schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
Boardansicht

Einreise ins Ausland (Corona)

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 09:18 (vor 18 Tagen)

Bin gestern mit meiner Tochter ins dänische Rejsby gefahren. An der Grenze wirklich eine gruselige Atmosphäre. Habe an der Grenze meinen dänischen Pass vorgezeigt (habe doppelte staatsbürgerschaft).. Musste dann noch haarklein erklären, das ich nach Dänemark fahre, damit mein Exmann, seine Tochter auch mal sehen kann.
Was ich dann erlebt habe was Hysterie pur. An einer Raststätte haben wir Pause gemacht, habe mit meiner Tochter deutsch gesprochen. Irgendein besorgtes Paar hat das mitbekommen und uns beschimpft, was wir hier machen würden. Als wir aus der Tankstelle raus waren, klebte ein provokanter Zettel an der Scheibe...
Auf der Weiterfahrt ewiges Gehupe und Lichtzeichen, wegen dem deutschen Kennzeichen...Verkürzt gesagt, es war ein mieser Tag.. Ich habe mich dabei so unerwünscht gefühlt.. Diese Panik und Angst, die natürlich selbstverständlich ist, ist schon verstörend sobald sie in Hysterie ueber geht

Einreise ins Ausland

Rocke09 @, Husum, Sonntag, 22. März 2020, 21:49 (vor 17 Tagen) @ Katja85

Da werden wohl einige Dänen die aktuelle Lage genutzt haben um ihre "Abneigung" gegen die Deutschen auszuleben und da bietet ein deutsches Kennzeichen eine willkommene Gelegenheit.

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 18:54 (vor 17 Tagen) @ Katja85

Mein Resümee.. Last uns alle in alle Gesundheit weiterleben.. Bleibt bitte alle Gesund.

Nicht alle haben Social Distancing kapiert

pactum Trotmundense, Syburg, Montag, 23. März 2020, 01:42 (vor 17 Tagen) @ Katja85

Mein Resümee.. Last uns alle in alle Gesundheit weiterleben.. Bleibt bitte alle Gesund.

Mach dir keinen Kopf. Du hast dir nichts vorzuwerfen. In der Hysterie ist die selektive Wahrnehmung in Bezug auf Informationen bei Menschen extrem ausgeprägt. Die Leute hören "Social Distancing" und verstehen "alle Menschen meiden". Dass du mit deinen ca. 40 Kilometern im geschlossenen Auto bei einer Pinkelpause nichts getan hast, was gegen das Prinzip der sozialen Distanz verstößt, ist dann halt einfach nicht mehr in deren Schädel zu kriegen.

Der Kontakt zwischen Kindern und den von ihnen getrennt lebenden Eltern SOLL sogar weiterhin durchgeführt werden, denn der psychosoziale Schaden wäre viel größer. Aber so weit haben sich die nicht betroffenen Menschen halt einfach nicht informiert. Kinder sollten nur dann nicht zum anderen Elternteil, wenn sie dafür z.B. öffentliche Verkehrsmittel wie die Bahn oder das Flugzeug bemühen müssen. Mit dem privaten PKW von Tür zu Tür fahren ist AUSDRÜCKLICH okay. Solange der Vater/die Mutter und das Kind gesund sind und/oder nicht zur Risikogruppe gehören, spricht absolut NICHTS gegen einen Kontakt.

Also pfeif drauf. Du kannst nichts dafür, dass das Prinzip in diesem Punkt falsch verstanden wurde und insbesondere jene, die eine solche Situation nicht kennen, jetzt die große Moralkeule schwingen. Klugscheißer mit Halbwissen hat man immer. Diese Spezies hat leider stets das größte Sendungsbewusstsein.

Nicht alle haben Social Distancing kapiert

simie, Krefeld, Montag, 23. März 2020, 12:14 (vor 17 Tagen) @ pactum Trotmundense

Schön zusammengefasst.

Nicht alle haben Social Distancing kapiert

Ulrich @, Montag, 23. März 2020, 07:42 (vor 17 Tagen) @ pactum Trotmundense

+1

Spaziergang

XKaiX, Montag, 23. März 2020, 06:44 (vor 17 Tagen) @ pactum Trotmundense

Hier regt sich das Forum über eine Autofahrt auf. Währenddessen sah es in Frankfurt am Sonntag so aus:
Herrlicher Sonntagsspaziergang am Main

Spaziergang

Disco Stu @, Dortmund, Montag, 23. März 2020, 08:04 (vor 17 Tagen) @ XKaiX

Also ich sehe da Spaziergänger in Zweier- oder Dreiergruppen. Ich denke mal, dass der Umfang der Gruppen der häuslichen Gemeinschaft entspricht. Da verstehe ich das Problem nicht.

Spaziergang

XKaiX, Montag, 23. März 2020, 09:59 (vor 17 Tagen) @ Disco Stu

Die Größe der einzelnen Gruppen ist tatsächlich nicht das Problem, eher die Nähe der Gruppen zueinander bei Begegnungen, die auf einem Foto natürlich nur unzureichend dargestellt wird. Stellenweise ging es dort gestern fast zu wie auf der Cranger Kirmes, weshalb dann irgendwann auch die Polizei via Lautsprecherdurchsagen interveniert hat.

Spaziergang

MDomi, Montag, 23. März 2020, 14:06 (vor 17 Tagen) @ XKaiX

Ach, haben sie dann? Hervorragend.

Spaziergang

Ulrich @, Montag, 23. März 2020, 08:09 (vor 17 Tagen) @ Disco Stu

Also ich sehe da Spaziergänger in Zweier- oder Dreiergruppen. Ich denke mal, dass der Umfang der Gruppen der häuslichen Gemeinschaft entspricht. Da verstehe ich das Problem nicht.

Allerdings dürften die Abstände zwischen den sich begegnenden Gruppen wohl deutlich geringer als die zum Zeitpunkt des vermutlichen Entstehen des Fotos noch nur empfohlenen 1,5 bis 2 Meter sein.

Spaziergang

TobiHH @, Hamburg, Montag, 23. März 2020, 13:24 (vor 17 Tagen) @ Ulrich

du betrittst also auch keinen supermarkt mehr?

Spaziergang

MDomi, Montag, 23. März 2020, 14:06 (vor 17 Tagen) @ TobiHH

Nötig gegen unnötig. Wenn du den Unterschied verstehst, dann sind wir weiter.

Spaziergang

TobiHH @, Hamburg, Montag, 23. März 2020, 19:30 (vor 16 Tagen) @ MDomi

sonne und frische luft sind sehr wohl nötig. ;) aber verrote du halt ein deinem dunklen keller.

Spaziergang

Sascha @, Dortmund, Montag, 23. März 2020, 09:15 (vor 17 Tagen) @ Ulrich

Vermutlich wird man immer irgendwelche Momente geben, an denen es an bestimmten Punkten gerade nicht passt. Das mag dann zwar doof sein, aber es ist langfristig mit Sicherheit für die Gesellschaft auch fatal, wenn man anfängt, panisch wegzurennen, wenn die Distanz mal kurz auf einen Meter sinkt.

Ich erlebe es mittlerweile so, dass die Leute im Büro, im Geschäft und auch draußen sehr auf Abstand bedacht sind und darauf achten.

Spaziergang

simie, Krefeld, Montag, 23. März 2020, 11:26 (vor 17 Tagen) @ Sascha

Vor allem ist das Risiko einer Ansteckung dann auch wirklich gering. Selbst, wenn man mal etwas näher aneinander vorbeigeht.

Spaziergang

BukausmTal @, Wuppertal, Montag, 23. März 2020, 13:36 (vor 17 Tagen) @ simie

Vor allem ist das Risiko einer Ansteckung dann auch wirklich gering. Selbst, wenn man mal etwas näher aneinander vorbeigeht.>

[/b]

Du nervst wieder mit deinen Relativierungen.
Warum meinst du schon wieder, etwas besser einschätzen zu können als Experten das tun?

https://www.tagesspiegel.de/sport/besondere-risiken-durch-coronavirus-was-man-beim-sport-nun-beac...

Spaziergang

simie, Krefeld, Montag, 23. März 2020, 13:45 (vor 17 Tagen) @ BukausmTal

Und du nervst damit, dass du Gelesenes nicht richtig einordnen kannst. In deinem Link geht es speziell um Sport. Noch dazu ist der auftretende Experte ein Sportmediziner, was man auch merkt. Alleine schon sein Vergleich mit dem Zigarettenrauch ist zumindest nicht wissenschaftlich, im Grunde haarsträubend.

Spaziergang

BukausmTal @, Wuppertal, Montag, 23. März 2020, 15:54 (vor 17 Tagen) @ simie

Und du nervst damit, dass du Gelesenes nicht richtig einordnen kannst.>

Eine Anreihung deiner Zitate von x Kurzbeiträgen wird sich in wenigen Wochen wie eine Chronologie der Ahnungslosigkeit lesen.

Fakt ist, du schreibst von einem angeblich wirklich geringem Risiko, wenn man näher aneinander vorbei geht. Und das ist gegen jeden Ratschlag aller Virologen und gegen die Richtlinien von Kanzlerin und Landesregierungen.

einem Link geht es speziell um Sport. Noch dazu ist der auftretende Experte ein Sportmediziner, was man auch merkt. Alleine schon sein Vergleich mit dem Zigarettenrauch ist zumindest nicht wissenschaftlich, im Grunde haarsträubend.>

Aha, wieder deine (un)heimliche Expertise.
Du hast natürlich mehr Durchblick als der Sportmediziner und die Verantwortlichen, die 1,5- 2 Meter Abstand fordern und zwar immer und überall.

Spaziergang

MDomi, Montag, 23. März 2020, 14:08 (vor 17 Tagen) @ simie

Trotzdem sagen Experten etwas anderes als du. Abstand ist Abstand. Da wurde nicht relativiert.

Insgesamt aber ziemlich doof: Diese Viren schweben mehrere Minuten in der Luft. Was doch alles irgendwie sinnnlos macht?!? Jedenfalls manchmal.

Spaziergang

simie, Krefeld, Montag, 23. März 2020, 17:50 (vor 17 Tagen) @ MDomi
bearbeitet von simie, Montag, 23. März 2020, 17:57

Die gleichen Experten sagen aber ebenfalls, dass das Ansteckungsrisiko unter freiem Himmel sehr gering ist.
Die Abstandsregel ist dann eher als Hilfsmittel für alle zu sehen. Nicht als absolute Regel, ab der eine Ansteckung nicht mehr möglich ist. So gesehen ist da durchaus eine Relativierung zu sehen, wenn man genau zuhört und liest.

Spaziergang

Talentförderer @, Dortmund, Montag, 23. März 2020, 16:35 (vor 17 Tagen) @ MDomi

Wenn die mehrer Minuten schweben, helfen auch keine 20 Meter Abstand. Eher 100.

Spaziergang

Ulrich @, Montag, 23. März 2020, 09:19 (vor 17 Tagen) @ Sascha

Vermutlich wird man immer irgendwelche Momente geben, an denen es an bestimmten Punkten gerade nicht passt. Das mag dann zwar doof sein, aber es ist langfristig mit Sicherheit für die Gesellschaft auch fatal, wenn man anfängt, panisch wegzurennen, wenn die Distanz mal kurz auf einen Meter sinkt.

Ich erlebe es mittlerweile so, dass die Leute im Büro, im Geschäft und auch draußen sehr auf Abstand bedacht sind und darauf achten.

Die Frage ist halt, muss man unbedingt auf einer vermutlich ohnehin schon stark frequentierten Uferpromenade spazieren gehen, oder sucht man sich eine einsamere Strecke?

Spaziergang

XKaiX, Montag, 23. März 2020, 10:02 (vor 17 Tagen) @ Ulrich

Die Frage ist halt, muss man unbedingt auf einer vermutlich ohnehin schon stark frequentierten Uferpromenade spazieren gehen, oder sucht man sich eine einsamere Strecke?

Danke. Vielleicht ist es anderswo in Frankfurt nicht so idyllisch, da muss man die Gefahr eben in Kauf nehmen.

Spaziergang

MDomi, Montag, 23. März 2020, 07:34 (vor 17 Tagen) @ XKaiX

Ich sehe da eigentlich viele Geldstrafen. Wenns keiner umsetzt nutzt alles nichts.

Neue Fälle in den USA

Michi2911 @, Bergkamen, Sonntag, 22. März 2020, 18:55 (vor 17 Tagen) @ Katja85

+13,958 neue Corona Fälle in den USA

und das an einem Tag.

Die Lösen gerade Italien mächtig ab.

Neue Fälle in den USA

Hawkwind @, Rabenstein an der Pielach, Montag, 23. März 2020, 19:16 (vor 16 Tagen) @ Michi2911

+13,958 neue Corona Fälle in den USA

und das an einem Tag.

Die Lösen gerade Italien mächtig ab.

Das sind vermutlich nicht wirklich alles neue Fälle; die beginnen halt jetzt erst so richtig zu testen. Wurde ja lang genug bagatellisiert von Donald. :(

Neue Fälle in den USA

Franke @, Montag, 23. März 2020, 19:58 (vor 16 Tagen) @ Hawkwind

+13,958 neue Corona Fälle in den USA

und das an einem Tag.

Die Lösen gerade Italien mächtig ab.


Das sind vermutlich nicht wirklich alles neue Fälle; die beginnen halt jetzt erst so richtig zu testen. Wurde ja lang genug bagatellisiert von Donald. :(

Der Bundesstaat New York allein 20875 Fälle, so viele wie im Rest der USA, über 5.000 neue Fälle an einem Tag, mehr als in den übrigen USA und auch mehr als in jedem anderen Land der Welt.

Ordnet schon mal Urlaubssperre für die Krematorien an.

Neue Fälle in den USA

Blarry @, Essen, Sonntag, 22. März 2020, 20:44 (vor 17 Tagen) @ Michi2911

Apropos "Neue Fälle in den USA": ein so genannter republikanischer Senator Ron Paul, der am 16. März noch eine Kolumne mit dem Titel "The Coronavirus Hoax" verfasst hat, wurde heute positiv auf den Hoax getestet.

Unangebracht, aber: :>

Republikaner

Eisen @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 23:26 (vor 17 Tagen) @ Blarry

Gibt es in deren Reihen eigentlich auch noch zurechnungsfähige Leute?

Republikaner

Tigo @, Duisburg, Montag, 23. März 2020, 12:39 (vor 17 Tagen) @ Eisen

Naja 2 von denen haben nach außen hin schön erzählt: "Wir haben alles im Griff, alles easy, nur ne Grippe" und dann privat erstmal fix Aktien verkauft und auf sinkende Kurse gesetzt... .

Ist noch sehr zurechnungsfähig, zugegeben ein "dick move", aber...

Republikaner

Burgsmüller84 @, Montag, 23. März 2020, 06:35 (vor 17 Tagen) @ Eisen

Auch Kriminelle sind zurechnungsfähig. Nur eben skrupellos.

Neue Fälle in den USA

Freyr @, Sonntag, 22. März 2020, 20:50 (vor 17 Tagen) @ Blarry

Apropos "Neue Fälle in den USA": ein so genannter republikanischer Senator Ron Paul, der am 16. März noch eine Kolumne mit dem Titel "The Coronavirus Hoax" verfasst hat, wurde heute positiv auf den Hoax getestet.

Unangebracht, aber: :>

Ron Paul hat kein Corona. Rand hat es.

Aber schon ironisch das ganze

Rand Paul ging nach dem Testen schwimmen und traf sich mit Kollegen

Zoon, Borussentraumland, Sonntag, 22. März 2020, 22:47 (vor 17 Tagen) @ Freyr

Rand Paul ist ein Knaller. Der Typ hat sich testen lassen, ging trotzdem ins Fitnesscenter des Senats schwimmen (das scheint mitten in der Pandemie noch geöffnet zu sein) und traf sich mit seinen Kollegen zum Mittagessen.

Er ist Arzt und müsste die Verhaltensregeln eigentlich kennen: Selbstquarantäne bis zum Bekanntwerden der Testergebnisse. Nun dürfen seine Kollegen rätseln, was das für sie bedeutet.

Momentan ist der US-Senat bei 48 R - 47 D. Die Senatoren Lee, Romney, Scott (Florida), Paul und Gardner sind in Quarantäne.

Neue Fälle in den USA

uwelito @, Dortmund - Wambel, Sonntag, 22. März 2020, 21:10 (vor 17 Tagen) @ Freyr

Apropos "Neue Fälle in den USA": ein so genannter republikanischer Senator Ron Paul, der am 16. März noch eine Kolumne mit dem Titel "The Coronavirus Hoax" verfasst hat, wurde heute positiv auf den Hoax getestet.

Unangebracht, aber: :>


Ron Paul hat kein Corona. Rand hat es.

Aber schon ironisch das ganze

Richtig. Ron Paul ist der Vater des erkrankten Senator Rand Paul und Onkel der 2010 verstorbenen Krake Paul.

Neue Fälle in den USA

Franke @, Sonntag, 22. März 2020, 21:15 (vor 17 Tagen) @ uwelito

Apropos "Neue Fälle in den USA": ein so genannter republikanischer Senator Ron Paul, der am 16. März noch eine Kolumne mit dem Titel "The Coronavirus Hoax" verfasst hat, wurde heute positiv auf den Hoax getestet.

Unangebracht, aber: :>


Ron Paul hat kein Corona. Rand hat es.

Aber schon ironisch das ganze


Richtig. Ron Paul ist der Vater des erkrankten Senator Rand Paul und Onkel der 2010 verstorbenen Krake Paul.

Und beide sind Arzt und republikanischer Politiker.

Neue Fälle in den USA

uwelito @, Dortmund - Wambel, Sonntag, 22. März 2020, 21:20 (vor 17 Tagen) @ Franke

Yep. Und als Libertarians vollkommen von der Rolle. Die Krake war bei denen das normalste Familienmitglied.

Neue Fälle in den USA

Blarry @, Essen, Sonntag, 22. März 2020, 21:07 (vor 17 Tagen) @ Freyr

Ich bekomme die beiden ums Verrecken nicht unterschieden. Sorry.

Neue Fälle in den USA

Jurist81, Langenberg, Sonntag, 22. März 2020, 21:11 (vor 17 Tagen) @ Blarry

Der eine ist ein Idiot, der andere ein Arschloch. So schwer ist das doch nicht ;)

Neue Fälle in den USA

Ulrich @, Sonntag, 22. März 2020, 20:52 (vor 17 Tagen) @ Freyr

Apropos "Neue Fälle in den USA": ein so genannter republikanischer Senator Ron Paul, der am 16. März noch eine Kolumne mit dem Titel "The Coronavirus Hoax" verfasst hat, wurde heute positiv auf den Hoax getestet.

Unangebracht, aber: :>


Ron Paul hat kein Corona. Rand hat es.

Aber schon ironisch das ganze

Karma is a bitch.

Neue Fälle in den USA

Voomy @, Berlin, Sonntag, 22. März 2020, 21:02 (vor 17 Tagen) @ Ulrich

Hat auch gegen das Corona Relief Gesetz gestimmt.

Neue Fälle in den USA

Ulrich @, Sonntag, 22. März 2020, 21:14 (vor 17 Tagen) @ Voomy

Hat auch gegen das Corona Relief Gesetz gestimmt.

Wenigstens dürfte er eine hervorragende medizinische Betreuung genießen. Ganz im Gegenteil zu vielen normalen US-Bürgern.

Neue Fälle in den USA

placebo76 @, Sonntag, 22. März 2020, 20:42 (vor 17 Tagen) @ Michi2911

Auf meiner Seite zeigt er nur knapp über 8000 an

Neue Fälle in den USA

Blarry @, Essen, Sonntag, 22. März 2020, 19:15 (vor 17 Tagen) @ Michi2911

Das könnte eine Zäsur für die Union werden, jetzt, wo Trump die Coronakrise im Prinzip zur Sache der Bundesstaaten erklärt hat.

theatlantic.com/ideas/archive/2020/03/america-has-never-had-50-state-disaster-before/608155/

Die Bundesstaaten sollen sich selber um Beatmungsgeräte und die übrigen Medizingeräte kümmern, eine nationale Strategie wird es nicht geben, jeder Bundesstaat soll gefälligst selber mit Corona fertig werden.

Grundsätzlich keine falsche Idee, den Katastrophenschutz auf der regionalen Ebene aufzubauen. Funktioniert nur nicht, wenn eine landesweite Katastrophe eintritt, die nicht in 50 voneinander unabhängigen Einzelstaaten koordiniert werden kann. Es gibt zwar ein System, das z.B. während Waldbränden in Kalifornien Feuerwehrkräfte aus den anderen Bundesstaaten zur Verfügung stellt, aber diese Abstellungen sind auf freiwilliger Basis und werden nicht erfolgen, wenn kein einziger Gouverneur das kommende Ausmaß des Coronavirus vorhersehen kann.

Dazu kommt, dass eben die benötigten Medizingeräte nur begrenzt zur Verfügung stehen und die einzelnen Bundesstaaten unterschiedlich zahlungskräftig sind. Die müssen jetzt, Kapitalismus ho!, um die vorhandenen Lieferungen konkurrieren.

Ziemliche Shitshow da überm großen Teich.

2018 löste Trump das Pandemie-Team des WH auf

Zoon, Borussentraumland, Sonntag, 22. März 2020, 21:44 (vor 17 Tagen) @ Blarry

Ziemliche Shitshow da überm großen Teich.

Im Mai 2018 löste Trump das Pandemie-Team des WH auf. So etwas brauche man nicht. Infolgedessen hatten die USA Anfang 2020 eine Buchstabensuppe von Agenturen, die verschiedenen Behörden angehören und unkoordiniert vor sich hin gewurstelt haben. Keine gute Ausgangslage für den Kampf gegen das Virus. Um die Zusammenarbeit zu koordinieren war Trump Ende Januar 2020 gezwungen die White House Coronavirus Task Force einzusetzen, obwohl er damals noch meinte, das alles sei nur ein hoax.

Die Gouverneure handeln, weil sonst nichts passieren würde.

2018 löste Trump das Pandemie-Team des WH auf

Franke @, Montag, 23. März 2020, 12:16 (vor 17 Tagen) @ Zoon

Im Mai 2018 löste Trump das Pandemie-Team des WH auf.


Ging dadurch viel Wissen oder Struktur verloren, was man nicht schnell wieder zusammenholen bzw. aufbauen kann? Ein Team des WH auflösen hört sich anders an als eine Behörde auflösen.

2018 löste Trump das Pandemie-Team des WH auf

Zoon, Borussentraumland, Montag, 23. März 2020, 14:34 (vor 17 Tagen) @ Franke

Im Mai 2018 löste Trump das Pandemie-Team des WH auf.

Ging dadurch viel Wissen oder Struktur verloren, was man nicht schnell wieder zusammenholen bzw. aufbauen kann? Ein Team des WH auflösen hört sich anders an als eine Behörde auflösen.

Aufgabe des Teams war es vor allem die Zusammenarbeit der verschiedenen zuständigen Behörden zu koordinieren. Ohne diese Koordination bestand die Gefahr, dass jede Behörde macht, was sie für richtig hält und eher gegeneinander (auf eigene Zuständigkeiten beharrt) als miteinander arbeitet und somit keine Gesamtstrategie entwickelt werden kann.

Durch die Korridnation war dann auch eine rasche Hilfleistung beim Ebolaausbruch in Westafrika 2014 möglich und es konnte auf den Ausbruch im eigenen Land (Okt. 2014) rasch und effektiv reagiert werden.

2018 löste Trump das Pandemie-Team des WH auf

Schnippelbohne @, Bauernland, Montag, 23. März 2020, 13:16 (vor 17 Tagen) @ Franke

Im Mai 2018 löste Trump das Pandemie-Team des WH auf.

Ging dadurch viel Wissen oder Struktur verloren, was man nicht schnell wieder zusammenholen bzw. aufbauen kann? Ein Team des WH auflösen hört sich anders an als eine Behörde auflösen.

Das Pandemic Response Team war wohl eine Mischung aus beidem: Hauptamtlichen Mitarbeitern, die ständig mit dem Thema beschäftigt waren sowie externen Experten, die bei Bedarf dazukamen. Gegenstand waren Seuchenausbrüche überall auf der Welt, die zu Pandemien werden könnten. Hier wird auch der Grund vermutet, warum Trump das Team aufgelöst hat: Er wollte nicht für ein Team bezahlen, dass sich mit Krankheiten im Ausland beschäftigt, denn nach seiner Logik baut man dafür einfach eine Mauer.

2018 löste Trump das Pandemie-Team des WH auf

NGM, Ort, Montag, 23. März 2020, 12:53 (vor 17 Tagen) @ Franke

Im Mai 2018 löste Trump das Pandemie-Team des WH auf.

Ging dadurch viel Wissen oder Struktur verloren, was man nicht schnell wieder zusammenholen bzw. aufbauen kann? Ein Team des WH auflösen hört sich anders an als eine Behörde auflösen.

Watt willste denn da zeitlich aufholen?

2018 löste Trump das Pandemie-Team des WH auf

Eisen @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 23:02 (vor 17 Tagen) @ Zoon

Wenn es nicht so traurig wäre könnte man es für Satire halten.

2018 löste Trump das Pandemie-Team des WH auf

Zoon, Borussentraumland, Sonntag, 22. März 2020, 23:33 (vor 17 Tagen) @ Eisen

Bei den Midterms 2014 spielte Ebola eine große Rolle. Eine Gruppe republikanischer Kandidaten griff (erfolgreich) Obamas Hilfe im Kampf gegen Ebola als Geldverschwendung an und forderte stattdessen Einreisebeschränkungen für westafrikanische Staaten. Diese Linie setzte Trump (modifiziert) bei den Wahlen 2016 fort mit "america first" und dem Bau der Mauer. Die Auflösung des Pandemieteams war für diese Republikaner nur logisch.

Neue Fälle in den USA

Matse @, Sonntag, 22. März 2020, 20:32 (vor 17 Tagen) @ Blarry

Das könnte eine Zäsur für die Union werden, jetzt, wo Trump die Coronakrise im Prinzip zur Sache der Bundesstaaten erklärt hat.

Respekt. Verantwortung abgeben, damit man nicht zur Verantwortung gezogen wird.

Neue Fälle in den USA

Garum @, Bornum am Harz, Sonntag, 22. März 2020, 20:39 (vor 17 Tagen) @ Matse

Das könnte eine Zäsur für die Union werden, jetzt, wo Trump die Coronakrise im Prinzip zur Sache der Bundesstaaten erklärt hat.


Respekt. Verantwortung abgeben, damit man nicht zur Verantwortung gezogen wird.

Außerdem sind die Chinesen schuld, weil die die USA nicht rechtzeitig informiert hat. Mann hat das ganze ja schließlich erst aus der Zeitung erfahren wie jeder Normalbürger auch. Der Donald gerade in der Tagesschau. Wat ein geiler Präsident. Der kann was. :-)

Neue Fälle in den USA

Eisen @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 20:34 (vor 17 Tagen) @ Matse

U-S-A —> America First!

Neue Fälle in den USA

Eisen @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 19:19 (vor 17 Tagen) @ Blarry

Selbst schuld.

Sie wollten Trump, die haben Trump. Jetzt müssen sie die Suppe auslöffeln. Zynischer geht es nicht, aber anders begreifen sie es wohl nicht.

Neue Fälle in den USA

NGM, Ort, Montag, 23. März 2020, 09:28 (vor 17 Tagen) @ Eisen

Selbst schuld.

Sie wollten Trump, die haben Trump. Jetzt müssen sie die Suppe auslöffeln. Zynischer geht es nicht, aber anders begreifen sie es wohl nicht.

Das Lustige ist, Trumps Umfragewerte sind nach oben gestiegen.

Neue Fälle in den USA

Talentförderer @, Dortmund, Montag, 23. März 2020, 13:31 (vor 17 Tagen) @ NGM

Dummer Präsident - dummes Volk.

Aber hier steigen seit Beginn der Krise ja auch die Werte der Regierungsparteien. Vor allem der CDU.

Neue Fälle in den USA

Lattenknaller @, Madrid, Sonntag, 22. März 2020, 21:34 (vor 17 Tagen) @ Eisen

Selbst schuld.

Sie wollten Trump, die haben Trump. Jetzt müssen sie die Suppe auslöffeln. Zynischer geht es nicht, aber anders begreifen sie es wohl nicht.

Wenn der Virus nur an den Trumpwählern hängen bleiben würde, aber leider trifft es auch die anderen.
Und die können nichts für den Dödel an der Spitze.

Neue Fälle in den USA

Raducanu @, Sassenberg, Sonntag, 22. März 2020, 20:17 (vor 17 Tagen) @ Eisen

35% der Amerikaner wollten Trump.

62.984.825 Stimmen von 180.116.001 Wahlberechtigten haben für Trump gestimmt

Neue Fälle in den USA

Trainer09 @, Bochum, Sonntag, 22. März 2020, 20:24 (vor 17 Tagen) @ Raducanu

35% der Amerikaner wollten Trump.

62.984.825 Stimmen von 180.116.001 Wahlberechtigten haben für Trump gestimmt

Darf ich kurz mal festhalten, dass ich auch keinem Trump-Wähler gönne, dass er nun oder ihm nahestehende Personen krepieren, weil er ggf. falsch gewählt hat?
Das ist jetzt nicht auf dich bezogen, sondern ich möchte es nur feststellen.
Ich wollte hier in keine politische Diskussion eintreten.

Neue Fälle in den USA

Franke @, Sonntag, 22. März 2020, 20:59 (vor 17 Tagen) @ Trainer09

35% der Amerikaner wollten Trump.

62.984.825 Stimmen von 180.116.001 Wahlberechtigten haben für Trump gestimmt


Darf ich kurz mal festhalten, dass ich auch keinem Trump-Wähler gönne, dass er nun oder ihm nahestehende Personen krepieren, weil er ggf. falsch gewählt hat?
Das ist jetzt nicht auf dich bezogen, sondern ich möchte es nur feststellen.
Ich wollte hier in keine politische Diskussion eintreten.


Wer gönnt denn irgendjemand, dass er krepiert?

Neue Fälle in den USA

Eisen @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 20:28 (vor 17 Tagen) @ Trainer09

40% der Trump Wähler halten die Gefahr für gering und künstlich aufgebauscht, um Trump zu schaden. Was willst du da noch zu sagen? Selbst wenn es um Leben und Tod geht kommen sie nicht zur Vernunft.

Neue Fälle in den USA

Eisen @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 20:21 (vor 17 Tagen) @ Raducanu

Sie haben ihn in das Amt gewählt, die haben ihn nicht aus dem Amt gejagt und es sieht sogar für eine Wiederwahl gut aus.

Und dafür, dass ein Präsident trotz verlorenem Public Vote ins Amt kommen kann sind sie auch selbst verantwortlich. Das ist ja kein Naturgesetz, man könnte es ändern...wenn man denn will.

Neue Fälle in den USA

Trainer09 @, Bochum, Sonntag, 22. März 2020, 20:01 (vor 17 Tagen) @ Eisen

Selbst schuld.

Sie wollten Trump, die haben Trump. Jetzt müssen sie die Suppe auslöffeln. Zynischer geht es nicht, aber anders begreifen sie es wohl nicht.

Wer ist denn sie? Hast du sie noch alle?

Neue Fälle in den USA

Eisen @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 20:09 (vor 17 Tagen) @ Trainer09

Können wir uns drauf einigen, dass es auch ohne persönliche Beleidigung geht?

Meine Meinung muss Dir nicht passen, aber trotzdem kann man ja gewissen Anstand wahren...

Neue Fälle in den USA

Trainer09 @, Bochum, Sonntag, 22. März 2020, 20:11 (vor 17 Tagen) @ Eisen

Können wir uns drauf einigen, dass es auch ohne persönliche Beleidigung geht?

Meine Meinung muss Dir nicht passen, aber trotzdem kann man ja gewissen Anstand wahren...

Deine Meinung ist scheisse. Darauf können wir uns einigen.

Neue Fälle in den USA

Blarry @, Essen, Sonntag, 22. März 2020, 20:17 (vor 17 Tagen) @ Trainer09

Ob scheiße oder nicht ist Interpretationssache, sie ist aber objektiv Unfug. "Die Suppe" nennt sich "Föderalismus", ist im Vierten Artikel der Verfassung definiert, und stammt aus dem Jahr 1788. Damit hat Trump herzlich wenig zu tun.

Neue Fälle in den USA

Eisen @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 20:23 (vor 17 Tagen) @ Blarry

Mit Suppe meine ich einen Präsidenten, der der Krise nicht gewachsen ist und auch gar nicht willig, sie zu lösen.

Gott sei Dank gibt es den Föderalismus, sonst wäre das Land nicht zu retten. Wer sich auf Trump verlässt ist verloren.

Neue Fälle in den USA

Eisen @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 20:12 (vor 17 Tagen) @ Trainer09

Ok, es hat keinen Sinn.

Neue Fälle in den USA

ooohflupptnicht @, Rüttenscheid - Gute Zeit, Sonntag, 22. März 2020, 20:04 (vor 17 Tagen) @ Trainer09

Selbst schuld.

Sie wollten Trump, die haben Trump. Jetzt müssen sie die Suppe auslöffeln. Zynischer geht es nicht, aber anders begreifen sie es wohl nicht.


Wer ist denn sie? Hast du sie noch alle?

50 % der Wähler...

...minus 2 oder 3 Millionen ;-)

Neue Fälle in den USA

FourrierTrans @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 19:03 (vor 17 Tagen) @ Michi2911

+13,958 neue Corona Fälle in den USA

und das an einem Tag.

Die Lösen gerade Italien mächtig ab.

Ist halt ein riesiges Land im Vergleich zu Italien.

Neue Fälle in den USA

amyR @, Sonntag, 22. März 2020, 19:32 (vor 17 Tagen) @ FourrierTrans
bearbeitet von amyR, Sonntag, 22. März 2020, 19:36

Und im Vergleich zu Italien sind da auch die jungen Menschen extremer vorbelastet (sprich Fettleibigkeit und alles was sich daraus ergibt), 1 Mio Tote und mehr würde mich in den USA nicht überraschen.

12300 neue Fälle allein in New York State

Basti Van Basten @, Romania, Sonntag, 22. März 2020, 19:06 (vor 17 Tagen) @ FourrierTrans

worldometers.info/coronavirus/country/us/

Da wohnen 19,45 Mio., in Italien jedoch etwa 60 Mio. Menschen. Das ist schon eine Hausnummer.

12300 neue Fälle allein in New York State

CLM @, Berlin, Montag, 23. März 2020, 11:31 (vor 17 Tagen) @ Basti Van Basten

Ich weiß nicht, wo du die Zahl her hast, von diesen Link jedenfalls nicht.

Die neuen Fälle der gesamten USA in den letzten Tagen:

5894 (19.3. +76,2%)
4883 (20.3. +35,8%)
5585 (21.3. +30,2%)
9128 (22.3. +37,9%)

12300 neue Fälle allein in New York State

Basti Van Basten @, Romania, Montag, 23. März 2020, 12:59 (vor 17 Tagen) @ CLM

Ich weiß nicht, wo du die Zahl her hast, von diesen Link jedenfalls nicht.

Die neuen Fälle der gesamten USA in den letzten Tagen:

5894 (19.3. +76,2%)
4883 (20.3. +35,8%)
5585 (21.3. +30,2%)
9128 (22.3. +37,9%)

Da stand vorher diese Zahl. Wurde inzwischen korrigiert.

12300 neue Fälle allein in New York State

dNL @, Sauerland, Montag, 23. März 2020, 11:34 (vor 17 Tagen) @ CLM

nytimes.com/2020/03/22/nyregion/coronavirus-new-york-update.html#link-146d709d

Neue Fälle in den USA

dNL @, Sauerland, Sonntag, 22. März 2020, 19:05 (vor 17 Tagen) @ FourrierTrans

Alleine in New York +12.000 Fälle. Die Dunkelziffer dürfte um einiges höher sein, da man da die letzten Tage erst angefangen hat zu testen

Einreise ins Ausland

borussenglobe @, monheim, Sonntag, 22. März 2020, 14:45 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Seine kleinen Kinder nicht mehr sehen zu dürfen sollte in der Tat das allerletzte sein, was "verboten" werden sollte. Grade in dem Alter sind die Sprünge und auch das Maß der Entfremdung einfach riesig.

Einreise ins Ausland

MDomi, Sonntag, 22. März 2020, 14:58 (vor 18 Tagen) @ borussenglobe

Es ist das gleiche wie bei der Geburt des eigenen Kindes. Dafür lebt man schließlich. Dafür macht man doch diese ganze Quarantäne um noch schöne Dinge zu erleben. Und die beiden Dinge sind eben - unabdingbar.

Und nicht zu vergleichen mit Grillen im Park. Nochmal Gruß an den Typ da unten im Thread.

Einreise ins Ausland

Kappadozianer @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 15:17 (vor 18 Tagen) @ MDomi

Es ist das gleiche wie bei der Geburt des eigenen Kindes. Dafür lebt man schließlich. Dafür macht man doch diese ganze Quarantäne um noch schöne Dinge zu erleben. Und die beiden Dinge sind eben - unabdingbar.

Und nicht zu vergleichen mit Grillen im Park. Nochmal Gruß an den Typ da unten im Thread.

Ich habe momentan das Problem, dass bei mir als Krebspatient nun mehrere schon fortgeschrittene Metastasen gefunden wurden und ich wohl sehr zeitnah ins Krankenhaus muss, wer weiß für wie lange. So weit so schlecht, bin 43 :(

Nun herrscht aber wg. Corona absolutes Besuchsverbot. Meine Perspektive(und da bin ich leider garantiert nicht der einzige Mensch auf der Welt) ist also gerade, im worst case längere Zeit im Krankenhaus zu liegen, bis ich verrecke, und das ganz alleine, ohne jeglichen persönlichen Kontakt zu meinen Lieben, sofern ich nicht mehr in der Lage bin, mich selbst vor das Gebäude zu bewegen oder in die Palliativstation komme, wo es eine Ausnahmeregelung gibt. Es ist einfach nur bitter...mein persönliches Leben bricht zusammen, und zusätzlich bricht auch noch die ganze Welt mehr oder weniger zusammen, man kommt sich vor wie in einem schlechten Film...vielleicht schaffe ich es ja doch noch, die Hoffnung stirbt zuletzt. Ansonsten wünsche allen alles Gute, und es war, obwohl ich mich sehr oft über Beiträge/User hier geärgert habe, eine lange und schöne Zeit hier im Forum und allgemein mit dem BVB, bin Fan seit 1986 und habe so viele schöne Zeiten erleben dürfen, bin wirklich dankbar dafür, in München im Stadion gewesen 1997, und so viel mehr, unvergesslich, kann mir keiner nehmen. Haltet die Ohren steif! Nur der BVB!

Einreise ins Ausland

BukausmTal @, Wuppertal, Montag, 23. März 2020, 12:11 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Lieber Kappadozianer,

ich habe gerade an meinem Flügel You`ll never walk alone gespielt und per Handy für meine Freunde aufgenommen. Leider kann ich es dir nicht schicken, da die E-Mail Funktion hiernseit längerem deaktiviert ist.
Ich habe aber an dich gedacht und all meine Energie in dieses Lied gesteckt.

Get up, stand up, don`t give up the fight.
Viel Kraft, Borusse

Einreise ins Ausland

borussenglobe @, monheim, Montag, 23. März 2020, 11:20 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Ich wünsche dir und deiner Familie die nötige Kraft um deinen Kampf zu gewinnen!

Einreise ins Ausland

Tom Frost @, Montag, 23. März 2020, 07:36 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Alles Gute für Dich!
Beschissene Situation mit dem Besuchsverbot, in Gedanken wirst Du viel Besuch haben!

Einreise ins Ausland

Kappadozianer @, Dortmund, Montag, 23. März 2020, 02:44 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Vielen Dank für die vielen Antworten und lieben Worte, das hatte ich so nicht erwartet, da ich nur selten was poste und mich niemand hier persönlich kennt. Berührt mich sehr und gibt mir Kraft :) Viele alte Hasen dabei, die ich immer gerne gelesen habe. Ich werde mein Bestes geben, noch ist nicht aller Tage Abend...

Einreise ins Ausland

DieRoteKarteZahlIch, UK, Dienstag, 24. März 2020, 21:23 (vor 15 Tagen) @ Kappadozianer

Weiss nicht ob dies eine Möglichkeit wäre, habe gerade im Guardian gelesen, dass Angehörige per Video-Link von zuhause aus mit einem Patienten in einem englischen Krankenhaus sprechen konnten.

Einreise ins Ausland

MDomi, Montag, 23. März 2020, 14:11 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Ich hatte deinen Namen durchaus auf dem Schirm. :)

Einreise ins Ausland

BukausmTal @, Wuppertal, Montag, 23. März 2020, 01:15 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Krass. Ich wünsche dir, dass du die Kurve bekommst und die Scheiße besiegst. Und dass du dabei zumindestens über Whatsup und Skype oder einfach über das Telefon mit Familie und Freunden in Kontakt bleiben kannst.
Die tollen Momente des Lebens, die es gab und die es vielleicht in Gesprächen gibt, kann dir, kann uns keiner nehmen. Walk on!

Einreise ins Ausland

ElHorsto, DO, Montag, 23. März 2020, 00:03 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Wir wünschen dir ganz viel Kraft!

Einreise ins Ausland

krayzie09 @, Düsseldorf, Sonntag, 22. März 2020, 23:40 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Von mir auch alles erdenklich Gute... Kopf hoch!

Einreise ins Ausland

FourrierTrans @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 22:47 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Es ist das gleiche wie bei der Geburt des eigenen Kindes. Dafür lebt man schließlich. Dafür macht man doch diese ganze Quarantäne um noch schöne Dinge zu erleben. Und die beiden Dinge sind eben - unabdingbar.

Und nicht zu vergleichen mit Grillen im Park. Nochmal Gruß an den Typ da unten im Thread.


Ich habe momentan das Problem, dass bei mir als Krebspatient nun mehrere schon fortgeschrittene Metastasen gefunden wurden und ich wohl sehr zeitnah ins Krankenhaus muss, wer weiß für wie lange. So weit so schlecht, bin 43 :(

Nun herrscht aber wg. Corona absolutes Besuchsverbot. Meine Perspektive(und da bin ich leider garantiert nicht der einzige Mensch auf der Welt) ist also gerade, im worst case längere Zeit im Krankenhaus zu liegen, bis ich verrecke, und das ganz alleine, ohne jeglichen persönlichen Kontakt zu meinen Lieben, sofern ich nicht mehr in der Lage bin, mich selbst vor das Gebäude zu bewegen oder in die Palliativstation komme, wo es eine Ausnahmeregelung gibt. Es ist einfach nur bitter...mein persönliches Leben bricht zusammen, und zusätzlich bricht auch noch die ganze Welt mehr oder weniger zusammen, man kommt sich vor wie in einem schlechten Film...vielleicht schaffe ich es ja doch noch, die Hoffnung stirbt zuletzt. Ansonsten wünsche allen alles Gute, und es war, obwohl ich mich sehr oft über Beiträge/User hier geärgert habe, eine lange und schöne Zeit hier im Forum und allgemein mit dem BVB, bin Fan seit 1986 und habe so viele schöne Zeiten erleben dürfen, bin wirklich dankbar dafür, in München im Stadion gewesen 1997, und so viel mehr, unvergesslich, kann mir keiner nehmen. Haltet die Ohren steif! Nur der BVB!

Die Hoffnung muss bleiben, das Unterbewusstsein kann unheimlich viel bewirken. Keep on!

Walk on...

Laehsche @, Sonntag, 22. März 2020, 21:39 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Hold your head up high!

Viel Erfolg bei deinem Kampf. Viele Borussen stehen hinter Dir!

Einreise ins Ausland

Mclovin09 @, Rietberg, Sonntag, 22. März 2020, 21:13 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Ich wünsche dir viel Kraft in dieser Zeit und hoffe das du deine Lieben noch oft sehen darfst.

Einreise ins Ausland

macedonia09 @, menden, Sonntag, 22. März 2020, 21:04 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Da hast du 2 Jahre genannt :
1986 Relegation als 12 jähriger im WS und danach im Rheinstadion live erlebt... Der Wahnsinn.

1997 live erlebt. Inklusive anstehen wegen der Final Karten von Sonntag Abend 20.30 Uhr, Montag 10.30 dann in der Hand gehalten.

Wünsche dir vom Herzen alles Gute, Kraft und dann ab ins Westfalenstadion. Nur der BvB!

Einreise ins Ausland

Kappadozianer @, Dortmund, Montag, 23. März 2020, 02:48 (vor 17 Tagen) @ macedonia09

Da hast du 2 Jahre genannt :
1986 Relegation als 12 jähriger im WS und danach im Rheinstadion live erlebt... Der Wahnsinn.

1997 live erlebt. Inklusive anstehen wegen der Final Karten von Sonntag Abend 20.30 Uhr, Montag 10.30 dann in der Hand gehalten.

Wünsche dir vom Herzen alles Gute, Kraft und dann ab ins Westfalenstadion. Nur der BvB!

Jupp, wir sind ja fast ein Jahrgang und war beides bei mir genauso, ebenfalls vor der Geschäftsstelle übernachtet, um an die Finalkarten zu kommen, mann, wat hat sich das gelohnt!

Einreise ins Ausland

Will Kane @, Saarbrücken, Sonntag, 22. März 2020, 20:44 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Scheiße. Aber aufgeben zählt nicht. Versuch, die Situation so anzunehmen wie sie ist und kämpfe. Für Deine Lieben. Ich wünsche Dir viel Kraft!

Einreise ins Ausland

Jurist81, Langenberg, Sonntag, 22. März 2020, 20:39 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Kämpfen, das ist immer das wichtigste. Du wirst noch viele tolle Momente mit unserem BVB erleben! Ich drücke dir beide Daumen.

Einreise ins Ausland

TimK, Unna, Sonntag, 22. März 2020, 20:37 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Ich wünsche dir, wie auch allen anderen hier, alles erdenklich Gute und viel Kraft. Kämpfe und gib nicht auf. Es gibt so viele Dinge für die sich der Kampf lohnt. Du schaffst das!!!

Einreise ins Ausland

Sascha @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 20:18 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Ich wünsche dir einfach ganz viel Kraft und vor allem eine glückliche Wendung - von ganzem Herzen.

Einreise ins Ausland

Eisen @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 20:30 (vor 17 Tagen) @ Sascha

Dem möchte ich mich anschließen. Alles Gute!

+1

Philipp54 @, Sonntag, 22. März 2020, 20:28 (vor 17 Tagen) @ Sascha

kn

+1

horstenberg, Block 62, Sonntag, 22. März 2020, 20:19 (vor 17 Tagen) @ Sascha

kt

Einreise ins Ausland

Arrigo Sacchi, Ort, Sonntag, 22. März 2020, 20:10 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Es ist das gleiche wie bei der Geburt des eigenen Kindes. Dafür lebt man schließlich. Dafür macht man doch diese ganze Quarantäne um noch schöne Dinge zu erleben. Und die beiden Dinge sind eben - unabdingbar.

Und nicht zu vergleichen mit Grillen im Park. Nochmal Gruß an den Typ da unten im Thread.


Ich habe momentan das Problem, dass bei mir als Krebspatient nun mehrere schon fortgeschrittene Metastasen gefunden wurden und ich wohl sehr zeitnah ins Krankenhaus muss, wer weiß für wie lange. So weit so schlecht, bin 43 :(

Nun herrscht aber wg. Corona absolutes Besuchsverbot. Meine Perspektive(und da bin ich leider garantiert nicht der einzige Mensch auf der Welt) ist also gerade, im worst case längere Zeit im Krankenhaus zu liegen, bis ich verrecke, und das ganz alleine, ohne jeglichen persönlichen Kontakt zu meinen Lieben, sofern ich nicht mehr in der Lage bin, mich selbst vor das Gebäude zu bewegen oder in die Palliativstation komme, wo es eine Ausnahmeregelung gibt. Es ist einfach nur bitter...mein persönliches Leben bricht zusammen, und zusätzlich bricht auch noch die ganze Welt mehr oder weniger zusammen, man kommt sich vor wie in einem schlechten Film...vielleicht schaffe ich es ja doch noch, die Hoffnung stirbt zuletzt. Ansonsten wünsche allen alles Gute, und es war, obwohl ich mich sehr oft über Beiträge/User hier geärgert habe, eine lange und schöne Zeit hier im Forum und allgemein mit dem BVB, bin Fan seit 1986 und habe so viele schöne Zeiten erleben dürfen, bin wirklich dankbar dafür, in München im Stadion gewesen 1997, und so viel mehr, unvergesslich, kann mir keiner nehmen. Haltet die Ohren steif! Nur der BVB!


In besonderen Fällen ist in vielen Krankenhäusern Besuch noch erlaubt. Zwar oft nur eine Person und nur einmal am Tag. Aber so katastrophal sieht es zum Glück in unseren Krankenhäusern noch nicht aus und wird es hoffentlich auch nicht aussehen.

Ich muss mich aufrund einer ähnlichen Thematik mit dem Thema auseinander setzen und habe weitgehenden Kontakt in die Pflege.
Die meisten Coronapatienten schicken sie auch ziemlich flott nach Hause.

Nicht aufhören zu kämpfen! Ich bin mir sicher, dass das Pflegepersonal dafür sorgen wird, dass deine Lieben in dieser Zeit bei dir sind !

Einreise ins Ausland

Lattenknaller @, Madrid, Sonntag, 22. März 2020, 19:11 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Scheiß Krankheit. Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute.

Einreise ins Ausland

DieRoteKarteZahlIch, UK, Sonntag, 22. März 2020, 19:08 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Du bist leider Gottes in dieser schwierigen Lage alleine, aber Deine Lieben sind im Herzen sicher bei Dir. Und Borussia auch. Wie gesagt, die tollen Momente kann Dir niemand nehmen. Viel Kraft wünsche ich Dir, Du schaffst das!

Einreise ins Ausland

Ulrich @, Sonntag, 22. März 2020, 18:53 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Puh, da weiß man nicht, was man sagen soll. Aber gibt nicht auf, bei der Behandlung von vielen Tumor-Typen hat sich den letzten Jahren einiges getan. Kopf hoch!

Einreise ins Ausland

Fussel @, Sonntag, 22. März 2020, 18:53 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Dir viel Kraft für diese Zeit!

Krebs ist ein Arschloch.

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 18:34 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Moin. Ich hoffe Du hast genug Kraft dies zu überstehen. Lasse Dich bitte von nichts entmutigen. Wenn Du ne Frau wärst, würde ich ich sagen 'strong girls never give up'.... Und Du weißt.. Bis wir den henkelpott wieder ueber den Rasen tragen.. Stay strong

Einreise ins Ausland

ooohflupptnicht @, Rüttenscheid - Gute Zeit, Sonntag, 22. März 2020, 18:25 (vor 17 Tagen) @ Kappadozianer

Da fällt einem nicht viel ein, als Dir viel Kraft zu wünschen und zu hoffen, dass wir noch sehr lange von Dir lesen.
Halt durch!

Einreise ins Ausland

MDomi, Sonntag, 22. März 2020, 17:34 (vor 18 Tagen) @ Kappadozianer

Ich wünsche dir genau das Beste. Und in solchen Fällen ist es auch einfach beschissen vom besten Gesundheitsminister der Welt, dass du wegen fehlender Schutzkleidung nicht besucht werden kannst, obwohl alles so gut vorbereitet war. Zeit war genug.

Einreise ins Ausland

uwelito @, Dortmund - Wambel, Sonntag, 22. März 2020, 16:58 (vor 18 Tagen) @ Kappadozianer

Hallo. Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und ganz, ganz viel Kraft und Glauben.

Einreise ins Ausland

MoTim @, Wuppertal, Sonntag, 22. März 2020, 16:07 (vor 18 Tagen) @ Kappadozianer

Auch von mir alles erdenklich Gute und ganz viel Kraft.

Ich bin fest davon überzeugt, dass du es schaffen wirst.

Einreise ins Ausland

Kruemelmonster09 @, Sonntag, 22. März 2020, 16:05 (vor 18 Tagen) @ Kappadozianer

Ich wünsche dir ganz viel Kraft, gute Gedanken und alles nur mögliche Gute.

Gib nicht auf!

Einreise ins Ausland

Beutelwolf @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 15:54 (vor 18 Tagen) @ Kappadozianer

Ich wünsche dir sehr viel Kraft und alles erdenklich Gute!

Beste Wünsche Jochen.....Du schaffst das!

Einreise ins Ausland

NintendoDS ⌂ @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 15:51 (vor 18 Tagen) @ Kappadozianer

Oh man, das hört sich echt nicht toll an. Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute!

Einreise ins Ausland

RE_LordVader @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 15:01 (vor 18 Tagen) @ MDomi

Alter, ernsthaft, komm mal wieder runter!

Einreise ins Ausland

MDomi, Sonntag, 22. März 2020, 15:08 (vor 18 Tagen) @ RE_LordVader

Schalt gefälligst dein Oberstübchen ein, bevor du sowas mit Grillen vergleichst.

Einreise ins Ausland

RE_LordVader @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 15:20 (vor 18 Tagen) @ MDomi

nochmal ganz langsam, damit es vielleicht den Schaum vor Deinem Mund durchdringt:
Ich habe lediglich darauf hin gewiesen, dass die Argumentation die gleiche ist. Und das ist sie.

Wie ich schon im Ursprungspost geschrieben hatte, und mehrfach wiederholt habe, ist es mir menschlich schon klar, dass man aus Wohlmeinen mit dem eigenen Kind die Abwägung in diese (aus meiner Sicht dennoch falsche) Richtung kippen lässt.

Ebenso machen das Jungendliche deren Abwägungshorizont beschränkter ist, es mit Treffen mit den Kumpeln (von denen vielleicht auch sogar einer psychische Probkeme bekommt, wenn er sich isoliert fühlt). Ja das ist "noch falscher", und dennoch aus Blickwinkel einiger Jugendlichen sogar ebenfalls nachvollziehbar, wie es zu der falschen Entscheidung kam.

Aber ja, das Diskutieren hat keinen Sinn solange Du das falsch darauf reduzierst, dass ich sagen würde "eigene Kinder sehen = Saufen"...

Einreise ins Ausland

Jurist81, Langenberg, Sonntag, 22. März 2020, 14:03 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Mal ein bißchen Hysterie herausnehmend: Dänemark hat einen ähnlichen Infiziertenstand wie Deutschland. Da bringt ein Einreiseverbot ziemlich wenig. Gleichwohl sollten wir unsere sozialen Kontakte einschränken. Da ist es egal, ob man über die Grenze oder über die Straße muss. Dass man als Elternteil aber in einem Dilemma steckt, seinem Kind nur das beste zu bieten und auch mal den Drang verspürt, das Kind mal raus zu nehmen aus der vertrauten Umgebung, sollte man auch nachvollziehen können. Gleichwohl, auch wenn es schwer fällt, schottet Euch bitte ab. Anders werden wir der Lage nie Herr.

Einreise ins Ausland

MDomi, Sonntag, 22. März 2020, 14:42 (vor 18 Tagen) @ Jurist81

Sogar einen höheren, wenn ich richtig rechne.

Einreise ins Ausland

Taifun @, Wolnzach, Sonntag, 22. März 2020, 14:44 (vor 18 Tagen) @ MDomi

Es kommt dabei auch nicht auf den höheren oder geringen Krankenstand an.

Es kommt darauf an, dass man bei einer solchen Reise möglichst keine Kontakte hat und das zu erreichen ist doch bei dieser Reise trivial.

Einreise ins Ausland

Ulrich @, Sonntag, 22. März 2020, 20:46 (vor 17 Tagen) @ Taifun

Es kommt dabei auch nicht auf den höheren oder geringen Krankenstand an.

Es kommt darauf an, dass man bei einer solchen Reise möglichst keine Kontakte hat und das zu erreichen ist doch bei dieser Reise trivial.

Bei so einer Fahrt mit dem Auto dürften sich die Kontakte mit anderen Menschen im Rahmen halten. Natürlich könnte man einen Bogen um eine Raststätte machen. Aber kleine Kinder müssen beispielsweise auf die Toilette.

Etwas weniger Hysterie wäre nicht schlecht.

Einreise ins Ausland

MDomi, Sonntag, 22. März 2020, 14:59 (vor 18 Tagen) @ Taifun

Es gibt ja nicht mehr Kontakte als wäre das im Inland. Außerdem kommt es sehr wohl drauf an. Die Dänen, die hupen und ja offensichtlich selbst reisen, sind schließlich das größere Risiko als ein Deutscher, rein rechnerisch. Bei Wiedereinreise müssten Deutsche hupen.

Ehrlichkeit zählt

Klopfer ⌂, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 14:00 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Danke, endlich mal jemand hier im Forum, der ganz ohne schlechtes Gewissen zugibt, alles falsch gamacht zu haben.
Nur so kann man ernsthafte Diskussionen führen.

SGG
Klopfer

Ehrlichkeit zählt

Taifun @, Wolnzach, Sonntag, 22. März 2020, 14:32 (vor 18 Tagen) @ Klopfer

Was genau hat sie falsch gemacht?

Ehrlichkeit zählt

Jurist81, Langenberg, Sonntag, 22. März 2020, 14:34 (vor 18 Tagen) @ Taifun

Sie hat sich im Forum des Todes angemeldet und an einer Diskussion teilgenommen. Schlimmer Fehler, den hier hunderte jeden Tag begehen.

Ehrlichkeit zählt

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 14:43 (vor 18 Tagen) @ Jurist81

Es war nur ein Bericht.. Aber ja, Du hast recht, wer sowas einbringt braucht echt masochistische Veranlangungen:-)..

Ehrlichkeit zählt

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 14:10 (vor 18 Tagen) @ Klopfer

Ich liebe diese Leute die in den Supermarkt gehen und sich Bier kaufen, aber den kontakt zu ihrem Vater als no social ansehen

Ehrlichkeit zählt

RE_LordVader @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 15:05 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Deine Einkäufe werden hingegen sicher zu Dir gebeamt...

Und ja, Leute die täglich in den Supermarkt gehen statt seltener sind auch ein Problem, und auch sicher ein größeres, ist aber halt klassisches derailing.

Ehrlichkeit zählt

Jurist81, Langenberg, Sonntag, 22. März 2020, 14:26 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Das Unrecht des einen rechtfertigt nicht das Unrecht des anderen. Zumal Klopfer nicht als großer Biertrinker bekannt ist.

Ehrlichkeit zählt

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 14:28 (vor 18 Tagen) @ Jurist81

Das war nicht auf klopfer bezogen

Ehrlichkeit zählt

MDomi, Sonntag, 22. März 2020, 15:01 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Und selbst wenn, er steht neuerdings regelmäßig neben sich.

Ehrlichkeit zählt

Klopfer ⌂, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 17:32 (vor 18 Tagen) @ MDomi

Und selbst wenn, er steht neuerdings regelmäßig neben sich.

Keine Sorge, ich stehe nicht neben mir. Es geht nur nicht so ganz problemlos an mir vorbei, dass aus dem besten Fußballforum der Welt plötzlich ein Corona-Forum geworden ist. Entschuldigt bitte meinen gelegentlich durchbrechenden Zynismus.

SGG
Klopfer

Ehrlichkeit zählt

markus @, Sonntag, 22. März 2020, 18:36 (vor 17 Tagen) @ Klopfer

Und selbst wenn, er steht neuerdings regelmäßig neben sich.


Keine Sorge, ich stehe nicht neben mir. Es geht nur nicht so ganz problemlos an mir vorbei, dass aus dem besten Fußballforum der Welt plötzlich ein Corona-Forum geworden ist. Entschuldigt bitte meinen gelegentlich durchbrechenden Zynismus.

SGG
Klopfer

Das könnte daran liegen, dass derzeit keine Fußballspiele stattfinden und das Coronavirus die Welt in eine tiefe Krise gestürzt hat. Genau weiß ich es aber nicht.

Ehrlichkeit zählt

NintendoDS ⌂ @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 18:45 (vor 17 Tagen) @ markus

Und selbst wenn, er steht neuerdings regelmäßig neben sich.


Keine Sorge, ich stehe nicht neben mir. Es geht nur nicht so ganz problemlos an mir vorbei, dass aus dem besten Fußballforum der Welt plötzlich ein Corona-Forum geworden ist. Entschuldigt bitte meinen gelegentlich durchbrechenden Zynismus.

SGG
Klopfer


Das könnte daran liegen, dass derzeit keine Fußballspiele stattfinden und das Coronavirus die Welt in eine tiefe Krise gestürzt hat. Genau weiß ich es aber nicht.

Mal ganz davon abgesehen, dass es vorher auch nicht wirklich besser war...

Danke ans Forum, insbesondere an die Mods

wo-bu @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 18:35 (vor 17 Tagen) @ Klopfer

..., dass aus dem besten Fußballforum der Welt plötzlich ein Corona-Forum geworden ist.

Und ein sehr gutes! Wenn ich mir vorstelle, ich müsste mir Neuigkeiten zum Thema Corona im Netz zusammensuchen... und unterschiedliche Betrachtungsweisen, Argumente und weitere Fakten hätte ich dann immer noch nicht. Also: Danke an alle hier!

Danke ans Forum, insbesondere an die Mods

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Montag, 23. März 2020, 17:19 (vor 17 Tagen) @ wo-bu

100%ige Zustimmung.
Während man überall nur Häppchen findet und zusammen sammelt, finde ich hier diese Häppchen meist schon zusammengefasst.
Das Forum ist für mich die erste Anlaufstelle bei dem Thema geworden.

Danke ans Forum, insbesondere an die Mods

Fussel @, Sonntag, 22. März 2020, 18:50 (vor 17 Tagen) @ wo-bu

Dem kann ich mich nur anschließen.

Hier wird man immer gut fündig. Das schätze ich hier auch sehr. Nicht nur zum Thema Fußball, sondern auch andere Kategorien.

Auch, wenn sich das Forum bzw. deren aktive Mitglieder im Laufe der Zeit geändert haben und vieles, auf BVB Bezug, naja nicht unbedingt zum besseren, so bin ich trotzdem lieber hier, als anderswo.

Wenn man regelmäßig mitliest, dann kann man ja auch Einträge besser einordnen bzw. für sich auch zuordnen^^.

Und gerade jetzt in dieser unfassbar unwirtlichen Zeit brauche ich nur hier reinzugucken und bin recht aktuell und auch umfassend zum Thema informiert bzw. kann mich recht schnell durch Quellenangaben klicken.

Und die persönlichen Erfahrungen, die hier gepostet werden finde ich auch super.


Lange Rede kurzer Sinn:
Auch, wenn ich lieber übern BVB reden und Fussball gucken würde, danke, dass es das Forum (nicht nur) in diesen Tagen gibt!


SGG Fussel,
hockt alleine inner Bude und hofft auf ein baldiges Ende dieser merkwürdigenden Zeit.

Ehrlichkeit zählt

MDomi, Sonntag, 22. März 2020, 17:47 (vor 18 Tagen) @ Klopfer

Der Begriff Community und seine Bedeutung müsste dir doch völlig klar sein. Das ist eine Leidensgemeinschaft hier.

Ehrlichkeit zählt

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 17:46 (vor 18 Tagen) @ Klopfer

Ohne fussi ist das nunmal so.. Wir Koennten ueber Fingernägel verlängerungen reden.. Oder ueber Taubenzucht.. Es wäre wohl nicht besser.. Ein Freund schrieb mir.. Wir leben in einen Krieg ohne Soldaten

Ehrlichkeit zählt

Matse @, Sonntag, 22. März 2020, 14:04 (vor 18 Tagen) @ Klopfer

Danke, endlich mal jemand hier im Forum, der ganz ohne schlechtes Gewissen zugibt, alles falsch gamacht zu haben.
Nur so kann man ernsthafte Diskussionen führen.

Erkenne ich die Ironie nicht? Ernsthafte Diskussionen, wenn das Ergebnis bereits feststeht?

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-03/ausgangssperren-coronavirus-deutschland-social-di...

"Eltern, die getrennt von ihren Kindern leben, dürfen diese weiterhin besuchen. Gleiches gilt für Paare, die nicht zusammenleben."

Einreise ins Ausland

Alones, Budapest, Sonntag, 22. März 2020, 13:59 (vor 18 Tagen) @ Katja85

So sieht es momentan leider überall in Europa aus. Das beschriebene Szenario im Ausgangsposting ist einfach nur absurd, jedoch traurige Realität. So gut wie alle Menschen, die im Ausland arbeiten oder studieren, sind aktuell mächtig angeschissen. Grenzen lassen sich kommen noch passieren. Auch nicht, wenn man zu seiner Familie möchte. Einfach nur völlig absurd und ein gutes Beispiel dafür, wie der Virus bei einigen Leuten jegliche Sicherungen hat durchbrennen lassen. Leider steht zu befürchten, dass die Grenzen noch mindestens mehrere Monate geschlossen bleiben.

Einreise ins Ausland

Flemm @, Sonntag, 22. März 2020, 13:44 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Schön, dass scheinbar die Dänen wenigstens kapiert haben, was es für Einschränkungen nun braucht. Und noch besser, wenn man dort auch andere Leute darauf hinweist.
Eine Reise aus dem Ruhrgebiet nach Dänemark finde ich zur Zeit wirklich bedenklich. Gerade weil sie mMn absolut nicht notwendig ist. Setz dich mit dem Kind vor den Computer und mach Skype an, dann kann es den Vater den ganzen Tag sehen. Erklären, dass es mit der Krankheit im Moment nicht anders geht und gut ist.

Einreise ins Ausland

MDomi, Sonntag, 22. März 2020, 14:44 (vor 18 Tagen) @ Flemm

Hast du schonmal Infektionen pro Million Einwohner betrachtet? Dänemark ist keineswegs der Staat mit weniger Infizierten pro Millionen.

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 14:04 (vor 18 Tagen) @ Flemm

Dann ist es ja geografisches nicht mehr weit ins Stadion.. :-)

Einreise ins Ausland

Blarry @, Essen, Sonntag, 22. März 2020, 13:46 (vor 18 Tagen) @ Flemm

Heute habe ich gelernt, dass der malerische Landstrich zwischen Wattenscheid und Herne "Nordfriesland" genannt wird.

Einreise ins Ausland

Tremonius09 @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 14:24 (vor 18 Tagen) @ Blarry

Wir nennen es Hordel!

Einreise ins Ausland

Matse @, Sonntag, 22. März 2020, 13:58 (vor 18 Tagen) @ Blarry

Dortmund oder Dagebüll, Hauptsache Ruhrgebiet!

Aber im Ernst: Vermutlich ging es hier um eine Fahrt von 50-100 km.

Einreise ins Ausland

Ulrich @, Sonntag, 22. März 2020, 13:45 (vor 18 Tagen) @ Flemm

Schön, dass scheinbar die Dänen wenigstens kapiert haben, was es für Einschränkungen nun braucht. Und noch besser, wenn man dort auch andere Leute darauf hinweist.
Eine Reise aus dem Ruhrgebiet nach Dänemark finde ich zur Zeit wirklich bedenklich. Gerade weil sie mMn absolut nicht notwendig ist. Setz dich mit dem Kind vor den Computer und mach Skype an, dann kann es den Vater den ganzen Tag sehen. Erklären, dass es mit der Krankheit im Moment nicht anders geht und gut ist.

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil :-(

Seit wann liegt Nordfriesland im Ruhrgebiet?

Skype nutzen...

Benny @, Sonntag, 22. März 2020, 12:45 (vor 18 Tagen) @ Katja85

...und dem Kind erklären warum es gerade nicht geht?

Und da wundert sich wirklich noch jemand, warum wir um eine Ausgangssperre nicht herumkommen...

Skype nutzen...

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 12:48 (vor 18 Tagen) @ Benny

Lies bitte mal unten weiter:-)

Skype nutzen...

Benny @, Sonntag, 22. März 2020, 12:58 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Deine zweijährige Tochter hat also den Wunsch geäußert den Papa zu sehen? JaaNeeIstKlar...

Was erwartest du hier?
Mitleid gegenüber den Reaktionen die dir Widerfahren sind?!
Waren völlig überzogen aber aufgrund der durch die Medien befeuerten Hysterie leider zu erwarten...

Aus den 80 Mio. potentiellen Bundestrainern die zu EM/WM emportkommen werden jetzt 80 Mio. Fachärzte für Virologie...
Es geht darum die Ausbreitung zu verhindern. Wenn du jemand im Supermarkt ansteckst bleibt es trotzdem erstmal lokal...
Wenn du über Grenzen hinweg fährst wegen nichts und wieder nichts verbreitest du das Virus ohne es zu wissen...
Was glaubst du wie es sich bisher verbreitet hat?

Mir bleibt hier echt nur Kopfschütteln...

Skype nutzen...

MDomi, Sonntag, 22. März 2020, 14:45 (vor 18 Tagen) @ Benny
bearbeitet von MDomi, Sonntag, 22. März 2020, 15:03

Kopfschütteln? Es ist explizit erlaubt. Sie reist in ein Land mit höherer Dichte an Infektionen. Die Bindung von Kindern im sehr jungen Alter an Eltern geht nur über engen Kontakt.

Oxytocin

Skype nutzen...

TobiHH @, Hamburg, Sonntag, 22. März 2020, 14:35 (vor 18 Tagen) @ Benny

Wenn du über Grenzen hinweg fährst wegen nichts und wieder nichts verbreitest du das Virus ohne es zu wissen...
Was glaubst du wie es sich bisher verbreitet hat?

Mir bleibt hier echt nur Kopfschütteln...


was glaubst du, wie viele deutsche täglich nach dänemark fahren um zu arbeiten?
die sind wohl mehr risiko in der firma, als menschen die von haus zu haus fahren.

Skype nutzen...

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 13:17 (vor 18 Tagen) @ Benny

Lieber Benny.. Das war nur ein Bericht.. Um Mitleid haschen war definitiv nicht mein Ziel.. Da ja Du zu den ganz hysterischen zählst, die nicht verstehen können, das eine Tochter die körperliche Nähe und reale Kontakte eines Vaters benötigt, gebe ich es hier mit Dir auf.. Bleibe gesund

Skype nutzen...

Vaper, Sonntag, 22. März 2020, 13:49 (vor 18 Tagen) @ Katja85
bearbeitet von Vaper, Sonntag, 22. März 2020, 14:08

Lieber Benny.. Das war nur ein Bericht.. Um Mitleid haschen war definitiv nicht mein Ziel.. Da ja Du zu den ganz hysterischen zählst, die nicht verstehen können, das eine Tochter die körperliche Nähe und reale Kontakte eines Vaters benötigt, gebe ich es hier mit Dir auf.. Bleibe gesund

Das kann wohl JEDER nachvollziehen. Ich kann Dir aber noch ganz andere Geschichten aus den letzten Tagen erzählen, glaub mir.

Aber das wichtigste ist jetzt SOLIDARITÄT zu zeigen und persönliche Bedürfnisse ZURÜCK ZU STECKEN - und dazu gibt es aktuell KEINE ALTERNATIVE. Ich finde es sehr schade, dass die Einsicht selbst bei dem "nicht dummen" Teil der Gesellschaft so schwer ankommt.

Deine private Situation respektiere ich absolut aber das ist (meiner Meinung nach) wirklich kein Grund GERADE JETZT durch Europa zu fahren.

Die Frau wohnt in Nordfriesland...

Micha @, Düsseldorf, Montag, 23. März 2020, 14:00 (vor 17 Tagen) @ Vaper

Da fährt sie nicht durch halb Europa um nach Dänemark zu kommen...

+1

Arrigo Sacchi, Ort, Sonntag, 22. März 2020, 16:27 (vor 18 Tagen) @ Vaper

Lieber Benny.. Das war nur ein Bericht.. Um Mitleid haschen war definitiv nicht mein Ziel.. Da ja Du zu den ganz hysterischen zählst, die nicht verstehen können, das eine Tochter die körperliche Nähe und reale Kontakte eines Vaters benötigt, gebe ich es hier mit Dir auf.. Bleibe gesund


Das kann wohl JEDER nachvollziehen. Ich kann Dir aber noch ganz andere Geschichten aus den letzten Tagen erzählen, glaub mir.

Aber das wichtigste ist jetzt SOLIDARITÄT zu zeigen und persönliche Bedürfnisse ZURÜCK ZU STECKEN - und dazu gibt es aktuell KEINE ALTERNATIVE. Ich finde es sehr schade, dass die Einsicht selbst bei dem "nicht dummen" Teil der Gesellschaft so schwer ankommt.

Deine private Situation respektiere ich absolut aber das ist (meiner Meinung nach) wirklich kein Grund GERADE JETZT durch Europa zu fahren.

Zumal ich hier auch keine Hysterie erkennen kann.

Hier wird einfach nur auf Fehlverhalten hingewiesen.

In der Beschreibung der Grenzkontrollen kann ich ebenfalls nichts Negatives erkennen. Eher Hoffnung dass die Maßnahmen tatsächlich eingehalten werden und auch die Riskikogruppen sich bald wieder frei bewegen dürfen.

Ich würde meinen Vater in seiner schwierigen Situation auch gerne öfters sehen. Durch solche Egoisten wird sich das allerdings noch verzögern.

Skype nutzen...

Benny @, Sonntag, 22. März 2020, 13:47 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Katja, das hat nichts mit Hysterie zu tun. Ich gehöre nicht zur Risikogruppe (Baujahr 85 und Kerngesund) und habe auch in meinem näheren Bekanntenkreis niemanden um den ich mir sorgen mache...

Aber du willst es anscheinend nicht verstehen, um was es hier geht. Was sind schon ein paar mehr Tote durch die Verbreitung von COVID19 solang deine Tochter die körperliche Nähe des Vaters bekommt...?

Ich gebs auf...

Skype nutzen...

TobiHH @, Hamburg, Sonntag, 22. März 2020, 14:38 (vor 18 Tagen) @ Benny

viel gefährlicher ist das arbeitende volk, welches jeden tag da oben rüberfährt oder die rentner, die sich hier immer noch auf parkbänken stapeln und von der polizei vertrieben werden. bleib mal aufn teppich.

Skype nutzen...

Taifun @, Wolnzach, Sonntag, 22. März 2020, 14:42 (vor 18 Tagen) @ TobiHH

So ist es. Ich muss jeden Tag mit der Bahn fahren und da ist das Risiko der Verteilung von Viren erheblich größer als bei Katja85.

Einreise ins Ausland

placebo76 @, Sonntag, 22. März 2020, 10:30 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Wieso muss der Ex-Mann ausgerechnet in dieser Ausnahmesituation das Kind sehen???

Einreise ins Ausland

Blarry @, Essen, Sonntag, 22. März 2020, 11:20 (vor 18 Tagen) @ placebo76

Solange sie ihre Tochter nicht gerade einem nachweisbar Infizierten ins Gesicht drückt ist es glaub ich nullkommanull Deine Sache, was sie macht.

Einreise ins Ausland

Tom Frost @, Sonntag, 22. März 2020, 11:37 (vor 18 Tagen) @ Blarry

Solange sie ihre Tochter nicht gerade einem nachweisbar Infizierten ins Gesicht drückt ist es glaub ich nullkommanull Deine Sache, was sie macht.

Wenn man im Ruhrgebiet wohnt, ist Dänemark auch einfach weiter weg.
Ist ja eventuell nur ne Stunde Autofahrt. Von Dortmund nach Köln, um den Papa zu sehen. Die Pause an der Raststätte in Dänemark hätte ich mir wohl gekniffen, ansonsten ist es fast egal, ob man 10 oder 60 Minuten fährt.

Aber viele schränken sich momentan radikal ein, keine Kontakte zu den nächsten Verwandten etc. Das ist mit Kindern stressig.

Dass man dann nicht nur Applaus erntet, wenn man von seiner Grenzüberschreitung berichtet, nebenbei erwähnt, dass man länger als erlaubt Touristen untergebracht hat, ist aber auch eine Einordnung, der man sich stellen muss.

Einreise ins Ausland

Knolli @, Reutlingen, Sonntag, 22. März 2020, 11:24 (vor 18 Tagen) @ Blarry
bearbeitet von Knolli, Sonntag, 22. März 2020, 11:29

Sehe ich anders. Durch die Gegend reisen ist aktuell halt einfach ein kleines bisschen unsolidarisch, meine Meinung. Ich würde nach x Wochen auch sehr gerne meine Freundin mal wiedersehen - geht aber halt aktuell einfach nicht, zum Wohle aller. Ist aber generell in D aktuell halt wohl noch ein wenig so, dass der Allgemeinverzicht möglichst nicht für einen selbst gelten soll.

Was nicht bedeutet, dass ich den von Katja beschriebenen Umgang mit ihr in Ordnung finde.

Einreise ins Ausland

Taifun @, Wolnzach, Sonntag, 22. März 2020, 14:48 (vor 18 Tagen) @ Knolli

Sorry, aber was ist am Auto fahren problematisch? Glaubst du, dass man sich anstecken kann, wenn man das Auto sieht oder das in 30cm Abstand an dir vorbeifährt?

Die Entfernung und die Grenze sind keine Begründungen.

Wenn ihr das begründen wollt, dann doch bitte darüber, dass das eine Kohortenvergrößerung ist. Die tägliche Kontakte von Katja und ihrer Tochter und die täglichen Kontakte des Vaters haben nun eine Schnittmenge. Das ist aber das gleiche, wenn Vater, Mutter und Kind in einer Stadt wohnen und hier das Kind zum Vater kommt.

Einreise ins Ausland

Blarry @, Essen, Sonntag, 22. März 2020, 13:52 (vor 18 Tagen) @ Knolli

Und mir fällt wiederum kein sterilerer Ort ein als im Auto zu sitzen.

Einreise ins Ausland

Knolli @, Reutlingen, Sonntag, 22. März 2020, 14:01 (vor 18 Tagen) @ Blarry

Die Raststätte war glaube ich nicht im Auto.

Einreise ins Ausland

Talentförderer @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 17:39 (vor 18 Tagen) @ Knolli

Achso. Na dann sollten wir alle Supermärkte JETZT zumachen. Und warten was passiert.

Einreise ins Ausland

MDomi, Sonntag, 22. März 2020, 15:07 (vor 18 Tagen) @ Knolli

Und weiter? Erzähl.

Einreise ins Ausland

pitynho83 @, Bad Vilbel, Sonntag, 22. März 2020, 12:04 (vor 18 Tagen) @ Knolli

Sehe ich anders. Durch die Gegend reisen ist aktuell halt einfach ein kleines bisschen unsolidarisch, meine Meinung. Ich würde nach x Wochen auch sehr gerne meine Freundin mal wiedersehen - geht aber halt aktuell einfach nicht, zum Wohle aller. Ist aber generell in D aktuell halt wohl noch ein wenig so, dass der Allgemeinverzicht möglichst nicht für einen selbst gelten soll.

Was nicht bedeutet, dass ich den von Katja beschriebenen Umgang mit ihr in Ordnung finde.

Und was genau ist daran anders als das was du mit ihr machst??

Wenn man ihr irgendetwas vorwerfen will, dann die Signalwirkung an andere.

Wenn sie, wie jemand hier schon schrieb in Köln wohnt und den Vater ihres Kindes in Dortmund besucht, sagt kein Mensch was.
Wenn eine Grenze dazwischen ist, ist das auf einmal was anderes?
Ich würde mir ggfs selber überlegen ob es mir das Wert ist diese Anstrengung auf mich zu nehmen, in Kontakt komme ich auf diese Weise aber weniger als wenn ich durch den Supermarkt laufe.

Ich habe keine eigenen Kinder, aber habe mitbekommen wie einem knapp 4 jährigen Kind erklärt wurde was Corona ist.... gar nicht so leicht zu erklären. Bei einem 2 jährigen ist das wohl noch etwas komplizierter.

BTW:
Wirklich hervorragendes Video der Stadt Wien für Kinder:
Youtube: watch?v=_kU4oCmRFTw

Einreise ins Ausland

Knolli @, Reutlingen, Sonntag, 22. März 2020, 12:09 (vor 18 Tagen) @ pitynho83

Sehe ich anders. Durch die Gegend reisen ist aktuell halt einfach ein kleines bisschen unsolidarisch, meine Meinung. Ich würde nach x Wochen auch sehr gerne meine Freundin mal wiedersehen - geht aber halt aktuell einfach nicht, zum Wohle aller. Ist aber generell in D aktuell halt wohl noch ein wenig so, dass der Allgemeinverzicht möglichst nicht für einen selbst gelten soll.

Was nicht bedeutet, dass ich den von Katja beschriebenen Umgang mit ihr in Ordnung finde.


Und was genau ist daran anders als das was du mit ihr machst??

Eine Antwort in einem Diskussionsforum auf einen Erfahrungsbericht von ihr (bei dem sie halt mit Reaktionen rechnen muss, die nicht ihrer Empfindung entsprechen) ist schon noch was anderes als Leuten random Lichthupe geben oder sie in der Öffentlichkeit ankacken. Finde ich.

Ich sage ja nicht, dass sie deswegen ein schlechter Mensch ist. Ich glaube nur, dass es sich in D aktuell viele etwas zu einfach machen. Keiner hat gesagt, dass der Verzicht komplett easy und stresslos vorbei gehen wird.
Und würde ich aktuell bspw. in einem KH arbeiten, was ich nicht tue, würde ich mich über sowas vermutlich ziemlich aufregen, dass viele Leute offenbar nicht bereit sind, Einschränkungen in Kauf zu nehmen.

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 10:34 (vor 18 Tagen) @ placebo76

Anders rum.. Warum sollte meine Tochter nach zwei Wochen nicht das Bedürfnis haben wollen ihren Vater mal wiedersehen zu wollen?

Einreise ins Ausland

Taifun @, Wolnzach, Sonntag, 22. März 2020, 14:40 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Sehe ich ähnlich. Meine Tochter ist auch 150km von mir weg und natürlich will ich sie nächstes Wochenende sehen.

Ich habe auch kein Problem damit, wenn das 500km weit wäre. Letztlich ist die Entfernung nicht das Problem, sondern die Begegnungen mit Menschen bei evtl. Pausen. Die kann man aber sehr vorsichtig durchführen und die Fahrt auch mit Essen und Getränken so vorbereiten, dass man nur für das kleine Geschäft raus muss. Während ich im Auto sitze werde ich niemanden anstecken und auch ganz sicher nicht angesteckt werden.

Corona wird uns über Monate beschäftigen. In der Zeit die Tochter vom Vater oder der Mutter zu distanzieren ist aus meiner Sicht eine ganz schlechte Idee.

Einreise ins Ausland

Lattenknaller @, Madrid, Sonntag, 22. März 2020, 12:27 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Wir mussten auch unseren Osterbesuch bei Oma absagen. Da wir in Spanien wohnen und wir uns alle nicht so häufig sehen, ist das auch nicht so einfach. Meine Tochter war schon sehr enttäuscht.
Aber da Reisen eh verboten sind, sind die Anreize auch eh nicht gegeben.

Die Reaktion der Leute ist heftig und überzogen, aber ich kann das auch nachvollziehen.
Alle erleben gerade Einschränkungen, da nimmt man das nicht so gelassen, wenn andere sich nicht einschränken.
Wenn hier in Spanien jetzt Leute aus dem Ausland rumfahren würden, würden das die Spanier auch nicht so lässt nehmen. Selber sitzt man zu Hause rum und andere halten sich nicht dran.
Ich finde manche Verhaltensweisen (Sascha Lobo nennt das Vernunftpanik, so ganz Unrecht hat er damit nicht) auch überzogen. Da ich aber mit so was rechne, überrascht es mich auch nicht.

Einreise ins Ausland

Tünn @, Zuhause, Sonntag, 22. März 2020, 11:54 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Anders rum.. Warum sollte meine Tochter nach zwei Wochen nicht das Bedürfnis haben wollen ihren Vater mal wiedersehen zu wollen?

Hi Katja.

Meine Ex und ich haben zusammen mit unserem gemeinsamen Sohn entschlossen dass wir uns nur über Skype sehen.

Ist zwar hart, besonders für mich, aber wir gehen den Weg den alle gehen sollten.

Einreise ins Ausland

Übermensch, Ort, Sonntag, 22. März 2020, 12:06 (vor 18 Tagen) @ Tünn

Ist zwar hart, besonders für mich, aber wir gehen den Weg den alle gehen sollten.

Danke Tünn!

Einreise ins Ausland

Knolli @, Reutlingen, Sonntag, 22. März 2020, 11:14 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Weil wir alle verzichten müssen. Ganz einfach.

Einreise ins Ausland

pactum Trotmundense, Syburg, Sonntag, 22. März 2020, 11:58 (vor 18 Tagen) @ Knolli

Weil wir alle verzichten müssen. Ganz einfach.

Kinder, die getrennt erzogen werden, verzichten im Leben schon genug. Wenn der Vater nicht infiziert ist und auch nicht zur Risikogruppe gehört, sehe ich das Problem nicht. Von der Haustür ins Auto und vom Auto zur nächsten Haustür ist jetzt genau weswegen schlimm? Der Zwischenhalt auf einem Rastplatz ist nicht schlimmer als ein Einkauf im Supermarkt. Wenn man nun einmal Pipi muss, muss man Pipi.

Einreise ins Ausland

RE_LordVader @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 12:36 (vor 18 Tagen) @ pactum Trotmundense

das ist doch aber genau das Argument der ganzen "im Park Griller" wenn wir nicht infizoert sind ist das weshalb schlimm? Und außerdem sind das alles Kumpel die wir bis vorgestern in der Schule jeden Tag gesehen haben...

Da das Virus in symptomfreie Inkubationszeit von 10-14 Tagen hat kann man halt nicht wissen ob infiziert ist oder nicht....

Es ist durchaus menschlich für sich die Kinderbedürfnisse höher an zu siedeln, solidarisch ist es halt nicht und mMn halt auch nicht zu Ende gedacht.
Das rechtfertigt nicht die Anfeindungen, Kritik aber mMn sehr wohl.

Einreise ins Ausland

MDomi, Sonntag, 22. März 2020, 14:49 (vor 18 Tagen) @ RE_LordVader

Du meinst hier Parkgrillen und Saufen gleichzusetzen mit seinen Vater in einem Bindungsalter zu sehen? Meine Fresse ist das dämlich.

Einreise ins Ausland

RE_LordVader @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 15:01 (vor 18 Tagen) @ MDomi

Nein das ist nicht gleichzusetzen habe ich auch nicht getan... aber die Ausrede ew zu machen ist ähnlich.

Ich schrieb auch, dass ich es menschlich nachvollziehen kann, seinem Kind die gewohnten Umgänge bzw Umgangsänderungen zu ermöglichen. Dennoch wird kein Kind, auch in dem Alter, bleibenden Schaden erleiden, wenn es in dieser speziellen Situation mal 2, 3 Monate das nicht bekommt. Das bedeutet beileibe nicht, dass es leicht oder angenehm wäre.

Und schließlich halte ich es insgesamt für schwierig und kontraproduktiv dass viele für sich gut begründete Ausnanmen findet eben doch einige (und mit der Zeit immer mehr) Sozialkontakte aufrecht zu erhalten. Einige Bedgündungen sind dabei stichhaltiger (wie der Ursprung im Thread hier) einge weniger (die Kumpels treffen) und dazwischen gibt es auch noch unzählige Abstufungen.
Und aktuell trifft jeder seine Gewichtung noch alleine. Leider sieht es so aus, dass die Gesamtwirkung aus diesen Entscheidungen dazu führen wird, dass uns diese Entscheidung abgenommen wird...

Einreise ins Ausland

MDomi, Sonntag, 22. März 2020, 15:06 (vor 18 Tagen) @ RE_LordVader

Du brauchst es weder nachvollziehen noch zu verstehen.

Grund

a) Es ist aus gutem Grund erlaubt!
b) Sie ist kein größeres Risiko als jemand der in einem Schlüsseljob arbeitet und hat einen genauso guten Grund.
c) Oxytocin! Und es nimmt schaden, es sieht den Vater nämlich wenig genug. Das ist sehr wichtig.

Ob du das verstehst oder nicht, ist gottseidank scheiß egal. Rechtfertigt deinen Vergleich noch immer gar nicht.

Einreise ins Ausland

pactum Trotmundense, Syburg, Sonntag, 22. März 2020, 12:54 (vor 18 Tagen) @ RE_LordVader

das ist doch aber genau das Argument der ganzen "im Park Griller" wenn wir nicht infizoert sind ist das weshalb schlimm?

Der Unterschied zwischen Öffentlichkeit und privater Umgebung sollte aber schon klar sein. Wir reden hier von Vater und Tochter. Soziale Distanz bedeutet nicht soziale Enthaltsamkeit für die engste Familie. Da scheinen einige Menschen etwas falsch zu verstehen.

Einreise ins Ausland

Matse @, Sonntag, 22. März 2020, 13:05 (vor 18 Tagen) @ pactum Trotmundense

das ist doch aber genau das Argument der ganzen "im Park Griller" wenn wir nicht infizoert sind ist das weshalb schlimm?


Der Unterschied zwischen Öffentlichkeit und privater Umgebung sollte aber schon klar sein. Wir reden hier von Vater und Tochter. Soziale Distanz bedeutet nicht soziale Enthaltsamkeit für die engste Familie. Da scheinen einige Menschen etwas falsch zu verstehen.

Sascha Lobo hat es in einem Beitrag vor einigen Tagen als Vernunfthysterie bezeichnet.

Wie stellenweise vermeintlich vernunftbezogen überdreht wird und jegliche Empathie abhanden kommt, ist schon erschreckend und nimmt mich persönlich mittlerweile mehr mit als die Nachrichten zur Pandemie an sich. Vermutlich der richtige Zeitpunkt für eine Auszeit von den sozialen Medien.

Einreise ins Ausland

markus93 @, Sauerland, Sonntag, 22. März 2020, 11:13 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Falscher Ansatz mMn. Wir alle müssen momentan leider verzichten, die Situation ist leider scheiße, aber man ändert sie eher wenn wir alle verzichten, denn dann ist sie auch schneller wieder vorbei und wir können alle wieder unser freiheitliches Leben genießen. Genau wegen solchen Fällen wird doch überhaupt über die Ausgangssperre diskutiert, die Leute halten sich eben nicht an die Empfehlungen.
Die Anfeindungen gehen natürlich trotzdem gar nicht.

Einreise ins Ausland

horstenberg, Block 62, Sonntag, 22. März 2020, 10:41 (vor 18 Tagen) @ Katja85
bearbeitet von horstenberg, Sonntag, 22. März 2020, 10:44

Anders rum.. Warum sollte meine Tochter nach zwei Wochen nicht das Bedürfnis haben wollen ihren Vater mal wiedersehen zu wollen?

Das Bedürfnis wird sie haben. Aber man kann und muss erklären, dass es derzeit nicht so einfach geht.

Ich hoffe, dass nicht alle denken wie Du. Großeltern können derzeit weder ihre Kinder noch ihre Enkel sehen. Ich weiß von getrennten Paaren, die sehr verantwortungsvoll mit der Besuchssituation umgehen in dieser Sondersituation. Warum man dafür jetzt eine Grenze überqueren muss und ein potentielles Risiko der Infektion über mehrere Landstriche schaffen muss, erschließt sich mir überhaupt nicht.

Versteh mich nicht falsch. Die Anfeindungen finde ich auch nicht richtig. Aber ich kenne wirklich viele, die die Organisation und Durchführung von Sozialkontakten auch im engsten Familienkreis komplett geändert haben. Wäre in Eurem Fall nicht Skype das richtige?

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 10:56 (vor 18 Tagen) @ horstenberg

Achja.. Sie wollte auch gerne noch die Eltern meiner Mutter in dem Nachbar Ort sehen, das habe ich ihr dann schweren Herzens verneinen müssen

Einreise ins Ausland

horstenberg, Block 62, Sonntag, 22. März 2020, 10:59 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Achja.. Sie wollte auch gerne noch die Eltern meiner Mutter in dem Nachbar Ort sehen, das habe ich ihr dann schweren Herzens verneinen müssen

Das zu vermeiden ist eine Selbstverständlichkeit.

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 10:54 (vor 18 Tagen) @ horstenberg

Die ist erst zwei jahre alt.. Da ist skype nicht das richtige.. Finde ich.. Aber ich finde generell das eine Autofahrt weniger Risiken beherbergt als ein Supermarkt Einkauf

Einreise ins Ausland

Vaper, Sonntag, 22. März 2020, 13:51 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Ich erinnere mich da an eine "Raststätte" und wer weiß was noch für Kontakte...

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 14:18 (vor 18 Tagen) @ Vaper

Du warst bestimmt die Tage noch im Supermarkt oder?

Einreise ins Ausland

RE_LordVader @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 15:03 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Su zusätzlich doch auch, oder?

Einreise ins Ausland

Vaper, Sonntag, 22. März 2020, 15:34 (vor 18 Tagen) @ RE_LordVader

Das meinte ich. Wurde scheinbar nicht verstanden.

Einreise ins Ausland

Floyd Pepper @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 11:09 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Die ist erst zwei jahre alt.. Da ist skype nicht das richtige.. Finde ich.. Aber ich finde generell das eine Autofahrt weniger Risiken beherbergt als ein Supermarkt Einkauf

Zwei Jahre? Und sie hat deutlich den Wunsch geäußert, dass sie unbedingt zu Papa nach Dänemark will? Und du hast ihr den Wunsch natürlich erfüllen müssen, da sonst was genau passiert wäre mit der Bindung zwischen deiner Tochter und ihrem Vater? Meine Güte. Sorry, aber mein Verständnis hast du nicht. Ich glaube eher, dass du ein recht großes Bedürfnis hattest den Vater deiner Tochter zu sehen (zwinker, zwinker). Trotzdem finde ich die Reaktionen die du in Dänemark erlebt hast nicht angemessen. Ist ein Symptom der derzeitigen Situation.

Einreise ins Ausland

Taifun @, Wolnzach, Sonntag, 22. März 2020, 14:49 (vor 18 Tagen) @ Floyd Pepper

Dein Niveau ist jetzt auf Spieltagsniveau.

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 11:12 (vor 18 Tagen) @ Floyd Pepper

Also wenn es nach mir gehen würde, dürfte der die gar nicht mehr sehen... Zwinker, zwinker :-)

Einreise ins Ausland

Floyd Pepper @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 11:14 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Also wenn es nach mir gehen würde, dürfte der die gar nicht mehr sehen... Zwinker, zwinker :-)

Na, die Chance hätte ich dann jetzt aber erstmal genutzt.

Einreise ins Ausland

pactum Trotmundense, Syburg, Sonntag, 22. März 2020, 12:18 (vor 18 Tagen) @ Floyd Pepper

Also wenn es nach mir gehen würde, dürfte der die gar nicht mehr sehen... Zwinker, zwinker :-)


Na, die Chance hätte ich dann jetzt aber erstmal genutzt.

Die jetzige Zeit für Umgangsverweigerung zu nutzen wäre extrem daneben. Es ehrt Katja vielmehr, dass sie trotz angedeutetem Unwillen dem Ex-Partner gegenüber, sich nicht so widerwärtig verhält wie es leider zu oft vorkommt, sondern Tochter und Ex-Partner den Umgang ermöglicht und offensichtlich auch aktiv fördert. Es gibt leider viel zu viele Mütter, die viel Zeit und Energie darauf verwenden wie sie ihren Kindern jeden Kontakt zum Vater zerstören können.

Einreise ins Ausland

1890er @, Sonntag, 22. März 2020, 11:11 (vor 18 Tagen) @ Floyd Pepper

Findest du das jetzt nicht etwas übergriffig?

Einreise ins Ausland

Floyd Pepper @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 11:18 (vor 18 Tagen) @ 1890er

Findest du das jetzt nicht etwas übergriffig?

Nö.

Einreise ins Ausland

pactum Trotmundense, Syburg, Sonntag, 22. März 2020, 12:19 (vor 18 Tagen) @ Floyd Pepper

Findest du das jetzt nicht etwas übergriffig?


Nö.

War es trotzdem.

Einreise ins Ausland

horstenberg, Block 62, Sonntag, 22. März 2020, 10:58 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Die ist erst zwei jahre alt.. Da ist skype nicht das richtige.. Finde ich.. Aber ich finde generell das eine Autofahrt weniger Risiken beherbergt als ein Supermarkt Einkauf

Es geht doch darum, dass zB Deine Tochter das Virus haben könnte und jetzt ihren Vater und andere an einem anderen Ort sieht. Aus meiner Sicht ist das kein verantwortliches Verhalten, was Du hier an den Tag legst.

In meiner Umgebung muss auch das Verhalten von vielen Kleinkindern oder sogar von geistig behinderten Kindern geändert werden, weißt Du, wie unfassbar schwierig das ist? Dennoch ist es notwendig! Wie schwierig das ist, dass Millionen Familien die Betreuungssituationen ändern müssen, Nachbarskinder nicht mehr mit einander spielen können?

Und Du sagst mir hier, es sei notwendig, eine Zweijährige derzeit über Grenzen zu fahren und mit anderen in Kontakt zu bringen? Das ist nicht richtig.

Einreise ins Ausland

Taifun @, Wolnzach, Sonntag, 22. März 2020, 14:50 (vor 18 Tagen) @ horstenberg

Wie lange glaubst du kann eine zweijährige sich problemlos an den Vater erinnern? 2 Monate? 3? 6? Dann ist aber das ganze noch nicht vorbei.

Einreise ins Ausland

Thomas, Sonntag, 22. März 2020, 11:00 (vor 18 Tagen) @ horstenberg

Und Du sagst mir hier,

Du kannst nicht mal beigeben, oder? Und nein, ich werde Dir jetzt hier nicht die Zeit vertreiben.

Einreise ins Ausland

horstenberg, Block 62, Sonntag, 22. März 2020, 11:02 (vor 18 Tagen) @ Thomas

Und Du sagst mir hier,


Du kannst nicht mal beigeben, oder? Und nein, ich werde Dir jetzt hier nicht die Zeit vertreiben.

In einem Forum kann man durchaus Argumente austauschen. Du trägst dazu übrigens gerade nicht bei, sondern störst.

Einreise ins Ausland

pactum Trotmundense, Syburg, Sonntag, 22. März 2020, 12:21 (vor 18 Tagen) @ horstenberg

In einem Forum kann man durchaus Argumente austauschen. Du trägst dazu übrigens gerade nicht bei, sondern störst.

Also wenn man mich fragen würde wessen Beiträge in den letzten Tagen gestört haben, käme dein Name in die Top 2.

Einreise ins Ausland

horstenberg, Block 62, Sonntag, 22. März 2020, 13:10 (vor 18 Tagen) @ pactum Trotmundense

In einem Forum kann man durchaus Argumente austauschen. Du trägst dazu übrigens gerade nicht bei, sondern störst.


Also wenn man mich fragen würde wessen Beiträge in den letzten Tagen gestört haben, käme dein Name in die Top 2.

Dann stört es Dich halt. Komm klar damit. Die verantwortungslose Uneinsicht, die Du hier zB gerade zum Social Distancing zeigst, muss eine klare Antwort erfahren. Wenn wir Pech haben, ist es das Verhalten von Leuten wie Dir, die zur totalen Ausgangssperre führen und zu einem noch deutlicheren Rückgang des BIP.

Einreise ins Ausland

1890er @, Sonntag, 22. März 2020, 13:03 (vor 18 Tagen) @ pactum Trotmundense

Das wäre ne schöne Frage für I am with stupid

Einreise ins Ausland

Daniel_nette @, Howi, Sonntag, 22. März 2020, 10:39 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Sehe ich auch so

Einreise ins Ausland

Herami @, Ruhrgebiet, Sonntag, 22. März 2020, 10:04 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Meine Frau ist Britin und musste aufgrund familiärer Grunde vor 2 Wochen nach england. Jetzt durfte sie letzte Woche nicht wieder einreisen.. noch besser: sie wurde aus dem Flugzeug rausgeholt und ihr gesagt sie hat keinen deutschen Pass, also darf sie nicht einreisen. Nachdem sie alle möglichen Dokumente vorgezeigt hat (mit sozialversicherungsnummer, Arbeitsvertrag, Steuer ID, deutsche Meldebescheinigung, deutsche Krankenkasse, Eheurkunde) war denen alles egal. Auch dass sie als Apothekerin im medizinischen Sektor arbeitet und hier in Deutschland ihrer Tätigkeit nachgehen will war alles egal. Sogar freiwillige Quarantäne hat sie angeboten.. Kommentar des Grenzbeamten: the Germans want only national viruses.

Endo vom Lied: sie darf bis diese Einreisesperre vorbei ist in England rumhocken.. und ich als Arzt riskiere jeden Tag meine eigene Gesundheit und darf meine Frau nicht Mal sehen..

Einreise ins Ausland

Blarry @, Essen, Sonntag, 22. März 2020, 11:18 (vor 18 Tagen) @ Herami

Hm, seltsam. Kann natürlich sein, dass es an Flughäfen anders behandelt wird, aber meiner Erfahrung nach ist z.B. das Übertreten der Grenze von Polen nach Deutschland ohne Probleme möglich. Man muss lediglich eine Kontaktadresse in Deutschland angeben, wo man anzutreffen ist, und einen Arbeitsvertrag vorlegen können, wenn man zum Arbeiten rübermacht. Vermutlich ist die Sache mit dem Arbeitsvertrag ja der Grund, wieso die Blöd-Zeitung und die Bauernverbände Angst um unseren schönen deutschen Spargel haben, keine Ahnung.

Einreise ins Ausland

Ulrich @, Sonntag, 22. März 2020, 11:05 (vor 18 Tagen) @ Herami

Meine Frau ist Britin und musste aufgrund familiärer Grunde vor 2 Wochen nach england. Jetzt durfte sie letzte Woche nicht wieder einreisen.. noch besser: sie wurde aus dem Flugzeug rausgeholt und ihr gesagt sie hat keinen deutschen Pass, also darf sie nicht einreisen. Nachdem sie alle möglichen Dokumente vorgezeigt hat (mit sozialversicherungsnummer, Arbeitsvertrag, Steuer ID, deutsche Meldebescheinigung, deutsche Krankenkasse, Eheurkunde) war denen alles egal. Auch dass sie als Apothekerin im medizinischen Sektor arbeitet und hier in Deutschland ihrer Tätigkeit nachgehen will war alles egal. Sogar freiwillige Quarantäne hat sie angeboten.. Kommentar des Grenzbeamten: the Germans want only national viruses.

Endo vom Lied: sie darf bis diese Einreisesperre vorbei ist in England rumhocken.. und ich als Arzt riskiere jeden Tag meine eigene Gesundheit und darf meine Frau nicht Mal sehen..

Bei dem was Du schreibst frage ich mich, ob es tatsächlich der Wille der Bundesregierung ist, dass Menschen, die legal in Deutschland leben und arbeiten, etc., nicht wieder nach Deutschland einreisen dürfen. Ich vermute eher, dass hier irgend jemand eigenmächtig die Regelungen erweitert hat. Die Frage ist nur, auf britischer oder auf deutsche Seite?

Einreise ins Ausland

FourrierTrans @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 10:50 (vor 18 Tagen) @ Herami

Meine Frau ist Britin und musste aufgrund familiärer Grunde vor 2 Wochen nach england. Jetzt durfte sie letzte Woche nicht wieder einreisen.. noch besser: sie wurde aus dem Flugzeug rausgeholt und ihr gesagt sie hat keinen deutschen Pass, also darf sie nicht einreisen. Nachdem sie alle möglichen Dokumente vorgezeigt hat (mit sozialversicherungsnummer, Arbeitsvertrag, Steuer ID, deutsche Meldebescheinigung, deutsche Krankenkasse, Eheurkunde) war denen alles egal. Auch dass sie als Apothekerin im medizinischen Sektor arbeitet und hier in Deutschland ihrer Tätigkeit nachgehen will war alles egal. Sogar freiwillige Quarantäne hat sie angeboten.. Kommentar des Grenzbeamten: the Germans want only national viruses.

Endo vom Lied: sie darf bis diese Einreisesperre vorbei ist in England rumhocken.. und ich als Arzt riskiere jeden Tag meine eigene Gesundheit und darf meine Frau nicht Mal sehen..

Thank you for your service. Es wird besser werden, auch wenn es jetzt erst einmal ein down gibt, vermutlich.

Einreise ins Ausland

markus93 @, Sauerland, Sonntag, 22. März 2020, 10:12 (vor 18 Tagen) @ Herami

Würde evtl mal zur deutschen Botschaft gehen vielleicht können die helfen.
Schon extrem ärgerlich, aber für die Grenzbeamten ist das ganze auch einfach neu diesen sollte man da auch nur bedingt etwas vorwerfen.

Einreise ins Ausland

Herami @, Ruhrgebiet, Sonntag, 22. März 2020, 10:19 (vor 18 Tagen) @ markus93

Ach den grenzbeamten werden wir garnichts vor, die setzen nur Anweisungen um.

Deutsche Botschaft ist für Publikumsverkehr zu und die Hotline ist seit 3 Tagen nicht erreichbar.

Ausländerbehörde hier in Herne habe ich erreichen können, Auskunft war, dass man mir nicht helfen kann und dass es wohl so vorgesehen ist, dass jemand ohne deutschen Pass nicht einreisen kann. EU hin oder her.

Ich für mich hab ja hier bei der Arbeit mehr als Ablenkung, aber sie verzweifelt drüben auf der insel total. Versuchen halt weiter jeden Tag in der Hotline der Botschaft durchzukommen.

Ich mein wenn man wüsste: hey don't panic, die Massnahmen gelten nur bis Ende April und danach kann sie sicher heim, dann kann man sich ja drauf einstellen. Aber zurzeit ist ja überhaupt nicht absehbar wann die Grenzen wieder geöffnet werden können. Das ist ja das was einen fertig macht..

Einreise ins Ausland

Argyle, Köln, Sonntag, 22. März 2020, 10:30 (vor 18 Tagen) @ Herami

Ach den grenzbeamten werden wir garnichts vor, die setzen nur Anweisungen um.

Deutsche Botschaft ist für Publikumsverkehr zu und die Hotline ist seit 3 Tagen nicht erreichbar.

Ausländerbehörde hier in Herne habe ich erreichen können, Auskunft war, dass man mir nicht helfen kann und dass es wohl so vorgesehen ist, dass jemand ohne deutschen Pass nicht einreisen kann. EU hin oder her.

Ich für mich hab ja hier bei der Arbeit mehr als Ablenkung, aber sie verzweifelt drüben auf der insel total. Versuchen halt weiter jeden Tag in der Hotline der Botschaft durchzukommen.

Ich mein wenn man wüsste: hey don't panic, die Massnahmen gelten nur bis Ende April und danach kann sie sicher heim, dann kann man sich ja drauf einstellen. Aber zurzeit ist ja überhaupt nicht absehbar wann die Grenzen wieder geöffnet werden können. Das ist ja das was einen fertig macht..

Ich bin Touristiker und habe diese Fälle gerade hundertfach, schiebe deshalb seit 2 Wochen 12-Stunden Schichten. Mein Klientel sitzt zwar eher weiter weg fest, die Problematik mit nicht-deutschem Pass ist aber oft ähnlich.
Versuche alle Kanäle auszuschöpfen, Auswärtiges Amt, setze sie auf die ELEFAND und Rückhollisten zb auf www.rueckholprogramm.de
Das ist zwar vorrangig für deutsche Touristen, aber ich weiß aus zuverlässiger Quelle, dass man sich derzeit auch mit dem Thema „in Deutschland lebende Ausländer“ auseinander setzt.

Einreise ins Ausland

leicy @, Düsseldorf, Sonntag, 22. März 2020, 10:39 (vor 18 Tagen) @ Argyle

Wie wird denn mit individualreisenden deutschen Touristen umgegangen, die tatsächlich jetzt entgegen aller Warnungen auf einem deutschen Flughafen aufschlagen und in die wenigen Länder ohne Einreisebeschränkungen wollen? Schickt die Bundespolizei diese direkt bei der Passkontrolle nach Hause?

Einreise ins Ausland

Argyle, Köln, Sonntag, 22. März 2020, 10:41 (vor 18 Tagen) @ leicy

Wie wird denn mit individualreisenden deutschen Touristen umgegangen, die tatsächlich jetzt entgegen aller Warnungen auf einem deutschen Flughafen aufschlagen und in die wenigen Länder ohne Einreisebeschränkungen wollen? Schickt die Bundespolizei diese direkt bei der Passkontrolle nach Hause?

Sie stehen vor einem unbesetzten Checkin Schalter.

Einreise ins Ausland

leicy @, Düsseldorf, Sonntag, 22. März 2020, 11:11 (vor 18 Tagen) @ Argyle

Und wenn der Flug dennoch durchgeführt wird und sie gar kein Gepäck aufgeben müssen?

Einreise ins Ausland

Argyle, Köln, Sonntag, 22. März 2020, 11:16 (vor 18 Tagen) @ leicy

Und wenn der Flug dennoch durchgeführt wird und sie gar kein Gepäck aufgeben müssen?

Wir sind schon keine ganz kleine Klitsche und bei uns ist seit eineinhalb Wochen niemand mehr abgeflogen. Denn selbst wenn du heute theoretisch noch 1-2 Ziele anfliegen kannst, weißt du nicht, ob du noch zurück kommst. Jede Airline groundet von Tag zu Tag mehr Flüge. Da geht bald nix mehr.

Einreise ins Ausland

leicy @, Düsseldorf, Sonntag, 22. März 2020, 11:21 (vor 18 Tagen) @ Argyle

D.h. rein theoretisch wäre es machbar, auch für die Waghalsigen aus rein touristischen Absichten von deutschen FLughäfen wegzufliegen....irgendwie absurd

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 12:54 (vor 18 Tagen) @ leicy

Mal ne Frage.. Wo gibt es eigentlich denn noch keinen Einreiseverbot?

Einreise ins Ausland

Argyle, Köln, Sonntag, 22. März 2020, 12:59 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Mal ne Frage.. Wo gibt es eigentlich denn noch keinen Einreiseverbot?

Das ändert sich ja gerade minütlich. Aber letzte Woche gab es schon noch ein paar. Im Normalfall aber mindestens mit Quarantäne-Androhung etc.

So langsam aber sicher hat aber fast jedes Land „zu“.

Einreise ins Ausland

Argyle, Köln, Sonntag, 22. März 2020, 11:23 (vor 18 Tagen) @ leicy

D.h. rein theoretisch wäre es machbar, auch für die Waghalsigen aus rein touristischen Absichten von deutschen FLughäfen wegzufliegen....irgendwie absurd

Ja.
Praktisch sind nur noch Rückflieger unterwegs. Und für die wird es immer schwieriger.

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 10:30 (vor 18 Tagen) @ Herami

Obwohl sie mit Dir verheiratet ist, darf sie nicht zurück? . Boah gruselig sowas

Einreise ins Ausland

Candamir85 @, Siegen, Sonntag, 22. März 2020, 09:57 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Zweimal bin ich für ein paar Tage in Dänemark gewesen (Camping), mit beiden Aufenthalten verbinde ich Begegnungen, die extrem seltsam waren und zu deinen Erlebnissen gut passen. Komische Menschen gibt es überall. In Dänemark dürfte der Hang zur Abschottung (sie sind ja vor ein zehn Jahren schonmal mit seltsamen Grenzkontrollen aufgefallen) womöglich auch mit dem Phänomen zusammenhängen, dass sich kleine Länder in besonderer Weise ihre Kultur "schützen" wollen.

In diesem Zusammenhang ist das aber noch mal besonders dämlich. Dänemark ist ja nicht nennenswert anders verseucht als seine Nachbarländer. Als ob die vereinzelten ausländischen Autos, denen die Einreise ja genehmigt wurde, da den Unterschied machen.

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 10:27 (vor 18 Tagen) @ Candamir85

Die Hysterie ist aber auch teilweise bei uns bedenklich.. Ich war am Mittwoch mit meiner Tochter spazieren, da kam jemand vom Ordnungsamt auf mich zu und erzählte mir, das sich die Nachbarn beschwert hätten, das sich in unserer Ferienwohnung noch Touristen befinden würden, obwohl seit Montag alle Touristen die Insel zu verlassen hätten. Auf meine Frage, welche Nachbarn das denn gewesen wären, wollte er mir keine Antwort geben.. Unsere Gäste waren aber schon am Dienstag abgereist, nachdem Sie erst Sonntag angereist waren..und sie sofort rauszuwerfen hätte ich unfair empfunden.. Mein Vater hatte ihnen nur gesagt, das zeitig abreisen möchten sie und auch nichts bezahlen müssen... Aber ehrlich so ein Denuziantentum, finde ich bedenklich..

Einreise ins Ausland

hami @, Sonntag, 22. März 2020, 16:52 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Auf Wangerooge hat die Polizei gestern zu unchristlich früher Stunde per Lautsprecher alle verbliebenen Touristen aufgefordert, die Insel ultimativ zu verlassen. Manche reizen es tatsächlich bis zum Schluss aus. Der Urlaub ist schließlich bezahlt.

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 16:58 (vor 18 Tagen) @ hami

Tja.. Einige unverbesserliche gubt es immer.. Die meisten sind aber verständlichvoll und gehen.. Zudem ist das Leben ja eh auf null runtergeschaltet

Einreise ins Ausland

RE_LordVader @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 15:12 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Ehrlicher Weise finde ich ebenso die Einstellung bedenklich sich über behördliche Anordnungen hinweg zu setzen, weil es bequemer ist...

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 15:32 (vor 18 Tagen) @ RE_LordVader

Sollten wir die wirklich sofort wegschicken? Sind ja nach zwei Tagen von selbst gefahren

Einreise ins Ausland

RE_LordVader @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 15:55 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Ganz ehrlich? Ich verstehe die Frage nicht... soll ich jetzt sagen, dass für Euch behördliche Anordnungen natürlich nur Empfehlungen sind, die ihr nur dann einhalten müsst, wenn es Euch gerade passt... oder kommst Du selbst auf die richtige Antwort?

Und nein, natürlich ist das nicht angenehm den Kunden das zu erklären was ihnen natürlich selbst klar gewesen sein muss, was sie nur ignorieren wollten...

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 16:43 (vor 18 Tagen) @ RE_LordVader

Es ging darum langjährige Kunden nicht wie ein Stück Vieh zu vertreiben.. Und auf ihre Vernunft zu hoffen.. Was sie auch nach zwei Tagen gemacht haben.. Schon mal was von Fingerspitzengefühl gehört?

Einreise ins Ausland

RE_LordVader @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 16:53 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Klar Fingerspitzengefühl...

Klartext: Eure Bedürfnisse und die Gefühle von Kunden über das Gemeinwohl gestellt und behördliche Anordnungen ignoriert.

Kann man machen und ist sicherlich nicht der Weltubtergang, aber dafür keine Kritik akzeptieren ist schon sehr egozentrisch...

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 17:18 (vor 18 Tagen) @ RE_LordVader

Puuuh.. Du hättest wohl früher auch keine Juden versteckt..

Einreise ins Ausland

RE_LordVader @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 17:26 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Wow, die Nazikarte weil ich es egoistisch finde sich aus Eigennutz (Kunden zu pampern) nicht an Anordnungen zum Wohle aller zu halten... das ist mir definitiv zu dämlich und primitiv.

Viel Spaß noch, ich werde ab jetzt auf Deine Posts nicht mehr eingehen

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 17:34 (vor 18 Tagen) @ RE_LordVader

Aber auch schade das Du ein wenig Sarkasmus nicht verstehst

Einreise ins Ausland

ooohflupptnicht @, Rüttenscheid - Gute Zeit, Montag, 23. März 2020, 00:13 (vor 17 Tagen) @ Katja85

Aber auch schade das Du ein wenig Sarkasmus nicht verstehst

Ne komm, der war drüber. Hatte mit Sarkasmus nicht viel zu tun, wenn ich auch sonst eher Deinem Argumenten folgen würde.

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 17:31 (vor 18 Tagen) @ RE_LordVader

Yuhuuu

Einreise ins Ausland

Franke @, Sonntag, 22. März 2020, 10:46 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Die Hysterie ist aber auch teilweise bei uns bedenklich.


Vor einigen Tagen wurde berichtet, dass einige Leute zusammengesessen hätten, bis einer davon anfing, zu husten. Er wurde aufgefordert, zu gehen, hat das wohl nicht ernst genommen - und dann haben die angefangen, sich mit dem zu prügeln.

Also nee, wenn mich das besorgt, dass in meiner Umgebung einer hustet, dann guck ich, dass ich da wegkomme. Mit einer Prügelei hole ich mir das Virus ja erst recht.

Einreise ins Ausland

Sascha @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 10:35 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Wie sind denn aktuell die Voraussagen bei euch? Habe für Anfang Mai eine FeWo an der Nordsee gebucht. Gedanklich habe ich mich davon natürlich schon verabschiedet, aber die Buchung an sich steht ja noch, so lange es noch keine offizielle Verlängerung gibt.

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 10:42 (vor 18 Tagen) @ Sascha

Also die Beschränkungen gelten erstmal bis zum 19.04..was danach ist.. Ehrlich gesagt weiß noch keiner.. Die Hoffnungen ruhen auf niedrigere Fallzahlen in nächster Zeit. Habe mich mit Bekannten und Freunden unterhalten, einige hoffen auf Zugang für Touristen ab Mai, andere befürchten erst ab Mitte Juni

Einreise ins Ausland

Sascha @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 10:49 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Ich kann mir gut vorstellen, wie scheiße das für euch sein muss. Nordsee, Ostsee, Bergregionen im Süden.... wenn da die Saison komplett wegfällt, sind ganze Landsriche am Arsch.

Ich kann mir aber auch ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die Menschen im Juni wieder bereit sind, sich an den Stränden der Küsten zu tummeln. Die Erfahrung jetzt wird nachhallen...

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 11:06 (vor 18 Tagen) @ Sascha

Natürlich ist die Situation fatal, unsere ganze Familie lebt von den Vermietungen. Gottlob haben wir genug Ruecklagen, kenne aber viele die nicht mehr wissen was sie machen sollen, vor allem die, die 1-2 Jobs in der Gastronomie haben. Der Inhaber einer Cocktailbar, dessen Laden ich gerne besucht habe, hat jeden Monat Fixkosten in Höhe von €9.000, an Pacht... Anderseits musste aber auch was gemacht werden.. Allein an dem Wochenende, als die Schulen geschlossen wurden, hatten wir massenhaft spontan Anreisen... Und wenn man dann die geringe Kapazität unseres Krankenhauses betrachtet und den Ansturm der Urlauber gegensetzt, konnte es leider nicht anders gehen

Einreise ins Ausland

Franke @, Sonntag, 22. März 2020, 14:27 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Natürlich ist die Situation fatal, unsere ganze Familie lebt von den Vermietungen. Gottlob haben wir genug Ruecklagen, kenne aber viele die nicht mehr wissen was sie machen sollen, vor allem die, die 1-2 Jobs in der Gastronomie haben. Der Inhaber einer Cocktailbar, dessen Laden ich gerne besucht habe, hat jeden Monat Fixkosten in Höhe von €9.000, an Pacht...


Solidarität, Vernunft und Verzicht sind gefragt. Denkt der Verpächter, dass die Bewerber Schlange stehen werden, wenn diesem Pächter die Luft ausgeht?

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 14:30 (vor 18 Tagen) @ Franke

Das ist die große Frage... Anderseits.. An wen will er es den viemieten?

Einreise ins Ausland

1890er @, Sonntag, 22. März 2020, 11:04 (vor 18 Tagen) @ Sascha

Ich kann dir sagen, dass die Stimmung hier auf Rügen wirklich katastrophal ist. In dieser Woche sollte die Nebensaison losgehen. Das Ostergeschäft geht schonmal flöten, wahrscheinlich das gesamte 2. Quartal.
Das allein ist für die Tourismusbranche schon nicht mehr zu kompensieren, wenn es länger dauert, wirds umso beschissener.
Hier sind gerade hunderte Saisonarbeiter hergezogen, die jetzt kein Geld verdienen.

Einreise ins Ausland

jniklast, Langenhagen, Sonntag, 22. März 2020, 09:52 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Puh, das ist echt hart. Mir würde auch jetzt nie im Leben einfallen irgendwelchen Autos mit ausländischem Kennzeichen (und davon fahren ja hier viele rum) Lichthupe zu geben. Das ist wirklich sehr traurig und man kann nur hoffen, dass nach Corona auch die Leute wieder "normal" werden.

Einreise ins Ausland

1890er @, Sonntag, 22. März 2020, 10:36 (vor 18 Tagen) @ jniklast

Kann das leider voll bestätigen. Lebe im Moment aus beruflichen Gründen auf einer Ostseeinsel und habe mein Ruhrgebietskennzeichen behalten. Das ist mir in der letzten Woche auch schon mehrfach negativ ausgelegt worden.

Einreise ins Ausland

Sascha @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 09:53 (vor 18 Tagen) @ jniklast

Puh, das ist echt hart. Mir würde auch jetzt nie im Leben einfallen irgendwelchen Autos mit ausländischem Kennzeichen (und davon fahren ja hier viele rum) Lichthupe zu geben. Das ist wirklich sehr traurig und man kann nur hoffen, dass nach Corona auch die Leute wieder "normal" werden.

Wundert das? Hier wurden ankommende Buss mit Flüchtlingen teilweise beschimpft und von einem wütenden Mob empfangen.

Einreise ins Ausland

Kaiser23 @, Gevelsberg, Sonntag, 22. März 2020, 15:39 (vor 18 Tagen) @ Sascha

Puh, das ist echt hart. Mir würde auch jetzt nie im Leben einfallen irgendwelchen Autos mit ausländischem Kennzeichen (und davon fahren ja hier viele rum) Lichthupe zu geben. Das ist wirklich sehr traurig und man kann nur hoffen, dass nach Corona auch die Leute wieder "normal" werden.


Wundert das? Hier wurden ankommende Buss mit Flüchtlingen teilweise beschimpft und von einem wütenden Mob empfangen.

Lässt einen Fassungslos zurück wie sich Menschen benehmen. Als ob Flüchtlinge schuld an Corona hätten.

Einreise ins Ausland

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 15:51 (vor 18 Tagen) @ Kaiser23

Wer behauptet das denn das?

Einreise ins Ausland

Kaiser23 @, Gevelsberg, Sonntag, 22. März 2020, 15:53 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Wer behauptet das denn das?

Keiner. Ich hab das nur angefügt weil ich dachte er beschreibt eine aktuelle Situation. Denn Flüchtlinge können ja nix für Corona.

Einreise ins Ausland

Candamir85 @, Siegen, Sonntag, 22. März 2020, 15:48 (vor 18 Tagen) @ Kaiser23

Puh, das ist echt hart. Mir würde auch jetzt nie im Leben einfallen irgendwelchen Autos mit ausländischem Kennzeichen (und davon fahren ja hier viele rum) Lichthupe zu geben. Das ist wirklich sehr traurig und man kann nur hoffen, dass nach Corona auch die Leute wieder "normal" werden.


Wundert das? Hier wurden ankommende Buss mit Flüchtlingen teilweise beschimpft und von einem wütenden Mob empfangen.


Lässt einen Fassungslos zurück wie sich Menschen benehmen. Als ob Flüchtlinge schuld an Corona hätten.

Ich denke, Sascha schildert Begebenheiten aus der Vor-Corona-Zeit und meint damit, dass man von Menschen, die kein Verständnis für die Aufnahme von Flüchtlingen haben, auch jetzt nichts Gutes erwarten könne.

Einreise ins Ausland

Kaiser23 @, Gevelsberg, Sonntag, 22. März 2020, 15:50 (vor 18 Tagen) @ Candamir85

Puh, das ist echt hart. Mir würde auch jetzt nie im Leben einfallen irgendwelchen Autos mit ausländischem Kennzeichen (und davon fahren ja hier viele rum) Lichthupe zu geben. Das ist wirklich sehr traurig und man kann nur hoffen, dass nach Corona auch die Leute wieder "normal" werden.


Wundert das? Hier wurden ankommende Buss mit Flüchtlingen teilweise beschimpft und von einem wütenden Mob empfangen.


Lässt einen Fassungslos zurück wie sich Menschen benehmen. Als ob Flüchtlinge schuld an Corona hätten.


Ich denke, Sascha schildert Begebenheiten aus der Vor-Corona-Zeit und meint damit, dass man von Menschen, die kein Verständnis für die Aufnahme von Flüchtlingen haben, auch jetzt nichts Gutes erwarten könne.

Dann habe ich ihn falsch verstanden. Aber es würde mich auch Aktuell nicht wundern wenn so etwas passierte.

Einreise ins Ausland

Karak Varn @, Ostfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 09:50 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Ich kenne Menschen, die das beschriebene Gefühl jeden Tag haben und durchleben. Auch ohne Corona.

Einreise ins Ausland

hanno29 @, Berlin, Sonntag, 22. März 2020, 09:28 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Bin gestern mit meiner Tochter ins dänische Rejsby gefahren. An der Grenze wirklich eine gruselige Atmosphäre. Habe an der Grenze meinen dänischen Pass vorgezeigt (habe doppelte staatsbürgerschaft).. Musste dann noch haarklein erklären, das ich nach Dänemark fahre, damit mein Exmann, seine Tochter auch mal sehen kann.
Was ich dann erlebt habe was Hysterie pur. An einer Raststätte haben wir Pause gemacht, habe mit meiner Tochter deutsch gesprochen. Irgendein besorgtes Paar hat das mitbekommen und uns beschimpft, was wir hier machen würden. Als wir aus der Tankstelle raus waren, klebte ein provokanter Zettel an der Scheibe...
Auf der Weiterfahrt ewiges Gehupe und Lichtzeichen, wegen dem deutschen Kennzeichen...Verkürzt gesagt, es war ein mieser Tag.. Ich habe mich dabei so unerwünscht gefühlt.. Diese Panik und Angst, die natürlich selbstverständlich ist, ist schon verstörend sobald sie in Hysterie ueber geht

Wenn das irgendwann mal vorbei sein sollte/ist, wird sicherlich einiges an Zeit vergehen, um alles wieder auf Normalbetrieb zu fahren, was das miteinander angeht, u.a. zurück zum Händeschütteln, wird nicht von heute auf morgen wieder Einzug halten.
Positiv könnte der Einfluss auf die eigene Hygiene sein, sich einmal daran gewöhnt, sich z.B. ständig die Hände zu waschen, nicht alles mit bloßen Händen anzutatschen (Türklinken in Geschäften, Einkaufwagen) legen die meisten hoffentlich nicht mehr ab.
Wer das vorher schon so gehalten hat, natürlich nicht so extensiv wie seit 2,3 Wochen, dem wird es nicht schwer fallen.

Soziale Distanz und Hygiene

Will Kane @, Saarbrücken, Sonntag, 22. März 2020, 12:07 (vor 18 Tagen) @ hanno29
bearbeitet von Will Kane, Sonntag, 22. März 2020, 12:12


Wenn das irgendwann mal vorbei sein sollte/ist, wird sicherlich einiges an Zeit vergehen, um alles wieder auf Normalbetrieb zu fahren, was das miteinander angeht, u.a. zurück zum Händeschütteln, wird nicht von heute auf morgen wieder Einzug halten.

Das ‚shake hands‘ ist ein sehr alter Brauch nicht nur in unserem Kulturkreis und besitzt eine große Symbolkraft. Aus Hygienesicht ist es allerdings eine Art GAU. Ebenso die Wangenküsse, die in Frankreich üblich sind und mittlerweile in vielen Ländern unter guten Bekannten üblich sind. Oder die brüderlichen Umarmungen, mit denen sich Männer im orientalischen Raum oft begrüßen. Oder das gemeinsame Essen mit den Händen von einem Teller, wie es in Teilen Afrikas und Asiens üblich ist.

Ich verzichte seit Jahrzehnten (z.T. notgedrungen) auf diese Rituale. Stattdessen nutze ich die früher auch bei uns durchaus übliche angedeutete Verbeugung, verbunden mit einem freundlichen Lächeln oder Rituale, die ich in anderen Kulturkreisen, insbesondere in Ostasien kennengelernt habe. Zweifelnde und mitleidige Blicke haben mich nie gestört, wobei eine kurze Erläuterung meistens für Verständnis und Ausräumung von Irritationen sorgt.

Dies ist für mich auch keine ‚soziale Distanz‘, da ich ja meinen jeweiligen Mitmenschen dennoch nahe bin. Und innerhalb der Familie sieht dies (Zeiten wie diese ausgenommen) auch anders aus. Ein leidenschaftlicher Kuss mit seinem Sexualpartner ist im Prinzip ein Jahrmarkt des Keimaustausches. Und der Sexualakt ist ein Übertragungsweg der Extraklasse. Aber wer möchte schon darauf verzichten? Und solange man monogam bleibt, gibt es hier auch keine Probleme... ;-)

Die körperliche Nähe vor allem zu ihren Eltern, aber auch Geschwistern, Großeltern und anderen nahen Verwandten und auch zu Freunden ist gerade für Kinder enorm wichtig, überdies unvermeidbar und für die Entwicklung zwingend notwendig. Das macht es in der jetzigen Situation für sie auch so schwer, z.B. zu ihren Großeltern Distanz zu halten. Aber es ist auch ein Lernprozess in der Erwachsenenwerdung, soziale Distanz zu üben.

Interessant in diesem Zusammenhang finde dich die japanische Kultur. In Japan existiert ein ungeheures Kollektivbewusstsein, gleichzeitig wahrt man mit großer Selbstverständlichkeit und Disziplin soziale Distanz. Was in den überfüllten Vorortzügen zur rushhour allerdings der Quadratur des Kreises gleichkommt... Vielleicht ist dies auch ein Weg zur Wahrung einer gewissen Individualität in einer Gesellschaft, welche die Gemeinschaft über das Individuum stellt. Und auch ein Ausdruck der Verantwortung des einzelnen der Gemeinschaft gegenüber. Was sich u.a. auch am selbstverständlichen Tragen von Atemschutzmasken im Falle von Erkältungskrankheiten zeigt. Nicht nur, aber gerade in den Städten lebt man in Japan mit seiner dichten Besiedlung auf engstem Raum zusammen. Wer schon einmal z.B. in Tokio war, wird wissen, was ich meine. Ohne gegenseitige Rücksichtnahme und Disziplin wäre dies ein Paradies für Infektionskrankheiten. Wobei es sicherlich auch eine große Rolle spielt, dass in der Erziehung Einordnung in die Gemeinschaft und Disziplin eine herausragende Bedeutung besitzen.

Positiv könnte der Einfluss auf die eigene Hygiene sein, sich einmal daran gewöhnt, sich z.B. ständig die Hände zu waschen, nicht alles mit bloßen Händen anzutatschen (Türklinken in Geschäften, Einkaufwagen) legen die meisten hoffentlich nicht mehr ab.
Wer das vorher schon so gehalten hat, natürlich nicht so extensiv wie seit 2,3 Wochen, dem wird es nicht schwer fallen.

Aufgrund der dichten Besiedlung und dem Wissen um die Gefahren existiert in Japan generell ein großes Hygienebewusstsein. Ich habe noch kein Land auf dieser Welt erlebt, in dem dieses Bewusstsein derart ausgeprägt ist. Dies kommt u.a. dadurch zum Ausdruck, dass sich wortwörtlich an jeder Ecke Spender zur Handdesinfektion befinden. In öffentlichen Einrichtungen, in Lokalen, in Geschäften, wirklich überall. Und sie werden genutzt und werden immer nachgefüllt. Das zumindest können wir von Japan lernen.

Ich bin gespannt, wie Japan die Corona-Krise meistern wird, zumal man hinsichtlich der Testungen einen anderen Weg geht als viele andere Länder.

Soziale Distanz und Hygiene

Tom Frost @, Sonntag, 22. März 2020, 13:25 (vor 18 Tagen) @ Will Kane

Riesenballungsräume haben meiner Meinung nach nur zwei Optionen, totale Anarchie oder absolute Disziplin. Das erste ist als Tourist unterhaltsamer, das zweite liegt mir auf Dauer dann deutlich mehr.
Das japanische Teinei (irgendwas zwischen Höflichkeit, Rücksichtnahme, auf englisch mindfulness of others) ist sehr angenehm und nimmt man oft nur subtil wahr (Lautstärke in vollem Zügen z.B.).
Gesellschaftlich und individuell hat es natürlich auch Nachteile, anderes Thema. In einer Krisensituation ist es aber perfekt, das Interesse aller wird über das eigene gestellt, Maßnahmen diszipliniert umgesetzt. Man denke an die geordneten Warteschlangen nach Fukushima.

Zu der aktuellen Entwicklung in Japan habe ich eine Befürchtung: Olympia soll erzwungen werden und bei den Zahlen/Tests darf nichts rauskommen, was nicht sein darf. Die Kommunikation bei Fukushima war nämlich auch teilweise in ähnlicher Denkweise begründet katastrophal.
Ich hoffe sehr auf eine baldige Absage.

Soziale Distanz und Hygiene

bigfoot49 @, Leipzig, Sonntag, 22. März 2020, 17:47 (vor 18 Tagen) @ Tom Frost

Ja, man will Olympia durchziehen.
Klar haben sie den Vorteil, dass dort gerade zu der Jahreszeit nahezu alle mit Schutzmasken rumlaufen.
Aber man macht auch kaum Tests. Man will keine Panik erzeugen.

Arte hat einen Kurzbericht zu dem Thema. Einfach mal nach suchen ;-)

Soziale Distanz und Hygiene

Will Kane @, Saarbrücken, Sonntag, 22. März 2020, 15:56 (vor 18 Tagen) @ Tom Frost

Riesenballungsräume haben meiner Meinung nach nur zwei Optionen, totale Anarchie oder absolute Disziplin. Das erste ist als Tourist unterhaltsamer, das zweite liegt mir auf Dauer dann deutlich mehr.
Das japanische Teinei (irgendwas zwischen Höflichkeit, Rücksichtnahme, auf englisch mindfulness of others) ist sehr angenehm und nimmt man oft nur subtil wahr (Lautstärke in vollem Zügen z.B.).
Gesellschaftlich und individuell hat es natürlich auch Nachteile, anderes Thema. In einer Krisensituation ist es aber perfekt, das Interesse aller wird über das eigene gestellt, Maßnahmen diszipliniert umgesetzt. Man denke an die geordneten Warteschlangen nach Fukushima.

Zu der aktuellen Entwicklung in Japan habe ich eine Befürchtung: Olympia soll erzwungen werden und bei den Zahlen/Tests darf nichts rauskommen, was nicht sein darf. Die Kommunikation bei Fukushima war nämlich auch teilweise in ähnlicher Denkweise begründet katastrophal.
Ich hoffe sehr auf eine baldige Absage.

Die Absage wird kommen und es wird aller Voraussicht nach eine Verschiebung geben. Die Verbände der Kernsportarten werden ohnehin Druck,aufbauen.

Aber Tommy hat erst noch einiges zu regeln, das wird mit der Absage noch ein wenig dauern.

Soziale Distanz und Hygiene

EdroehFDA @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 23:33 (vor 17 Tagen) @ Will Kane

Ich weiß nicht was der Japaner aus euren Rassismen gerade so macht. Die realen Menschen in Japan scheinen jedenfalls recht individuell zu sein und manchen von "denen" sind wohl auch nicht ganz so diszipliniert:

tokio.sportschau.de/tokio2020/nachrichten/50000-Japaner-pilgern-zum-Olympischen-Feuer,olympia6958.html

Olympische Spiele absagen!

Franke @, Sonntag, 22. März 2020, 14:19 (vor 18 Tagen) @ Tom Frost

Zu der aktuellen Entwicklung in Japan habe ich eine Befürchtung: Olympia soll erzwungen werden und bei den Zahlen/Tests darf nichts rauskommen, was nicht sein darf. Die Kommunikation bei Fukushima war nämlich auch teilweise in ähnlicher Denkweise begründet katastrophal.
Ich hoffe sehr auf eine baldige Absage.


Es könnte ganz schnell gehen, wenn Schwimmer, Turner oder Leichtathleten ihrem Weltverband Dampf machen, dass der die Teilnahme absagt.

Man weiß nicht einmal, wie die Lage ist zum Olympiatermin selbst. Davor muss man sich aber qualifizieren, man muss trainieren, mit anderen zusammen bitteschön. Es finden keine Dopingproben statt, weil natürlich auch die Tester nicht mehr reisen können und die Labore wahrscheinlich dringenderes zu tun haben.

Sollen es Geisterspiele werden oder würde man ganz gerne Publikum dabei haben? Aber wer kann jetzt Reisen buchen, nicht als very very very important Person sondern als ziemlich normaler Mensch, dessen großes Hobby es ist, alle vier Jahre zu Olympischen Spielen zu reisen.

Olympische Spiele absagen!

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 14:38 (vor 18 Tagen) @ Franke

Das ganze Problem dabei ist, tokio hat riesig Mengen Geld in die hand genommen um diese Spiele zu organisieren.. Stadien bauten, infratrukionen.. Usw.. Das Geld kommt ohne Spiele nicht wieder rein.. Das ist ne andere Hausnummer als EM.. Also vertrösten

Olympische Spiele absagen!

Will Kane @, Saarbrücken, Sonntag, 22. März 2020, 15:51 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Das ganze Problem dabei ist, tokio hat riesig Mengen Geld in die hand genommen um diese Spiele zu organisieren.. Stadien bauten, infratrukionen.. Usw.. Das Geld kommt ohne Spiele nicht wieder rein.. Das ist ne andere Hausnummer als EM.. Also vertrösten

Am meisten verdient das IOC an Olympischen Spielen. Die Geldströme, die da im Hintergrund laufen, sind teilweise undurchforstbar. Allen Transparenzbeschwörungen zum Trotz.

Es dürfte momentan auch der Hauptjob des IOC-Präsidenten sein, dies mit den entsprechenden Beteiligten zu klären.

Ja, Tokio hat einiges an Geld in die Hand genommen. Ob man es je wieder hineinbekommt, ist bei Veranstaltungen dieser Dimension aber ohnehin fraglich. Was auf jeden Fall bleibt, dass sind Investionen in die Infrastruktur, die es sonst wohl nichr gegeben hätte und von denen die Bevölkerung jahrzehntelang profitiert. Das Beispiel mit dem Münchner U-Bahnnetz ist bekannt.

Aber alle Gedanken um Investitionen, die jetzt nicht genutzt werden können, müssen nun schlicht hinter den Erfordernissen der Pandemiebekämpfung zurückstehen.

Eine Verschiebung um ein Jahr scheint mir am wahrscheinlichsten. Aber wer weiß, wie es dann aussieht, Das weiß halt niemand zum jetzigen Zeitpunkt. In Frankreich macht man sich um die Olympischen Spiele 2024 in Paris momentan die allerwenigsten Gedanken.

Eigentlich hatte ich Verschiebung im Kopf ;-)

Franke @, Sonntag, 22. März 2020, 18:52 (vor 17 Tagen) @ Will Kane

Eine Verschiebung um ein Jahr scheint mir am wahrscheinlichsten. Aber wer weiß, wie es dann aussieht, Das weiß halt niemand zum jetzigen Zeitpunkt. In Frankreich macht man sich um die Olympischen Spiele 2024 in Paris momentan die allerwenigsten Gedanken.


Aber habe das Wort von meinem Vorschreiber übernommen.

Eigentlich hatte ich Verschiebung im Kopf ;-)

Tom Frost @, Montag, 23. März 2020, 07:53 (vor 17 Tagen) @ Franke

Meinte mit der Absage auch eine Verschiebung.
Heute Nacht hat sich diesbezüglich was getan und es wird erstmals öffentlich diskutiert.
Und Canada zieht seine Athleten wohl zurück.

Bei Investitionen in die (für die Öffentlichkeit nutzbare) Infrastruktur bin ich mir bei Tokio gar nicht sicher, ob sie viel gemacht haben, die Stadt ist ja fertig gebaut.

Olympische Spiele absagen!

MDomi, Sonntag, 22. März 2020, 14:57 (vor 18 Tagen) @ Katja85

Warum also nicht 2021? Sportsommer 21!

Entscheidung in den nächsten vier Wochen.

EdroehFDA @, Dortmund, Sonntag, 22. März 2020, 23:21 (vor 17 Tagen) @ MDomi

tokio.sportschau.de/tokio2020/nachrichten/Olympia-Entscheidung-IOC-setzt-Frist-von-vier-Wochen,olympia6904.html

Warum also nicht 2021? Sportsommer 21!

Das olympische Dorf soll eigentlich nach den Spielen zu Wohnungen werden.

Olympische Spiele absagen!

Katja85, Nordfriesland, Sonntag, 22. März 2020, 15:02 (vor 18 Tagen) @ MDomi

Ja.. Warum nicht

RSS-Feed dieser Diskussion

zurück zur Hauptseite
Boardansicht
565915 Einträge in 6661 Threads, 12091 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 09.04.2020, 08:24
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum