schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in

zurück zur Hauptseite
Boardansicht

BVB-Newsthread vom 31.07.2020 (BVB)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Freitag, 31. Juli 2020, 06:09 (vor 126 Tagen)

Aktuelle News rund um den BVB bitte in diesen Thread posten.

Tags:
BVB, News, Neuigkeiten, Newsthread

BVB testet bei Mini-Turnier in Duisburg

CHS ⌂ @, Lünen, Freitag, 31. Juli 2020, 19:18 (vor 126 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

In der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit nimmt Borussia Dortmund am 22. August am "Cup der Traditionen" in Duisburg teil.

Quelle: Kicker

Gruß

CHS

Kehl schließt weitere BVB-Transfers nicht aus

CHS ⌂ @, Lünen, Freitag, 31. Juli 2020, 16:56 (vor 126 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Quelle: sport.de/news/ne4118963/bvb-kehl-schliesst-weitere-transfers-nicht-aus/

Gruß

CHS

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

CHS ⌂ @, Lünen, Freitag, 31. Juli 2020, 12:29 (vor 126 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Quelle: FAZ

Gruß

CHS

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Rupo @, Ruhrpott, Samstag, 01. August 2020, 06:34 (vor 125 Tagen) @ CHS

Moin,
kalter Kaffee schmeckt auch nicht besser wenn man ihn neu aufsetzt. Gut über irgendwas müssen sie berichten im Sommer Loch.

Ist ja alles hier auch schon von diversen Seiten bekannt und diskutiert.

Wir hatten gerade in den beiden letzten Saison die Chance und haben versagt, under performed. Konsequenzen hat es keine, außer das man die Kommunikation nach außen reduziert.

Diese Saison wird mit dem Kader Umbau eher schwierig und man wird mit Mühe unter die ersten zwei bis vier kommen, insofern wird man sich keine Profi Ambitionen setzen müssen und kann die Saison austrudeln lassen bevor sie beginnt.

Herzlichen Glückwunsch FC Bayern München schon mal an dieser Stelle!

Die Ziele sind unverändert

micha87 @, bei Berlin, Freitag, 31. Juli 2020, 22:36 (vor 125 Tagen) @ CHS

Man will die
-CL-Quali
-Überwintern in der CL
- ins Pokalfinale nach Berlin

Wenn man Meister werden kann nimmt man das sicherlich gerne mit. Ob da jetzt noch große Ansagen gemacht werden ist völlig egal. De facto haben wir mit Hakimi einen Schlüsselspieler der vergangenen Saison verloren und können ihn nicht 1 zu 1 ersetzen auf Grund unserer finanziellen Möglichkeiten. Mit Sancho könnte uns ein weiterer Schlüsselspieler verlassen und auch hier werden wir unmöglich einen gleichwertigen Ersatz bekommen.

In der Kirmes-Liga Bundesliga wird es auch in der kommenden Saison eher im Abstiegskampf "Überraschungen" geben. Die aktuellen Europapokalteilnehmer werden vermutlich auch kommende Saison wieder dabei sein. Hertha wird den Sprung nach Europa schaffen. Bielefeld & Union steigen ab, Mainz, Augsburg odet Köln gehen in die Relegation.

Aus BVB-Sicht gibt's hoffentlich 2 Derbysiege und ein Pokalfinale in Berlin.

Die Ziele sind unverändert

Rupo @, Ruhrpott, Samstag, 01. August 2020, 06:41 (vor 125 Tagen) @ micha87

CL-Quali
-Überwintern in der CL
- ins Pokalfinale nach Berlin

1. Eventuell möglich,aber aufgrund der Kader Kosten auch eher selbst verständlich.
2. Kommt auf die Gruppe an.
3. Echt? Wie kann ich das als Ziel ausgeben wo in einem Spiel egal gegen welchen Gegner alles passieren kann? Oder sieht man sich so klar als zweite Kraft im deutschen Fußball?

Die Ziele sind unverändert

micha87 @, bei Berlin, Samstag, 01. August 2020, 09:59 (vor 125 Tagen) @ Rupo

Klar kommt es auf die Gegner in den Pokalwettbewerben an, dennoch wäre ich überrascht sollte man im DFB-Pokal nicht dieses Ziel haben. Das Ziel darüber einen Titel zu gewinnen haben die Vereine 3-5 in der Tabelle ebenfalls.

Die Ziele sind unverändert

Lambert09, Am Rande Westfalens, Samstag, 01. August 2020, 09:52 (vor 125 Tagen) @ Rupo

Ich denke jeder der ambitionierteren Vereine in Deutschland hat das Ziel, ins Pokalfinale einzuziehen. Man hat doch auch als Ziel - egal gegen welchen Gegner es geht- das Spiel zu gewinnen. Ist doch auch völlig legitim.

Die Ziele sind unverändert

Rupo @, Ruhrpott, Samstag, 01. August 2020, 17:23 (vor 125 Tagen) @ Lambert09

Ich denke jeder ambitionierte Profi Club in Deutschland hat das Ziel die Deutsche Meisterschaft zu gewinnen, oh wait... :-)

Die Ziele sind unverändert

micha87 @, bei Berlin, Samstag, 01. August 2020, 19:59 (vor 125 Tagen) @ Rupo

Von der Meisterschaft hat doch hier niemand gesprochen.

Die jüngsten Finalpartien, und jetzt erkläre Bitte einmal weshalb das für uns kein Ziel sein sollte? Von 2014-2017 standen wir immer im Finale. Danach Frankfurt, Leverkusen, Leipzig vs Bayern. 1x sind wir danach direkt gegen Bayern ausgeschieden und 2x gegen Bremen. Wir hätten sie dann eben im Halbfinale getroffen. Ob wir da 2x verloren hätten ist spekulativ, wir haben es irgendwie jeweils "weggeworfen".

2013/14 Sa, 17. Mai 2014
FC Bayern München 2:0 n. V. Borussia Dortmund

2014/15 Sa, 30. Mai 2015
Wolfsburg 3:1 (3:1) Borussia Dortmund

2015/16 Sa, 21. Mai 2016
FC Bayern München 0:0 n.V, 4:3 i. E. Borussia Dortmund

2016/17 Sa, 27. Mai 2017
Borussia Dortmund 2:1 (1:1) Eintracht Frankfurt

2017/18 Sa, 19. Mai 2018
Frankfurt Eintracht Frankfurt 3:1 (1:0) FC Bayern München

2018/19 Sa, 25. Mai 2019
FC Bayern München 3:0 (1:0) RB Leipzig

2019/20 Sa, 4. Juli 2020
FC Bayern München 4:2 (2:0) Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 Leverkusen

Die Ziele sind unverändert

Rupo @, Ruhrpott, Samstag, 01. August 2020, 20:13 (vor 125 Tagen) @ micha87

:-)..

Du hast meinen Spin nicht verstanden...

1. DFB Pokal Finale will man erreichen weil man ambitioniert ist
2. Als zweit teuerstes Profi Unternehmen stellt man sich nicht dem Ziel Meisterschaft

Was denn nun?

Die Ziele sind unverändert

micha87 @, bei Berlin, Samstag, 01. August 2020, 20:19 (vor 125 Tagen) @ Rupo

Für ein Pokalfinale braucht es 2 Mannschaften, Meister kann nur einer werden und bei den Budgetunterschieden erübrigt sich dieses Ziel.

Die Ziele sind unverändert

Rupo @, Ruhrpott, Samstag, 01. August 2020, 21:05 (vor 125 Tagen) @ micha87

Also dann geht die Logik so, dass man in das Pokal Finale kommt weil man den zweit höchsten Etat im Deutschen Profi Fußball hat und in einem Spiel alles möglich ist, Meister kann man aber nicht werden weil die Bayern auf 34 Spieltage immer den besseren, weil teuren Kader haben werden!

Die Ziele sind unverändert

micha87 @, bei Berlin, Samstag, 01. August 2020, 22:53 (vor 124 Tagen) @ Rupo

Also dann geht die Logik so, dass man in das Pokal Finale kommt weil man den zweit höchsten Etat im Deutschen Profi Fußball hat und in einem Spiel alles möglich ist, Meister kann man aber nicht werden weil die Bayern auf 34 Spieltage immer den besseren, weil teuren Kader haben werden!

Habe ich die letzten 8 Jahre etwas verpasst?! Ich meine wir sind 5x Vizemeister geworden und haben uns nur einmal nicht für die CL qualifiziert. In Berlin waren wir 4x und haben 1x gewonnen.


Saison Platz Tore Punkte
2012/13 2. 81:42 66
2013/14 2. 80:38 71
2014/15 7. 47:42 46
2015/16 2. 82:34 78
2016/17 3. 72:40 64
2017/18 4. 64:47 55
2018/19 2. 81:44 76
2019/20 2. 84:41 69

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

cris10 @, Minden, Freitag, 31. Juli 2020, 20:13 (vor 126 Tagen) @ CHS

Ich mag dieses ständig wiederholte Mantra vom knapp geduldeten Favre, weil halt gerade kein Besserer verfügbar sei, nicht mehr lesen. Fällt denen nichts Neues ein?

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Arrigo Sacchi, Ort, Freitag, 31. Juli 2020, 22:10 (vor 125 Tagen) @ cris10

Ich mag dieses ständig wiederholte Mantra vom knapp geduldeten Favre, weil halt gerade kein Besserer verfügbar sei, nicht mehr lesen. Fällt denen nichts Neues ein?

Nuja im Winter war das wohl so. Selbst Phil hatte sich ja damals ziemlich klar dazu geäußert.
Die fehlende Verlängerung vor dem letzten Vertragsjahr ein halbes Jahr später genauso zu deuten ist zwar nicht innovativ, aber auch nicht zwingend schlechter Sportjournalismus.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

markus @, Freitag, 31. Juli 2020, 14:08 (vor 126 Tagen) @ CHS

Was ist an den Reaktionen der Medien eigentlich überraschend? Watzke und Zorc sind lange genug dabei um zu wissen, wie die Medien ticken. Natürlich entsteht dann zusätzlicher Druck.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Litze @, 440km Luftlinie entfernt, Freitag, 31. Juli 2020, 13:52 (vor 126 Tagen) @ CHS

Ich glaube, dass es für die Frage, ob man Meister wird, vollkommen egal ist, was man vor der Saison als Ziel ausruft oder eben nicht.

Das ist doch alles nur ein Medien-Thema, um das viel zu viel Aufruhr gemacht wird. Ich glaube nicht, dass wir auch nur ein Spiel mehr gewinnen, wenn Watzke sich vor der Saison hinstellt und sagt: "Wir versuchen/ wollen/ möchten Meister werden!".

Es ist doch allen klar, dass wir, wenn wir die Chance haben, den Titel zu holen, das auch versuchen werden. Wenn die Bayern aber an die Leistung in der Rückrunde anknüpfen und dann 90 oder mehr Punkte holen, dann haben wir eh keine Chance!

Ich wage die These, dass es für den Ausgang eines Spiels keine Rolle spielt, was vorher von Zorc oder Watzke in Interviews gesagt wird. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel :).

Litze

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Nietzsche, Freitag, 31. Juli 2020, 20:32 (vor 126 Tagen) @ Litze

Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel :).

Nein, tun sie nicht. Ausnahmen widerlegen die Regel. Was findet ihr nur alle an diesem Unsinn?

Ansonsten stimme ich zu, dass es ziemlich wurscht ist, was man der Presse so über Ziele erzählt.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

sambacket @, Ort, Freitag, 31. Juli 2020, 13:12 (vor 126 Tagen) @ CHS

Ich finde es falsch. Nur weil man Ziele nicht erreicht oder im ersten Moment nicht mit dem Druck umgehen kann, heißt es nicht, dass man sie nie erreicht oder lernen kann damit Umzugehen.

Wie wollen wir den nächsten Schritt einleiten, wenn wir uns selber immer wieder ausbremsen.

Ich bin mit dem rumgeeiere extrem unzufrieden.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

herrNick @, Freitag, 31. Juli 2020, 16:02 (vor 126 Tagen) @ sambacket

Ich finde es falsch. Nur weil man Ziele nicht erreicht oder im ersten Moment nicht mit dem Druck umgehen kann, heißt es nicht, dass man sie nie erreicht oder lernen kann damit Umzugehen.

Wie wollen wir den nächsten Schritt einleiten, wenn wir uns selber immer wieder ausbremsen.

Ich bin mit dem rumgeeiere extrem unzufrieden.

Was soll „der nächste Schritt“ sein?
Aufstieg aus den europäischen Top 15 in die Top 8? Dann sollten wir vielleicht schonmal eine Shortlist möglicher Investoren anlegen, den ohne einen solchen wird dieser Schritt nicht passieren.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

neo_fisch @, Dortmund, Freitag, 31. Juli 2020, 15:36 (vor 126 Tagen) @ sambacket

Ich finde es falsch. Nur weil man Ziele nicht erreicht oder im ersten Moment nicht mit dem Druck umgehen kann, heißt es nicht, dass man sie nie erreicht oder lernen kann damit Umzugehen.

[...]

Ich bin mit dem rumgeeiere extrem unzufrieden.

Da steht aber auch nicht, dass es keine Ziele gibt, oder man nichts anstrebt.
Im Gegenteil: „Klar ist, dass wir als Borussia Dortmund weiterhin sehr ambitioniert sein werden.“
Ich kann da kein rumgeeiere erkennen :)

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Philipp54 @, Freitag, 31. Juli 2020, 12:43 (vor 126 Tagen) @ CHS

Quelle: FAZ

Gruß

CHS

Nachvollziehbar.

....aber... Meister kann man nur werden, wenn man mit dem Druck umgehen kann. Bei der vorletzten Saison war das ausgerufene Ziel nicht die Meisterschaft, aber ganz schön selbst versemmelt.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Arrigo Sacchi, Ort, Freitag, 31. Juli 2020, 13:27 (vor 126 Tagen) @ Philipp54

Quelle: FAZ

Gruß

CHS


Nachvollziehbar.

....aber... Meister kann man nur werden, wenn man mit dem Druck umgehen kann. Bei der vorletzten Saison war das ausgerufene Ziel nicht die Meisterschaft, aber ganz schön selbst versemmelt.

Das ist der Punkt.

Vorletzte Saison sowieso und auch die letzte Saison war bis zum Bayernspiel komplett offen.

Und jetzt versucht man sich dem Druck zu entziehen. Die Medien gehören halt ab einem gewissen Level zum Zirkus dazu.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Talentförderer @, Dortmund, Samstag, 01. August 2020, 11:12 (vor 125 Tagen) @ Arrigo Sacchi

Wer außer Bayern kommt denn mit Druck klar?

Zumal die einen Druck nie haben: Bayern als Verfolger zu haben.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Kaiser23 @, Gevelsberg, Samstag, 01. August 2020, 17:34 (vor 125 Tagen) @ Talentförderer

Wer außer Bayern kommt denn mit Druck klar?

Zumal die einen Druck nie haben: Bayern als Verfolger zu haben.

Wir kamen damit schon mal klar auch wenn die Bayern nochmal zugelegt haben seit unserem Double.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Arrigo Sacchi, Ort, Samstag, 01. August 2020, 11:56 (vor 125 Tagen) @ Talentförderer
bearbeitet von Arrigo Sacchi, Samstag, 01. August 2020, 12:04

Wer außer Bayern kommt denn mit Druck klar?

Zumal die einen Druck nie haben: Bayern als Verfolger zu haben.

In GER zuletzt wir unter Klopp. Davor Wob, Stuttgart und Bremen :) Das war ja die Aussage "wenn du Meister werden willst"
Leicester in England (was wurde da nicht auf die medial eingeredet)

Aber was soll denn das Vergleiche suchen?

Wer in Deutschland hat denn unsere Voraussetzungen, um die Bayern mal zu schlagen?

Willse dich mit Leverkusen und Gladbach messen ?

Ich sprach von einem gewissen Level. Das hat neben uns und den Bayern in Deutschland halt keiner. Warum willste dann da jetzt Vereinnamen haben, die das können ?
Wer hat denn Spieler der Qualität Hummels, Haaland, Reus, Can, Guerreiro, Hazard, Reyna, Witsel, Brandt, Meunier oder noch Sancho in der Masse im Kader ?
Teilweise Leistungsträger von anderen Top 5 Bulivereinen, teilweise Leistungsträger in einer der Top NM, teilweise mit nem Underdog die CL Gruppenphase aufgemischt....wir holen diese Spieler ja auch nicht als 17 Jährige oder komplett unerfahrene Leute ran.


Davon ab, die anderen Vereine haben auf ihrem Level auch ständig Druck und müssen dem Stand halten. Nur ist der mediale Zirkus da dann halt verständlicherweise kleiner.

Dass von diesem Kader medial erwartet wird hin und wieder mal n Titel zu holen, ist doch jetzt nix Verwunderliches.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Blarry @, Essen, Samstag, 01. August 2020, 12:05 (vor 125 Tagen) @ Arrigo Sacchi

Wer in Deutschland hat denn unsere Voraussetzungen, um die Bayern mal zu schlagen?

Willse dich mit Leverkusen und Gladbach messen ?

Ich sprach von einem gewissen Level. Das hat neben uns und den Bayern in Deutschland halt keiner. Warum willste dann da jetzt Vereinnamen haben, die das können ?
Wer hat denn Spieler der Qualität Hummels, Haaland, Reus, Can, Guerreiro, Hazard, Reyna, Witsel, Brandt, Meunier oder noch Sancho in der Masse im Kader ?

Lustig, wo diese Spieler und wir als Klub deutlich näher an Leverkusen, Gladbach und Leipzig dran sind als an München. Als nützlichen Anhaltspunkt kann man im Allgemeinen die Tabellenstände und im Speziellen die einzelnen Spielergebnisse gegen diese Klubs und München der letzten Jahre betrachten. Also, statt in die Wolken zu starren.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Kaiser23 @, Gevelsberg, Samstag, 01. August 2020, 13:02 (vor 125 Tagen) @ Blarry

Wer in Deutschland hat denn unsere Voraussetzungen, um die Bayern mal zu schlagen?

Willse dich mit Leverkusen und Gladbach messen ?

Ich sprach von einem gewissen Level. Das hat neben uns und den Bayern in Deutschland halt keiner. Warum willste dann da jetzt Vereinnamen haben, die das können ?
Wer hat denn Spieler der Qualität Hummels, Haaland, Reus, Can, Guerreiro, Hazard, Reyna, Witsel, Brandt, Meunier oder noch Sancho in der Masse im Kader ?


Lustig, wo diese Spieler und wir als Klub deutlich näher an Leverkusen, Gladbach und Leipzig dran sind als an München. Als nützlichen Anhaltspunkt kann man im Allgemeinen die Tabellenstände und im Speziellen die einzelnen Spielergebnisse gegen diese Klubs und München der letzten Jahre betrachten. Also, statt in die Wolken zu starren.

Gegen Gladbach und Leverkusen gab es viele Siege und gegen RB war es jetzt auch nicht so schlecht. 2 mal in Folge 2.ter zu werden zeigt auch das wir vor 16 Clubs einen guten Vorsprung haben.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Chappi1991 ⌂ @, Samstag, 01. August 2020, 15:54 (vor 125 Tagen) @ Kaiser23

Gegen Gladbach und Leverkusen gab es viele Siege und gegen RB war es jetzt auch nicht so schlecht. 2 mal in Folge 2.ter zu werden zeigt auch das wir vor 16 Clubs einen guten Vorsprung haben.

Klar haben wir da einen Vorsprung. Aber der ist einiges kleiner als der Rückstand auf München.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Kaiser23 @, Gevelsberg, Samstag, 01. August 2020, 16:32 (vor 125 Tagen) @ Chappi1991

Gegen Gladbach und Leverkusen gab es viele Siege und gegen RB war es jetzt auch nicht so schlecht. 2 mal in Folge 2.ter zu werden zeigt auch das wir vor 16 Clubs einen guten Vorsprung haben.


Klar haben wir da einen Vorsprung. Aber der ist einiges kleiner als der Rückstand auf München.

Das ist richtig und das bestreite ich auch nicht. Aber ich wollte Blarrys Aussage ein wenig widerlegen denn gegen diese Teams sehen wir fast immer gut aus, RB fällt vll ein wenig ab. Gladbach wartet doch schon Jahre auf einen Sieg gegen uns^^

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Arrigo Sacchi, Ort, Samstag, 01. August 2020, 12:15 (vor 125 Tagen) @ Blarry

Wer in Deutschland hat denn unsere Voraussetzungen, um die Bayern mal zu schlagen?

Willse dich mit Leverkusen und Gladbach messen ?

Ich sprach von einem gewissen Level. Das hat neben uns und den Bayern in Deutschland halt keiner. Warum willste dann da jetzt Vereinnamen haben, die das können ?
Wer hat denn Spieler der Qualität Hummels, Haaland, Reus, Can, Guerreiro, Hazard, Reyna, Witsel, Brandt, Meunier oder noch Sancho in der Masse im Kader ?


Lustig, wo diese Spieler und wir als Klub deutlich näher an Leverkusen, Gladbach und Leipzig dran sind als an München. Als nützlichen Anhaltspunkt kann man im Allgemeinen die Tabellenstände und im Speziellen die einzelnen Spielergebnisse gegen diese Klubs und München der letzten Jahre betrachten. Also, statt in die Wolken zu starren.

Lustig. Wären für dich doch Spieler wie Gnabry, Coman und Sane nur die Resterampe von Arsenal, Juve und City würden sie bei uns spielen.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Jos, Ort, Freitag, 31. Juli 2020, 13:44 (vor 126 Tagen) @ Arrigo Sacchi

Es geht dabei nur um die Medien.
Natürlich wollen alle Meister werden. Und die Wahrscheinlichkeit, dass es gelingt, liegt im zweistelligen Prozentbereich, in meinen Augen also in einem realisierbaren und nicht utopischen Bereich, aber viel wahrscheinlicher ist doch, dass man nicht Meister wird.
Gibt man kein Ziel aus, berichtet irgendjemand über zielloses Umherirren.
Gibt man ein Ziel aus, was man mit größerer Wahrscheinlichkeit nicht erreicht, wird über Enttäuschungen geschrieben.
Intern wird es sehrwohl Ziele geben. Sowohl mit Zahlen belegbare harte Fakten wie Tabellenplatz, Punkte, Bilanz ... , als auch weiche Faktoren wie Image, Auftreten der Mannschaft etc.
Auch wird die Bewertung am Ende nicht schwarz oder weiß sondern abgestuft sein.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Philipp54 @, Freitag, 31. Juli 2020, 13:15 (vor 126 Tagen) @ Philipp54

Quelle: FAZ

Gruß

CHS


Nachvollziehbar.

....aber... Meister kann man nur werden, wenn man mit dem Druck umgehen kann. Bei der vorletzten Saison war das ausgerufene Ziel nicht die Meisterschaft, aber ganz schön selbst versemmelt.

.....und bitte keinen Meisterschaftstip eines BVB-Trainers für einen anderen Verein mehr....

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Jarou9 @, Saarland, Freitag, 31. Juli 2020, 14:18 (vor 126 Tagen) @ Philipp54

.....und bitte keinen Meisterschaftstip eines BVB-Trainers für einen anderen Verein mehr....

Find ich weniger tragisch. Man wählt sich nicht selbst, zumindest nicht, wenn die Umfrage keinen Einfluss auf irgendwas hat.
Man sagt dann "Neben uns und xy mit Aussenseiterchancen sind natürlich die Bayern der absolute Favorit"

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Jan80 @, Lünen, Freitag, 31. Juli 2020, 13:15 (vor 126 Tagen) @ Philipp54

Meister wird man nur, wenn man das beste Team auf dem Platz hat. Alles besser als zweiter ist so unrealistisch, dass es einfach keinen Sinn macht, die Meisterschaft als Ziel zu formulieren. Das ist dann genau so erbärmlich wie das #Augenhöhe der blauen. (Was jetzt wohl erstmal verstimmt e ist)

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Arrigo Sacchi, Ort, Freitag, 31. Juli 2020, 13:22 (vor 126 Tagen) @ Jan80

Meister wird man nur, wenn man das beste Team auf dem Platz hat. Alles besser als zweiter ist so unrealistisch, dass es einfach keinen Sinn macht, die Meisterschaft als Ziel zu formulieren. Das ist dann genau so erbärmlich wie das #Augenhöhe der blauen. (Was jetzt wohl erstmal verstimmt e ist)

Für wie realistisch hälst du denn einen dritten Platz?

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Philipp54 @, Freitag, 31. Juli 2020, 13:21 (vor 126 Tagen) @ Jan80

Meister wird man nur, wenn man das beste Team auf dem Platz hat. Alles besser als zweiter ist so unrealistisch, dass es einfach keinen Sinn macht, die Meisterschaft als Ziel zu formulieren. Das ist dann genau so erbärmlich wie das #Augenhöhe der blauen. (Was jetzt wohl erstmal verstimmt e ist)


wenn ich an die Superlativen im Verlauf der vorletzten Saison mit riesen Vorsprung auf die Bayern denke, glaube ich weiter daran, dass ein Glaube auch Berge versetzen könnte.
Alles versuchen, den Meistertitel zu erreichen, würde mir als Aussage auch reichen.
Und nicht mehr, "auf eine Schwäche der Bayern hoffen um dann da zu sein". Gerade die Schwäche der Bayern in der vorletzten Saison hätte uns auch stark machen können mit einem festen Glauben daran, den Titel lassen wir uns nicht mehr weg nehmen. Gerade die Erfahrung, hat zu der Aussage, "wir wollen Meister werden" mit geführt.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

neo_fisch @, Dortmund, Freitag, 31. Juli 2020, 15:42 (vor 126 Tagen) @ Philipp54

Alles versuchen, den Meistertitel zu erreichen, würde mir als Aussage auch reichen.

Genau das haben die verantwortlichen vor der abgelaufenen Saison doch gemacht!?
Haben die Medien halt nur falsch verstanden ;-) (verstehen wollen ...)
Und daher ist auch egal, was die den Journalisten erzählen ... dieses "Spiel" nicht mitzuspielen finde ich sehr nachvollziehbar.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Schnippelbohne @, Bauernland, Freitag, 31. Juli 2020, 15:54 (vor 126 Tagen) @ neo_fisch

Alles versuchen, den Meistertitel zu erreichen, würde mir als Aussage auch reichen.


Genau das haben die verantwortlichen vor der abgelaufenen Saison doch gemacht!?
Haben die Medien halt nur falsch verstanden ;-) (verstehen wollen ...)
Und daher ist auch egal, was die den Journalisten erzählen ... dieses "Spiel" nicht mitzuspielen finde ich sehr nachvollziehbar.

Eben. Die Frage kam doch gefühlt in jeder PK, vor allem, wenn der Tabellenplatz nicht ganz oben war. Und jedes Mal kam von Zorc die Erklärung, dass ein Saisonziel natürlich nicht unbedingt einfach bzw. wahrscheinlich ist. Das wollte die Presse natürlich nicht nachvollziehen, also wurde gern ein Drama herbeigekünstelt, am liebsten noch mit Verschwörungstheorien in Sachen Favre.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Philipp54 @, Samstag, 01. August 2020, 11:54 (vor 125 Tagen) @ Schnippelbohne

Alles versuchen, den Meistertitel zu erreichen, würde mir als Aussage auch reichen.


Genau das haben die verantwortlichen vor der abgelaufenen Saison doch gemacht!?
Haben die Medien halt nur falsch verstanden ;-) (verstehen wollen ...)
Und daher ist auch egal, was die den Journalisten erzählen ... dieses "Spiel" nicht mitzuspielen finde ich sehr nachvollziehbar.


Eben. Die Frage kam doch gefühlt in jeder PK, vor allem, wenn der Tabellenplatz nicht ganz oben war. Und jedes Mal kam von Zorc die Erklärung, dass ein Saisonziel natürlich nicht unbedingt einfach bzw. wahrscheinlich ist. Das wollte die Presse natürlich nicht nachvollziehen, also wurde gern ein Drama herbeigekünstelt, am liebsten noch mit Verschwörungstheorien in Sachen Favre.

Angebliches "Favre-Bashing" klingt häufig als Totschlagargument.
Mit dem frühen aus im Pokal, Minimalziel CL 8-Finale und 13 Punkte Rückstand auf den anvisierten Meistertitel, deutliche Schlappen und Frust bei den Spielen gegen die Roten, stand der Trainer zwischenzeitlich auf der Kippe.
MMn stehen weiter Bewährunsproben an. Früher Pokalaus oder großer Abstand zu den Bayern in der Vorrunde bedeutet auch das Aus des Trainers.
Läuft es gut zu Beginn, kommt es vermutlich zur Vertragsverlängerung. Wer wünscht sich das nicht?

Der Druck bleibt, Favre fühlt sich nicht wohl beim powern, pushen, ist nicht seine Mentalität, kann man mit leben. Am Ende zählt der Erfolg und der ist mit einer solchen hochklassigen Mannschaft in den letzten 2 Saison suboptimal verlaufen.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

bambam191279 @, Dortmund, Samstag, 01. August 2020, 19:20 (vor 125 Tagen) @ Philipp54

Am Ende zählt der Erfolg und der ist mit einer solchen hochklassigen Mannschaft in den letzten 2 Saison suboptimal verlaufen.

Als zweitbeste Mannschaft Deutschlands 2 mal zweiter hinter der besten Mannschaft Deutschlands geworden.
Dazu einmal gegen einen CL Finalisten rausgeflogen und einmal gegen eine deutlich teurere Mannschaft als unsere.
Lediglich der pokal war schwach.
Trotzdem wurde auch dieser zweimal von der besten Mannschaft gewonnen..
Wann wäre der Erfolg denn optimal gewesen?

Lg

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Arrigo Sacchi, Ort, Samstag, 01. August 2020, 19:54 (vor 125 Tagen) @ bambam191279

Am Ende zählt der Erfolg und der ist mit einer solchen hochklassigen Mannschaft in den letzten 2 Saison suboptimal verlaufen.


Als zweitbeste Mannschaft Deutschlands 2 mal zweiter hinter der besten Mannschaft Deutschlands geworden.
Dazu einmal gegen einen CL Finalisten rausgeflogen und einmal gegen eine deutlich teurere Mannschaft als unsere.
Lediglich der pokal war schwach.
Trotzdem wurde auch dieser zweimal von der besten Mannschaft gewonnen..
Wann wäre der Erfolg denn optimal gewesen?

Lg

Sind 13 Pkt Rückstand und das Verspielen von 9 Pkt Vorsprung für dich optimal?

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

bambam191279 @, Dortmund, Samstag, 01. August 2020, 22:31 (vor 124 Tagen) @ Arrigo Sacchi

Am Ende zählt der Erfolg und der ist mit einer solchen hochklassigen Mannschaft in den letzten 2 Saison suboptimal verlaufen.


Als zweitbeste Mannschaft Deutschlands 2 mal zweiter hinter der besten Mannschaft Deutschlands geworden.
Dazu einmal gegen einen CL Finalisten rausgeflogen und einmal gegen eine deutlich teurere Mannschaft als unsere.
Lediglich der pokal war schwach.
Trotzdem wurde auch dieser zweimal von der besten Mannschaft gewonnen..
Wann wäre der Erfolg denn optimal gewesen?

Lg


Sind 13 Pkt Rückstand und das Verspielen von 9 Pkt Vorsprung für dich optimal?

Nö. Ich sehe aber auch, wieviel Kohle der branchenprimus jährlich ausgiebt um die 80 Punkte Marke relativ sicher zu erreichen.
Und davon sind wir weit entfernt.
Bin ich deswegen zufrieden im pokal gegen Werder Bremen auszuscheiden?
Natürlich nicht.
Bin ich glücklich wenn die Mannschaft 40 und mehr Punkte pro halbserie nicht garantieren kann? Geht so.
Das einzige was mich immer wieder aufregt sind die Auftritte in München. Das ist unverzeihlich.
Alles andere verbuche ich unter menschlicher Schwäche.

Es muss in einem Jahr von der putzfrau bis hin zu watzke bzw rauball alles perfekt laufen um die Bayern ernsthaft zu gefährden.

Und jetzt komm mir bitte keiner mit früher.... Europaweit wird es immer klarer, Geld regiert die Liegen.

Lg

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Talentförderer @, Dortmund, Samstag, 01. August 2020, 20:22 (vor 125 Tagen) @ Arrigo Sacchi

Eine Saison besteht aus 34 Spieltagen. Nicht aus 16, nur weil man da zufällig mal 9 Punkte Vorsprung hatte.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Arrigo Sacchi, Ort, Samstag, 01. August 2020, 20:31 (vor 125 Tagen) @ Talentförderer

Eine Saison besteht aus 34 Spieltagen. Nicht aus 16, nur weil man da zufällig mal 9 Punkte Vorsprung hatte.

1. Ist das keine Antwort, ob das Verspielen von 9 Pkt die Defintion einer optimalen Saison ist.

2. Ich geh dann mal auf das von dir geschriebene ein und pick mir nicht so wie du nur das raus was mir passt:
Die 13 Pkt Rückstand nach 34 Spielen, sind die für dich genauso optimal ?

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

CHS ⌂ @, Lünen, Samstag, 01. August 2020, 20:41 (vor 125 Tagen) @ Arrigo Sacchi

Eine Saison besteht aus 34 Spieltagen. Nicht aus 16, nur weil man da zufällig mal 9 Punkte Vorsprung hatte.


1. Ist das keine Antwort, ob das Verspielen von 9 Pkt die Defintion einer optimalen Saison ist.

Und wieder die Mär vom Verspielen. Vielleicht sollte man einfach mal feststellen, dass die Bayern in der Rückrunde genau so viele Punkte geholt haben wie der BVB in der Hinrunde. Dortmund hat in der Rückrunde eine normale Runde gespielt. Im Endeffekt haben die Dortmunder halt zwei Punkte weniger im Vergleich mit den Bayern geholt.

2. Ich geh dann mal auf das von dir geschriebene ein und pick mir nicht so wie du nur das raus was mir passt:
Die 13 Pkt Rückstand nach 34 Spielen, sind die für dich genauso optimal ?

Naja, als man am 32. Spieltag angetreten ist, war die Meisterschaft schon erledigt. Ob man danach die Punkte geholt hätte oder nicht, es hätte sich nichts verändert. Man muss es nicht gut finden, aber es ist halt so.

Gruß

CHS

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Rupo @, Ruhrpott, Samstag, 01. August 2020, 20:56 (vor 125 Tagen) @ CHS

Wenn ich einen Vorsprung habe und den nicht halten kann und der Gegner mich im direkten Duell mit dem einen Spiel nicht mehr stellen kann und auf meine eigene Schwäche angewiesen ist, als was würdest Du das denn bezeichnen?

Du hast die Zeit auch mitbekommen wo man die Bayern sich vorgenommen hat und sich nicht in die Buxe gemacht hat und ante Post immer als entschuldigt hat, insofern überrascht mich Deine devote Haltung in das vermeidlich unabwendbare Schicksal.. schade das Teile der BVB Fans anscheinend so ticken, und eben auch die Verantwortlichen, handelnden Personen auf und neben dem Rasen.

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

CHS ⌂ @, Lünen, Samstag, 01. August 2020, 21:03 (vor 125 Tagen) @ Rupo

Wenn ich einen Vorsprung habe und den nicht halten kann und der Gegner mich im direkten Duell mit dem einen Spiel nicht mehr stellen kann und auf meine eigene Schwäche angewiesen ist, als was würdest Du das denn bezeichnen?

Du hast die Zeit auch mitbekommen wo man die Bayern sich vorgenommen hat und sich nicht in die Buxe gemacht hat und ante Post immer als entschuldigt hat, insofern überrascht mich Deine devote Haltung in das vermeidlich unabwendbare Schicksal.. schade das Teile der BVB Fans anscheinend so ticken, und eben auch die Verantwortlichen, handelnden Personen auf und neben dem Rasen.

Oh man, ich habe nur versucht zu erklären, dass zu einem Duell halt zwei gehören. Wäre es umgekehrt gewesen, hätte man von einer guten Leistung in der Rückrunde gesprochen und es wäre halt schade gewesen, dass es nicht gereicht hat. Das nicht alles Gold ist was glänzt, stimmt umbesagt. Nach dem Vorsprung war es halt enttäuschend, dass es nicht gereicht hat. Trotzdem hat man zumindest ein Hauch von Spannung verbreitet.

Aber gut, lassen wir das Thema, es bringt halt nichts. Dafür ist mir die Zeit zu kostbar.

Gruß

CHS

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Rupo @, Ruhrpott, Samstag, 01. August 2020, 21:09 (vor 125 Tagen) @ CHS

OK, so kann man sich auch einer Diskussion entziehen :-)

Christian, ich wollte doch u.a. von Dir hören wie Du das verdaddeln eines Vorsprung bezeichnest. Für mich ist es unprofessional, für Dich anscheinend unglücklich.

Beste Grüße,
Thomas

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

TrainerFuxx @, Cosmopolit, Sonntag, 02. August 2020, 01:35 (vor 124 Tagen) @ Rupo
bearbeitet von TrainerFuxx, Sonntag, 02. August 2020, 01:46

OK, so kann man sich auch einer Diskussion entziehen :-)

Christian, ich wollte doch u.a. von Dir hören wie Du das verdaddeln eines Vorsprung bezeichnest. Für mich ist es unprofessional, für Dich anscheinend unglücklich.

Beste Grüße,
Thomas

Wir haben 2018 eine Spitzenhinrunde gespielt mit 7-9 Punkten Vorsprung, uns sind aber zum Winter hin die Abwehrspieler weggebrochen.

Hakimi musste LV spielen usw.

Als Reaktion wurde im Winter Balerdi geholt.
Er kam nicht einmal nach Deutschland, spielte erst einmal irgend ein Turnier in Südamerika.

Mittlerweile lassen wir in Europa in der Bundesliga Punkt auf Punkt liegen.

Natürlich kannst du jetzt wieder alles auf das Geld schieben, aber war Balerdi wirklich der Transfer, der die Meisterschaft sichern sollte?
Ehrlich???
Oder wollte man lieber ein Talent zu Geld machen,was dann aber trotzdem genauso schief gegangen ist wie die verspielte Meisterschaft?

Wieso hole ich einen Spieler, der aber nicht SOFORT verfügbar ist (trotz personeller Probleme im Kader) , obwohl ich in 4 Monaten Meister werden könnte?

Unglücklich oder Unprofessionell?

Entscheidet selber.

.......................


Das mit dem devoten Verhalten habe ich leider auch zu oft bemerkt und bemängelt, wir arbeiten nicht wirklich oder nur zu langsam auf.
Abducken und abwarten, der nächste Heimsieg gegen Paderborn kommt bestimmt.
Da wird dann die Kraft herausgezogen.
Anstatt die Niederlagen wenigstens richtig aufzuarbeiten.

Bestes Beispiel, Hinspiel Bayern 2019/20... Länderspielpause... war da vorher was?

Egal, jeder hat seine eigene Meinung und Einschätzung. Das wird hier auch die Diskussion darüber wahrscheinlich nicht ändern.

Bleibt gesund und achtsam

Gute Nacht

p. s.

wir haben mehr Abwehrspieler in den letzten 5 Jahren gekauft, als die meisten Kerle hier Schuhe ;)

Darum ruft Dortmund kein Ziel mehr aus

Kaiser23 @, Gevelsberg, Samstag, 01. August 2020, 20:25 (vor 125 Tagen) @ Talentförderer

Eine Saison besteht aus 34 Spieltagen. Nicht aus 16, nur weil man da zufällig mal 9 Punkte Vorsprung hatte.

Müssen es 20 Punkte oder mehr sein das es am Ende reicht? Wenn ja dann sollten wir den Spielbetrieb einstellen.

RSS-Feed dieser Diskussion

zurück zur Hauptseite
Boardansicht
663507 Einträge in 7797 Threads, 12260 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 04.12.2020, 09:33
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum