schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
Boardansicht

BVB-Newsthread vom 21.05.2019 (BVB)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 06:09 (vor 421 Tagen)

Aktuelle News rund um den BVB bitte in diesen Thread posten.

Tags:
BVB, News, Neuigkeiten, Newsthread

MZ bleibt seiner Linie treu: Neuzugänge früh bekanntgegeben.

Alfredo @, NeuBerg beim Kanal, Mittwoch, 22. Mai 2019, 00:08 (vor 420 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Und die schnelle offensive Ausrichtung gefällt mir sehr. Ich denke, wir werden gut aufgestellt sein für 19/20, und wenn es wie immer läuft, kann es in der Sommerpause noch eine Überraschung geben, oder auch nicht ;). Jetzt noch mit MG(wie habe ich ihn verteufelt) verlängern.

Und am Donnerstag: Union macht den Weg frei in die Bundesliga.

Mein kleines Nebenherz schlägt für die Eisernen.

Aber sonst gilt natürlich nur der BVB!

Grüße aus der (offiziellen) Hauptstadt, Alfredo

Diese Transfers machen echt Laune :)

dozer, Mittwoch, 22. Mai 2019, 11:11 (vor 420 Tagen) @ Alfredo

Schulz, Hazard, ... morgen noch Brandt und dann einer mit dem keiner gerechnet hat :D

MZ bleibt seiner Linie treu: Neuzugänge früh bekanntgegeben.

Schwarzgold @, Mittwoch, 22. Mai 2019, 07:36 (vor 420 Tagen) @ Alfredo

Ich halte das auch gerade für die Spieler die schon da sind für wichtig. Die Verantwortlichen haben nach dem verpassten Titel erkannt, dass wir jetzt dringend eine Aufbruchstimmung nötig haben um den Glauben daran, dass man mit dem BVB Titel gewinnen kann aufrecht zu erhalten.
Auch Deshalb ist es super so gewichtige Neuzugänge schnell klar gemacht zu haben. Damit Sancho etc. merken dass hier noch etwas zu erreichen ist.

MZ bleibt seiner Linie treu: Neuzugänge früh bekanntgegeben.

Thomas, Mittwoch, 22. Mai 2019, 07:54 (vor 420 Tagen) @ Schwarzgold

Ich halte das auch gerade für die Spieler die schon da sind für wichtig.

Was aber auch der zweiten Reihe oder aber besonders den verliehenen Spielern zeigt, dass sie keine großen Chancen mehr haben.

MZ bleibt seiner Linie treu: Neuzugänge früh bekanntgegeben.

Schaumkrone @, Celle, Mittwoch, 22. Mai 2019, 08:16 (vor 420 Tagen) @ Thomas


Was aber auch der zweiten Reihe oder aber besonders den verliehenen Spielern zeigt, dass sie keine großen Chancen mehr haben.


Ja - nicht unwichtig bzw. auch sehr wichtig.
Jetzt haben die Spieler und deren Berater eben auch ausreichend Zeit neue Vereine zu suchen für die, die den Kampf um den Startplatz nicht annehmen können/wollen/sollen.
Ein halbes Dutzend Abgänge sind schon zu erhoffen damit es im Team nicht später nur rumort und die Gehaltskosten gedrückt werden.

Bin mal gespannt wie Favre das Ganze regeln kann wenn es Härtefälle gibt und Spieler sich auf der Bank wiederfinden, die den Anspruch haben zum Stamm zu gehören.

MZ bleibt seiner Linie treu: Neuzugänge früh bekanntgegeben.

Elmar @, Mittwoch, 22. Mai 2019, 08:29 (vor 420 Tagen) @ Schaumkrone

Welche Härtefälle könnte es denn kommenden Saison geben?

Es könnte einen aus dem Duo Witsel/Delaney treffen.
Götzes Position ist auch spannend. Ganz eng wird es, sollten wir im Sturm noch aktiv werden.

Bei Hazard bin ich auch noch nicht sicher, ob er sich dauerhaft durchsetzen kann.

MZ bleibt seiner Linie treu: Neuzugänge früh bekanntgegeben.

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 22. Mai 2019, 07:40 (vor 420 Tagen) @ Schwarzgold

Ich halte das auch gerade für die Spieler die schon da sind für wichtig. Die Verantwortlichen haben nach dem verpassten Titel erkannt, dass wir jetzt dringend eine Aufbruchstimmung nötig haben um den Glauben daran, dass man mit dem BVB Titel gewinnen kann aufrecht zu erhalten.
Auch Deshalb ist es super so gewichtige Neuzugänge schnell klar gemacht zu haben. Damit Sancho etc. merken dass hier noch etwas zu erreichen ist.

Ich glaube ja, dass diese "Eile" eher dem Umstand geschuldet ist, dass man seine Transfers eingetütet haben will, bevor die spanischen und englischen Topclubs richtig den Transfermarkt betreten und das System mit weiteren Millionenbeträgen fluten.

MZ bleibt seiner Linie treu: Neuzugänge früh bekanntgegeben.

Elmar @, Mittwoch, 22. Mai 2019, 07:51 (vor 420 Tagen) @ Sascha

Und ich glaube auch, dass es Zufall bzw. Glück ist, dass die gewünschten Spieler bereits zugesagt haben.
Insbesondere Brandt hätte nach Marktlage wohl länger pokern können, wenn er nur Gewinnmaximierung als Ziel gehabt hätte.
Bei Hazard, Schulz und Morey könnten wir auch ziemlich die Spitze der Möglichkeiten gewesen sein.

MZ bleibt seiner Linie treu: Neuzugänge früh bekanntgegeben.

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 22. Mai 2019, 07:55 (vor 420 Tagen) @ Elmar

Und ich glaube auch, dass es Zufall bzw. Glück ist, dass die gewünschten Spieler bereits zugesagt haben.
Insbesondere Brandt hätte nach Marktlage wohl länger pokern können, wenn er nur Gewinnmaximierung als Ziel gehabt hätte.
Bei Hazard, Schulz und Morey könnten wir auch ziemlich die Spitze der Möglichkeiten gewesen sein.

Bei Brandt würde ich mir keine Illusionen machen, dass sein Gehalt hier deutlich unter dem liegt, was er in der PL verdienen könnte.

MZ bleibt seiner Linie treu: Neuzugänge früh bekanntgegeben.

Elmar @, Mittwoch, 22. Mai 2019, 07:56 (vor 420 Tagen) @ Sascha

Ich glaube Ursprung ist die verbotene Quelle: Da werden 8 Mio kolportiert, angeblich ähnlich wie Witsel und Alcacer.

MZ bleibt seiner Linie treu: Neuzugänge früh bekanntgegeben.

Trainingskiebitz @, Block 36, Mittwoch, 22. Mai 2019, 08:00 (vor 420 Tagen) @ Elmar

Wenn bei einem Wolf die kolportierten 6-7 Fixgehalt stimmen, ist das ja alles mehr als angemessen.

MZ bleibt seiner Linie treu: Neuzugänge früh bekanntgegeben.

Elmar @, Mittwoch, 22. Mai 2019, 08:09 (vor 420 Tagen) @ Trainingskiebitz

Bei Wolf spielt aber rein, dass er gar keine Ablösesumme gekostet hat.
Jetzt müsste man das Handgeld kennen.

MZ bleibt seiner Linie treu: Neuzugänge früh bekanntgegeben.

Johannes @, Emsdetten, Mittwoch, 22. Mai 2019, 07:54 (vor 420 Tagen) @ Elmar

Und ich glaube auch, dass es Zufall bzw. Glück ist, dass die gewünschten Spieler bereits zugesagt haben.
Insbesondere Brandt hätte nach Marktlage wohl länger pokern können, wenn er nur Gewinnmaximierung als Ziel gehabt hätte.
Bei Hazard, Schulz und Morey könnten wir auch ziemlich die Spitze der Möglichkeiten gewesen sein.

Brandt muss doch bis Ende Mai seine Ausstiegsklausel ziehen, stand irgendwo.

MZ bleibt seiner Linie treu: Neuzugänge früh bekanntgegeben.

Tigo @, Duisburg, Mittwoch, 22. Mai 2019, 07:46 (vor 420 Tagen) @ Sascha

Zum einen das, zum anderen ist Planungssicherheit für das Trainerteam und die Spieler auch nicht gerade das schlechteste. Den Trainingsauftakt mit komplettem Kader zu haben wäre sicherlich auch nicht all zu schlecht.

MZ bleibt seiner Linie treu: Neuzugänge früh bekanntgegeben.

jan_2003 @, Erlangen, Mittwoch, 22. Mai 2019, 16:23 (vor 419 Tagen) @ Tigo

Zum einen das, zum anderen ist Planungssicherheit für das Trainerteam und die Spieler auch nicht gerade das schlechteste. Den Trainingsauftakt mit komplettem Kader zu haben wäre sicherlich auch nicht all zu schlecht.

Unsere deutschen Nationalspieler (Reus, Schulz, Brandt)müssen ja auch noch zu Länderspielen um den 10. Juni. Dazu Dahoud zur U-21 EM. Weiß nicht, ob die drei Nationalspieler schon zum Trainingsauftakt dabei sind aber Dahoud wird ihn ja sicher verpassen. Falls er hier nochmal attackieren will, sicher nicht der beste Start in die neue Saison... wenn er denn überhaupt nominiert wird

BVB-Newsthread vom 21.05.2019

Lutz09 @, Tor zum Sauerland, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:26 (vor 420 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Wow, das wäre ein Top-Transfer!

Bin gespannt, wie unsere Formation dann aussähe, denn Schulz, Brandt und Hazard sind natürlich Spieler, die in der ersten Elf spielen können / wollen. Natürlich nicht müssen.

--- Paco ---

Brandt - Reus - Götze - Sancho - Hazard

--- Witsel ---

Schulz - Akanji - Diallo - Hakimi

--- Bürki ---


Wäre wahrscheinlich ziemlich offensiv, körperlich wenig robust und defensiv etwas zu anfällig...


Andere Vorschläge? ;)

BVB-Newsthread vom 21.05.2019

Hatebreed @, Dienstag, 21. Mai 2019, 23:26 (vor 420 Tagen) @ Lutz09

Andere Vorschläge? ;)

Wie wäre es mit einem klassichen System, 11 Mann?

BVB-Newsthread vom 21.05.2019

Lutz09 @, Tor zum Sauerland, Mittwoch, 22. Mai 2019, 09:55 (vor 420 Tagen) @ Hatebreed

Andere Vorschläge? ;)


Wie wäre es mit einem klassichen System, 11 Mann?

Dachte, wir wollten uns weiterentwickeln? ;)

BVB-Newsthread vom 21.05.2019

stfn84 @, Köln, Mittwoch, 22. Mai 2019, 11:28 (vor 420 Tagen) @ Lutz09

"Wir können mit den Bayern nur mithalten, wenn wir endlich mit 12 Mann spielen dürfen."

BVB-Newsthread vom 21.05.2019

Lutz09 @, Tor zum Sauerland, Mittwoch, 22. Mai 2019, 16:28 (vor 419 Tagen) @ stfn84

"Wir können mit den Bayern nur mithalten, wenn wir endlich mit 12 Mann spielen dürfen."

Der 12. Mann wird nächste Saison das Zünglein an der Waage sein ;)

BVB-Newsthread vom 21.05.2019

Wickiborusse @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 22:20 (vor 420 Tagen) @ Lutz09

Würd ich nehmen. Sehr moderne Aufstellung mit zwölf Mann.

Aufstellung mit Grafik

Wickhead @, Philadelphia / USA, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:48 (vor 420 Tagen) @ Lutz09
bearbeitet von Wickhead, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:51

Hier die Aufstellung als Grafik
[image]

3er Kette mit offensiven Außen

Aufstellung mit Grafik

Talentförderer @, Dortmund, Mittwoch, 22. Mai 2019, 00:09 (vor 420 Tagen) @ Wickhead

Dreierkette als Top Team? Schwierig. Und meist auch nicht schön anzusehen.

Aufstellung mit Grafik

ojaz12 @, regensburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 23:33 (vor 420 Tagen) @ Wickhead

Ok, das kann ich mir vorstellen. Das sieht gut aus und könnte zu Favre passen!

Aber: haben wir dann genügend IV? Aktuell Weigl und Toprak als Ersatz. Fällt nur einer aus, sieht es schon schlecht aus. Und ob Weigl bleibt, sei mal dahingestellt.

Aufstellung mit Grafik

BukausmTal @, Wuppertal, Dienstag, 21. Mai 2019, 23:38 (vor 420 Tagen) @ ojaz12

Balerdi wurde ja auch als IV geholt.

Aufstellung mit Grafik

Blarry @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:58 (vor 420 Tagen) @ Wickhead

"Jeder weiß, dass ich da nicht spielen will!" - Marco Reus, 2019.

Aufstellung mit Grafik

TiRo, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 22:19 (vor 420 Tagen) @ Blarry

"Jeder weiß, dass ich da nicht spielen will!" - Marco Reus, 2019.

Sagte er, als er MITTELstürmer spielen sollte. Keine Aussage zu Positionen wie LA oder "halber" LA oder Torwart oder oder oder :)

Aufstellung mit Grafik

Wickhead @, Philadelphia / USA, Dienstag, 21. Mai 2019, 22:09 (vor 420 Tagen) @ Blarry

Er soll ja nicht an der Linie kleben, er kann ja als Schattenstümer hinter Paco agieren wenn die Linke Seite durch Schulz gedeckt ist

Aufstellung mit Grafik

Alones, Budapest, Dienstag, 21. Mai 2019, 22:06 (vor 420 Tagen) @ Blarry

"Jeder weiß, dass ich da nicht spielen will!" - Marco Reus, 2019.

Das Leben ist kein Wunschkonzert. Manchmal muss man sich eben auch in den Dienst der Mannschaft stellen und eine Position spielen, die man vllt. nicht so mag. Gerade von einem Kapitän erwarte ich das. Ebenso wird ein Brandt auch mal auf dem Flügel spielen müssen. Ansonsten gehe ich sowieso davon aus, dass wir nächste Saison viel variabler spielen werden. Wir werden sicherlich mehrere Systeme einstudieren. Von einer 5er-Kette ist immer mal wieder die Rede. Und gerade gegen extrem defensive Gegner macht es keinen Sinn mit Witsel & Delaney zu spielen. Man wird sich bei dem Brandt-Transfer schon etwas gedacht haben.

5er Kette = IV statt Delaney?

McMisch @, Dienstag, 21. Mai 2019, 23:04 (vor 420 Tagen) @ Alones

Stimmt schon. Aber wenn 5er Kette heißt, dass ein weitere IV spielt und dafür Delaney nicht, ist nicht so viel gekonnt? Es sei denn, die AV sind wirklich deutlich offensiver als im System mit Viererkette - mit Schulz und Hakimi ja durchaus möglich.

Ansonsten sehe ich Brandt statt Delaney als Wechsel in der ersten Elf - mal ganz unabhängig vom System wäre das ein Schritt in Richtung mehr Dynamik, Qualität am Ball und Abschlussstärke.

BVB-Newsthread vom 21.05.2019

Prorusse, Münster, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:28 (vor 420 Tagen) @ Lutz09

Wow, das wäre ein Top-Transfer!

Bin gespannt, wie unsere Formation dann aussähe, denn Schulz, Brandt und Hazard sind natürlich Spieler, die in der ersten Elf spielen können / wollen. Natürlich nicht müssen.

--- Paco ---

Brandt - Reus - Götze - Sancho - Hazard

--- Witsel ---

Schulz - Akanji - Diallo - Hakimi

--- Bürki ---


Wäre wahrscheinlich ziemlich offensiv, körperlich wenig robust und defensiv etwas zu anfällig...


Andere Vorschläge? ;)

Ja, nur mit 11 Spielern antreten ;)

BVB-Newsthread vom 21.05.2019

Lutz09 @, Tor zum Sauerland, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:29 (vor 420 Tagen) @ Prorusse

Wow, das wäre ein Top-Transfer!

Bin gespannt, wie unsere Formation dann aussähe, denn Schulz, Brandt und Hazard sind natürlich Spieler, die in der ersten Elf spielen können / wollen. Natürlich nicht müssen.

--- Paco ---

Brandt - Reus - Götze - Sancho - Hazard

--- Witsel ---

Schulz - Akanji - Diallo - Hakimi

--- Bürki ---


Wäre wahrscheinlich ziemlich offensiv, körperlich wenig robust und defensiv etwas zu anfällig...


Andere Vorschläge? ;)


Ja, nur mit 11 Spielern antreten ;)

Argh, das kommt davon, wenn man sich so freut ;)

Sorry for that!

BVB-Newsthread vom 21.05.2019

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:27 (vor 420 Tagen) @ Lutz09

Kann dir nur versprechen, dass sie so nie spielen werden. Zu 12. können nur unsere Gegner ;-)

BVB-Newsthread vom 21.05.2019

Lutz09 @, Tor zum Sauerland, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:29 (vor 420 Tagen) @ Flankengott

Kann dir nur versprechen, dass sie so nie spielen werden. Zu 12. können nur unsere Gegner ;-)

wer den Schaden hat... :)

BVB-Newsthread vom 21.05.2019

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:33 (vor 420 Tagen) @ Lutz09

Alles gut ;-)
Könnte mir vorstellen, dass man Brandt auch als 8er nutzt neben Delaney oder Witsel
Vorne dann Hazard, Reus und Sancho
Könnte ne ganz miese Nummer für unsere Gegner werden

BVB-Newsthread vom 21.05.2019

Lutz09 @, Tor zum Sauerland, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:38 (vor 420 Tagen) @ Flankengott

Alles gut ;-)
Könnte mir vorstellen, dass man Brandt auch als 8er nutzt neben Delaney oder Witsel
Vorne dann Hazard, Reus und Sancho
Könnte ne ganz miese Nummer für unsere Gegner werden


Jap, der Gedanke, Brandt neben Witsel oder Delaney aufzustellen, ist spannend. Und auf dem Papier zumindest ziemlich vielversprechend.

BVB-Newsthread vom 21.05.2019

Talentförderer @, Dortmund, Mittwoch, 22. Mai 2019, 00:10 (vor 420 Tagen) @ Lutz09

Aufjedenfall sehr konteranfällig.

BVB-Newsthread vom 21.05.2019

Chrisha09 @, Werne, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:47 (vor 420 Tagen) @ Lutz09

Zudem könnte man auch variieren, zb Reus auf die Flügel und Götze zentral.

Bin mal gespannt was wir noch so feines an Bord holen.

Sky: Bayer dementiert

Freyr @, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:02 (vor 420 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Auf Nachfrage von Sky hat Bayer die Meldung dementiert

Zuvor wurde berichtet, dass Bayer dem SID eine BILD-Meldung (Brandt wechselt zum BVB) bestätigt haben soll.

Sky: Bayer dementiert, aber das heißt nichts

Sneider, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:57 (vor 420 Tagen) @ Freyr

Zugegeben, ich bin skeptisch. Aber man lässt sich gerne von der Euphorie anstecken ;-). Danke für die positive Stimmung.

Bisher zwei gute Offensivspieler (Brandt, Harzard). Ein dringend notwendiger LV und ein RV-Nachwuchskicker ohne Spielpraxis aber mit Talent.
In Summe eine wirklich gute Arbeit des Managements.

Was fehlt noch? Da bin ich unsicher. Spontan sehe einen stabilen Spieler für das defensive Mittelfeld als wichtig an. Weder Götze, Brandt oder Dahoud sind Zweikampfmonster. Da fehlt dem BVB etwas. Delaney ist gut, aber häufig verletzt und kein Spitzenspieler.

Ob man auch im Sturm nachbessern sollte? Wenn dann wohl mit einem robusten kopfballstarken Stürmer. Aber Paco hat sich bewährt, Mario macht das gut. Aber dennoch: ein robuster Ergänzungsspieler wäre hübsch. Vielleicht ein älterer exTopspieler a la Giroud. Man erinnert sich an die Gerüchte aus der Vorsaison.

Insgesamt gilt es den Kader nicht übergroß werden zu lassen.

Sky: Bayer dementiert, aber das heißt nichts

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 22:26 (vor 420 Tagen) @ Sneider

Was fehlt noch? Da bin ich unsicher. Spontan sehe einen stabilen Spieler für das defensive Mittelfeld als wichtig an. Weder Götze, Brandt oder Dahoud sind Zweikampfmonster. Da fehlt dem BVB etwas. Delaney ist gut, aber häufig verletzt und kein Spitzenspieler.

Häufig verletzt?
Delaney hat genau 4 Spiele verletzungsbedingt verpasst. Zuhause gegen Hertha, in Brügge, in Monaco und Zuhause gegen Union.

Sky: Bayer dementiert, aber das heißt nichts

saladin @, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:25 (vor 420 Tagen) @ Sneider


Ob man auch im Sturm nachbessern sollte? Wenn dann wohl mit einem robusten kopfballstarken Stürmer. Aber Paco hat sich bewährt, Mario macht das gut. Aber dennoch: ein robuster Ergänzungsspieler wäre hübsch. Vielleicht ein älterer exTopspieler a la Giroud. Man erinnert sich an die Gerüchte aus der Vorsaison.

Insgesamt gilt es den Kader nicht übergroß werden zu lassen.

Du hast heut schon mitbekommen, dass er verlängert hat oder? Und ich bin froh, dass es nicht geklappt hat und jemals klappen wird.

Sky: Bayer dementiert, aber das heißt nichts

Raducanu @, Sassenberg, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:22 (vor 420 Tagen) @ Sneider

Delaney als Verletzungsanfällig zu bezeichnen ist aber ganz schön weit hergeholt.
Er hat von 45 Spielen 7 verpasst. Davon 4 wegen Verletzung.

Sky: Bayer dementiert, aber das heißt nichts

MDomi, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:05 (vor 420 Tagen) @ Sneider

Ich würde Dahoud als einen der ersten Kandidaten sehen, die woanders mehr Spielanteile bekommen. Insofern hast du sehr wohl Recht. Im defensiven Mittelfeld fehlt etwas.

Und am allerwichtigsten, man darf den Fehler im Sturm nicht wiederholen. Da muss jemand mit Pacos Niveau oder besser hin.

Abgänge kommen dann von allein. Wer den (wenn fairen) Kampf nicht annimmt, ist hier falsch. Egal wer.

Sky: Bayer dementiert, aber das heißt nichts

Prorusse, Münster, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:21 (vor 420 Tagen) @ MDomi

Ich würde Dahoud als einen der ersten Kandidaten sehen, die woanders mehr Spielanteile bekommen. Insofern hast du sehr wohl Recht. Im defensiven Mittelfeld fehlt etwas.

Und am allerwichtigsten, man darf den Fehler im Sturm nicht wiederholen. Da muss jemand mit Pacos Niveau oder besser hin.

Abgänge kommen dann von allein. Wer den (wenn fairen) Kampf nicht annimmt, ist hier falsch. Egal wer.

Bei Dahoud und Schmelzer bin ich mir auch unsicher was die Zukunft beim BVB angeht. Im Sturm glaube ich wird Favre seiner Linie treu bleiben Aber auch ohne Neuzugänge wären wir für die kommende Saison extrem gut aufgestellt:

Alcacer/Götze/Isak

Hazard/JBL - Reus/Brandt - Sancho/Wolf

Witsel/Dahoud - Delaney/Weigl

Schulz/Schmelzer - Diallo/Zagadou - Akanji/Balerdi - Hakimi/Piszczek

Abgänge: Guerreiro/Philipp/Gomez(Leihe)/Toprak/evtl noch Schmelzer + möglichst alle verliehenen Spieler bis auf Isak

Nachrichten Slapstick

Elmar @, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:25 (vor 420 Tagen) @ Freyr

So schnell Sommerpause.

Sky: Bayer dementiert

Blarry @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:14 (vor 420 Tagen) @ Freyr

Also Brandt zu Bayern fix? Ja Kruzifix noch eins.

Sky: Bayer dementiert

Knolli @, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:09 (vor 420 Tagen) @ Freyr

Da hat wohl jemand ohne Tante Käthes Wissen geplaudert ;)

Sky: Bayer dementiert

Freyr @, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:11 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Wäre "witzig" wenn Brandt morgen seinen Verbleib bekannt gibt.

Sky: Bayer dementiert

Knolli @, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:13 (vor 420 Tagen) @ Freyr

Klar, solange nix unterschrieben ist, kann alles in alle Richtungen rutschen. Wäre nicht das erste Mal dass uns Brandt in letzter Sekunde absagt.

Sky: Bayer dementiert

Chappi1991 ⌂ @, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:36 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Klar, solange nix unterschrieben ist, kann alles in alle Richtungen rutschen. Wäre nicht das erste Mal dass uns Brandt in letzter Sekunde absagt.

Der "Meistertrainer" hat am Samstag im Westline-Forum geschrieben, dass Brandt letzte Woche bei BVB unterschrieben hätte. Und bisher waren seine Infos immer zuverlässig.

Sky: Bayer dementiert

TimK, Unna, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:41 (vor 420 Tagen) @ Chappi1991

Klar, solange nix unterschrieben ist, kann alles in alle Richtungen rutschen. Wäre nicht das erste Mal dass uns Brandt in letzter Sekunde absagt.


Der "Meistertrainer" hat am Samstag im Westline-Forum geschrieben, dass Brandt letzte Woche bei BVB unterschrieben hätte. Und bisher waren seine Infos immer zuverlässig.


Das stimmt, er ist eigentlich dort eine sehr gute und verlässliche Quelle. Allerdings frage ich mich, warum man das dann nicht spätestens nach dem letzten Spieltag umgehend veröffentlicht hat und es jetzt auch noch ein Hickhack darum gibt. Sehr eigenartig alles.

Sky: Bayer dementiert

Chappi1991 ⌂ @, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:47 (vor 420 Tagen) @ TimK

Klar, solange nix unterschrieben ist, kann alles in alle Richtungen rutschen. Wäre nicht das erste Mal dass uns Brandt in letzter Sekunde absagt.


Der "Meistertrainer" hat am Samstag im Westline-Forum geschrieben, dass Brandt letzte Woche bei BVB unterschrieben hätte. Und bisher waren seine Infos immer zuverlässig.

Das stimmt, er ist eigentlich dort eine sehr gute und verlässliche Quelle. Allerdings frage ich mich, warum man das dann nicht spätestens nach dem letzten Spieltag umgehend veröffentlicht hat und es jetzt auch noch ein Hickhack darum gibt. Sehr eigenartig alles.

Wenn man immer mal wieder solche Insidersachen mitbekommt und sich das merkt, dann kann man schon den Eindruck haben, dass das oft so ist, dass Dinge nicht gleich bekannt gegeben werden. Kann die unterschiedlichsten Gründe haben.

Hier ist es vielleicht der Showeffekt der Präsentation.

Sky: Bayer dementiert

Prorusse, Münster, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:47 (vor 420 Tagen) @ TimK


Das stimmt, er ist eigentlich dort eine sehr gute und verlässliche Quelle. Allerdings frage ich mich, warum man das dann nicht spätestens nach dem letzten Spieltag umgehend veröffentlicht hat und es jetzt auch noch ein Hickhack darum gibt. Sehr eigenartig alles.

Leverkusen ist aktuell auf Mannschaftsfahrt in Barcelona. Diese und ggf. den noch ausstehenden Medizincheck, will man bestimmt noch abwarten.

Sky: Bayer dementiert

Zico80 @, Dienstag, 21. Mai 2019, 22:01 (vor 420 Tagen) @ Prorusse

Leverkusen ist aktuell auf Mannschaftsfahrt in Barcelona.


Sehr cool. Ob sie sich wieder um Messis Trikot prügeln:-)?

Sky: Bayer dementiert

Blarry @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:51 (vor 420 Tagen) @ Prorusse

Leverkusen ist aktuell auf Mannschaftsfahrt in Barcelona.

Was im Übrigen mega ist und viel zu wenig gewürdigt wird! Wo sich die Ich-AGs anderer Klubs zwei Tage nach Saisonschluss in alle Welt (a.k.a. Dubai) verdrücken, fahren die erstmal nach Spanien zum Saufen, Saufen, Saufen, Saufen, Saufen, Fressen und Kopulieren. Richtige Kreisliga-Vibes.

Sky: Bayer dementiert

Chappi1991 ⌂ @, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:48 (vor 420 Tagen) @ Prorusse


Das stimmt, er ist eigentlich dort eine sehr gute und verlässliche Quelle. Allerdings frage ich mich, warum man das dann nicht spätestens nach dem letzten Spieltag umgehend veröffentlicht hat und es jetzt auch noch ein Hickhack darum gibt. Sehr eigenartig alles.


Leverkusen ist aktuell auf Mannschaftsfahrt in Barcelona. Diese und ggf. den noch ausstehenden Medizincheck, will man bestimmt noch abwarten.

Wenn unterschrieben ist, ist der Medizincheck bereits gemacht. Das wird es sicher nicht sein. Denke einfach, dass es darum geht, ihn hier zu präsentieren.

Sky: Bayer dementiert

FullHD @, Mittwoch, 22. Mai 2019, 02:15 (vor 420 Tagen) @ Chappi1991

Kann doch auch ein Vertrag sein, der erst Gültigkeit erlangt, wenn er den Medizincheck "besteht". So würde alles zutreffen, er hat bereits unterschrieben, der Wechsel ist aber noch nicht fix ;)

Sky: Bayer dementiert

Prorusse, Münster, Dienstag, 21. Mai 2019, 22:25 (vor 420 Tagen) @ Chappi1991


Das stimmt, er ist eigentlich dort eine sehr gute und verlässliche Quelle. Allerdings frage ich mich, warum man das dann nicht spätestens nach dem letzten Spieltag umgehend veröffentlicht hat und es jetzt auch noch ein Hickhack darum gibt. Sehr eigenartig alles.


Leverkusen ist aktuell auf Mannschaftsfahrt in Barcelona. Diese und ggf. den noch ausstehenden Medizincheck, will man bestimmt noch abwarten.


Wenn unterschrieben ist, ist der Medizincheck bereits gemacht. Das wird es sicher nicht sein. Denke einfach, dass es darum geht, ihn hier zu präsentieren.

Keiner aus dem Forum hat ihn am Knappi gesehen. Also gab es noch keinen Medizincheck.

Sky: Bayer dementiert

brummbaer @, Dienstag, 21. Mai 2019, 22:21 (vor 420 Tagen) @ Chappi1991


Das stimmt, er ist eigentlich dort eine sehr gute und verlässliche Quelle. Allerdings frage ich mich, warum man das dann nicht spätestens nach dem letzten Spieltag umgehend veröffentlicht hat und es jetzt auch noch ein Hickhack darum gibt. Sehr eigenartig alles.


Leverkusen ist aktuell auf Mannschaftsfahrt in Barcelona. Diese und ggf. den noch ausstehenden Medizincheck, will man bestimmt noch abwarten.


Wenn unterschrieben ist, ist der Medizincheck bereits gemacht. Das wird es sicher nicht sein. Denke einfach, dass es darum geht, ihn hier zu präsentieren.

Sind wir bei Zugängen nie zu einer Ad-Hoc-Meldung verpflichtet oder sind 25 Mio. Transfers (sofern die Zahl stimmt) mittlerweile nicht mehr kursrelevant?

Thema Ad-hoc

Chappi1991 ⌂ @, Dienstag, 21. Mai 2019, 23:17 (vor 420 Tagen) @ brummbaer
bearbeitet von Chappi1991, Dienstag, 21. Mai 2019, 23:25

Sind wir bei Zugängen nie zu einer Ad-Hoc-Meldung verpflichtet oder sind 25 Mio. Transfers (sofern die Zahl stimmt) mittlerweile nicht mehr kursrelevant?

Sind Kinkerlitzchen. Schürrle wurde auch nicht Ad-hoc vermeldet. Mchitarjan war der letzte Einkauf, der gemeldet wurde. Zwar in einer ähnlichen Größenordnung, aber bei viel weniger Umsatz damals.

Thx (kT)

brummbaer @, Dienstag, 21. Mai 2019, 23:46 (vor 420 Tagen) @ Chappi1991

.

Sky: Bayer dementiert

stoffel85 @, Dienstag, 21. Mai 2019, 22:33 (vor 420 Tagen) @ brummbaer

Chappi,fass!

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Knolli @, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:24 (vor 420 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de
bearbeitet von Knolli, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:29

Borussia Dortmund hat das Rennen um Nationalspieler Julian Brandt gewonnen. Der 23 Jahre alte Offensivspieler verlässt nach fünfeinhalb Jahren Bayer Leverkusen und wechselt zur kommenden Saison zum BVB. Eine entsprechende Meldung der "Bild" wurde dem "SID" von Bayer-Seite bestätigt. Weitere Einzelheiten sollen im Laufe der Woche nach dem obligatorischen Medizincheck bekanntgegeben werden.

eurosport.de/fussball/bundesliga/2018-2019/bvb-wechsel-von-julian-brandt-zu-borussia-dortmund-ist-praktisch-perfekt_sto7284013/story.shtml

Auch wenn die Ursprungsquelle Bild ist, kann man das dann wohl so stehen lassen und sich auf Brandt freuen.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Voomy @, Berlin, Dienstag, 21. Mai 2019, 23:06 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Meh. Mit seinen bisherigen Leistungen gnadenlos überbewertet. Unter Bosz das erste Mal überhaupt seinem Ruf irgendwie gerecht werden können. Aber für 25 Millionen auf dem kommenden Transfermarkt wohl eine Investition, die man machen kann.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Pete H. @, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:25 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Kein Wunder wenn du BuLi noch langweiliger wird :P

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 21. Mai 2019, 22:37 (vor 420 Tagen) @ Pete H.

Kein Wunder wenn du BuLi noch langweiliger wird :P

Hier nicht bitte auch noch. Auf Facebook gestern und heute unter jedem BVB-Post "Dortmund kauft die Liga kaputt" - und das nicht nur einmal. Die Leute dort sind geistig so arm.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Talentförderer @, Dortmund, Mittwoch, 22. Mai 2019, 00:14 (vor 420 Tagen) @ Basti Van Basten

Wenn BVB Fans das jahrelang den Bayern vorwerfen, muss man auch akzeptieren, dass andere Fans uns das an den Kopf werfen.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

fussballmuster @, Konstanz, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:18 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Eh Moment mal, dann haben wir:

Brandt, Hazard, Reus, Götze, Sancho, Guerreiro, Bruun-Larsen für 3 Positionen? (bzw. Götze als Paco-Ersatz-Stürmer) Und Guerreiro geht evtl. noch.

Dann noch Schulz und Hakimi als AVs mit ca. 35kmh Top-Speed. Dazu noch einen dynamischen Nachwuchsspieler.

IV und Torwart sollte so bleiben mit Akanji, Diallo und Zagadou.

Das wäre mal ein richtig cooles Team!!! Holla die Waldfee!

Jetzt noch Kruse als Paco Backup

Paul83 @, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:39 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Das wär‘s.

Lieber einen mit Körper

Burgsmüller84 @, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:42 (vor 420 Tagen) @ Paul83

vergleichbar mit Mateta. Der könnte dann auch als 1a-Stürmer kommen.

Kicker bestätigt den Wechsel auch

Micawber @, Sauerland, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:41 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Auch der Kicker berichtet jetzt:

Kicker

Interessant die Details zur Konkurrenz in Form von Tottenham und Arsenal.

Als Ablöse wird ein Betrag von etwas über 25 Mio genannt. Schulz-Ablöse wird hier mit 25 Mio und Hazard mit 25 - 28 Mio angegeben. Auch Morey wird als sicherer Zugang genannt.

Würde mich nicht wundern, wenn sich in vielleicht zwei Jahren genau dieser Spanier als der Königstransfer in diesem Sommer herausstellen wird. Sancho hatte man doch auch nur als "interessante" Zusatzverpflichtung vor anderthalb Jahren eingestuft. (Zumindest bei mir war es so.)

Kicker bestätigt den Wechsel auch

Talentförderer @, Dortmund, Mittwoch, 22. Mai 2019, 00:34 (vor 420 Tagen) @ Micawber

Da muss man hoffen, dass er nicht den Weg Gomez einschlägt.

Kicker bestätigt den Wechsel auch

markus93 @, Sauerland, Mittwoch, 22. Mai 2019, 06:48 (vor 420 Tagen) @ Talentförderer

Was haben eigentlich alle mit Gomez. Der ist gerade mal 18 Jahre alt, also absolut kein Drama wenn es noch nicht ganz für die erste Mannschaft reicht. Man sollte zumindest mal nächste Saison abwarten bevor man hier ein Urteil fällt.

Kicker bestätigt den Wechsel auch

Micawber @, Sauerland, Mittwoch, 22. Mai 2019, 08:48 (vor 420 Tagen) @ markus93

Was haben eigentlich alle mit Gomez. Der ist gerade mal 18 Jahre alt, also absolut kein Drama wenn es noch nicht ganz für die erste Mannschaft reicht. Man sollte zumindest mal nächste Saison abwarten bevor man hier ein Urteil fällt.


Bin auch mal gespannt, was mit Gomez wird. So schlecht sah das von ihm eigentlich nicht aus, wenn er denn mal in Testspielen etc. ran durfte. Vielleicht bekommt er ja in der Saisonvorbereitung nochmal eine neue Chance und kann sich etablieren. Ansonsten wäre es wohl am sinnvollsten, ihn entweder zu verliehen (siehe Isak) oder man sollte sich trennen.

Kleine Randnotiz: Auf diesen Kabinenfotos, wie sie nach Siegen häufig auf Twitter etc. auftauchen, ist Gomez nahezu immer auch zu sehen, obwohl er meist ja gar nicht zum Kader gehört hat. Das könnte auf eine hohe Integrationsbereitschaft hindeuten oder vielleicht will er nur zeigen, dass er auch noch da ist.

Schulz in der Kicker Elf des Jahres

Johannes @, Emsdetten, Mittwoch, 22. Mai 2019, 07:49 (vor 420 Tagen) @ markus93

Mit Schulz hätten wir nach Reus und Sancho den dritten Spieler aus der Kicker-Elf des Jahres 2018/19

Gulasci
Kimmich, Hasebe, Orban, Schulz,
Sancho, Thiago, Reus, Havertz, Coman
Lewandowski

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Max Power, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:24 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Morey, Schulz, Hazard, Brandt...Hut ab Herr Zorc, alles gute bis sehr gute Transfers. Man könnte den Transfersommer perfekt machen, indem man noch einen Stürmer wie Haller verpflichten würde.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:30 (vor 420 Tagen) @ Max Power

Dann müsste man Alcacer direkt wieder verkaufen.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Foreveralone @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:29 (vor 420 Tagen) @ Talentförderer

Dann müsste man Alcacer direkt wieder verkaufen.

nein.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Talentförderer @, Dortmund, Mittwoch, 22. Mai 2019, 00:16 (vor 420 Tagen) @ Foreveralone

Man kann auch warten bis er von alleine weg will. Ist ja jetzt schon wenig erfreut dass er sich die Spitze teilen muss.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

flix91, Mittwoch, 22. Mai 2019, 05:34 (vor 420 Tagen) @ Talentförderer

Es wäre hilfreich, wenn er auch mal 3 Spiele über 90 Minuten machen könnte, ohne danach erstmal wieder 2 Wochen auszufallen.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

DaveDope @, Bochum, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:57 (vor 420 Tagen) @ Max Power

Und noch ein paar Jungs aus dem Kader loswerden würde.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Svenny1909 @, Mönchengladbach, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:44 (vor 420 Tagen) @ Max Power

Wie wird den Weghorst von VW hier so gesehen? Ich finde den interessant und charakterlich passt ein Niederländer bestimmt zu uns

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Talentförderer @, Dortmund, Mittwoch, 22. Mai 2019, 00:17 (vor 420 Tagen) @ Svenny1909

Steht gerade vor der Vertragsverlängerung.

Ist mMn kein Stürmer für gehobene Ansprüche.

Waere cool, aber...

Juninho90 @, Rotterdam, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:52 (vor 420 Tagen) @ Svenny1909

Wie wird den Weghorst von VW hier so gesehen? Ich finde den interessant und charakterlich passt ein Niederländer bestimmt zu uns

Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er in Favres Anforderungsprofil passt. Aber ein geiler Kerl isser schon, der Wout!

Faende den Transfer auch geil, guter Typ.

ich finde es gut..

Frankonius @, Frankfurt, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:17 (vor 420 Tagen) @ Knolli

halte Brandt für ein Versprechen in die Zukunft. Und wie gesagt, das ist auch eine klaren Ansage.
Mit Götze sind das dann ja 4 Kandidaten für den Bundes-Schal.
Auf die Diskussionen wenn dann die Leute in der Nationalmannschaft ran müssen oder nicht ran dürfen kann man sich freuen ;-)

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Ravenga @, Essen-West, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:15 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Die brandtaktuellen Vollzugsmeldungen kommen ja heute Schlag auf Schlag rein, meine Güte! Aber sehr schön, dass der Brandtfall eingetreten ist... Julian ist auf jeden Fall ein brandtgefährlicher Spieler in der Offensive, Experten gilt er als Brandtbeschleuniger im gegnerischen Strafraum. Als solcher dürfte er aber auch ins Visier einiger Raubeine geraten, deshalb sollte man dringend den Brandtschutz im Auge behalten.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Foreveralone @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:56 (vor 420 Tagen) @ Ravenga

Die brandtaktuellen Vollzugsmeldungen kommen ja heute Schlag auf Schlag rein, meine Güte! Aber sehr schön, dass der Brandtfall eingetreten ist... Julian ist auf jeden Fall ein brandtgefährlicher Spieler in der Offensive, Experten gilt er als Brandtbeschleuniger im gegnerischen Strafraum. Als solcher dürfte er aber auch ins Visier einiger Raubeine geraten, deshalb sollte man dringend den Brandtschutz im Auge behalten.

Brandt hat im übrigen ein richtiges Brandt Zwieback Gesicht.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Blarry @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:46 (vor 420 Tagen) @ Ravenga

Und nach dem Auswärtsspiel in München brauchen wir trotzdem wieder Antibiotika und Bepanthen, um unseren Wundbrandt am Popoloch zu behandeln. Wie jedes Jahr.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Jack @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:13 (vor 420 Tagen) @ Blarry

Und nach dem Auswärtsspiel in München brauchen wir trotzdem wieder Antibiotika und Bepanthen, um unseren Wundbrandt am Popoloch zu behandeln. Wie jedes Jahr.

Dann sollte man vllt. aufhören, sich vor jedem Auswärtsspiel in München in die Hosen zu scheissen. Häufiger Stuhlgang fördert nämlich Hämorrhoiden und dann hat man tatsächlich einen extremen Brandt am A*schloch.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

DJZigzag, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:09 (vor 420 Tagen) @ Blarry

Wenn die im Süden weiter Krüppel für 80 Mio kaufen und Pavard der eine unfassbar starke Saison gespielt hat für 35 ,denke ich dass es nicht mehr lange so weitergehen wird.Solange Hasan am Ruder ist können wir ranrücken

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

docity @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:22 (vor 420 Tagen) @ DJZigzag

Kann sein, aber wenn die den Sane wirklich bekommen wird es doch schwierig mit dem Ranrücken! Für mich der beste deutsche Offensivspieler derzeit!

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Chrisha09 @, Werne, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:53 (vor 420 Tagen) @ docity

Warum sollte Sane ausgerechnet zu den Bayern?

City ist besser
Die PL ist besser
City kann besser bezahlen
City hat den besseren Trainer

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Will Kane @, Saarbrücken, Dienstag, 21. Mai 2019, 23:10 (vor 420 Tagen) @ Chrisha09

Warum sollte Sane ausgerechnet zu den Bayern?

City ist besser
Die PL ist besser
City kann besser bezahlen
City hat den besseren Trainer

Vielleicht weil der ‚bessere Trainer‘ nicht mehr so unbedingt überzeugt ist von ihm.

In der bisherigen Trainerkarriere Peps gab es nur einen Spieler, der bei ihm eine carte blanche hinsichtlich seines taktischen Verhaltens auf dem Feld hatte. Und der spielt immer noch in Barcelona. Ich glaube nicht, dass Sané der zweite wird.

Wenn Guardiola eines nicht leiden kann, dann ist es das Abweichen von seinen taktischen Vorgaben. Und der gute Leroy ist in dieser Hinsicht nicht unbedingt der disziplinierteste.

Vielleicht gibt es in München aber auch einfach nur die angesagteren Felljacken-Boutiquen.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Limnoria, Dienstag, 21. Mai 2019, 22:39 (vor 420 Tagen) @ Chrisha09

Weil er da nicht (genug) spielt und wertgeschätzt fühlt.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Prorusse, Münster, Dienstag, 21. Mai 2019, 22:26 (vor 420 Tagen) @ Chrisha09

Warum sollte Sane ausgerechnet zu den Bayern?

City ist besser
Die PL ist besser
City kann besser bezahlen
City hat den besseren Trainer

München ist schöner als Manchester

Haller, Achter und Guerreiro Ersatz

stoffel85 @, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:06 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Wir haben jetzt also schon 4/6 Baustellen für nächste Saison geschlossen, fehlen noch 2, wobei der Stürmer da klar Priorität haben sollte. Wenn Guerreiro geht, wovon auszugehen ist, braucht es allerdings noch einen Außen.
Zur 20/21er Saison werden wir einen RV und einen LV brauchen. Sancho und Akanji werden dann wohl auch lauter anklopfen.
Ich glaube die Stürmer/Achter Fragen fallen mit den Abgängen bzw deren Preisen. Die möglichen Kandidaten dürften folgende sein:

Weigl
Dahoud
Rode
Kagawa
Schürrle
Isak
Toljan
Guerreiro
Philipp
Wolf

Denke,dass man für Weigl,Guerreiro,Dahoud und Philipp schon insgesamt an die 100 Millionen kommen würde. Wichtig natürlich auch,dass man die Schürrles,Kagawas etc. nicht mehr auf der Gehaltsliste hat.
Für die Transfereinnahmen und das eingesparte Gehalt, sollte es für einen Stürmer und einen Achter locker reichen. Haller wäre halt wirklich der Traum, wahlweise Joelinton.
Wir werden et sehn, allein der Glaube an diesen Stürmertyp fehlt irgendwie.

Haller, Achter und Guerreiro Ersatz

-RoB- @, 35 KM vom WS entfernt, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:03 (vor 420 Tagen) @ stoffel85

Braucht man wirklich noch eine Investition in ein Stürmerkaliber a la Haller? Auch vor dem Hintergrund, dass man schon Paco hat? Ich würde da wirklich besser Isak direkt zurückholen oder ihn noch weiter verleihen bzw mit RKO verkaufen und die "weitere Entwicklungszeit" vorerst noch mit einem "Haudegen" (Kruse? Nicht weil das mein Favorit ist sondern nur weil er mir als erstes einfällt :D) überbrücken.

Wird man alle Kandidaten los, würde ich da nämlich erstmal noch die von dir genannten Achter und noch ein Talent für die Aussenbahn holen.

Wie auch immer: Brandt, Schulz und Hazard sind eine Ansage. Klar wird Bayern das "namentechnisch" wohl noch toppen, aber wir wollen es jetzt wohl die nächsten 1-2 Saisons noch einmal bzw. Wieder wissen und das gefällt mir bzw. Holt mich aus meinem "Tal der Tränen" :)

Haller, Achter und Guerreiro Ersatz

stoffel85 @, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:08 (vor 420 Tagen) @ -RoB-

Für mich steht und fällt sehr vieles mit einem vernünftigen,größeren und kopfballstarken Stürmer. Du hast beim Defensivkopfball einen mehr, vorne auch. Flanken könnten auch mal einen Abnehmer finden, ebenfalls kann so eine Typ mal Bälle festmachen bzw. auf die schnellen Leute verlängern, was uns eine neue Dimension im Spiel hintenraus gibt (grade gg gute bzw hoch pressende Gegner).
Sehe da ausnahmslos nur Vorteile. Ich befürchte nur,dass es wichtigere Personen anders sehen.

Ich muss mich wiederholen,...

CHS ⌂ @, Lünen, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:29 (vor 420 Tagen) @ stoffel85

Für mich steht und fällt sehr vieles mit einem vernünftigen,größeren und kopfballstarken Stürmer.

...aber die Wahrscheinlichkeit, dass ein kopfballstarker Stürmer kommt, dürfte sehr gering sein. Ich empfehle einmal mal den Worten von Sammer zu dem Thema zu lauschen: Für die Brechstange braucht man einen kopfballstarken Spieler. Das muss aber nicht ein Stürmer sein.

Und mal ernsthaft, warum sollte ein Spieler wie Haller nach Dortmund wechseln, wenn er da wohl nur der Ersatzmann von Paco wäre? Außerdem dürfte die Spielweise des BVB unter Favre gegen einen kopfballstarken Stürmer sprechen.

Wie gesagt, der Sommer wird interessant. Aber Haller halte ich für ausgeschlossen.

Gruß

CHS

Ich muss mich wiederholen,...

Jan80 @, Lünen, Mittwoch, 22. Mai 2019, 10:37 (vor 420 Tagen) @ CHS

Ich glaube nicht, dass er Probleme hätte, sich gegen einen Paco in der Form der Rückrunde durchzusetzen. Die meisten Spiele, die der von Anfang an gespielt hat, war man doch gefühlt ab Start in Unterzahl. Oder sehe das nur ich so?
In meinen Augen hat Paco genau so stark nachgelassen wie er angefangen hat und zudem eigentlich ausschließlich als Joker überzeugt. (Da allerdings auf einem unglaublichen Level). Klar kann das nächste Saison besser laufen. Muss es aber nicht. Soll die Lösung dann wieder Götze auf der 9 sein? Der hat zwar ein paar Tore geschossen, aber aus dem Bauch heraus eher in den Spielen, in denen er eine Reihe weiter hinten gestartet ist.

Ich muss mich wiederholen,...

Talentförderer @, Dortmund, Mittwoch, 22. Mai 2019, 00:22 (vor 420 Tagen) @ CHS

Haller ist ja hier wieder die nächste Sau die durchs Dorf getrieben wird.
Er funktioniert bei Frankfurt vor allem auch deswegen so gut, weil er gewisse Freiheiten hat und auch aus der Tiefe kommt um abzuschließen oder andere anzuspielen.
Das hat er bei uns nicht. Hier müsste er überwiegend auf kleinstem Raum, aber vor allem viel weiter vorne agieren, wodurch er seiner Stärken komplett beraubt wird. Das macht keinen Sinn. Werder sportlich, noch finanziell. Auch in Verbindung mit Alcacer nicht.

Ich muss mich wiederholen,...

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Mittwoch, 22. Mai 2019, 08:49 (vor 420 Tagen) @ Talentförderer

Du hast dann aber einen anderen Haller gesehen wie ich.
Ich habe gesehen, dass er ein Stürmer ist, den man hoch und tief anspielen kann, der den Ball auf engstem Raum führen, halten und verteilten kann.
Für mich geht Haller in die Richtung Lewandowski

Ich muss mich wiederholen,...

Will Kane @, Saarbrücken, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:50 (vor 420 Tagen) @ CHS

Für mich steht und fällt sehr vieles mit einem vernünftigen,größeren und kopfballstarken Stürmer.


...aber die Wahrscheinlichkeit, dass ein kopfballstarker Stürmer kommt, dürfte sehr gering sein. Ich empfehle einmal mal den Worten von Sammer zu dem Thema zu lauschen: Für die Brechstange braucht man einen kopfballstarken Spieler. Das muss aber nicht ein Stürmer sein.

Und mal ernsthaft, warum sollte ein Spieler wie Haller nach Dortmund wechseln, wenn er da wohl nur der Ersatzmann von Paco wäre? Außerdem dürfte die Spielweise des BVB unter Favre gegen einen kopfballstarken Stürmer sprechen.

Wie gesagt, der Sommer wird interessant. Aber Haller halte ich für ausgeschlossen.

Gruß

CHS

Haller schwärmt von der PL.

Muss nichts heißen. Aber einen Wechsel auf die Insel halte ich persönlich für wahrscheinlicher als einen Wechsel innerhalb der Bundesliga. Brexit-Unsicherheit hin oder her. In seinem Heimatland käme nur der PSG infrage und bei einem spanischen Topclub sehe ich ihn nicht, außer vielleicht bei Atlético.

Ich muss mich wiederholen,...

stoffel85 @, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:43 (vor 420 Tagen) @ CHS

Für mich wäre Haller, genau wie viele andere Stürmer, nicht der Backup von Alcacer,sondern es wäre andersrum. Ich begreife nicht, wie man Alcacer als Stammstürmer sehen kann. Es geht da weniger um seine Verketzungsanfälligkeit oder um seine fehlende Fitness, sondern viel mehr darum,dass er uns spielerisch nichts besonderes bringt.

Ich muss mich wiederholen,...

Blarry @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:45 (vor 420 Tagen) @ stoffel85

Im Gegensatz zu Haller, der alle zwei Stunden einen Ball im selben Stadion abstoppt in dem er gespielt wurde, und der nochmals 120 Millionen Euro Nebenkosten für Spieler die hirnlos lange Bälle schlagen erfordert?

Ich muss mich wiederholen,...

stoffel85 @, Dienstag, 21. Mai 2019, 22:14 (vor 420 Tagen) @ Blarry

Ne,stimmt schon, Alcacers 13 Ballkontakte pro Spiel sind wirklich schwer topbar. Und ja, München,Spurs und Hoffenheim haben ganz klar gezeigt, dass wir keinen haben, der en Ball mal nach vorne pöhlt. Mal anders gefragt, wo ist Alcacer einem Haller/Joelinton denn überlegen?

-Schnelligkeit -> nope
-Technik -> ganz vll
-Zweikampfquote -> lol
-Kopfballstärke -> ...
-Abschlusstärke -> ja

Is ganz einleuchtend,dass wir uns nicht mit einem neuen Stürmer beschäftigen solten.

Ich muss mich wiederholen,...

Talentförderer @, Dortmund, Mittwoch, 22. Mai 2019, 00:27 (vor 420 Tagen) @ stoffel85

Dann brauchst du aber eine ganz andere Art Stürmer. Lewandowski, Dybala, Suarez. Spielerisch stark.
Das sind weder Alcacer, noch Haller und auch Joelinton nicht.

Eierlegende Wollmilchsau im Sturm

PB-DO 1982 @, Paderborn, Mittwoch, 22. Mai 2019, 06:41 (vor 420 Tagen) @ Talentförderer

Wo ich Lewandowski lese, ich hab es schon oft gesagt aber das Komplettpaket "robust,kopfballstark,schnell,abschlussstark,technisch gut und kombinationssicher" gibts nur ein paar Mal auf der Welt.

Das ein Stürmer der über all diese Eigenschaften verfügt zu uns wechselt ist halt einfach utopisch,daher muss man darauf vertrauen das der Trainer den Stürmer holt/aufstellt der im Rahmen unserer Möglichkeiten am besten in sein System passt.

Was bringt uns ein kopfball- und physisch starker Haller wenn er auf engstem Raum nicht kombinieren kann, was bei uns enorm wichtig ist wenn ca. 15 von 17 BL Gegnern gegen uns hinten dicht machen? Klar finden hohe Flanken bei uns selten einen Abnehmer aber seien wir mal ehrlich, so viele gute Flanken kommen bei uns selten zustande und bei Ecken oder Freistößen müssen es auch mal andere Lange richten, ist bei anderen Clubs auch so. Wenn ich zb. Zagadous Offensivkopfball sehe bei seinen 3m Körpergröße wird mir anders, auch von Akanji oder Witsel kommt da recht wenig.

Favres System lebt von flachem Kombinantionsspiel, das kann man mögen oder nicht aber es bringt einfach nix dann einen Holzfuß-Tanker ala Lasogga (extremes Beispiel,ja) vorne rein zu stellen der den Ball beim Annehmen halb aus dem Stadion befördert.

Haller, Achter und Guerreiro Ersatz

-RoB- @, 35 KM vom WS entfernt, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:19 (vor 420 Tagen) @ stoffel85

Klar. Mein Einwurf bezog sich eher darauf ob wir uns noch einen "A"-Stürmer leisten können/wollen. Haller dürfte nach dieser Saison 40+ Mios kosten.

Ein "Situations"-Stürmer Marke "gross und wuchtig", gibt's ja ggf auch noch eine Spur günstiger (weil ggf vielleicht älter etc). Das "Felipe Luis" Szenario auf der Sürmerposition sozusagen

Haller, Achter und Guerreiro Ersatz

stoffel85 @, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:37 (vor 420 Tagen) @ -RoB-

Laut meiner Rechnung,passt das alles locker ;-) Würde aber auch tippen,dass er ca 40-45 Millionen kosten würde.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Jay-D @, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:03 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Hätte ja nicht gedacht, dass der noch zu uns wechselt. Zeigt aber auch das standing(und die finanziellen Möglichkeiten) das wir mittlerweile als klare Nummer zwei haben.
Ein Wechsel von Leverkusen zu uns ist nochmal eine ganze Stufe auf der Karriereleiter.

Wirklich sehr gute Arbeit mal wieder von Zorc - und vor allem schnell.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:06 (vor 420 Tagen) @ Jay-D

Hätte ja nicht gedacht, dass der noch zu uns wechselt. Zeigt aber auch das standing(und die finanziellen Möglichkeiten) das wir mittlerweile als klare Nummer zwei haben.

Ich bin schon van Yarmolenko 2.0 ausgegangen, im "schlimmsten" Fall Dzeko

Ein Wechsel von Leverkusen zu uns ist nochmal eine ganze Stufe auf der Karriereleiter.

So weit würde ich nicht gehen, es ist schon ein Schritt, aber nicht der Große. Als zwischenschritt sicherlich richtig, wenn man sich noch nicht die Top5 zutraut. Und die Leverkusener sehen das nochmal völlig anders, sie sehen darin gar keinen Sinn für Brandt ;)

Wirklich sehr gute Arbeit mal wieder von Zorc - und vor allem schnell.

Das ist wohl wahr!!!!!!!!

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Blarry @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:25 (vor 420 Tagen) @ hanno29

So weit würde ich nicht gehen, es ist schon ein Schritt, aber nicht der Große. Als zwischenschritt sicherlich richtig

Eben. Ein Zwischenschritt, der determinieren kann, ob man den nächsten richtigen Schritt nach Barcelona oder zu Arsenal macht.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Klopfer ⌂, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:22 (vor 420 Tagen) @ hanno29
bearbeitet von Klopfer, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:26

So weit würde ich nicht gehen, es ist schon ein Schritt, aber nicht der Große. Als zwischenschritt sicherlich richtig, wenn man sich noch nicht die Top5 zutraut. Und die Leverkusener sehen das nochmal völlig anders, sie sehen darin gar keinen Sinn für Brandt ;)

O.k. - sportlich ist der Wechsel jetzt natürlich nicht so der Sprung nach oben.
Aber letztlich steigt er bei uns in eine Gehaltsklasse auf, die in Leverkusen illusorisch wäre.
Wie auch immer man das sehen will, wir sind nunmal die Nr.2 in Deutschland. Sportlich immer mal wieder, aber fiananziell dauerhaft.

Wirklich sehr gute Arbeit mal wieder von Zorc - und vor allem schnell.

Gute Arbeit ganz sicher, allerdings wird, wie bei Zorc üblich, die langwierige Arbeit im Hintergrund Grundlage des Transfers gewesen sein.
Schnell war ja jetzt nur die Bekanntgabe durch ein bekanntes Boulevardblatt. Wobei ich glaube, dass das so schnell noch gar nicht an die Öffentlichkeit sollte.

SGG
Klopfer

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

stefan09er @, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:02 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Das wäre genial, Schulz, Brandt, Hazard.
Hut ab Herr Zorc!

Jetzt geht's darum den Kader zu verkleinern.

Schürrle, Kagawa, Phillip, Toljan, Gomez, werden wohl gehen müssen.
Weigl und Guerreiro werden neben Pulisic noch ordentlich die Kasse klingeln lassen.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

MDomi, Dienstag, 21. Mai 2019, 21:07 (vor 420 Tagen) @ stefan09er

Dahoud zum VfL oder zu Bayer könnte ich mir auch vorstellen. Kagawa, Phillip oder Schürrle, einen davon würde ich halten.

Das ist eine Ansage

Felix @, Chutney, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:01 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Mal eben zwei deutsche Nationalspieler geholt, die bereits gute Leistungen gezeigt haben, aber trotzdem noch verdammt jung.

Super Arbeit! Die Transferperiode zeichnet sich als großer Sprung für den BVB ab. Nicht nur wegen der Qualität, sondern auch vom Status. Ich denke, speziell bei Brandt wird eine gewisse Konkurrenz gegeben haben.

Das ist eine Ansage

MKB @, Siegen, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:02 (vor 420 Tagen) @ Felix

165 Bundesligaspiele 35 Europapokalspiele. In dem Alter schon mal nicht schlecht. 2 Nationalspieler zu bekommen ist doch völlig okay.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:55 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Coole Sache! Der Kader nimmt langsam Form an. Jetzt noch einen Stürmer und dann sieht das für unsere Verhältnisse schon ziemlich gut aus.

Geil!

Kickergott @, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:52 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Borussia Dortmund hat das Rennen um Nationalspieler Julian Brandt gewonnen. Der 23 Jahre alte Offensivspieler verlässt nach fünfeinhalb Jahren Bayer Leverkusen und wechselt zur kommenden Saison zum BVB. Eine entsprechende Meldung der "Bild" wurde dem "SID" von Bayer-Seite bestätigt. Weitere Einzelheiten sollen im Laufe der Woche nach dem obligatorischen Medizincheck bekanntgegeben werden.

eurosport.de/fussball/bundesliga/2018-2019/bvb-wechsel-von-julian-brandt-zu-borussia-dortmund-ist-praktisch-perfekt_sto7284013/story.shtml

Auch wenn die Ursprungsquelle Bild ist, kann man das dann wohl so stehen lassen und sich auf Brandt freuen.

War bis dato eigentlich nie so wirklich von Brandt überzeugt, weil er immer äußerst wechselhaft agiert hat und auf ein gutes dann wieder 3 Spiele zum vergessen folgten, aber in dieser Saison und speziell nach seiner Versetzung ins Zentrum hat der da zusammen mit Havertz und co. echt gut Betrieb gemacht, für den Preis und zusammen mit den anderen Neuzugängen sind wir im Mittelfeld (zumindest auf dem Papier) jetzt wirklich brutal aufgestellt, das ist schon richtig Qualität.

Geil!

DB146, Lokschuppen, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:54 (vor 420 Tagen) @ Kickergott

Wenn es stimmt und die drei kommen wirklich hat unser Management wieder sehr viel richtig gemacht. Mal schauen, wie sie dann bei uns performen, ich freue mich!

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:50 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Brand von Bayer
Schulz aus Hoffenheim
Hazard aus Gladbach

Bayern kauft die Liga kaputt!!! :))

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Wickiborusse @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:52 (vor 420 Tagen) @ Schaumkrone

Ich find den großartig. Hab ich gerade eben schon bei wattsapp benutzt.... :-)

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:55 (vor 420 Tagen) @ Schaumkrone

Pavard vom VFB Stuttgart und möglich wären noch so einige für Bayern,

Kruse(SV Werder Bremen), Werner(RBL), Havertz(Pillen), Rebic, Jovic(beide SGE), Nübel(Unaussprechliche)...nur weil der BVB schneller ist mit Transfers jetzt mal nicht voreilig werden.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Foreveralone @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:05 (vor 420 Tagen) @ Kayldall

Pavard vom VFB Stuttgart und möglich wären noch so einige für Bayern,

Kruse(SV Werder Bremen), Werner(RBL), Havertz(Pillen), Rebic, Jovic(beide SGE), Nübel(Unaussprechliche)...nur weil der BVB schneller ist mit Transfers jetzt mal nicht voreilig werden.

Jovic geht nach Madrid.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:00 (vor 420 Tagen) @ Kayldall

Das war auch ein Witz
Mir ist klar- und ich hoffe jedem hier auch- dass wir nicht einen Deut anders sind als Bayern

Aber ist ja auch logisch- warum auch nicht

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:07 (vor 420 Tagen) @ Schaumkrone

Hatte ich jetzt auch nicht todernst gemeint. :)

Trotzdem, wir sind nur der arme BVB und müssen halt in der Bundesliga kaufen(keine Wahl), Bayern könnte genau so gut Spieler aus dem Ausland holen. Anderer Unterschied, wir holen Spieler, weil wir sie brauchen, Bayern hat in der Vergangenheit teilweise Leute geholt oft auch ablösefreie Spieler, wie Rode, Petersen, Schlaudraff, die wohl bei anderen Vereinen besser aufgehoben gewesen wären, aber okay. Klar holt der BVB und andere Vereine auch Spieler von Bundesligakonkurrenten, nur bei Bayern kommt es einem öfters böswillig vor aber mir kommt bei denen generell alles böswillig vor, weil ich die einfach nicht mag.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

todesbrei @, Copitz, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:44 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Mega

Jetzt holen wir noch Gündogan, Havertz und Werner und ab gehts

Werner setzen wir aber auf die Bank, versteht sich von selbst! Der soll nur nicht bei RB oder im Süden spielen

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:49 (vor 420 Tagen) @ todesbrei

Mega

Jetzt holen wir noch Gündogan, Havertz und Werner und ab gehts

Werner setzen wir aber auf die Bank, versteht sich von selbst! Der soll nur nicht bei RB oder im Süden spielen

Nimm mal ne BeruhigungsPille ;)....

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

todesbrei @, Copitz, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:49 (vor 420 Tagen) @ hanno29

Ich vergaß Rebic und Haller ! Wir kaufen die Liga kaputt ! Alle werden uns hassen! Muhahajajjajaa

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Blarry @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:06 (vor 420 Tagen) @ todesbrei

ANNOUNCE SKRZYBSKI

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

DB146, Lokschuppen, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:53 (vor 420 Tagen) @ todesbrei

Klarer Fall von zu vielen Pillen :-)

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Alex @, Block 12, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:42 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Richtig geil.
Ähnlich gutes Gefühl wie beim Reus Transfer damals.

+1

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:46 (vor 420 Tagen) @ Alex

Jetzt schon Nico Schulz und Julian Brandt verpflichtet + ein Talent von Barcelona ablösefrei und Thorgan Hazard dürfte noch folgen, das ist schon richtig gut und vor allem schnell, wie der BVB diesmal die Transfers eintütet.

+1

MKB @, Siegen, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:06 (vor 420 Tagen) @ Kayldall

Die rangehensweise vom Management ist schon beeindruckend. Hier wird oft früh alles klar gemacht und die Sommerpause ohne Druck durchlebt. Bei 80% aller transfers der letzten Zeit hab ich das Gefühl wird zielstrebig abgearbeitet. Toller Job.

+1

DB146, Lokschuppen, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:10 (vor 420 Tagen) @ MKB
bearbeitet von DB146, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:14

Und auch wieder alles relativ in Ruhe. Zu Schulz gab es zwar einzelne Gerüchte, mehr aber auch nicht. Hazard war dann etwas intensiver, auch weil der Spieler sich entsprechend geäußert hatte. Bei Brandt dürften es wie jetzt eher Informationen aus dem Umfeld von Bayer sein.

Aber ich denke das Zorc hier sehr, sehr früh aktiv war und das man dabei klare Ziele verfolgt hat. Man hat ja letzte Saison am Ende schon betont, dass der Umbruch über mehrere Jahre gehen muss. Jetzt kam z.B. der nächste - und sehr überfällige - Schritt bei den AVs.

Wirklich gute Arbeit!

Frage ist jetzt nur noch, was sich auf der Abgabenseite tun wird bzgl. Weigl, Diallo, Sancho (hoffentlich nichts) und bezüglich der Leihspieler.

+1

DB146, Lokschuppen, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:56 (vor 420 Tagen) @ Kayldall

Die Talente finde ich immer am spannensten. Wenig Risiko für den Verein und für die Fans spannend die Entwicklung zu verfolgen.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

DJZigzag, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:35 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Ich stelle fest - unser Management wütet :o)

Jetzt noch Haller und dann zerlegen wir alles kommende Saison !

Ich sehe bei den Summen kein Risiko , weil Sancho richtig Kohle bringen wird. Und dann sind wir gut aufgestellt.Wenn Sancho bleiben sollte wäre es natürlich richtig krass 8o)

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:45 (vor 420 Tagen) @ DJZigzag

Jep ist echt n Hammer..
Mal eben 2 dicke Deals in wenigen Tagen abgeschlossen. Und Hazard sollte auch bald fix vermeldet werden.
Bei Haller bin ich voll bei dir, aber das wäre dann wohl wirklich zu viel des Guten :-)

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

MKB @, Siegen, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:08 (vor 420 Tagen) @ Flankengott

Wenn haller auch noch eingetütet wird wäre dies schon wahnsinn. Ich wäre aber für einen Ersatz für witsel oder delaney zu haben.

Mal abwarten, aber die Pause geht gut los und beruhigt.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Pommesmats, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:41 (vor 420 Tagen) @ MKB

Hat Weigl lange so gespielt, wird immer vergessen, (sofern er bleibt)

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

MKB @, Siegen, Dienstag, 21. Mai 2019, 22:16 (vor 420 Tagen) @ Pommesmats

Weigl hat auch sehr gute Qualität, aber er bringt leider nicht die Stärke im System von Favre rüber. Auf der IV Position gegen tief stehende Gegner hat man diese auch öfter mal gesehen beim passspiel. Aber er ist scheinbar doch besser in einer noch höher stehenden ballbesitz Mannschaft aufgehoben. Blickrichtung Tor auf alle Fälle ein guter Mann. Aber er braucht das Spielfeld vor sich.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:12 (vor 420 Tagen) @ MKB

Wenn haller auch noch eingetütet wird wäre dies schon wahnsinn. Ich wäre aber für einen Ersatz für witsel oder delaney zu haben.

Mal abwarten, aber die Pause geht gut los und beruhigt.

Geht gut los? Von wegen...wenn da noch mehr in den nächsten Tagen passiert, wird das eine sehr sehrrrr lange Sommerpause wo man den BULI Start nicht erwarten kann :-)

A propos Sommerpause und Planung

Annegoe @, Hörde, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:36 (vor 420 Tagen) @ Flankengott

offiziell gibts ja wohl noch nichts, ausser der USA-Reise. Traut sich jemand eine Prognose zu, wie lang der Urlaub ist und wann die Sommervorbereitung los geht?

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Eisen @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:44 (vor 420 Tagen) @ DJZigzag

Den Konjunktiv kannst du streichen. 19/20 spielt er bei uns.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Klopfer ⌂, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:03 (vor 420 Tagen) @ Eisen

Den Konjunktiv kannst du streichen. 19/20 spielt er bei uns.

Sollte man hoffen.
Die Big Player haben allerdings ihre Transferkonzepte noch nicht kolportiert. Da kann es am Ende verdammt schnell gehen und dass wir nicht jedes Angebot für Sancho ablehnen können, versteht sich von selbst.
Da tun sich Watzke u. Co. auch keinen Gefallen, wenn sie im Vorfeld eine Garantieerklärung abgegeben, das hat noch nie genutzt.

SGG
Klopfer

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Eisen @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:31 (vor 420 Tagen) @ Klopfer

Ich sehe ihn nur in England oder Real / Barcelona.

United ist nur Sechster geworden und spielt keine Champions League. Chelsea hat Transfersperre. Arsenal, Tottenham und Liverpool machen keine Transfers in der Größenordnung und City wird wohl kaum ein eigenes Talent für eine dreistellige Millionensumme zurück holen (ist auf der Position auch überbesetzt).

Barcelona hat schon bei Griezmann abgewunken und kann so einen Transfer nicht stemmen. Bleibt noch Real, die einen Umbruch haben. Hazard kosten 100 Mio, Eriksen soll kommen, dazu greift man wohl bei Neymar oder Mbappe an.

Ich bin ganz entspannt...

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

MKB @, Siegen, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:10 (vor 420 Tagen) @ Klopfer

Auf alle Fälle kommt dieses Jahr da glaube ich noch richtig Bewegung auf. Einig Vereine der großen wollen noch etwas verändern. Abwarten was bei real passiert. Da könnte ne Kette starten.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Jay-D @, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:05 (vor 420 Tagen) @ Klopfer

Ich denke man kann es nur dann nicht ablehnen, wenn der Spieler zwingend wegmöchte. Dann wird man es nicht wieder auf einen Streik ankommen lassen und lieber die 150 mio halbwegs geräuschlos mitnehmen.

Wenn Sancho aber bereit ist zu bleiben, dann wird man in der nächsten Saison mit sehr sehr hoher Wahrscheinlichkeit noch eine ähnliche Summe für ihn bekommen.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Didi @, Schweiz, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:35 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Geil.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

ergo @, Magdeburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:33 (vor 420 Tagen) @ Knolli

YES! Sehr guter Transfer, wohl der größte nach Reus. Mit Brandt werden wir noch viel Spaß haben, da bin ich mir sicher. Er bekommt wohl ein Gehalt von 8 Mios und dürfte damit nach Reus der sein der am meisten verdient? Da sieht man in welchen Sphären wir bereits unterwegs sind.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Alones, Budapest, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:36 (vor 420 Tagen) @ ergo

YES! Sehr guter Transfer, wohl der größte nach Reus. Mit Brandt werden wir noch viel Spaß haben, da bin ich mir sicher. Er bekommt wohl ein Gehalt von 8 Mios und dürfte damit nach Reus der sein der am meisten verdient? Da sieht man in welchen Sphären wir bereits unterwegs sind.

Götze (noch) und Witsel dürften wohl in ähnlichen Sphären verdienen. Wenn man einen Spieler wie Brandt für für "nur" 25 Mio. EUR bekommen kann, muss man einfach zuschlagen. Ich bin mal wirklich gespannt, welches System wir in der kommenden Saison spielen werden. Im Moment deutet wohl viel darauf hin, dass es sich um ein 4-3-3 oder 4-1-4-1 handeln wird.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Prorusse, Münster, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:14 (vor 420 Tagen) @ Alones

Ich bin mal wirklich gespannt, welches System wir in der kommenden Saison spielen werden. Im Moment deutet wohl viel darauf hin, dass es sich um ein 4-3-3 oder 4-1-4-1 handeln wird.

Wenn Reus und Brandt gleichzeitig spielen sollten, dann nur im 4-1-4-1. Brandt wäre nach dem Leistungsaufschwung, seitdem er in der Mitte spielen darf, nicht ohne die Zusage zu uns gewechselt diese Position weiter spielen zu dürfen.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Didi @, Schweiz, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:35 (vor 420 Tagen) @ ergo

Mit 8 Mio. Zweitbester? Wovon träumst du in der Nacht?

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Alones, Budapest, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:31 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Wow, das ist mal wirklich eine Ansage. Es hatte sich zwar bereits abgezeichnet, aber wirklich sicher kann man erst sein, wenn das Ding durch ist. Starker Transfer. Mal eben zwei deutsche Nationalspieler verpflichtet und Hazard dürfte auch nur noch Formsache sein. Plus ein Talent von Barcelona.

Anscheinend hat Aki auch bereits recht offensiv formuliert, dass man die Bayern angreifen will. Richtig so. Jetzt bekomme ich tatsächlich schon wieder Bock auf die neue Saison. Meinetwegen könnte es sofort wieder losgehen. Scheiß Sommerpause.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Blarry @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:35 (vor 420 Tagen) @ Alones

deutsche Nationalspieler

Seit wann ist das eigentlich wieder ein Qualitätsurteil für etwas anderes als einen abscheulichen Charakter?

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Knolli @, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:37 (vor 420 Tagen) @ Blarry

Naja, in Deutschland lässt sich mit deutschen Nationalspielern halt durchaus besser Imagepflege betreiben als mit französischen oder englischen. Ist in anderen Ländern aber auch so.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

bobschulz @, MS, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:51 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Naja, in Deutschland lässt sich mit deutschen Nationalspielern halt durchaus besser Imagepflege betreiben als mit französischen oder englischen. Ist in anderen Ländern aber auch so.

Klar, mit deutschen Nationalspielern lässt sich überall besser Imagepflege betreiben. :-)
Natürlich meinste jeweils einheimische Nationalspieler.
In England wird es wahrscheinlich demnächst (post-Brexit!) auch um die FA-Regeln gehen, möglichst viele Homegrown Players einzusetzen.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Alones, Budapest, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:55 (vor 420 Tagen) @ bobschulz

Naja, in Deutschland lässt sich mit deutschen Nationalspielern halt durchaus besser Imagepflege betreiben als mit französischen oder englischen. Ist in anderen Ländern aber auch so.


Klar, mit deutschen Nationalspielern lässt sich überall besser Imagepflege betreiben. :-)
In England wird es wahrscheinlich demnächst (post-Brexit!) auch um die FA-Regeln gehen, möglichst viele Homegrown Players einzusetzen.

Die Nationalität ist doch völlig egal, wenn wir nicht gerade den nächsten Superstar aus China oder Indien verpflichten. "Deutscher Nationalspieler" ist allerdings schon ein Qualitätsmerkmal, wenngleich ich die Jogibären-Truppe nicht leiden kann und die Leistungen zuletzt auch zu wünschen übrig ließen. Brandt ist jedoch einfach ein Kracher-Transfer.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

bobschulz @, MS, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:25 (vor 420 Tagen) @ Alones

Naja, in Deutschland lässt sich mit deutschen Nationalspielern halt durchaus besser Imagepflege betreiben als mit französischen oder englischen. Ist in anderen Ländern aber auch so.


Klar, mit deutschen Nationalspielern lässt sich überall besser Imagepflege betreiben. :-)
In England wird es wahrscheinlich demnächst (post-Brexit!) auch um die FA-Regeln gehen, möglichst viele Homegrown Players einzusetzen.


Die Nationalität ist doch völlig egal, wenn wir nicht gerade den nächsten Superstar aus China oder Indien verpflichten. "Deutscher Nationalspieler" ist allerdings schon ein Qualitätsmerkmal, wenngleich ich die Jogibären-Truppe nicht leiden kann und die Leistungen zuletzt auch zu wünschen übrig ließen. Brandt ist jedoch einfach ein Kracher-Transfer.

Sollte einfach nur die Uneindeutigkeit der Aussage vor mir zeigen. Mir ist die Nationalität auch egal, Hauptsache geiler Zocker!
If u come from Mars and you Play Football (um mal BodyCount leicht abzuwandeln)
for Borussia we will love U!

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

ergo @, Magdeburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:35 (vor 420 Tagen) @ Alones

Das letzte mal als ich ein gutes Gefühl hatte bei Transfers war in Klopps letzter Saison. Hoffentlich läuft es diesmal anders.

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

DJZigzag, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:36 (vor 420 Tagen) @ ergo

diesesmal kein Turnier im Sommer...

Brandt zum BVB - Bayer 04 bestätigt

Chrisha09 @, Werne, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:29 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Habs auf Fussballtransfers vorhin gelesen. Die benennen nur die Bild als Quelle.

Wird dann aber wohl stimmen.
Schön, freut mich.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Thomas, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:17 (vor 420 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

docity @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:52 (vor 420 Tagen) @ Thomas

Warum ist der deutsche Fussball dann tot? Das soll er mir mal erklären! Dann spielen vielleicht nicht mehr die Besten in der Bundesliga oder auch nicht die "zweitbesten", aber wir haben einen nationalen Wettbewerb, auf dem dann die Priorität der Vereine liegt! Es wird nicht wenige deutsche Fans geben, auch wenn ich die Zahl nicht schätzen kann, die so ein Modell der Superliga vorziehen würde.

Ich glaube sowieso, dass Watzke mit wehenden Fahnen in die Superliga will, es nur nicht direkt zugeben kann. Vor ein paar Wochen/Moanten hat er mal gesagt, dass der BVB nie die Bundesliga verlassen würde. Im gleichen Interview kam dann aber auch, wenn der BVB eingeladen würde, wäre der BVB in Nullkommanichts in der Superliga. Im derzeitigen Konstrukt ist es noch halbwegs möglich, beide Wettbewerbe gleich enrsthaft zu betreiben. Bei der Belastung durch eine Superliga wäre doch klar, wo die A-Mannschaft eingesetzt wird und wo die B Mannschaft kicken darf. Danke für diese Vision Herr Watzke! Er gibt sich doch immer so traditionell. Warum nicht die Bundesliag als gallisches Dorf (von mir aus ohne Bayern) gegen das böse römische Imperium? Ach ja, dann gibt es deutlich weniger Kohle für die Aktionäre und er slebst verdient vielleicht nur noch ein Drittel der arme Mann

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

November82 @, Stadt mit K, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:03 (vor 420 Tagen) @ docity

Warum ist der deutsche Fussball dann tot? Das soll er mir mal erklären! Dann spielen vielleicht nicht mehr die Besten in der Bundesliga oder auch nicht die "zweitbesten", aber wir haben einen nationalen Wettbewerb, auf dem dann die Priorität der Vereine liegt! Es wird nicht wenige deutsche Fans geben, auch wenn ich die Zahl nicht schätzen kann, die so ein Modell der Superliga vorziehen würde.

Ich glaube sowieso, dass Watzke mit wehenden Fahnen in die Superliga will, es nur nicht direkt zugeben kann. Vor ein paar Wochen/Moanten hat er mal gesagt, dass der BVB nie die Bundesliga verlassen würde. Im gleichen Interview kam dann aber auch, wenn der BVB eingeladen würde, wäre der BVB in Nullkommanichts in der Superliga. Im derzeitigen Konstrukt ist es noch halbwegs möglich, beide Wettbewerbe gleich enrsthaft zu betreiben. Bei der Belastung durch eine Superliga wäre doch klar, wo die A-Mannschaft eingesetzt wird und wo die B Mannschaft kicken darf. Danke für diese Vision Herr Watzke! Er gibt sich doch immer so traditionell. Warum nicht die Bundesliag als gallisches Dorf (von mir aus ohne Bayern) gegen das böse römische Imperium? Ach ja, dann gibt es deutlich weniger Kohle für die Aktionäre und er slebst verdient vielleicht nur noch ein Drittel der arme Mann

Ist halt die Frage ob man (auch) weiterhin attraktiven Fussball sehen will, oder sich zukünftig ähnliches Gestolper wie in Hamburg oder Köln oder gar Kaiserslautern anschauen möchte. Letzteres klingt zwar romantisch, aber wenn ich befreundete Fans dieser Klubs frage, würden die sofort mit uns tauschen wollen. Ist eigentlich ein grandioses Glück, das sich ausgerechnet der BVB zur Nr. 2 in D aufgeschwungen hat, andere Vereine hatten insbesondere in den 80er Jahren deutlich bessere Voraussetzungen. Das sollte man sich vergegenwärtigen statt sich in eine ideale Fußballwelt zurückzuträumen, die es nie wieder geben wird. Ist zumindest meine Meinung. Glas halb voll!

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

istar @, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:18 (vor 420 Tagen) @ November82

Warum ist der deutsche Fussball dann tot? Das soll er mir mal erklären! Dann spielen vielleicht nicht mehr die Besten in der Bundesliga oder auch nicht die "zweitbesten", aber wir haben einen nationalen Wettbewerb, auf dem dann die Priorität der Vereine liegt! Es wird nicht wenige deutsche Fans geben, auch wenn ich die Zahl nicht schätzen kann, die so ein Modell der Superliga vorziehen würde.

Ich glaube sowieso, dass Watzke mit wehenden Fahnen in die Superliga will, es nur nicht direkt zugeben kann. Vor ein paar Wochen/Moanten hat er mal gesagt, dass der BVB nie die Bundesliga verlassen würde. Im gleichen Interview kam dann aber auch, wenn der BVB eingeladen würde, wäre der BVB in Nullkommanichts in der Superliga. Im derzeitigen Konstrukt ist es noch halbwegs möglich, beide Wettbewerbe gleich enrsthaft zu betreiben. Bei der Belastung durch eine Superliga wäre doch klar, wo die A-Mannschaft eingesetzt wird und wo die B Mannschaft kicken darf. Danke für diese Vision Herr Watzke! Er gibt sich doch immer so traditionell. Warum nicht die Bundesliag als gallisches Dorf (von mir aus ohne Bayern) gegen das böse römische Imperium? Ach ja, dann gibt es deutlich weniger Kohle für die Aktionäre und er slebst verdient vielleicht nur noch ein Drittel der arme Mann


Ist halt die Frage ob man (auch) weiterhin attraktiven Fussball sehen will, oder sich zukünftig ähnliches Gestolper wie in Hamburg oder Köln oder gar Kaiserslautern anschauen möchte. Letzteres klingt zwar romantisch, aber wenn ich befreundete Fans dieser Klubs frage, würden die sofort mit uns tauschen wollen. Ist eigentlich ein grandioses Glück, das sich ausgerechnet der BVB zur Nr. 2 in D aufgeschwungen hat, andere Vereine hatten insbesondere in den 80er Jahren deutlich bessere Voraussetzungen. Das sollte man sich vergegenwärtigen statt sich in eine ideale Fußballwelt zurückzuträumen, die es nie wieder geben wird. Ist zumindest meine Meinung. Glas halb voll!

Ich kenne keinen einzigen Fan eines anderen Vereins, der mit uns tauschen wollen würde.
Oder mit irgendeinem anderen Verein.

Oder will ich etwa mit Bayern tauschen? Bestimmt nicht.

Mich interessiert dieser CL-Mist nicht. Europapokal ist erst dann Europapokal, wenn die K.o-Phase losgeht.

Dann gehe ich eben für weniger attraktiven Fußball ins Stadion, aber es ist Bundesliga.

Und das wir bei dem Mist auch noch dabei sind, kotzt mich so richtig an.

Dann ist der Fussball tot

Bullet @, Berlin, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:38 (vor 420 Tagen) @ Thomas

wen interessiert da ob die Bundesliga dabei ist oder nicht?

ich werde wenn das so kommt den ganzen Scheiss nicht mehr verfolgen. Würde dann wahrscheinlich eher 2 und 3 Liga schauen oder gar nichts mehr als so einen Schwachsinn.

Sollen se mache. Die Blase platzt irgendwann...

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Elmar @, Dienstag, 21. Mai 2019, 16:24 (vor 420 Tagen) @ Thomas

Deine Frage ist berechtigt.
So ziemlich kein Fan will diese Diskussion führen.

Eine ordentliche Bundesliga als Hauptspeise und ab und an europäisch als Desert.

Ich kann mich mit jedem Gladbach, Frankfurt, meinetwegen sogar Bochum Fan stundenlang über Fußball reden, weil wir im gleichen System spielen.
Die Manchester City Fans sind eher gering in meinem Umfeld. Und selbst wenn, kenne ich die Spieler, Trainer und Geschichte des Vereins viel zu wenig.

Ich werde nicht mehr satt, wenn das die Hauptspeise wird.

"Und dann ist der deutsche Fussball tot"

Fluegelflitzer @, Göttingen, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:13 (vor 420 Tagen) @ Thomas

Rief er aus dem Elfenbeinturm. Von diesen Herren, die da die Zukunft des europäischem Fussballs formen wollen, ist wahrscheinlich nicht einem einzigen mal aufgefallen, dass der Fussball jetzt schon erste Krankeitssymptome zeigt, dass viele Fans jetzt schon genug von dieser Scheiße haben, sich eine Tendenz zur Übersättigung zeigt und dieser Sport für viele einfach nicht mehr das ist, was sie einst lieben gelernt haben.

"Und dann ist der deutsche Fussball tot"

istar @, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:21 (vor 420 Tagen) @ Fluegelflitzer

Rief er aus dem Elfenbeinturm. Von diesen Herren, die da die Zukunft des europäischem Fussballs formen wollen, ist wahrscheinlich nicht einem einzigen mal aufgefallen, dass der Fussball jetzt schon erste Krankeitssymptome zeigt, dass viele Fans jetzt schon genug von dieser Scheiße haben, sich eine Tendenz zur Übersättigung zeigt und dieser Sport für viele einfach nicht mehr das ist, was sie einst lieben gelernt haben.

Wenn das nicht nur in good old Germany so ist, sondern mehrheitlich bei allen Fussballfans in Europa, dann dürfte dieser Spuk mangels Nachfrage nach ein paar Jahren vorbei sein.

Aber wie ticken denn Engländer, Italiener, Spanier o.a. in der Beziehung?

"Und dann ist der deutsche Fussball tot"

DB146, Lokschuppen, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:07 (vor 420 Tagen) @ Fluegelflitzer

Das mit der Übersättigung sehe ich genauso wie du, spüre das auch erstmals (in rund 22 Fanjahren).

Allerdings verwundert es schon, das die Sky-Bundesliga-Abos angeblich ja weiter angestiegen sind zahlenmäßig. Klar, in den Stadien waren auch häufiger größere Lücken zu beobachten, durch die insgesamt größeren Stadien gingen die absoluten Zahlen aber meine ich auch erstmal weiter hoch. 2011/12 wurden erstmals 13 Mio. überschritten. Seitdem blieb die Zahl immer zwischen 12 und 13,5 Mio. - was natürlich auch immer von den Stadiongrößen der Bundesligisten abhängt.

Ich denke schon mit den neuen TV-Vergaben (wenn es noch weiter aufgesplittet wird und sich womöglich 3-4 Anbieter die Rechte teilen) dürfte der Bogen langsam überspannt sein. Erst recht dann, wenn die neuen CL- bzw. Superliga-Pläne umgesetzt werden und man dafür dann auch nochmal andere Abos benötigt (falls man sich den quatsch dann antun will).

OT: Verrückt ist ja, dass die Kartellbehörden letztlich im Sinne des Wettbewerbs aber auch der Endverbraucher mehr Wettbewerb fordern. Das Problem ist aber das gleiche wie bei Aufgaben der Daseinsvorsorge... es entstehen quasi-Monopole und der Kunde muss am Ende 4 Abos haben statt eines - in Summe dann deutlich teurer als vorher. Für den Kunden wäre es besser, die Liga würde für eine Summe X die Rechte an jeden vergeben, der senden will. Dann entscheidet die Qualität des Programms darüber, wie viele den jeweiligen Sender schauen. Das wäre Wettbewerb - und das Ende für Sky angesichts deren dürftiger Darbietung :-). Problem ist natürlich die fehlende Exklusivität, wodurch die einzelnen Bieter dann deutlich weniger bereit wären zu zahlen - und damit hätten die Vereine dann weniger Geld.

"Und dann ist der deutsche Fussball tot"

RE_LordVader @, Dortmund, Mittwoch, 22. Mai 2019, 06:06 (vor 420 Tagen) @ DB146

Das ist ja leider eine Überlegung, die voraussetzt, dass man das Produkt nur wirklich interessierten verkaufen kann...

Und da ist mMn der Knackpunkt: durch die Überflutung und "jeden Tag was anbieten" bekommt man mehr Leute hinzu, die mal eben einschalten (und sogar dafür bezahlen) als man Fans verschreckt.
Das zeigt sich halt daran, dass die Abozahlen auch bei Sky trotz schlechterem Angebot weiter gestiegen sind, Dazn und Eurosport Abos kommen ja noch oben drauf, es gab also einen deutlcichen (!) Anstieg der Abozahlen und damit wurde auch letztes Jahr den Verantwortlichen wieder mal bestätigt, dass ihr Weg der richtige ist.
Leider nicht für Nichteventfans und für die Fussballbasis auch nicht, aber die bleiben halt nach und nach auf der Strecke...

Durch das permanente Angebot bildet sich mMn auch immer weniger Verbundenheit mit dem lokalen Club heran, die Kids schauen "wer cool ist" und werden halt je nach Gusto Fan vom FCB, BVB, Barca oder Liverpool... oder wenn sie selber nicht im Verein gespielt haben, sondern FiFa auf der Konsole sigar eher Messi, Ronaldo, Salah oder Neymar- Fans, egal wo der spielt.... aber die schauen auch wahrscheinlich hauptsächlich Zusammenschnipsel auf YT, oder das e-Sport Nachspielen der BuLi....

"Und dann ist der deutsche Fussball tot"

Rupo @, Saarland, Dienstag, 21. Mai 2019, 16:16 (vor 420 Tagen) @ Fluegelflitzer

übersetzt:

"Und dann verdienen wir Protagonisten nicht mehr so viel Kohle am und mit dem deutschen Fußball!"

darum geht es denen doch in Wirklichkeit...

"Und dann ist der deutsche Fussball tot"

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 21. Mai 2019, 16:23 (vor 420 Tagen) @ Rupo

darum geht es denen doch in Wirklichkeit...

Genau. Die Wirklichkeit ist nämlich ein wettbewerbsorientiertes, kapitalistisches System. In diesem bewegen sich natürlich auch die Fußballclubs.

"Und dann ist der deutsche Fussball tot"

Pommesmats, Dienstag, 21. Mai 2019, 17:47 (vor 420 Tagen) @ Basti Van Basten

Und da sind die Fans nunmal nicht wirklich die, die die dicke Marie in die Vereinszentrale bringen.
Hat einer die Zahlen zur Hand: was bekommt der BVB an Eintrittsgeldern? Was von Puma? Was von Evonik? (ich guhgel sie auch selber, wenn's keine ad hoc weiß)

"Und dann ist der deutsche Fussball tot"

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 21. Mai 2019, 17:56 (vor 420 Tagen) @ Pommesmats

Und da sind die Fans nunmal nicht wirklich die, die die dicke Marie in die Vereinszentrale bringen.
Hat einer die Zahlen zur Hand: was bekommt der BVB an Eintrittsgeldern? Was von Puma? Was von Evonik? (ich guhgel sie auch selber, wenn's keine ad hoc weiß)

Conference, Catering, Sonstige 13,6 Mio. Euro
Spielbetrieb 42,3 Mio. Euro
Umsatzerlöse ohne Transfers ~270 Mio. Euro
Umsatzerlöse mit Transfers 495 Mio. Euro

"Und dann ist der deutsche Fussball tot"

Pommesmats, Mittwoch, 22. Mai 2019, 08:51 (vor 420 Tagen) @ Basti Van Basten

Danke Basti, doch nicht ein so geringer Anteil, wie ich vermutet habe. Dennoch im Vergleich zu anderen Einnahmen moderat.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

MDomi, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:08 (vor 420 Tagen) @ Thomas

Watzke hat viel für den Verein getan. Trotzdem kommt es immer wieder dazu, dass er Dinge entscheidet die nicht zu unserem Verein passen. Trainer, die eine Philosophie haben die nicht zu unserem Profil passt. Das melken des Kunden, Fan sagt man nicht mehr. Und nun geschlossenere Ligen.

Der einzige Weg den Fußball interessanter und fairer zu machen ist eine Änderung der Verteilung des Fernsehgeldes hin zu mehr Breite und weniger für die Top Klubs. Irgendwann enden wir wie die amerikanischen Profiligen.

Man vergleicht doch jetzt schon (lange) vor jedem Spiel den Finanzstatus der Vereine und konzentriert sich nicht aufs Wesentliche. Man hat bei Niederlagen immer die Ausrede. Alles manifestiert sich mehr.

Auf Identifikation zum Verein und Jugendarbeit wird viel geschissen, allerdings gibt es für den interessierten Fan immer mehr Durchhalteparolen dazu. Geld fließt da wenig rein.

Schmelzer, mit Abstrichen Götze und Reus sind da wirklich die letzten verbliebenen.

ICH fühle mich als Fan sehr ohnmächtig und habe immer mehr das Gefühl Söldner zu sehen und keine Borussen.

Das ist aber nur mein Empfinden.

Die aktuelle Entwicklung durch die ECA macht es nicht besser.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 17:15 (vor 420 Tagen) @ MDomi

Was heißt in dieser Sachen 'entscheiden'? Erstmal vorweg hat er doch mit den anderen entschieden sich dagegen auszusprechen. Alles, was er jetzt getan hat, ist das auszusprechen, was viele sich denken. Am Ende kommt so eine Reform so oder so, weil die reichen Vereine noch mehr Geld bekommen können. Und das findet dann mit oder ohne Bundesliga statt. Da muss dann halt abwägen, was man will.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Zoelibert, Dienstag, 21. Mai 2019, 17:25 (vor 420 Tagen) @ Smeller

Was heißt in dieser Sachen 'entscheiden'? Erstmal vorweg hat er doch mit den anderen entschieden sich dagegen auszusprechen. Alles, was er jetzt getan hat, ist das auszusprechen, was viele sich denken. Am Ende kommt so eine Reform so oder so, weil die reichen Vereine noch mehr Geld bekommen können. Und das findet dann mit oder ohne Bundesliga statt. Da muss dann halt abwägen, was man will.

Bleibe dabei: zum einen will ich nicht glauben, dass die Bundesliga / der deutsche Fussball dort geschlossen nicht hinreichend Gegenwind erzeugen könnte, um derartigen Überlegungen einen Riegel vorzuschieben, wenn er bzw. seine führenden Prota-/Antagonisten denn wollen würden ... im Zusammenspiel mit den "Ausgeschlossenen" aus anderen europäischen Ligen ohnehin. Bin kein Freund dieser "Fressen oder Sterben-Rhetorik".

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:06 (vor 420 Tagen) @ Thomas

Wenn das nicht überholt ist soll es 4 Gruppen á 8 Teams geben.

Also 32 Teilnehmer. Dann gibt es 8 Teams, die absteigen
(wahrscheinlich die letzten beiden aus den Gruppenspielen)

Als Landesmeister ist man nicht automatisch für die Liga qualifiziert und müsste über die EL aufsteigen.

Interessant wäre mal zu erfahren wie die erste Runde zusammengestellt wird - geht das über die 10 Jahres Wertung oder dann doch ausschließlich über die nationalen Ligen?

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

thospe @, Merzig, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:25 (vor 420 Tagen) @ Thomas

Ich sehe da jetzt nicht warum Bayern und Dortmund das toll finden sollten. Bayern wird da recht selten was gewinnen und wir nie. Gerade Bayern als dauermeister sollte doch daran interessiert sein an aner stärken Bundesliga. Ich persönlich sehe das mittlerweile entspannt. CL findet jetzt schon weitestgehend ohne mich statt und was dann ohne mich stattfindet ist mir fast egal. Ist zwar traurig, aber aus meiner Sicht alternativlos. Entweder ich mach da mit oder sage eben auf den scheiß habe ich kein Bock mehr, bin dann im Zweifel halt außen vor:-) hat Watzke schon recht

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:39 (vor 420 Tagen) @ thospe

Ich sehe da jetzt nicht warum Bayern und Dortmund das toll finden sollten. Bayern wird da recht selten was gewinnen und wir nie. Gerade Bayern als dauermeister sollte doch daran interessiert sein an aner stärken Bundesliga.

Dann spielen wir in der Champions-League eben die Rolle, die in der Liga jetzt Freiburg und Mainz inne haben, die Bayern geben die Gladbacher auf europäischer Ebene. Nur, dass die Protagonisten alle noch unfassbar viel mehr Geld verdienen und wir, sehr wahrscheinlich, eben viel mehr dafür zahlen dürfen. Mit Sicherheit eine Horrorvorstellung für Bayern und Dortmund...

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Rupo @, Saarland, Dienstag, 21. Mai 2019, 16:03 (vor 420 Tagen) @ Sascha

wohl wahr, wobei der BVB dann mit seinen 65TSD (Stehplatz gibt es dann wohl endgültig nicht mehr) Zuschauern vor allem für die Folklore zuständig sein dürfte...Yellow Wall und so ;-)

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 21. Mai 2019, 16:26 (vor 420 Tagen) @ Rupo

wohl wahr, wobei der BVB dann mit seinen 65TSD (Stehplatz gibt es dann wohl endgültig nicht mehr) Zuschauern vor allem für die Folklore zuständig sein dürfte...Yellow Wall und so ;-)

Deshalb müsste man eine Europaliga gleich so aufziehen, dass nicht immer der Champion wird, der das meiste Geld hat. Also irgendwelche Regeln wie Salary Cap, Drafting System oder ein einheitliches Gehaltsbudget für jeden Verein.

Das aber mit dem EU-Recht unter einen Hut zu bringen, dürfte eine große Herausforderung darstellen. Und dann auch noch die Top 5-Teams dazu zu bringen, diesen Vorteil aufzugeben, ist fast unmöglich.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

thospe @, Merzig, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:45 (vor 420 Tagen) @ Sascha

Ich sehe da jetzt nicht warum Bayern und Dortmund das toll finden sollten. Bayern wird da recht selten was gewinnen und wir nie. Gerade Bayern als dauermeister sollte doch daran interessiert sein an aner stärken Bundesliga.


Dann spielen wir in der Champions-League eben die Rolle, die in der Liga jetzt Freiburg und Mainz inne haben, die Bayern geben die Gladbacher auf europäischer Ebene. Nur, dass die Protagonisten alle noch unfassbar viel mehr Geld verdienen und wir, sehr wahrscheinlich, eben viel mehr dafür zahlen dürfen. Mit Sicherheit eine Horrorvorstellung für Bayern und Dortmund...

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Bayern diese Rolle gefällt. Aber wie gesagt mir ist es mittlerweile egal. Mit Einführung der CL ist der Fußball jedes Jahr ein stückweit gestorben. Ich hoffe, dass dies der Gnadenschuss ist...

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Schnippelbohne @, Bauernland, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:20 (vor 420 Tagen) @ Thomas

Mir ist das zu einseitig. Er ergibt sich quasi auf ganzer Linie nach dem Motto "bleibt uns doch eh nichts anderes übrig". Ein bisschen mehr Rückgrat darf die Bundesliga schon haben, wenn man mal auf Zuschauerzahlen und Umsatz guckt. Man muss sich nicht unnötig klein machen, nur weil sich die sportlichen Erfolge auf europäischer Ebene diese Saison mal in Grenzen halten.
Habe daher eher den Eindruck, dass er die Reform eigentlich ganz prima findet - natürlich in der Annahme, dass der BVB eher auf der Sonnenseite des neuen Systems zu finden sein wird - und jetzt mit so Ausflüchten wie "hilft ja nix", "wir haben keine Wahl" etc. versucht, um eine entsprechende Aussage auch den Ligakollegen gegenüber herumzukommen.
Ganz schwach, Herr Watzke.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

pitynho83 @, Bad Vilbel, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:30 (vor 420 Tagen) @ Schnippelbohne

Mir ist das zu einseitig. Er ergibt sich quasi auf ganzer Linie nach dem Motto "bleibt uns doch eh nichts anderes übrig". Ein bisschen mehr Rückgrat darf die Bundesliga schon haben, wenn man mal auf Zuschauerzahlen und Umsatz guckt. Man muss sich nicht unnötig klein machen, nur weil sich die sportlichen Erfolge auf europäischer Ebene diese Saison mal in Grenzen halten.
Habe daher eher den Eindruck, dass er die Reform eigentlich ganz prima findet - natürlich in der Annahme, dass der BVB eher auf der Sonnenseite des neuen Systems zu finden sein wird - und jetzt mit so Ausflüchten wie "hilft ja nix", "wir haben keine Wahl" etc. versucht, um eine entsprechende Aussage auch den Ligakollegen gegenüber herumzukommen.
Ganz schwach, Herr Watzke.

...ich war im März eine Woche in Südafrika, im Hotel gab es zig Sportkanäle, mit internationalem Fußball aus England, Spanien, Italien und sogar Frankreich. Nach der Bundesliga habe ich vergeblich gesucht.

Es geht nicht rein ums Geld. Die Strahlkraft der Bundesliga ist lang nicht so groß wie die der anderen besagten. In Frankreich und Italien spielen gerade wieder Weltklassespieler, das ist was zieht. Ich glaube manchmal dass in anderen Ländern (die nicht gerade an Deutschland grenzen) die Bundesliga eher so mit einer Holländischen oder Portugiesischen Liga konkurriert.
Fahr mal naach Asien oder Zentralamerika auf die Märkte mit den Faketrikots. Da suchst du länger nach unseren Kopien als nach Juve, PSG, etc.

Von daher habe ich vom GF des BVB keine andere Meinung erwartet. Ein Börsennotiertes Unternehmen sind wir nicht erst seit 2 Jahren. Er muss daher ja irgendwie alles dafür tun, den Umsatz und die wirtschaftliche Stabilität zu gewährleisten.
Und mal ehrlich... wir alle sind ja auch deswegen mehr oder weniger glückliche Fans des BVB weil es bei uns im Gegensatz zB. zur Regionalliga Fußball auf höchstem Niveau gibt.
Wollen wir aus nostalgischen Gründen bei dem Geldkarussel nicht teilnehmen, werden wir aber irgendwann genau da landen. Wie regional auch immer dann eine Regionalliga aussehen würde

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:29 (vor 420 Tagen) @ Schnippelbohne

Mir ist das zu einseitig. Er ergibt sich quasi auf ganzer Linie nach dem Motto "bleibt uns doch eh nichts anderes übrig". Ein bisschen mehr Rückgrat darf die Bundesliga schon haben, wenn man mal auf Zuschauerzahlen und Umsatz guckt.

Die Zuschauer und den Umsatz gibt's aber auch nur, wenn du dein Produkt Bundesliga interessant hältst. Wenn aber die Europaliga-Vereine allesamt doppelt so viel Umsatz pro Saison machen als du, dann gehen die guten Spieler natürlich irgendwann auch dahin, wo das Geld ruft. Und das gleiche wird mit Trainern und Managern passieren. Und dann ist dein Premiumprodukt auf einmal nur noch zweitklassig und die Zuschauer werden weniger usw. usf.

Rückgrat schön und gut, aber man muss die Sache auch mal zuende denken und das hat HJW meiner Meinung nach getan.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:42 (vor 420 Tagen) @ Basti Van Basten

Okay, aber nehmen wir mal an, das wird so wie Watzke es beschreibt und nach einem Kompromiss kommt dann eine Champions League mit mehreren Ebnen(Ligen) raus wo es interne Aufstiegsmöglichkeiten gibt und es gibt auch, wenn auch nur für eine sehr begrenzte Anzahl an Vereinen eine Möglichkeit sich neu(vorher nicht in der CL vertreten) für die Champions League zu qualifizieren über die nationalen Ligen, die weiterhin parallel spielen zur CL. Was wird dann wohl die Priorität eines Vereins, der die Möglichkeit hat in der CL eine Liga aufzusteigen und der sowieso immer dabei ist in der CL. Denen könnte dann egal sein, wo sie in der nationalen Liga landen, Hauptsache europäisch eine Klasse höher spielen mit mehr Geld und mehr Ruhm. Ohne Qualifikation über die Ligaplatzierungen und die nationalen Pokalgewinne, wenn es Dauergäste in der CL gibt, dann werden die nationalen Ligen doch ein Stück weit sinnlos.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 21. Mai 2019, 16:21 (vor 420 Tagen) @ Kayldall

dann werden die nationalen Ligen doch ein Stück weit sinnlos.

Nicht ganz. Man kann dort noch Talente aufbauen. Also quasi das machen, wofür man gerade die Amateure hat. Nur noch eine Stufe höher.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Schnippelbohne @, Bauernland, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:37 (vor 420 Tagen) @ Basti Van Basten

Mir ist das zu einseitig. Er ergibt sich quasi auf ganzer Linie nach dem Motto "bleibt uns doch eh nichts anderes übrig". Ein bisschen mehr Rückgrat darf die Bundesliga schon haben, wenn man mal auf Zuschauerzahlen und Umsatz guckt.


Die Zuschauer und den Umsatz gibt's aber auch nur, wenn du dein Produkt Bundesliga interessant hältst. Wenn aber die Europaliga-Vereine allesamt doppelt so viel Umsatz pro Saison machen als du, dann gehen die guten Spieler natürlich irgendwann auch dahin, wo das Geld ruft. Und das gleiche wird mit Trainern und Managern passieren. Und dann ist dein Premiumprodukt auf einmal nur noch zweitklassig und die Zuschauer werden weniger usw. usf.

Rückgrat schön und gut, aber man muss die Sache auch mal zuende denken und das hat HJW meiner Meinung nach getan.

Das sehe ich anders. Ein 1. Fc Köln wird immer mehr Zuschauer anziehen, als Hoffenheim oder Rasenball. Es geht den traditionellen Fan eben nicht nur um Stars und internationalen Glanz, sondern um die Verbundenheit mit dem eigenen Verein und die Nähe zum Spiel. Dass die Zuschauer unbedingt "schönen Fußball" sehen wollen, halte ich daher auch für eine Mär. Die wollen ein Spiel sehen, bei dem sie leidenschaftlich mitgehen können. Bei City - PSG kommen diese Emotionen nicht auf.
Ich persönlich muss auch nicht 5x pro Jahr PSG - City schauen, weder im Stadion, noch per Premium-TV-Abo. Ich gehe lieber zu meinem Verein. Daher wäre meine Präferenz eh klar: Bundesliga ja (BVb oder eben ein anderer Verein, falls der BVB da nicht mehr mitmischt), CL eher nicht. Die Option würde ich kündigen, auch weil ich von auswärts komme. Wann soll ich bitte die Zeit aufbringen, mir 14 Vorrundenspiele meines Vereins anzutun? Kommt nicht in Frage.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Elmar @, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:38 (vor 420 Tagen) @ Schnippelbohne

So ungefähr hat es Hansi Küpper auch mal in seiner Kolumne beschrieben - und ich sehe es ähnlich.
Wir Fans wollen uns in erster Linie identifizieren und mit unserem Verein mitfiebern.
Das beste Beispiel sind doch die Blauen. Seit Jahren stümpern die einen Fußball, der zu Augenentzündungen führt. Und dennoch habe die eines der größten Fanpotenziale.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Nietzsche, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:42 (vor 420 Tagen) @ Elmar

So ungefähr hat es Hansi Küpper auch mal in seiner Kolumne beschrieben - und ich sehe es ähnlich.
Wir Fans wollen uns in erster Linie identifizieren und mit unserem Verein mitfiebern.
Das beste Beispiel sind doch die Blauen. Seit Jahren stümpern die einen Fußball, der zu Augenentzündungen führt. Und dennoch habe die eines der größten Fanpotenziale.

Ja identifizier Dich doch einfach mit Messi, Ronaldo, Ribery und Rangnick. Schon ist alles in Butter.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Elmar @, Dienstag, 21. Mai 2019, 16:13 (vor 420 Tagen) @ Nietzsche

Ich bin unsicher, ob Ribery da so durchstartet und gerade den finde ich wenigstens noch bodenständig und sympathisch...aber Kimmich geht auch

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:30 (vor 420 Tagen) @ Schnippelbohne

Ist ja auch okay. Das kann ja jeder machen wie er will. Dann gehst du halt zukünftig zum FC Köln.

Oder wenn Dortmund sich weigert da mit zu machen, dann guckst du dir zukünftig weiter den BVB in der Bundesliga an. Dann reichen wahrscheinlich auch wieder 65 Punkte zur Meisterschaft. Aber der teuerste Transfer wird vielleicht nur noch 1 Mio. Euro betragen und ein Großteil des Kaders aus ehemaligen U19 und Amateur Spielern bestehen, die den Sprung in die Kader der Superliga nicht geschafft haben.

Ähnlich wie zweiklassige NBA Spieler, die in europäischen Ligen spielen. ;)

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Kulibi77, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:45 (vor 420 Tagen) @ Talentförderer

Ist ja auch okay. Das kann ja jeder machen wie er will. Dann gehst du halt zukünftig zum FC Köln.

Oder wenn Dortmund sich weigert da mit zu machen, dann guckst du dir zukünftig weiter den BVB in der Bundesliga an. Dann reichen wahrscheinlich auch wieder 65 Punkte zur Meisterschaft. Aber der teuerste Transfer wird vielleicht nur noch 1 Mio. Euro betragen und ein Großteil des Kaders aus ehemaligen U19 und Amateur Spielern bestehen, die den Sprung in die Kader der Superliga nicht geschafft haben.

Ähnlich wie zweiklassige NBA Spieler, die in europäischen Ligen spielen. ;)

Die Leute schauen auch heute schon ihre Liga und Europapokal. Warum sollten sie in Zukunft nicht mehr Liga schauen? Der absolute Kracher Liverpool gegen Barcelona haben in Deutschland etwas mehr als eine Million Zuschauer gesehen. Soviele wie auch ansonsten die Samstagskonferenz bei sky schauen. Klar macht es rein ökonomisch mehr Sinn eine Million zahlende sky-Kunden per Abo auszuquetschen als 10 Millionen Zuschauer im free tv zu haben, aber ganz unlukrativ ist zweiteres auch nicht. Und das ganz große fußballschauende Publikum in Deutschland hat kein sky-Abo. Die meisten meiner Kollegen und Freunde haben auch kein sky, und für die ist die CL quasi von der Erde verschwunden seit sie nicht mehr im ZDF läuft. Das liest man am nächsten Tag in der Zeitung nach. Dafür wird fleißig Konferenz im Radio gehört und Sportschau geschaut. Das wird sich auch nicht ändern, wenn die Topvereine in Europa nun doppelt so oft gegeneinander spielen. Das schauen sich die Freaks an, die bereit sind dafür zig Euro im Monat für drölf TV-Abos auszugeben. Der Rest der Öffentlichkeit wird sich weiterhin einfach nur für die Liga begeistern, ins Stadion gehen oder Samstags mit Bierchen die Sportschau genießen.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:50 (vor 420 Tagen) @ Kulibi77

Ich werde mir die Borussia ansehen solange es sie und mich gibt. ;) Egal wo sie spielt. Deswegen kann ich einerseits die Kritik an einer europäischen Superliga verstehen, andererseits weise ich aber nur auf die Konsequenz hin, wenn wir nicht "mitspielen". Dann ist das Gemecker über 76 Punkte wie aktuell nur noch ein Luxus-Problem.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Kulibi77, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:55 (vor 420 Tagen) @ Talentförderer

Ich werde mir die Borussia ansehen solange es sie und mich gibt. ;) Egal wo sie spielt. Deswegen kann ich einerseits die Kritik an einer europäischen Superliga verstehen, andererseits weise ich aber nur auf die Konsequenz hin, wenn wir nicht "mitspielen". Dann ist das Gemecker über 76 Punkte wie aktuell nur noch ein Luxus-Problem.

Ich bin zwar dagegen, aber es liegt auch eine Chance darin. Für die europäischen Topligen ist es eine Chance sich gesund zu schrumpfen und wieder zu einem echten Wettbewerb zurückzukehren. Die viel zu groß gewordenen Krebsgeschwüre aus Macht&Geld verschwinden und innerhalb des Wettbewerbs kehrt ein wenig Chancengleichheit zurück. Allerdings sollte man dann auch keine nationalen Zweitvertretungen mehr erlauben.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Phil @, Dienstag, 21. Mai 2019, 16:23 (vor 420 Tagen) @ Kulibi77

Aber so wird es gar nicht kommen.

Denn natürlich werden diese "Big Player" den nationalen Markt nicht herschenken. Sie werden auch dort mitspielen und in der Regel die Meisterschaft mitnehmen. Nur benötigen sie dies nicht mehr, um sich für den "Europapokal" zu qualifizieren. Dort sind sie gesetzt und es wird dann halt deutlich mehr Gruppenspiele geben, sprich fixe Einzelspiele.

Sprich, die Klubs werden in ihren Ligen bleiben. Aber eben in der "Liga 1" des Europacups gesetzt sein.

Und darüber wohl so viel Geld verdienen, dass sie sich im Grunde zwei Mannschaften endgültig leisten können, um zum einen im Europapokal voll mitzuspielen und zeitgleich quasi eine 2.Mannschaft in der nationalen Liga.

MFG
Phil

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Kulibi77, Dienstag, 21. Mai 2019, 23:44 (vor 420 Tagen) @ Phil

Aber so wird es gar nicht kommen.

Denn natürlich werden diese "Big Player" den nationalen Markt nicht herschenken. Sie werden auch dort mitspielen und in der Regel die Meisterschaft mitnehmen. Nur benötigen sie dies nicht mehr, um sich für den "Europapokal" zu qualifizieren. Dort sind sie gesetzt und es wird dann halt deutlich mehr Gruppenspiele geben, sprich fixe Einzelspiele.

Ja, das ist leider aktuell die Planung. Aber meine Hoffnung wäre dann, dass diese Clubs sich irgendwann komplett vom nationalen Geschäft verabschieden. Oder vielleicht wie mit den aktuellen Zweitvertretungen in 3. Liga oder tiefer: Sie nerven. Sie haben keine Berechtigung. Aber der sportliche Wettbewerb ist trotzdem oft genug noch einigermaßen fair.

Sind natürlich nur zwei denkbare Szenarien der Hoffnung in meinem Kopf. Es kann auch alles richtig schlimm werden...

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Schnippelbohne @, Bauernland, Dienstag, 21. Mai 2019, 16:52 (vor 420 Tagen) @ Phil

Aber so wird es gar nicht kommen.

Denn natürlich werden diese "Big Player" den nationalen Markt nicht herschenken. Sie werden auch dort mitspielen und in der Regel die Meisterschaft mitnehmen.

Phil

Und genau das wird die Bundesliga doch kaputt machen: Wenn auch noch jedes Jahr der B-Kader der Bayern Meister wird.
Wenn, dann müsste es wirklich konsequent so aussehen: Der Cl-Teilnehmer geht ganz aus der Bundesliga raus eine Liga nach oben sozusagen. Der Meister steigt in die CL auf und der schwächste Teilnehmer der CL wieder in die Liga ab, aus der er gekommen ist. Würde natürlich über die Jahre dazu führen, dass mehr und mehr PL-Vereine die CL-Plätze besetzen. Aber der Wettbewerb unter stärkerer Verdrängung der schwächeren Ligen scheint ja eh so gewünscht.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

DB146, Lokschuppen, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:12 (vor 420 Tagen) @ Schnippelbohne

Zu Peps' Zeiten bei den Bauern habe ich mal andersherum gedacht: Warum spielen die Bundesligisten nicht mit ihren U23-Mannschaften gegen die aus dem Süden. Dann wären deren Spiele für Sponsoren etc. völlig langweilig geworden. Kannste natürlich nicht ernsthaft durchziehen...

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 17:05 (vor 420 Tagen) @ Schnippelbohne

Und das würde die Bundesliga nicht kaputt machen? Dann wird doch immer der Meister, der aus der CL wieder abgestiegen ist.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Schnippelbohne @, Bauernland, Dienstag, 21. Mai 2019, 17:14 (vor 420 Tagen) @ Smeller

Und das würde die Bundesliga nicht kaputt machen? Dann wird doch immer der Meister, der aus der CL wieder abgestiegen ist.

Nicht unbedingt, wenn es in dem Jahr keinen Absteiger in die Bundesliga gibt. Wenn der Abstieg rein nach sportlichen Gesichtspunkten erfolgen würde unabhängig von der Länderzugehörigkeit des Vereins, kann es ja auch Jahre geben, in denen niemand aus der CL runterkommt, weil die letzten Plätze von anderen Nationen belegt werden. Wie gesagt wäre die Kehrseite dieses Systems, dass sich auf lange Sicht eher die Vereine aus den finanzstarken Ligen in der CL halten werden und die Nichtabstiegsplätze belegen.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 17:19 (vor 420 Tagen) @ Schnippelbohne

Wie gesagt wäre die Kehrseite dieses Systems, dass sich auf lange Sicht eher die Vereine aus den finanzstarken Ligen in der CL halten werden und die Nichtabstiegsplätze belegen.

Eben. Und dann kann es durchaus Fahrstuhlmannschaften geben, je nachdem wie weit die Schere zwischen Bundesliga und CL auseinandergeht.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:38 (vor 420 Tagen) @ Smeller

Diese Fahrstuhlmannschaft sind dann wahrscheinlich wir.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:47 (vor 420 Tagen) @ Schnippelbohne

Mir ist das zu einseitig. Er ergibt sich quasi auf ganzer Linie nach dem Motto "bleibt uns doch eh nichts anderes übrig". Ein bisschen mehr Rückgrat darf die Bundesliga schon haben, wenn man mal auf Zuschauerzahlen und Umsatz guckt.


Die Zuschauer und den Umsatz gibt's aber auch nur, wenn du dein Produkt Bundesliga interessant hältst. Wenn aber die Europaliga-Vereine allesamt doppelt so viel Umsatz pro Saison machen als du, dann gehen die guten Spieler natürlich irgendwann auch dahin, wo das Geld ruft. Und das gleiche wird mit Trainern und Managern passieren. Und dann ist dein Premiumprodukt auf einmal nur noch zweitklassig und die Zuschauer werden weniger usw. usf.

Rückgrat schön und gut, aber man muss die Sache auch mal zuende denken und das hat HJW meiner Meinung nach getan.


Das sehe ich anders. Ein 1. Fc Köln wird immer mehr Zuschauer anziehen, als Hoffenheim oder Rasenball. Es geht den traditionellen Fan eben nicht nur um Stars und internationalen Glanz, sondern um die Verbundenheit mit dem eigenen Verein und die Nähe zum Spiel. Dass die Zuschauer unbedingt "schönen Fußball" sehen wollen, halte ich daher auch für eine Mär. Die wollen ein Spiel sehen, bei dem sie leidenschaftlich mitgehen können. Bei City - PSG kommen diese Emotionen nicht auf.
Ich persönlich muss auch nicht 5x pro Jahr PSG - City schauen, weder im Stadion, noch per Premium-TV-Abo. Ich gehe lieber zu meinem Verein. Daher wäre meine Präferenz eh klar: Bundesliga ja (BVb oder eben ein anderer Verein, falls der BVB da nicht mehr mitmischt), CL eher nicht. Die Option würde ich kündigen, auch weil ich von auswärts komme. Wann soll ich bitte die Zeit aufbringen, mir 14 Vorrundenspiele meines Vereins anzutun? Kommt nicht in Frage.

Die Stadionbesucher machen aber nur noch einen geringen Anteil aus. Bei Bayern glaub ich 16% am Umsatz. Viel mehr von Bedeutung sind die TV-Einnahmen. Und die steigerst du nur mit einer Steigerung der Attraktivität. Und wenn die Chinesen die Wahl zwischen Manchester vs. PSG und Bayern vs. Freiburg haben, dann kannst dir sicher sein, dass denen der erneute 4:0 Sieg der Bayern am Arsch vorbei geht.

Mir machen häufig den Fehler, dass wir bei der Einschätzung sehr von unserem Konsumverhalten ausgehen. Aber ich denke, die Menschen, die einer Europaliga aufgeschlossen gegenüberstehen, sind in der Mehrzahl und deshalb wird sie sich auch durchsetzen.

Ich selbst schaue eigentlich auch fast ausschließlich BVB Spiele und einige CL-Spiele ab dem Viertelfinale. Der Rest interessiert mich nicht wirklich. Aber ich denke, dass das nicht jeder so macht wie ich.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Schnippelbohne @, Bauernland, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:00 (vor 420 Tagen) @ Basti Van Basten


Mir machen häufig den Fehler, dass wir bei der Einschätzung sehr von unserem Konsumverhalten ausgehen. Aber ich denke, die Menschen, die einer Europaliga aufgeschlossen gegenüberstehen, sind in der Mehrzahl und deshalb wird sie sich auch durchsetzen.

Ich selbst schaue eigentlich auch fast ausschließlich BVB Spiele und einige CL-Spiele ab dem Viertelfinale. Der Rest interessiert mich nicht wirklich. Aber ich denke, dass das nicht jeder so macht wie ich.

Mag auch sein. Am Ende ist das für mich eh die entscheidende Frage: Wie sehe ich das? Was würde mich interessieren und was nicht? Und da habe ich schon lange meinen Frieden damit gemacht, dass ich im Zweifel verzichten kann. Das ging diese Saison schon los. Ich habe noch Sky, aber kein Eurosport und kein Dazn. Und lebe erstaunlich gut damit.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

thospe @, Merzig, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:50 (vor 420 Tagen) @ Basti Van Basten


Ich selbst schaue eigentlich auch fast ausschließlich BVB Spiele und einige CL-Spiele ab dem Viertelfinale. Der Rest interessiert mich nicht wirklich. Aber ich denke, dass das nicht jeder so macht wie ich.

Also in meinem Bekanntenkreis macht das fast jeder so. Ich kenne eigentlich fast keinen mehr, der die CL regelmäßig schaut. Vielleicht bin ich aber mit 35 schon zu alt :-( aber wer will bitte jedes Jahr die beschissene Vorrunde sehen???

Wir haben den Krieg vor der Schlacht verloren

Kulibi77, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:15 (vor 420 Tagen) @ Thomas

habt ihr noch Diskussionsenergie für heute?

https://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/749782/artikel_watzke-warnt_champions-l...

Jetzt gilt es den Kotau als Kompromiss zu verkaufen.


PS: Real Madrid und Barcelona brauchen doch nur Planungssicherheit! Man stelle sich vor die sind in 20 Jahren einmal nicht in der CL dabei! Chaos!

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Brulence @, Ort, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:05 (vor 420 Tagen) @ Thomas

Der Gedanke daran ist fürchterlich. Eine mehr oder weniger geschlossene Liga, die sich damit dem nationalen Wettbewerb nahezu vollständig entkoppeln wird bzw. die diese Entwicklung noch weiter befeuern wird.

Ich kann vor allem mit der Aussage "Dann ist der deutsche Fußball tot" herzlich wenig anfangen. Es besteht überhaupt keine Notwendigkeit, jeden aufgeblasenen Scheiss mitzumachen. Dann entsagt man sich diesem Käse halt und spielt zukünftig um die Plätze 6 bis 10, fertig.

Wen macht den eine "geschlossene" Champions League glücklicher? Allen voran diejenigen, die eh seit Jahren davon profitieren. Spieler und Investoren. Kein Fan, kein normaler Angestellter des Vereins hat auch nur im Ansatz einen Mehrwert dadurch. Insbesondere bei "den Fans" (ja, schön pauschal, ich weiß) dürfte eher das Gegenteil eintreten.

Und zum Abschluss gerne auch noch eine Phrase:
Der Fußball macht sich kaputt. Mehr und mehr.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Blarry @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:15 (vor 420 Tagen) @ Brulence

Bitte? Die offenen, völlig unregulierten Ligen haben den Karren Spitzenfußball doch erst so an die Wand gefahren, wie er jetzt ist. Ein geschlossenes Ligasystem hätte uns Auswüchse wie die Kuhpisse-Filialen erspart.

Den ganzen Betrieb dichtzumachen ist vielleicht die letzte Chance, da sowas wie Struktur und allgemeingültige Regeln reinzubringen.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Nietzsche, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:40 (vor 420 Tagen) @ Blarry

Bitte? Die offenen, völlig unregulierten Ligen haben den Karren Spitzenfußball doch erst so an die Wand gefahren, wie er jetzt ist. Ein geschlossenes Ligasystem hätte uns Auswüchse wie die Kuhpisse-Filialen erspart.

Völlig richtig.

Den ganzen Betrieb dichtzumachen ist vielleicht die letzte Chance, da sowas wie Struktur und allgemeingültige Regeln reinzubringen.

Im Prinzip schon. Aber wenn man eine geschlossene Liga nach amerikanischem Vorbild macht, dann muss man auch Chancengleichheit nach amerikanischem Vorbild machen.

Eine geschlossene unregulierte Liga mit einigen Giganten und reichlich Fußvolk ist Unsinn, wenn sie die die Giganten finanziell immer weiter mästet. Das wird natürlich trotzdem so gemacht und erst geändert, wenn die Einnahmen stark einbrechen.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:08 (vor 420 Tagen) @ Brulence

Warum "geschlossen"?

8 Absteiger bei 32 Teilnehmern ist ja nicht wirklich geschlossen.
Da fliegt ein Viertel raus!

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

burz @, Lünen, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:10 (vor 420 Tagen) @ Schaumkrone

Warum "geschlossen"?

8 Absteiger bei 32 Teilnehmern ist ja nicht wirklich geschlossen.
Da fliegt ein Viertel raus!

Hatten wir vor ein paar Tagen schon mal. Wenn ich es richtig verstanden habe, soll es ja angeblich bis zu 24 feste,quasi unabsteigbare Teilnehmer geben. In der Konsequenz würden die übrigen 8 nicht unabsteigbaren Teilnehmer zwangsläufig absteigen. Selbst wenn sie den Wettbewerb gewännen. Ich bin ja kein grundsätzlicher Kritiker einer veränderten Champions League. Wenn man aber den Wettbewerbscharakter durch feste Teilnehmer ausschalten würde,hätten sie auch mich verloren.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:49 (vor 420 Tagen) @ Thomas

Ich finde eine Reform ist auch bitter nötig.
Die Gruppenphase wie sie momentan ist kann man sich auch sparen.
Die CL beginnt doch erst mit dem Achtelfinale richtig

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Tigo @, Duisburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:54 (vor 420 Tagen) @ Schaumkrone

Das was kommen soll würde aber den Status quo der Top-Verein komplett zementieren. Und mittelfristig starke Ligen wie die Englische auch bevorzugen, was meint ihr wer nach der 1. Saison aus der EL in Cl aufsteigt....

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:10 (vor 420 Tagen) @ Tigo

Dieses Jahr wären die SGE, Valencia, Chelsea und Arsenal aufgestiegen

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

saladin @, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:27 (vor 420 Tagen) @ Tigo

und was machen wir mit Scheich XYZ, der den FC Millwall übernimmt und dort auch mitspielen will? Nö, du kommst hier nicht rein, weil die Plätze schon vergeben sind auf lange Sicht, also investiere erstmal Milliarden, dass du über 3,4,5 Jahre oben dabei bist und evtl kommste dann über die Liga rein, welcher Investor würde so etwas unterstützen? - Auch in den großen Ligen, werden nur die profitieren, die auch aktuell schon in der oberen Tabellenregion angesiedelt sind... Gleiches in Spanien, in Italien dürften es auch nur 2 Mannschaften sein,...

Sollen sie es doch machen und sich freuen, dass 2Mrd mehr Asiaten zuschauen. Dann spielen wir mit den anderen verbliebenen eben einen Uefa Cup wieder aus :)

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

hardbreak, Ort, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:41 (vor 420 Tagen) @ Thomas

BEI DER MACHT VON GRAYSKULL - WIR HABE DIE KRAAAAFT!

Realistische Einschätzung von HJW - Leider

Tigo @, Duisburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:33 (vor 420 Tagen) @ Thomas

Auch wenn mir es nicht gefällt, halte ich die Einschätzung von Watzke für Realistisch.
Es wird veraussichtlich nur die Möglichkeit geben, den Wettbewerb zu seinen gunsten etwas mitzugestalten oder sich zu verweigern.

Realistische Einschätzung von HJW - Leider

-RoB- @, 35 KM vom WS entfernt, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:03 (vor 420 Tagen) @ Tigo

Auch wenn mir es nicht gefällt, halte ich die Einschätzung von Watzke für Realistisch.
Es wird veraussichtlich nur die Möglichkeit geben, den Wettbewerb zu seinen gunsten etwas mitzugestalten oder sich zu verweigern.

Sehe ich auch so: Und ganz ehrlich - es ist halt auch die logische Folge aus den aktuellen Entwicklung oder meint Ihr die Oberen aus den ECA-Klubs sowie den Ligaverbänden machen sich keine Gedanken über die Entwicklung der Wettbewerbe in BuLi, Serie A und Ligue 1 (sowie teilweise auch schon Primeria Division)? Klar gibt man nach Außen hin - speziell hier in Deutschland - weiter Parolen a la "Premiumprodukt Bundesliga" und "Super spannender Titelkampf" aus, aber gerade diese Saison zeigt doch, dass sich etwas ändern muss. Und da die Gier der Mehrheit der Verantwortlichen einer Regulierung nun mal zuwider läuft, gibt es wenig Alternativen zu diesem Szenario, was ja sowieso schon als Konzept fertig in den Schubladen liegt.

Es muss in Zukunft dann eben jeder selbst entscheiden inwiefern er sich dann noch für Fussball interessiert.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Copperfield @, Saarbrücken, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:33 (vor 420 Tagen) @ Thomas

Wenigstens ist hier mal einer ehrlich. Es wird kommen. Man kann sich persönlich wünschen dabei zu sein oder auch nicht. Aber der Verein wird es wollen.

Eigentlich ist es schon fast masochistisch das sich die Bundesliga selbst irgendwie am Leben halten will. Mit der Reform ist die Bundesliga obsolet. Wenn Bayern nicht aus der CL absteigt ist der Ausgang der Liga vollkommen egal. Durch die mögliche Qualifikation über die Liga in das Klassensystem der CL zu gelangen hält man sich noch irgendwie als Überbleibsel im Geschäft. Aber damit ist die Bundesliga mittelfristig (vielleicht sogar kurzfristig) dem Tode geweiht.

Viele Ältere gucken heute die CL / Fussball nicht mehr und hängen dem alten nach. Ich werde wohl mit meinem kleinen auch aus Distanz das neue Format betrachten und freu mich trotzdem wenn die Jugend daran Spaß hat. The Times they are a changing...

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Rupo @, Saarland, Dienstag, 21. Mai 2019, 16:00 (vor 420 Tagen) @ Copperfield

"ist der deutsche Fußball tot", prophezeit Watzke. "Wenn du an dem ganzen Kreislauf nicht mehr teilnimmst, kannst du dich nicht mehr entwickeln."

Wieso sollte der deutsche Fußball tot sein? Es wird nach wie vor eine Liga geben und nach wie vor Spiele und Spieler die hier spielen wollen, wenn auch für weniger Geld ;-))..

ABER es gibt vor allem den deutschen Zuschauer, sei es im Stadion oder vor dem TV. Wer hat denn als Stadiongänger Lust+Zeit+Geld durch Europa zu reisen, in einer europäischen Liga.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Endgeisterter @, NRW, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:41 (vor 420 Tagen) @ Copperfield

Bob Dylan hat zwar nicht Unrecht, aber die nationale Liga wird weiterleben.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

LeanderX @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:06 (vor 420 Tagen) @ Endgeisterter

Naja, so kurz vor den Europawahlen sag ich mal: Wer den europäischen Gedanken gut findet, der sollte sich auch mit einer europäischen Liga anfreunden (natürlich mit sportlichen Auf- und Absteiger) - das stärkt das europäische "Wir-Gefühl". Die nationalen Ligen sind dann eben die neue 2. Liga, und die hat bekanntlich auch jede Menge Fans.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Copperfield @, Saarbrücken, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:14 (vor 420 Tagen) @ LeanderX

Naja, so kurz vor den Europawahlen sag ich mal: Wer den europäischen Gedanken gut findet, der sollte sich auch mit einer europäischen Liga anfreunden (natürlich mit sportlichen Auf- und Absteiger) - das stärkt das europäische "Wir-Gefühl". Die nationalen Ligen sind dann eben die neue 2. Liga, und die hat bekanntlich auch jede Menge Fans.

"Europäischer Gedanke" find ich ein guter Einwurf.

Und das wird dann tatsächlich die beste 2. Liga aller Zeiten!

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Zoelibert, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:32 (vor 420 Tagen) @ Thomas

habt ihr noch Diskussionsenergie für heute?

https://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/749782/artikel_watzke-warnt_champions-l...

Kann mir im ersten Moment und ohne Detailwissen irgendwie nur bedingt vorstellen, dass sich der numerisch wohl deutlich größere Anteil vermeintlicher "Verlierer bzw. künftig Ausgeschlossener" in Anbetracht dieser Neuregelung nicht lautstark zu Wort melden und den Untergang sportlicher Werte proklamieren würde - entsprechende Organisation seiner Interessen vorausgesetzt.

Dieser sehr nach "Alternativlosigkeit / höherer Gewalt" riechende Aussage löst bei mir einen ganz starken Würgereiz aus ... ganz unabhängig davon, dass der BVB in diesem Zusammenhang sicherlich Nutznießer wäre und Watzke sich als GF diesbezüglich zu positionieren hat. Irgendwie enteilt mir mein langjähriger Weggefährte Profi-Fussball gerade ganz extrem ... und ich habe zunehmend weniger Lust, Schritt zu halten.

#gatedcommunitysoccer

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Bullet @, Berlin, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:42 (vor 420 Tagen) @ Zoelibert

Das ist auch der einzige Grund warum Watzke dafür spricht. Weil wir dann Nutzniesser wäre. Wäre er in gleicher Position bei Mainz würde er sowas nicht sagen . Im Gegenteil.

Das ist mir zu blöd alles. Dieses Fussballgeschäft löst bei mir nur noch einen Würgereiz nach dem anderen aus.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

todesbrei @, Copitz, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:51 (vor 420 Tagen) @ Bullet

Das kannst du Aki aber schlecht vorwerfen

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

docity @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:03 (vor 420 Tagen) @ todesbrei

doch kann man, denn er ist einer der Baumeister dieser neuen Welt!

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

hardbreak, Ort, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:25 (vor 420 Tagen) @ Zoelibert

habt ihr noch Diskussionsenergie für heute?

https://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/749782/artikel_watzke-warnt_champions-l...


Kann mir im ersten Moment und ohne Detailwissen irgendwie nur bedingt vorstellen, dass sich der numerisch wohl deutlich größere Anteil vermeintlicher "Verlierer bzw. künftig Ausgeschlossener" in Anbetracht dieser Neuregelung nicht lautstark zu Wort melden und den Untergang sportlicher Werte proklamieren würde - entsprechende Organisation seiner Interessen vorausgesetzt.

Warum sollte sich der Fußball hier von der normale Gesellschaft unterscheiden?
(man muss sich nur mal die Diskrepanz zwischen Basis und Führung im DFB anschauen)
Da werden doch auch weit weit überdurchschnittlich die Interessen der eh schon best gestellte der Gesellschaft berücksichtigt.

Dieser sehr nach "Alternativlosigkeit / höherer Gewalt" riechende Aussage löst bei mir einen ganz starken Würgereiz aus ... ganz unabhängig davon, dass der BVB in diesem Zusammenhang sicherlich Nutznießer wäre und Watzke sich als GF diesbezüglich zu positionieren hat. Irgendwie enteilt mir mein langjähriger Weggefährte Profi-Fussball gerade ganz extrem ... und ich habe zunehmend weniger Lust, Schritt zu halten.

#gatedcommunitysoccer

Leider Leider
Was man aber bei Herrn Watzke und anderen Managern im Fußball nicht vergessen darf ist das sie persönlich davon Finanziell extrem profitieren.
Der Herr bekommt über 2,5 Millionen Euro Vergleich das mal bitte mit DAX Konzerne die erheblich größer sind.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Schnippelbohne @, Bauernland, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:29 (vor 420 Tagen) @ hardbreak

Was man aber bei Herrn Watzke und anderen Managern im Fußball nicht vergessen darf ist das sie persönlich davon Finanziell extrem profitieren.
Der Herr bekommt über 2,5 Millionen Euro Vergleich das mal bitte mit DAX Konzerne die erheblich größer sind.

War mir auch mal aufgefallen. Für ein Unternehmen mit einer halben Mrd. Umsatz kassieren die Herren auf der Managementebene beim BVB recht üppig, wenn man sich die veröffentlichten Zahlen anschaut. Bei meinem Arbeitgeber (Dax30) hätten sie diese Gehälter bei weitem nicht.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

hardbreak, Ort, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:47 (vor 420 Tagen) @ Schnippelbohne

Nicht nur dir auch die Presse hat darüber geschrieben und im Forum wurde das auch schon mal diskutiert.
Wenn man den Vergleich zur Kanzlerin oder dem US Präsidenten oder hohen Beamten (General z.B) Politiker auf macht wird es noch absurder.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:43 (vor 420 Tagen) @ Schnippelbohne

Was man aber bei Herrn Watzke und anderen Managern im Fußball nicht vergessen darf ist das sie persönlich davon Finanziell extrem profitieren.
Der Herr bekommt über 2,5 Millionen Euro Vergleich das mal bitte mit DAX Konzerne die erheblich größer sind.


War mir auch mal aufgefallen. Für ein Unternehmen mit einer halben Mrd. Umsatz kassieren die Herren auf der Managementebene beim BVB recht üppig, wenn man sich die veröffentlichten Zahlen anschaut. Bei meinem Arbeitgeber (Dax30) hätten sie diese Gehälter bei weitem nicht.

Die Geschäftsführer deins Unternehmens müssen aber auch nicht einen Hauptschwerpunkt der Öffentlichkeitsarbeit machen, ihre Arbeit wird nicht jeden Samstag aufs Neue bewertet und sie arbeiten in einem Wirtschaftsumfeld, das mit Sicherheit viel planbarer ist.

Man kann halt Watzkes Aufgabengebiet nur schwer mit dem eines anderen GF eines reinen Wirtschaftskonzerns vergleichen.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Pini @, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:34 (vor 420 Tagen) @ Sascha

Man kann halt Watzkes Aufgabengebiet nur schwer mit dem eines anderen GF eines reinen Wirtschaftskonzerns vergleichen.

Und wenn man es mit anderen deutschen Fußballvereinen vergleicht, scheint Watzkes Vergütung schon angemessen. In Hamburg, Gelsenkirchen, Stuttgart, Berlin, teilweise Köln und Frankfurt wurde im Management in den letzten 15 Jahren sicher auch kein schlechtes Geld verdient. Die Management-Leistung hingegen...

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Schnippelbohne @, Bauernland, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:53 (vor 420 Tagen) @ Sascha

Was man aber bei Herrn Watzke und anderen Managern im Fußball nicht vergessen darf ist das sie persönlich davon Finanziell extrem profitieren.
Der Herr bekommt über 2,5 Millionen Euro Vergleich das mal bitte mit DAX Konzerne die erheblich größer sind.


War mir auch mal aufgefallen. Für ein Unternehmen mit einer halben Mrd. Umsatz kassieren die Herren auf der Managementebene beim BVB recht üppig, wenn man sich die veröffentlichten Zahlen anschaut. Bei meinem Arbeitgeber (Dax30) hätten sie diese Gehälter bei weitem nicht.


Die Geschäftsführer deins Unternehmens müssen aber auch nicht einen Hauptschwerpunkt der Öffentlichkeitsarbeit machen, ihre Arbeit wird nicht jeden Samstag aufs Neue bewertet und sie arbeiten in einem Wirtschaftsumfeld, das mit Sicherheit viel planbarer ist.

Man kann halt Watzkes Aufgabengebiet nur schwer mit dem eines anderen GF eines reinen Wirtschaftskonzerns vergleichen.

Dann lies mal das Handelsblatt. Würde sogar sagen, wenn du im Dax ständig Investor Relations pflegen musst, um deine Großaktionäre bei Laune zu halten und Heuschrecken abzuwehren und das im zweistelligen Mrd-Bereich, hast du den größeren Druck. Dazu auf der anderen Seite Gewerkschaften und Politik, die auf die Arbeitsplätze schauen (bei uns derzeit deutlich sechsstellig) und auch ständig auf der Matte stehen. Und Weltwirtschaft planbarer??? Frag mal Herrn Trump.
Der BVB ist im Vergleich ein solider Mittelständler mit einer überschaubaren wirtschaftlichen Bedeutung. Ich meine das nicht negativ. Auch die Bundesliga ist ein volkswirtschaftlicher Faktor. Aber man lässt sich oft in die Irre führen von der medialen Aufmerksamkeit, die der Fußball im Vergleich zu anderen Branchen genießt. Dadurch wirkt die Branche optisch auch größer als sie ist. Die ganze Bundesliga könnte von einem einzigen US-Pensionsfonds ruckzuck geschluckt werden, denn das sind nicht die großen Fische. Die schwimmen woanders.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:14 (vor 420 Tagen) @ Schnippelbohne

Was man aber bei Herrn Watzke und anderen Managern im Fußball nicht vergessen darf ist das sie persönlich davon Finanziell extrem profitieren.
Der Herr bekommt über 2,5 Millionen Euro Vergleich das mal bitte mit DAX Konzerne die erheblich größer sind.


War mir auch mal aufgefallen. Für ein Unternehmen mit einer halben Mrd. Umsatz kassieren die Herren auf der Managementebene beim BVB recht üppig, wenn man sich die veröffentlichten Zahlen anschaut. Bei meinem Arbeitgeber (Dax30) hätten sie diese Gehälter bei weitem nicht.


Die Geschäftsführer deins Unternehmens müssen aber auch nicht einen Hauptschwerpunkt der Öffentlichkeitsarbeit machen, ihre Arbeit wird nicht jeden Samstag aufs Neue bewertet und sie arbeiten in einem Wirtschaftsumfeld, das mit Sicherheit viel planbarer ist.

Man kann halt Watzkes Aufgabengebiet nur schwer mit dem eines anderen GF eines reinen Wirtschaftskonzerns vergleichen.


Dann lies mal das Handelsblatt. Würde sogar sagen, wenn du im Dax ständig Investor Relations pflegen musst, um deine Großaktionäre bei Laune zu halten und Heuschrecken abzuwehren und das im zweistelligen Mrd-Bereich, hast du den größeren Druck. Dazu auf der anderen Seite Gewerkschaften und Politik, die auf die Arbeitsplätze schauen (bei uns derzeit deutlich sechsstellig) und auch ständig auf der Matte stehen. Und Weltwirtschaft planbarer??? Frag mal Herrn Trump.
Der BVB ist im Vergleich ein solider Mittelständler mit einer überschaubaren wirtschaftlichen Bedeutung. Ich meine das nicht negativ. Auch die Bundesliga ist ein volkswirtschaftlicher Faktor. Aber man lässt sich oft in die Irre führen von der medialen Aufmerksamkeit, die der Fußball im Vergleich zu anderen Branchen genießt. Dadurch wirkt die Branche optisch auch größer als sie ist. Die ganze Bundesliga könnte von einem einzigen US-Pensionsfonds ruckzuck geschluckt werden, denn das sind nicht die großen Fische. Die schwimmen woanders.

Klar. Aber die ganz großen Dax-Konzerne zahlen ihrer Chefriege aber auch nochmal ganz andere Summen als sie ein Herr Watzke bekommt.

Ich halt die Summen im Fußball eh für breitflächig absurd hoch, würde Watzke dann aber eben auch gesondert einsortieren. Wirtschaftlich, das darf man nicht vergessen, wird er uns sehr wahrscheinlich in einem Zeitraum von +/- 15 Jahren von etwas knapp über 100 Millionen Euro Umsatz auf bald 500 Millionen gesteigert haben. Und sein GF-Gehalt ist, was mit Sicherheit auch eher branchenspeziell ist, immer noch ein kleiner Teil dessen, was heutzutage 19-jährige Angestellte bei ihm kassieren. Plus dann noch ein Aufgabengebiet, das auch einfach deutliche Showelemente beinhaltet.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Schnippelbohne @, Bauernland, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:16 (vor 420 Tagen) @ Sascha

Fair enough
Ich halte es trotzdem für zu hoch. Grüße aus der Personalabteilung ;-)

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:33 (vor 420 Tagen) @ Schnippelbohne

Stimme ich dir grundsätzlich sogar zu. Trotzdem liegt mir der Punkt, dass dort 20-jährige schon Gehälter von um die 5 Mio. per anno einstreichen, an diesem ganzen Zirkus schwerer im Magen.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

docity @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 20:02 (vor 420 Tagen) @ Sascha

Mir liegt beides schwer im Magen!
Watzke stellt sich doch immer so dar, dass er immer noch der große BVB-Fan ist, der er früjher war! Dann kann er auch auf 1,5 Millionen verzichten, die dann in die Jugendarbeit gesteckt werden können. Verhungern wird er dann immer noch nicht! Aber bei der eigenen Geldböre endet dann das Fan-sein wohl doch.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Kulibi77, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:28 (vor 420 Tagen) @ Schnippelbohne

Fair enough
Ich halte es trotzdem für zu hoch. Grüße aus der Personalabteilung ;-)

Ich halte es für zu wenig. Favre verdient drei mal mehr als sein Vorgesetzter! Grüße aus der Personalabteilung! ;-)

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Schnippelbohne @, Bauernland, Dienstag, 21. Mai 2019, 16:09 (vor 420 Tagen) @ Kulibi77

Fair enough
Ich halte es trotzdem für zu hoch. Grüße aus der Personalabteilung ;-)


Ich halte es für zu wenig. Favre verdient drei mal mehr als sein Vorgesetzter! Grüße aus der Personalabteilung! ;-)

Den Vergleich halte ich für schief. Guck mal auf Großbanken. Da verdienen die Investmentbanker inkl. Boni auch oft mehr als der Vorstand. Sie schaffen die Kohle ran und sind am Markt begehrt (wie Fußballer sozusagen). Angebot und Nachfrage.
Bei uns im Unternehmen nennt man die Favres Schlüsselmitarbeiter. Das sind z.B. erfolgreiche Vertriebler oder Softwareentwickler. Zwar verdienen sie nicht so viel wie der Vorstand, aber deutlich mehr als andere Mitarbeiter auf ihrer Hierarchieebene und häufig auch mehr als der Vorgesetzte, weil sie für den Geschäftserfolg wichtiger sind. Dazu kommt die Nachfrage nach solchen Leuten am Markt. Wer begehrt ist, kann mehr verlangen. Gehälter orientieren sich nicht rein an Hierarchieebenen.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Knorpelohr @, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:32 (vor 420 Tagen) @ Kulibi77

Das bedeutet, das Watzke zuviel und Favre viel zuviel bekommen....

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

hardbreak, Ort, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:52 (vor 420 Tagen) @ Sascha

Alleine sein Festgehalt liegt weit weit über dem von anderen.
Und gerade in einer Branche in dem extrem viel vom Zufall abhängt ist es doch absurd ein gutes Unternehmens Ergebnis dem Management zuzu schreiben im Vergleich zum Technikbereich z.B..

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:15 (vor 420 Tagen) @ hardbreak

Alleine sein Festgehalt liegt weit weit über dem von anderen.
Und gerade in einer Branche in dem extrem viel vom Zufall abhängt ist es doch absurd ein gutes Unternehmens Ergebnis dem Management zuzu schreiben im Vergleich zum Technikbereich z.B..

In unserem Fall verdient der "Technikbereich" auch Gehälter, bei denen Watzke neidisch auf das Bankkonto eines fast noch minderjährigen Angestellten schauen kann.

Watzke warnt: "Champions-League-Reform kommt so oder so"

Zoelibert, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:13 (vor 420 Tagen) @ hardbreak

Alleine sein Festgehalt liegt weit weit über dem von anderen.
Und gerade in einer Branche in dem extrem viel vom Zufall abhängt ist es doch absurd ein gutes Unternehmens Ergebnis dem Management zuzu schreiben im Vergleich zum Technikbereich z.B..

Nichts für ungut, aber könnten wir eventuell wieder auf den eigentlichen Ausgangspunkt der Diskussion besinnen? Diskussionen ob der relationalen Angemessenheit von Geschäftsführergehältern sind da einfach untergeordneter Natur.

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Ritti @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 10:34 (vor 421 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

kicker.de /news/fussball/bundesliga/startseite/749749/artikel_bvb-verpflichtet-schulz---und-greift-tief-in-die-tasche.html


kostet ca. 30 Mio €

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Jay-D @, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:23 (vor 420 Tagen) @ Ritti

Unter der Prämisse, dass man mit Schmelzer nicht mehr wirklich plant, nachvollziehbarer Transfer.

Ich persönlich hätte mir so viel Kohle lieber gespart und noch 2-3 Jahre Schmelle dort aufgestellt.
Da die Verantowrtlichen das anders sehen, wüsste ich niemanden der besser ist und gleich viel kostet.

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

-RoB- @, 35 KM vom WS entfernt, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:22 (vor 420 Tagen) @ Ritti

Habe den Spieler bisher immer nur wahrgenommen, wenn die TSG gegen uns gespielt hat und da ist er mir schon sehr positiv aufgefallen.

Ich sehe das Ganze - im Gegensatz zum Hazard-Deal (an Brandt glaube ich noch nicht so recht, wenn es so kommt - für den Preis - wäre das ein Riesending!) - daher eher mit einem guten Gefühl. Klar sind die 27 Mio EUR gutes Geld, aber so läuft es eben heutzutage (wir bekommen die dicken Mios für unsere Spieler von den "Triple A" Klubs und geben diese dann widerum ans "nächst tiefere Regal" weiter...es kann doch Niemand erwarten, dass wir jedes Mal 64 Millionen für unsere Spieler bekommen können und gleichzeitig nur 5-10 Millionen zahlen müssen).

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Knolli @, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:19 (vor 420 Tagen) @ -RoB-

Dass Brandt nicht kommt, dürfte inzwischen sehr unwahrscheinlich sein.

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Brulence @, Ort, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:19 (vor 420 Tagen) @ Ritti

Schulz bietet eine Basis, auf die sich aufbauen lässt und mit der man m.E. nach hervorragend arbeiten kann. Nachdem die ersten Gerüchte um ihn aufkamen, habe ich mal ein wenig mehr auf ihn geachtet (u.a. deren Spiel bei den Blauen). Ich glaube, dass er uns im Großen und Ganzen weiter helfen wird. Ein AV, der nicht nur an der Linie klebt, sondern auch bei Bedarf in den freien Raum Richtung Mitte zieht, dazu dynamisch und mit vernünftiger Technik. Von der Spielanlage all das, was Schmelzer eher nicht verkörpert hat und somit ein Zugewinn für die linke Außenbahn.

Wenn das Paket Schulz, Hazard und Brandt hier wirklich ankommen sollte, wäre das rundum gelungen. Je nachdem wie sich dann die Abgänge gestalten (Toljan, Schürrle, Kagawa, Toprak, Philipp, Dahoud, Isak, Guerreiro, Weigl u.a. als mögliche Kandidaten), kann man immer noch nachlegen.

Ich bin gespannt, wen Zorc noch so aus dem Hut zaubert.

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

ottoLFC @, Rügen, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:30 (vor 420 Tagen) @ Ritti

Für Durchschnitt so viel Kohle?

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 17:37 (vor 420 Tagen) @ ottoLFC

Guck dir die Transfers der Blauen aus der letzten Sommerpause an und dann sag mir, ob es dir besser gefallen hätte zum "Nulltarif" Scheiße zu verpflichten?

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Ulrich @, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:42 (vor 420 Tagen) @ ottoLFC

Für Durchschnitt so viel Kohle?

Wer wäre denn über "Durchschnitt" und gleichzeitig bezahlbar gewesen?

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Tom Frost @, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:17 (vor 420 Tagen) @ Ritti

Klingt nach nem äußerst sinnvollen Transfer für uns.
Und Diallo, für den wir übrigens eine ähnliche Summe gezahlt haben, kann somit wieder unsere Innenverteidigung stärken, was für die LV als auch die IV-Position eine deutliche Steigerung ist.
Find ich richtig gut.

PSG/Tuchel an Diallo interessiert

Will Kane @, Saarbrücken, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:06 (vor 420 Tagen) @ Tom Frost

Klingt nach nem äußerst sinnvollen Transfer für uns.
Und Diallo, für den wir übrigens eine ähnliche Summe gezahlt haben, kann somit wieder unsere Innenverteidigung stärken, was für die LV als auch die IV-Position eine deutliche Steigerung ist.
Find ich richtig gut.

Es gibt in Frankreich Berichte über das starke Interesse des PSG an Diallo. Tuchel will die Innenverteidigung neu aufstellen. Kimpembe ist in Ungnade gefallen. Zu den Kandidaten, die ihn ersetzen können und sollen, gehört Abdou Diallo.

PSG/Tuchel an Diallo interessiert

-RoB- @, 35 KM vom WS entfernt, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:11 (vor 420 Tagen) @ Will Kane

Wenn ein unmoralisches Angebot kommt und man dann stattdessen mit Weigl weitermacht - ich weiss nicht wie ich das finden würde...

PSG/Tuchel an Diallo interessiert

Will Kane @, Saarbrücken, Dienstag, 21. Mai 2019, 19:13 (vor 420 Tagen) @ -RoB-

Wenn ein unmoralisches Angebot kommt und man dann stattdessen mit Weigl weitermacht - ich weiss nicht wie ich das finden würde...

Mit Akanji, Toprak und Balerdi haben wir momentan drei Rechtsfüße in der Innenverteidigung. Weigl ist ebenfalls Rechtsfuß. Zagadou und Diallo sind beide Linksfüße. Ginge Diallo, dann hätten wir nur noch einen Linksfuß und müssten einen neuen verpflichten. Da Linksfüße aber deutlich rarer als Rechtsfüße sind, besteht auch eine entsprechend hohe Nachfrage. Was sich wiederum auf den Preis auswirkt. Oder man weicht dann wieder auf den U 19 - Bereich aus wie bei Zagadou.

Sicherlich kann man auch mit zwei Rechtsfüßen in der Innenverteidigung spielen. Wird sehr häufig ja auch so praktiziert, nicht nur bei uns. Was nicht immer, aber sehr häufig daran liegt, dass eben kein Linksfuß zur Verfügung steht.

Nicht nur hinsichtlich der Spieleröffnung ist es vorteilhaft, mit dem ‚richtigen‘ Fuß auf der ‚richtigen‘ Seite zu spielen. Es werden zu leicht entscheidende Sekundenbruchteile verloren, wenn der Ball erst auf den Spielfuß gelegt werden muss. Und spielt man ihn mit dem ‚falschen‘ Fuß, dann ist die Gefahr eines Fehlpasses groß. Ein wenig behelfen kann man sich, wenn man den Ball mit dem Außenrist spielt, so à la Hummels. Das muss man dann aber auch beherrschen. Und das gilt für nicht so viele...;-)

PSG/Tuchel an Diallo interessiert

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:23 (vor 420 Tagen) @ Will Kane

Joa und Eintracht Fans erzählten mir gestern, dass PSG an deren Ndicka Dinbgens dran wären....glaube PSG ist in erster Linie mal an allem dran, was halbwegs laufen kann :-)

PSG/Tuchel an Diallo interessiert

Will Kane @, Saarbrücken, Dienstag, 21. Mai 2019, 17:33 (vor 420 Tagen) @ Flankengott

Joa und Eintracht Fans erzählten mir gestern, dass PSG an deren Ndicka Dinbgens dran wären....glaube PSG ist in erster Linie mal an allem dran, was halbwegs laufen kann :-)

Als ich vor der letzten Saison über eine Meldung von‘L‘Équipe‘ hier schrieb, dass der BVB unbedingt Abdou Diallo von Mainz 05 verpflichten wolle, waren die ersten Reaktionen nicht unähnlich.. ;-)

Evan N‘Dicka (der eine starke Saison gespielt hat) wird übrigens ebenfalls genannt. Und noch zwei andere. Ebenfalls aus dem französischen U-Bereich. Da sprudeln halt die Talente. Man muss sich ja nur einmal (nicht nur) in der Bundesliga umschauen, wer da so verpflichtet wird. Real z.B. will wohl Ferland Mendy von OL verpflichten, der mittlerweile mit seinen 23 Jahren als der beste Linksverteidiger Frankreichs gilt. OL spricht von 45 Mio €, die man fordere.

Tuchel will die Innenverteidigung neu aufstellen. Kimpembe ist nicht nur, aber auch wegen seiner ‚Patzer‘ im CL-Rückspiel gegen ManUnited und im Pokalfinale in Ungnade gefallen und soll verkauft werden. Man benötigt also einen Linksfuß. Der muss einerseits Können und ein gewisses Maß an Erfahrung mitbringen, andererseits darf er nicht zu teuer sein. Der Clubbesitzer vom Golf macht die Schatulle nicht auf und wegen FFP muss man momentan vorsichtig agieren. Diverse Spieler sollen verkauft werden (u.a. Draxler) und insgesamt 90 Mio € einbringen, die dann wieder in die Mannschaft investiert werden sollen. Es ist daher logisch, dass man sich im Bereich der aufstrebenden französischen Talente orientiert, die bereits über gewisse Erfahrungen verfügen.

Wenn Mbappé doch noch den Club verlassen sollte (250 Mio € stehen im Raum), hätte Tuchel zwar wesentlich mehr Geld zur Verfügung, aber auch ganz andere Probleme... ;-) Real scheint wohl tatsächlich ernst machen zu wollen.

PSG/Tuchel an Diallo interessiert

Ritti @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:27 (vor 420 Tagen) @ Flankengott

glaube PSG ist in erster Linie mal an allem dran, was halbwegs laufen kann :-)

oder vllt Franzose ist?
Diallo und Ndicka sind beide Franzosen....hmmmm klingt plausibel

PSG/Tuchel an Diallo interessiert

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:32 (vor 420 Tagen) @ Ritti

Kimpembe ist auch Franzose.
Trapp will man angeblich nun doch auch wieder zurück und ihn zur Nummer 1 machen. Also müsste Areola sich hinten anstellen...dieser ist auch Franzose.
Es werden halt einfach unfassbar viele Spieler mit denen in Verbindung gebracht. Also muss man ordentlich filtern :-)

PSG/Tuchel an Diallo interessiert

Ulrich @, Dienstag, 21. Mai 2019, 17:13 (vor 420 Tagen) @ Flankengott

Kimpembe ist auch Franzose.
Trapp will man angeblich nun doch auch wieder zurück und ihn zur Nummer 1 machen. Also müsste Areola sich hinten anstellen...dieser ist auch Franzose.
Es werden halt einfach unfassbar viele Spieler mit denen in Verbindung gebracht. Also muss man ordentlich filtern :-)

Tuchel macht anscheinend auf Magath ;-)

PSG/Tuchel an Diallo interessiert

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:10 (vor 420 Tagen) @ Ulrich

Kimpembe ist auch Franzose.
Trapp will man angeblich nun doch auch wieder zurück und ihn zur Nummer 1 machen. Also müsste Areola sich hinten anstellen...dieser ist auch Franzose.
Es werden halt einfach unfassbar viele Spieler mit denen in Verbindung gebracht. Also muss man ordentlich filtern :-)


Tuchel macht anscheinend auf Magath ;-)

Tuchel und seine Transfers (die liegen uns immer noch auf der Tasche). Ich dachte der will die CL gewinnen, mit N'Dickia und Diallo in der IV hat Tuchel ab Sommer 2020 wieder Sabbatjahr.

PSG/Tuchel an Diallo interessiert

Pommes-Pils @, Dienstag, 21. Mai 2019, 16:40 (vor 420 Tagen) @ Flankengott

Kimpembe soll ja angeblich verkauft werden im Sommer. IV, Linksfuß, einheimischer Spieler. Auf N'Dicka und Diallo treffen diese Attribute ebenfalls zu, daher sehe ich diese beiden Gerüchte schon als nicht fernliegend. N'Dicka hat eine herausragende Saison gespielt bevor gegen Ende ein bisschen in ein Loch fiel, was in dem Alter und der ersten Saison auf diesem Niveau auch normal ist.
Diallo ist U21 Kapitän. Möglicherweise ist er auch nicht ganz so glücklich darüber, dass er die halbe Saison als LV spielen musste. Sollte ihn Paris tatsächlich wollen, dann müsste die Ablöse wohl "deutlich" über den 28 mio von letztem Sommer liegen, da wir vermutlich kein Interesse an einem Verkauf hätten.

Es gibt kein Grund zum Misstrauen

Felix @, Chutney, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:17 (vor 420 Tagen) @ Ritti

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass die Richtung grundsätzlich stimmt und die Verantwortlichen wissen, was sie wollen. Ganz klar, dass auch Transfers dabei waren, die im Nachhinein nicht 100% geglückt sind. 27 Mio. EUR hört sich viel an, dürfte sich in den nächsten 1-2 Jahren aber (noch mehr) relativieren, wenn der Trend so weiter geht...

Willkommen! Baustelle links defensiv gut angegangen.

Es gibt kein Grund zum Misstrauen

LeanderX @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:11 (vor 420 Tagen) @ Felix

Sind wir nicht immernoch der "Transfer-Erlös-Spitzenreiter" ?

Es gibt kein Grund zum Misstrauen

Shizzo @, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:55 (vor 420 Tagen) @ Felix

Welche Jahre haben das gezeigt? 4/5 der letzten Sommertransferphasen wirkten eher ziemlich planlos, was dann beinahe im Zusammenbruch des Kaders 17/18 geendet hätte. Die Fehler dieser Transferphasen werden nun im zweiten Jahr in Folge versucht zu korrigieren.

Es gibt kein Grund zum Misstrauen

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:45 (vor 420 Tagen) @ Shizzo

Und trotzdem waren die meisten Transfers in ihrer Idee absolut nachvollziehbar.

Es gibt kein Grund zum Misstrauen

Shizzo @, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:54 (vor 420 Tagen) @ Talentförderer

Sich jeden Transfer schönzureden, ändert nichts an der Tatsache, dass einige Fehleinschätzungen unterliefen.

Es gibt kein Grund zum Misstrauen

Talentförderer @, Dortmund, Mittwoch, 22. Mai 2019, 00:32 (vor 420 Tagen) @ Shizzo

Brauche ich nicht. Ich halte auch Schulz nicht für einen guten Transfer. Und hätte persönlich zu einem Spielertyp Aaron Caricol tendiert.

Aber ich verstehe die Idee dahinter. Nationalspieler, Linksverteidiger, sehr athletisch, Mentalität.

Das einzige was ich nicht verstanden habe, ist was Tuchel mit Schürrle wollte.

Es gibt kein Grund zum Misstrauen

Chappi1991 ⌂ @, Mittwoch, 22. Mai 2019, 00:46 (vor 420 Tagen) @ Talentförderer

Das einzige was ich nicht verstanden habe, ist was Tuchel mit Schürrle wollte.

Den BVB ärgern.

Es gibt kein Grund zum Misstrauen

Zico80 @, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:13 (vor 420 Tagen) @ Shizzo

Sich jeden Transfer schönzureden, ändert nichts an der Tatsache, dass einige Fehleinschätzungen unterliefen.

Gibt es einen Verein bei dem es nicht so war?

Alleine unsere Quote an günstig gekommenen Spieler die wir für ein Vielfaches verkauft haben ist wohl bei keinen anderen Verein in Europas Top20 so hoch wie bei uns oder?

Spieler, mit denen wir richtig Verlust gemacht haben fallen mir auch kaum ein. Schürrle wahrscheinlich.
Also was soll das Gemecker?

Es gibt kein Grund zum Misstrauen

Liberogrande, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:45 (vor 420 Tagen) @ Felix

Ein Grund zum Misstrauen wäre vielleicht, dass unsere Transfers der Marke "viel Geld für einen gestandenen Bundesligaspieler" in den letzten Jahren größtenteils nicht so wahnsinnig erfolgreich waren. Aber man sollte die Spieler ja sicher individuell bewerten und ich will Schulz auch nicht mit zu vielen Vorbehalten begegnen.

Es gibt kein Grund zum Misstrauen

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:36 (vor 420 Tagen) @ Liberogrande

Man kann auch nicht jede Saison den neuen Sancho oder Dembele finden. Zweimal hintereinander ist eigentlich schon genug Glück für 20 Jahre.

Es gibt kein Grund zum Misstrauen

Shizzo @, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:58 (vor 420 Tagen) @ Liberogrande

Sehe ich auch so. Wobei Schulz zumindest mit einer Grunddynamik ausgestattet ist, auf die man sich wohl verlassen kann. Anders als die Gruppe der Lethargiker um Castro, Ginter, Toprak, Schürrle etca.

Ich hoffe, dass er in 2 Jahren Nagelsmann genug Feuer unterm Hintern bekommen hat und sich das auch hier beibehält. Ein wenig Dynamik und Energie wird unserem, zur gedanklichen Müdigkeit neigendem, Kader sicher nicht schaden.

Mal so ganz allgemein...

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:04 (vor 420 Tagen) @ Ritti

man sollte sich nicht jetzt schon direkt in eine schlechte Stimmung für die neue Saison eingrooven und ein Scheitern der Transferpolitik erwarten, bevor die alte Saison überhaupt komplett erledigt ist.

Mal so ganz allgemein...

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 16:44 (vor 420 Tagen) @ Sascha

Ich weiß ehrlich gesagt auch gerade nicht, warum man der Transferpolitik so negativ gegenüber steht. Wir verlieren in Christian Pulisic einen Kaderspieler, der alles andere als eine tragende Säule war, werden dafür fürstlich entlohnt und holen uns weiter Spieler, um personelle Lücken zu schließen.

Mit den kolpotierten Hazard, Brandt, Morey und dem bereits verpflichteten Schulz decken wir Positionen ab, wo wir Bedarf haben. Und bis auf Morey sind das alles gestandene Spieler, die ihre Klasse schon nachgewiesen haben. Auch wenn ich froh bin, dass die Saison nun endlich rum ist, blicke ich mit Vorfreude in die neue Saison.

Mir machen die Transfers schon Lust auf die neue Saison

Tigo @, Duisburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:30 (vor 420 Tagen) @ Sascha
bearbeitet von Tigo, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:36

Also mir machen die Transfers die bereits getätigt sind oder sich anbahnen sehr große Lust auf die Saison. Weil wir endlich Mal keinen "unersetzlichen" verlieren (sieht zumindest so aus) sondern gezielt ein Team aufbauen und Schwachstellen geschlossen werden.
Dazu hat man noch junge interessante Leute zum heranführen.

Mal so ganz allgemein...

DB146, Lokschuppen, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:14 (vor 420 Tagen) @ Sascha

Richtig und vor allem hat niemand hier eine Glaskugel. Kommt immer drauf an, wie die Spieler hier einschlagen und wie (schnell) sie sich integrieren. Wichtiger ist sowieso dass das Team funktioniert. Und da bin ich optimistisch, dass unsere Vereinsführung da mal wieder gute Arbeit leistet bzw. leisten wird.

Zwiegespalten

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 21. Mai 2019, 11:47 (vor 421 Tagen) @ Ritti

Schulz ist ein sehr guter Spieler (auch mal wieder ein Deutscher) für uns, wird uns sicherlich verstärken, nur mit solchen Transfers hält man letztendlich die Spielzeuge der Mäzene am Leben und stellt sie, wie Hoffenheim, auf eigene Füße.
Ich würde es noch weniger begrüßen, wenn der BVB für einen Spieler von RB wieder (Kampl) Geld ausgeben sollte. Dort ist zwar eher davon auszugehen, dass der Laden dicht macht, wenn Mateschiss mal das zeitliche segnet und Red Bull merkt, ach Fußball reicht vor der Haustür (oder England), als dass der Stadt Leipzig ein Klub geschenkt wird, der sich irgendwann, durch Transfer leicht selber tragen könnte. Nur je mehr man denen Spieler, für teures Geld abkauft, desto besser für sie (auch wenn die das Geld eigentlich nicht bräuchten, nur dürfen sie nicht, wie sie könnten und müssen deshalb Gelder aus Transfers generieren).

Schulz gut, ansonsten solala

Geteilte Gefühle

Knolli @, Dienstag, 21. Mai 2019, 11:45 (vor 421 Tagen) @ Ritti

Finde den Spieler Nico Schulz schon lange ziemlich cool und habe mir schon zu seinen Hertha Zeiten gewünscht dass wir ihn verpflichten. Ich mag seinen Spiel-Stil sehr, haut sich immer voll rein, ist dynamisch und schnell unterwegs. Sportlich find ich den Transfer gut.

Allerdings bezahlen wir jetzt wohl 10-15 Mio zu viel. Meiner Meinung nach

Geteilte Gefühle

DJZigzag, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:23 (vor 420 Tagen) @ Knolli
bearbeitet von DJZigzag, Dienstag, 21. Mai 2019, 18:30

Wir kriegen nächstes Jahr für den EM 2020 Star vom EM Sieger England Sancho 200 , da kann man auch schonmal etwas mehr zahlen, ein Update auf der Seite war dringendst nötig.

Ich fordere jetzt noch HALLER von Frankfurt um im Sturm eine Option gegen tiefstehende Gegner zu haben ( bei dem NL Spieltempo reicht ISAK in D nicht aus ) und einen gestandenen IV wie Kimpembe im Tausch mit Diallo oder den Magazinherausgeber.Weigl muss gehalten werden und auch mal für Witsel eingesetzt werden.

Fakt ist auch dass die Zeit von Dahoud damit abgelaufen ist bei uns.Ich wundere mich immer noch wie Dahoud den Treffer gegen Red Bull gemacht hat - auch gegen die Bauern zu Hause war er nicht schlecht als er reinkam aber der letzte konstante Punch fehlt leider. Schmelle machte als Linksoffensiv gegen Düsseldorf einen sehr guten Eindruck obwohl er eigentlich nicht Flanken kann. Wäre einen Gedanken wert...falls es RG nach TT ziehen sollte...so eine Holzhackerlinkeseite hätte auch was :)

Geteilte Gefühle

McMisch @, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:36 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Die Finanzen passen schon. Wie du schreibst, hat er sehr viele gute Attribute. Dass der BVB einen Stammspieler für 15Mio kaufen kann, geht nicht. Nicht mit dem Anspruch, Bayern herauszufordern, in der CL zu überwintern und das möglichst jedes Jahr.

Paderborn ist mit 6 Million aufgestiegen und Plant mit 20

hardbreak, Ort, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:42 (vor 420 Tagen) @ Knolli

für das nächst Jahr als gesamt Eta also nicht nur für Spieler.

Paderborn ist mit 6 Million aufgestiegen und Plant mit 20

Ulrich @, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:51 (vor 420 Tagen) @ hardbreak

für das nächst Jahr als gesamt Eta also nicht nur für Spieler.

... und dürfte Abstiegskandidat Nr. 1 sein.

Paderborn ist mit 6 Million aufgestiegen und Plant mit 20

hardbreak, Ort, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:10 (vor 420 Tagen) @ Ulrich

Du kennst doch das falsch verstandene Zitat oder?
Geld schießt keine Tore (;

Und weiter?

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:49 (vor 420 Tagen) @ hardbreak

Der TSV Forst Güllenau plant mit 2400 Euro pro Saison. Was soll uns das jetzt sagen?

Und weiter?

hardbreak, Ort, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:09 (vor 420 Tagen) @ Basti Van Basten

Der unterschied ist das die nicht in der ersten Liga spielen.
Ansonsten wollte ich nur nochmal die Verhältnisse darstellen und auch zeigen wie leider auch Dortmund Ligen verzerrt.

Und weiter?

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:11 (vor 420 Tagen) @ hardbreak

Der unterschied ist das die nicht in der ersten Liga spielen.
Ansonsten wollte ich nur nochmal die Verhältnisse darstellen und auch zeigen wie leider auch Dortmund Ligen verzerrt.

Ok. Aber Dortmund kann ja jetzt nichts dafür, dass Paderborn kein höheres Budget hat. Für Paderborn könnte aber das Freiburger Modell erstrebenswert sein. Die machen es seit Jahren gut vor, wie man aus wenig viel macht und trotzdem die Klasse hält.

Und weiter?

LeanderX @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:16 (vor 420 Tagen) @ Basti Van Basten

Dank u.a. Streich. Freiburg gilt seit Jahren als sexy Underdog, auch eine Punkt für die Meinungsbildung einiger talentierter Spieler genau da spielen zu wollen. Diesen Ruf müssen sich andere "kleine" Vereine erstmal erarbeiten.

Geteilte Gefühle

Blarry @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:03 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Das ist nunmal die Preisentwicklung für Spieler dieses Kalibers. Für Toprak oder Castro dürften wir heute auch 25-30 statt 10-15 Millionen überweisen.

Geteilte Gefühle

Frankonius @, Frankfurt, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:49 (vor 420 Tagen) @ Blarry

Das sind doch fast Peanuts - bei den Super-Super-Bayern darf Brazzo sogar über solche Summen entscheiden, oder?

Geteilte Gefühle

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:13 (vor 420 Tagen) @ Blarry

Es kann ja jeder gern seine Meinung zu einem Transfer sagen, aber warum hier ständig Spieler madig gemacht werden bevor sie überhaupt ein Spiel für den BVB gemacht haben, geschweige denn richtig angekommen sind, versteh ich trotzdem nicht.

Dann nenn doch mal jemand einen LV, den man zu einem vergleichbaren Preis bekommen hätte und der deutlich besser gewesen wäre. Ich finde Nico Schulz ist quasi die optimale Verpflichtung die der BVB hätte machen können als LV. Er ist schnell, bringt enorme Qualität mit und kennt die Bundesliga(Integrationsvorteil siehe Immobile).

Super Transfer

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:30 (vor 420 Tagen) @ Kayldall

Sportlich ein Upgrade
Finanziell im Rahmen
Mitbewerb geschwächt
Deitscher Nationalspieler bleibt der Liga erhalten- alle dürfen danke sagen

Super Transfer- auch für Deutschland:)

Geteilte Gefühle

toja84 @, Aschaffenburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:11 (vor 420 Tagen) @ Blarry

Das ist nunmal die Preisentwicklung für Spieler dieses Kalibers. Für Toprak oder Castro dürften wir heute auch 25-30 statt 10-15 Millionen überweisen.

Unabhängig von der Summe sehe ich Hazard und Schulz genau auf der sportlichen Ebene wie Castro und Toprak damals. Sprich, überdurchschnittlicher Buli Spieler mit Null Fantasie nach oben. Dafür sind mir dann beide doch zu teuer und heben uns imho nicht auf ein höheres Level.

Geteilte Gefühle

rajol @, Pulheim, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:14 (vor 420 Tagen) @ toja84

Schulz wird sich als der beste Einkauf in den nächsten Jahren erweisen, weil er im Gegensatz zu Catro und Toprak Dynamik Bissigkeit und Schnelligkeit mit bringt

Geteilte Gefühle

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:09 (vor 420 Tagen) @ toja84

Na da könnt ihr euch ja denken, was Spieler kosten, die uns weiterbringen. ;)

Geteilte Gefühle

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:18 (vor 420 Tagen) @ toja84

Die Preise ist so eine Sache, ist halt eben heutzutage alles teurer aber du kannst doch nicht sagen, dass Schulz uns nicht auf ein höheres Level hebt. Schulz wird das wohl doch besser hinbekommen als LV als Diallo der eigentlich IV ist. Von daher hebt das schon unser Level.

Geteilte Gefühle

toja84 @, Aschaffenburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:24 (vor 420 Tagen) @ Kayldall

Die Preise ist so eine Sache, ist halt eben heutzutage alles teurer aber du kannst doch nicht sagen, dass diese Spieler uns nicht auf ein höheres Level heben. Schulz wird das wohl doch besser hinbekommen als LV als Diallo der eigentlich IV ist. Von daher hebt das schon unser Level.

Für 30 Mio plus Handgeld, Gehalt etc. würde ich gerne das Gefühl haben, dass wir deutlich besser aufgestellt sind und nicht, dass wir vielleicht offensiv einen Tick (und mehr ist es nicht) besser werden auf einer Position, die vornehmlich nicht für die Offensive ausgelegt ist. Ein Hakimi hat es die Hinrunde auf Weltklasseniveau gemacht und hat ein Appel und ein Ei gekostet. (Ja, schwierig so etwas jedes Jahr hinzubekommen).

Ich bleibe daher dabei, dass man Schulz und Hazard lieber gelassen hätte.

Geteilte Gefühle

Ulrich @, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:52 (vor 420 Tagen) @ toja84

Die Preise ist so eine Sache, ist halt eben heutzutage alles teurer aber du kannst doch nicht sagen, dass diese Spieler uns nicht auf ein höheres Level heben. Schulz wird das wohl doch besser hinbekommen als LV als Diallo der eigentlich IV ist. Von daher hebt das schon unser Level.


Für 30 Mio plus Handgeld, Gehalt etc. würde ich gerne das Gefühl haben, dass wir deutlich besser aufgestellt sind und nicht, dass wir vielleicht offensiv einen Tick (und mehr ist es nicht) besser werden auf einer Position, die vornehmlich nicht für die Offensive ausgelegt ist. Ein Hakimi hat es die Hinrunde auf Weltklasseniveau gemacht und hat ein Appel und ein Ei gekostet. (Ja, schwierig so etwas jedes Jahr hinzubekommen).

Ich bleibe daher dabei, dass man Schulz und Hazard lieber gelassen hätte.

Dann nenn realistische Alternativen. Hakimi war wohl ein Glücksgriff. Aber der ist in gut zwölf Monaten wieder weg.

Geteilte Gefühle

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:11 (vor 420 Tagen) @ Ulrich

Man kann ja auch nicht sagen Hakimi hat nur ein Appel und ein Ei gekostet, dafür ist er ja auch nur geliehen. Ob man überhaupt die Chance bekommt ihn zu kaufen liegt bei Real Madrid und ich denke, dann wird er auch nicht viel billiger als ein Nico Schulz werden was die Ablösesumme angeht.

Geteilte Gefühle

Ulrich @, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:15 (vor 420 Tagen) @ Kayldall

Man kann ja auch nicht sagen Hakimi hat nur ein Appel und ein Ei gekostet, dafür ist er ja auch nur geliehen. Ob man überhaupt die Chance bekommt ihn zu kaufen liegt bei Real Madrid und ich denke, dann wird er auch nicht viel billiger als ein Nico Schulz werden was die Ablösesumme angeht.

Ich vermute, wenn Hakimi irgend eine Chance sieht, in Madrid eingesetzt zu werden, dann geht er zurück zu Real.

Geteilte Gefühle

Weeman @, Hinterm Knauber, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:59 (vor 420 Tagen) @ Ulrich

Dann nenn realistische Alternativen. Hakimi war wohl ein Glücksgriff. Aber der ist in gut zwölf Monaten wieder weg.

Der Hinrundenhakimi vielleicht. Der Rückrundenhakimi eher nicht.

Geteilte Gefühle

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:32 (vor 420 Tagen) @ toja84

Für deine Gefühle bist nur du verantwortlich :). Du hättest gern bessere Spieler aber die Frage ist, wie machbar oder realistisch wäre es für den BVB bessere Leute zu bekommen? Wenn das leicht möglich wäre, dann hätten die Leute ihren Job ja nicht ordentlich gemacht. Hakimi billig zu bekommen war leicht, weil er nur 2 Jahre ausgeliehen ist. Soll der BVB sich 5-6 Spieler leihen ohne Kaufoption, das macht doch gar keinen Sinn. Wenn die Leihen auslaufen fehlen dann umso mehr Leute und man kann nicht alle sofort ersetzen, macht doch nur mehr Probleme. Ist ein Spieler richtig gut, kriegt man kein Geld für einen Wechsel, da dieser ja nur ausgeliehen ist.

Geteilte Gefühle

toja84 @, Aschaffenburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:36 (vor 420 Tagen) @ Kayldall

Für deine Gefühle bist nur du verantwortlich :). Du hättest gern bessere Spieler aber die Frage ist, wie machbar oder realistisch wäre es für den BVB bessere Leute zu bekommen? Wenn das leicht möglich wäre, dann hätten die Leute ihren Job ja nicht ordentlich gemacht. Hakimi billig zu bekommen war leicht, weil er nur 2 Jahre ausgeliehen ist. Soll der BVB sich 5-6 Spieler leihen ohne Kaufoption, das macht doch gar keinen Sinn. Wenn die Leihen auslaufen fehlen dann umso mehr Leute und man kann nicht alle sofort ersetzen, macht doch nur mehr Probleme. Ist ein Spieler richtig gut, kriegt man kein Geld für einen Wechsel, da dieser ja nur ausgeliehen ist.

Völlig in Ordnung wenn jemand anderer Meinung ist. Ich halte von der Strategie: „Wir kaufen der direkten Konkurrenz die 25+ Spieler weg“ nicht für zielführend. Man zahlt viel zu hohe Summen und der Marktwert steigt nicht mehr. Wären die Spieler „Unterschiedsspieler“ wären sie entweder bei Buyern oder nicht mehr in der Buli. Daher sollten wir nicht das Gnadenbrot übernehmen.

Geteilte Gefühle

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:41 (vor 420 Tagen) @ toja84

Nichts tun und das Geld auf einer Bank lagern bringt dem BVB ja aber auch nichts, wenn wir dann keinen ordentlichen LV haben und von anderen Teams überholt werden, da unsere alten Spieler nicht mehr gut genug sind. Du kannst gern deine eigene Meinung dazu haben, aber ich denke nicht, dass Geld sparen da eine bessere Entwicklung bringt für den Verein als wenn man investiert in neue Spieler.

Geteilte Gefühle

toja84 @, Aschaffenburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:45 (vor 420 Tagen) @ Kayldall

Von nichts tun hab ich nicht gesprochen. Ist ja jetzt nicht so, dass man an der einen oder anderen Stelle nichts tun könnte/sollte. 30 Mio für einen leicht überdurchschnittlichen LV ist dann halt nicht das Beste was man bekommen kann und sollte daher andere Positionen stärken.

Geteilte Gefühle

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 16:55 (vor 420 Tagen) @ toja84

Von nichts tun hab ich nicht gesprochen. Ist ja jetzt nicht so, dass man an der einen oder anderen Stelle nichts tun könnte/sollte. 30 Mio für einen leicht überdurchschnittlichen LV ist dann halt nicht das Beste was man bekommen kann und sollte daher andere Positionen stärken.

Wir füllen eine Position mit einem überdurchschnittlichen LV aus, die zuvor von einem IV ausgefüllt wurde. Das ist doch eine ziemliche Verstärkung für unsere Mannschaft.

Geteilte Gefühle

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:55 (vor 420 Tagen) @ toja84

Von nichts tun hab ich nicht gesprochen. Ist ja jetzt nicht so, dass man an der einen oder anderen Stelle nichts tun könnte/sollte. 30 Mio für einen leicht überdurchschnittlichen LV ist dann halt nicht das Beste was man bekommen kann und sollte daher andere Positionen stärken.

Das Problem ist folgendes: du bekommst Schulz jetzt für 27 Mio. Euro oder erst in 3-4 Jahren für weniger - oder auch gar nicht. Und dafür nimmst du das Risiko in Kauf, eine schwache Abwehr zu haben, die womöglich viele Punkte im Kampf um die CL kostet. Und wofür das? Um irgendwann vielleicht 5-10 Mio. Euro weniger für einen LV auszugeben?

Das ist das Risiko nicht wert.

Geteilte Gefühle

bambam191279 @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:51 (vor 420 Tagen) @ toja84

Von nichts tun hab ich nicht gesprochen. Ist ja jetzt nicht so, dass man an der einen oder anderen Stelle nichts tun könnte/sollte. 30 Mio für einen leicht überdurchschnittlichen LV ist dann halt nicht das Beste was man bekommen kann und sollte daher andere Positionen stärken.

Du weisst aber schon, dass wir derzeit nichtmal einen leicht überdurchschnittlichen LV im Kader haben!?
Ferner reden wir hier immerhin über einen deutschen Nationalspieler.
Ob einem die 30 Mio gefallen oder nicht (ich finde das auch nicht toll), aber der Vergleich zu Hakimi hingt....

LG
Bambam

Geteilte Gefühle

Raducanu @, Sassenberg, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:26 (vor 420 Tagen) @ toja84

Was ist den die Alternative? Offensichtlich gibt es keine anderen LVs die in unser Profil passen und günstiger sind

Geteilte Gefühle

toja84 @, Aschaffenburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:28 (vor 420 Tagen) @ Raducanu

Was ist den die Alternative? Offensichtlich gibt es keine anderen LVs die in unser Profil passen und günstiger sind

Brauchen wir denn ernsthaft eine Alternative? Hakimi ist zu neuen Saison wieder fit und Schmelle auch (noch) nicht weg. Ich würde daher 30 Mio für Schulz nicht zahlen.

Geteilte Gefühle

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:11 (vor 420 Tagen) @ toja84

Na dann können wir ja alles so lassen wir jetzt und hoffen,da dass wir nächste Saison wie in der Hinrunde spielen und nicht wie in der Rückrunde. Wird bestimmt passieren. ;)

Geteilte Gefühle

Ulrich @, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:39 (vor 420 Tagen) @ toja84

Was ist den die Alternative? Offensichtlich gibt es keine anderen LVs die in unser Profil passen und günstiger sind


Brauchen wir denn ernsthaft eine Alternative? Hakimi ist zu neuen Saison wieder fit und Schmelle auch (noch) nicht weg. Ich würde daher 30 Mio für Schulz nicht zahlen.

Bei Hakimi wissen wir, dass er im nächsten Sommer weg ist. Schmelzer hat in dieser Rückrunde sportlich keine Rolle mehr gespielt. Man kann nicht immer nur von der Hand in den Mund leben, man muss vorausschauend agieren. Besonders deshalb, weil sich die defensiven Außenbahnen in dieser Rückrunde als Schwachstellen entpuppt haben.

Links haben wir nun Schulz, Hakimi (und ggf. noch Schmelzer). Rechts haben wir Piszczek, Hakimi, Wolf und perspektivisch Morey. Damit dürften wir 2019/20120 ordentlich aufgestellt sein.

Im nächsten Sommer sind Piszczek und Hakimi weg. Dann brauchen wir mindestens einen weiteren Spieler für die linke Außenbahn, rechts bleibt abzuwarten wie sich Wolf schlägt und wie sich Merey entwickelt.

Geteilte Gefühle

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:38 (vor 420 Tagen) @ toja84

Was ist den die Alternative? Offensichtlich gibt es keine anderen LVs die in unser Profil passen und günstiger sind


Brauchen wir denn ernsthaft eine Alternative? Hakimi ist zu neuen Saison wieder fit und Schmelle auch (noch) nicht weg. Ich würde daher 30 Mio für Schulz nicht zahlen.

Ja brauchen wir. Die AV-Position ist bei uns eine riesige Baustelle. Für die übernächste Saison hätten wir eigentlich nur noch Schmelzer, Pischu, Akanji, Toljan und Passlack. Schmelle und Pischu gehen dem Karriereende entgegen und die anderen drei sind nicht gerade Top-Besetzungen als AV.

Der Schulz-Transfer war und ist absolut notwendig, um die Brisanz auf dieser Position rauszunehmen. Auch Morey könnte ein guter Griff für die übernächste oder die darauf folgende Saison sein.

Außerdem wissen wir nicht, ob Hakimi in der neuen Saison wieder an die Leistungen der Hinrunde anknüpft.

Geteilte Gefühle

Ulrich @, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:41 (vor 420 Tagen) @ Basti Van Basten

Ja brauchen wir. Die AV-Position ist bei uns eine riesige Baustelle. Für die übernächste Saison hätten wir eigentlich nur noch Schmelzer, Pischu, Akanji, Toljan und Passlack. Schmelle und Pischu gehen dem Karriereende entgegen und die anderen drei sind nicht gerade Top-Besetzungen als AV.

Wobei ich ernsthaft weder mit Toljan noch mit Passlack rechnen würde. Beide scheinen zu stagnieren, und ich wäre sehr überrascht, würden sie in den nächsten 12 Monaten zum Quantensprung ansetzen.

Der Schulz-Transfer war und ist absolut notwendig, um die Brisanz auf dieser Position rauszunehmen. Auch Morey könnte ein guter Griff für die übernächste oder die darauf folgende Saison sein.

Vollkommen richtig.

Außerdem wissen wir nicht, ob Hakimi in der neuen Saison wieder an die Leistungen der Hinrunde anknüpft.

Sicher kann man zwar nie sein, aber ich wäre zumindest zuversichtlich.

Geteilte Gefühle

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:50 (vor 420 Tagen) @ Ulrich

Ja brauchen wir. Die AV-Position ist bei uns eine riesige Baustelle. Für die übernächste Saison hätten wir eigentlich nur noch Schmelzer, Pischu, Akanji, Toljan und Passlack. Schmelle und Pischu gehen dem Karriereende entgegen und die anderen drei sind nicht gerade Top-Besetzungen als AV.


Wobei ich ernsthaft weder mit Toljan noch mit Passlack rechnen würde. Beide scheinen zu stagnieren, und ich wäre sehr überrascht, würden sie in den nächsten 12 Monaten zum Quantensprung ansetzen.

Der Schulz-Transfer war und ist absolut notwendig, um die Brisanz auf dieser Position rauszunehmen. Auch Morey könnte ein guter Griff für die übernächste oder die darauf folgende Saison sein.


Vollkommen richtig.

Außerdem wissen wir nicht, ob Hakimi in der neuen Saison wieder an die Leistungen der Hinrunde anknüpft.


Sicher kann man zwar nie sein, aber ich wäre zumindest zuversichtlich.

Man kann sich ja nicht mal zu 100% sicher sein, dass Hakimi in der neuen Saison noch Spieler beim BVB ist, auch wenn Zorc ausgeschlossen hat, dass er gehen könnte. Macht Real Druck (nicht so wie Barca) und Hakimi wittert seine Chance, wird man sich nicht gegen die Gespräche wehren können.
Also beides ist unsicher, und solche Leihen verschieben das Problem eh nur auf die Zukunft

Geteilte Gefühle

Ulrich @, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:55 (vor 420 Tagen) @ hanno29

Ja brauchen wir. Die AV-Position ist bei uns eine riesige Baustelle. Für die übernächste Saison hätten wir eigentlich nur noch Schmelzer, Pischu, Akanji, Toljan und Passlack. Schmelle und Pischu gehen dem Karriereende entgegen und die anderen drei sind nicht gerade Top-Besetzungen als AV.


Wobei ich ernsthaft weder mit Toljan noch mit Passlack rechnen würde. Beide scheinen zu stagnieren, und ich wäre sehr überrascht, würden sie in den nächsten 12 Monaten zum Quantensprung ansetzen.

Der Schulz-Transfer war und ist absolut notwendig, um die Brisanz auf dieser Position rauszunehmen. Auch Morey könnte ein guter Griff für die übernächste oder die darauf folgende Saison sein.


Vollkommen richtig.

Außerdem wissen wir nicht, ob Hakimi in der neuen Saison wieder an die Leistungen der Hinrunde anknüpft.


Sicher kann man zwar nie sein, aber ich wäre zumindest zuversichtlich.


Man kann sich ja nicht mal zu 100% sicher sein, dass Hakimi in der neuen Saison noch Spieler beim BVB ist, auch wenn Zorc ausgeschlossen hat, dass er gehen könnte. Macht Real Druck (nicht so wie Barca) und Hakimi wittert seine Chance, wird man sich nicht gegen die Gespräche wehren können.
Also beides ist unsicher, und solche Leihen verschieben das Problem eh nur auf die Zukunft

So wie ich es verstehe, ist der Leihvertrag mit Real wasserdicht. Ich bin mir sicher, will Madrid den Spieler tatsächlich im Sommer zurück, dann müssen die Spanier finanziell heftig "bluten". Und uns ggf. einen geeigneten Ersatz besorgen.

Geteilte Gefühle

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:15 (vor 420 Tagen) @ Ulrich

So wie ich es verstehe, ist der Leihvertrag mit Real wasserdicht. Ich bin mir sicher, will Madrid den Spieler tatsächlich im Sommer zurück, dann müssen die Spanier finanziell heftig "bluten". Und uns ggf. einen geeigneten Ersatz besorgen.

Für "umme" wird der Vertrag nicht aufgelöst werden. Real wird u.U. so eine Klausel, dass der Spieler eher zurückkommen könnte, eingebaut haben, der BVB dann aber auf einer Entschädigung beharren können. Heutzutage halte ich nichts für ausgeschlossen, eigentlich wäre das sogar naheliegend.

Man könnte sich auch mal bei Real nach anderen Spielern umschauen (und Real hat einige Spieler auf dem Abstellgleis - auch AV, die kaum Chancen haben) und könnte dahingehend zu einer Einigung kommen/Vorzug erhalten. Man wird jf nicht, falls Zidane Hakimi wirklich unter allen Umständen haben möchte (war ja sein AV in der Jugend), sich nicht gesprächsbereit zeigen, da verbaut man sich auf die Zukunft gesehen doch mehr, als es wert ist.

Geteilte Gefühle

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:27 (vor 420 Tagen) @ hanno29

Real hat genug RV im Kader. Hakimi wird nächste Saison bei uns spielen. Das ist eine sehr müßige Diskussion. Wie oft wurde Leihgeschäfte noch abgebrochen, weil der abgebende verein den Spieler unbedingt zurück wollte?

Geteilte Gefühle

Ulrich @, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:25 (vor 420 Tagen) @ hanno29

Für "umme" wird der Vertrag nicht aufgelöst werden. Real wird u.U. so eine Klausel, dass der Spieler eher zurückkommen könnte, eingebaut haben, der BVB dann aber auf einer Entschädigung beharren können. Heutzutage halte ich nichts für ausgeschlossen, eigentlich wäre das sogar naheliegend.


... nur spricht im Augenblick nichts für so eine Klausel.

Geteilte Gefühle

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:27 (vor 420 Tagen) @ Ulrich

Für "umme" wird der Vertrag nicht aufgelöst werden. Real wird u.U. so eine Klausel, dass der Spieler eher zurückkommen könnte, eingebaut haben, der BVB dann aber auf einer Entschädigung beharren können. Heutzutage halte ich nichts für ausgeschlossen, eigentlich wäre das sogar naheliegend.

... nur spricht im Augenblick nichts für so eine Klausel.

Es ist ja auch erst Mai ;). Am 1.9 wissen wir spätestens mehr (nur mit den zuletzt gezeigten Leistungen von Hakimi ist ein Verbleib wahrscheinlicher, als ein vorzeitiger Abgang)!

Geteilte Gefühle

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:47 (vor 420 Tagen) @ Ulrich

Ja brauchen wir. Die AV-Position ist bei uns eine riesige Baustelle. Für die übernächste Saison hätten wir eigentlich nur noch Schmelzer, Pischu, Akanji, Toljan und Passlack. Schmelle und Pischu gehen dem Karriereende entgegen und die anderen drei sind nicht gerade Top-Besetzungen als AV.


Wobei ich ernsthaft weder mit Toljan noch mit Passlack rechnen würde. Beide scheinen zu stagnieren, und ich wäre sehr überrascht, würden sie in den nächsten 12 Monaten zum Quantensprung ansetzen.

Ich hatte sie einerseits nur der Vollständigkeit halber aufgezählt und andererseits auch um zu zeigen, welchen Leistungsabfall es dort gibt. Wobei ich natürlich Wolf vergessen habe. Aber auch da bleibt abzuwarten, wie er sich dort weiterhin schlägt. Wenn er jetzt die Saisonvorbereitung dafür nutzt sich auf dieser Position taktisch weiterzuentwickeln, wäre das schon enorm wertvoll für uns.

Geteilte Gefühle

Ulrich @, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:57 (vor 420 Tagen) @ Basti Van Basten

Ja brauchen wir. Die AV-Position ist bei uns eine riesige Baustelle. Für die übernächste Saison hätten wir eigentlich nur noch Schmelzer, Pischu, Akanji, Toljan und Passlack. Schmelle und Pischu gehen dem Karriereende entgegen und die anderen drei sind nicht gerade Top-Besetzungen als AV.


Wobei ich ernsthaft weder mit Toljan noch mit Passlack rechnen würde. Beide scheinen zu stagnieren, und ich wäre sehr überrascht, würden sie in den nächsten 12 Monaten zum Quantensprung ansetzen.


Ich hatte sie einerseits nur der Vollständigkeit halber aufgezählt und andererseits auch um zu zeigen, welchen Leistungsabfall es dort gibt. Wobei ich natürlich Wolf vergessen habe. Aber auch da bleibt abzuwarten, wie er sich dort weiterhin schlägt. Wenn er jetzt die Saisonvorbereitung dafür nutzt sich auf dieser Position taktisch weiterzuentwickeln, wäre das schon enorm wertvoll für uns.

Bei Wolf muss man in der Tat abwarten. Seine Leistungen auf der Position waren zuletzt solide, aber da ist noch deutlich Luft nach oben. Entwickelt er sich weiter und Morey erfüllt die Erwartungen, dann haben wir 2020 auf der Position keinen Bedarf. Aber sicher ist das bei weitem nicht.

Geteilte Gefühle

bambam191279 @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:00 (vor 420 Tagen) @ Ulrich


Bei Wolf muss man in der Tat abwarten. Seine Leistungen auf der Position waren zuletzt solide, aber da ist noch deutlich Luft nach oben. Entwickelt er sich weiter und Morey erfüllt die Erwartungen, dann haben wir 2020 auf der Position keinen Bedarf. Aber sicher ist das bei weitem nicht.

Recht hast Du, aber was viele immer vergessen, der Kerl ist auch "erst" 24.
Der spielt die erste Saison in einem (sich im Wandel) befindlichen Team und auf einer nicht ganz so vertrauten Position....
Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass er dies ordentlich bis gut hinbekommt wenn er eine ordentliche Vorbereitung auf dieser Position spielt und sich auf diese Position festlegen kann und will....


LG
Bambam

Geteilte Gefühle

Weeman @, Hinterm Knauber, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:36 (vor 420 Tagen) @ toja84

Auf Schmelle scheint Favre nichts zu geben.
Und Hakimis Leistungen haben dann doch vermehrt aufgezeigt, dass der Junge noch einiges lernen muss.

Geteilte Gefühle

toja84 @, Aschaffenburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:38 (vor 420 Tagen) @ Weeman

Auf Schmelle scheint Favre nichts zu geben.
Und Hakimis Leistungen haben dann doch vermehrt aufgezeigt, dass der Junge noch einiges lernen muss.

Hab Null Probleme, wenn die Leistung von U21 Spielern mal schwankt. Bei Ü25 für 30 Mio plus ist das eine andere Geschichte. Und das nicht nur sportlich, sondern vorallem ökonomisch. Schürrle geht im Sommer sicher auch für 60 Mio oder?

Geteilte Gefühle

Weeman @, Hinterm Knauber, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:43 (vor 420 Tagen) @ toja84

Hab Null Probleme, wenn die Leistung von U21 Spielern mal schwankt.

Ich auch nicht. Nur ist das etwas doof, wenn es ein Verteidiger in der Startelf ist.

Bei Ü25 für 30 Mio plus ist das eine andere Geschichte.

Genau deswegen hat man ihn wohl geholt.

Und das nicht nur sportlich, sondern vorallem ökonomisch.

Ökonomisch tut uns der Spieler nicht weh. Das Risiko ist in seinem Alter auch eher gering. Sportlich hilft er auf einer Position wo wir massivst Probleme hatten.

Schürrle geht im Sommer sicher auch für 60 Mio oder?

Wie kommst du darauf, dass ich hiervon ausgehe?

Geteilte Gefühle

toja84 @, Aschaffenburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:49 (vor 420 Tagen) @ Weeman

25 Mio tun uns, wenn sie nicht sitzen, schon weh. Glücklicherweise können wir uns mittlerweile solche Transfers wirklich leisten, aber halt nicht auf dem Level: „Wenn es schief geht, kommt halt der nächste“. Schürrle habe ich nur erwähnt, weil er zusammen mit Toprak, Castro und (für mich) Götze genau die gleiche Kategorie waren. Überbezahlt und dann wird man sie nur unter großen Verlusten wieder los.

Geteilte Gefühle

bambam191279 @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:57 (vor 420 Tagen) @ toja84

25 Mio tun uns, wenn sie nicht sitzen, schon weh. Glücklicherweise können wir uns mittlerweile solche Transfers wirklich leisten, aber halt nicht auf dem Level: „Wenn es schief geht, kommt halt der nächste“. Schürrle habe ich nur erwähnt, weil er zusammen mit Toprak, Castro und (für mich) Götze genau die gleiche Kategorie waren. Überbezahlt und dann wird man sie nur unter großen Verlusten wieder los.

ALso, zumindest Castro und Toprak empfand ich für die je 12 gezahlten Mios an Blöse genau das was sie sein sollten.
Sie haben die Breite des Kaders gestärkt und waren dabei nicht allzu teuer.
Toprak war ja sogar in der letzten Saison noch einer der besseren....
Beides sind keine Mentalitätsmonster, keine Frage.
Und gerade Castro hat zum Schluss deutlich nachgelassen, aber immerhin waren beides Nationalspieler....

Ich frage mich allen ernstes, was hier erwartet wird?
Aber wahrscheinlich erzählst Du gleich auch dass man nur Gomez für Castro hätte spielen lassen müssen, weil das keinen Unterschied gemacht hätte und dass man für Toprak lieber fix mit Balerdi hätte planen sollen....

LG

Geteilte Gefühle

Weeman @, Hinterm Knauber, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:56 (vor 420 Tagen) @ toja84

25 Mio tun uns, wenn sie nicht sitzen, schon weh. Glücklicherweise können wir uns mittlerweile solche Transfers wirklich leisten, aber halt nicht auf dem Level: „Wenn es schief geht, kommt halt der nächste“.

Wir haben es auf der Position mit alt eingedienten, Jugendspielern, jungen aufstrebenden Spielern, Innenverteidigern und Leihspielern versucht. Vielleicht klappts ja bei nem Kauf. Sicherheiten kann man da natürlich nicht garantieren.

Schürrle habe ich nur erwähnt, weil er zusammen mit Toprak, Castro und (für mich) Götze genau die gleiche Kategorie waren. Überbezahlt und dann wird man sie nur unter großen Verlusten wieder los.

Naja. Götze müssten wir schon verschenken, damit wir bei ihm insgesamt einen Verlust bekommen. Bei Schürrle, Topkak und Castro sehe ich das ähnlich. In der Preisklasse kann man aber auch Witsel, Delaney nennen. Nur haben diese Beispiele keinen Einfluss auf Schulz.

Seine Position war unsere wichtigste Baustelle. Diese schnell mit einem der besten deutschen Verteidiger zu schließen, finde ich sehr gut. Ich wüsste keinen Grund, warum das schiefgehen sollte. Natürlich kann es schief gehen. Deswegen hört man aber ja nicht mit Transfers auf.

Geteilte Gefühle

Taifun @, Wolnzach, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:41 (vor 420 Tagen) @ toja84

DU willst 60 Millionen oben drauf legen, wenn er einen neuen Verein findet? Würden 20 Millionen nicht reichen?

Geteilte Gefühle

Pommes-Pils @, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:32 (vor 420 Tagen) @ toja84

Hakimi ist primär RV. Und Schmelzer war nicht mal mehr 2. oder 3. Wahl für Favre.
Also Ja, wir brauch(t)en einen neuen LV.

Geteilte Gefühle

Blarry @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:14 (vor 420 Tagen) @ toja84

Aber Du kannst doch nicht sagen, dass sie zu teuer sind, wenn sie eben genau so teuer sind, wie solche Spieler zur Zeit eben sind.

Geteilte Gefühle

toja84 @, Aschaffenburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:25 (vor 420 Tagen) @ Blarry

Aber Du kannst doch nicht sagen, dass sie zu teuer sind, wenn sie eben genau so teuer sind, wie solche Spieler zur Zeit eben sind.

Mag ja sein, dass jemand anderes auch so idiotisch mit Geld um sich wirft. Müssen wir aber nun nicht gleich nachmachen.

Geteilte Gefühle

Blarry @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:30 (vor 420 Tagen) @ toja84

Ja doch, weil uns sonst nur irgendwelche obskuren Jugendspieler von Barca bleiben, die in ihrem Leben noch kein einziges Spiel im Profifußball bestreiten durften. Über die freut sich vielleicht der neue Trainer der Amas, aber ein Krieg ist mit denen nicht zu gewinnen.

Geteilte Gefühle

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:33 (vor 420 Tagen) @ Blarry

Anwendbar auch auf Flügelspieler von MCFC, die auch vorher noch nie irgendwie groß in der ersten Mannschaft auftraten......
Oh Sekunde, hier läuft grad was extrem schief :-D

Irgendwann müssen auch junge Spieler mal anfangen, oder?

Geteilte Gefühle

Blarry @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:19 (vor 420 Tagen) @ Flankengott

Klar. Aber idealerweise irgendwo, wo sie leistungsmäßig auch hinpassen. Der Junge ist ja schon eine Altersklasse über Sancho oder Gomez bei ihrem Wechsel.


Wäre übrigens ein netter Zeitvertreib für die Statistiker, Spieler zu finden, die in Europas Top-20 als Leistungsträger spielen, aber erst mit 19, 20 zum ersten Mal in den Profifußball reinschnuppern durften. Miro Klose war ja selbst zu seiner Zeit schon eine Ausnahme von der Regel.

Geteilte Gefühle

bambam191279 @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:05 (vor 420 Tagen) @ Flankengott

Anwendbar auch auf Flügelspieler von MCFC, die auch vorher noch nie irgendwie groß in der ersten Mannschaft auftraten......
Oh Sekunde, hier läuft grad was extrem schief :-D

Irgendwann müssen auch junge Spieler mal anfangen, oder?

Sicherlich müssen die jungen Spieler das.
Aber zum einen nicht 5 Stück auf einmal (ein ähnliches Extrembeispiel wie Deins mit Sancho, denn es kann nicht immer so super klappen ;-) )
und zum anderen ist anscheinend im Profifussball die Wahrscheinlichkeit gewisse Erfolge zu haben mit erfahrenerem Personal höher als mit Frischlingen aus dem Jugendbereich.

Oder warum handeln ansonsten 90% der Vereine so!?

Ja, es kommen immer mal wieder Jungs hervor die herausstechen.
Aber genauso gibt es junge spieler, die im Zweitligamittelmaß versinken.

Und Vereine wie der BVB können es sich nicht erlauben Spieler wie Kruska,Kringe,Tolja oder Passlack mit durchzuziehen.
Da muss schon ausserordentlich gute Qualität dabei sein.

LG

Geteilte Gefühle

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:09 (vor 420 Tagen) @ bambam191279

Anwendbar auch auf Flügelspieler von MCFC, die auch vorher noch nie irgendwie groß in der ersten Mannschaft auftraten......
Oh Sekunde, hier läuft grad was extrem schief :-D

Irgendwann müssen auch junge Spieler mal anfangen, oder?


Sicherlich müssen die jungen Spieler das.
Aber zum einen nicht 5 Stück auf einmal (ein ähnliches Extrembeispiel wie Deins mit Sancho, denn es kann nicht immer so super klappen ;-) )
und zum anderen ist anscheinend im Profifussball die Wahrscheinlichkeit gewisse Erfolge zu haben mit erfahrenerem Personal höher als mit Frischlingen aus dem Jugendbereich.

Oder warum handeln ansonsten 90% der Vereine so!?

Ja, es kommen immer mal wieder Jungs hervor die herausstechen.
Aber genauso gibt es junge spieler, die im Zweitligamittelmaß versinken.

Und Vereine wie der BVB können es sich nicht erlauben Spieler wie Kruska,Kringe,Tolja oder Passlack mit durchzuziehen.
Da muss schon ausserordentlich gute Qualität dabei sein.

LG

Ich sehe aber bei Moray absolut kein Risiko. Er wird doch dann ablösefrei kommen, oder?
In meiner Vorstellung kann er hinter Wolf dann in Ruhe reifen. Soll ruhig ein paar Spielminuten abgreifen und dann sehen wir weiter.
Wird es mit ihm nichts, was ich irgendwie überhaupt nicht im Gefühl habe, macht man weiter. Aber wenn man es nicht versucht, wird man auch in Zukunft nicht mehr die Chance haben einen weiteren Sancho zu finden.
Dembele (okay, hier ist die Situation leicht anders gewesen), Pulisic, JBL (mal sehen ob und wann er den nächsten Schritt schafft) usw. usw.
Wir brauchen immer mal wieder Spieler die möglicherweise nen großen Schritt tätigen können. Fakt ist aber natürlich, dass dafür ein gewisses Grundgerüst vorhanden sein sollte. Die ganz jungen Burschen sollten nicht die sein, die am Ende die meiste Last tragen müssen. Sancho hat es und konnte es...dahingehend wohl wirklich eine absolute Ausnahme.

Ergänzung: Und ich finde es geil, dass man weiterhin auf diese Art von jungen Spielern baut/setzt. Ob es nun ein Muss ist oder eine Philosophie...mir egal.
Bekomme tatsächlich jetzt schon Lust auf die neue Saison. Vor einigen Wochen war die Lust auf Fußball eher so im Kellerbereich angesiedelt

Geteilte Gefühle

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 17:03 (vor 420 Tagen) @ Flankengott

Ergänzung: Und ich finde es geil, dass man weiterhin auf diese Art von jungen Spielern baut/setzt. Ob es nun ein Muss ist oder eine Philosophie...mir egal.

Es ist vor allem logisch. Wir haben uns mittlerweile einen Ruf in Europa erarbeitet, dass sich junge, gute Spieler bei uns weiterentwickeln können. Warum sollten wir nicht davon profitieren?

Dazu muss man halt auch sagen, dass der Weg dahin schon ein steiniger war. Wir haben ja nicht sofort mit Dembele angefangen. Davor hatte man auch solche Leute wie Sadrijaj oder Janzuaj und dazwischen Mor. Und jetzt ernten wir die Früchte unseres Weges. Die ganz talentierten möchten zu uns. Und da macht es Sinn 1-2 pro Jahr einzubinden, während man sich natürlich auch weiterentwickelt, indem man Spieler dazunimmt, die schon bewiesen haben, dass sie auf dem Niveau performen können.

Geteilte Gefühle

Blarry @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:26 (vor 420 Tagen) @ Flankengott

Ich sehe aber bei Moray absolut kein Risiko. Er wird doch dann ablösefrei kommen, oder?

Sowieso nicht. Aber ihn gleich für einen Kaderplatz einplanen geht zu weit.

Geteilte Gefühle

bambam191279 @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:20 (vor 420 Tagen) @ Flankengott

Da bin ich ja voll bei Dir.
Es wird wohl auch nie so sein, dass der BVB nur gestandene Profis verpflichtet.
Aber zur neuen Saison kann man ja schon sagen, dass sowohl Zagadou, als auch Hakimi oder Bruun Larsen, evtl Isak und auch Sancho ein Stück weit ja erst in Ihre zweite Saison gehen und das als Top 16-18 Kaderspieler......
Dazu dann Akanji,Diallo und Wolf (die auch alle unter 24 sind) und Hazard ,evtl. Brandt und Paco.
Da ist Götze schon einer aus der alten Garde zusammen mit Reus.

Klingt erstmal schon nicht soooooooooooooo alt ;-)

LG

Geteilte Gefühle

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:33 (vor 420 Tagen) @ bambam191279

Hazard, Brandt und bitte Haller noch.
Dann bin ich glücklich, lade das Kaderupdate für den FM und hab Spaß ;-)

Geteilte Gefühle

Freyr @, Dienstag, 21. Mai 2019, 11:56 (vor 421 Tagen) @ Knolli

Schulz hatte womöglich eine AK und wechselt daher zu diesem Preis?

Geteilte Gefühle

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 21. Mai 2019, 11:53 (vor 421 Tagen) @ Knolli

Finde den Spieler Nico Schulz schon lange ziemlich cool und habe mir schon zu seinen Hertha Zeiten gewünscht dass wir ihn verpflichten. Ich mag seinen Spiel-Stil sehr, haut sich immer voll rein, ist dynamisch und schnell unterwegs. Sportlich find ich den Transfer gut.

Allerdings bezahlen wir jetzt wohl 10-15 Mio zu viel. Meiner Meinung nach

Nun gut, damit mussten sie rechnen, wenn sie wegen Schulz bei Hopp anfragen, dass das teurer wird, als wenn ein anderer Klub ihn hätte haben wollen.

Geteilte Gefühle

Knolli @, Dienstag, 21. Mai 2019, 11:54 (vor 421 Tagen) @ hanno29

Ist halt schade, dass wir ihn nicht letzte Saison geholt haben.

Geteilte Gefühle

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:01 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Ist halt schade, dass wir ihn nicht letzte Saison geholt haben.

Wäre er da günstiger gewesen (und wenn ja, warum)? Der kam doch vor 2 Jahren von Gladbach

Geteilte Gefühle

Knolli @, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:02 (vor 420 Tagen) @ hanno29

Stimmt, meinte die vorletzte Saison. Als er ziemlich günstig von Gladbach nach Sinsheim ging.

Geteilte Gefühle

VinnieJones @, nähe Münster, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:15 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Stimmt, meinte die vorletzte Saison. Als er ziemlich günstig von Gladbach nach Sinsheim ging.

Naja war er damals bereits so weit und hätte er den Sprung bei uns schon geschafft, oder war der "Zwischenschritt"Hoppenheim wichtig für seine Entwicklung?

Man kann ja bei vielen Spielern sagen, dass man ihn günstiger, eher hätte holen sollen. Delaney hat Bremen 2 Mio. gekostet und uns 20 Mio. Witsel. Auba hat uns mal 13 Mio. gekostet und ist am Ende für 64 Mio. gegangen. Da könnte Arsenal ja auch sagen "hätten wir den mal vor 3 Jahren für 13 Mio. gekauft".


Ich halte Schulz für einen sehr guten linken Verteidiger. Was den Kicker-Notenschnitt angeht war er sogar der beste LV der Liga in der abgelaufenen Saison. Bis auf Alaba fällt mir in der Liga auch kein Besserer ein.

Ich finde es einen guten Transfer der eine klare Schwachstelle bei uns behebt. Hakimi kann auf Rechts ausweichen für die nächste Saison (danach ist er eh weg), da Pischu auch nicht jünger wird.

Kommt jetzt noch ein Hazard und / oder Brandt haben wir uns aus meiner Sicht sehr sinnvoll verstärkt, da uns auf links außen auch noch ein Guter fehlt. In der offensiven Kette gab es nach Sancho und Reus immer einen Leistungsabfall, den weder Pulisic, noch Brun Larsen oder Guerreiro konstant beheben konnten.

Ein Backup für Paco würde ich mir noch wünschen, bzw. einen Stürmer der mit ihm rotieren kann, da Paco ja immer wieder Probleme hat.

Und dann muss sich aus meiner Sicht noch auf der Abgangsseite einiges tun.

Geteilte Gefühle

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:12 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Stimmt, meinte die vorletzte Saison. Als er ziemlich günstig von Gladbach nach Sinsheim ging.

Das wäre dann wieder eine (zwar günstige) Wette gewesen, wer sich aber bei Gladbach nicht vollends durchsetzen konnte, der wäre dann auf den 1. Blick kein Spieler für den BVB gewesen, welche Stimmung der Transfer ausgelöst hätte, kannst Du Dir sicherlich denken. Sozusagen der Toljan für links (der ja auch in diesem Jahr wechselte).
Es braucht halt manchmal einen neuen Schritt oder Trainer, dass ein Spieler besser wird, dafür war Nagelsmann gut, hoffe Favre kann das fortführen.

Geteilte Gefühle

Blarry @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:11 (vor 420 Tagen) @ Knolli

Ja, weil er bei Gladbach noch keinen Julian "Die Straßenlaterne des deutschen Fußballs" Nagelsmann hatte und als nicht besonders guter Bundesligaspieler wechselte.

Eines muss man Nagelsmann lassen: er kann nicht besonders gute Bundesligaspieler wie gute Bundesligaspieler aussehen lassen, bevor sie unter den Hammer kommen.

Geteilte Gefühle

guy_incognito @, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:01 (vor 420 Tagen) @ Blarry

Eines muss man Nagelsmann lassen: er kann nicht besonders gute Bundesligaspieler wie gute Bundesligaspieler aussehen lassen, bevor sie unter den Hammer kommen.

Böse, aber wahr. Demirbay für 28 Millionen verhökert, Kevin Vogt war wohl tatsächlich mal bei Bayern im Gespräch... Schade eigentlich, dass die Edson Braafheid/ Pranjic/ Schlaudraff - Jahre dort vorbei sind.

Geteilte Gefühle

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:25 (vor 420 Tagen) @ Blarry

Nagelsmanns Aussage vor der Saison war, er will Meister werden mit Hoffenheim. Nagelsmanns Aussage nach der Saison war, dass es besser ist für den Verein Europa komplett verpasst zu haben...ist besser für einen Neuaufbau. Nagelsmanns Aussage zu seinem neuen Verein RB Leipzig war, dass er mit denen um die Meisterschaft spielen will.

Bin auf die Aussage nach der nächsten Saison gespannt!

Geteilte Gefühle

Burgsmüller84 @, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:42 (vor 420 Tagen) @ Kayldall

Mit unserem Glück wäre Hoffenheim vermutlich in die CL gekommen. Die Anzahl der verschenkten Punkte nach Führungen ist schon krass.
Man kann sich aber einig werden, dass Hoffenheim ohne Nagelsmann zunächst einmal wie ein Club der unteren Tabellenhälfte erscheint. Ob der neue Niederländer dort die Spieler ähnlich motivieren kann, darf bezweifelt werden. Verbessern wird sich der Kader wohl nicht.

Geteilte Gefühle

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:13 (vor 420 Tagen) @ Burgsmüller84

...und mit einem schlechteren Kader kann man wohl auch den neuen Trainer nicht mit Nagelsmann vergleichen. Wäre ein unfairer Vergleich.

Sehr guter Transfer!

ergo @, Magdeburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 11:31 (vor 421 Tagen) @ Ritti

Starker Spieler der uns bestimmt weiterhelfen wird, wenn er in Favre sein System passt.

sehr gut

DJZigzag, Dienstag, 21. Mai 2019, 11:21 (vor 421 Tagen) @ Ritti
bearbeitet von DJZigzag, Dienstag, 21. Mai 2019, 11:28

damit kann Diallo wieder auf die IV zurück.
Er und Akanji haben das in der Hinrunde nicht so schlecht gemacht

Es gibt ja auch Vereine die für Verletzte LVS 80 Mio zahlen...aber wir verhalten uns ja neuerdings sportlich ,was ja auch gut ist , deshalb war es nur mal laut gedacht. Ich würde es denen aus dem Süden aufgrund unserer neuen Fairness nur vor den Kopf knallen wenn sie wieder ankommen mit irgendwas..:)

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 10:50 (vor 421 Tagen) @ Ritti

Definitiv einer mit Dampf auch nach vorne...bin gespannt.
Mal sehen wann sie Hazard bestätigen.

Bei der Brandt Nummer bin ich weiterhin sehr sehr skeptisch!

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

stoffel85 @, Dienstag, 21. Mai 2019, 11:31 (vor 421 Tagen) @ Flankengott

Ich hoffe aus tiefstem Herzen, dass der Brandt-Kelch an uns vorüber geht. Soll mal schön in Leverkusen bleiben und dann nächstes Jahr "Max-Meier-like" zu Palace wechseln.

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Liberogrande, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:03 (vor 420 Tagen) @ stoffel85

Gut, das ist schon eine etwas seltsame Einschätzung.

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

stoffel85 @, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:39 (vor 420 Tagen) @ Liberogrande

Ich mag Brandt als Typ einfach nicht, kA woher das rührt. Irgendwie sehe ich Parallelen zu Guerreiro. Dass das jetzt keine Diskussionsgrundlage ist, ist mir klar. Ich kann verstehen,dass viele ihn,vorallem zu den Konditionen, hier sehen wollen. Verhindern kann ich es eh nicht,also werde ich mich ergeben müssen,falls er kommt.

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:30 (vor 420 Tagen) @ stoffel85

Kann jeder sehen wie er möchte. Für mich ist das eher eine Toni Kroos Personalie.

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

stoffel85 @, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:11 (vor 420 Tagen) @ Talentförderer

Ich meinte mit Guerreiro nicht die zu bekleidende Position, sonder eher die Einstellung dem Fußball gegenüber. Muss aber auch ehrlich sagen, dass es nur noch wenige gibt,denen ich die richtige Einstellung attestiere. Bei Hazard hab ich zB. auch so meine Zweifel, wenngleich auch nicht so große wie bei Brandt/Guerreiro.

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 17:11 (vor 420 Tagen) @ stoffel85

Ich weiß, was du meinst, aber ich finde es aber auch ein wenig unfair, wenn man von einem jungen Spieler das erwartet, was die erfahrenen Spieler auch nicht leisten können.

Systemfrage

Klopfer ⌂, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:45 (vor 420 Tagen) @ Talentförderer

Kann jeder sehen wie er möchte. Für mich ist das eher eine Toni Kroos Personalie.

Toni Kroos, der Spieler, bei Bayern nicht mehr gewollt war oder derjenige, der bei Real Madrid unersetzlich wurde ?

Ich finde den Hinweis auf Kroos treffend. Entscheidend für einen talentierten Spieler auf dem möglichen Weg zur Weltklasse ist auch die Frage, ob das System dich braucht.

SGG
Klopfer

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Freyr @, Dienstag, 21. Mai 2019, 11:45 (vor 421 Tagen) @ stoffel85

Schon witzig, Dabei bezieht sich die Skepsis sicherlich, dass so ein guter kicker wirklich zu uns kommt und nicht um seine Fähigkeiten

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:07 (vor 420 Tagen) @ Freyr

So isset. Würde Brandt direkt und ohne zu fragen für diese Summe hier sehen wollen!

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

virz3 @, Oberhausen, Dienstag, 21. Mai 2019, 11:43 (vor 421 Tagen) @ stoffel85

Ich hoffe aus tiefstem Herzen, dass der Brandt-Kelch an uns vorüber geht. Soll mal schön in Leverkusen bleiben und dann nächstes Jahr "Max-Meier-like" zu Palace wechseln.

Und ich hoffe inständig, dass der Deal für 25 Mio. über die Bühne geht. Wie man kein Bock auf Brandt zu dem Kurs haben kann, ist mir unverständlich. Brandt ist ein Mega guter Kicker, der ideale Nachfolger für Reus.

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Knolli @, Dienstag, 21. Mai 2019, 11:47 (vor 421 Tagen) @ virz3

+1
Brandt wäre ein Mega Coup, vor allem zu dem Preis.

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

guy_incognito @, Dienstag, 21. Mai 2019, 11:34 (vor 421 Tagen) @ stoffel85

Ich hoffe aus tiefstem Herzen, dass der Brandt-Kelch an uns vorüber geht. Soll mal schön in Leverkusen bleiben und dann nächstes Jahr "Max-Meier-like" zu Palace wechseln.

Wozu sollten die Geld für Spieler wie Brandt oder Hazard ausgeben? In einem Jahr gibt es die zum Nulltarif mit Teilübernahme des üppigen Gehaltes.

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Micawber @, Sauerland, Dienstag, 21. Mai 2019, 11:26 (vor 421 Tagen) @ Flankengott

Definitiv einer mit Dampf auch nach vorne...bin gespannt.
Mal sehen wann sie Hazard bestätigen.

Bei der Brandt Nummer bin ich weiterhin sehr sehr skeptisch!


Zweifel kann man irgendwie bei allen drei haben. Hazard beispielsweise war in der Rückrunde ja nun auch alles andere als überragend.

Andererseits seh ich das Ganze auch recht entspannt. Falls die drei tatsächlich kommen und dann zusammen um die 80 Mio Ablöse kosten (plus Handgeld etc.) sollte das Risiko halbwegs überschaubar sein, denn man wird sicher auch noch etliche Spieler abgeben, die dann auch einen Großteil dieser Summe wieder einbringen werden. Weigl, Guerreiro, Dahoud, Philipp, Toprak sind wohl die ersten Kandidaten, dazu einige der jetzt ausgeliehenen Spieler. Da sollten schon 50 bis 60 Mio zusammenkommen und vom Pulisic-Geld ist auch noch etwas (wenn auch nicht viel) übrig. Die Netto-Investitionen wären damit überschaubar.

Im Grunde hätte man sich mit Schulz, Hazard und Brandt schon bei den meisten Schwachstellen gut verstärkt. Wenn dieser Morey wirklich so gut ist und schnell wieder in Form käme, wäre das ein weiterer Top-Transfer, der perfekt in die BVB-Strategie passen würde.

Als einzige größere Baustelle blieben dann ein Stürmer, wobei man sich ja vielleicht auch schon bald entscheiden wird, ob man Isak eine zweite Chance geben wird oder nicht. Damit sollte die Kaderplanung dann aber eigentlich auch schon weitgehend abgeschlossen sein. Das wäre ja auch ganz gut, könnte man doch die gesamte Vorbereitung mit dem kompletten Kader bestreiten.

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

homer73 @, Dortmund-Wellinghofen (oder Block 87), Dienstag, 21. Mai 2019, 11:50 (vor 421 Tagen) @ Micawber

Im Grunde hätte man sich mit Schulz, Hazard und Brandt schon bei den meisten Schwachstellen gut verstärkt. Wenn dieser Morey wirklich so gut ist und schnell wieder in Form käme, wäre das ein weiterer Top-Transfer, der perfekt in die BVB-Strategie passen würde.

War nicht zuletzt die Schwachstelle, dass wir bei Gegenwind auseinandergebrochen sind?

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 17:40 (vor 420 Tagen) @ homer73

Das sehe ich allerdings eher an fehlenden Automatismen begründet. Diese fehlenden Automatismen gab es aber auch nur, weil wir unsere Defensive öfters umstellen mussten.

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:06 (vor 420 Tagen) @ homer73

Eine starke und sicherere Offensive erzeugt weniger Gegenwind

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 11:43 (vor 421 Tagen) @ Micawber

Sorry, kam wohl falsch rüber...ich nehme Brandt direkt und ohne zu fragen für diese Summe. Habe aber Zweifel, dass der Transfer klappen wird

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Micawber @, Sauerland, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:47 (vor 420 Tagen) @ Flankengott

Sorry, kam wohl falsch rüber...ich nehme Brandt direkt und ohne zu fragen für diese Summe. Habe aber Zweifel, dass der Transfer klappen wird

Könnte mir einen Wechsel schon recht gut vorstellen. Für Brandt wäre der BVB jetzt ein weiterer Schritt in seiner Karriere, in Leverkusen war er nun schon recht lange (seit 2014) und bei aller Bescheidenheit ist der BVB dann doch nochmal ein Stück größer.

Die Bayern scheinen kein gesteigertes Interesse zu haben und auch die ganz großen Clubs im Ausland dürften sich nicht gerade einen Wettkampf um ihn liefern.

Der BVB wäre also eine ideale Option für ihn, zumal er ja angesichts der niedrigen Ablöse auch noch ein fürstliches Handgeld wird einstreichen können. Und beim BVB gehe ich ebenfalls mal von einem recht großen Interesse am Spieler aus.

Auch "die Medien" scheinen sich recht einig zu sein, dass der Wechsel schon so gut wie durch sein soll. Aber vielleicht gibt es ja kurz vor Toresschluss doch noch Unstimmigkeiten oder andere interessante Bieter.

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 13:32 (vor 420 Tagen) @ Micawber

Der BVb wäre der logische Schritt. Er ist ja auch erst 23. Wenn er hier durchstartet, kann er mit 25/26 zu einem Top Club gehen.

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Blarry @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 10:46 (vor 421 Tagen) @ Ritti

Gesicht und Name in perfekter Symbiose.

Na, dann mal herzlich Willkommen. Sehr guter Deal für die TSG. #Zitruspresse

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

bobschulz @, MS, Dienstag, 21. Mai 2019, 10:39 (vor 421 Tagen) @ Ritti

kicker.de /news/fussball/bundesliga/startseite/749749/artikel_bvb-verpflichtet-schulz---und-greift-tief-in-die-tasche.html


kostet ca. 30 Mio €

In meinem Kicker.de stehen 27!
Egal, endlich wieder ein Schulz!:-)
Willkommen in DO!

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

homer73 @, Dortmund-Wellinghofen (oder Block 87), Dienstag, 21. Mai 2019, 10:47 (vor 421 Tagen) @ bobschulz

kicker.de /news/fussball/bundesliga/startseite/749749/artikel_bvb-verpflichtet-schulz---und-greift-tief-in-die-tasche.html


kostet ca. 30 Mio €


In meinem Kicker.de stehen 27!
Egal, endlich wieder ein Schulz!:-)
Willkommen in DO!

Kannst das alte Trikot wieder rauskramen!

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

Pommesmats, Dienstag, 21. Mai 2019, 10:54 (vor 421 Tagen) @ homer73

Keine Chance, derzeit liegt das UHU-Trikot oben auf dem Stapel! (Spannt nur'n bisschen.)

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

bobschulz @, MS, Dienstag, 21. Mai 2019, 10:53 (vor 421 Tagen) @ homer73

kicker.de /news/fussball/bundesliga/startseite/749749/artikel_bvb-verpflichtet-schulz---und-greift-tief-in-die-tasche.html


kostet ca. 30 Mio €


In meinem Kicker.de stehen 27!
Egal, endlich wieder ein Schulz!:-)
Willkommen in DO!


Kannst das alte Trikot wieder rauskramen!


Die 91/92er 4!
Ich schrumpfe mich ja eh gerade gesund. :-)
Ick freu mir!

BVB verpflichtet Schulz - und greift tief in die Tasche

homer73 @, Dortmund-Wellinghofen (oder Block 87), Dienstag, 21. Mai 2019, 10:55 (vor 421 Tagen) @ bobschulz

kicker.de /news/fussball/bundesliga/startseite/749749/artikel_bvb-verpflichtet-schulz---und-greift-tief-in-die-tasche.html


kostet ca. 30 Mio €


In meinem Kicker.de stehen 27!
Egal, endlich wieder ein Schulz!:-)
Willkommen in DO!


Kannst das alte Trikot wieder rauskramen!

Die 91/92er 4!
Ich schrumpfe mich ja eh gerade gesund. :-)
Ick freu mir!

Nr. 4 - da kann Diallo ruhig mal zurückstecken.

BVB verpflichtet Nico Schulz

guy_incognito @, Dienstag, 21. Mai 2019, 10:33 (vor 421 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Nun offiziell!

Herzlich willkommen!

BVB verpflichtet Nico Schulz

pitynho83 @, Bad Vilbel, Dienstag, 21. Mai 2019, 10:38 (vor 421 Tagen) @ guy_incognito

Nun offiziell!

Herzlich willkommen!

Erste Baustelle sinnvoll geschlossen!

Herzlich willkommmen in schönsten Verein der Welt

BVB verpflichtet Nico Schulz!

Tsubasa09, Dienstag, 21. Mai 2019, 10:33 (vor 421 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Quelle: BVB

Herzlich Willkommen in Dortmund, und viel Erfolg :-)

BVB verpflichtet Nico Schulz!

Chrisha09 @, Werne, Dienstag, 21. Mai 2019, 10:36 (vor 421 Tagen) @ Tsubasa09

Sehr guter Transfer.

#SCHUUULZ

JensHS @, Heinsberg, Dienstag, 21. Mai 2019, 10:35 (vor 421 Tagen) @ Tsubasa09

Nettes Video :D

BVB Doku im August bei Prime Video

Knolli @, Dienstag, 21. Mai 2019, 09:24 (vor 421 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Borussia Dortmund, frisch gebackener Vize-Meister der Bundesliga, hat einen deutschen Abnehmer für seine Dokumentation gefunden. In der zurückliegenden Saison ließen die Gelb-Schwarzen den Dokumentarfilmer Aljoscha Pause («Being Mario Götze») sehr nah an die Mannschaft. Ziel war es, eine Dokumentation im Stile der hochgelobten Formate über große Klubs wie Juventus Turin oder Manchester City zu kreieren. Pause hatte kürzlich mit einer Doku über Star-Kicker Götze im Auftrag von DAZN für Furore gesorgt.

quotenmeter.de/n/109473/bvb-doku-von-pause-amazon-schlaegt-angeblich-zu

Angeblich gibts wohl rund 5 Mio dafür.

BVB Doku im August bei Prime Video

-RoB- @, 35 KM vom WS entfernt, Dienstag, 21. Mai 2019, 14:10 (vor 420 Tagen) @ Knolli

So "halbgare Happy Ends" habe ich im TV vorerst genug gesehen ;)

Ich warte dann lieber auf die richtige Meister-Doku zur Saison 2020.

BVB Doku im August bei Prime Video

ergo @, Magdeburg, Dienstag, 21. Mai 2019, 11:33 (vor 421 Tagen) @ Knolli

Wird von Amazon gezeigt und das gleiche wird auch über Juve und City gedreht. City bekommt dafür btw 10 Mios.

BVB Doku im August bei Prime Video

Burgsmüller84 @, Dienstag, 21. Mai 2019, 11:06 (vor 421 Tagen) @ Knolli

Fixed it ;)

Pause hatte kürzlich mit einer Doku über Star-Kicker Götze im Auftrag von DAZN für peinliche Momente gesorgt.

Aber ist das wirklich spannendes Fernsehen, aus der Kabine mit Favre?

BVB Doku im August bei Prime Video

Ritti @, Dortmund, Dienstag, 21. Mai 2019, 12:14 (vor 420 Tagen) @ Burgsmüller84

warum eigentlich peinliche momente? erklär mal

BVB Doku im August bei Prime Video

Blarry @, Essen, Dienstag, 21. Mai 2019, 10:07 (vor 421 Tagen) @ Knolli

Also ich freue mich auf "Being Borussia Dortmund".

BVB Doku im August bei Prime Video

Kulibi77, Dienstag, 21. Mai 2019, 09:31 (vor 421 Tagen) @ Knolli

Borussia Dortmund, frisch gebackener Vize-Meister der Bundesliga, hat einen deutschen Abnehmer für seine Dokumentation gefunden. In der zurückliegenden Saison ließen die Gelb-Schwarzen den Dokumentarfilmer Aljoscha Pause («Being Mario Götze») sehr nah an die Mannschaft. Ziel war es, eine Dokumentation im Stile der hochgelobten Formate über große Klubs wie Juventus Turin oder Manchester City zu kreieren. Pause hatte kürzlich mit einer Doku über Star-Kicker Götze im Auftrag von DAZN für Furore gesorgt.

quotenmeter.de/n/109473/bvb-doku-von-pause-amazon-schlaegt-angeblich-zu

Angeblich gibts wohl rund 5 Mio dafür.

"Pause war seit dem Winter-Trainingslager regelmäßig bei der Mannschaft, erlebte alle Höhen und Tiefen der Rückrunde."

Da sollte wohl eher eine Meister-Doku werden...

BVB Doku im August bei Prime Video

VinnieJones @, nähe Münster, Dienstag, 21. Mai 2019, 10:12 (vor 421 Tagen) @ Kulibi77

Borussia Dortmund, frisch gebackener Vize-Meister der Bundesliga, hat einen deutschen Abnehmer für seine Dokumentation gefunden. In der zurückliegenden Saison ließen die Gelb-Schwarzen den Dokumentarfilmer Aljoscha Pause («Being Mario Götze») sehr nah an die Mannschaft. Ziel war es, eine Dokumentation im Stile der hochgelobten Formate über große Klubs wie Juventus Turin oder Manchester City zu kreieren. Pause hatte kürzlich mit einer Doku über Star-Kicker Götze im Auftrag von DAZN für Furore gesorgt.

quotenmeter.de/n/109473/bvb-doku-von-pause-amazon-schlaegt-angeblich-zu

Angeblich gibts wohl rund 5 Mio dafür.


"Pause war seit dem Winter-Trainingslager regelmäßig bei der Mannschaft, erlebte alle Höhen und Tiefen der Rückrunde."

Da sollte wohl eher eine Meister-Doku werden...

Daran glaube nicht wirklich. So eine Doku inkl. der Verträge zwischen den Parteien, etc. benötigt denke ich ein paar Tage mehr Vorbereitung. Da wird sich wohl keiner im November / Dezember entschieden haben: Wir begleiten den BVB mal eben die komplette Rückrunde, weil Sie Meister werden können.

Diese Dokus gibt es ja auf Amazone Prime oder Netflix auch von NFL Teams oder Manchester City und die Auswahl der Teams erfolgt in der Regel deutlich eher. Aber das ist nur mein persönlicher Gedanke dazu, mag mich auch täuschen.

Das geht schon...

Daniel82, Mittwoch, 22. Mai 2019, 00:50 (vor 420 Tagen) @ VinnieJones

...nur setzt dies Flexibilität voraus.

BVB Doku im August bei Prime Video

Kruemelmonster09 @, Dienstag, 21. Mai 2019, 15:00 (vor 420 Tagen) @ VinnieJones

Da sollte wohl eher eine Meister-Doku werden...


Daran glaube nicht wirklich. So eine Doku inkl. der Verträge zwischen den Parteien, etc. benötigt denke ich ein paar Tage mehr Vorbereitung. Da wird sich wohl keiner im November / Dezember entschieden haben: Wir begleiten den BVB mal eben die komplette Rückrunde, weil Sie Meister werden können.

Diese Dokus gibt es ja auf Amazone Prime oder Netflix auch von NFL Teams oder Manchester City und die Auswahl der Teams erfolgt in der Regel deutlich eher. Aber das ist nur mein persönlicher Gedanke dazu, mag mich auch täuschen.

Dann empfinde ich es aber schade, dass man nicht noch ein halbes Jahr gewartet hat.
Es wäre sicher spannender, wenn man eindrücke aus dem kompletten Jahr gesammelt hätte. Auch einfach mit persönlichen und ehrlichen Zielen der Protagonisten vor der Saison, mitten in der Saison und dem passenden Fazit am Ende.

BVB Doku im August bei Prime Video

Knolli @, Dienstag, 21. Mai 2019, 09:32 (vor 421 Tagen) @ Kulibi77

Durchaus wahrscheinlich, ja.

BVB verpflichetet Mateu Morey

Jakob1111 @, Dienstag, 21. Mai 2019, 06:10 (vor 421 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Rechtsverteidiger, ablösefrei aus der Barca Jugend

"technisch ausgereiftes Talent mit viel Vorwärtsdrang"

ruhrnachrichten.de/bvb/der-bvb-hat-spanisches-talent-mateu-morey-an-der-angel-1408427.html

Doppelt

schulzaa89 @, Dienstag, 21. Mai 2019, 07:44 (vor 421 Tagen) @ Jakob1111

RSS-Feed dieser Diskussion

zurück zur Hauptseite
Boardansicht
605820 Einträge in 7093 Threads, 12184 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 15.07.2020, 00:58
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum