schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in

zurück zur Hauptseite
Boardansicht

Allgemeine Newsschlagzeilen vom 31.07.2020 (Fußball allgemein)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Freitag, 31. Juli 2020, 06:00 (vor 59 Tagen)

Aktuelle Fußballnews, die den BVB nicht betreffen, bitte in diesen Thread posten.

Tags:
News, Neuigkeiten, Newsthread

Fußball Live: Paris - Lyon Pokalfinale mit Zuschauern

Thomas, Freitag, 31. Juli 2020, 21:48 (vor 58 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

läuft bei DAZN, Spiel egal, da stehen hunderte in 2x2 Fanblöcken. Rest des Stadions leer. Ich sach jetzt mal nix ....

Fußball Live: Paris - Lyon Pokalfinale mit Zuschauern

Lenano @, Osnabrück, Freitag, 31. Juli 2020, 22:31 (vor 58 Tagen) @ Thomas

Gab es doch letzte Woche auch schon mit Zuschauern gg St. Etienne.

Wenn ich PSG da so sehe dann fehlt mir echt die Phantasie wie die in der CL was holen sollen / wollen. Sprechen ja einige davon das deren Seite recht leicht wäre auf dem Weg ins Finale.
Und ich glaube mit nem höheren Pressing von uns im Rückspiel wäre da auch mehr gegangen.

Fußball Live: Paris - Lyon Pokalfinale mit Zuschauern

Will Kane @, Saarbrücken, Samstag, 01. August 2020, 01:41 (vor 58 Tagen) @ Lenano

Gab es doch letzte Woche auch schon mit Zuschauern gg St. Etienne.

Wenn ich PSG da so sehe dann fehlt mir echt die Phantasie wie die in der CL was holen sollen / wollen. Sprechen ja einige davon das deren Seite recht leicht wäre auf dem Weg ins Finale.
Und ich glaube mit nem höheren Pressing von uns im Rückspiel wäre da auch mehr gegangen.

Man sollte nicht außer acht lassen, dass die französische Liga als erste und auch einzige der großen fünf Ligen in Europa im confinement nicht nur den Spielbetrieb gänzlich eingestellt hat, sondern im déconfinement auch nicht wieder aufgenommen hat. Die Endspiele in der Coupe de France und der Coupe de la Ligue sind somit die ersten Pflichtspiele nach einer langen Pause. Ein wenig relativiert dies mMn schon die Leistungen der Teams, auch des PSG. Allerdings hat der PSG zum Neustart nun zwei ernstzunehmende Pflichtspiele zum Auftakt.

Zum Zeitpunkt der Achtelfinalbegegnungen mit dem BVB war der PSG (so wie der BVB) mitten in der Saison und somit im Spielrhythmus. Ein Formtief hatte man zu diesem Zeitpunkt nicht.

Die beiden aktuellen Finalspiele in den französischen Pokalwettbewerben lassen somit mMn sowohl hinsichtlich der kommenden CL-Spiele, als auch bezüglich der lange zurückliegenden Achtelfinalspiele in der CL gegen den BVB kaum Rückschlüsse zu.

Das Fehlen Mbappés allerdings ist in meinen Augen eine erhebliche Schwächung des PSG. Dessen individuelle Gefährlichkeit für jeden Gegner lässt sich nicht ersetzen.

Schaun mer mal. Ich persönlich halte auch wegen des spezifischen Austragungsmodus der weiteren CL-Runden Überraschungen für durchaus wahrscheinlich.

Fußball Live: Paris - Lyon Pokalfinale mit Zuschauern

Lenano @, Osnabrück, Samstag, 01. August 2020, 10:11 (vor 58 Tagen) @ Will Kane

Ich gehe mit das die Pause natürlich lang war. Aber das so einer Mannschaft dann hohes anlaufen derartige Probleme bereitet sollte schon zu Denken geben.
Das es offensiv noch stückig ist, ok. Aber das war ja gestern dann nur ein wenig Neymar und Veratti mit 2-3 Aktionen.
Vor Icardi und di Maria in der Form muss man sich nun wirklich keine Sorgen machen. Und das es eben nur ein Spiel ist macht die Sache dann noch interessanter. Bergamo wird für Paris mit der Defensive dann schon eine Herausforderung.

Fußball Live: Paris - Lyon Pokalfinale mit Zuschauern

Will Kane @, Saarbrücken, Samstag, 01. August 2020, 14:50 (vor 57 Tagen) @ Lenano

Ich gehe mit das die Pause natürlich lang war. Aber das so einer Mannschaft dann hohes anlaufen derartige Probleme bereitet sollte schon zu Denken geben.
Das es offensiv noch stückig ist, ok. Aber das war ja gestern dann nur ein wenig Neymar und Veratti mit 2-3 Aktionen.
Vor Icardi und di Maria in der Form muss man sich nun wirklich keine Sorgen machen. Und das es eben nur ein Spiel ist macht die Sache dann noch interessanter. Bergamo wird für Paris mit der Defensive dann schon eine Herausforderung.

Wie ich bereits habe anklingen lassen bin ich eher zurückhaltend, was den Leistungsstand des PSG (aber auch aller anderen Teams) zum Zeitpunkt des nächsten CL-Spiels anbelangt.

Wobei ich definitiv davon ausgehe, dass in puncto Engagement eine fokussierte und konzentrierte Elf des PSG auf dem Platz stehen wird, die auch adäquat auf den Gegner eingestellt sein wird.

Atalanta in der Form der letzten Wochen gehört für mich allerdings zu denjenigen Teams, die für eine Überraschung gut sein könnten. Ohne Mbappé sehe ich da keineswegs den PSG in der klaren Favoritenrolle.

Dies bleibt allerdings auch nur Spekulation, da halt niemand wissen kann, ob Atalanta die Form halten kann oder am Ende einer langen Saison abbaut.

Es sind halt viel zu viele Unwägbarkeiten im Spiel. Einige Mannschaften sind gestärkt aus der Zwangspause hervorgegangen, auch weil man sie regenerativ genutzt hat. Andere wiederum haben ihren Spielrhythmus verloren. Und bei den französischen Teams dürften die Fragezeichen am größten sein. Vielleicht sind sie Infolge der langen Pause physisch und psychisch am frischesten, vielleicht aber gerade wegen der langen Pause weit vom notwendigen Spielrhythmus entfernt.

Die CL-und auch EL- Endrunden sind vielleicht nicht unbedingt Wundertüten, aber sicherlich Überraschungspakete.

Fußball Live: Paris - Lyon Pokalfinale mit Zuschauern

Arrigo Sacchi, Ort, Freitag, 31. Juli 2020, 22:41 (vor 58 Tagen) @ Lenano

Gab es doch letzte Woche auch schon mit Zuschauern gg St. Etienne.

Wenn ich PSG da so sehe dann fehlt mir echt die Phantasie wie die in der CL was holen sollen / wollen. Sprechen ja einige davon das deren Seite recht leicht wäre auf dem Weg ins Finale.
Und ich glaube mit nem höheren Pressing von uns im Rückspiel wäre da auch mehr gegangen.

Die müssen halt nur zwei Spiele gewinnen um im Finale zu stehen. Bergamo und RB/Athletico. Bergamo ist zwar gut drauf. Aber für CL Verhältnisse ist das schon nicht ganz so stark, was da wartet.
Die beiden Spiele gegen Madrid in der Gruppenphase waren nicht von schlechten Eltern. Gegen uns wirkte das über 2 Spiele sehr reif. Ansonsten fehlen bei denen halt echt die Gradmesser.

Die Chancen dürften trotz Mbappe Ausfall so gut stehen, wie nie zuvor. Wobei ich da ebenfalls auch eher an ein paar andere Teams denke.

Fußball Live: Paris - Lyon Pokalfinale mit Zuschauern

Arrigo Sacchi, Ort, Freitag, 31. Juli 2020, 22:22 (vor 58 Tagen) @ Thomas

läuft bei DAZN, Spiel egal, da stehen hunderte in 2x2 Fanblöcken. Rest des Stadions leer. Ich sach jetzt mal nix ....

Nicht am Depay scouten dranne? ;D

Dresden verzichtet auf Rechtsmittel

CHS ⌂ @, Lünen, Freitag, 31. Juli 2020, 19:22 (vor 58 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Quelle: Kicker

Gruß

CHS

In Doppelfunktion: Stöger wird Trainer von Austria Wien

CHS ⌂ @, Lünen, Freitag, 31. Juli 2020, 19:20 (vor 58 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Quelle: Kicker

Gruß

CHS

Stiller Abschied von Red Bull: Rangnick schließt seine Erfolgskapitel

CHS ⌂ @, Lünen, Freitag, 31. Juli 2020, 19:20 (vor 58 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Quelle: Kicker

Gruß

CHS

Fußball Live: FCB - Marseille

Thomas, Freitag, 31. Juli 2020, 17:09 (vor 58 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Läuft bei Magenta auf #dabei - 1:0 zur Pause, am Mikrofon Christian Straßburger, eigentlich Fohlen-Radio (hm ... okay) und laut Einblendung Rudi Bonner ...

"Der schwarze Franz Beckenbauer"

Nolte, Freitag, 31. Juli 2020, 16:06 (vor 58 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Rummenigge lässt wieder mal einen raus:

Ich habe immer gesagt, der David [Alaba] ist für mich eigentlich so etwas wie der schwarze Franz Beckenbauer. Er ist der erste Spieler, der wieder auf diesem Niveau wie der Franz damals gespielt hat, mit dem ich ja noch selber auf dem Platz spielen durfte, der dieses Zepter so in die Hand nimmt. Auch von der Persönlichkeit hat er eine tolle Entwicklung genommen und hat die Chance - gerade in Zeiten von Black Lives Matter - auch durch seine Hautfarbe nochmal eine besondere Rolle einzunehmen. Ich glaube, David weiß, was er am FC Bayern hat, und wir wissen, was wir an David haben.

sport.sky.de/fussball/artikel/fc-bayern-news-rummenigge-vergleicht-alaba-mit-beckenbauer/12039429/34826

Da fällt einem nix mehr ein.

"Der schwarze Franz Beckenbauer"

Pete H. @, Freitag, 31. Juli 2020, 18:18 (vor 58 Tagen) @ Nolte

Da fällt einem nix mehr ein.

Sehr unglücklich ausgedrückt, in der Tat, nicht erst seit dem "Bewusstsein" um Blacklivematters.

Eine Frage habe ich jedoch. Inhaltlich ist "der weiße Pele" das Gegenteil des Rummenigge Zitates. Darf/sollte "der weiße Pele" nun nicht mehr verwendetet werden, in Anbetracht des Kontextes zu "der schwarze Beckenbauer"?

"Der schwarze Franz Beckenbauer"

Nolte, Freitag, 31. Juli 2020, 18:51 (vor 58 Tagen) @ Pete H.
bearbeitet von Nolte, Freitag, 31. Juli 2020, 18:56

Das kommt in meinen Augen auf den Kontext an. Spielt die Hautfarbe eine Rolle? "Weißer Brasilianer" bei Brinkmann beispielsweise oder auch "Der weiße Pelé" waren Anspielungen darauf, dass der Spielstil, den die brasilianische Mannschaft um Pelé (und danach) zeigte, bei Weißen in der Art vermeintlich selten zu finden war, mit Schwerpunkten auf technischen Qualitäten, Dribbling, Spielwitz und -freude (was auch immer das konkret sein mag). Das Äquivalent dazu wäre in der Bedeutung "Der schwarze Beckenbauer", dass die Qualitäten, die Beckenbauer auszeichneten, bei schwarzen Spielern selten zu finden sind. Welche wären das?

Wenn es dagegen um die reine Qualität geht - also dass Rummenigge findet, dass Alaba generell weltweit (oder auch nur in München) der erste Spieler überhaupt sei, der mit Beckenbauer verglichen werden kann -, stellt sich die Frage, wieso man dann die Hautfarbe erwähnen muss. Welche Rolle spielt sie in diesem Zusammenhang?

Und damit kommen wir zum letzten Punkt, nämlich der Erwähnung von Black Lives Matter. Welche Rolle Alaba da einnimmt, und ob er überhaupt eine besondere Rolle einnehmen will, sollte man doch bitte ihm überlassen. Rummenigges Aussage klingt stark danach, als wolle er die Person David Alaba dazu instrumentalisieren, das eigene Image aufzupolieren. "Da guckt her, wir haben einen Schwarzen, und der setzt sich auch noch für das Thema ein!" Das ist unwürdig.

"Der schwarze Franz Beckenbauer"

micha87 @, bei Berlin, Freitag, 31. Juli 2020, 22:52 (vor 58 Tagen) @ Nolte

Die Bayern werden auch immer die besseren BLM Repräsentanten haben und der große FCB klärt sich bereit das Thema oben auf die Agenda zu bringen. Lässt sich gut vermarkten in Person von Alaba. Den ich jetzt aber nicht so einschätze als wolle er sich da in den Vordergrund stellen, sondern er solidarisiert sich. So war meine Wahrnehmung bisher, ich weiß nicht welche Projekte er sonst so unterstützt.

Die FCB Ultra-Szene ist da schon etwas länger unterwegs bei Themen wie Anti-Rassismus, Diskriminierungen, Antisemitismus u.a.. Das ist die Szene die man aus dem Verein schmeißen möchte, weil sie den reichen Dietmar nicht feiern sondern radikal ablehnen. Es muss eben alles geordnet ablaufen und Bitte kein Aufsehen im Heiligen Freistaat Bayern.

"Der schwarze Franz Beckenbauer"

Zico80 @, Freitag, 31. Juli 2020, 16:37 (vor 58 Tagen) @ Nolte

Da fällt einem nix mehr ein.

Allerdings, wirklich peinlich. Und ich wette, wenn es ihm jemand versucht zu erklären, kapiert er es nicht einmal und meinte es doch nur gut.

"Der schwarze Franz Beckenbauer"

Ausputzer @, Düsseldorf, Freitag, 31. Juli 2020, 18:22 (vor 58 Tagen) @ Zico80

Da fällt einem nix mehr ein.

Allerdings, wirklich peinlich. Und ich wette, wenn es ihm jemand versucht zu erklären, kapiert er es nicht einmal und meinte es doch nur gut.

Aber Zico als „weißen Pele“ oder Ansgar Brinkmann als „weißer Brasilianer“ zu bezeichnen ist unproblematisch oder habt Ihr plötzlich auch Probleme damit? Egal wie - diese künstliche Empörung ist einfach nur ermüdend.

"Der schwarze Franz Beckenbauer"

pactum Trotmundense, Syburg, Freitag, 31. Juli 2020, 20:27 (vor 58 Tagen) @ Ausputzer

Aber Zico als „weißen Pele“ oder Ansgar Brinkmann als „weißer Brasilianer“ zu bezeichnen ist unproblematisch oder habt Ihr plötzlich auch Probleme damit?

Wenn man dir jetzt sagt, dass diese Bezeichnungen immer wieder auf Kritik stießen und es Leute gibt, die diese Bezeichnungen immer abgelehnt haben, wirst du es doch ohnehin nicht glauben. Dein Weltbild ist so eindimensional, dass man da nur Mitleid haben kann.

"Der schwarze Franz Beckenbauer"

Arrigo Sacchi, Ort, Freitag, 31. Juli 2020, 22:34 (vor 58 Tagen) @ pactum Trotmundense

Aber Zico als „weißen Pele“ oder Ansgar Brinkmann als „weißer Brasilianer“ zu bezeichnen ist unproblematisch oder habt Ihr plötzlich auch Probleme damit?


Wenn man dir jetzt sagt, dass diese Bezeichnungen immer wieder auf Kritik stießen und es Leute gibt, die diese Bezeichnungen immer abgelehnt haben, wirst du es doch ohnehin nicht glauben. Dein Weltbild ist so eindimensional, dass man da nur Mitleid haben kann.

Ernsthafte Frage:
Von wem Kritik ? Von weißen, weil die sich als pauschal technisch unbegabter abgestempelt fühlten?

Noch wichtigere Frage:
Ist "German Messi" als Bezeichnung für Marko Marin ebenfalls auf Kritik gestoßen.

Und wer würde hier dann diskriminiert? Eigtl ja Marin, aber beleidigt dürfte sich Messi fühlen.

"Der schwarze Franz Beckenbauer"

pactum Trotmundense, Syburg, Freitag, 31. Juli 2020, 22:56 (vor 58 Tagen) @ Arrigo Sacchi

Ernsthafte Frage:
Von wem Kritik ? Von weißen, weil die sich als pauschal technisch unbegabter abgestempelt fühlten?

Nein, von den Leuten, die auch mit "rassigen Italienern", "feurigen Spaniern", "potenten Franzosen" und dem ganzen widerlichen stereotypen Scheiß so ihre Probleme hatten. Leider werden Stereotypen und Klischees im Sportjournalismus am laufenden Band bedient und es gibt selten Widerspruch.

Noch wichtigere Frage:
Ist "German Messi" als Bezeichnung für Marko Marin ebenfalls auf Kritik gestoßen.

Nicht, dass ich wüsste. Liegt aber auch daran, dass Messi eine Person ist und keine Nationalität oder Ethnie, der man ein Stereotyp nachsagt.

Und wer würde hier dann diskriminiert? Eigtl ja Marin, aber beleidigt dürfte sich Messi fühlen.

Wenn man sich den Menschen Messi anschaut, ist es eine Beleidigung für Marin. Messi ist ein begnadeter Fußballer, aber ein Arsch als Mensch. Aber darum geht es auch nicht. Es geht um den sogenannten "positiven Rassismus", wobei ich nicht weiß, was an einer Facette des Rassismus positiv sein kann.

"Der schwarze Franz Beckenbauer"

TrainerFuxx @, Cosmopolit, Samstag, 01. August 2020, 00:48 (vor 58 Tagen) @ pactum Trotmundense


Wenn man sich den Menschen Messi anschaut, ist es eine Beleidigung für Marin. Messi ist ein begnadeter Fußballer, aber ein Arsch als Mensch. Aber darum geht es auch nicht. Es geht um den sogenannten "positiven Rassismus", wobei ich nicht weiß, was an einer Facette des Rassismus positiv sein kann.

Du versuchst aus der Aussage Rassismus herauszuhören(berechtigt oder nicht), betitelst und beurteilst aber gleichzeitig einen Mitmenschen aus der Ferne als Arsch.

Political Correctness am Arsch... immer nur dann, wenn man sich selber damit wichtig machen kann ;)

"Der schwarze Franz Beckenbauer"

ElHorsto, DO, Samstag, 01. August 2020, 01:04 (vor 58 Tagen) @ TrainerFuxx

Es ging in seiner Argumentation nicht um political correctness (was übrigens nur ein anderes Wort für Anstand ist). Über jemanden aufgrund des Aussehens oder Ethnie pauschal zu Urteilen ist Rassismus. Jemanden Aufgrund seiner Taten zu beurteilen und als Arsch zu betiteln ist eine Beleidigung. Wenn du solche Alltagsbeleidigungen, die wahrscheinlich täglich an jeder Ampel passieren mit Rassismus in einem Topf wirfst, erübrigt sich eine Diskussion über Maßstäbe.

"Der schwarze Franz Beckenbauer"

TrainerFuxx @, Cosmopolit, Samstag, 01. August 2020, 02:16 (vor 58 Tagen) @ ElHorsto
bearbeitet von TrainerFuxx, Samstag, 01. August 2020, 02:29

Es ging in seiner Argumentation nicht um political correctness (was übrigens nur ein anderes Wort für Anstand ist). Über jemanden aufgrund des Aussehens oder Ethnie pauschal zu Urteilen ist Rassismus. Jemanden Aufgrund seiner Taten zu beurteilen und als Arsch zu betiteln ist eine Beleidigung. Wenn du solche Alltagsbeleidigungen, die wahrscheinlich täglich an jeder Ampel passieren mit Rassismus in einem Topf wirfst, erübrigt sich eine Diskussion über Maßstäbe.

Eine wirklich perverse Lebenseinstellung, die du hier gerade zur Schau stellst.

Werden nicht gerade im Straßenverkehr andere Verkehrsteilnehmer als weibliche Geschlechtsteile betitelt?
Sexismus wird von dir gerade verharmlost, nur weil er permanent stattfindet?

Und Aggressionen Frauen gegenüber im Straßenverkehr?
Alles Peanuts? Nur weil es täglich vorkommt...wtf?


Macht halt keine Welle auf Twitter...


Aber jeder hat seine Maßstäbe.
Damit hast du vollkommen Recht.


Aber für mich bist du fernab von jeglichen Maßstäben, die ernsthaft Bezug zur Realität haben (fernab deiner Twitterblase)..

Du bist kein Aktivist, nur weil du auf deiner Couch sitzt und über irgendetwas twitterst.
(Obama)

Und im Straßenverkehr hast DU die Chance, wirklich mal aktiv gegen Ungerechtigkeiten im wahren Leben vorzugehen. Gerade gegen den Sexismus. Aber dafür braucht "Mann" Eier. Da versteckt "Mann" sich lieber hinter irgendwelchen Nicks um virtuell den Sheriff zu spielen.
Ein echter Held ;)

Trotzdem den Wake-up call für morgen nicht vergessen ;)


Die Jagd nach parasozialer Interaktion zeichnet nicht nur Twitterbots aus;)


Und trotzdem hier noch ein like von mir für dich und deinen Dopaminspiegel. Darum geht es vielen ja nur...

Gute Nacht ;)


p. s.
Apropos Sheriffs und das was man mit ihnen machen sollte... Hatte ja schon Bob besungen ...

Warum spielt aber SSNHD sein Lied Buffalo Soldier als Hintergrundmusik zu dem Interview mit Kalle über Alaba?

Das ist viel schlimmer mMn... beschäftige dich mal mit dem Lied und dem traurigen Hintergrund...

"Der schwarze Franz Beckenbauer"

ElHorsto, DO, Samstag, 01. August 2020, 13:15 (vor 57 Tagen) @ TrainerFuxx

Wow, getroffene Hunde bellen ;)

Auch über Sexismus hatten wir nicht geredet. Aber schön, dass du am Ende deiner Tirade nach deinem ursprünglichen Derailing wenigstens nochmal etwas zum Thema zurück gekommen bist.

"Der schwarze Franz Beckenbauer"

Nolte, Freitag, 31. Juli 2020, 19:02 (vor 58 Tagen) @ Ausputzer

Und ich finde es ermüdend, wenn ausgewiesene AfD-Fans wie du überall nur "künstliche Empörung" wittern, aber keine zwei Meter weit selber denken, geschweige denn sich mit Argumenten auseinandersetzen wollen. Die tatsächlich künstliche Empörung kommt doch von deinen Parteikollegen, ich sag nur Fahrspurende.

"Der schwarze Franz Beckenbauer"

Fire Kid, Ort, Freitag, 31. Juli 2020, 16:23 (vor 58 Tagen) @ Nolte

Ob es dann immer noch die vom Franz genannten "Vitaminspritzen" gibt? ;)

der Nächste bitte: Höwedes hört auf

Thomas, Freitag, 31. Juli 2020, 13:43 (vor 58 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

der Nächste bitte: Höwedes hört auf

bigfoot49 @, Leipzig, Freitag, 31. Juli 2020, 17:04 (vor 58 Tagen) @ Thomas

Der Spiegel, das neue Magazin für Fußballer (die ihre Karriere beenden)?

Spiegel-Interview (€)

Burgsmüller84 @, Freitag, 31. Juli 2020, 14:11 (vor 58 Tagen) @ Thomas

https://www.spiegel.de/sport/fussball/benedikt-hoewedes-beendet-karriere-dann-habe-ich-...

Lohnt sich durchaus. Schlüsselworte:
" ... einen solchen Verein muss man anders führen als einen Retortenklub."

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

CHS ⌂ @, Lünen, Freitag, 31. Juli 2020, 12:30 (vor 59 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Quelle: ZDF

Gruß

CHS

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

markus @, Freitag, 31. Juli 2020, 14:43 (vor 58 Tagen) @ CHS

Rummenigge dürfte sich über das unfreiwillige Pilotprojekt „Fußball ohne Ultras“ freuen. Wenn sich dann alle dran gewöhnt haben, dass Ultras und sonstige kritische Fans nicht mehr da sind und es trotzdem funktioniert, findet das schneller akzeptanz und kann dauerhaft etabliert werden. Chores gibt es dann ja immer noch. Dann bestellt der jeweilige Verein einfach auf eigene Rechnung eine und legt Papptafeln aus.

Ich habe dabei ein ganz ungutes Gefühl. Das alles beschleunigt die Entwicklung in Richtung des modernen Fußballs.

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

Copperfield @, Saarbrücken, Freitag, 31. Juli 2020, 12:46 (vor 58 Tagen) @ CHS

Quelle: ZDF

Gruß

CHS

Sie sollten konkret sagen "Alle so wie früher, oder keiner". Was wäre den wenn der BVB in der Rückrunde sagt - "alle aber nur Sitzplätze", oder "alle aber wir brauchen Kontaktdaten"?

Das ist doch das eigentliche was die Ultras verhindern wollen.

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

blumenpeter, Dortmund, Freitag, 31. Juli 2020, 13:03 (vor 58 Tagen) @ Copperfield

Kontakt-Daten wird man definitiv "angeben" müssen. Was aber bei DK ja grundsätzlich auch der Fall ist. Also dahingehend ja nicht schlimm.

Grundsätzlich finde ich es gut, dass man schaut was geht, aber ich bin auch der Meinung "Alle oder Keiner". Dann gucke ich mir den Spaß lieber im TV an, wobei das "lieber" sich auch nur auf die Alternative bezieht....

Für den Verein wäre eine Zulassung für Fans natürlich gut, da man dadurch auch wieder ein paar Taler in die Spardose bringen kann. Rein aus fantechnischer Sicht natürlich trotzdem kacke

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

Talentförderer @, Dortmund, Samstag, 01. August 2020, 11:21 (vor 58 Tagen) @ blumenpeter

Alle oder keiner heißt derzeit dann ja offensichtlich keiner. Zahlt ihr dann trotzdem die Einnahmen, die der Verein bei immerhin 15.000 Besuchern hätte?

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

FliZZa @, Sersheim, Samstag, 01. August 2020, 11:43 (vor 58 Tagen) @ Talentförderer

Alle oder keiner heißt derzeit dann ja offensichtlich keiner. Zahlt ihr dann trotzdem die Einnahmen, die der Verein bei immerhin 15.000 Besuchern hätte?

Die Einnahmen bei 15.000 Besuchern sind höher als der zusätzliche finanzielle Aufwand?

Möchte Zweifel anmelden

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

kriwi09 @, Freitag, 31. Juli 2020, 23:56 (vor 58 Tagen) @ blumenpeter

Geht es auch irgendwo um Fußball auffem Sportplatz live gucken? Oder nur um das Ego von Fangruppen?

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

TobiHH @, Hamburg, Freitag, 31. Juli 2020, 16:28 (vor 58 Tagen) @ blumenpeter

Was aber bei DK ja grundsätzlich auch der Fall ist. Also dahingehend ja nicht schlimm.

fanclubdks?
leute mit mehreren dks? (gibt viele davon)

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

MirkoWSG @, Freitag, 31. Juli 2020, 13:10 (vor 58 Tagen) @ blumenpeter

Ich denke eher, dass das Gegenteil der Fall sein wird.

Der Personalaufwand, der zum Erfüllen der Hygienemaßnahmen erforderlich sein wird, dürfte deutlich höher ausfallen als die Einnahmen.
Dazu kommt noch das Alkoholverbot.

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

Sascha @, Dortmund, Freitag, 31. Juli 2020, 13:14 (vor 58 Tagen) @ MirkoWSG

Ich denke eher, dass das Gegenteil der Fall sein wird.

Der Personalaufwand, der zum Erfüllen der Hygienemaßnahmen erforderlich sein wird, dürfte deutlich höher ausfallen als die Einnahmen.
Dazu kommt noch das Alkoholverbot.

Vermutlich wird der Antrieb eher der sein, dass sowohl Werbepartner, als auch die übertragenden Sender den Vereinen, bzw. der DFL bedeutet haben, dass sie keinen Bock mehr auf Bilder leerer Tribünen haben und man wieder "mehr Fußball" zeigen soll.

Beinahe bei jeder Werbung, die im Zusammenhang mit Fußball steht, werden (häufig genug gestellte) Fantribünen gezeigt, in denen Menschen Fahnen schwenken und sich gemeinsam an oder auf irgendwas freuen. Da funktioniert der Fußball als Werbeträger aber nicht mehr, wenn die Realität graue, leere Stuhlreihen sind.

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

pactum Trotmundense, Syburg, Freitag, 31. Juli 2020, 20:40 (vor 58 Tagen) @ Sascha

Vermutlich wird der Antrieb eher der sein, dass sowohl Werbepartner, als auch die übertragenden Sender den Vereinen, bzw. der DFL bedeutet haben, dass sie keinen Bock mehr auf Bilder leerer Tribünen haben und man wieder "mehr Fußball" zeigen soll.

Das und dann stehen vermutlich für die Vereine auch Einnahmen aus ihren Sponsorenverträgen auf dem Spiel. Die Sponsoren bezahlen nicht wenig Geld um vor Geschäftspartnern mit Logen auf dicke Hose machen zu können. Wenn die Unternehmen die Logen nicht nutzen können, werden sie sich das bei Vertragsverhandlungen beim Vertrag entsprechend entschädigen lassen. Ich glaube daher, dass es den Vereinen in erster Linie darum geht ihre Logen und Business-Seats besetzen zu können. Jede Wette: in den Kontingenten wird man alles dran setzen um 100% Auslastung zu erzielen und wenn man die Leute auf den ganzen Tribünen verteilt. Erst wenn die bedient sind, schaut man mit Hinblick auf Abstände auf den Rest.

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

MirkoWSG @, Freitag, 31. Juli 2020, 13:30 (vor 58 Tagen) @ Sascha

Fussball ohne Fans ist einfach kacke. Vielleicht begreifen "die da oben" es jetzt endlich.

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

Elmar @, Freitag, 31. Juli 2020, 15:15 (vor 58 Tagen) @ MirkoWSG

Das wissen die schon lange, aber die Art der Fans ist nicht so optimal.
Wer mal bei Arsenal war, weiß wie der perfekte Fan aussieht - ruhig und zahlungsfähig.

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

donotrobme @, Münsterland, Freitag, 31. Juli 2020, 13:23 (vor 58 Tagen) @ Sascha
bearbeitet von donotrobme, Freitag, 31. Juli 2020, 13:27

das würde ich nicht vermuten.

Gerade in der Werbeindustrie wird aktuell wenig investiert.
Die Print- und Onlinemedien haben in den letzten monaten zweistellige Umsatzrückgänge für Werbung erlitten, obwohl beispielsweise die absolute Nutzungsdauer von Twitter gestiegen ist.
Zusammengefasst: Die Leute nutzen Social Media, aber aktuell will keiner für Werbung auf der Plattform zahlen.

Quelle: Meedia
Das trifft auch das Fernsehen, wobei ich nicht weiß, ob der Fernsehkonsum fernab von Netflix und co in den letzten Monaten gestiegen ist
https://www.dw.com/de/der-corona-effekt-den-medien-bricht-die-werbung-weg/a-53226006

Das ist auch logisch. Wenn mir mein Finanzierungsplan plötzlich nicht mehr umsetzbar ist, dann spare ich zunächst an allem vermeidbaren ausgaben. Darunter fällt vor allem Werbung.
Und während die Börsenakteure davon ausgehen, dass die Krise keine langfristigen negativen Folgen haben wird, sparen viele Unternehmen wo es kurzfristig möglich ist.

Das lässt sich 1 zu 1 auf Bandenwerbung übertragen, fernab davon, wie gut das Stadion besucht ist

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

Sascha @, Dortmund, Freitag, 31. Juli 2020, 13:35 (vor 58 Tagen) @ donotrobme

Da gibt es aber bestehende Werbeverträge, die schon vor der Pandemie beschlossen wurde. Und die dürften dann halt von aktuellen Effekten eher unbeeindruckt sein.

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

Talentförderer @, Dortmund, Samstag, 01. August 2020, 11:24 (vor 58 Tagen) @ Sascha

Hat der BvB nicht verkündet dass er Mindereinnahmen aus Sponsoring hat, weil die an Spieltagen im Stadion nicht werben können?

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

markus @, Samstag, 01. August 2020, 11:57 (vor 58 Tagen) @ Talentförderer

Hat der BvB nicht verkündet dass er Mindereinnahmen aus Sponsoring hat, weil die an Spieltagen im Stadion nicht werben können?

Es heißt BVB, nicht BvB.

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

Mattes84 @, München, Freitag, 31. Juli 2020, 14:33 (vor 58 Tagen) @ Sascha

Dann dürfte es aber doch auch egal sein, ob die Werbepartner nun keinen Bock mehr auf leere Stuhlreihen haben, wenn es bestehende Verträge gibt. Zahlen müssten sie auch bei leeren Stadien.

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

donotrobme @, Münsterland, Freitag, 31. Juli 2020, 14:37 (vor 58 Tagen) @ Mattes84

was ist denn aber die alternative?

wenig gefüllte Stadien? sieht das bild so viel besser aus? ich finde die Begründung, dass die TV Anstalten und Werbepartner wenigstens paar Zuschauer wollen, eigenartig

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

BukausmTal @, Wuppertal, Freitag, 31. Juli 2020, 12:58 (vor 58 Tagen) @ Copperfield

Quelle: ZDF

Gruß

CHS


Sie sollten konkret sagen "Alle so wie früher, oder keiner". Was wäre den wenn der BVB in der Rückrunde sagt - "alle aber nur Sitzplätze", oder "alle aber wir brauchen Kontaktdaten"?

Das ist doch das eigentliche was die Ultras verhindern wollen.>

[/b]

Aha, bist du etwa so ein Ultra?
Ganz im Ernst, man braucht kein Ultra zu sein, um die sterilisierten Bedingungen der geplanten Teilzulassung von Zuschauern nicht zu mögen.
Der Fußball, den ich liebe, hat was mit Enge, lautem Schreien, Bier- und Schweißgeruch und Freunden neben sich zu tun, nicht mit Masken, Mindestabstandsregeln und namentlicher Erfassung. Ist aktuell leider nicht möglich.

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

Copperfield @, Saarbrücken, Freitag, 31. Juli 2020, 15:47 (vor 58 Tagen) @ BukausmTal

Quelle: ZDF

Gruß

CHS


Sie sollten konkret sagen "Alle so wie früher, oder keiner". Was wäre den wenn der BVB in der Rückrunde sagt - "alle aber nur Sitzplätze", oder "alle aber wir brauchen Kontaktdaten"?

Das ist doch das eigentliche was die Ultras verhindern wollen.>

[/b]

Aha, bist du etwa so ein Ultra?
Ganz im Ernst, man braucht kein Ultra zu sein, um die sterilisierten Bedingungen der geplanten Teilzulassung von Zuschauern nicht zu mögen.
Der Fußball, den ich liebe, hat was mit Enge, lautem Schreien, Bier- und Schweißgeruch und Freunden neben sich zu tun, nicht mit Masken, Mindestabstandsregeln und namentlicher Erfassung. Ist aktuell leider nicht möglich.

Nein, im Gegenteil. Aber wenn ich hier schon von den Ultras Instrumentalisiert bzw. zu etwas aufgerufen werden dann bitte auch die wahren Gründe nennen.
Ich für meinen Teil gucke mir das erstmal an und wenn ich die Gelegenheit hab geh ich evtl. auch ein Spiel gucken. Es kann z. B. für Leute mit Kinder auch mal ganz toll sein die Kinder mitzunehmen wenn es nicht so voll ist. Natürlich, und da geb ich dir recht, es ist nicht das was ich unter einem Fussballspiel verstehe, aber erstmal abwarten. 20k sind erstmal besser als nix. Wenn das klappt kann man evtl. zur Rückrunde auf 40k hoch gehen. Aber irgendwann und irgendwie muss man halt mal anfangen.

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

waltrock ⌂ @, Freitag, 31. Juli 2020, 20:43 (vor 58 Tagen) @ Copperfield

Quelle: ZDF

Gruß

CHS


Sie sollten konkret sagen "Alle so wie früher, oder keiner". Was wäre den wenn der BVB in der Rückrunde sagt - "alle aber nur Sitzplätze", oder "alle aber wir brauchen Kontaktdaten"?

Das ist doch das eigentliche was die Ultras verhindern wollen.>

[/b]

Aha, bist du etwa so ein Ultra?
Ganz im Ernst, man braucht kein Ultra zu sein, um die sterilisierten Bedingungen der geplanten Teilzulassung von Zuschauern nicht zu mögen.
Der Fußball, den ich liebe, hat was mit Enge, lautem Schreien, Bier- und Schweißgeruch und Freunden neben sich zu tun, nicht mit Masken, Mindestabstandsregeln und namentlicher Erfassung. Ist aktuell leider nicht möglich.


Nein, im Gegenteil. Aber wenn ich hier schon von den Ultras Instrumentalisiert bzw. zu etwas aufgerufen werden dann bitte auch die wahren Gründe nennen.
Ich für meinen Teil gucke mir das erstmal an und wenn ich die Gelegenheit hab geh ich evtl. auch ein Spiel gucken. Es kann z. B. für Leute mit Kinder auch mal ganz toll sein die Kinder mitzunehmen wenn es nicht so voll ist. Natürlich, und da geb ich dir recht, es ist nicht das was ich unter einem Fussballspiel verstehe, aber erstmal abwarten. 20k sind erstmal besser als nix. Wenn das klappt kann man evtl. zur Rückrunde auf 40k hoch gehen. Aber irgendwann und irgendwie muss man halt mal anfangen.

Aber um Kinder anzufixen sind die Regeln dann ja auch nicht gerade förderlich.

Meine Große (damals gerade 4 geworden) war einmal auf der Südost mit uns im Stadion. Anfahrt mit UBahn, Gedränge, Getränke, Süßigkeiten, Klatschen Singen (genau genommen eigentlich wie Kindergarten), viele Menschen. Südtribüne ein Fahnenmeer. Das macht doch die Faszination aus. Wer in Ruhe mit seinen Kindern zum BVB möchte, dem empfehle ich die Amateure. Bratwurst Bier Borussia und die Kids können laufen..

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

docity @, Dortmund, Freitag, 31. Juli 2020, 13:39 (vor 58 Tagen) @ BukausmTal

Ich gehe an die Sache nicht so skeptisch ran. Zumindest werde ich es einmal testen, sollte ich die Möglichkeit dazu bekommen.

Ich weiß es wird anders sein, aber ich kenne das Stadion aus den 80ern, wo manchmal nur knapp 20000 bei Spielen waren und oft doch gute Stimmung war. Zumindest glaube ich nicht, dass es sich wie auf einem Friedhof anfühlen wird.

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

RE_LordVader @, Dortmund, Freitag, 31. Juli 2020, 14:57 (vor 58 Tagen) @ docity

20.000 war aber schon selten, und da war dann meist auch wenig los soweit ich mich erinnere.
Richtig toll war es in den 80er meist wenn es halb- bis Dreiviertelstunde war (also so zwischen 25 und 40 Tausend). Wenn es ausverkauft war war es meist nicht so toll.... wobei wir damals den Eindruck hatten, dass ausverkauft von 54.000 bis 65000 reicht, bei offiziellen 54.000 Plätzen)

Aber als ich das letztens schon mal anmerkte kam von jemandem hier der wohl richtige Einwand: Das war halt der damalige harte Kern und damit diejenigen, die auch sangen, jubelten und fluchten... und die würden ja jetzt größtenteils weg bleiben...

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

markus @, Freitag, 31. Juli 2020, 15:48 (vor 58 Tagen) @ RE_LordVader

20.000 war aber schon selten, und da war dann meist auch wenig los soweit ich mich erinnere.
Richtig toll war es in den 80er meist wenn es halb- bis Dreiviertelstunde war (also so zwischen 25 und 40 Tausend). Wenn es ausverkauft war war es meist nicht so toll.... wobei wir damals den Eindruck hatten, dass ausverkauft von 54.000 bis 65000 reicht, bei offiziellen 54.000 Plätzen)

Aber als ich das letztens schon mal anmerkte kam von jemandem hier der wohl richtige Einwand: Das war halt der damalige harte Kern und damit diejenigen, die auch sangen, jubelten und fluchten... und die würden ja jetzt größtenteils weg bleiben...

Selbst wenn der harte Kern da wäre: Wie soll ein koordinierter Support funktionieren, wenn die Leute nicht zusammenstehen sondern mit Sicherheitsabständen auseinander? Viel mehr als 2.500 Leute dürften demnächst auf der Südtribüne nicht sein. Und die stehen dann auf der ganzen Fläche verteilt.

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

RE_LordVader @, Dortmund, Freitag, 31. Juli 2020, 16:14 (vor 58 Tagen) @ markus

Nun ja das gleiche Singen könnte man auch mit Abstand...

Von dem ganzen Vorturnerzeug bin ich ja sowieso kein Fan, auch wenn ich einsehe, dass das nach Jahrzehnten mit vorgekauten Gesängen ohne wahrscheinlich nicht mehr funktionieren wird.

Aber das sollte meinerseits halt auch ein „Argument“ dafür sein, dass der Support mit 20.000 Leuten mit Coronaabstand nicht so gut gelingen wird wie mit ähnlicher Anzahl damals im Westfalenstadionnals es noch 54k fasste...

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

Kruemelmonster09 @, Freitag, 31. Juli 2020, 18:51 (vor 58 Tagen) @ RE_LordVader

Nun ja das gleiche Singen könnte man auch mit Abstand...


Bin ich mir gar nicht mal so sicher.
Der Hall dürfte das Ganze so zerstäuben, dass du schon 30 Meter weiter später einsetzen würdest.

Fan-Gruppen: "Alle oder keiner"

markus @, Freitag, 31. Juli 2020, 17:50 (vor 58 Tagen) @ RE_LordVader

Nun ja das gleiche Singen könnte man auch mit Abstand...

Von dem ganzen Vorturnerzeug bin ich ja sowieso kein Fan, auch wenn ich einsehe, dass das nach Jahrzehnten mit vorgekauten Gesängen ohne wahrscheinlich nicht mehr funktionieren wird.

Das funktionierte schon Ende der 90er nicht mehr, so ehrlich muss man sein. Die Südtribüne war doch schlicht und ergreifend tot, erst recht nach dem Umbau. Nicht nur akustisch, auch optisch absolut trostlos. Und das wäre auch heute nicht anders, das sieht man wunderbar beim Supercup. Eigentlich wäre es auch in der Bundesliga ziemlich leicht, ein paar hundert Ultras zu übersingen, aber das tut diese große Tribüne doch praktisch nie. Ich hätte auch lieber selbstzündende Gesänge, aber leider ist das völlig utopisch.

Die blauen Trikots sind da

Karak Varn @, Ostfriesland, Freitag, 31. Juli 2020, 09:58 (vor 59 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

...mit Stadtplan. Falls man zu besoffen ist das Stadion zu finden, kann man nun an sich selbst runtergucken.

Ein echter Marketingcoup wäre der Abdruck des direkten Weges zur Schuldnerberatung gewesen. Und hinten im Lorbeerkranz eingestickt:
"...Peter Zwegat bei der Bank...".


kicker.de/780798/artikel/mit_stadtplan_die_schalke_trikots_2020_21

Die blauen Trikots sind da

Elmar @, Freitag, 31. Juli 2020, 13:50 (vor 58 Tagen) @ Karak Varn

Daran sieht man, wie weit das Marketing vom Blauen Fan weg ist. Bekanntlich übergibt der sich ja häufig aufs Trikot und erkennt dann wieder nichts.

Die blauen Trikots sind da

Zico80 @, Freitag, 31. Juli 2020, 13:18 (vor 58 Tagen) @ Karak Varn

...mit Stadtplan. Falls man zu besoffen ist das Stadion zu finden, kann man nun an sich selbst runtergucken.

Besoffen wär bei allen anderen Vereinen der Grund.

Die Verantwortlichen von Schlacke haben aber - schlau wie sie sind - gemerkt, dass in den letzten Monaten niemand mehr zu den Heimspielen gekommen ist. Da der einzig logische Schluss war, dass die Fans das Stadion nicht finden, haben sie die Wegbeschreibung aufs Trikot gedruckt. Das nennt man Kundenservervice!

Die blauen Trikots sind da

Prorusse, Münster, Freitag, 31. Juli 2020, 22:13 (vor 58 Tagen) @ Zico80

...mit Stadtplan. Falls man zu besoffen ist das Stadion zu finden, kann man nun an sich selbst runtergucken.


Besoffen wär bei allen anderen Vereinen der Grund.

Die Verantwortlichen von Schlacke haben aber - schlau wie sie sind - gemerkt, dass in den letzten Monaten niemand mehr zu den Heimspielen gekommen ist. Da der einzig logische Schluss war, dass die Fans das Stadion nicht finden, haben sie die Wegbeschreibung aufs Trikot gedruckt. Das nennt man Kundenservervice!

Sind denn alle architektonischen und kulturelle. Highlights von GE auf dem Trikot verewigt?

Die blauen Trikots sind da

Chappi1991 ⌂ @, Freitag, 31. Juli 2020, 12:18 (vor 59 Tagen) @ Karak Varn

...mit Stadtplan. Falls man zu besoffen ist das Stadion zu finden, kann man nun an sich selbst runtergucken.

Ist schon ein Vorgriff. Wenn man dann Kreisklasse spielt, hat man die komplette Liga drauf.

Die blauen Trikots sind da

Lambert09, Nordrhein-Westfalen, Freitag, 31. Juli 2020, 10:30 (vor 59 Tagen) @ Karak Varn

Sehen wesentlich schöner aus als unsere.

Wir sollten da nicht zu sehr belustigend wirken, wenn wir selbst so lächerliche Hemden tragen.

Komischerweise haben scheinbar viele Trikots diesen Sommer Bezug auf Städte / Gebäude bzw. designtechnische Anlehnung an diese. Fällt mir bei mehreren Vereinen auf. Geheime Absprachen? ;-)

bin ganz bei dir, fast neidisch

MikeGanderson, Ort, Freitag, 31. Juli 2020, 14:33 (vor 58 Tagen) @ Lambert09

könnte man werden, wie es umbro versteht, klassische trikots zu machen.

bin ganz bei dir, fast neidisch

dan @, Freitag, 31. Juli 2020, 16:02 (vor 58 Tagen) @ MikeGanderson

könnte man werden, wie es umbro versteht, klassische trikots zu machen.

Ja, mehr braucht es wirklich nicht. Gelbes Trikot, schwarzer Kragen und fertig. Auch deren Auswärtstrikot könnte ich mir in schwarzgelb gut vorstellen, selbst mit deren Arena drauf. Besser als unser albernes Auswärtstrikot mit den Graffitiapplikationen wäre es allemal.

Verstehe nicht, was diese Experimente bei uns immer sollen. Kann es immer noch nicht glauben, dass bald gestandene Herren wie Hummels oder Piszczek in Pokemonverkleidung über den Platz geschickt werden.

Die blauen Trikots sind da

Karak Varn @, Ostfriesland, Freitag, 31. Juli 2020, 12:53 (vor 58 Tagen) @ Lambert09

Sorry, aber der Tag an welchem ich mich nicht mehr über Blau lustig mache, wird der Tag sein, an welchem ich dem Fußball den Rücken kehre um Paartanzhooligan zu werden.

Die blauen Trikots sind da

BeefSG @, Dortmund, Freitag, 31. Juli 2020, 10:33 (vor 59 Tagen) @ Lambert09

Es ist blau. Das ist abartig hässlich. Da hab ich lieber unfassbar coole schwarze Blitze auf dem Trikot.

Die blauen Trikots sind da

markus93 @, Sauerland, Freitag, 31. Juli 2020, 12:44 (vor 58 Tagen) @ BeefSG

Bei aller Rivalität zu den Blauen, unser Trikot sieht aus als wäre es von Kik aus der Wühlkiste erstanden. Historisch schlechtes (Meister)trikot :-)

Die blauen Trikots sind da

-RoB- @, 35 KM vom WS entfernt, Freitag, 31. Juli 2020, 11:03 (vor 59 Tagen) @ BeefSG

Es ist blau. Das ist abartig hässlich. Da hab ich lieber unfassbar coole schwarze Blitze auf dem Trikot.

Da man privat ja niiiiiieeeeeeemals blaue Sachen trägt. Das ist ein bisschen Kindergarten. Aus rein ästethischen/modischen Gesichtspunkten finde ich die Trikots leider auch um einiges gelungener - deswegen mag ich den Verein halt trotzdem nicht und wünsche ihm (diesmal sogar mit realistischen Chancen) den sang- und klanglosen Abstieg.

Die blauen Trikots sind da

BeefSG @, Dortmund, Samstag, 01. August 2020, 03:45 (vor 58 Tagen) @ -RoB-

Dann ist das aber auch alles Kindergarten. Alles pathetisch usw.. Ob diese Muster in den letzten Jahren sein müssen, keine Ahnung. Find ich tatsächlich in Ordnung. Ich wäre aber auch zufrieden, wenn es jedes Jahr ein Gelbes Trikot mit schwarzer Hose und Ringelstutzen geben würde. Die Blauen interessieren mich nicht. Deren Trikot ist halt einfach scheiße, auch wenn hier im Forum plötzlich die Star Designer aus dem Boden sprießen. Die 90er Trikots wurden gefeiert und waren im Grunde genau so ein Quatsch.

Die blauen Trikots sind da

donotrobme @, Münsterland, Freitag, 31. Juli 2020, 11:14 (vor 59 Tagen) @ -RoB-

1909% zustimmung. die schlichten trikots der blauen sind gelungener als unser "Eletek"-Heimtrikot und das "Pixelfehler"-Trikot in weiß.

das sollte anerkannt werden

Die blauen Trikots sind da

bobschulz @, MS, Freitag, 31. Juli 2020, 12:44 (vor 58 Tagen) @ donotrobme

1909% zustimmung. die schlichten trikots der blauen sind gelungener als unser "Eletek"-Heimtrikot und das "Pixelfehler"-Trikot in weiß.

das sollte anerkannt werden

Das "weich mir Aus Trikot" in weiß ist doch in Corona-Zeiten quasi eine Lebensversicherung. :-)

Die blauen Trikots sind da

Elmar @, Freitag, 31. Juli 2020, 12:56 (vor 58 Tagen) @ bobschulz

Ich habe das als Ausmaltrikot für meinen Sohn gekauft.

Die blauen Trikots sind da

donotrobme @, Münsterland, Freitag, 31. Juli 2020, 13:15 (vor 58 Tagen) @ Elmar

also für den preis eines trikots in kindergrößen kannst du einige Malbücher kaufen

Die blauen Trikots sind da

Elmar @, Freitag, 31. Juli 2020, 13:55 (vor 58 Tagen) @ donotrobme

Kauft ihr keine goldeingeschlagenen Ledermalbücher mit handgeschöpftem Büttenpapier?
Bereitet ihr die Kinder denn gar nicht aufs Leben vor?

Die blauen Trikots sind da

Smeller @, Dortmund, Freitag, 31. Juli 2020, 17:14 (vor 58 Tagen) @ Elmar

Ich hab schon essbares Blattgold gekauft. Bald gibt es neben dem klassischen Goldsteak auch Goldspinat, Goldfischstäbchen und mein persönlicher Liebling: Goldwassereis.

Die blauen Trikots sind da

MDomi, Freitag, 31. Juli 2020, 10:02 (vor 59 Tagen) @ Karak Varn

85 Öcken für ein 5 Euro Teil, auch mein letztes Trikot ist sehr sehr lange her.

Die blauen Trikots sind da

raffa-pfo @, Pforzheim, Freitag, 31. Juli 2020, 10:06 (vor 59 Tagen) @ MDomi

man muss aber zugeben, dass die Designer bei Umbro weniger gesoffen / gekifft haben wie die von puma was das muster angeht.

Die blauen Trikots sind da

Roland @, Freitag, 31. Juli 2020, 10:39 (vor 59 Tagen) @ raffa-pfo

die machen ja auch nur plumpe Fussball-Trikotagen zum Zwecke der Leibesertüchtigung. Bei Puma changieren die Designs zwischen Konzeptkunst und Avantgardemode. Die Fachwelt ist entzückt und das große Publikum erstaunt.

RSS-Feed dieser Diskussion

zurück zur Hauptseite
Boardansicht
629029 Einträge in 7424 Threads, 12181 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 28.09.2020, 01:32
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum