schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
Boardansicht

BVB-Newsthread vom 12.08.2019 (BVB)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 06:09 (vor 7 Tagen)

Aktuelle News rund um den BVB bitte in diesen Thread posten.

Tags:
BVB, News, Neuigkeiten, Newsthread

Gomez-Leihe nach Spanien

flix91 @, Würzburg, Montag, 12. August 2019, 19:03 (vor 7 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Sergio Gomez wechselt auf Leihbasis zu Huesca in die zweite spanische Liga. Finde ich grundsätzlich richtig, hoffentlich kann er dort spielen.

Gomez-Leihe nach Spanien

Pommes-Pils @, Bielefeld, Montag, 12. August 2019, 19:54 (vor 6 Tagen) @ flix91

Hoffe, er sammelt dort viel Spielpraxis. Huesca ist La Liga Absteiger und ich denke man kann davon ausgehen, dass sie um den Wiederaufstieg spielen werden. Wenn es sich, wie kommuniziert, um ein "spielstarkes Team" handelt, dann sind das doch gute Voraussetzungen.

In den Fokus der großen spielen

Floatdownstream @, Lünen, Montag, 12. August 2019, 20:15 (vor 6 Tagen) @ Pommes-Pils

Man kann sicherlich davon ausgehen, daß er bei einem Aufstiegsfavoriten der Liga 2 Aufmerksamkeit erregen kann. Dann wird es vermutlich Angebote aus Valencia, Sevilla etc. geben. Vielleicht sogar der ganz Großen. Dann kann er in der Heimat durchstarten und der BVB bekommt ordentlich Ablöse. Dafür wird dann nächstes Jahr Reyna als potentieller neuer Superstar nach oben geholt. In 2 Jahren dann Moukoko. Talentstellen hier werden weniger, aufgrund eines neuen Standings, da versucht man es vielleicht lieber bei Havertz & co. Die Zeiten breit gestreuter Talent-Einstellungen a la Isak, Mor und so würde ich als überwunden betrachten.

Gomez-Leihe nach Spanien

hanno29 @, Berlin, Montag, 12. August 2019, 19:29 (vor 6 Tagen) @ flix91

Sergio Gomez wechselt auf Leihbasis zu Huesca in die zweite spanische Liga. Finde ich grundsätzlich richtig, hoffentlich kann er dort spielen.

Der Letzte (und seit langem einzige), bei dem eine Leihe positive Auswirkungen auf seine Karriere beim BVB hatte, war Nuri. Und damals war die Konkurrenz im Kader noch sehr überschaubar. Um nach seiner Leihe eine ernsthafte Aussichten auf Einsätze zu bekommen, muss er in Huesca schon Berge versetzen.

Gomez-Leihe nach Spanien

Sascha @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 19:54 (vor 6 Tagen) @ hanno29

Bruun-Larsen ist nach der Leihe nach Stuttgart auch vollwertig zu den Profis aufgerückt.

Gomez-Leihe nach Spanien

horstenberg, Block 62, Montag, 12. August 2019, 19:57 (vor 6 Tagen) @ Sascha

Bruun-Larsen ist nach der Leihe nach Stuttgart auch vollwertig zu den Profis aufgerückt.

...und jedenfalls ich bin mir bis heute nicht sicher, ob er wirklich in unseren Kader gehört.

Gomez-Leihe nach Spanien

Sascha @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 20:02 (vor 6 Tagen) @ horstenberg

Favre, Zorc und Kehl offenbar schon. Er war wohl kein Kandidat für ein Leihgeschäft.

Gomez-Leihe nach Spanien

Pommes-Pils @, Bielefeld, Montag, 12. August 2019, 20:01 (vor 6 Tagen) @ horstenberg

Man sollte bei seiner Bewertung berücksichtigen, dass er erst 20 ! ist. Man kann nicht davon ausgehen, dass jeder in diesem Alter bereits ein Überflieger a la Sancho oder Mbappe ist. Er ist nicht als Stammspieler und Leistungsträger im Kader, sondern als Ergänzungsspieler, der sich im Schatten der anderen entwickeln kann und soll. Und Potenzial hat er durchaus.

Gomez-Leihe nach Spanien

Smeller @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 19:48 (vor 6 Tagen) @ hanno29

Nuri ist aber auch zum damaligen Klub von seinem Förderer gewechselt, das waren schon besondere Umstände. Denkbar, dass man Gomez hier den Sprachvorteil mitgibt, ihm also eine Barriere nimmt.

Gomez-Leihe nach Spanien

Sauerländer Nordlicht @, Oldenburg, Montag, 12. August 2019, 19:19 (vor 6 Tagen) @ flix91

Ich hätte eine Leihe zu einem deutschen Erst- oder Zweitligisten besser gefunden. So hätte er sich weiter an Land, Leute und Sprache gewöhnen können und wäre vielleicht auch besser auf unserem Radar. Aber gut, Hauptsache ist, dass er Spielpraxis sammeln kann, auf einem gewissen Niveau

Gomez-Leihe nach Spanien

Blarry @, Essen, Montag, 12. August 2019, 19:42 (vor 6 Tagen) @ Sauerländer Nordlicht

Wichtig ist doch, dass er spielt, und das wird er nur bei einem Klub, der in etwa seinem realistischen Leistungsvermögen entspricht. Wenn man dafür in der zweite spanische Liga suchen muss, ist das dann so, und das ist auch nicht schlimm. Hauptsache, der Junge darf kicken.

Gomez-Leihe nach Spanien

Prorusse, Münster, Montag, 12. August 2019, 19:45 (vor 6 Tagen) @ Blarry

Immerhin kann er gegen Shinji spielen

1 Jahr ohne Ko

Tigo @, Duisburg, Montag, 12. August 2019, 19:04 (vor 7 Tagen) @ flix91

Explizit erwähnt daß es keine Kaufoption gibt.

1 Jahr ohne Ko

Sascha @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 19:11 (vor 7 Tagen) @ Tigo

Explizit erwähnt daß es keine Kaufoption gibt.

Kaufoption bei einem Zeitligistn wäre ja auch etwas albern.

Sergio Gomez wechselt auf Leihbasis zu Sociedad Deportiva Huesca

FelixGG @, Montag, 12. August 2019, 19:02 (vor 7 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

BvB bei Twitter

Umsatzrückgang beim BVB - wie erwartet

Zahnbürstenkiller, Mannheim, Montag, 12. August 2019, 13:41 (vor 7 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Umsatzrückgang beim BVB - wie erwartet

Chappi1991 ⌂ @, Dienstag, 13. August 2019, 10:16 (vor 6 Tagen) @ Zahnbürstenkiller

kicker.de

Dieser Bericht ist sowieso recht merkwürdig. Ich dachte schon, ich hätte die Veröffentlichung der Zahlen verpasst. Sie schreiben von einem Umsatzrückgang, der aber erwartet wurde. Aber in Wirklichkeit kann der Artikel ja nur davon handeln, dass sie erwarten, dass der Umsatz zurückgeht.

Nur so sicher wäre ich mir da gar nicht. Klar, ganz wird man die 536 Millionen diesmal nicht knacken. Aber deutlich weniger wird es nun auch nicht werden, trotz deutlich geringerer Transfereinnahmen. Beim transferbereinigten Umsatz dürfte man die 400 Millionen wohl zumindest kratzen, sollte man sie nicht erreichen. Im Schnitt kamen in den letzten zehn Jahren im vierten Quartal 35,7 Prozent auf den Umsatz der ersten drei Quartale obendrauf. Das wären diesmal 403,6 Millionen.

Transferumsatz waren bisher schon 112 Millionen. Da kommen zumindest noch Isak und Toljan obendrauf, vermutlich dürfte da zumindest noch der Meisterbonus von Dembele dazu kommen (denke mal, dass das so verbucht wird). Es ist also sehr, sehr wahrscheinlich dass im Gesamten die 500 Millionen wieder geknackt wird (zwischen 90 und 100 Prozent) und durchaus möglich, dass transferbereinigt die 400 Millionen erreicht werden (70 Prozent). Ich finde die Entwicklung wieder gut.

Und man hat bereits jetzt im neuen Geschäftsjahr wieder 62 Millionen Transferumsatz erzielt und wenn die Kaufpflichten und Kaufoption alle realisiert würden, nochmal 20 Millionen obendrauf. Und das - abgesehen von Diallo - überzählige Spieler. Das ist schon nicht schlecht. Gleich eine gute Basis für das nächste GJ gelegt.

Umsatzrückgang beim BVB - wie erwartet

Freyr @, Dienstag, 13. August 2019, 10:22 (vor 6 Tagen) @ Chappi1991

Ja der kicker spielt wohl nur auf den Gesamtumsatz an.

Du erwartest sogar das Knacken der 400 Mio.? Ich hätte nach Ansicht der Vierteljahres-Berichte zwar ein Wachstum erwartet aber dann doch deutlich unter den 400 Mio.. So um die 370 Mio. oder 360 Mio.

Aber 400 Mio. wäre schon verdammt stark. Sehr schön

Umsatzrückgang beim BVB - wie erwartet

Chappi1991 ⌂ @, Dienstag, 13. August 2019, 10:55 (vor 6 Tagen) @ Freyr

Ja der kicker spielt wohl nur auf den Gesamtumsatz an.

Du erwartest sogar das Knacken der 400 Mio.? Ich hätte nach Ansicht der Vierteljahres-Berichte zwar ein Wachstum erwartet aber dann doch deutlich unter den 400 Mio.. So um die 370 Mio. oder 360 Mio.

Aber 400 Mio. wäre schon verdammt stark. Sehr schön

Erwarten tue ich das nicht. Aber es wäre - je nach Projektionsmodell - durchaus möglich. 360 Millionen schließe komplett aus. Das wäre nur noch 63 Millionen transferbereinigter Umsatz im vierten Quartal. Das wäre der geringste Wert seit 2012. Damit ist nun überhaupt nicht zu rechnen. Ich würde die untere Grenze bei etwa 380 Millionen, vielleicht 375 Millionen ziehen. Wenn man als Basis für die Projektion das erste Quartal nähme (ist immer etwa so stark wie das vierte, außer 2012/13 mit dem CL-Finale), dann käme man auf 390 Millionen. Bei der Basis 1. bis 3. Quartal käme man wie gesagt auf etwa 404 Millionen. Irgendwo bei 375 bis 405 Millionen dürfte es sich einpendeln. Blackbox ist hier für mich ein wenig die Schlussrechnung der CL, da dort das Ausschüttungsystem doch deutlich verändert wurde. Schwer zu sagen, wie sich das auswirkt.

Rechnet man dann die Umsatzerlöse von 120 Millionen dazu, wäre man im Bereich von etwa 500 bis 525 Millionen. Plus X für Dembeleboni. Man könnte also im absoluten Optimalfall wieder in die Nähe der 536 Millionen kommen. Wir werden es sehen.

Umsatzrückgang beim BVB - wie erwartet

Chappi1991 ⌂ @, Dienstag, 13. August 2019, 12:02 (vor 6 Tagen) @ Chappi1991

Sind doch "nur" 489 Milliionen, 369 transferbereinigt.

In 75 Minuten wissen wir es

CHS ⌂ @, Lünen, Dienstag, 13. August 2019, 10:47 (vor 6 Tagen) @ Freyr

Dann werden die Zahlen verkündet und man muss sich nicht mehr auf diese Kaffeesatzlesung vom Kicker berufen.

Gruss

CHS

Umsatzrückgang beim BVB - wie erwartet

Didi @, Schweiz, Montag, 12. August 2019, 16:25 (vor 7 Tagen) @ Zahnbürstenkiller

150 Mio. kosten die Profis an Gehältern, das sind dann bei 25 Mann 6 Mio. im Schnitt. Da gibts hier ja immer noch viele Träumer die meinen, Toprak und Castro hätten für 1.25 Mio. pro Jahr unterschrieben.

Umsatzrückgang beim BVB - wie erwartet

Sascha @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 18:37 (vor 7 Tagen) @ Didi

Ich bin sogar davon ausgegangen, dass Schürrle, Toprak, Philipp und Diallo zusammen über 20 Millionen liegen.

Umsatzrückgang beim BVB - wie erwartet

CHS ⌂ @, Lünen, Montag, 12. August 2019, 16:34 (vor 7 Tagen) @ Didi

150 Mio. kosten die Profis an Gehältern, das sind dann bei 25 Mann 6 Mio. im Schnitt. Da gibts hier ja immer noch viele Träumer die meinen, Toprak und Castro hätten für 1.25 Mio. pro Jahr unterschrieben.

Oh je,ist der Kicker wieder in die Personalkosten-Falle getreten?

Naja, morgen Mittag weiß man die Zahlen.

Gruss

CHS

Umsatzrückgang beim BVB - wie erwartet

horstenberg, Block 62, Montag, 12. August 2019, 19:45 (vor 6 Tagen) @ CHS

150 Mio. kosten die Profis an Gehältern, das sind dann bei 25 Mann 6 Mio. im Schnitt. Da gibts hier ja immer noch viele Träumer die meinen, Toprak und Castro hätten für 1.25 Mio. pro Jahr unterschrieben.


Oh je,ist der Kicker wieder in die Personalkosten-Falle getreten?

Naja, morgen Mittag weiß man die Zahlen.

Gruss

CHS

Wieviel von den 150 Mio. gehen denn nicht an Spieler und Trainer? Die Geschäftsführung wird deutlich etwas kriegen, sagen wir mal insgesamt EUR 10 Mio. Der Rest sollte dagegen geringfügig sein.

Umsatzrückgang beim BVB - wie erwartet

CHS ⌂ @, Lünen, Montag, 12. August 2019, 20:56 (vor 6 Tagen) @ horstenberg

Wieviel von den 150 Mio. gehen denn nicht an Spieler und Trainer? Die Geschäftsführung wird deutlich etwas kriegen, sagen wir mal insgesamt EUR 10 Mio. Der Rest sollte dagegen geringfügig sein.

Zum einen ist die Zahl falsch. Der Personalaufwand für den Spielbetrieb (also Betreuung, Trainer und Spieler) betrug 17/18 "nur" 128 Mio. Euro (Seite 86). Bezüglich Aki Watzke, der Personalaufwand für Handel und Verwaltung betrug übrigens 14 Mio. Euro.

Für dieses Jahr muss man erst einmal warten, bis der Geschäftsbericht rauskommt (ca. in einem Monat).

Gruß

CHS

Umsatzrückgang beim BVB - wie erwartet

Freyr @, Montag, 12. August 2019, 16:32 (vor 7 Tagen) @ Didi

150 Mio. kosten die Profis an Gehältern, das sind dann bei 25 Mann 6 Mio. im Schnitt. Da gibts hier ja immer noch viele Träumer die meinen, Toprak und Castro hätten für 1.25 Mio. pro Jahr unterschrieben.

Ist es nicht umgekehrt? Derzeit gehen doch sehr viele davon aus, dass hier jeder, Schürrle, Wolf und Co., für 10 Mio. im Jahr spielen.

Die Gehälter sind derzeit bei ca. 50-55% des Umsatzes (schon der bereinigte). Was gut ist. Wenn man das durch Umsatzsteigerungen auf unter 50% gedrückt bekommt, wäre das für ein CL-Dauerkandidaten Top.

Umsatzrückgang beim BVB - wie erwartet

Elmar @, Montag, 12. August 2019, 14:28 (vor 7 Tagen) @ Zahnbürstenkiller

Wir werden immer schlechter bei den Transfererlösen. Nicht ein einzige Trabsfer mehr über 100 Mio €....
Danke Susi.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Freyr @, Montag, 12. August 2019, 11:16 (vor 7 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

"Durch den Wechsel des Innenverteidigers [Toprak] hat sich die Kadergröße auf 28 Spieler reduziert"
".....Weitere Veränderungen im Kader sind nicht ausgeschlossen, werden sich aber eher in einem geringeren Rahmen abspielen."

ruhrnachrichten.de/bvb/transferaktivitaeten-des-bvb-auf-der-zielgeraden-zorc-lobt-balerdi-1436912.html

Das Gros ist gemacht. Es liest sich so, dass Gomez noch geliehen werden könnte und Guerreiro nicht verlängern will und noch verkauft werden kann.

"Zorc wollte sich zu dieser Personalie [Guerreiro] am Sonntag nicht äußern. Auch nicht dazu, inwieweit die frische Muskelverletzung des Portugiesen eventuelle Interessenten an einer Verpflichtung abschrecken könnte."

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Kayldall, Luxemburg, Montag, 12. August 2019, 14:30 (vor 7 Tagen) @ Freyr

Wirklich erschreckend, wie häufig Guerreiro jetzt schon Muskelverletzungen (oder muskuläre Probleme) hatte beim BVB. So langsam dürfte er doch den Rekord haben, oder? Entweder stimmt mit seinem Körper etwas nicht oder er wärmt sich nie vernünftig auf(was mir bei einem Profi dann doch schwer fällt das zu glauben) oder der Typ hat einfach mega viel Pech.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

MDomi, Montag, 12. August 2019, 14:49 (vor 7 Tagen) @ Kayldall

Er verhält sich nicht professionell. Wie er bereits mal zugab. Niemand den man braucht.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Pommes-Pils @, Bielefeld, Montag, 12. August 2019, 11:55 (vor 7 Tagen) @ Freyr

Wenig überraschend meines Erachtens. Durch die zahlreichen Abgänge zuletzt hat man nun einen guten Kader was die Größe anbetrifft.
Neuzugänge sind also nur sinnvoll bzw eher notwendig, wenn zeitgleich auch Abgänge anstehen.
Heißt, wenn Guerreiro oder Götze noch gehen, muss man sie ersetzen.
Ansonsten sehe ich zurzeit keinen, bei dem ein Abgang im Raum steht.
Schmelzer, Wolf und Dahoud werden es ohne größere Verletzungsprobleme wohl jedoch sehr schwer haben Spielzeit zu erhalten.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Scarc @, Montag, 12. August 2019, 15:52 (vor 7 Tagen) @ Pommes-Pils

Heißt, wenn Guerreiro oder Götze noch gehen, muss man sie ersetzen.

Du meinst, man muss sie nicht ersetzen, wenn nur einer geht.

Favre wollte "22, 23 Feldspieler maximal. Dazu die drei Torhüter, und noch ein paar junge Spieler".

Momentan sind es 29 Spieler, davon 4 Torhüter und 2 bis 4 junge Spieler (je nach Auslegung).

Im Detail:

TW (3/3): Bürki, Hitz, Oelschlägel
IV (4/4): Hummels, Akanji, Zagadou, Balerdi
AV (4/4): Piszczek, Schulz, Hakimi, Schmelzer
ZM (4/4): Witsel, Weigl, Delaney, Dahoud
OA (6/6): Reus, Sancho, Hazard, Brandt, Bruun Larsen, Wolf
MS (2/2): Alcacer, Götze
GESAMT (23/23)
Talente: Unbehaun, Raschl, Osterhage, Morey

Abgänge: Guerreiro, Gomez (Leihe)

Wichtig ist, dass Favre von MAXIMAL 22 bis 23 Feldspielern spricht. Es dürfen also auch weniger sein. Selbst wenn noch Guerreiro und Gomez gehen, bleiben alle Positionen mit gestandenen Spielern doppelt besetzt.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Pommes-Pils @, Bielefeld, Montag, 12. August 2019, 18:05 (vor 7 Tagen) @ Scarc

Heißt, wenn Guerreiro oder Götze noch gehen, muss man sie ersetzen.


Du meinst, man muss sie nicht ersetzen, wenn nur einer geht.

Favre wollte "22, 23 Feldspieler maximal. Dazu die drei Torhüter, und noch ein paar junge Spieler".

Momentan sind es 29 Spieler, davon 4 Torhüter und 2 bis 4 junge Spieler (je nach Auslegung).

Im Detail:

TW (3/3): Bürki, Hitz, Oelschlägel
IV (4/4): Hummels, Akanji, Zagadou, Balerdi
AV (4/4): Piszczek, Schulz, Hakimi, Schmelzer
ZM (4/4): Witsel, Weigl, Delaney, Dahoud
OA (6/6): Reus, Sancho, Hazard, Brandt, Bruun Larsen, Wolf
MS (2/2): Alcacer, Götze
GESAMT (23/23)
Talente: Unbehaun, Raschl, Osterhage, Morey

Abgänge: Guerreiro, Gomez (Leihe)

Wichtig ist, dass Favre von MAXIMAL 22 bis 23 Feldspielern spricht. Es dürfen also auch weniger sein. Selbst wenn noch Guerreiro und Gomez gehen, bleiben alle Positionen mit gestandenen Spielern doppelt besetzt.

Das sind dann bei dir aber nur 20 Feldspieler + 3 Torhüter. Gomez würde man wohl ersatzlos verleihen. Bei einem Abgang eines anderen Spielers würde man denke ich nochmal tätig werden.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Sascha @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 12:00 (vor 7 Tagen) @ Pommes-Pils

Dass man bei Dahoud nicht frühzeitig zumindest ein Leihgeschäft realisiert hat, verstehe ich bis heute nicht.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Talentförderer @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 21:23 (vor 6 Tagen) @ Sascha

Dahoud und sein Berater haben aber frühzeitig direkt nach Ende der Saison schon verlauten lassen, dass er bleiben und seine Chance suchen möchte.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Will Kane @, Saarbrücken, Montag, 12. August 2019, 13:36 (vor 7 Tagen) @ Sascha

Dass man bei Dahoud nicht frühzeitig zumindest ein Leihgeschäft realisiert hat, verstehe ich bis heute nicht.

Vielleicht hätte Zorc noch etwas länger mit Baumann über den Transfer Topraks verhandeln sollen. Dann wäre am Ende vielleicht zusätzlich noch eine einjährige Leihe von Dahoud dabei herausgekommen... ;-)

Auch wenn sich die Transferaktivitäten des BVB in dieser Transferperiode ‚auf der Zielgeraden‘ befinden, so heißt dies zum einen nicht, dass sie gänzlich beendet sind. Zum anderen zeigt die Erfahrung halt immer wieder, dass tatsächlich bis zum allerletzten Tag des Transferfensters immer noch etwas auf der Zu- wie Abgangsseite geschehen kann. Letztes Jahr z.B. der Transfer von Nuri zu Werder.

Dahoud bleibt für mich von außen äußerst schwierig einzuschätzen. Ich schwanke da nach wie vor in meiner Meinung. Mal vielversprechende Ansätze, mal zum Haareraufen. Mal mit gutem Auge, richtigem Timing und hoher Genauigkeit sowie Übersicht in seinen Aktionen. Dann wieder keinen Blick für Mitspieler und Situation, überhastet und ohne Präzision und mit falschem Passdruck. Entsprechend neige ich mal dazu, ihm auch in dieser Saison weiter seine Chancen einzuräumen, mal aber auch dazu, ihn zumindest zu verleihen. Ich hoffe immer noch, dass Dahoud über Spielpraxis und intensivere Einbindung in das Spiel der Mannschaft seine positiven Ansätze in konstantere positive
Leistungen umsetzen kann. Aber der Zweifel ist vorhanden.

Möglicherweise hat er ja seinen Durchbruch diese Saison. Chancen für Einsätze dürften sich relativ häufig ergeben bei drei Wettbewerben.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Tom Frost @, Montag, 12. August 2019, 14:02 (vor 7 Tagen) @ Will Kane

Dahoud bleibt für mich von außen äußerst schwierig einzuschätzen. Ich schwanke da nach wie vor in meiner Meinung. Mal vielversprechende Ansätze, mal zum Haareraufen. Mal mit gutem Auge, richtigem Timing und hoher Genauigkeit sowie Übersicht in seinen Aktionen. Dann wieder keinen Blick für Mitspieler und Situation, überhastet und ohne Präzision und mit falschem Passdruck. Entsprechend neige ich mal dazu, ihm auch in dieser Saison weiter seine Chancen einzuräumen, mal aber auch dazu, ihn zumindest zu verleihen. Ich hoffe immer noch, dass Dahoud über Spielpraxis und intensivere Einbindung in das Spiel der Mannschaft seine positiven Ansätze in konstantere positive
Leistungen umsetzen kann. Aber der Zweifel ist vorhanden.

Ich glaube, er hat Defizite in der Handlungsschnelligkeit.
Hat er genügend Zeit, gelingen Übersicht und Präzision besser, irgendwann ist er aber überfordert. Ich glaube, bei solchen Stellschrauben gibt es wenig Entwicklungspotenzial. Ein Team mit mehr Konteranteilen wäre eher was für ihn.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Will Kane @, Saarbrücken, Montag, 12. August 2019, 23:31 (vor 6 Tagen) @ Tom Frost

Dahoud bleibt für mich von außen äußerst schwierig einzuschätzen. Ich schwanke da nach wie vor in meiner Meinung. Mal vielversprechende Ansätze, mal zum Haareraufen. Mal mit gutem Auge, richtigem Timing und hoher Genauigkeit sowie Übersicht in seinen Aktionen. Dann wieder keinen Blick für Mitspieler und Situation, überhastet und ohne Präzision und mit falschem Passdruck. Entsprechend neige ich mal dazu, ihm auch in dieser Saison weiter seine Chancen einzuräumen, mal aber auch dazu, ihn zumindest zu verleihen. Ich hoffe immer noch, dass Dahoud über Spielpraxis und intensivere Einbindung in das Spiel der Mannschaft seine positiven Ansätze in konstantere positive
Leistungen umsetzen kann. Aber der Zweifel ist vorhanden.


Ich glaube, er hat Defizite in der Handlungsschnelligkeit.

Das ist durchaus möglich. Manches deutet darauf hin.

Hat er genügend Zeit, gelingen Übersicht und Präzision besser, irgendwann ist er aber überfordert. Ich glaube, bei solchen Stellschrauben gibt es wenig Entwicklungspotenzial. Ein Team mit mehr Konteranteilen wäre eher was für ihn.

Ich habe allerdings auch schon Situationen gesehen, in denen Dahoud sich nicht in einem engen Raum befand und zudem unbedrängt war, und dennoch anscheinend völlig konfus agierte.

Es gibt Trainingsmodule, welche die Handlungsschnelligkeit (und -sicherheit) in Drucksituationen schulen und optimieren können. Dies erfordert jedoch einen erhöhtes Maß an Individualtraining. Und da beginnt es, schwierig zu werden.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Intertanked @, Berlin, Montag, 12. August 2019, 14:00 (vor 7 Tagen) @ Will Kane
bearbeitet von Intertanked, Montag, 12. August 2019, 14:04


Dahoud bleibt für mich von außen äußerst schwierig einzuschätzen. Ich schwanke da nach wie vor in meiner Meinung. Mal vielversprechende Ansätze, mal zum Haareraufen. Mal mit gutem Auge, richtigem Timing und hoher Genauigkeit sowie Übersicht in seinen Aktionen. Dann wieder keinen Blick für Mitspieler und Situation, überhastet und ohne Präzision und mit falschem Passdruck. Entsprechend neige ich mal dazu, ihm auch in dieser Saison weiter seine Chancen einzuräumen, mal aber auch dazu, ihn zumindest zu verleihen. Ich hoffe immer noch, dass Dahoud über Spielpraxis und intensivere Einbindung in das Spiel der Mannschaft seine positiven Ansätze in konstantere positive
Leistungen umsetzen kann. Aber der Zweifel ist vorhanden.

Dahoud wird allein dadurch, dass er in unserem Kader steht, zu teuer für die meisten Bundesligisten sein. Ähnlich wie Phillipp. Eine Leihe hat aber keinen Mehrwert für uns, außer den potentiellen Käufer ein Jahr lang günstig von Dahoud zu überzeugen. Ich seh nicht, dass sich Werder Dahoud dann tatsächlich leisten kann.

Und uns würde ein Spieler auf der 8 fehlen. Unter der Prämisse würde ich ihn dementsprechend behalten oder direkt verkaufen. Und manchmal, wie im Hinspiel gegen Bayern, als er zur zweiten Halbzeit eingewechselt wurde, hilft uns Dahoud auch. Ich hab Resthoffnung, dass noch mehr kommt.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Will Kane @, Saarbrücken, Montag, 12. August 2019, 23:15 (vor 6 Tagen) @ Intertanked


Dahoud bleibt für mich von außen äußerst schwierig einzuschätzen. Ich schwanke da nach wie vor in meiner Meinung. Mal vielversprechende Ansätze, mal zum Haareraufen. Mal mit gutem Auge, richtigem Timing und hoher Genauigkeit sowie Übersicht in seinen Aktionen. Dann wieder keinen Blick für Mitspieler und Situation, überhastet und ohne Präzision und mit falschem Passdruck. Entsprechend neige ich mal dazu, ihm auch in dieser Saison weiter seine Chancen einzuräumen, mal aber auch dazu, ihn zumindest zu verleihen. Ich hoffe immer noch, dass Dahoud über Spielpraxis und intensivere Einbindung in das Spiel der Mannschaft seine positiven Ansätze in konstantere positive
Leistungen umsetzen kann. Aber der Zweifel ist vorhanden.


Dahoud wird allein dadurch, dass er in unserem Kader steht, zu teuer für die meisten Bundesligisten sein. Ähnlich wie Phillipp. Eine Leihe hat aber keinen Mehrwert für uns, außer den potentiellen Käufer ein Jahr lang günstig von Dahoud zu überzeugen. Ich seh nicht, dass sich Werder Dahoud dann tatsächlich leisten kann.

Mitunter bin ich ein unverbesserlicher Optimist. Z.B. wenn es um das Verleihen von Spielern geht. Es gibt durchaus Beispiele von Spielern, die sich durch Spielpraxis bei einem leihenden Club weiterentwickeln und dann bei ihrer Rückkehr den Durchbruch schaffen. Oder durch ihre Leistungen sich in dieser Zeit für finanziell potentere Clubs interessant machen.


Und uns würde ein Spieler auf der 8 fehlen.

Das dürfte ein ganz entscheidender Grund sein, warum er noch da ist.

Unter der Prämisse würde ich ihn dementsprechend behalten oder direkt verkaufen.

Wenn wir ihn verkaufen würden, dann benötigten wir mMn einen Ersatz. Das könnte z.B. Götze sein, wenn man ihn auf dieser auf dieser Position sehen sollte. Da man dies möglicherweise eher nicht tut, müsste dieser Ersatz von außen kommen. Und da hat man vielleicht für die nächste Saison bereits andere Pläne.

Und manchmal, wie im Hinspiel gegen Bayern, als er zur zweiten Halbzeit eingewechselt wurde, hilft uns Dahoud auch.

Ja, manchmal. Nur hilft er uns für meinen Geschmack leider zu selten. Und zu oft eben nicht.

Ich hab Resthoffnung, dass noch mehr kommt.

Ja die Resthoffnung. Geht mir ja auch nicht viel anders, bin da immer hin und her gerissen. Was mir nicht so oft passiert. Warum ausgerechnet bei diesem Spieler, kann ich mir selbst nicht erklären.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

pitynho83 @, Bad Vilbel, Montag, 12. August 2019, 13:42 (vor 7 Tagen) @ Will Kane

Dass man bei Dahoud nicht frühzeitig zumindest ein Leihgeschäft realisiert hat, verstehe ich bis heute nicht.


Vielleicht hätte Zorc noch etwas länger mit Baumann über den Transfer Topraks verhandeln sollen. Dann wäre am Ende vielleicht zusätzlich noch eine einjährige Leihe von Dahoud dabei herausgekommen... ;-)

Bei denen kann ich leider irgendwie nicht so viel Bedarf an Dahoud erkennen.
Bremen wäre eher noch so eine Station für Schmelzer gewesen.
Aber der wird ja nun noch ein wenig bei uns die Bank aufwärmen.
Dahoud hätte ich zeitweise eher als Amiri-Ersatz bei Hoffenheim gesehen...

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Will Kane @, Saarbrücken, Montag, 12. August 2019, 14:12 (vor 7 Tagen) @ pitynho83

Dass man bei Dahoud nicht frühzeitig zumindest ein Leihgeschäft realisiert hat, verstehe ich bis heute nicht.


Vielleicht hätte Zorc noch etwas länger mit Baumann über den Transfer Topraks verhandeln sollen. Dann wäre am Ende vielleicht zusätzlich noch eine einjährige Leihe von Dahoud dabei herausgekommen... ;-)


Bei denen kann ich leider irgendwie nicht so viel Bedarf an Dahoud erkennen.
Bremen wäre eher noch so eine Station für Schmelzer gewesen.
Aber der wird ja nun noch ein wenig bei uns die Bank aufwärmen.
Dahoud hätte ich zeitweise eher als Amiri-Ersatz bei Hoffenheim gesehen...

Werder ist noch auf der Suche nach einem Spieler für das zentrale Mittelfeld. Nuri scheint auf der 6 gesetzt zu sein, es gibt allerdings keinen direkten Backup. Mit Bargfrede dürfte nichtmetrisches so richtig zu rechnen sein. M. Eggestein könnte auf die Position rücken, die allerdings eher nicht seine persönlich bevorzugte ist, da er seine fußballerischen Stärken hier weniger zum Einsatz bringen kann. Dann hätte man im zentralen Mittelfeld noch Möhwald als soliden Backup, mehr aber schon nicht mehr. Angeblich ist man mit Bentaleb in Gesprächen. Die Blauen wollen ihn loswerden und für Werder wäre es ein kostengünstiger Transfer (Leihe).

Da hätte Dahoud mMn schon seinen Platz. Den Vergleich mit Bentaleb, der bei Chelsea und den Blauen disziplinarische Probleme hatte, hält er nach meiner Einschätzung mehr als nur stand, auch wenn Dahoud offensiver ausgerichtet ist als Bentaleb.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Sascha @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 13:39 (vor 7 Tagen) @ Will Kane

Dahoud bleibt für mich von außen äußerst schwierig einzuschätzen. Ich schwanke da nach wie vor in meiner Meinung. Mal vielversprechende Ansätze, mal zum Haareraufen. Mal mit gutem Auge, richtigem Timing und hoher Genauigkeit sowie Übersicht in seinen Aktionen. Dann wieder keinen Blick für Mitspieler und Situation, überhastet und ohne Präzision und mit falschem Passdruck. Entsprechend neige ich mal dazu, ihm auch in dieser Saison weiter seine Chancen einzuräumen, mal aber auch dazu, ihn zumindest zu verleihen.

Sind wir einer Meinung. Aber ich glaube einfach nicht mehr, dass ein Spieler, der in seiner fünften Profisaison noch nicht das richtige Gespür für das Timing beim passen hat, wirklich noch auf höherem Niveau die Kurve kriegt.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Hoesti81, Montag, 12. August 2019, 12:35 (vor 7 Tagen) @ Sascha

Vielleicht hätte man ja wirklich auf Gündogan gehofft und es dann doch nicht realisieren können. Da musste Mo eben bleiben...

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Tom Frost @, Montag, 12. August 2019, 13:14 (vor 7 Tagen) @ Hoesti81

Vielleicht hätte man ja wirklich auf Gündogan gehofft und es dann doch nicht realisieren können. Da musste Mo eben bleiben...

Aus gewissen Kreisen weiß ich, dass sie nicht nur an Günni, sondern auch an De Bruyne dranwaren.
Deswegen sind die Verhandlungen mit Götze ins Stocken geraten.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Will Kane @, Saarbrücken, Montag, 12. August 2019, 13:38 (vor 7 Tagen) @ Tom Frost

Vielleicht hätte man ja wirklich auf Gündogan gehofft und es dann doch nicht realisieren können. Da musste Mo eben bleiben...


Aus gewissen Kreisen weiß ich, dass sie nicht nur an Günni, sondern auch an De Bruyne dranwaren.
Deswegen sind die Verhandlungen mit Götze ins Stocken geraten.

Also, an de Bruyne war man definitiv stark interessiert. Liegt allerdings ein paar Jahre zurück... ;-)

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Sascha @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 13:19 (vor 7 Tagen) @ Tom Frost

Vielleicht hätte man ja wirklich auf Gündogan gehofft und es dann doch nicht realisieren können. Da musste Mo eben bleiben...


Aus gewissen Kreisen weiß ich, dass sie nicht nur an Günni, sondern auch an De Bruyne dranwaren.
Deswegen sind die Verhandlungen mit Götze ins Stocken geraten.

De Bruyne? Sicher, dass die Kreise nicht eher Quadrate waren?

Ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass Zorc und Watzke auch nur eine Arbeitsminute darin investiert haben, an die Verpflichtung eines Kevin de Bruyne, der noch einen bis 2023 datierten Vertrag bei Manchester City hat, zu denken.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Tom Frost @, Montag, 12. August 2019, 13:26 (vor 7 Tagen) @ Sascha

Ich hab ja nicht geschrieben, dass sie gut unterrichtet waren ;-)
Ich hielt auch die Diskussionen um Gündogan für absolutes Wunschdenken, das wollte ich damit eigentlich zum Ausdruck bringen.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Sascha @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 13:34 (vor 7 Tagen) @ Tom Frost

Aber bei ihm wäre man zumindest nicht chancenlos gewesen. Auslaufender Vertrag, die Kontakte sind da und man hat sich nicht im bösen getrennt. Und halt auch eben noch eine Kategorie unter de Bruyne.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Tom Frost @, Montag, 12. August 2019, 13:43 (vor 7 Tagen) @ Sascha

Aber bei ihm wäre man zumindest nicht chancenlos gewesen. Auslaufender Vertrag, die Kontakte sind da und man hat sich nicht im bösen getrennt. Und halt auch eben noch eine Kategorie unter de Bruyne.

Nächstes Jahr auslaufender Vertrag und PL-„versaut“.
Mag sein, dass ich mich vertue, aber Ablöse und Gehalt scheint mir in Summe deutlich zu happig zu sein.
Aber jetzt hat er ja auch bis 2023 verlängert.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Smeller @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 19:53 (vor 6 Tagen) @ Tom Frost

Nächstes Jahr auslaufender Vertrag und PL-„versaut“.
Mag sein, dass ich mich vertue, aber Ablöse und Gehalt scheint mir in Summe deutlich zu happig zu sein.
Aber jetzt hat er ja auch bis 2023 verlängert.

Gerade das PL-„versaut“ würde ich bei Gündogan weniger hochhängen als bei anderen Spielern, weil er sich halt des Unterschieds bewusst ist. Dazu wäre er halt wieder näher an der Heimat.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Nolte, Montag, 12. August 2019, 12:55 (vor 7 Tagen) @ Hoesti81

Ja, oder Paul Pogba, der ja auch immer wieder mal einen Wechsel andeutet.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Hoesti81, Montag, 12. August 2019, 15:45 (vor 7 Tagen) @ Nolte

Albern was du sagst.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Daniel09 @, Montag, 12. August 2019, 12:24 (vor 7 Tagen) @ Sascha

Dass man bei Dahoud nicht frühzeitig zumindest ein Leihgeschäft realisiert hat, verstehe ich bis heute nicht.

Man hofft doch, dass die EM ihm, einen ordentlichen Schub gibt.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Flemm @, Montag, 12. August 2019, 13:26 (vor 7 Tagen) @ Daniel09

Dass man bei Dahoud nicht frühzeitig zumindest ein Leihgeschäft realisiert hat, verstehe ich bis heute nicht.


Man hofft doch, dass die EM ihm, einen ordentlichen Schub gibt.

Wo soll denn der Schub jetzt so plötzlich herkommen? Es war ja nicht so, dass er der alles überragende Mann bei jedem Spiel war. Eher durchschnittlich unterwegs, wenn man die deutsche Elf betrachtet. Und Durchschnitt der U21 reicht dann eben auch nicht für einen guten Platz in unserem Kader.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Sascha @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 12:27 (vor 7 Tagen) @ Daniel09

Und Stand jetzt spielt Favre in Uerdingen gegen einen Drittligisten lieber mit Weigl neben Witsel statt Dahoud und der darf dafür im Krachertest gegen Preußen Münster auflaufen.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Daniel09 @, Montag, 12. August 2019, 14:55 (vor 7 Tagen) @ Sascha

Und Stand jetzt spielt Favre in Uerdingen gegen einen Drittligisten lieber mit Weigl neben Witsel statt Dahoud und der darf dafür im Krachertest gegen Preußen Münster auflaufen.

Weigl war sehr stark in der Vorbereitung. Und Dahoud, wie lange ist der jetzt dabei. 2 Wochen 3 Wochen?

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Sascha @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 14:59 (vor 7 Tagen) @ Daniel09

Und Stand jetzt spielt Favre in Uerdingen gegen einen Drittligisten lieber mit Weigl neben Witsel statt Dahoud und der darf dafür im Krachertest gegen Preußen Münster auflaufen.


Weigl war sehr stark in der Vorbereitung. Und Dahoud, wie lange ist der jetzt dabei. 2 Wochen 3 Wochen?

Dafür war er kaum aus dem Spielrhytmus raus.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Freyr @, Montag, 12. August 2019, 12:30 (vor 7 Tagen) @ Sascha

Und Stand jetzt spielt Favre in Uerdingen gegen einen Drittligisten lieber mit Weigl neben Witsel statt Dahoud und der darf dafür im Krachertest gegen Preußen Münster auflaufen.

Ebenso wie Delaney. Der lief auch im Krachertest gegen Münster auf :)

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Sascha @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 13:06 (vor 7 Tagen) @ Freyr

Delaney ist aber a) keine offensive Variante und hat b) in der letzten Saison schon gezeigt, dass Favre ihm traut.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

-RoB- @, 35 KM vom WS entfernt, Montag, 12. August 2019, 12:09 (vor 7 Tagen) @ Sascha

Teile Deine Meinung zu 1909%. Für mich hat er selbst als Backup zu wenig Qualität.

Allerdings hat man seitens BvB ja auch frühzeitig kommuniziert Dahoud halten zu wollen. Hätte mir stattdessen gewünscht ihn abzugeben, Götze den Platz im ZMF einzuräumen und dafür eine bessere Alternative auf der 9 (ggf. sogar mir Option auch auf Aussen zu funktionieren) zu haben.

RN | Transferaktivitäten des BVB auf der Zielgeraden

Jack @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 16:00 (vor 7 Tagen) @ -RoB-

Allerdings hat man seitens BvB ja auch frühzeitig kommuniziert Dahoud halten zu wollen. Hätte mir stattdessen gewünscht ihn abzugeben, Götze den Platz im ZMF einzuräumen und dafür eine bessere Alternative auf der 9 (ggf. sogar mir Option auch auf Aussen zu funktionieren) zu haben.

Genau so siehts aus.

Kicker: Hummels: „In Dortmund sind Titel mehr wert als anderswo!“

Hoesti81, Sonntag, 11. August 2019, 22:24 (vor 7 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Kicker heute und der BVB

Elmar @, Montag, 12. August 2019, 08:09 (vor 7 Tagen) @ Hoesti81

1. Das Hunmels Interview war sehr unergiebig.
MH ist aus 2 Gründen gekommen. Zum einen die Möglichkeit Führungsspieler zu sein, zum anderen der gute Kader. Natürlich erwähnt er, dass er den BVB auch während der letzten 3 Jahre verfolgt hat.
Er ist weiterhin lernbereit und offen für Kritik von jeder Seite.
Er möchte sich zurückhaltend, integrativ und diszipliniert verhalten.

2. Bürki könnte bis Samstag fit werden, es wird aber eng. Brandt ist so gut wie ausgeschlossen.
Hazard hätte sich im Pokalspiel empfohlen. Hummels hätte dem Spiel Struktur gegeben, hatte aber den einen dicken Patzer.
Reus und Sancho würden sich noch steigern.

3. Das Pokalspiel war Kevins letzte Sternstunde im Fußball. Er durfte noch einmal im Mittelpunkt stehen und am großen Erfolg schnuppern.

Freut mich für Max

Vito_Corleone @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 18:34 (vor 7 Tagen) @ Elmar
bearbeitet von Vito_Corleone, Montag, 12. August 2019, 18:42

1. Das Hunmels Interview war sehr unergiebig.
MH ist aus 2 Gründen gekommen. Zum einen die Möglichkeit Führungsspieler zu sein, zum anderen der gute Kader. Natürlich erwähnt er, dass er den BVB auch während der letzten 3 Jahre verfolgt hat.
Er ist weiterhin lernbereit und offen für Kritik von jeder Seite.
Er möchte sich zurückhaltend, integrativ und diszipliniert verhalten.


Aha. War er in München kein Führungsspieler? Warum?
Der gute Kader in Dortmund? Besser als in München zum Zeitpunkt des Wechsels?

Ist ja logisch, dass er den wahren, 3. Grund nicht nennt - dass er vorm Konkurrenzkampf in München abgehauen ist, Hernandez, Pavard? Nee, das muss man sich nicht antun, dann lieber in Dortmund den dicken Max spielen, zu bestimmt fast gleichen finanziellen Konditionen.

Seine Qualitäten sind unbestritten - perfekte Spieleröffnung und Zauberpässe, die gesamte Abwehrreihen aushebeln können, sehr gutes Stellungsspiel, Kopfballspiel vom feinsten, auch offensiv - immer für ein paar Tore nach Standarts gut, einerseits.

Anderseits, seine Schelligkeit entwickelt sich langsam aber sicher Richtung einer Wanderdüne,der gemeinsame Nenner mit Jerome, unbestritten. Deswegen hat man beiden keine Steine in den Weg gelegt, Max hat sicheren Landesplatz in Hinterhand gehabt, Jerome wird ja wahrscheinlich bleiben, warum auch immer (bemerkenswert, wie wir zu einer Ulis Resterampe mutiert sind: Götze, Rode, Max - aber für richtig Geld, nicht für fast lulu wie beim kik).

Kann sein, dass der Max uns sehr viel Freude, geretette Punkte und sensationelle Tore bescheren wird, vielleicht auch einen Titel. Nach Murphy's Gesetz wird es aber auch ein Spiel geben, bei dem es um sehr viel, oder auch um alles, gehen wird, das wir nach einem dicken Max Patzer grandios verlieren werden.

Aber keine Sorge, die eloquente, zurückhaltende, disziplinierte und integrative Wanderdüne wird das dann schon in richtige Worte faseln. So wie jetzt, die in Dortmund besonders euphorisch gefeierten Titel, die in letzten 3 Jahren verfolgten Dortmunder (ein mal Borusse, immer Borusse?), Gänsehaut im Westfalenstadion, vor allem die Süd und so weiter und so fort. Die breite Masse wird's kaufen - nur das zählt.

Einer von 300

Freut mich für Max

Taifun @, Wolnzach, Montag, 12. August 2019, 19:09 (vor 7 Tagen) @ Vito_Corleone

Blödsinn.

Er war lt. Statistiken im letzten Jahr Top in der Bundesliga. Wenn aber ein Manager ihm sagt, dass für ihn kein Platz ist, dann zeigt das eindeutig, dass der FCB der falsche Verein ist.

Freut mich für Max

Vito_Corleone @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 19:26 (vor 6 Tagen) @ Taifun

Blödsinn.

Er war lt. Statistiken im letzten Jahr Top in der Bundesliga. Wenn aber ein Manager ihm sagt, dass für ihn kein Platz ist, dann zeigt das eindeutig, dass der FCB der falsche Verein ist.

Lt. Statistik haben ich & mein Hund je 3 Beine.

Max Qualitäten sind unbestritten, seine fortschreitenden Schnelligkeit Defizite aber auch, die kann man nicht immer mit einem Stellungsspiel wettmachen.

Und wenn der FCB der falsche Verein ist, heißt es nicht im Umkehrschluss, dass der BVB automatisch der richtige ist, oder?

Kicker heute und der BVB

Chill-Instructor @, Fußball muss bezahlbar sein, Montag, 12. August 2019, 12:53 (vor 7 Tagen) @ Elmar

Er möchte sich zurückhaltend, integrativ und diszipliniert verhalten.

Dies sagte er in einem großen kicker-Interview... :-D

Kicker heute und der BVB

Freyr @, Montag, 12. August 2019, 13:00 (vor 7 Tagen) @ Chill-Instructor

Das hat er nicht selber gesagt. Er denkt, oder besser hofft, dass Favres beschreibung "diskret" zurückhaltend bedeutet.
Er selber sprach nicht davon, dass er zurückhaltend sein will.
Er will

"in schwierigen Situationen meinen Mann zu stehen und die anderen mitzureißen."

also Führungspersönlichkeit sein

Kicker heute und der BVB

Chill-Instructor @, Fußball muss bezahlbar sein, Montag, 12. August 2019, 13:54 (vor 7 Tagen) @ Freyr

Das hat er nicht selber gesagt. Er denkt, oder besser hofft, dass Favres beschreibung "diskret" zurückhaltend bedeutet.
Er selber sprach nicht davon, dass er zurückhaltend sein will.
Er will

"in schwierigen Situationen meinen Mann zu stehen und die anderen mitzureißen."

also Führungspersönlichkeit sein

Ah, okay... es las sich zunächst etwas anders. :-D

Kicker heute und der BVB

Elmar @, Montag, 12. August 2019, 16:23 (vor 7 Tagen) @ Chill-Instructor

Entschuldige, etwas zu oberflächlich zusammengefasst.

Kicker heute und der BVB

ramondub @, Berlin, Montag, 12. August 2019, 11:41 (vor 7 Tagen) @ Elmar

Ich hab doppelt so viele Patzer gezählt...

Kicker heute und der BVB

Schnippelbohne @, Bauernland, Montag, 12. August 2019, 12:46 (vor 7 Tagen) @ ramondub

Ging einer der zwei Patzer nicht eher auf das Konto von Schulz?

Kicker heute und der BVB

ramondub @, Berlin, Montag, 12. August 2019, 13:08 (vor 7 Tagen) @ Schnippelbohne

Ja, der hatte definitiv auch seine Anteile, aber meine Aufmerksamkeit lag wahrscheinlich nach dem ersten Patzer auf Mats, und Schulz habe ich sehr positiv gesehen, abgesehen von der Situation...

Kicker heute und der BVB

Sascha @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 13:10 (vor 7 Tagen) @ ramondub

Ja, der hatte definitiv auch seine Anteile, aber meine Aufmerksamkeit lag wahrscheinlich nach dem ersten Patzer auf Mats, und Schulz habe ich sehr positiv gesehen, abgesehen von der Situation...

Ich dagegen habe Schulz, nicht nur in dieser Szene, gedanklich nicht immer auf der Höhe gesehen. Da hakte noch vieles in der Abstimmung.

Kicker heute und der BVB

Smeller @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 16:13 (vor 7 Tagen) @ Sascha

Bei Schulz habe ich den Eindruck, dass er es deutlich angenehmer empfindet den Ball in den Lauf, statt in den Fuß gespielt zu bekommen. Er hat das auch mehrmals versucht zu initiieren, aber wir waren da etwas statisch in diesen Situation.

Kicker heute und der BVB

ramondub @, Berlin, Montag, 12. August 2019, 13:18 (vor 7 Tagen) @ Sascha

Jetzt wo ich darüber nachdenke, okay... Schulz hat für mich sehr großen Einsatz gezeigt, da verzeihe ich unglückliche Abspiele oder leicht verzogene Vorlagen eher, als wenn ich wie bei Mats den Eindruck habe, "Das mache ich mit links" und "Oh hoppla jetzt hat mir der Stürmer den Ball weggeschnappt und ich komme nicht mehr hinterher"

Kicker heute und der BVB

Sascha @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 11:44 (vor 7 Tagen) @ ramondub

Wobei "doppelt so viel" auch dramatischer klingt als "zwei"...

Kicker heute und der BVB

ramondub @, Berlin, Montag, 12. August 2019, 12:12 (vor 7 Tagen) @ Sascha

Das war volle Absicht.

Hat vielleicht damit zu tun, dass ich zwei grobe Schnitzer gegen eine unterklassige Mannschaft wohl weniger tolerabel finde, als einen, den man gelegentlich immer verzeihen kann...

Kicker heute und der BVB

Sascha @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 12:14 (vor 7 Tagen) @ ramondub

Das war volle Absicht.

Hat vielleicht damit zu tun, dass ich zwei grobe Schnitzer gegen eine unterklassige Mannschaft wohl weniger tolerabel finde, als einen, den man gelegentlich immer verzeihen kann...

Welcher war denn der zweite?

Kicker heute und der BVB

ramondub @, Berlin, Montag, 12. August 2019, 12:44 (vor 7 Tagen) @ Sascha

War ein Fehlpass in den Fuß vom Gegner hinten links...

Kicker heute und der BVB

Sascha @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 13:04 (vor 7 Tagen) @ ramondub

War für mich eher der Versuch, sich hinten raus zu kombinieren. Das hätte auch funktioniert, wenn Kollege Schulz nicht einfach stehen geblieben wäre und nur zugeschaut hätte. War für mich nicht ideal von Hummels gemacht, den wirklichen Bock habe ich da aber eher bei unserem Linksverteidiger gesehen.

Kicker heute und der BVB

HH-Tim @, Osnabrück/Hamburg, Montag, 12. August 2019, 13:11 (vor 7 Tagen) @ Sascha

War für mich eher der Versuch, sich hinten raus zu kombinieren. Das hätte auch funktioniert, wenn Kollege Schulz nicht einfach stehen geblieben wäre und nur zugeschaut hätte. War für mich nicht ideal von Hummels gemacht, den wirklichen Bock habe ich da aber eher bei unserem Linksverteidiger gesehen.

Sehe ich genau so. Ich war auch sehr erstaunt, als der Kommentator den Fehler direkt Hummels in die Schuhe geschoben hat. Schulz sah - da wohlwollend formuliert - etwas teilnahmslos aus. Aber ist im Endeffekt auch wurscht...

Kicker heute und der BVB

ramondub @, Berlin, Montag, 12. August 2019, 13:07 (vor 7 Tagen) @ Sascha

Ich stimme dir soweit zu, dass das kein GROBER Schnitzer war, aber für mich insgesamt eine sehr schlechte erste Halbzeit, die ich noch entschuldigen kann, weil es wirklich seine erste Halbzeit auf dem Spielfeld war in dieser Spielzeit...

Wie so häufig,...

CHS ⌂ @, Lünen, Montag, 12. August 2019, 07:35 (vor 7 Tagen) @ Hoesti81

...passen die Zitate von der Zusammenfassung nicht zum wirklichen Interview. Das Interview war eher weichgespült, aber damit man seine Ausgaben verkaufen kann, muss man halt markige Sätze erstellen. Enttäuschend, was sich da mal wieder der Kicker geleistet hat.

Gruß

CHS

Kicker: Hummels: „In Dortmund sind Titel mehr wert als anderswo!“

Sascha @, Dortmund, Montag, 12. August 2019, 06:55 (vor 7 Tagen) @ Hoesti81

Im Interview selber wird Hummels aber auf seinen alten Spruch von wegen, dass hier eine Meisterschaft mehr wert wäre als sieben bei den Bayern angesprochen. Er erklärt, das so nicht gesagt zu haben und antwortet auf die Frage, was er stattdessen gesagt habe, eben mit: "Dass in Dortmund Titel mehr wert sind als anderswo. Ich habe keinen anderen Verein genannt."

Der Teil mit dem "besonders euphorisch" ist dann die Antwort auf die Frage, ob Titel und Erfolge hier intensiver gefeiert werden würden.

Es ist also keinesfalls irgendein formulierter Titelanspruch, wie der Kicker in der Zusammenfassung als Eindruck erwecken möchte. Durch das Weglassen der Fragen und das Zusammenfügen zweier getrennter Antworten entsteht da für mich ein ziemlich falsches Bild.

Kicker: Hummels: „In Dortmund sind Titel mehr wert als anderswo!“

Zoelibert, Saarburg, Sonntag, 11. August 2019, 22:42 (vor 7 Tagen) @ Hoesti81

Und in München soll man besser über Witze mitlachen können, hab ich mir sagen lassen ;-p

Mal ganz davon abgesehen, dass Titel in Dortmund - oder an jedem anderen Bundesligastandort außerhalb Münchens - relational natürlich höher zu bewerten sind, da nicht zuletzt die ökonomischen Rahmenbedingungen mit gleichen / fairen Wettbewerbschancen ungefähr noch so viel zu tun haben, wie Teletubbies mit kindgerechtem Fernsehprogramm.

RSS-Feed dieser Diskussion

zurück zur Hauptseite
Boardansicht
462904 Einträge in 5493 Threads, 11736 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 19.08.2019, 08:12
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum