schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

BVB-Newsthread vom 28.03.2021 (BVB)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Sonntag, 28.03.2021, 06:09 (vor 297 Tagen)

Aktuelle News rund um den BVB bitte in diesen Thread posten.

Tags:
News, Neuigkeiten, Newsthread, BVB

RN: Torwartduell Bürki - Hitz statt Neuverpflichtung?

Will Kane @, Saarbrücken, Sonntag, 28.03.2021, 20:59 (vor 297 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

In einem Bezahlartikel (daher nicht verlinkt) berichtet die Ruhr-Nachrichten über Pläne beim BVB, die aktuelle Nr. 1 im Tor Hitz und den jahrelangen Stammtorhüter Bürki die Position der Nr. 1 für die neue Saison in einer Art ‚Duell‘ zu ermitteln. Die Verträge sowohl von Bürki, als auch von Hitz laufen noch bis 2023. Dass man sich auf dem Transfermarkt nach einem neuen Torwsrt umschaue, sei eine Art ‚Vorsichtsmaßnahme‘, insbesondere falls der zukünftige Trainer Rose einen neuen Keeper als notwendig erachten würde,

Erwähnt wird u.a. auch, dass Bürki die Entscheidung, dass er nach Auskurierung seiner Verletzung nicht ins Tor als Stammkeeper zurückkehren würde, wohl ziemlich zu schaffen mache.

Meiner persönlichen Meinung nach kann es durchaus sein, dass man auf dem Transfermarkt bislang niemanden mit den gewünschten Profil gefunden hat, der von seinen gehaltlichen Vorstellungen nicht höher als das Gehaltsniveau Bürkis liegt, besser noch daunter. Möglicherweise auch im ‚Gesamtpaket‘ mit einem möglicherweise für Bürki zu erzielenden Transfererlös.

Man hat diverse, teilweise gravierende ‚Baustellen‘ im Kader und Rose dürfte auch aufgrund des von ihm präferierten Spielstils auch noch den einen oder anderen Wunsch haben. Da muss man angesichts sehr knapper Kassen gewichten, welchen Positionen man in der Neubesetzung Priorität einräumt. Die Torwsrtposition könnte dann gemäß diesem RN-Artikel nicht dazugehören.

RN: Torwartduell Bürki - Hitz statt Neuverpflichtung?

DanVanKes, Preetz, Sonntag, 28.03.2021, 23:39 (vor 297 Tagen) @ Will Kane

Wir haben auf der TW Position absolutes Mittelmaß, welches nicht reicht für einen der vorderen Plätze. Beiden fehlt so etwas die spielerische Attitude und in der Strafraumbeherrschung sind beide am unteren Ende der Skala.

Vor allem, kann es ja sein, dass sich einer fängt, aber sobald da nur mal eine Unsicherheit ist, fängt alles wieder von vorne an. Bürki ist einfach verbrannt.
Hitz eine solide Nr.2 ohne überragendes Potenzial

RN: Torwartduell Bürki - Hitz statt Neuverpflichtung?

DomJay @, Köln, Sonntag, 28.03.2021, 21:14 (vor 297 Tagen) @ Will Kane

In einem Bezahlartikel (daher nicht verlinkt) berichtet die Ruhr-Nachrichten über Pläne beim BVB, die aktuelle Nr. 1 im Tor Hitz und den jahrelangen Stammtorhüter Bürki die Position der Nr. 1 für die neue Saison in einer Art ‚Duell‘ zu ermitteln. Die Verträge sowohl von Bürki, als auch von Hitz laufen noch bis 2023. Dass man sich auf dem Transfermarkt nach einem neuen Torwsrt umschaue, sei eine Art ‚Vorsichtsmaßnahme‘, insbesondere falls der zukünftige Trainer Rose einen neuen Keeper als notwendig erachten würde,

Erwähnt wird u.a. auch, dass Bürki die Entscheidung, dass er nach Auskurierung seiner Verletzung nicht ins Tor als Stammkeeper zurückkehren würde, wohl ziemlich zu schaffen mache.

Meiner persönlichen Meinung nach kann es durchaus sein, dass man auf dem Transfermarkt bislang niemanden mit den gewünschten Profil gefunden hat, der von seinen gehaltlichen Vorstellungen nicht höher als das Gehaltsniveau Bürkis liegt, besser noch daunter. Möglicherweise auch im ‚Gesamtpaket‘ mit einem möglicherweise für Bürki zu erzielenden Transfererlös.

Man hat diverse, teilweise gravierende ‚Baustellen‘ im Kader und Rose dürfte auch aufgrund des von ihm präferierten Spielstils auch noch den einen oder anderen Wunsch haben. Da muss man angesichts sehr knapper Kassen gewichten, welchen Positionen man in der Neubesetzung Priorität einräumt. Die Torwsrtposition könnte dann gemäß diesem RN-Artikel nicht dazugehören.

Ohne Moos nix los ;) Ich denke auch andere Positionen müssen besetzt werden, der Torhüter kann. Insbesondere wenn es keinen Abnehmer für Bürki findet.

Bürki hingegen sollte die Pause nutzen um an seinen Schwächen zu arbeiten. Insbesondere das Spiel mit dem Ball.

RN: Torwartduell Bürki - Hitz statt Neuverpflichtung?

Gargamel09 @, Sonntag, 28.03.2021, 21:07 (vor 297 Tagen) @ Will Kane

In einem Bezahlartikel (daher nicht verlinkt) berichtet die Ruhr-Nachrichten über Pläne beim BVB, die aktuelle Nr. 1 im Tor Hitz und den jahrelangen Stammtorhüter Bürki die Position der Nr. 1 für die neue Saison in einer Art ‚Duell‘ zu ermitteln. Die Verträge sowohl von Bürki, als auch von Hitz laufen noch bis 2023. Dass man sich auf dem Transfermarkt nach einem neuen Torwsrt umschaue, sei eine Art ‚Vorsichtsmaßnahme‘, insbesondere falls der zukünftige Trainer Rose einen neuen Keeper als notwendig erachten würde,

Erwähnt wird u.a. auch, dass Bürki die Entscheidung, dass er nach Auskurierung seiner Verletzung nicht ins Tor als Stammkeeper zurückkehren würde, wohl ziemlich zu schaffen mache.

Meiner persönlichen Meinung nach kann es durchaus sein, dass man auf dem Transfermarkt bislang niemanden mit den gewünschten Profil gefunden hat, der von seinen gehaltlichen Vorstellungen nicht höher als das Gehaltsniveau Bürkis liegt, besser noch daunter. Möglicherweise auch im ‚Gesamtpaket‘ mit einem möglicherweise für Bürki zu erzielenden Transfererlös.

Man hat diverse, teilweise gravierende ‚Baustellen‘ im Kader und Rose dürfte auch aufgrund des von ihm präferierten Spielstils auch noch den einen oder anderen Wunsch haben. Da muss man angesichts sehr knapper Kassen gewichten, welchen Positionen man in der Neubesetzung Priorität einräumt. Die Torwsrtposition könnte dann gemäß diesem RN-Artikel nicht dazugehören.

Quelle surprise.

Vielleicht ist der 17 Jährige TH, der von Hannover kommt, einer wie Donnarumma

RN: Torwartduell Bürki - Hitz statt Neuverpflichtung?

Spielmacher, Ort, Montag, 29.03.2021, 09:20 (vor 296 Tagen) @ Gargamel09

Donnarumma hatte neben seinem zweifellos Riesentalent auch das Glück, dass Milan zu dieser Zeit im Niemandsland war. Hätte Milan oben und in der CL mitgespielt, dann wäre es vielleicht anders gelaufen.
Die Torhüterposition ist dermaßen wichtig, dass alle Topklubs hier auf gestandene Keeper setzen. Ich kann mich gar nicht erinnern, wann zuletzt ein junges Talent auf dieser Position bei einem der großen Klubs den Durchbruch schaffte.
Eigentlich alle guten Torhüter gingen den Weg über einen kleinen zu einem großen Verein.

RN: Torwartduell Bürki - Hitz statt Neuverpflichtung?

Will Kane @, Saarbrücken, Sonntag, 28.03.2021, 22:00 (vor 297 Tagen) @ Gargamel09

In einem Bezahlartikel (daher nicht verlinkt) berichtet die Ruhr-Nachrichten über Pläne beim BVB, die aktuelle Nr. 1 im Tor Hitz und den jahrelangen Stammtorhüter Bürki die Position der Nr. 1 für die neue Saison in einer Art ‚Duell‘ zu ermitteln. Die Verträge sowohl von Bürki, als auch von Hitz laufen noch bis 2023. Dass man sich auf dem Transfermarkt nach einem neuen Torwsrt umschaue, sei eine Art ‚Vorsichtsmaßnahme‘, insbesondere falls der zukünftige Trainer Rose einen neuen Keeper als notwendig erachten würde,

Erwähnt wird u.a. auch, dass Bürki die Entscheidung, dass er nach Auskurierung seiner Verletzung nicht ins Tor als Stammkeeper zurückkehren würde, wohl ziemlich zu schaffen mache.

Meiner persönlichen Meinung nach kann es durchaus sein, dass man auf dem Transfermarkt bislang niemanden mit den gewünschten Profil gefunden hat, der von seinen gehaltlichen Vorstellungen nicht höher als das Gehaltsniveau Bürkis liegt, besser noch daunter. Möglicherweise auch im ‚Gesamtpaket‘ mit einem möglicherweise für Bürki zu erzielenden Transfererlös.

Man hat diverse, teilweise gravierende ‚Baustellen‘ im Kader und Rose dürfte auch aufgrund des von ihm präferierten Spielstils auch noch den einen oder anderen Wunsch haben. Da muss man angesichts sehr knapper Kassen gewichten, welchen Positionen man in der Neubesetzung Priorität einräumt. Die Torwsrtposition könnte dann gemäß diesem RN-Artikel nicht dazugehören.


Quelle surprise.

Vielleicht ist der 17 Jährige TH, der von Hannover kommt, einer wie Donnarumma

Das Talent scheint er zu haben.

Wenn man es richtig anfasst, dann könnte er in zwei Jahren die Nr. 1 des BVB sein. Wäre nicht der erste so junge Keeper, dem dies gelänge.

Die Verträge von Hitz und Bürki gehen jedenfalls bis 2023.

RN: Torwartduell Bürki - Hitz statt Neuverpflichtung?

Gargamel09 @, Sonntag, 28.03.2021, 22:48 (vor 297 Tagen) @ Will Kane
bearbeitet von Gargamel09, Sonntag, 28.03.2021, 22:54

In einem Bezahlartikel (daher nicht verlinkt) berichtet die Ruhr-Nachrichten über Pläne beim BVB, die aktuelle Nr. 1 im Tor Hitz und den jahrelangen Stammtorhüter Bürki die Position der Nr. 1 für die neue Saison in einer Art ‚Duell‘ zu ermitteln. Die Verträge sowohl von Bürki, als auch von Hitz laufen noch bis 2023. Dass man sich auf dem Transfermarkt nach einem neuen Torwsrt umschaue, sei eine Art ‚Vorsichtsmaßnahme‘, insbesondere falls der zukünftige Trainer Rose einen neuen Keeper als notwendig erachten würde,

Erwähnt wird u.a. auch, dass Bürki die Entscheidung, dass er nach Auskurierung seiner Verletzung nicht ins Tor als Stammkeeper zurückkehren würde, wohl ziemlich zu schaffen mache.

Meiner persönlichen Meinung nach kann es durchaus sein, dass man auf dem Transfermarkt bislang niemanden mit den gewünschten Profil gefunden hat, der von seinen gehaltlichen Vorstellungen nicht höher als das Gehaltsniveau Bürkis liegt, besser noch daunter. Möglicherweise auch im ‚Gesamtpaket‘ mit einem möglicherweise für Bürki zu erzielenden Transfererlös.

Man hat diverse, teilweise gravierende ‚Baustellen‘ im Kader und Rose dürfte auch aufgrund des von ihm präferierten Spielstils auch noch den einen oder anderen Wunsch haben. Da muss man angesichts sehr knapper Kassen gewichten, welchen Positionen man in der Neubesetzung Priorität einräumt. Die Torwsrtposition könnte dann gemäß diesem RN-Artikel nicht dazugehören.


Quelle surprise.

Vielleicht ist der 17 Jährige TH, der von Hannover kommt, einer wie Donnarumma


Das Talent scheint er zu haben.

Wenn man es richtig anfasst, dann könnte er in zwei Jahren die Nr. 1 des BVB sein. Wäre nicht der erste so junge Keeper, dem dies gelänge.

Die Verträge von Hitz und Bürki gehen jedenfalls bis 2023.

Muss ja einen Hoffnungsschimmer am TH-Himmel geben... .

Was Rose angeht, bekommt er mit Bürki/Hitz den nächsten Sommer, mit dem war er zufrieden, also wird er mMn keinen großen Handlungsbedarf auf dieser Position sehen. Kann natürlich sein, dass Bürki das nicht schmeckt, sich erneut um die Nr. 1 zu duellieren, dann könnte er den Absprung machen, wenn ein gutes Angebot eintrudelt - nur dann müsste gehandelt werden, oder Unbehaun wird die nr. 2.

Thomas Meunier Interview

, Sonntag, 28.03.2021, 12:28 (vor 297 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Google Translate

“Im Moment bin ich durchschnittlich, aber die Hälfte des Teams ist durchschnittlich und das ist das Problem”


“Nein, das ist nicht der Meunier der großen Abende. Seit Januar und meiner Verletzung habe ich nicht mehr viele Spiele gespielt. Mir fehlt ein bisschen der Rhythmus, es ist ein bisschen kompliziert. Aber in der ersten Runde habe ich alles gespielt. Und ich habe wie ein Verteidiger gespielt und das passt nicht zu mir. Also ja, ich bin ein Verteidiger, ok, aber ich muss in einer Mannschaft spielen, die das Spiel offensiver macht als die anderen, und ich muss diesen zusätzlichen Beitrag offensiv leisten, wie ich es immer bei PSG, in Brügge, in der Nationalmannschaft getan habe. Ich muss etwas mehr von mir verlangen.

Quelle: https://www.rtbf.be/sport/football/diablesrouges/detail_thomas-meunier-se-confie-le-genie-de-martinez-sa-saison-moyenne-et-sa-critique-des-reseaux-sociaux?id...

Thomas Meunier Interview

Bounty @, Dienstag, 30.03.2021, 08:45 (vor 295 Tagen) @ FlandernBVB

Sorry aber hoffentlich trennt man sich im Sommer von ihm.

Thomas Meunier Interview

Fugazi1982, Ort, Montag, 29.03.2021, 17:00 (vor 296 Tagen) @ FlandernBVB

Mit deepl übersetzt:
„Nein, es ist nicht der Meunier der großen Nächte. Seit Januar und meiner Verletzung habe ich nicht mehr viele Spiele gemacht. Eine von Zeit zu Zeit. Ich bin ein bisschen aus dem Rhythmus, es ist ein bisschen kompliziert. Aber in der ersten Runde habe ich alles gespielt. Und ich habe als Verteidiger gespielt und das ist nicht das, was ich gut kann. Also ja, ich bin ein Verteidiger, aber ich muss in einer Mannschaft spielen, die das Spiel offensiver spielt als die anderen und ich muss diesen zusätzlichen Beitrag offensiv leisten, wie ich es immer bei PSG, bei Brügge, in der Nationalmannschaft hatte. Ich muss ein bisschen mehr von mir verlangen.“
„Ich bin keine Nummer 10, das ist nicht meine Position, ich kann den Unterschied nicht allein ausmachen. Das ist nicht das, worum ich gebeten wurde. Ich werde wirklich von der Dynamik des Teams beeinflusst. Im Moment bin ich also Durchschnitt, aber die Hälfte des Teams ist Durchschnitt und das ist das Problem. Wir können keinen Unterschied machen. Wir sind 6. Wir sind im Moment aus der Champions League raus. Wir sind im Halbfinale des Pokals und spielen gegen City in der Champions League. Und wir sind nicht in unserer besten Zeit. Diese Saison, einmal geht es, einmal nicht...

Fehlt die gelbe Wand?

Ja, eindeutig. Ich habe in Dortmund vor allem wegen der Fans unterschrieben und durfte im September nur 10.000 Fans ins Stadion lassen.

Aber ich brauche diesen positiven Schwung, um in der richtigen Stimmung zu sein.“

Thomas Meunier Interview

, Sonntag, 28.03.2021, 16:52 (vor 297 Tagen) @ FlandernBVB

Google Translate

“Im Moment bin ich durchschnittlich, aber die Hälfte des Teams ist durchschnittlich und das ist das Problem”

Ja die Hälfte des Teams ist momentan Durchschnitt.

Aber du liegst darunter. Morey spielt mittlerweile durchschnittlich und damit eine ganze Klasse besser als du.

Regelmäßig durch individuelle Fehler für Gegentore zu sorgen ist kein Durchschnitt.

Thomas Meunier Interview

Karak Varn @, Ostfriesland, Sonntag, 28.03.2021, 12:40 (vor 297 Tagen) @ FlandernBVB

Da fehlt leider aber noch etwas bis Durchschnitt, Thomas.

Und dann wüsste ich gerne wo der Maßstab angesetzt werden soll. Oder anders: Meint er jetzt unterzuperformen, weil es am Spielstil oder System liegt? Und daran, dass viele andere auch immer wieder Grütze abliefern?

Er hat ca. 3 gute Flanken geschlagen. Offensiv. In allen Spielen zusammen genommen. Und 4-5 mal hat er durch einen direkten Fehler Punkte gekostet. Ganz ganz dicke Böcke.
Das ist nicht mal im Ansatz Durchschnitt, das ist einfach nur Mist.

Und dann durch die Blume zu sagen (ist nicht das erste mal!), dass er nicht gerne defensiv spielt, finde ich bedenklich. Für einen Verteidiger. Als Signal. Bei der Karriere, bei dem was er bringen könnte und bei dem sehr hohen Gehalt.

Thomas Meunier Interview

neo_fisch @, Dortmund, Sonntag, 28.03.2021, 14:54 (vor 297 Tagen) @ Karak Varn

Da fehlt leider aber noch etwas bis Durchschnitt, Thomas.

Und dann wüsste ich gerne wo der Maßstab angesetzt werden soll. Oder anders: Meint er jetzt unterzuperformen, weil es am Spielstil oder System liegt? Und daran, dass viele andere auch immer wieder Grütze abliefern?

Er hat ca. 3 gute Flanken geschlagen. Offensiv. In allen Spielen zusammen genommen. Und 4-5 mal hat er durch einen direkten Fehler Punkte gekostet. Ganz ganz dicke Böcke.
Das ist nicht mal im Ansatz Durchschnitt, das ist einfach nur Mist.

Und dann durch die Blume zu sagen (ist nicht das erste mal!), dass er nicht gerne defensiv spielt, finde ich bedenklich. Für einen Verteidiger. Als Signal. Bei der Karriere, bei dem was er bringen könnte und bei dem sehr hohen Gehalt.

Huch. Also ich habe das besagte von ihm durchaus selbstkritisch gewertet.
Kern: Klar, seine Position ist Verteidiger, aber er muss mehr offensiv tun als bisher (so habe ich seinen offensiven Zusatzbeitrag interpretiert, der ihm fehlt).

Und das "Durchschnitt": Es steht ihm nicht zu, zu schreiben, dass ALLE ALLES Scheisse machen.
Er wählt den diplomatischen Weg, das halbe Team spielt Durchschnitt-Käse (ergo Scheiss), also fehlt was nach oben.

Thomas Meunier Interview

Klopfer ⌂, Dortmund, Sonntag, 28.03.2021, 12:38 (vor 297 Tagen) @ FlandernBVB

Und ich habe wie ein Verteidiger gespielt und das passt nicht zu mir. Also ja, ich bin ein Verteidiger, ok, aber ich muss in einer Mannschaft spielen, die das Spiel offensiver macht als die anderen, und ich muss diesen zusätzlichen Beitrag offensiv leisten, wie ich es immer bei PSG, in Brügge, in der Nationalmannschaft getan habe.

Was denn nun, will er jetzt lieber verteidigen oder offensiv spielen ?

Er beschwert er sich also über die Doppelbelastung, weil wir so offensiv spielen und er als Außenverteidiger einen "zusätzlichen Beitrag" leisten muss.

Sowas aber auch, das hätte man ihm besser vorher sagen sollen.

SGG
Klopfer

Thomas Meunier Interview

waltrock ⌂ @, Sonntag, 28.03.2021, 12:42 (vor 297 Tagen) @ Klopfer

Ich glaube die Aussage funktioniert in der Übersetzung nicht.

Er sagt, er verteidigt nur durchschnittlich, muss da besser werden. Gleichzeitig kann er seine Stärken nicht ausspielen, wenn er lediglich defensiv ausgerichtet spielen muss. Er sieht seine Stärken als offensiv ausgerichteter Verteidiger.

Thomas Meunier Interview

Gargamel09 @, Sonntag, 28.03.2021, 12:51 (vor 297 Tagen) @ waltrock

Ich glaube die Aussage funktioniert in der Übersetzung nicht.

Er sagt, er verteidigt nur durchschnittlich, muss da besser werden. Gleichzeitig kann er seine Stärken nicht ausspielen, wenn er lediglich defensiv ausgerichtet spielen muss. Er sieht seine Stärken als offensiv ausgerichteter Verteidiger.

Hat man bei dem Konter in München gesehen, als er allein vor Neuer den Flattermann bekommen hat und für München das Tor einleitete. Also für München war er in dieser Situation sowohl als Verteidiger (besser kann man diese große Möglichkeit nicht klären), als auch als Passgeber - ein Pre-Pre-Assist geht an ihn - der 12 Mann

Thomas Meunier Interview

waltrock ⌂ @, Sonntag, 28.03.2021, 13:07 (vor 297 Tagen) @ Gargamel09

Hat Hakimi auch oft hin bekommen.

Thomas Meunier Interview

Gargamel09 @, Sonntag, 28.03.2021, 13:14 (vor 297 Tagen) @ waltrock

Hat Hakimi auch oft hin bekommen.

Der Vergleich verbietet sich bisher, weil Meunier weder offensiv noch defensiv etwas hinbekommt

Thomas Meunier Interview

waltrock ⌂ @, Sonntag, 28.03.2021, 13:24 (vor 297 Tagen) @ Gargamel09

Ja, das sieht er in dem Interview ja auch selbst genauso.

Ich will ihn auch nicht verteidigen. Seine Leistungen sind sehr überschaubar in diesem Jahr.

Ich wollte nur zu Bedenken geben, dass offensiv ausgerichtete AV auch mal dazu neigen, extrem gefährliche Ballverluste zu erleiden, da zu wenig Spieler in den Situationen hinter dem Ball sind.

Würde ihm offensiv mehr gelingen, würde man aber eben diese Ballverluste akzeptieren.

Thomas Meunier Interview

Kayldall, Luxemburg, Sonntag, 28.03.2021, 15:08 (vor 297 Tagen) @ waltrock
bearbeitet von Kayldall, Sonntag, 28.03.2021, 15:13

Ich finde das eine Frechheit von Meunier zu fordern man soll das System an ihn anpassen damit er etwas besser spielt. Sowas kann vielleicht ein Superstar Spieler fordern, aber nicht jemand, der so eine Grütze bisher spielt wie er. Hakimi ist offensiv saustark und dazu superschnell und hat selbst viele Tore erzielt, wenn er mal mit nach vorne ging und sein einziges Defizit ist, dass er mal Bälle leichtsinnig verliert. Bei Meunier sehe ich aber auch keine Stärken in der Offensive, zumindest nicht, wenn er über den Flügel kommt. Als ehemaliger Stürmer wäre er vielleicht mit seinem Körperbau und seiner mangelnden Schnelligkeit als zentraler Stürmer(Kategorie Brecher) eher brauchbar. Aussenverteidiger sollten doch eher stark sein in Bereichen wie Kondition und Schnelligkeit, vielleicht noch Antritt. Dazu wären dann defensive Fähigkeiten hilfreich für einen defensiver agierenden oder Offensive für einen offensiver agierenden AV.

Thomas Meunier Interview

simie, Krefeld, Montag, 29.03.2021, 15:34 (vor 296 Tagen) @ Kayldall

Fordert er das in dem Interview?

Thomas Meunier Interview

hanness, Sonntag, 28.03.2021, 12:33 (vor 297 Tagen) @ FlandernBVB

Nur ist er offensiv shit. Steif, kann nicht flanken und rennt mit dem Ball ins Aus. Er sieht sich wohl als Kostic, aber ist eher ein Schürrle

Thomas Meunier Interview

Burgsmüller84 @, Sonntag, 28.03.2021, 12:42 (vor 297 Tagen) @ hanness

Er ist wie es Schürrle in Bestform war, aber nur in der Defensive. Also insgesamt nicht gut genug.

Thomas Meunier Interview

Burgsmüller84, Sonntag, 28.03.2021, 16:57 (vor 297 Tagen) @ Burgsmüller84

Er ist wie es Schürrle in Bestform war, aber nur in der Defensive. Also insgesamt nicht gut genug.

Schürrle in guter Form hat uns im Stöger Winter einige wichtige Punkte für die CL gesichert.

Sein erstes Buli Spiel hier war auch bärenstark dann die Verletzung, dann ob des Krankenstandes gegen Madrid zu früh wieder angefangen, getroffen und wieder verletzt...das hatte bei Schürrle durchaus seine Gründe ...

Thomas Meunier Interview

Cthulhu @, Essen, Montag, 29.03.2021, 09:26 (vor 296 Tagen) @ Arrigo Sacchi

Er ist wie es Schürrle in Bestform war, aber nur in der Defensive. Also insgesamt nicht gut genug.


Schürrle in guter Form hat uns im Stöger Winter einige wichtige Punkte für die CL gesichert.

Sein erstes Buli Spiel hier war auch bärenstark dann die Verletzung, dann ob des Krankenstandes gegen Madrid zu früh wieder angefangen, getroffen und wieder verletzt...das hatte bei Schürrle durchaus seine Gründe ...

Hat Schürrle wegen seiner Verletzung verlernt, einen Ball anzunehmen? Es mag schon sein, dass Schürrle mehr kann, als er bei uns gezeigt hat, im Laufe seiner Karriere hat er ja auch schon durchaus Tore erzielt, aber seine Defizite im Umgang mit dem Ball waren für unsere Offensive ähnlich tödlich wie Meuniers Aussetzer in der Defensive.

BVB II-Dauerbrenner: „Können mit einem Lächeln auf die Tabelle schauen“

CHS ⌂ @, Lünen / Dortmund, Sonntag, 28.03.2021, 08:18 (vor 297 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Quelle: Reviersport

Gruß

CHS

Amateure | "Die Null gehalten und dreckig gewonnen": BVB neun Punkte vor RWE

CHS ⌂ @, Lünen / Dortmund, Sonntag, 28.03.2021, 08:02 (vor 297 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Quelle: Kicker

Gruß

CHS

Handball | Borussinnen feiern den höchsten Saisonsieg und die mehr als geglückte Generalprobe

CHS ⌂ @, Lünen / Dortmund, Sonntag, 28.03.2021, 08:00 (vor 297 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Quelle: Ruhrnachrichten

Gruß

CHS

@Forumsbild

Rupo @, Ruhrpott, Sonntag, 28.03.2021, 11:06 (vor 297 Tagen) @ CHS

könnten wir vielleicht für Mittwoch nen Handball Bild haben, auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft?

16:46

Rupo @, Ruhrpott, Sonntag, 28.03.2021, 08:56 (vor 297 Tagen) @ CHS

https://www.kicker.de/mainz-gegen-dortmund-2021-handball-frauen-bundesliga-4678775/ergebnis

auch wenn Mainz vorletzter ist, schon nicht mehr Wettbewerb tauglich..

9:23
7:23

krasse Halbzeiten.
Mittwoch gegen Bietigheim
https://www.kicker.de/dortmund-gegen-bietigheim-2021-handball-frauen-bundesliga-4678769/spielinfo
Meisterschaft klar machen :-)

879464 Einträge in 9886 Threads, 13092 registrierte Benutzer, 499 Benutzer online (75 registrierte, 424 Gäste) Forumszeit: 19.01.2022, 17:55
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln