schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
Boardansicht

BVB-Newsthread vom 14.05.2019 (BVB)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 06:09 (vor 98 Tagen)

Aktuelle News rund um den BVB bitte in diesen Thread posten.

Tags:
BVB, News, Neuigkeiten, Newsthread

RN zu Isak

Micawber @, Sauerland, Dienstag, 14. Mai 2019, 18:56 (vor 98 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Die Ruhrnachrichten mit einem längeren Beitrag zum Stand der Personalplanung:

RN

Nicht so viel Neues. Zugänge Schulz, Hazard (sofern Einigung beim Preis) und evtl. Brandt (abhängig auch von CL-Quali Leverkusen).

Als Abgabekandidaten werden Philipp (Stuttgart falls Klassenerhalt geschafft wird), Weigl, Toprak, Dahoud und auch Gomez genannt. Guerreiro wird hier nicht erwähnt, aber da muss man wohl auch abwarten. Gomez könnte auch verliehen werden.

Bei den aktuell verliehenen Spielern sieht es eher mau aus. Rode nach Verletzung völlig ungewiss, Besiktas kann sich Kagawa nicht leisten. Toljan hat zuletzt seinen zwischenzeitlichen Stammplatz verloren. Passlack ist leider ganz außen vor bei Norwich. Und Schürrle: Naja.

Interessanteste Info ist wohl, dass die RN von einem Kaufangebot von RSC Anderlecht für Isak berichtet, die angeblich 9 Mio zahlen wollen, also ziemlich genau dass, was damals auch der BVB gezahlt hat.

RN zu Isak

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 15. Mai 2019, 07:56 (vor 97 Tagen) @ Micawber

Hier kommt es zu einem kuriosen „Interessenskonflikt“: Damit Leverkusen die Champions League verpasst (und Brandt erwägen könnte, den Verein zu verlassen, dürfte Gladbach sein Heimspiel gegen den BVB nicht verlieren. Alles andere als ein Dortmunder Dreier am Samstag aber würde dem BVB die Meisterchance kosten

Vielleicht kann ich die Tabelle ja nicht lesen, aber wenn Leverkusen ebenfalls verliert, dann würde sich das bei der Gladbacher Niederlage doch anhand der Tordifferenz entscheiden.

Kurioser finde ich, dass bei einer Niederlage der Leverkusener in Berlin mit nur einem Tor Differenz, der BVB nicht mit mehr als drei Toren Differenz gewinnen dürfte, damit Leverkusen nicht über diesen Faktor in die CL einzieht.

RN zu Isak

ojaz12 @, regensburg, Mittwoch, 15. Mai 2019, 08:00 (vor 97 Tagen) @ Sascha

Na hoffen wir mal, dass sich diese Frage am Ende gar nicht stellt, sondern dass stattdessen Frankfurt souverän in die CL einzieht ;-).

RN zu Isak

Johannes @, Emsdetten, Mittwoch, 15. Mai 2019, 08:52 (vor 97 Tagen) @ ojaz12

Wir gewinnen in Gladbach, Frankfurt gewinnt in München und Leverkusen gewinnt in Berlin.
Wir werden Meister, Leverkusen spielt CL, Brandt bleibt in Leverkusen und alle sind zufrieden.

RN zu Isak

ojaz12 @, regensburg, Mittwoch, 15. Mai 2019, 09:22 (vor 97 Tagen) @ Johannes

Brand würde ich allerdings für eine sinnvolle Verstärkung halten. Außerdem würde ich es den Frankfurtern dann schon gönnen.

RN zu Isak

Spirit_in_Black @, Rheine, Dienstag, 14. Mai 2019, 20:05 (vor 98 Tagen) @ Micawber

Die Ruhrnachrichten mit einem längeren Beitrag zum Stand der Personalplanung:

RN

Nicht so viel Neues. Zugänge Schulz, Hazard (sofern Einigung beim Preis) und evtl. Brandt (abhängig auch von CL-Quali Leverkusen).

Als Abgabekandidaten werden Philipp (Stuttgart falls Klassenerhalt geschafft wird), Weigl, Toprak, Dahoud und auch Gomez genannt. Guerreiro wird hier nicht erwähnt, aber da muss man wohl auch abwarten. Gomez könnte auch verliehen werden.

Bei den aktuell verliehenen Spielern sieht es eher mau aus. Rode nach Verletzung völlig ungewiss, Besiktas kann sich Kagawa nicht leisten. Toljan hat zuletzt seinen zwischenzeitlichen Stammplatz verloren. Passlack ist leider ganz außen vor bei Norwich. Und Schürrle: Naja.

Interessanteste Info ist wohl, dass die RN von einem Kaufangebot von RSC Anderlecht für Isak berichtet, die angeblich 9 Mio zahlen wollen, also ziemlich genau dass, was damals auch der BVB gezahlt hat.


Wenn Isak zu diesem Kurs gehen sollte,
dann würde ich mir Macus Thuram wünschen...

RN zu Isak

micha87 @, bei Berlin, Dienstag, 14. Mai 2019, 22:26 (vor 98 Tagen) @ Spirit_in_Black

:D Wie bist du den auf den gestoßen, wusste gar nicht das Thuram einen Sohn hat der "Profi" ist.

RN zu Isak

bobschulz @, MS, Dienstag, 14. Mai 2019, 22:33 (vor 98 Tagen) @ micha87

:D Wie bist du den auf den gestoßen, wusste gar nicht das Thuram einen Sohn hat der "Profi" ist.

Der war zuletzt in den Kicker-Schlagzeilen, da er sich durch einen selbst verschossenen Elfer billig machte, indem sein Klub (Guingamp oder so) abstieg.
Außerdem hat Monaco noch einen kleinen Thuram, der sogar- ganz der Papa- defensiv spielt. Eventuell sind sie ja im Paket zu haben, dann gewöhnen sie sich schneller an Deutschland bzw Dortmund.
Laut dem TM-Quatsch hat Khephren Thuram-Ulien sogar nur bis Sommer Vertrag. Und Papa Lilian kommt als Defensivkoordinator. :-)

RN zu Isak

micha87 @, bei Berlin, Dienstag, 14. Mai 2019, 22:43 (vor 98 Tagen) @ bobschulz

+1 Kannste dir nicht ausmalen was für Stories der Fußball schreibt. :D Man merkt auch so langsam wie die einstigen Fußballer dessen Karrieren man mitverfolgt hat nun immer häufiger als Trainer, Manager oder Präsident in Erscheinung treten. Selbst bei den Zöglingen der Stars wie Zidane, Kluivert & Co. fällt es einen auf wie alt man schon ist mit 31 bzw. bald 32. Die Zeit vergeht echt super schnell und auch die WM 2006 liegt nun bald 13 Jahre zurück, das sind unfassbare Zeitspannen die einen aber "kurz" vorkommen.

RN zu Isak

Wickiborusse @, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 22:52 (vor 98 Tagen) @ micha87

Mich schüttelt es. Ich hab als 18jähriger das Relegationsspiel mit Jürgen Wegmann live gesehen. Jetzt fühle ich mich uralt......

RN zu Isak

micha87 @, bei Berlin, Dienstag, 14. Mai 2019, 22:59 (vor 98 Tagen) @ Wickiborusse

Da war ich noch nicht geboren, jetzt fühle ich mich schon fast wieder jung. :D

RN zu Isak

Alones @, Budapest, Dienstag, 14. Mai 2019, 19:11 (vor 98 Tagen) @ Micawber

Nicht so viel Neues. Zugänge Schulz, Hazard (sofern Einigung beim Preis) und evtl. Brandt (abhängig auch von CL-Quali Leverkusen).

Wenn es für Brandt wirklich entscheidend ist, ob sich Bayer für die CL qualifiziert oder nicht, kann er gerne unabhängig davon in Leverkusen bleiben. Entweder ich habe Bock auf den BVB oder eben nicht. Mit so einer Einstellung kann ich jedoch nichts anfangen. Ich kann ja grundsätzlich nachvollziehen, dass er die sportliche Entwicklung seines Vereins abwartet, aber wenn er allenernstes lieber mit Leverkusen CL möchte als mit dem BVB um Titel (im Gegensatz zu Bayer besteht bei uns zumindest eine kleine Chance, auch mal was zu holen), dann reicht es bei ihm wohl einfach nicht für mehr.

RN zu Isak

toja84 @, Gießen, Dienstag, 14. Mai 2019, 20:24 (vor 98 Tagen) @ Alones

Vielleicht greift eine Ausstiegsklausel auch nur beim Verpassen der CL?

RN zu Isak

Chappi1991 ⌂ @, Dienstag, 14. Mai 2019, 20:40 (vor 98 Tagen) @ toja84

Vielleicht greift eine Ausstiegsklausel auch nur beim Verpassen der CL?

Habe ich mir auch schon überlegt. Glaube ich aber nicht so richtig.

RN zu Isak

Alones @, Budapest, Dienstag, 14. Mai 2019, 20:53 (vor 98 Tagen) @ Chappi1991

Vielleicht greift eine Ausstiegsklausel auch nur beim Verpassen der CL?


Habe ich mir auch schon überlegt. Glaube ich aber nicht so richtig.

Nicht, dass das eine Rolle spielt, aber das könnte zu der völlig grotesken Situation führen, dass wir mit einer Meisterschaft sogar Geld verlieren würden. Keine Ahnung, wie hoch jetzt die Meisterprämien der Sponsoren ausfallen, aber mit Brandt würden wir einen Spieler für 25 Mio. EUR bekommen, für den man in England wohl sicherlich auch einen Abnehmer finde könnte, der locker das Doppelte zahlt. Ohne AK würde der Marktwert von Brandt wohl bei ca. 50 bis 60 Mio. EUR liegen. Wertsteigerungspotential noch nicht einmal miteingereichnet.

RN zu Isak

Elmar @, Mittwoch, 15. Mai 2019, 09:22 (vor 97 Tagen) @ Alones

Wenn wir Meister werden sollte, worauf ich keinen Euro setzen würde, ist mir die Personalie Brandt egal ... aber sowas von egal.

Brandt AK

Chappi1991 ⌂ @, Dienstag, 14. Mai 2019, 21:18 (vor 98 Tagen) @ Alones
bearbeitet von Chappi1991, Dienstag, 14. Mai 2019, 21:26

Vielleicht greift eine Ausstiegsklausel auch nur beim Verpassen der CL?


Habe ich mir auch schon überlegt. Glaube ich aber nicht so richtig.


Nicht, dass das eine Rolle spielt, aber das könnte zu der völlig grotesken Situation führen, dass wir mit einer Meisterschaft sogar Geld verlieren würden. Keine Ahnung, wie hoch jetzt die Meisterprämien der Sponsoren ausfallen, aber mit Brandt würden wir einen Spieler für 25 Mio. EUR bekommen, für den man in England wohl sicherlich auch einen Abnehmer finde könnte, der locker das Doppelte zahlt. Ohne AK würde der Marktwert von Brandt wohl bei ca. 50 bis 60 Mio. EUR liegen. Wertsteigerungspotential noch nicht einmal miteingereichnet.

Ist aber nur ein Gedankenspiel. Ich könnte mir noch vorstellen, dass die Klausel unterschiedliche Beträge hat, bei Nicht-/Quali. Aber dass sie generell an der Quali hängt, kann ich mir nicht vorstellen. Dann hätte wir davon schon mal was gelesen. Denn von der Klausel wurde schon lange berichtet. Er hat sie schließlich auch bekommen, weil er dafür im letzten Jahr von der niedrigeren Klausel keinen Gebrauch gemacht hat.

Brandt AK

Phil @, Dienstag, 14. Mai 2019, 23:21 (vor 98 Tagen) @ Chappi1991

Nein, diese Klausel hängt von gar nichts ab und es liegt einzig und allein - abermals - an Julian Brandt und seinem Vater, wo er künftig spielt und was er dafür verlangt / bekommt. Warten wir es ab ;-)

M f g
Phil

RN zu Isak

Alones @, Budapest, Dienstag, 14. Mai 2019, 21:28 (vor 98 Tagen) @ Chappi1991

Vielleicht greift eine Ausstiegsklausel auch nur beim Verpassen der CL?


Habe ich mir auch schon überlegt. Glaube ich aber nicht so richtig.


Nicht, dass das eine Rolle spielt, aber das könnte zu der völlig grotesken Situation führen, dass wir mit einer Meisterschaft sogar Geld verlieren würden. Keine Ahnung, wie hoch jetzt die Meisterprämien der Sponsoren ausfallen, aber mit Brandt würden wir einen Spieler für 25 Mio. EUR bekommen, für den man in England wohl sicherlich auch einen Abnehmer finde könnte, der locker das Doppelte zahlt. Ohne AK würde der Marktwert von Brandt wohl bei ca. 50 bis 60 Mio. EUR liegen. Wertsteigerungspotential noch nicht einmal miteingereichnet.


Ist aber nur ein Gedankenspiel. Ich könnte mir noch vorstellen, dass die Klausel unterschiedliche Beträge hat, bei Nicht-/Quali. Aber dass sie generell an der Quali hängt, kann ich mir nicht vorstellen. Dann hätte wir davon schon mal was gelesen. Denn von der Klausel wurde schon lange berichtet. Er hat sie schließlich auch bekommen, weil er dafür im letzten Jahr von der niedrigeren Klausel keinen Gebrauch gemacht hat.

Klar, nur ein Gedankenspiel. Aber ich würde solche Klauseln dennoch verbieten. Das kann eben schon zu Wettbewerbsverzerrung führen, wenn es sich aus rein wirtschaftlicher Sicht lohnen würde, bestimmte Saisonziele zu verpassen. Klar, das wird niemand mit der Aussicht auf eine Meisterschaft machen. Aber eine Stufe darunter könnte sich das unter Umständen schon (finanziell) lohnen. Auch unsere Versicherung gegen ein Verpassen der CL fand ich damals problematisch. Sowas macht für mich den Sportsgeist einfach ein bisschen kaputt. Aber gut, Werte und Fußball... eh ein Thema für sich.

Profitabel verlieren?! Hm.

McMisch @, Dienstag, 14. Mai 2019, 22:41 (vor 98 Tagen) @ Alones

Klar, nur ein Gedankenspiel. Aber ich würde solche Klauseln dennoch verbieten. Das kann eben schon zu Wettbewerbsverzerrung führen, wenn es sich aus rein wirtschaftlicher Sicht lohnen würde, bestimmte Saisonziele zu verpassen. Klar, das wird niemand mit der Aussicht auf eine Meisterschaft machen. Aber eine Stufe darunter könnte sich das unter Umständen schon (finanziell) lohnen.


Das ist aber schon sehr illusorisch. Kannst du mir ein realistisches Szenario sportlich und finanziell darstellen, in dem ein Verein seine Ziele aus wirtschaftlichen Gründen lieber verpasst?

Auch unsere Versicherung gegen ein Verpassen der CL fand ich damals problematisch. Sowas macht für mich den Sportsgeist einfach ein bisschen kaputt. Aber gut, Werte und Fußball... eh ein Thema für sich.

Das ist aber auch n ganz anderes Blatt als das, was du oben meinst. Seltsam mutet es aber trotz verständlicher Logik dahinter schon an.

Profitabel verlieren?! Hm.

Alones @, Budapest, Mittwoch, 15. Mai 2019, 03:21 (vor 98 Tagen) @ McMisch

Das ist aber schon sehr illusorisch. Kannst du mir ein realistisches Szenario sportlich und finanziell darstellen, in dem ein Verein seine Ziele aus wirtschaftlichen Gründen lieber verpasst?

Ich habe den BVB doch bereits erwähnt. Ich weiß nicht wie viel der BVB von seinen Sponsoren als Meisterprämie bekommt, aber unter Umständen könnte es sinnvoller sein, auf die Meisterschaft zu verzichten und dadurch Gladbach die CL ermöglichen, anstatt den Titel zu holen. Dank der AK würde man aktuell einen Spieler für 25 Mio. EUR bekommen, der wohl locker das Doppelte wert ist. Ja, Milchmädchenrechnung, weil Beraterhonorare etc. miteinfließen und man auch weiche Faktoren wie Prestige berücksichtigen muss. Durch Meister-Merchandise würde man wohl auch noch ein paar Euro mehr verdienen. Dennoch, ich würde bezweifeln, dass das alles den Mehrwert von Brandt ausgleicht. Zumal hier auch noch eine Wertsteigerung möglich ist, wenn der Spieler einigermaßen das liefert, was man sich von ihm verspricht.

Oder machen wir es mal einfacher: Brandt möchte zu den Dosen wechseln. Für die geht es um gar nichts mehr. Platz 3 ist sicher. Mal angenommen die würden nun am letzten Spieltag gegen Gladbach spielen. Warum sollten die sich noch großartig anstrengen, bzw. ihre beste Mannschaft aufstellen, wenn ihnen dadurch ein Spieler durch die Lappen gehen würde, den man weit unter Marktwert bekommen könnte?

Und bevor hier gleich die Trolle um die Ecke kommen: NEIN, ich verlange nicht, dass der BVB den Titel abschenken sollte, nur um Brandt günstiger bekommen zu können. Ich halte lediglich solche Klauseln für moralisch verwerflich.

Profitabel verlieren?! Hm.

Sascha @, Dortmund, Donnerstag, 16. Mai 2019, 07:51 (vor 96 Tagen) @ Alones

Das ist aber schon sehr illusorisch. Kannst du mir ein realistisches Szenario sportlich und finanziell darstellen, in dem ein Verein seine Ziele aus wirtschaftlichen Gründen lieber verpasst?


Ich habe den BVB doch bereits erwähnt. Ich weiß nicht wie viel der BVB von seinen Sponsoren als Meisterprämie bekommt, aber unter Umständen könnte es sinnvoller sein, auf die Meisterschaft zu verzichten und dadurch Gladbach die CL ermöglichen, anstatt den Titel zu holen. Dank der AK würde man aktuell einen Spieler für 25 Mio. EUR bekommen, der wohl locker das Doppelte wert ist. Ja, Milchmädchenrechnung, weil Beraterhonorare etc. miteinfließen und man auch weiche Faktoren wie Prestige berücksichtigen muss. Durch Meister-Merchandise würde man wohl auch noch ein paar Euro mehr verdienen. Dennoch, ich würde bezweifeln, dass das alles den Mehrwert von Brandt ausgleicht. Zumal hier auch noch eine Wertsteigerung möglich ist, wenn der Spieler einigermaßen das liefert, was man sich von ihm verspricht.

Es lohnt sich für den BVB wirtschaftlich niemals. Sponsorenverträge enden auch irgendwann. Und für diese Verhandlungen ist ein BVB, bei dem eine Chance besteht, dass er den Sponsoren als deutscher Meister repräsentiert, ein größeres Pfund, als wenn er die fest zementierte Nummer 2 ist.

Profitabel verlieren?! Hm.

Alones @, Budapest, Donnerstag, 16. Mai 2019, 09:39 (vor 96 Tagen) @ Sascha

Das ist aber schon sehr illusorisch. Kannst du mir ein realistisches Szenario sportlich und finanziell darstellen, in dem ein Verein seine Ziele aus wirtschaftlichen Gründen lieber verpasst?


Ich habe den BVB doch bereits erwähnt. Ich weiß nicht wie viel der BVB von seinen Sponsoren als Meisterprämie bekommt, aber unter Umständen könnte es sinnvoller sein, auf die Meisterschaft zu verzichten und dadurch Gladbach die CL ermöglichen, anstatt den Titel zu holen. Dank der AK würde man aktuell einen Spieler für 25 Mio. EUR bekommen, der wohl locker das Doppelte wert ist. Ja, Milchmädchenrechnung, weil Beraterhonorare etc. miteinfließen und man auch weiche Faktoren wie Prestige berücksichtigen muss. Durch Meister-Merchandise würde man wohl auch noch ein paar Euro mehr verdienen. Dennoch, ich würde bezweifeln, dass das alles den Mehrwert von Brandt ausgleicht. Zumal hier auch noch eine Wertsteigerung möglich ist, wenn der Spieler einigermaßen das liefert, was man sich von ihm verspricht.

Es lohnt sich für den BVB wirtschaftlich niemals. Sponsorenverträge enden auch irgendwann. Und für diese Verhandlungen ist ein BVB, bei dem eine Chance besteht, dass er den Sponsoren als deutscher Meister repräsentiert, ein größeres Pfund, als wenn er die fest zementierte Nummer 2 ist.

Würde ich jetzt nicht zu 100% unterschreiben. Würden unsere dicken Verträge demnächst auslaufen, hättest du wohl recht. Soweit ich weiß, laufen die Verträge mit Evonik & Puma allerdings noch ein paar Jahre. Klar, eine frühzeitige Verlängerung wäre immer möglich und würde ein paar Euro mehr in die Kassen spülen. Nur bringt uns das in eine Situation, in der wir uns wieder langfristig an diese Unternehmen binden und Gefahr laufen in ein paar Jahren erneut mit völlig unterbewerteten Verträgen dazustehen. Die Option auch mal ein paar andere Alternativen zu prüfen, würde auf absehbare Zeit komplett wegfallen. Die Bayern z.B. ärgern sich wohl gerade auch über ihren Audi-Deal, obwohl der vor ein paar Jahren noch das absolute Nonplusultra war. Und sollten wir die Verträge nicht frühzeitig verlängern wollen, bleibt eben ein gewisses Restrisiko. In der Regel bleibt immer der letzte Eindruck hängen. Oder reißen sich die Sponsoren im Moment um den siebenmaligen CL-Gewinner AC Milan? Das sieht zwar auf dem Briefkopf ganz nett aus, aber im Endeffekt ist nichts so alt wie der Erfolg von gestern. Sollten wir in der Folgesaison beispielsweise wieder nur Vierter oder gar noch schlechter werden, wäre die Meisterschaft auch schon wieder vergessen.

Ansonsten müsste man wohl auch noch die Opportunitätskosten berücksichtigen. Dadurch, dass uns Brandt durch die Lappen geht, müssten wir einen anderen Spieler verpflichten. D.h. anstatt einen Spieler unter Marktwert zu bekommen, müssten wir den vollen Preis für einen anderen Spieler bezahlen (sofern keine AK). Nimmt man den Marktwert von Brandt als Richtwert wären das wohl so um die 40-50 Mio. EUR, um einen Spieler mit einer vergleichbaren Qualität zu bekommen. Da kann schon eine gewaltige Summe zusammenkommen, die für uns durch einen Nicht-Transfer entsteht. Das müssten die Verträge von Puma & Co. erst einmal ausgleichen. Dafür sind die Summen auf dem Transfermarkt mittlerweile einfach viel zu pevers. Im konkreten Falle von Brandt würde das bedeuten: deutliche Mehrausgaben, bei gleichzeitig signifikant weniger Einnahmen in der Zukunft (durch einen möglichen Verkauf).

Dass eine (kruzfristige) Steigerung des Markenwertes einen Nicht-Transfer von Brandt ausgleicht, sehe ich nicht als zwangsläufig an. Vor ein paar Jahren hätte ich das noch für undenkbar gehalten, aber der Markt ist mittlerweile eben völlig außer Kontrolle geraten.

Profitabel verlieren?! Hm.

Johannes @, Emsdetten, Donnerstag, 16. Mai 2019, 08:04 (vor 96 Tagen) @ Sascha

Zuerst sind wir nunmal ein Fußballverein der versucht Titel zu gewinnen.
Welche Prämien man bekommt oder zahlen muss, oder ob man eventuell einen Spieler günstiger bekommt, dürfte vollkommen egal sein.

Profitabel verlieren?! Hm.

Sascha @, Dortmund, Donnerstag, 16. Mai 2019, 08:06 (vor 96 Tagen) @ Johannes

Zuerst sind wir nunmal ein Fußballverein der versucht Titel zu gewinnen.
Welche Prämien man bekommt oder zahlen muss, oder ob man eventuell einen Spieler günstiger bekommt, dürfte vollkommen egal sein.

Klar. Aber hier ging es explizit um die Frage, ob es sich wirtschaftlich lohnen könnte. Ein Gedankenspiel.

Profitabel verlieren?! Hm.

Johannes @, Emsdetten, Donnerstag, 16. Mai 2019, 08:15 (vor 96 Tagen) @ Sascha

Zuerst sind wir nunmal ein Fußballverein der versucht Titel zu gewinnen.
Welche Prämien man bekommt oder zahlen muss, oder ob man eventuell einen Spieler günstiger bekommt, dürfte vollkommen egal sein.


Klar. Aber hier ging es explizit um die Frage, ob es sich wirtschaftlich lohnen könnte. Ein Gedankenspiel.

Es lohnt sich wirtschaftlich immer, da Titel den Wert der Marke BVB erhöhen, um es mal in BWL-Deutsch auszudrücken.
Oder es erhöht die Strahlkraft des zweiten Leuchtturms, wie Watzke sagen würde.

Profitabel verlieren?! Hm.

Sascha @, Dortmund, Donnerstag, 16. Mai 2019, 08:20 (vor 96 Tagen) @ Johannes

Zuerst sind wir nunmal ein Fußballverein der versucht Titel zu gewinnen.
Welche Prämien man bekommt oder zahlen muss, oder ob man eventuell einen Spieler günstiger bekommt, dürfte vollkommen egal sein.


Klar. Aber hier ging es explizit um die Frage, ob es sich wirtschaftlich lohnen könnte. Ein Gedankenspiel.


Es lohnt sich wirtschaftlich immer, da Titel den Wert der Marke BVB erhöhen, um es mal in BWL-Deutsch auszudrücken.
Oder es erhöht die Strahlkraft des zweiten Leuchtturms, wie Watzke sagen würde.

Ja, genau das habe ich gesagt. Wobei aber die Antwort auf die Frage, ob sich das Abschenken eines Titels wirtschaftlich für einen Verein lohnen könnte, eben ein "Nein" ist.

Profitabel verlieren?! Hm.

bobschulz @, MS, Dienstag, 14. Mai 2019, 22:48 (vor 98 Tagen) @ McMisch

Klar, nur ein Gedankenspiel. Aber ich würde solche Klauseln dennoch verbieten. Das kann eben schon zu Wettbewerbsverzerrung führen, wenn es sich aus rein wirtschaftlicher Sicht lohnen würde, bestimmte Saisonziele zu verpassen. Klar, das wird niemand mit der Aussicht auf eine Meisterschaft machen. Aber eine Stufe darunter könnte sich das unter Umständen schon (finanziell) lohnen.

Das ist aber schon sehr illusorisch. Kannst du mir ein realistisches Szenario sportlich und finanziell darstellen, in dem ein Verein seine Ziele aus wirtschaftlichen Gründen lieber verpasst?

Auch unsere Versicherung gegen ein Verpassen der CL fand ich damals problematisch. Sowas macht für mich den Sportsgeist einfach ein bisschen kaputt. Aber gut, Werte und Fußball... eh ein Thema für sich.


Das ist aber auch n ganz anderes Blatt als das, was du oben meinst. Seltsam mutet es aber trotz verständlicher Logik dahinter schon an.

Hatte es so verstanden, dass jetzt alones ein persönliches Dilemma etwa bei Brand sähe: Kommt Bayer in die CL greift seine Klausel nicht, er kann nicht gehen oder bekäme weit weniger Handgeld, da Ablöse frei verhandelbar wäre. Persönlich also für Brand lukrativer, die CL zu verpassen.

RN zu Isak

Ulrich @, Dienstag, 14. Mai 2019, 20:52 (vor 98 Tagen) @ Chappi1991

Vielleicht greift eine Ausstiegsklausel auch nur beim Verpassen der CL?


Habe ich mir auch schon überlegt. Glaube ich aber nicht so richtig.

Die wahrscheinlichste Vermutung dürfte in der Tat sein, dass man in Leverkusen keine Unruhe hinein bringen will.

RN zu Isak

Chappi1991 ⌂ @, Dienstag, 14. Mai 2019, 19:44 (vor 98 Tagen) @ Alones

Nicht so viel Neues. Zugänge Schulz, Hazard (sofern Einigung beim Preis) und evtl. Brandt (abhängig auch von CL-Quali Leverkusen).


Wenn es für Brandt wirklich entscheidend ist, ob sich Bayer für die CL qualifiziert oder nicht, kann er gerne unabhängig davon in Leverkusen bleiben. Entweder ich habe Bock auf den BVB oder eben nicht. Mit so einer Einstellung kann ich jedoch nichts anfangen. Ich kann ja grundsätzlich nachvollziehen, dass er die sportliche Entwicklung seines Vereins abwartet, aber wenn er allenernstes lieber mit Leverkusen CL möchte als mit dem BVB um Titel (im Gegensatz zu Bayer besteht bei uns zumindest eine kleine Chance, auch mal was zu holen), dann reicht es bei ihm wohl einfach nicht für mehr.

Ich glaube auch nicht, dass es davon abhängt. Ich denke, man will nur warten, bis die Saison vorbei ist.

RN zu Isak

Elmar @, Mittwoch, 15. Mai 2019, 08:34 (vor 97 Tagen) @ Chappi1991

Ich kann mir das schon vorstellen.
Allerdings zeigt das, wie wenig Interesse er hat. Immerhin geht er das Risiko ein, dass sich der BVB mit einem anderen Spieler einigt in der Zwischenzeit.

RN zu Isak

Ulrich @, Mittwoch, 15. Mai 2019, 09:04 (vor 97 Tagen) @ Elmar

Ich kann mir das schon vorstellen.
Allerdings zeigt das, wie wenig Interesse er hat. Immerhin geht er das Risiko ein, dass sich der BVB mit einem anderen Spieler einigt in der Zwischenzeit.

Wir alle wissen nicht, was intern signalisiert worden ist.

RN zu Isak

Elmar @, Mittwoch, 15. Mai 2019, 09:18 (vor 97 Tagen) @ Ulrich

Das fänd ich extrem bitter, würde der Verein dem Spieler das Heft des Handelns geben.
Der BVB kann seine Transferaktovitäten nicht von Brandt bestimmen lassen.

Ich hoffe auch darauf, dass die Personalie im Hintergrund entschieden ist.

RN zu Isak

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 15. Mai 2019, 09:07 (vor 97 Tagen) @ Ulrich

Ich kann mir das schon vorstellen.
Allerdings zeigt das, wie wenig Interesse er hat. Immerhin geht er das Risiko ein, dass sich der BVB mit einem anderen Spieler einigt in der Zwischenzeit.


Wir alle wissen nicht, was intern signalisiert worden ist.

Mir geht so ein Rumgeier von wegen "Eigentlich bin ich am liebsten in Leverkusen, aber auch nur, wenn ich dort Champions-League spielen darf und ansonsten gehe ich eben nach Dortmund" eher auf den Geist. Ein Spieler sollte klare Entscheidungen treffen können. Auf dem Platz, aber auch was sein Leben betrifft.

RN zu Isak

Alones @, Budapest, Dienstag, 14. Mai 2019, 19:52 (vor 98 Tagen) @ Chappi1991

Nicht so viel Neues. Zugänge Schulz, Hazard (sofern Einigung beim Preis) und evtl. Brandt (abhängig auch von CL-Quali Leverkusen).


Wenn es für Brandt wirklich entscheidend ist, ob sich Bayer für die CL qualifiziert oder nicht, kann er gerne unabhängig davon in Leverkusen bleiben. Entweder ich habe Bock auf den BVB oder eben nicht. Mit so einer Einstellung kann ich jedoch nichts anfangen. Ich kann ja grundsätzlich nachvollziehen, dass er die sportliche Entwicklung seines Vereins abwartet, aber wenn er allenernstes lieber mit Leverkusen CL möchte als mit dem BVB um Titel (im Gegensatz zu Bayer besteht bei uns zumindest eine kleine Chance, auch mal was zu holen), dann reicht es bei ihm wohl einfach nicht für mehr.


Ich glaube auch nicht, dass es davon abhängt. Ich denke, man will nur warten, bis die Saison vorbei ist.

Das denke ich auch. Alles andere wäre auch sehr merkwürdig. Brandt hat seine Entscheidung bereits längst getroffen. Das ist jetzt noch ein bisschen Theater für die Medien. Mehr nicht. Brandt wird wechseln und sehr wahrscheinlich wohl zu uns. Völlig egal, ob sich Bayer für die CL qualifiziert oder nicht.

RN zu Isak

Freyr @, Dienstag, 14. Mai 2019, 20:48 (vor 98 Tagen) @ Alones

Das denke ich auch. Alles andere wäre auch sehr merkwürdig.

Aber warum? Spieler treffen bestimmt doch andauern Entscheidung abhängig davon ob ihr Verein in der Liga bleibt, sich international qualifiziert oder um Titel spielt.
Und wenn der Verein die Anforderungen nicht erfüllt, dann wechselt man. Finde das nicht unglaubwürdig, dass Brandt abwartet ob sich Leverkusen für die CL qualifiziert

RN zu Isak

Alones @, Budapest, Dienstag, 14. Mai 2019, 21:01 (vor 98 Tagen) @ Freyr

Das denke ich auch. Alles andere wäre auch sehr merkwürdig.


Aber warum? Spieler treffen bestimmt doch andauern Entscheidung abhängig davon ob ihr Verein in der Liga bleibt, sich international qualifiziert oder um Titel spielt.
Und wenn der Verein die Anforderungen nicht erfüllt, dann wechselt man. Finde das nicht unglaubwürdig, dass Brandt abwartet ob sich Leverkusen für die CL qualifiziert

Ich bin der Meinung: Wenn ich wirklich überzeugt von einem Verein oder Projekt bin, dann bekenne ich mich dazu und nehme es auch mal in Kauf, wenn ein Zwischenziel knapp verpasst wird. Genauso erwarte ich von einem Spieler, der zum BVB kommt, dass er auch wirklich hier sein will, weil er vom Gesamtkonzept überzeugt ist und nicht weil sein eigentlicher Wunschverein an einem Ziel gescheitert ist. Klar, mag hin und wieder mal so vorkommen. Hier wurde in den letzten Wochen jedoch viel über Mentaliät gesprochen. Diese würde mir bei so einem Verhalten dann wieder fehlen. Dementsprechend könnte ich dann auch auf den Spieler verzichten. Ich will hier Leute sehen, die Bock auf den BVB haben, sich ambitionierte Ziele setzen sowie den nächsten Schritt machen wollen. Wenn Brandt wirklich so ticken würde, würde das nicht auf ihn zutreffen. Aber im Grunde halte ich das für Medientheater. Die Sache dürfte längst entschieden sein.

RN zu Isak

Freyr @, Dienstag, 14. Mai 2019, 21:37 (vor 98 Tagen) @ Alones

Götze wollte letztendlich zu uns weil wir CL spielten, laut einigen Berichten.
Reus wäre zu uns doch auch nicht gekommen wenn wir nicht so eine exzellente Aussicht damals hätten, sondern um Platz 8-5 spielen würden (zudem es natürlich noch andere Faktoren gab)

Irgendwie empfinde ich es als ganz normal und meine das auch schon oft in Interviews von Fußballern gelesen zu haben, dass man die Vertragsverlängerung/Verbleib an Bedingungen wie die internationale Qualifikation knüpft oder sich anderweitig umsieht.

RN zu Isak

flix91 @, Würzburg, Dienstag, 14. Mai 2019, 20:42 (vor 98 Tagen) @ Alones

Davon gehe ich mittlerweile auch aus.

RN zu Isak

Eisen @, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 19:50 (vor 98 Tagen) @ Chappi1991

Eeben, für Leverkusen geht es ja noch um viel.

Als Verräter wird er dann ja so der so gebranntmarkt, aber soll er sich jetzt vor dem letzten wichtigen Saisonspiel hinstellen und sagen, dass er abhaut? Nene, dann lieber branchenübliches Geschwurbel...

RN zu Isak

TiRo, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 19:10 (vor 98 Tagen) @ Micawber

Würd ich nur mit RKO machen, sonst ärgern wir uns ziemlich bald.
Am liebsten behalten und Einsatzzeiten geben, der Junge ist wirklich gut und hat vor allem in so ziemlich jedem Bereich vielversprechende Anlagen (Technik, Speed, Abschluss, Übersicht, Körper) so dass er ein kompletter Spieler werden _kann_.

Oder einfach nochmal ein Jahr verleihen...

-RoB- @, 35 KM vom WS entfernt, Dienstag, 14. Mai 2019, 19:28 (vor 98 Tagen) @ TiRo

Der Junge ist ein unumstritten ein riesiges Talent - wurde von uns aber viel zu früh und mit viel zu hohen Erwartungen (die Probleme die die Mannschaft ohnehin in den 1,5 Jahren hatte kamen noch hinzu) verpflichtet. Gibt man ihm bei einem kleineren Verein noch 1 oder ggf 2 Jahre, wird er sicher ein richtig Guter.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Micawber @, Sauerland, Dienstag, 14. Mai 2019, 12:32 (vor 98 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Der Kicker bestätigt einen Bericht eines Schmierenblatts zum bevorstehenden Schulz-Wechsel.

Demnach wird man eine Ablöse in ähnlicher Größenordnung wie bei Hazard (also etwas unter 30 Mio) an Hoffenheim überweisen.

Kicker

Die Mär mit der 5er Kette und fehlende Eignung als LV

TiRo, Dortmund, Mittwoch, 15. Mai 2019, 07:47 (vor 97 Tagen) @ Micawber

Wieso höre und lese ich so viele stimmen, dass Schulz kein guter LV in einer 4er Kette sein kann?
Weil er In Hoffenheim jetzt nominell überwiegend in einer 5er Kette gespielt hat?
Oder weil Nico in Gladbach und Berlin noch kein Nationalspieler war und deswegen schlecht gewesen sein muss?

Ich beobachte ihn seit seiner Herthaner Zeit und finde ihn in einer 4er Kette eigentlich sogar noch besser aufgehoben als in einer 3er/ 5er Kette.

Schulz ist ein Terrier, ein Wadenbeißer und eklig zu bespielender Gegenspieler weil er ständig aggressiv verteidigt, nie aufgibt und immer 109% Einsatz bringt. Er ist defensiv ziemlich nah am Niveau von Schmelle (besser im Zweikampf, schlechter im taktischen Bereich), was in Verbindung mit den offensiven Qualitäten die Nico mitbringt durchaus den Ansprüchen des BVB genügen sollte.

Dazu hat er eine Pferdelunge mit der er 90+ Minuten die Seite beackern kann und durch seine Spielintelligenz und seinen natürlichen Vorwärtsdrang wird das mit einem Vordermann auf LA/ LM ein gewinnbringender Transfer für uns werden - da bin ich sicher!

Nico Schulz hat sich taktisch, spielerisch und menschlich in den letzten 3 Jahren super weiter entwicklelt, ist im besten Fußballeralter und wird uns viel Freude bereiten - auch in einer 4er Kette.

Die Mär mit der 5er Kette und fehlende Eignung als LV

gabor_k @, Hamburg, Mittwoch, 15. Mai 2019, 10:12 (vor 97 Tagen) @ TiRo
bearbeitet von gabor_k, Mittwoch, 15. Mai 2019, 10:19

Zumal Schulz diese Saison doch auch genug Spiele als LV in einer Viererkette gemacht hat und Nagelsmann ohnehin in 5 Minuten häufiger umstellt als Tuchel in 90 Minuten. Mal abgesehen davon finde ich nicht, dass sich die Aufgabenbereiche so grundlegend unterscheiden.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Sneider, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:35 (vor 98 Tagen) @ Micawber

Abwarten.
(sehr) gute Kicker-Noten im Nagelsmann-Grundsystem, aber
gew. Zweikämpfe 44% haut einen nicht vom Hocker. Wendell, Alaba, RG etc. sind alle besser
Passquote 78% ist auch kein Spitzenwert im Vergleich zu Top-LV

Relativ teuerer Spieler, der erst seit 1-2 Jahren auf sehr gutem Niveau spielt und kein Potential für einen Weiterverkauf (was auch nicht bei allen Spielern des Kaders sein muss), dafür aber Erfahrung hat.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 15:43 (vor 98 Tagen) @ Sneider

Abwarten.
(sehr) gute Kicker-Noten im Nagelsmann-Grundsystem, aber
gew. Zweikämpfe 44% haut einen nicht vom Hocker. Wendell, Alaba, RG etc. sind alle besser
Passquote 78% ist auch kein Spitzenwert im Vergleich zu Top-LV

Relativ teuerer Spieler, der erst seit 1-2 Jahren auf sehr gutem Niveau spielt und kein Potential für einen Weiterverkauf (was auch nicht bei allen Spielern des Kaders sein muss), dafür aber Erfahrung hat.

Zumal er in einer Fünferkette gespielt hat. Defensiv halte ich für eine Viererkette nicht gut genug. Hoffe natürlich, dass er das entsprechend kompensieren kann. Zum Beispiel durch einen Hazard vor ihm, der Defensiv ein ganz anderes Kaliber als Sancho, Guerreiro oder Larsen.

Fünferkette

Scarc @, Dienstag, 14. Mai 2019, 17:39 (vor 98 Tagen) @ Talentförderer

[...]
Zumal er in einer Fünferkette gespielt hat. Defensiv halte ich für eine Viererkette nicht gut genug. [...]

Die bisherigen Transfers (weiterer Innenverteidiger wurde bereits verpflichtet) oder Gerüchte sprechen auch eher dafür, dass man mittelfristig zu einem System mit Fünferkette wechseln will oder es zumindest als alternatives Spielsystem etablieren möchte.

Fünferkette

Will Kane @, Saarbrücken, Dienstag, 14. Mai 2019, 19:28 (vor 98 Tagen) @ Scarc

[...]
Zumal er in einer Fünferkette gespielt hat. Defensiv halte ich für eine Viererkette nicht gut genug. [...]


Die bisherigen Transfers (weiterer Innenverteidiger wurde bereits verpflichtet) oder Gerüchte sprechen auch eher dafür, dass man mittelfristig zu einem System mit Fünferkette wechseln will oder es zumindest als alternatives Spielsystem etablieren möchte.


Was ich begrüßen würde.

Ich habe Nice zu Favres Zeit dort einige Male mit einer 3er-/5er-Kette spielen sehen. Metz, Nancy und selbst Reims sind für uns sehr schnell zu erreichen und ich kenne da auch einige Leute. Vorausgesetzt diese Clubs spielen mal wieder in der L1 ;-) , kann man dort Erstligafußball sehen und sich gleichzeitig einen Überblick über den jeweiligen Stand des französischen Fußballs verschaffen. Die Qualität ist gar nicht so übel und in Mainz als von meinem Wohnort nächstgelegenem Bundesligaspielort (wo ich auch öfters bin) wird man auch nicht gerade verwöhnt (es sei denn, der BVB ist zu Gast... ;-) Wobei, junge französische Talente sieht man auch in Mainz... ;-)

Nice jedenfalls hat mich mit der 3er-/5er-Kette durchaus beeindruckt. Das sah sehr planvoll und strukturiert aus und war dabei sehr dynamisch vor allem über die wingbacks vorgetragen. In einem 3-4-3 hat man vielleicht die beste Raumabdeckung (und -nutzung), in einem 3-5-2 vielleicht die größte Kompaktheit. Und immer eine Überzahl im Zentrum. Favre präferiert für seine Vorstellungen von Fußball hochstehende, dynamische Außenverteidiger in einer 4er-Kette. Die Grenzen zwischen hochstehenden, vorwärtsorientierten Außenverteidigern in einer 4er-Kette und wingbacks in einer 3er-/5er-Kette sind eher fließend. Was den Transfer von Schulz als sinnvoll erscheinen lässt.

Unwahrscheinlich ist eine solche Umstellung (zumindest als eine zusätzliche Formationsvariante) zumindest nicht. Sie würde uns auch helfen, im Mittelfeld das Fehlen eines spielstarken, aber eher tiefen 8ers zu kompensieren. Da würde auch der Transfer eines Brandt in einem anderen Licht zu sehen sein. Und auch für einen Wolf ergäben sich Perspektiven. Bei der SGE hat Kovac ihn öfters als rechten wingback eingesetzt und Wolf hat das mehr als ordentlich gemacht.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Alex @, Block 12, Dienstag, 14. Mai 2019, 15:51 (vor 98 Tagen) @ Talentförderer

Der Hazard, der bei Gladbach auch oft vorne stehenblieb nach Ballverlust? Meinst du den Hazard?

Abgesehen davon hat sich Schulz schon zu der Frage bzgl. der Viererkette geäußert. Er kann das absolut spielen.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 15:56 (vor 98 Tagen) @ Alex

Schön dass er das sagt. Schaut man sich seine Karriere an, ist das in der Viererkette eher dürftig gewesen. Vor allem im Bezug auf Zweikämpfe.

Hazard bleibt zumindest weniger stehen als Larsen, Guerreiro und Sancho, von daher bleibt es eine Verstärkung.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Alex @, Block 12, Dienstag, 14. Mai 2019, 16:02 (vor 98 Tagen) @ Talentförderer

Schön dass er das sagt. Schaut man sich seine Karriere an, ist das in der Viererkette eher dürftig gewesen. Vor allem im Bezug auf Zweikämpfe.

Was genau muss man sich denn anschauen um festzustellen, dass es angeblich dürftig war? Abgesehen davon sind unsere Leute natürlich blind und kaufen natürlich einen Spieler, der in einer Viererkette nicht funktioniert. Ganz klar.

Hazard bleibt zumindest weniger stehen als Larsen, Guerreiro und Sancho, von daher bleibt es eine Verstärkung.

Beeindruckend, diese Logik.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 14. Mai 2019, 18:53 (vor 98 Tagen) @ Alex

Abgesehen davon sind unsere Leute natürlich blind und kaufen natürlich einen Spieler, der in einer Viererkette nicht funktioniert. Ganz klar.

Guter Punkt, also dass unsere Verantwortlichen schon etwas Ahnung haben was sie tun und sich das wohl ernsthaft durchdenken und besprechen miteinander bevor sie einen teuren Transfer durchziehen. Schulz ist immerhin deutscher Nationalspieler, also hat ja da noch wer den gar nicht so schlecht gefunden. Wie oft haben wir hier darüber gesprochen, dass LV nicht auf den Bäumen wachsen und sehr gute LV auch schwer zu finden sind im bezahlbaren Bereich des BVB? Jetzt holt man Schulz und hier wird rumgezweifelt ob der gut genug ist, finde ich schon etwas absurd.

Klar, jetzt werden wieder die Leute kommen mit den Transfers die nicht so geklappt haben wie vorgestellt, aber dass es da ein gewisses Risiko immer gibt, ist doch auch klar. An der überlegung Schulz zu holen finde ich jetzt mal grundsätzlich nichts Falsches, ob er es dann beim BVB schafft wird man sehen.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Scarc @, Dienstag, 14. Mai 2019, 18:55 (vor 98 Tagen) @ Kayldall

Abgesehen davon sind unsere Leute natürlich blind und kaufen natürlich einen Spieler, der in einer Viererkette nicht funktioniert. Ganz klar.

Guter Punkt, also dass unsere Verantwortlichen schon etwas Ahnung haben was sie tun und sich das wohl ernsthaft durchdenken und besprechen miteinander bevor sie einen teuren Transfer durchziehen. Schulz ist immerhin deutscher Nationalspieler, also hat ja da noch wer den gar nicht so schlecht gefunden. Wie oft haben wir hier darüber gesprochen, dass LV nicht auf den Bäumen wachsen und sehr gute LV auch schwer zu finden sind im bezahlbaren Bereich des BVB? Jetzt holt man Schulz und hier wird rumgezweifelt ob der gut genug ist, finde ich schon etwas absurd.

Klar, jetzt werden wieder die Leute kommen mit den Transfers die nicht so geklappt haben wie vorgestellt, aber dass es da ein gewisses Risiko immer gibt ist doch auch klar. An der überlegung Schulz zu holen finde ich jetzt mal grundsätzlich nichts Falsches, ob er es dann beim BVB schafft wird man sehen.

Man bekommt nur einen guten LV, wenn man ein System etabliert, in dem auch Außenverteidiger mit defensiven Schwächen aufgefangen werden. Ansonsten müsste man weiter mit Schmelzer spielen, der dann defensiv sicher, aber offensiv nur solide ist.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Klopfer ⌂, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 19:39 (vor 98 Tagen) @ Scarc

Man bekommt nur einen guten LV, wenn man ein System etabliert, in dem auch Außenverteidiger mit defensiven Schwächen aufgefangen werden. Ansonsten müsste man weiter mit Schmelzer spielen, der dann defensiv sicher, aber offensiv nur solide ist.

Schmelzer pass nicht ins System von Favre.
Da rücken die AV grundsätzlich mit auf damit die offensiven Außen alternative Anspielstationen haben. Dafür müssen die AV vorne auch den Ball kontrollieren können. Das kann Schmelzer nicht, der flankt dann irgendwie rein und hofft, dass jemand von uns an den Ball kommt oder der Gegenspieler dann den Ball defensiv nicht sofort unter Kontrolle bekommt. Das war im Gegenpressingsystem von Klopp Teil des Matchplans, aber in Favres Idee vom offensiven Kurzpassspiel in den Strafraum nicht besonders effektiv.

So ist Piszczek für Favre der ideale Außenspieler, da kann in der Tat beides, nur halt nicht mehr so schnell und nicht mehr so lange.

SGG
Klopfer

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 14. Mai 2019, 19:01 (vor 98 Tagen) @ Scarc

Eben, wenn der BVB jetzt einen defensiven LV holt oder Schmelzer behält, dann ist wieder das System von Favre zu defensiv für die Nörgler. Fehler muss man als Team auffangen, da braucht es dann halt die ZDM oder IV mal zum Aushelfen, da geb ich dir Recht.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

nordisch, Dienstag, 14. Mai 2019, 14:34 (vor 98 Tagen) @ Sneider

Abwarten.
(sehr) gute Kicker-Noten im Nagelsmann-Grundsystem, aber
gew. Zweikämpfe 44% haut einen nicht vom Hocker. Wendell, Alaba, RG etc. sind alle besser
Passquote 78% ist auch kein Spitzenwert im Vergleich zu Top-LV

Relativ teuerer Spieler, der erst seit 1-2 Jahren auf sehr gutem Niveau spielt und kein Potential für einen Weiterverkauf (was auch nicht bei allen Spielern des Kaders sein muss), dafür aber Erfahrung hat.

In Summe hält sich das Risiko dieses Transfers in Grenzen:

- bestes Fußballer-Alter;
- bereits sehr viel Bundesliga-Erfahrung;
- bis auf eine Schwäche-Phase bei Gladbach kontinuierliche Steigerung des Marktwertes;
- sowohl bei der Hertha als auch Hoffenheim hat er zuletzt mehr als 85% aller Saisonspiele bestritten;
- Von seinem Kreuzbandriss 15/16 abgesehen liest sich die Verletzungshistorie sehr schnell

Das deutet alles auf Beständigkeit hin - das wird dringend benötigt in unserer Viererkette!

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Pommes-Pils @, Bielefeld, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:40 (vor 98 Tagen) @ Sneider

Die Statistiken sind ja auch relativ zu sehen. Die Passquote beispielsweise sagt meines Erachtens gar nichts aus, weil sie nicht erfasst wie sinnvoll oder risikoreich der Pass ist. Ein Weigl oder Witsel haben regelmäßig >95 % Passquote, spielen aber selten mal einen Ball vertikal.

Auch bei der Zweikampfquote müsste man den Spielstil bzw taktischen Vorgaben mitberücksichtigen.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:55 (vor 98 Tagen) @ Pommes-Pils

Die Statistiken sind ja auch relativ zu sehen. Die Passquote beispielsweise sagt meines Erachtens gar nichts aus, weil sie nicht erfasst wie sinnvoll oder risikoreich der Pass ist. Ein Weigl oder Witsel haben regelmäßig >95 % Passquote, spielen aber selten mal einen Ball vertikal.

Auch bei der Zweikampfquote müsste man den Spielstil bzw taktischen Vorgaben mitberücksichtigen.

Ich glaube, die Passquote ist bei den Außenverteidigern auch ganz stark vom Spielstil abhängig. Mit dem Belfodil hatte Hoffenheim einen Stürmer in der Mitte, den man auch mit hohen Flanken füttern konnte. Da wird ein AV automatisch mehr Bälle nicht an den eigenen Mann bringen, als wenn er fast ausschließlich über das Kurzpassspiel kommt.

Finde ich gut

-RoB- @, 35 KM vom WS entfernt, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:17 (vor 98 Tagen) @ Micawber

Mit Schulz, Hakimi, Pisch und (ich weiss nicht wieso er nicht der logische Schulz-Backup sein sollte) Schmelle, sähe das auf dem Papier nicht so übel aus.

Ein Hazard und Schulz statt Rapha ist wohl auf der jeweiligen Position als stärker anzusehen.

Jetzt kommts halt drauf an, wen man als Pulisic-Ersatz bekommt (Brandt? Nur wie setzt man ihn, Götze und Reus dann ein?) und wer sonst noch geht (Weigl?) bzw. Wen man los wird (Toprak? Dahoud? Philipp? Die restlichen Leihspieler?) um noch "Platz" für weitere Verstärkungen zu schaffen.

Finde ich gut

Wickhead @, Philadelphia / USA, Dienstag, 14. Mai 2019, 20:54 (vor 98 Tagen) @ -RoB-

Wir werden mit Sicherheit eine 3er-Kette spielen und wenn Brandt kommt würde er im Zentrum spielen, das spielt er in Leverkusen schon die ganze Saison. Schulz wäre dann der Linke Flügelverteidiger. Hazard ist der Ersatz für Pulisic.
Die Verpflichtungen deuten darauf hin, zumal Favre in Nizza auch die 3er-Kette präferiert hat.

Grüße.

guter Transfer - wird funktionieren

DJZigzag, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:02 (vor 98 Tagen) @ Micawber
bearbeitet von DJZigzag, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:06

jetzt noch dahoud und Rode abgeben und Brandt und vor allen Dingen einen STÜRMER ( HALLER ) holen. Haller war in Chelsea sofort gefährlich. Er ist der Mann den man holen muss.Allerdings ist für Schmelle eine Saison als Ergänzungsspieler in Aussicht.Vielleicht akzeptiert er das ja und geht später auch in den Verein

guter Transfer - wird funktionieren

Kulibi77, Dienstag, 14. Mai 2019, 14:47 (vor 98 Tagen) @ DJZigzag

Ich denke auch er wird funktionieren. Allerdings bin ich auch schon bei Toljan und Rode fest davon ausgegangen...

guter Transfer - wird funktionieren

Ulrich @, Dienstag, 14. Mai 2019, 15:03 (vor 98 Tagen) @ Kulibi77

Ich denke auch er wird funktionieren. Allerdings bin ich auch schon bei Toljan und Rode fest davon ausgegangen...

Was Toljan angeht, so weiß man halt nicht, wie sich junge Spieler weiter entwickeln. Und Rode hatte halt Pech. Erst mit einem Trainer, der seine Art Fußball zu spielen nicht schätzte, und dann mit Verletzungen.

guter Transfer - wird funktionieren

Blarry @, Essen, Dienstag, 14. Mai 2019, 14:23 (vor 98 Tagen) @ DJZigzag

Dann brauchst du aber auch einen Trainer mit einer Spielweise, die Haller entsprechend seiner Fähigkeiten und Veranlagung einzusetzen weiß. Leider steht Domenico Tedesco noch unter Vertrag.

guter Transfer - wird funktionieren

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 14:25 (vor 98 Tagen) @ Blarry

Dann brauchst du aber auch einen Trainer mit einer Spielweise, die Haller entsprechend seiner Fähigkeiten und Veranlagung einzusetzen weiß. Leider steht Domenico Tedesco noch unter Vertrag.

Favre hat mit Balotelli und Voronin gearbeitet. Es sollte ihm nicht schwerfallen, einen technisch ziemlich guten Haller einzubinden.

Auch wenn ich nicht glaube, dass die Eintracht ihn abgeben wird.

guter Transfer - wird funktionieren

Tigo @, Duisburg, Dienstag, 14. Mai 2019, 14:49 (vor 98 Tagen) @ Sascha

Voronin versteh ich in der Liste nicht.
Balotelli ist mit 1,89m ja durchaus großgewachsen und technisch stark, also in diesen Bereichen ähnlich wie Haller.
Voronin ist mit 1,74m aber ja eher klein und ein Kraftpaket gewesen. Finde Volland ganz ähnlich vom Typ her.

Nichts desto trotz wäre Haller eine Bereicherung, weil er eben groß und Kombinationssicher ist. Die Frage ist glaube ich eher ob nicht andere Positionen einen dringenderen Handlungsbedarf haben, wenn man bedenkt das unsere 2 Stürmer, die zumeist gespielt haben, zusammen 25 Tore und 7 Vorlagen geschafft haben.

Während wir auf anderen Positionen Abgänge kompensieren müssen oder einen eklatanten Mangel haben (LV).

guter Transfer - wird funktionieren

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 15:44 (vor 98 Tagen) @ Tigo

Ich weiß nicht ob wir in der Position sind uns einen Haller und Alcacer zu leisten. Dann könnte man Paco auch wieder abgeben.

guter Transfer - wird funktionieren

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 14:52 (vor 98 Tagen) @ Tigo

Voronin war ein kompakter "Brecher", der über Kraft und Athletik gekommen ist, aber eher kein Filigrantechniker. Also schon einer, den Blarry vermutlich eher einem Tedesco zuordnen würde.

guter Transfer - wird funktionieren

Tigo @, Duisburg, Dienstag, 14. Mai 2019, 14:55 (vor 98 Tagen) @ Sascha

Ah okay so meintest du das.
Glaube Favre ist da gar nicht so wählerisch, nur mit einem Typ "Brecher" der vorne nur auf Bälle wartet, also der typische Strafraumstürmer wie es Gomez war oder so, damit kann er nix anfangen...

guter Transfer - wird funktionieren

Freyr @, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:12 (vor 98 Tagen) @ DJZigzag

jetzt noch dahoud und Rode abgeben


Rode hat sich richtig schwer verletzt. Der Knorpelschaden ist wohl generell nicht ohne

Siehe zum Beispiel:
Wenn die Karriere gefährdet ist
Chefarzt Dr. Wolfgang Schnitzler erklärt, warum ohne Knorpel kein Gelenk mehr funktioniert


Ich weiß gar nicht wie es mit ihm weitergeht. Will Frankfurt ihn noch verpflichten?. Wenn dann wohl ohne große Abslöse (>1 Mio.) Oder bleibt er jetzt bis er fit ist das (Halb)Jahr in Dortmund

guter Transfer - wird funktionieren

Pommes-Pils @, Bielefeld, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:32 (vor 98 Tagen) @ Freyr

Ich denke Rode wird ablösefrei nach Frankfurt gehen. Die Ablöse ohne Verletzung wäre ja ohnehin recht gering (3-5 mio standen mal im Raum) gewesen und hat sich durch die schwere Verletzung auf Null reduziert.

guter Transfer - wird funktionieren

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:22 (vor 98 Tagen) @ Freyr

Ich denke auch, wenn Rodes Verletzung so schwerwiegend ist, wird Frankfurt den Teufel tun, den zu kaufen. Die werden ihn an den BVB zurückgehen lassen. Keine Ahnung wie das im Fussball geregelt ist, aber irgendwie vom Gefühl her halte ich es mit Blarry. Der schrieb, wer etwas Geliehenes kaputt macht muss es dann auch bezahlen. Das gibt ganz gut auch meine Gefühlslage in dem Fall wieder, aber keine Ahnung ob das so ist im Fussball oder wie das geregelt ist. Gerade nach der tollen Entwicklung von Rode hätte man einen guten Preis rausschlagen können, aber jetzt wird er zum Ladenhüter mit der Verletzung.

guter Transfer - wird funktionieren

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:39 (vor 98 Tagen) @ Kayldall

Verletzungen gehören zum Geschäft. Hier hat sich niemand eine CD geliehen und sie zerkratzt zurückgegeben. Rode war vorher größtenteils verletzt und ist es jetzt am Ende der Leihe wieder. Im Grunde war es abzusehen.

guter Transfer - wird funktionieren

Ulrich @, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:29 (vor 98 Tagen) @ Kayldall

Ich denke auch, wenn Rodes Verletzung so schwerwiegend ist, wird Frankfurt den Teufel tun, den zu kaufen. Die werden ihn an den BVB zurückgehen lassen. Keine Ahnung wie das im Fussball geregelt ist, aber irgendwie vom Gefühl her halte ich es mit Blarry. Der schrieb, wer etwas Geliehenes kaputt macht muss es dann auch bezahlen. Das gibt ganz gut auch meine Gefühlslage in dem Fall wieder, aber keine Ahnung ob das so ist im Fussball oder wie das geregelt ist. Gerade nach der tollen Entwicklung von Rode hätte man einen guten Preis rausschlagen können, aber jetzt wird er zum Ladenhüter mit der Verletzung.

Nun haben nicht die Frankfurter Rode "kaputt gemacht", er hat sich schlicht verletzt. Knorpelschaden, das klingt alles andere als gut. Aber ich gehe davon aus, dass spätestens in einigen Tagen eine gesicherte Diagnose und eine Prognose vorliegen wird.

guter Transfer - wird funktionieren

Weeman @, Hinterm Knauber, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:28 (vor 98 Tagen) @ Kayldall

Ich denke auch, wenn Rodes Verletzung so schwerwiegend ist, wird Frankfurt den Teufel tun, den zu kaufen. Die werden ihn an den BVB zurückgehen lassen. Keine Ahnung wie das im Fussball geregelt ist, aber irgendwie vom Gefühl her halte ich es mit Blarry. Der schrieb, wer etwas Geliehenes kaputt macht muss es dann auch bezahlen. Das gibt ganz gut auch meine Gefühlslage in dem Fall wieder, aber keine Ahnung ob das so ist im Fussball oder wie das geregelt ist. Gerade nach der tollen Entwicklung von Rode hätte man einen guten Preis rausschlagen können, aber jetzt wird er zum Ladenhüter mit der Verletzung.

Vielleicht mal bei der Mutter nach ner Gewährleistung fragen?
Natürlich kommt der zurück wenn Frankfurt ihn nicht will. Und dann geht er im nächsten Sommer ablösefrei. Nicht optimal für uns, aber was erwartet ihr?

guter Transfer - wird funktionieren

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:31 (vor 98 Tagen) @ Weeman

Ich hatte erwartet, dass der BVB ihn von der Gehaltsliste loswird und noch eine ordentliche Ablösesumme bekommt aber natürlich hast du Recht, es ist einfach Pech für den BVB. Da kann man wohl nix machen.

guter Transfer - wird funktionieren

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:33 (vor 98 Tagen) @ Kayldall

In allererster Linie ist es scheiße für Rode. Vielleicht sollte man das vor "betriebswirtschaftliche" Aspekte stellen.

guter Transfer - wird funktionieren

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:37 (vor 98 Tagen) @ Sascha

Das ist doch ohnehin klar. Dann mal gute Genesungswünsche an Sebastian!

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Freyr @, Dienstag, 14. Mai 2019, 12:57 (vor 98 Tagen) @ Micawber

bei 11 Freunde gab es auch die Tage einen interessante Artikel zu Schulz aus statistischer Sicht:

"Warum Nico Schulz zu den besten Vorlagengebern der Liga zählt"
11freunde.de/artikel/warum-nico-schulz-zu-den-besten-vorlagengebern-der-liga-zaehlt

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 14. Mai 2019, 12:53 (vor 98 Tagen) @ Micawber

Finde ich gut!
Und 25 Millionen sind in der heutigen Zeit eben die 5 Millionen von vor 5 Jahren - schockt mich ehrlich gesagt nicht.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 12:56 (vor 98 Tagen) @ Schaumkrone

Finde ich gut!
Und 25 Millionen sind in der heutigen Zeit eben die 5 Millionen von vor 5 Jahren - schockt mich ehrlich gesagt nicht.

Das mag so sein. Das Problem: Wir verdienen aber nicht 5 mal soviel wie vor 5 Jahren.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Phil @, Dienstag, 14. Mai 2019, 16:38 (vor 98 Tagen) @ Talentförderer

Finde ich gut!
Und 25 Millionen sind in der heutigen Zeit eben die 5 Millionen von vor 5 Jahren - schockt mich ehrlich gesagt nicht.


Das mag so sein. Das Problem: Wir verdienen aber nicht 5 mal soviel wie vor 5 Jahren.

Dennoch ist ja der Umsatzzuwachs schon enorm. Als Jürgen Klopp hier anfing, und wir dann kurze Zeit später halt Neven Subotic für 5 Mio. Euro kauften, lag unser Umsatz bei ca. 110 Mio. Euro. Unser Eigenkapital wurde mit ca. 90 Mio. Euro ausgewiesen und unser Cash Flow rangierte so bei +/- 0.

Im Geschäftsjahr 15/16 hatten wir ca. 330 Mio. Euro Umsatz, ein Eigenkapital von 348 Mio. Euro und einen Cash Flow von ca. 30 Mio. Euro.

Im Geschäftsjahr 2017/2018 waren es dann ja gar fast 500 Mio. EUR Umsatz - und ja, ich finde Transfer gehören da eben zu unserem Geschäftsmodell dazu.

War der Subotic Transfer dann halt mit einem Anteil von ca. 5 % am Umsatz zu orientieren, würde ein Schulz Transfer gemessen am Geschäftsjahr 16/17 (356 Mio. EUR Umsatz) bei 7 % liegen. Gemessen am Geschäftsjahr 2017/2018 (498 Mio. EUR) bei ebenfalls 5 %...

Und Schulz ist ein gestandener Erstligaspieler und Nationalspieler, während Subotic ein großes Talent aus Liga 2 war.

MFG
Phil

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Guido @, Dienstag, 14. Mai 2019, 16:56 (vor 98 Tagen) @ Phil

Hi Phil,

Im Geschäftsjahr 15/16 hatten wir ca. 330 Mio. Euro Umsatz, ein Eigenkapital von 348 Mio. Euro und einen Cash Flow von ca. 30 Mio. Euro.


Aufpassen! Der BVB hat bis zum GJ 17/18 nur einen "Cash Flow aus betrieblicher Tätigkeit" berichtet. Dieser beinhaltet zwar die Einnahmen aus Transfers, aber nicht die Ausgaben. Erst seit dem GJ 17/18 weist man auch Investitionen und Finanzierung im Geschäftsbericht aus und somit den Free Cashflow, der am Ende entscheidend ist, wenn es um den Kauf von Spielern ist - aber auch um die Deckung der laufenden Kosten durch Transfereinnahmen ist.
Kein Vorwurf an dich. Ich denke, dass der BVB hier durchaus von Wirtschaftsprüfern oder der BaFin Druck bekommen hat. Im Grunde war die Berichterstattung davor etwas irreführend, denn der Club konnte hier Transfereinnahmen mit Gehältern verrechnen und Transferausgaben verschweigen.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Chappi1991 ⌂ @, Dienstag, 14. Mai 2019, 19:50 (vor 98 Tagen) @ Guido

Hi Phil,

Im Geschäftsjahr 15/16 hatten wir ca. 330 Mio. Euro Umsatz, ein Eigenkapital von 348 Mio. Euro und einen Cash Flow von ca. 30 Mio. Euro.

Aufpassen! Der BVB hat bis zum GJ 17/18 nur einen "Cash Flow aus betrieblicher Tätigkeit" berichtet. Dieser beinhaltet zwar die Einnahmen aus Transfers, aber nicht die Ausgaben. Erst seit dem GJ 17/18 weist man auch Investitionen und Finanzierung im Geschäftsbericht aus und somit den Free Cashflow, der am Ende entscheidend ist, wenn es um den Kauf von Spielern ist - aber auch um die Deckung der laufenden Kosten durch Transfereinnahmen ist.

Stimmt nicht. Es gibt seit jeher den Cashflow operativ, investiv und aus Finanzierung. Mit dem GB 2017/18 hat man aber die Transfereinnahmen aus dem investiven in den operativen verschoben. Das ist irgendwie folgerichtig, jedoch ist das für mich dann weniger transparent als zuvor.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Guido @, Dienstag, 14. Mai 2019, 21:17 (vor 98 Tagen) @ Chappi1991

.

Stimmt nicht. Es gibt seit jeher den Cashflow operativ, investiv und aus Finanzierung. Mit dem GB 2017/18 hat man aber die Transfereinnahmen aus dem investiven in den operativen verschoben.

Sorry Chappie... Ich lese wirklich nicht jeden GB vom BVB, aber da kann was nicht stimmen. Laut GB betrug der CF aus oper. Geschäftstätigkeit 156 Mio, der Free CF (und wir sind uns einig, dass dazwischen der Invest- und Finanzierungs CF liegt) jedoch nur bei 18 Mio. Dazwischen muss also viel Geld "verbrannt" worden sein und das können ja nur die Transferausgaben sein. Im übrigen steht ja sogar im GB, dass man den Free CF nicht plant.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Phil @, Dienstag, 14. Mai 2019, 23:40 (vor 98 Tagen) @ Guido

Streitet euch nicht :-)

Und Danke für die Erläuterungen. Ich hatte jetzt nur schnell nachgeschaut und in erster Linie war es ja „nur“ eine Spielerei. Unsere finanziellen Möglichkeiten haben sich jedenfalls enorm gesteigert und ein 25 Mio Euro Schulz ist da halt eher ein 5 Mio Euro Subotic.

Mal halbwegs platt ausgedrückt.

M f g
Phil

Cashflow

Chappi1991 ⌂ @, Dienstag, 14. Mai 2019, 21:21 (vor 98 Tagen) @ Guido
bearbeitet von Chappi1991, Dienstag, 14. Mai 2019, 21:26

.

Stimmt nicht. Es gibt seit jeher den Cashflow operativ, investiv und aus Finanzierung. Mit dem GB 2017/18 hat man aber die Transfereinnahmen aus dem investiven in den operativen verschoben.


Sorry Chappie... Ich lese wirklich nicht jeden GB vom BVB, aber da kann was nicht stimmen. Laut GB betrug der CF aus oper. Geschäftstätigkeit 156 Mio, der Free CF (und wir sind uns einig, dass dazwischen der Invest- und Finanzierungs CF liegt) jedoch nur bei 18 Mio. Dazwischen muss also viel Geld "verbrannt" worden sein und das können ja nur die Transferausgaben sein. Im übrigen steht ja sogar im GB, dass man den Free CF nicht plant.

Davon widerspricht jetzt nichts dem, was ich geschrieben habe. Bis zum Q3 2017/18 wurden Transfererlöse und Transferausgaben dem investiven CF zugerechnet. Mit dem GB 2017/18 sind jetzt die Transfereinnahmen im operativen CF gebucht. Die Ausgaben aber weiterhin im investiven.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:16 (vor 98 Tagen) @ Talentförderer

Naja, durch die Kommerzialisierung verdient der BVB schon mehr als vor 5 Jahren, ob das jetzt 5 Mal soviel ist, keine Ahnung aber die Entwicklung ist schon bei beidem steigend, sowohl bei Einnahmen als bei den Ablösesummen. Man könnte auch sagen, der BVB kassiert ja auch mehr bei Verkäufen als vor 5 Jahren.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:01 (vor 98 Tagen) @ Talentförderer

Spielerverkäufe bringen aber ja auch gutes Geld.
Klar sollte sich das alles die Waage halten und Spieler verpflichtet werden, die vielleicht sogar eine Marktwertsteigeru g versprechen bzw die auf Jahre die Perspektive mitbringen eine Lösung im Aufstellungspuzzle sein zu können

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

DJZigzag, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:03 (vor 98 Tagen) @ Schaumkrone

nächstes Jahr bekommen wir für Sancho zwischen 150-200 , vielleicht sogar noch mehr , je nachdem wie es bei der EM läuft.Von daher ist schon der ein oder andere Euro da

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

stoffel85 @, Dienstag, 14. Mai 2019, 21:58 (vor 98 Tagen) @ DJZigzag

Sancho ist die Kategorie Mbappe,aber da er Engländer ist,bewegen wir uns eher bei 200 statt 150 Millionen. Gehe stark davon aus, dass es im Sommer 2020 für ~200 Millionen (inkl. Bonuszahlungen) zu United geht.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Freyr @, Dienstag, 14. Mai 2019, 22:27 (vor 98 Tagen) @ stoffel85

warum denn immer United?
Würden sie wirklich 200 Mio. für Sancho ausgeben wollen?
Und will Sancho unbedingt dort spielen. Hat er eine so große United-Affinität?

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Wickiborusse @, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 22:57 (vor 98 Tagen) @ Freyr

warum denn immer United?
Würden sie wirklich 200 Mio. für Sancho ausgeben wollen?
Und will Sancho unbedingt dort spielen. Hat er eine so große United-Affinität?

Sancho stammt aus London. Sein erster „Profiverein“ in der Jugend war der Londoner Vorortclub FC Watford. Zu Manchester, welches auch immer, dürfte er keine Affinität haben, ausser möglicherweise der des Geldes.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Sneider, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:39 (vor 98 Tagen) @ DJZigzag

So lange wird das nicht dauern. Meine Erwartung ist, dass er bereits im Sommer für diese Preisbandbreite wechselt....

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Pommes-Pils @, Bielefeld, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:43 (vor 98 Tagen) @ Sneider

Darauf tippe ich nicht. Dafür halte ich ihn für verhältnismäßig geerdet, dass er seine Leistungen noch ein weiteres Jahr als unumstrittener Stammspieler bestätigen will. Ich rechne fest 2020 nach der EM mit seinem Wechsel.

Aber mich würde mittlerweile auch nichts mehr wundern im Fußball :D

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Ulrich @, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:59 (vor 98 Tagen) @ Pommes-Pils

Darauf tippe ich nicht. Dafür halte ich ihn für verhältnismäßig geerdet, dass er seine Leistungen noch ein weiteres Jahr als unumstrittener Stammspieler bestätigen will. Ich rechne fest 2020 nach der EM mit seinem Wechsel.

Im Grunde sollte zudem auch er selbst wissen, dass ihm noch ein Jahr Dortmund durchaus gut tun dürfte.


Aber mich würde mittlerweile auch nichts mehr wundern im Fußball :D

Es gibt halt (zu) viele, die an solchen Transfers verdienen.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:40 (vor 98 Tagen) @ Sneider

Die Befürchtung habe ich auch!
Nicht für 150 - aber für 80 oder 90 tippe ich

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

flix91 @, Würzburg, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:59 (vor 98 Tagen) @ Schaumkrone

Dann sollten Watzke und Zorc sofort zurücktreten. Sancho darf diesen Sommer niemals unter der Ablöse für Ous abgegeben werden, wenn überhaupt.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 15:48 (vor 98 Tagen) @ flix91

Watzke und Zorc sollten gar nichts, da er niemals für unter 100 gehen wird.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Ulrich @, Dienstag, 14. Mai 2019, 14:05 (vor 98 Tagen) @ flix91

Dann sollten Watzke und Zorc sofort zurücktreten. Sancho darf diesen Sommer niemals unter der Ablöse für Ous abgegeben werden, wenn überhaupt.

Bisher ist das ganze eh eine sehr theoretische Diskussion.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

schulzaa89 @, Dienstag, 14. Mai 2019, 15:28 (vor 98 Tagen) @ Ulrich

Diesen Sommer wird er eh nicht wechseln. Dies haben Spieler und Verein bereits ausgeschlossen.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Alex @, Block 12, Dienstag, 14. Mai 2019, 15:57 (vor 98 Tagen) @ schulzaa89

Das kann man doch gar nicht ausschließen. Vielleicht öffentlich für die Medien um erstmal Ruhe zu haben aber wenn intern dann Manchester United 180 Millionen hinlegt und Spieler samt Berater auf Freigabe pochen siehts ganz schnell anders aus.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

schulzaa89 @, Dienstag, 14. Mai 2019, 17:16 (vor 98 Tagen) @ Alex

So eine Reaktion habe ich erwartet und deshalb extra das UND fett geschrieben.
Natürlich sind Aussagen unserer Führungsriege nicht immer ernstzunehmen, aber wenn ein Spieler UND ein Verein dasselbe äußern, denke ich, dass das Angebot auch bei 1 Mrd € liegen kann.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Klopfer ⌂, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 17:18 (vor 98 Tagen) @ schulzaa89

...aber wenn ein Spieler UND ein Verein dasselbe äußern, denke ich, dass das Angebot auch bei 1 Mrd € liegen kann.


Watt ???

SGG
Klopfer

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

schulzaa89 @, Dienstag, 14. Mai 2019, 17:21 (vor 98 Tagen) @ Klopfer

Wenn ein Spieler nicht wechseln will und ein Verein einen Spieler nicht abgeben will, was soll dann das beste Angebot nützen?

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:42 (vor 98 Tagen) @ Schaumkrone

80-90 in diesem Sommer halte ich für ausgeschlossen. Wenn er schon diesen Sommer geht, erwarte ich mind. 150 Mio. fest.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:48 (vor 98 Tagen) @ Smeller

80-90 in diesem Sommer halte ich für ausgeschlossen. Wenn er schon diesen Sommer geht, erwarte ich mind. 150 Mio. fest.

Bin da bei dir. Bei 90 Mio. wird Watzke nicht weich.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Schaumkrone @, Celle, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:44 (vor 98 Tagen) @ Smeller

Wäre er damit der zweitteuerste Transfer ever?

hmmm sooo konstant stark war er ja nun auch nicht

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

majae, Dirty Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 14:59 (vor 98 Tagen) @ Schaumkrone

Wäre er damit der zweitteuerste Transfer ever?

hmmm sooo konstant stark war er ja nun auch nicht

Kein Verein wird gezwungen, den Spieler zu holen. Wer ihn haben will, muss dafür tief in die Tasche greifen, sonst bleibt er halt bei uns.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

flix91 @, Würzburg, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:58 (vor 98 Tagen) @ Schaumkrone

Er ist Engländer. Allein das macht ihn schon mal teurer, zumindest wenn er nach England gehen sollte. Und für nen Teenager war er verdammt konstant und effektiv.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:58 (vor 98 Tagen) @ Schaumkrone

Wäre er damit der zweitteuerste Transfer ever?

hmmm sooo konstant stark war er ja nun auch nicht

Wir reden hier über einen 19-jährigen, der in seiner ersten kompletten Saison 12 Tore und 19 Vorlagen auf dem Konto stehen hat. Er ist bereits englischer Nationalspieler und für jeden Topclub der Premier-League höchst interessant. Dazu besitzt er einen Vertrag bei uns bis 2022.

Wenn Sancho geht, dann wirklich niemals für einen Betrag der unter 100 Millionen Euro liegt.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Knolli @, Reutlingen, Dienstag, 14. Mai 2019, 12:46 (vor 98 Tagen) @ Micawber

Find ich gut. Bin schon seit seinen Hertha-Zeiten ein kleiner Schulz-Fan, mag seinen energischen, dynamischen Stil sehr gerne. Ob er 25-30 Mio wert ist, da bin ich mit nicht so ganz sicher ...

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:10 (vor 98 Tagen) @ Knolli

Die meisten Spieler sind heutzutage wohl nicht das wert, was da an Ablösesummen gezahlt wird, aber das ist ja nicht das Entscheidende. Hauptsache man verpflichtet Spieler, die dann auch viel Qualität mitbringen, ich weiss auch nicht ob van Dijk seine Ablösesumme wert ist, aber er hat Liverpool bisher sehr viel geholfen. Linksverteidiger gibt es ja nun auch nicht wie Sand am Meer und der BVB findet einen der bezahlbar ist für den Verein und dazu deutsche Nationalmannschaft spielt und wie du selbst schreibst, bist du seit seinen Herthazeiten Fan von dem, also was willst du mehr? Julian Brandt finde ich auch für den Preis ein Schnäppchen bei den aktuell üblichen Summen, der ist auch deutscher Nationalspieler und Thorgan Hazard hat auch definitiv sehr viel Qualität und ist belgischer Nationalspieler. Die einzige Sorge, die ich dabei habe, ist ob das unser Problem löst mit den fehlenden Führungsspielern, die vorangehen sollen. Da geht es ja nicht nur um Qualität sondern auch um den Typ Spieler, aber da wird vielleicht noch ein ZM kommen, wenn Weigl geht(der wollte ja bereits im Winter zu PSG). Von daher sehe ich den BVB auf einem sehr guten Weg den Kader deutlich zu verbessern.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Eisen @, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 12:58 (vor 98 Tagen) @ Knolli

25 Mio.€ sind doch die 10 Mio.€ von vor 10 Jahren.

Schon krass, wie sich die Preise entwickelt haben...

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Hirschkuh, Ort, Dienstag, 14. Mai 2019, 12:59 (vor 98 Tagen) @ Eisen

Vor 5 Jahren waren das noch 5 Millionen! :P

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

vegasfire, Dienstag, 14. Mai 2019, 20:51 (vor 98 Tagen) @ Hirschkuh

Beckenbauer ist 1977 für 1,7 Millionen Mark zu New York Cosmos gewechselt.
Für 800000 Euro bekommst Du heute nicht mal einen 16 jährigen.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Chappi1991 ⌂ @, Dienstag, 14. Mai 2019, 21:14 (vor 98 Tagen) @ vegasfire

Beckenbauer ist 1977 für 1,7 Millionen Mark zu New York Cosmos gewechselt.
Für 800000 Euro bekommst Du heute nicht mal einen 16 jährigen.

1,74 Millionen! :D

Sepp Meier meinte, für soviel Geld würde er hinschwimmen.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Basti Van Basten @, Romania, Dienstag, 14. Mai 2019, 12:54 (vor 98 Tagen) @ Knolli

Find ich gut. Bin schon seit seinen Hertha-Zeiten ein kleiner Schulz-Fan, mag seinen energischen, dynamischen Stil sehr gerne. Ob er 25-30 Mio wert ist, da bin ich mit nicht so ganz sicher ...

Über Preise sollte man sich eigentlich gar keine Gedanken mehr machen. Die sind ohnehin seit jahren losgelöst von jeglichen Realitäten außerhalb des Fußballs. Vor Jahren hätte man den Jungen wohl noch für 5 Mio. bekommen und in 10 Jahren muss man für Spieler wie ihn wahrscheinlich 40-50 Mio. latzen - es sei denn die Blase platzt vorher.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Alones @, Budapest, Dienstag, 14. Mai 2019, 12:40 (vor 98 Tagen) @ Micawber

Die letzten Transfers von deutschen Nationalspielern sind ja nicht so gut gelaufen, auch wenn sich Götze diese Saison stabilisiert hat. Ich hoffe mal, dass Schulz kein neuer Schürrle wird. Ein bisschen Bauschmerzen bereitet mir die Ablösesumme schon. Das sollte besser klappen. Dennoch, auf dem Papier lesen sich Hazard, Schulz und Brandt (falls er tatsächlich kommen sollte) schon ziemlich gut.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

uwelito @, Dortmund - Wambel, Dienstag, 14. Mai 2019, 14:55 (vor 98 Tagen) @ Alones

Die letzten Transfers von deutschen Nationalspielern sind ja nicht so gut gelaufen, auch wenn sich Götze diese Saison stabilisiert hat. Ich hoffe mal, dass Schulz kein neuer Schürrle wird. Ein bisschen Bauschmerzen bereitet mir die Ablösesumme schon. Das sollte besser klappen. Dennoch, auf dem Papier lesen sich Hazard, Schulz und Brandt (falls er tatsächlich kommen sollte) schon ziemlich gut.

Wir bringen das am Samstag in trockene Tücher. Und Frankfurt. Die werden 4. und Brandt kann trotzdem 19/20 CL spielen.

Schlechte Nationalspieler-Transfers?

McMisch @, Dienstag, 14. Mai 2019, 14:40 (vor 98 Tagen) @ Alones

Die letzten Transfers von deutschen Nationalspielern sind ja nicht so gut gelaufen

Die Transfers haben aber allesamt nix mit Schulz zu tun.

Oder siehst du bei irgendeinem Spieler große Parallelen zu Schulz, was die Entwicklung bis zum Wechsel zu uns angeht? Alter, Karriereverlauf etc...

Selbst wenn, wäre es aber auch egal

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Thomas ⌂ @, Dienstag, 14. Mai 2019, 12:50 (vor 98 Tagen) @ Alones

Ein bisschen Bauschmerzen bereitet mir die Ablösesumme schon.

So Sachen kann man nur machen, wenn man den Jungs 5 Jahresverträge gibt und in 2-3 Jahren ein Engländer vorbeikommt, der mehr auf den Tisch legt. Ich denke das wird generell die Wette der Zukunft für Vereine wie den BVB. Das ist der Vorteil, dass man nicht am Ende der Nahrungskette ist.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

TiRo, Dortmund, Dienstag, 14. Mai 2019, 13:54 (vor 98 Tagen) @ Thomas

Schulz wird keine Wette auf die Zukunft. Schulz wird als stabile Säule gekauft, einer der eben nicht in 2 Jahren wieder weg ist. Ein Baustein für ein gutes Gerüst/ Fundament sozusagen.

Und das haben wir bitter nötig, wenn wir uns entwickeln wollen. Dann brauchen wir Leute, die den BVB als das größte Ziel ansehen genauso wie diejenigen, die uns als Sprungbrett sehen.

Kicker: Schulz-Wechsel so gut wie perfekt

Carpzov @, Dormagen, Dienstag, 14. Mai 2019, 12:35 (vor 98 Tagen) @ Micawber

schnellste Außenverteidiger-Paar der Bundesliga

Was ein Superlativ...

RSS-Feed dieser Diskussion

zurück zur Hauptseite
Boardansicht
463466 Einträge in 5497 Threads, 11738 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 20.08.2019, 18:48
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum