schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
Boardansicht

Allgemeine Newsschlagzeilen vom 22.02.2021 (Fußball allgemein)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Montag, 22. Februar 2021, 06:00 (vor 13 Tagen)

Aktuelle Fußballnews, die den BVB nicht betreffen, bitte in diesen Thread posten.

Tags:
News, Neuigkeiten, Newsthread

Daft Punk haben sich aufgelöst

Lattenknaller @, Madrid, Montag, 22. Februar 2021, 22:19 (vor 12 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Daft Punk haben sich aufgelöst

stoffel85 @, Montag, 22. Februar 2021, 22:52 (vor 12 Tagen) @ Lattenknaller

Eigentlich eher nich meine Musik, aber die sind/waren schon grandios.

Daft Punk haben sich aufgelöst

1890er @, Montag, 22. Februar 2021, 22:42 (vor 12 Tagen) @ Lattenknaller

Noch einmal 17 sein und im Village, Soundgarden oder Big Island One more Time hören...

Sch*lker Legende Olaf Thon: BVB-Mitleid "schwer zu ertragen"

CHS ⌂ @, Lünen, Montag, 22. Februar 2021, 09:22 (vor 13 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Quelle: Kicker

:-)

Gruß

CHS

Nur ein Saisonabbruch wegen Corona kann sie noch retten

laverda @, Dortmund-Sölde, Montag, 22. Februar 2021, 14:40 (vor 13 Tagen) @ CHS

laut Postillon

Nur ein Saisonabbruch wegen Corona kann sie noch retten

Frankonius @, Frankfurt, Montag, 22. Februar 2021, 17:35 (vor 12 Tagen) @ laverda

Wobei das gar nicht so weit hergeholt ist.
Im Frühjahr haben zumindest eine Vereine der 3. Liga die weit hinten standen (z.B. Preußen Münster) auf einen Abbruch gehofft.
Das hat aber nicht gefruchtet und die Preußen sind jetzt in der Regionalliga.
Da fällt den Postillon bestimmt bezüglich der Blauen in den nächsten Wochen noch Besseres ein (die Postillon-Artikel zum HSV oder den Bayern sind witziger).

Sch*lker Legende Olaf Thon: BVB-Mitleid "schwer zu ertragen"

Chappi1991 ⌂ @, Montag, 22. Februar 2021, 11:15 (vor 13 Tagen) @ CHS

Quelle: Kicker

:-)

Gruß

CHS

Na wenn das kein Arbeitsauftrag ist.

Wahnsinniger Respekt

Chappi1991 ⌂ @, Montag, 22. Februar 2021, 11:17 (vor 13 Tagen) @ Chappi1991

P.S. Ich habe wahnsinngen Respekt vor den Blauen. Sie sind so knapp am Tasmania-Rekord vorbei geschrammt (Vize sozusagen!). Aber sie geben dann nicht einfach auf! Sie sind schon wieder bei sieben. Nur noch 24, Jungs!

Wahnsinniger Respekt

Garum @, Bornum am Harz, Montag, 22. Februar 2021, 12:50 (vor 13 Tagen) @ Chappi1991

P.S. Ich habe wahnsinngen Respekt vor den Blauen. Sie sind so knapp am Tasmania-Rekord vorbei geschrammt (Vize sozusagen!). Aber sie geben dann nicht einfach auf! Sie sind schon wieder bei sieben. Nur noch 24, Jungs!

Sind aber nur noch 12 Spieltage und dann sind sie weg. Nie mehr erste Liga.

Wahnsinniger Respekt

Alones, Budapest, Montag, 22. Februar 2021, 11:32 (vor 13 Tagen) @ Chappi1991

P.S. Ich habe wahnsinngen Respekt vor den Blauen. Sie sind so knapp am Tasmania-Rekord vorbei geschrammt (Vize sozusagen!). Aber sie geben dann nicht einfach auf! Sie sind schon wieder bei sieben. Nur noch 24, Jungs!

Ich bin auch weiterhin der Meinung, dass die Blauen sich das Prädikat "schlechteste Bundesligamannschaft aller Zeiten" verdient haben. Tasmnia hat in 34 Spielen immerhin zwei Siege zustande gebracht. Die Blauen in 38 Spielen gerade einmal einen einzigen. Das dürfte ein Rekord für die Ewigkeit werden.

Wahnsinniger Respekt

SpielDesJahrhunderts, Karlsruhe, Montag, 22. Februar 2021, 17:04 (vor 13 Tagen) @ Alones

Ich bin auch weiterhin der Meinung, dass die Blauen sich das Prädikat "schlechteste Bundesligamannschaft aller Zeiten" verdient haben. Tasmnia hat in 34 Spielen immerhin zwei Siege zustande gebracht. Die Blauen in 38 Spielen gerade einmal einen einzigen. Das dürfte ein Rekord für die Ewigkeit werden.

S-U-N Tasmania 2-4-28 -> 10 Punkte
S-U-N Blaulkraut bislang 1-6-15 -> 9 Punkte

Es ist noch nicht vorbei. :-)

Wahnsinniger Respekt

markus93 @, Montag, 22. Februar 2021, 13:08 (vor 13 Tagen) @ Alones

Zudem war Tasmania faktisch eigentlich ein Regionalligist.

Wahnsinniger Respekt

CHS ⌂ @, Lünen, Montag, 22. Februar 2021, 13:11 (vor 13 Tagen) @ markus93

Zudem war Tasmania faktisch eigentlich ein Regionalligist.

Hihi, das waren alle Aufsteiger damals. Bis Mitte der 70er Jahren gab es keine zweite Liga, nur die Regionalligen. Nicht umsonst sind wir bei unserem letzten Abstieg in der Regionalliga West gelandet. Erst zwei Jahre später gab es die zweigleisige Zweite Bundesliga.

Gruß

CHS

Wahnsinniger Respekt

pactum Trotmundense, Syburg, Montag, 22. Februar 2021, 13:18 (vor 13 Tagen) @ CHS

Zudem war Tasmania faktisch eigentlich ein Regionalligist.


Hihi, das waren alle Aufsteiger damals. Bis Mitte der 70er Jahren gab es keine zweite Liga, nur die Regionalligen. Nicht umsonst sind wir bei unserem letzten Abstieg in der Regionalliga West gelandet. Erst zwei Jahre später gab es die zweigleisige Zweite Bundesliga.

Ich denke er meint den Umstand, dass man Tasmania aus politischen Gründen in die Bundesliga gezwungen hat und sie sich dort eine Saison lang demütigen lassen mussten, obwohl die Mannschaft eben nur eine Regionalliga-Mannschaft war.

Wahnsinniger Respekt

Sascha @, Dortmund, Montag, 22. Februar 2021, 13:32 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

Zudem war Tasmania faktisch eigentlich ein Regionalligist.


Hihi, das waren alle Aufsteiger damals. Bis Mitte der 70er Jahren gab es keine zweite Liga, nur die Regionalligen. Nicht umsonst sind wir bei unserem letzten Abstieg in der Regionalliga West gelandet. Erst zwei Jahre später gab es die zweigleisige Zweite Bundesliga.


Ich denke er meint den Umstand, dass man Tasmania aus politischen Gründen in die Bundesliga gezwungen hat und sie sich dort eine Saison lang demütigen lassen mussten, obwohl die Mannschaft eben nur eine Regionalliga-Mannschaft war.

Klingt für mich stark nach den Blauen.

Wahnsinniger Respekt

pactum Trotmundense, Syburg, Montag, 22. Februar 2021, 14:41 (vor 13 Tagen) @ Sascha

Klingt für mich stark nach den Blauen.

Nur, dass die Viecher ihr Schicksal verdient haben und Tasmania letztlich ein Opfer des DFB wurde, der unbedingt die Reichshauptstadt in der Liga als Stachel in der Roten Wüste wollte. Die Lobbyarbeit von Axel Springer für West-Berlin in der Bundesliga war enorm. Würde mich nicht wundern, wenn damals so einige Funktionäre großzügige Geschenke erhielten.

Wahnsinniger Respekt

TrainerFuxx @, Cosmopolit, Montag, 22. Februar 2021, 16:34 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

Lass mich raten? Deine blauen Freunde haben dich nicht nur dein Leben lang gemobbt und gehänselt, sondern auch ständig im Freibad unter Wasser gedrückt. Anders kann ich mir den Müll nicht erklären, den du von Dir gibst.

Genau mein Humor :D

PokerFaith21, Bonn/Düsseldorf, Montag, 22. Februar 2021, 18:56 (vor 12 Tagen) @ TrainerFuxx

LOL

Wahnsinniger Respekt

burz @, Lünen, Montag, 22. Februar 2021, 18:40 (vor 12 Tagen) @ TrainerFuxx

Lass mich raten? Deine blauen Freunde haben dich nicht nur dein Leben lang gemobbt und gehänselt, sondern auch ständig im Freibad unter Wasser gedrückt. Anders kann ich mir den Müll nicht erklären, den du von Dir gibst.

Jetzt mal langsam...Wer schreibt hier üblicherweise Müll? Du oder er?

Wahnsinniger Respekt

markus93 @, Montag, 22. Februar 2021, 17:31 (vor 12 Tagen) @ TrainerFuxx

Ähm was?

Wahnsinniger Respekt

markus93 @, Montag, 22. Februar 2021, 13:28 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

Die genauen Umstände kenne ich im Detail nicht, weiß aber das sich Tasmania sportlich eben gar nicht für die Bundesliga qualifiziert hat. Daher waren sie ja eigentlich noch Regionalligist und Blau ist die schlechteste Bundesligamannschaft :-)
Möchte jetzt auch keine Gegenargumente hören ;-)

Wahnsinniger Respekt

pactum Trotmundense, Syburg, Montag, 22. Februar 2021, 15:03 (vor 13 Tagen) @ markus93

Die genauen Umstände kenne ich im Detail nicht, weiß aber das sich Tasmania sportlich eben gar nicht für die Bundesliga qualifiziert hat. Daher waren sie ja eigentlich noch Regionalligist und Blau ist die schlechteste Bundesligamannschaft :-)
Möchte jetzt auch keine Gegenargumente hören ;-)

Die Umstände sind schnell erklärt. Bei Gründung der Bundesliga stand auch West-Berlin ein Startplatz zu. Tasmania war damals der erfolgreichere Verein, während Hertha die größere Basis hatte. Es bewarben sich Hertha, Tasmania und TeBe. Sportlich hätte Tasmania den Platz erhalten müssen, aber dank guter Bilanzfälschung bei Hertha BSC, entschied man sich für die wirtschaftlich vermeintlich stärkere Hertha. Der Betrug flug später auf, Hertha musste zwangsabsteigen. Aber nicht wegen des Betrugs, sondern der 200.000 DM die in der Kasse fehlten. So kam der Betrug letztlich auch raus.

Wie dem auch sei. Die Liga sollte aufgestockt werden, weil Schalke sonst abgestiegen wäre, aber der Reichsrekordmeister wichtig war. Eigentlich sollte kein Berliner Verein aufsteigen, weil sportlich andere Vereine attraktiver waren. Es sollte eine Aufstiegsrunde geben, aber ohne Berliner. Axel Springer insistierte erfolgreich beim DFB, dass Berlin immerhin die Hauptstadt Großdeutschlands sei und es wichtig sei, dass man den Kommis in der Zone die Überlegenheit des westdeutschen Fußballsystems mitten in ihrem Gebiet zu demonstrieren. Zudem darf man der West-Berliner Bevölkerung keinen Anker ins freie Deutschland nehmen. Fußall war für Axel einer dieser Anker.

Die ganze Nummer zog sich bis kurz vor den Start der Liga. Tasmania wurde zwangsverpflichtet und hatte knapp eine Woche Zeit einen Kader für die Saison aufzustellen und der Rest ist Geschichte. Der Witz ist, dass Tasmania sogar in die Bundesliga wollte und für den Einzug in die Bundesliga kämpfte, aber durch den Hickhack des DFB und der weglaufenden Zeit Abstand davon nahm und sich auf die Planungen für die Berliner Liga konzentrierte. Opfer waren die Spieler, von denen einige aufgrund des Profistatuts ihre Arbeitsstellen aufgeben mussten. Da Tasmania aber finanziell überfordert war, blieben Gehälter aus und nicht wenige Spieler mussten Schulden machen.

Die ganze Tasmania-Nummer war ein einziges Trauerspiel.

Wahnsinniger Respekt

Erdbär @, Niederrhein, Montag, 22. Februar 2021, 18:20 (vor 12 Tagen) @ pactum Trotmundense

Danke. Hatte ich so null auf dem Schirm.

Wahnsinniger Respekt

markus93 @, Montag, 22. Februar 2021, 17:27 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

Danke für die Aufklärung. Die Kurzfassung ist also: Der DFB war schon damals ein inkompetenter Scheißhaufen? ;-)

ehrliches Mitleid ist die schlimmste Erniedrigung

DomJay @, Köln, Montag, 22. Februar 2021, 09:49 (vor 13 Tagen) @ CHS

Ist so, alle die den S05 Absturz feiern sind weniger schlimm als die wachsende Zahl der Mitleider. Denn letzteres heißt ja im Grunde, dass man die Rivalität auch aufgrund der gegnerischen Kampfunfähigkeit bereits zu Grabe getragen hat.

Sch*lker Legende Olaf Thon: BVB-Mitleid "schwer zu ertragen"

guy_incognito @, Rhein-Neckar, Montag, 22. Februar 2021, 09:26 (vor 13 Tagen) @ CHS

Quelle: Kicker

:-)

Gruß

CHS

Alles klar, bitte berücksichtigen bei blauen Arbeitskollegen und Bekannten:

"Von Beileidsbekundungen am Grab bitten wir abzusehen!"

Aber darauf rumtanzen dürfen doch weiter, oder?

Sch*lker Legende Olaf Thon: BVB-Mitleid "schwer zu ertragen"

max09 @, Montag, 22. Februar 2021, 09:42 (vor 13 Tagen) @ guy_incognito

Irgendwie macht das alles aber schon nachdenklich. Klar, selten war - ausgenommen beim HSV - ein Abstieg über Jahre hinweg so folgerichtig und Häme darf, gerade im Hinblick auf unsere schlechte Zeit 03-08 und deren überhebliches Verhalten damals, auf keinen Fall fehlen.

Aber:
Dann gucke ich auf die Tabelle, da sind die ersten 5 Plätze ausser Bayern (auch Schrott aber halt anders) und Frankfurt nur von Schrott belegt. Dazu steigt S04 (wer behauptet die gehören nicht in die BL belügt sich selbst) ab, der HSV überlegt sich pünktlich zum Frühling wieder ob er wirklich aufsteigen will. Und die allgemeine Situation im Fußball spitzt sich weiter zu, alleine die Aussagen von Rummenigge im SS sagen schon alles. Dazu bewegt sich unser lieber BVB auch immer mehr in eine Richtung in der ich mir Sorgen darum mache was uns in Zukunft noch bevorsteht.

Und ja, diese ganze Entwicklung gibt es bestimmt schon die letzten 20 Jahre. Aber gerade in den letzten 5-10 Jahren in Schritten die größer nicht sein könnten.

Sch*lker Legende Olaf Thon: BVB-Mitleid "schwer zu ertragen"

Thomas, Montag, 22. Februar 2021, 11:24 (vor 13 Tagen) @ max09

Dann gucke ich auf die Tabelle, da sind die ersten 5 Plätze ausser Bayern (auch Schrott aber halt anders) und Frankfurt nur von Schrott belegt.

Solange sich Vereine wie Freiburg, Augsburg, Bielefeld, Union, Mainz in der Bundesliga halten oder mit Vereinen wie Kiel oder Paderborn aufsteigen können, liegt es nicht an Leipzig, Hoffenheim, Wolfsburg und Co, dass Vereine wie der HSV oder die Blauen absteigen und nicht wieder hochkommen. Das hat, wie auch bei Hertha andere, ungute Gründe.

Sch*lker Legende Olaf Thon: BVB-Mitleid "schwer zu ertragen"

fallrückzieher @, Montag, 22. Februar 2021, 12:55 (vor 13 Tagen) @ Thomas

Dann gucke ich auf die Tabelle, da sind die ersten 5 Plätze ausser Bayern (auch Schrott aber halt anders) und Frankfurt nur von Schrott belegt.


Solange sich Vereine wie Freiburg, Augsburg, Bielefeld, Union, Mainz in der Bundesliga halten oder mit Vereinen wie Kiel oder Paderborn aufsteigen können, liegt es nicht an Leipzig, Hoffenheim, Wolfsburg und Co, dass Vereine wie der HSV oder die Blauen absteigen und nicht wieder hochkommen. Das hat, wie auch bei Hertha andere, ungute Gründe.

Und dass unter den ersten 5 derzeit nicht noch ein weiterer Traditionsverein ist, liegt ja mehr an unserer Doofheit als am kaputten System.

Sch*lker Legende Olaf Thon: BVB-Mitleid "schwer zu ertragen"

pactum Trotmundense, Syburg, Montag, 22. Februar 2021, 13:30 (vor 13 Tagen) @ fallrückzieher

Und dass unter den ersten 5 derzeit nicht noch ein weiterer Traditionsverein ist, liegt ja mehr an unserer Doofheit als am kaputten System.

Das System ist so wie es die Menschen haben wollen. Die Stadien sind voll (Corona mal bei Seite) und die Einschaltquoten hoch. Auch wenn es den Fans, die sich täglich mit ihrem Verein und dem Fußball befassen nicht passt, die Masse der Menschen stört sich nicht an der Existenz von RaBa oder Hoffenheim. Selbst unter Dortmundfans gibt es sehr sehr viele, denen z.B. der Hate auf RaBa aus den Reihen der aktiven Fanszene sehr peinlich ist. Wir sollten nicht vergessen, dass wir Kernfans auch nur in einer selbstgewählten Bubble leben.

Sch*lker Legende Olaf Thon: BVB-Mitleid "schwer zu ertragen"

Habakuk, OWL, Montag, 22. Februar 2021, 13:40 (vor 13 Tagen) @ pactum Trotmundense

So ist es. Außerdem ist doch jeder, der (wie ich) sein Geld an Sky oder DAZN überweist, letztlich mit daran Schuld, dass alles so läuft, wie es läuft. Ich habe aber auch keine Idee, wie man alles wieder zurücksetzen kann auf Regionalliga.

RB und ähnliche Konstrukte finde ich übrigens nur Scheiße, zu Hass reicht es bei mir nicht.

Sch*lker Legende Olaf Thon: BVB-Mitleid "schwer zu ertragen"

homer73 @, Dortmund-Wellinghofen (oder Block 87), Montag, 22. Februar 2021, 11:24 (vor 13 Tagen) @ max09

Bei der Entwicklung bei den Blauen höre ich viele Experten sagen
- fehlende Struktur
- falsch eingekauft, keine Führungsspieler
- schwache Führungsriege

Ich habe noch keine Erklärung gehört, wie diese Mannschaft Mitte Dezember 2019 (also vor gut 14 Monaten) noch auf einem Championsleague-Platz stand (übrigens einen Punkt vor den Bayern - danach gingen die Entwicklungen ein wenig auseinander).

Was ist da passiert? Sie haben doch im Winter keinen wichtigen Spieler abgegeben o.ä.

Mag ja sein, dass sie in der Halbserie überperformt haben, aber SO?

Sch*lker Legende Olaf Thon: BVB-Mitleid "schwer zu ertragen"

Rupo @, Ruhrpott, Montag, 22. Februar 2021, 16:06 (vor 13 Tagen) @ homer73

Naldo ist so ein Baustein.
Das war einer der überragenden Abwehrspieler und machte vorne auch die wichtigen Dinger (4:4 gegen uns).
Und so mir nichts dir nichts sondern die den einfach aus.

Zweiter Baustein waren Standards, da waren die Blauen bockstark, sowohl in der Defensive als auch in der Offensive.

Dritter Baustein was 'das Spielglück', wie spät die oft noch die entscheide Bude gemurmelt hatten.

Diese Saison sind die einfach nicht Erstligatauglich..sowohl auf, als auch neben dem Platz. Vielleicht werden sie nächste Saison auch durch gereicht ;-)..

18 - 15 - (30) - 9 - 7

Chappi1991 ⌂ @, Montag, 22. Februar 2021, 15:00 (vor 13 Tagen) @ homer73

Bei der Entwicklung bei den Blauen höre ich viele Experten sagen
- fehlende Struktur
- falsch eingekauft, keine Führungsspieler
- schwache Führungsriege

Ich habe noch keine Erklärung gehört, wie diese Mannschaft Mitte Dezember 2019 (also vor gut 14 Monaten) noch auf einem Championsleague-Platz stand (übrigens einen Punkt vor den Bayern - danach gingen die Entwicklungen ein wenig auseinander).

Was ist da passiert? Sie haben doch im Winter keinen wichtigen Spieler abgegeben o.ä.

Mag ja sein, dass sie in der Halbserie überperformt haben, aber SO?

Ja, sie haben eine Halbserie stark überperformt. Ich habe einen Zettel auf dem Schreibtisch liegen, auf dem u.a. folgendes steht.
18 - 15 - 30 - 9.

Das waren die Punkte der Halbserien. Nimmt man die 30 als Ausreißer raus, haben sie 1 1/2 Jahre auf einem Niveau von 14 Punkten pro Halbserie gespielt. Das wären 28 in einer Saison und damit landet man in aller Regel auf einem Abstiegsplatz, mit Glück mal auf einem Relegationsplatz.

Das allein ist schon bedenklich. Dann kommt die Abwärtstendenz dazu (wenn man den Ausreißer ausklammert). Und dann hat man im Sommer noch McKennie, Kenny, Todibo und Caliguri abgegeben. Auch noch andere, aber da könnte man gegenrechnen (Fährmann, Uth, Pacencia gegen Nübel, Gregoritsch, Burgstaller z.B.).

Die hatten einen weiteren Substanzverlust im Kader. Mal ganz unabhängig von der Abwärtsspirale und der Trainersituation. Viel mehr als 10 bis 15 Punkte pro Halbserie konnte man einfach nicht erwarten, wenn man sich das mal halbwegs detailiert und realistisch angeguckt hat. Das ist entweder klarer Abstieg oder bestenfalls Abstiegskampf bis zum Ende.

18 - 15 - (30) - 9 - 7

homer73 @, Dortmund-Wellinghofen (oder Block 87), Montag, 22. Februar 2021, 16:47 (vor 13 Tagen) @ Chappi1991

Ja, sie haben eine Halbserie stark überperformt. Ich habe einen Zettel auf dem Schreibtisch liegen, auf dem u.a. folgendes steht.
18 - 15 - 30 - 9.

Das waren die Punkte der Halbserien. Nimmt man die 30 als Ausreißer raus, haben sie 1 1/2 Jahre auf einem Niveau von 14 Punkten pro Halbserie gespielt. Das wären 28 in einer Saison und damit landet man in aller Regel auf einem Abstiegsplatz, mit Glück mal auf einem Relegationsplatz.

Interessant.

Vor den 18 war dann wahrscheinlich die Vize-Saison unter Tedesco, in der sie auch wahnsinnig überperformt haben.

Wieviele Spiele sie da allein durch Eigentore, fragwürdige Elfmeter oder Standards gewonnen haben...

Sch*lker Legende Olaf Thon: BVB-Mitleid "schwer zu ertragen"

Garum @, Bornum am Harz, Montag, 22. Februar 2021, 12:56 (vor 13 Tagen) @ homer73

Bei der Entwicklung bei den Blauen höre ich viele Experten sagen
- fehlende Struktur
- falsch eingekauft, keine Führungsspieler
- schwache Führungsriege

Ich habe noch keine Erklärung gehört, wie diese Mannschaft Mitte Dezember 2019 (also vor gut 14 Monaten) noch auf einem Championsleague-Platz stand (übrigens einen Punkt vor den Bayern - danach gingen die Entwicklungen ein wenig auseinander).

Was ist da passiert? Sie haben doch im Winter keinen wichtigen Spieler abgegeben o.ä.

Mag ja sein, dass sie in der Halbserie überperformt haben, aber SO?

Manchmal ist der Wurm drin. Guck mal in Liga 2 da legt der VFL Osnabrück auch gerade eine Niederlageserie hin erst gesichertes Mittelfeld jetzt gegen den Abstieg.

Sch*lker Legende Olaf Thon: BVB-Mitleid "schwer zu ertragen"

istar @, Montag, 22. Februar 2021, 11:36 (vor 13 Tagen) @ homer73

Bei der Entwicklung bei den Blauen höre ich viele Experten sagen
- fehlende Struktur
- falsch eingekauft, keine Führungsspieler
- schwache Führungsriege

Ich habe noch keine Erklärung gehört, wie diese Mannschaft Mitte Dezember 2019 (also vor gut 14 Monaten) noch auf einem Championsleague-Platz stand (übrigens einen Punkt vor den Bayern - danach gingen die Entwicklungen ein wenig auseinander).

Was ist da passiert? Sie haben doch im Winter keinen wichtigen Spieler abgegeben o.ä.

Mag ja sein, dass sie in der Halbserie überperformt haben, aber SO?

Ein wenig ist gut - :).

Ich verstehe es allerdings auch nicht, weil ich noch zu gut das Spiel der Blauen gegen Gladbach im Kopf habe, eins der wenigen Spiele, außer die gegen uns, die ich in voller Länge gesehen habe.
Damals war Gladbach ziemlich chancenlos.

Nur am Verletzungspech kann es jetzt auch nicht liegen.

Sch*lker Legende Olaf Thon: BVB-Mitleid "schwer zu ertragen"

Djerun @, Essen, Montag, 22. Februar 2021, 12:28 (vor 13 Tagen) @ istar

Nur am Verletzungspech kann es jetzt auch nicht liegen.

Warum nicht?
Bei denen sind zu Beginn der RR 2020 bis zu 6 Stammspieler langfristig für Monate ausgefallen. Solch ein Substanzverlust (nicht nur auf dem Platz, sondern auch im Training) steckt keiner weg. Die Frage ist dann nur, wie weit runter es in dem Fall gehen wird...

Sch*lker Legende Olaf Thon: BVB-Mitleid "schwer zu ertragen"

guy_incognito @, Rhein-Neckar, Montag, 22. Februar 2021, 10:17 (vor 13 Tagen) @ max09

Vielleicht ist es auch ein ziemlich deutsches Problem, dass Traditionsvereine so abgewirtschaftet werden und durch hochgepushte Startups wie Wolfsburg, RB oder Hoffenheim ersetzt werden.

Allem zugrunde sollte die sportliche Performance liegen. Und nur weil etwas vor 20 Jahren geklappt hat, heißt es nicht, dass die selben Strukturen immer noch funktionieren.

Das bedeutet nicht, dass man die Plastikvereine kopieren muss. Zumindest sollte das nicht das Bestreben sein. Es müssen eigene Wege gefunden werden, was Anstrengung benötigt.

Aber es kann klappen. Schau dir die falsche Borussia an. Von einem Fahrstuhlverein haben sie sich dann sehr guter Transferpolitik und Kontinuität zu einem Europapokalkandidaten gemausert.

Bei S04 hat die eine Tedesco-Saison vieles überstrahlt. Im Prinzip befinden sie sich seit 6 Jahren im Sturzflug, bedingt durch fehlende sportliche Kompetenz und einen soliden Zunkunftsplan. Es wird allein dadurch schon extrem schwer, wieder hochzukommen. Glaubst du ernsthaft, dass die wissen, was sie in der 2.Liga erwartet (sofern sie die Lizenz bekommen)?

Sch*lker Legende Olaf Thon: BVB-Mitleid "schwer zu ertragen"

Basti Van Basten @, Romania, Montag, 22. Februar 2021, 14:27 (vor 13 Tagen) @ guy_incognito

Glaubst du ernsthaft, dass die wissen, was sie in der 2.Liga erwartet (sofern sie die Lizenz bekommen)?

Sie haben die Lizenz schon.

Sch*lker Legende Olaf Thon: BVB-Mitleid "schwer zu ertragen"

istar @, Montag, 22. Februar 2021, 10:51 (vor 13 Tagen) @ guy_incognito
bearbeitet von istar, Montag, 22. Februar 2021, 10:55

Vielleicht ist es auch ein ziemlich deutsches Problem, dass Traditionsvereine so abgewirtschaftet werden und durch hochgepushte Startups wie Wolfsburg, RB oder Hoffenheim ersetzt werden.

Allem zugrunde sollte die sportliche Performance liegen. Und nur weil etwas vor 20 Jahren geklappt hat, heißt es nicht, dass die selben Strukturen immer noch funktionieren.

Das bedeutet nicht, dass man die Plastikvereine kopieren muss. Zumindest sollte das nicht das Bestreben sein. Es müssen eigene Wege gefunden werden, was Anstrengung benötigt.

Aber es kann klappen. Schau dir die falsche Borussia an. Von einem Fahrstuhlverein haben sie sich dann sehr guter Transferpolitik und Kontinuität zu einem Europapokalkandidaten gemausert.

Bei S04 hat die eine Tedesco-Saison vieles überstrahlt. Im Prinzip befinden sie sich seit 6 Jahren im Sturzflug, bedingt durch fehlende sportliche Kompetenz und einen soliden Zunkunftsplan. Es wird allein dadurch schon extrem schwer, wieder hochzukommen. Glaubst du ernsthaft, dass die wissen, was sie in der 2.Liga erwartet (sofern sie die Lizenz bekommen)?

Bei dem ziemlich deutschen Problem sind wir dann schnell beim ziemlich deutschen 50+1.

Wenn man aber nach England z. B. schaut, dann kann man sich fragen, worin der Unterschied zwischen Liverpool oder RB besteht. Das eine ist eine Neugründung, auf einen bestehenden kleinverein aufgesetzt, im anderen Fall ist der Club in Privatbesitz.
In beiden Fällen wollen die Eigner einen wirtschaftlichen Vorteil erzielen. Fußball ist dafür das Mittel zum Zweck.
Bei uns und anderen Traditionsvereinen ist Fußball der Zweck und die jeweilige Gesellschaftsform das Mittel dazu.

Und warum grade größere Traditionsvereine regelmäßig in schwere See geraten, dürfte eigentlich immer identische Ursachen haben, jenseits von temporärem sportlichen Misserfolg.
Zu viele Altvordere, die irgendwo mitbestimmen wollen oder sich zumindest regelmäßig zu Wort melden, deshalb häufig verschachtelte Strukturen, weil Posten vergeben werden müssen, in schöner Regelmäßigkeit offen oder versteckt ausgetragene Machtkämpfe, siehe grade Stuttgart, usw.
Daraus resultiert dann ein Selbstverständnis, dass sportlicher Misserfolg eigentlich nicht sein kann, weil man ja ein so großer Club ist,deshalb werden zu große Risiken eingegangen etc.
Dazu eine große Fanbase, die zwar von elf Freunden auf dem Platz träumt und die am liebsten den Vereinsfussball der 50er Jahre hätte, die aber trotzdem auf die Barrikaden geht, wenn kein Erfolg da ist.

Edit : ich wünsche mir, dass der HSV aufsteigt und Hertha drin bleibt. Ich kann auch die Häme nicht ganz nachvollziehen, es ist nicht Gladbach und es sind nicht die Blauen. Aber beide haben große Stadien, wo man auch mal Karten kriegen kann als unorganisierter Normalfan.

RSS-Feed dieser Diskussion

zurück zur Hauptseite
Boardansicht
726348 Einträge in 8319 Threads, 12812 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 07.03.2021, 06:28
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum