schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
Boardansicht

Terroranschlag in Neuseeland (Sonstiges)

Alones @, Budapest, Freitag, 15. März 2019, 13:21 (vor 68 Tagen)
bearbeitet von Alones, Freitag, 15. März 2019, 13:25

"Bei den tödlichen Anschlägen auf die zwei Moscheen in Neuseeland sind mindestens 49 Menschen gestorben, 48 weitere werden mit Schussverletzungen in den Krankenhäusern der Stadt versorgt. Unter den Verletzten sind den Behörden zufolge auch mehrere Kinder." (SPON)

R.I.P.

Wie viel Hass muss ein Mensch in sich tragen, um so eine Tat begehen zu können? Wer so richtig den Glauben an die Menschheit verlieren möchte, sollte mal kurz die (a)sozialen Netzwerke zu diesem Thema absuchen. Das ist teilweise die pure Menschenverachtung. Manche feiern diese Tat regelrecht ab oder meinen, dass der Faschist aus Notwehr vor den Invasoren gehandelt hat. Aus welcher Richtung diese Kommentare kommen, muss ich wohl nicht extra erwähnen. Auch das Gerede von False-Flag darf natürlich nicht fehlen, obwohl es einen Livestream zu diesem Massaker gab. Vieles ist sicherlich nur Getrolle. Auch Bots - von wen auch immer gesteuert - werden ihren Beitrag leisten. Ein Großteil dieser Leute hat sich gedanklich aber schon längst in die Zeiten des Dritten Reichs verabschiedet.

Brexit, Boeing 737 Max 8, Mauernotstand in den USA... Puh. Spaß macht das alles schon lange mehr.

Zum Abschluss noch der Postillon: "Mysteriös: AfD-Politiker haben noch gar nichts zu Terroranschlag von Christchurch getwittert". Link: der-postillon.com /2019/03/afd-christchurch.html?fbclid=IwAR16AMCj6pWeWY2H07vEQ1vRtXJt0VyFQfUIUzrLkRYD2-o0RgTCiDVJLhg

derweil haben die AFD und PI-News...

Frankonius @, Frankfurt, Freitag, 15. März 2019, 20:44 (vor 67 Tagen) @ Alones

die wahre Schuldige entdeckt: Greta Thunberg war es, weil der Irre in Christchurch auch wohl was vom Schutz der Umwelt fabuliert hat.
Frau von Storch wird dann wohl auch noch einen entsprechenden Feed ablassen.
Man kann nicht soviel essen wie man kotzen möchte.....

derweil haben die AFD und PI-News...

CB @, Samstag, 16. März 2019, 14:39 (vor 67 Tagen) @ Frankonius

die wahre Schuldige entdeckt: Greta Thunberg war es, weil der Irre in Christchurch auch wohl was vom Schutz der Umwelt fabuliert hat.

Und das ist tatsächlich keine Satire. Harald Laatsch, Abgeordneter im Berliner Abgeordnetenhaus, hat Greta Thunberg eine Mitverantwortung für das Attentat gegeben.

derweil haben die AFD und PI-News...

Ulrich @, Samstag, 16. März 2019, 10:13 (vor 67 Tagen) @ Frankonius

die wahre Schuldige entdeckt: Greta Thunberg war es, weil der Irre in Christchurch auch wohl was vom Schutz der Umwelt fabuliert hat.
Frau von Storch wird dann wohl auch noch einen entsprechenden Feed ablassen.
Man kann nicht soviel essen wie man kotzen möchte.....

Lies Dir mal den Beitrag von Pornstache hier im Thread durch ....... :-/

derweil haben die AFD und PI-News...

Basti Van Basten @, Romania, Freitag, 15. März 2019, 20:46 (vor 67 Tagen) @ Frankonius

die wahre Schuldige entdeckt: Greta Thunberg war es, weil der Irre in Christchurch auch wohl was vom Schutz der Umwelt fabuliert hat.
Frau von Storch wird dann wohl auch noch einen entsprechenden Feed ablassen.
Man kann nicht soviel essen wie man kotzen möchte.....

Lass sie machen! Die demontieren sich ganz von allein.

Sammelantwort

Basti Van Basten @, Romania, Samstag, 16. März 2019, 10:58 (vor 67 Tagen) @ Basti Van Basten

Ich fasse meine Antwort hier mal zusammen und möchte als erstes gleich einen Artikel anführen, der meine Behauptung belegt.

Zeit Online Jan. 2019:

Jetzt gehen auch die bundesweiten Umfragewerte zurück, von stabilen 15 Prozent im vergangenen Jahr bis auf 10 Prozent in einer der jüngsten Umfragen. [...] Mit Angela Merkels Rückzug als Parteichefin verblasst das Lieblingsfeindbild der AfD. Auch sind die Flüchtlinge nicht mehr das alles beherrschende Thema. Und die Radikalisierung der Partei behindert ihre weitere Expansion. [...] Den moderateren Teil der Anhängerschaft dürfte die Prüfung durch den Verfassungsschutz eher abschrecken, der Rest wird sich im systemoppositionellen Furor bestätigt sehen.

zeit.de/2019/06/afd-partei-erfolg-abstieg-landtagswahlen-pruefung-verfassungsschutz

Es zeichnet sich ab, dass je mehr die AfD nach rechts driftet und den Spinnern in ihrer Partei freie Bahn lässt, desto mehr schreckt dies die Moderaten und Vernünftigen ab. Ihr maximales Potenzial hatte die AfD bereits erreicht. Ihre Lieblingsthemen fallen zusehends weg. Nach "Merkel muss weg!" und "Flüchtlinge sind an allem Schuld" kommt nichts mehr außer einer Spendenaffäre nach der anderen. Das sehen nun auch Protestwähler, die den etablierten Parteien nur eins auswischen wollten. Auch die werden nicht mehr. Und je weiter die AfD sich radikalisiert, sei es nach rechts oder Richtung Idiotentum, desto mehr werden sich diesem Sauhaufen abwenden.

Ich sehe da momentan auch kein Korrektiv in der Partei, das diesen Hühnerhaufen zur Vernunft aufrufen könnte. Gauland als Parteichef hätte das längst öffentlich tun müssen. Dass er Angst vor dem Höcke-Flügel hat, hat er zuletzt auch sehr deutlich zu erkennen gegeben. Nun hat er auch noch bekannt gegeben, dass er der Politik den Rücken kehrt. Dann haben die rechten Spinner freien Lauf. Und was dann passiert, hat man schon bei DVU, NPD und REPs sehen können. Ich bin ziemlich zuversichtlich, dass die entweder eine vernachlässigbare Größe im Bundestag werden oder sogar ganz verschwinden. Denn im Grunde haben sie nur zwei Möglichkeiten: sie werden ein CDU-Abklatsch und verlieren damit die Radikalen oder sie wandern weiter auf Adolfs Pfaden und verlieren damit die Moderaten und Macht-/Regierungsoptionen.

Sammelantwort

Ulrich @, Samstag, 16. März 2019, 12:30 (vor 67 Tagen) @ Basti Van Basten

Meine Vermutung ist, dass die AfD im Westen deutlich an Bedeutung verlieren könnte, sich aber im Osten etabliert.

Innerhalb der AfD agieren schon seit längerem Personen auf allen Ebenen der Partei, die offen rechtsradikale Positionen vertreten. In der Vergangenheit konnte man die Augen fest verschließen und so tun als würde man nichts sehen. Aber mittlerweile ist die Partei ins Visier der Verfassungsschutzes geraten, und das dürfte ihr in den westlichen Bundesländern deutlich schaden. Die AfD ist keine Alternative zu CDU oder CSU, sondern eine zu NPD und Co.

Im Osten sieht es leider anders aus. Dort hatte man schon in der Vergangenheit wenig Berührungsängste im Umgang mit Rechtsradikalen. In einigen Teilen Sachsens beispielsweise waren die Übergänge zwischen CDU und NPD fließend, und das gilt noch sehr viel mehr für die zwischen CDU und AfD. Das aktuelle Wahlprogramm der CDU Sachsen stammt in wesentlichen Teilen vom ausgewiesenen AfD-Versteher Werner Patzelt. Und um ein anderes Beispiel zu nennen, in Chemnitz veröffentlichte eine SPD-Stadträtin ein Kondolenzposting für einen in der Wolle braun gefärbten Rechtsradikalen. In so einem Umfeld gedeiht auch die AfD hervorragend.

derweil haben die AFD und PI-News...

MDomi, Samstag, 16. März 2019, 07:14 (vor 67 Tagen) @ Basti Van Basten

Du wirst dich noch über die Dummheit Einiger mehr wundern, als bisher.

Ich bin an dem Punkt, an dem ich mich frage, wann diese Chemtrails alle verdummt haben... war doch früher nicht so schlimm. ;)

derweil haben die AFD und PI-News...

Frankonius @, Frankfurt, Samstag, 16. März 2019, 10:54 (vor 67 Tagen) @ MDomi

Ja wir haben die eigentlich nur gesprüht, damit die weiter an die Kugel-Erde glauben. Irgendwas in der Mischung war wohl falsch ;-).

derweil haben die AFD und PI-News...

RE_LordVader @, Dortmund, Samstag, 16. März 2019, 06:19 (vor 67 Tagen) @ Basti Van Basten

Wie kommst Du darauf?
Haben sich die Anhänger von irgendwelchen solchen Schwachsinn erzählenden Personen oder Parteien in den letzten Jahren davon abschrecken lassen, oder finden sie es sogar toll? Trump, Orban, etc.
Mit mehr Schwachsinnsbehauptungen, die jeder der 2s nachdenkt als falsch oder gar bewußte Lügen durchschaut, gewinnen die mehr Zustimmung. Scheint wiedersinnig, ist aber leider so.

derweil haben die AFD und PI-News...

Franke @, Freitag, 15. März 2019, 23:14 (vor 67 Tagen) @ Basti Van Basten

die wahre Schuldige entdeckt: Greta Thunberg war es, weil der Irre in Christchurch auch wohl was vom Schutz der Umwelt fabuliert hat.
Frau von Storch wird dann wohl auch noch einen entsprechenden Feed ablassen.
Man kann nicht soviel essen wie man kotzen möchte.....

Lass sie machen! Die demontieren sich ganz von allein.


Trumps Fans finden Trump immer noch toll und die AFD Sachsen hofft, stärkste Partei im Landtag zu werden.

derweil haben die AFD und PI-News...

Alfredo @, NeuBerg beim Kanal, Freitag, 15. März 2019, 23:08 (vor 67 Tagen) @ Basti Van Basten

die wahre Schuldige entdeckt: Greta Thunberg war es, weil der Irre in Christchurch auch wohl was vom Schutz der Umwelt fabuliert hat.
Frau von Storch wird dann wohl auch noch einen entsprechenden Feed ablassen.
Man kann nicht soviel essen wie man kotzen möchte.....


Lass sie machen! Die demontieren sich ganz von allein.

Ich glaube leider nicht, dass es so einfach ist. Die Zeit des zurücklehnens und Popcornfutterns ist lange vorbei.

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

Alones @, Budapest, Freitag, 15. März 2019, 18:43 (vor 68 Tagen) @ Alones

... Orbán Calls for Fight to Protect Europe’s Christian Culture.

Ein paar Highlights:

"Unless we protect our Christian culture we will lose Europe and Europe will no longer belong to Europeans."

"The ideal of freedom “is rooted in Christianity because all people and all nations are equal before God,” the prime minister said."

"We want a new beginning to stop Europe’s decline and put an end to the nightmare of a united states of Europe."

Unterstützung gab es auch aus Polen:

"Poland and Hungary are once again fighting together for a common future and “supporting justice, solidarity and equal rights as they did in 1848-49,” Polish Prime Minister Tadeusz Morawiecki said during a state celebration."

Link: hungarytoday.hu/march-15-orban-calls-for-fight-to-protect-europes-christian-culture/

Schön, wenn an einem Tag, an dem es einen Terroranschlag auf Moslems gab, zum Kampf "zum Erhalt der christlichen Kultur" aufgerufen wird. Man möchte einfach nur noch kotzen.

Igen, igen

Basti Van Basten @, Romania, Freitag, 15. März 2019, 20:02 (vor 67 Tagen) @ Alones

Ő egy idióta.

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

pornstache @, Wissedal (zwische Monnem un Kallsruh), Freitag, 15. März 2019, 19:22 (vor 68 Tagen) @ Alones

Das eine hat mit dem anderen aber auch Null zu tun. Wurde ja schon gesagt.

Es ist auch wenig überraschend, dass eine aggressive und menschenverachtende Gesinnung auf "Expansionskurs" Gegenhandlungen lokaler Spinner hervorruft. Am Ende leiden wie immer Unschuldige und Hass produziert nur noch mehr Hass.

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

pactum Trotmundense, Syburg, Samstag, 16. März 2019, 16:35 (vor 67 Tagen) @ pornstache

Das eine hat mit dem anderen aber auch Null zu tun. Wurde ja schon gesagt.

Es ist auch wenig überraschend, dass eine aggressive und menschenverachtende Gesinnung auf "Expansionskurs" Gegenhandlungen lokaler Spinner hervorruft. Am Ende leiden wie immer Unschuldige und Hass produziert nur noch mehr Hass.

Alter Verwalter... Schämst du dich nicht?

Menschenverachtung

BukausmTal @, Wuppertal, Samstag, 16. März 2019, 09:26 (vor 67 Tagen) @ pornstache

Das eine hat mit dem anderen aber auch Null zu tun. Wurde ja schon gesagt.

Es ist auch wenig überraschend, dass eine aggressive und menschenverachtende Gesinnung auf "Expansionskurs" Gegenhandlungen lokaler Spinner hervorruft. Am Ende leiden wie immer Unschuldige und Hass produziert nur noch mehr Hass.>


Welch übler demagogischer Beitrag von dir. Du benutzt die Attribute aggressiv und menschenverachtend, aber nicht im Zusammenhang mit dem Attentat sondern (unausgesprochen) mit dem Islam. Du verenkst dich dann zu dem in diesem Zusammenhang völlig absurden Begriff Gegenhandlung, der übrigens im Duden nicht zu finden ist. Was haben denn die Gläubigen in den Moscheen, die Ziel der Anschläge waren, getan, um solch eine "Gegenhandlung" auszulösen?
Er soll in deinen dahingerotzten Sätzen wohl ein Synonym für Reaktion darstellen. Damit wird der Islam (den du natürlich nicht offen benennst) auf eine Stufe mit einem schrecklichen Massaker, begangen aus ideologisch begründetem Hass, gestellt.
Gleichzeitig verharmlost du die rechtsradikale Ideologie, indem du den ideologischen Hintergrund des (Haupt-)Täters verschweigst und stattdessen von lokalen Spinnern faselst.

Anstand kannst du nicht allzu viel haben, die Anschläge so zu benutzen.

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

Knolli @, Reutlingen, Freitag, 15. März 2019, 18:52 (vor 68 Tagen) @ Alones

Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht. Die Tat war nicht religiös motiviert.

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

Diagnostik1909, Ort, Samstag, 16. März 2019, 12:11 (vor 67 Tagen) @ Knolli

Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht. Die Tat war nicht religiös motiviert.

Mit Religion hat das auch nichts zu tun.

Das war einfach nur ein tragischer Einzelfall. So was kann halt passieren, genauso wie letzte Woche in Worms und so und so weiter.

Die politische Ausschlachtung durch gewisse Kreise hat auch längst schon begonnen. Und selbst diejenigen, die dies sonst kritisieren, übertreffen sich derzeit in Pseudo-Beileidsbekundungen. Auch hier im Forum.

Wir haben mittlerweile 11.000 radikale Islamisten und ca 980 Gefährder in Deutschland angesammelt, aber wird schaffen das trotzdem ; )

Einfach ganz fest dran glauben......

Die Gehirnwäsche muss nur rechtzeitig wirken.

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

pactum Trotmundense, Syburg, Samstag, 16. März 2019, 16:37 (vor 67 Tagen) @ Diagnostik1909

Wir haben mittlerweile 11.000 radikale Islamisten und ca 980 Gefährder in Deutschland angesammelt, aber wird schaffen das trotzdem ; )

Einfach ganz fest dran glauben......

Die Gehirnwäsche muss nur rechtzeitig wirken.

Also bei dir hat die Gehirnwäsche der Fakenews-Schleudern und AfD-Apologeten offensichtlich funktioniert.

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

Ulrich @, Samstag, 16. März 2019, 16:44 (vor 67 Tagen) @ pactum Trotmundense

Wir haben mittlerweile 11.000 radikale Islamisten und ca 980 Gefährder in Deutschland angesammelt, aber wird schaffen das trotzdem ; )

Einfach ganz fest dran glauben......

Die Gehirnwäsche muss nur rechtzeitig wirken.


Also bei dir hat die Gehirnwäsche der Fakenews-Schleudern und AfD-Apologeten offensichtlich funktioniert.

Vor allem muss man ziemlich krank sein, um nach einem Mordanschlag eines White-Supremacy-Terroristen mit dem Finger auf Salafisten zu zeigen.

Wir haben in Deutschland in der Tat radikale Islamisten, darunter leider viele die gewaltbereit sind denen man Terroranschläge zutrauen muss. Wir haben in Deutschland aber auch eine erschreckend hohe Zahl von gewaltbereiten Rechtsradikalen, denen man ebenfalls alles zutrauen muss. Diese Leute haben seit dem Anfang der neunziger Jahre bei uns in Deutschland eine dreistellige Zahl von Menschen getötet. Und dann gibt es noch völlig abgedrehte "Reichsbürger", etc.

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

RE_LordVader @, Dortmund, Samstag, 16. März 2019, 06:24 (vor 67 Tagen) @ Knolli

Genauso wenig wie Orbans Worte. Die sind es nur vordergründig. Beides sind lediglich xenophobe Auswüchse. Der eine will die Gesellschaft vor angeblicher Islamisierung schützen (denn das bedeutet ja "protect our cristian culture"), der andere zeigt mit seiner schrecklichen Tat in seinem verqueren Denken auf, dass die angebliche schleichende Übernahme durch den Islam weit fortgeschritten ist...

Für mich ist der Zusammenhang sehr klar...

und klar, mit echtem christlichen Glauben hat weder das eine, noch das andere zu tun, aber das ist ja bei anderem Terror auch nicht anders.

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

herrNick @, Freitag, 15. März 2019, 20:28 (vor 67 Tagen) @ Knolli

Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht. Die Tat war nicht religiös motiviert.

Nicht religiös motiviert, aber alle Opfer sind Moslems. Zufälle gibt’s.

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

Voomy @, Berlin, Freitag, 15. März 2019, 20:45 (vor 67 Tagen) @ herrNick

Nicht jedes xenophobe Arschloch bezieht seine Motivation aus dem christlichen Glauben. Manche Leute sind auch einfach nur Arschlöcher. Gleiches gilt für Muslimhasser. Die Zeit der Kreuzfahrer ist vorbei, heute brauchst du keine religiöse Motivation mehr, um den Islam und seine Anhänger zu hassen.

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

Ulrich @, Freitag, 15. März 2019, 21:55 (vor 67 Tagen) @ Voomy

Nicht jedes xenophobe Arschloch bezieht seine Motivation aus dem christlichen Glauben. Manche Leute sind auch einfach nur Arschlöcher. Gleiches gilt für Muslimhasser. Die Zeit der Kreuzfahrer ist vorbei, heute brauchst du keine religiöse Motivation mehr, um den Islam und seine Anhänger zu hassen.

"Der Kreuzritter-Mythos ist für solche Terroristen entscheidend"

Zudem frage ich mich, ob es wirklich Zufall war dass der/ die Täter in Christchurch und nicht z.B. in Auckland zugeschlagen haben.

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

Ulrich @, Freitag, 15. März 2019, 19:07 (vor 68 Tagen) @ Knolli

Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht. Die Tat war nicht religiös motiviert.

Ich kenne zwar nicht die Details des aktuellen Mordanschlags oder die genauen Hintergründe der Täter. Aber in der Regel spielen sich diese Typen, die vermutlich jahrzehntelang keine Kirche von innen gesehen haben, als Verteidiger des "christlichen Abendlandes" auf. Und um das noch zu steigern, teilweise faseln diese geistigen Enkel der Nazis, Pfeilkreuzler, Quislinge, etc. sogar vom "christlich-jüdischen Abendland". Noch erbärmlicher geht nicht mehr.

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

Alones @, Budapest, Freitag, 15. März 2019, 19:00 (vor 68 Tagen) @ Knolli

Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht. Die Tat war nicht religiös motiviert.

Der Typ schreibt in seinem Manifest von "Überfremdung", "Invasoren" sowie "Bevölkerungsaustusch durch Muslime". Leute wie Breivik und andere "Glaubenskämpfer" sind seine großen Vorbilder. Um nur mal ein paar Punkte zu nennen. Die Stoßrichtung dürfte also mehr als klar sein. Und dann stellen sich zwei europäische Staatschef auf offener Bühne hin und rufen zum Kampf zum Erhalt der christlichen Kultur auf. Damit werden doch genau diese Bürgerkriegsszenarien befördert, die sich dieser Spinner in Neuseeland herbeigesehnt hat. Gerade an einem solchen Tag hätte man seine Rhetorik auch mal ein bisschen zurückfahren können. Nationalfeiertag hin oder her.

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

Knolli @, Reutlingen, Freitag, 15. März 2019, 19:06 (vor 68 Tagen) @ Alones

Der christliche Glauben hat jetzt was genau mit der Tat zu tun?

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

Alones @, Budapest, Freitag, 15. März 2019, 19:19 (vor 68 Tagen) @ Knolli

Der christliche Glauben hat jetzt was genau mit der Tat zu tun?

Entweder du stehst auf dem Schlauch, oder du willst es einfach nicht kapieren. Der Attentäter von Neuseeland hat sich direkt auf Breivik berufen, der soetwas wie ein "Al-Kaida für Christen" wollte. Natürlich war die Tat damit auch religiös motiviert. Ferner wird da der große Kulturkämpf zwischen Christen/Westen/Weiße gegen Muslime/Araber/Dunkelhäutige ausgerufen. Der gibt ja offen zu, dass der einen Bürgerkrieg will. Und dann stellen sich da europäische Staatschef auf die Bühne und bedienen dieses Narrativ. Denn wenn Leute wie Orban über "christliche" Werte schwafeln, dürfte wohl klar sein, was eigentlich damit gemeint ist: Hetze gegenüber dem Islam sowie anderen Kulturen und Religionen.

Quelle: zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-04/breivik-prozess-aussage

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

Voomy @, Berlin, Freitag, 15. März 2019, 20:00 (vor 67 Tagen) @ Alones

Der Attentäter hat sich auch auf PewdiPie berufen, auf das Crab Cave Meme, den Remomve Kebab Song und so ziemlich jeden Trash, den die Internet-Popkultur in den letzten zwei Jahren hervorgebracht hat. Seine Tat also mit dem christlichen Glauben zu vermixen ist ein wenig weit hergeholt. Gerade jetzt erscheint es eher so, als würde der Psycho halt einfach alle noch ein bisschen triggern wollen, ehe er für immer im Knast verschwindet.

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

Alones @, Budapest, Freitag, 15. März 2019, 21:03 (vor 67 Tagen) @ Voomy

Der Attentäter hat sich auch auf PewdiPie berufen, auf das Crab Cave Meme, den Remomve Kebab Song und so ziemlich jeden Trash, den die Internet-Popkultur in den letzten zwei Jahren hervorgebracht hat. Seine Tat also mit dem christlichen Glauben zu vermixen ist ein wenig weit hergeholt. Gerade jetzt erscheint es eher so, als würde der Psycho halt einfach alle noch ein bisschen triggern wollen, ehe er für immer im Knast verschwindet.

Dass der Typ absolut wirre Ansichten hat, dürfte klar sein. Er soll u.a. auch als Kommunist angefangen haben. Zwischendurch war er dann noch Anarchist und Libertärer, bevor er zum Ökofaschisten geworden ist. Dennoch lehnt man sich wohl nicht zu weit aus dem Fenster, wenn man behauptet, dass es sich hierbei um einen faschistisch-motivierten Massenmörder handelt, der es wohl in erster Linie auf Moslems abgesehen hat. Und was seinen Hass auf Muslime angeht, steht er in Europa nun wahrlich nicht alleine da. Orban & Co. drücken es nur vllt. etwas schöner aus, bzw. laufen nicht selbst Amok. Nichtsdestotrotz betreiben diese Leute Hetze und sorgen dafür, dass sich derartiges Gedankengut überhaupt erst so stark verbreiten kann.

Nehmen wir doch nur mal seine Aussage, dass "die christliche Kultur" verteidigt werden muss. Ganz davon abgesehen, dass ich der Meinung bin, dass ein Staat säkular auftreten sollte, beginnt das schon einmal damit, dass hier der eigene "Glaube" überhöht und ein anderer als minderwertig abqualifiziert wird. Dann stellt sich natürlich die Frage, wer die christliche Kultur überhaupt bedroht? Auf Extremisten mag das zutreffen, wobei ich nicht sehe, wie Terrorgruppen aktuell ganze christliche Kulturen auslöschen sollte. Orban meint damit aber sowieso etwas völlig anderes. Alle Flüchtlinge bedrohen die christliche Kultur. Einfach nur weil sie einen anderen Glauben haben. Damit setzt er jeden Moslem mit einem Extremisten gleich. Das wäre ungefähr so, wie wenn ich sagen würde "Alle Juden sind geldgeil und wollen mit dem Instrument der Zinsknechtschaft die christliche Kultur auslöschen". Genau dieses Denken wird hier bedient.

Problematisch ist darüber hinaus auch noch der Aufruf zum Kampf. Das lässt extrem viel Interpretationsspielraum. Das kann heißen Werte wie Freiheit & Demokratie (gerade in Ungarn, wo er eifrig alles dafür tut, um diese abzuschaffen) stärken. Das kann aber durchaus auch zum Aufruf zum gewaltsamen Widerstand verstanden werden, was zwangsläufig Bürgerkrieg bedeutet. Denn wie soll das sonst geschehen? Da kommen einem nicht ohne Grund ethnische Säuberungen in den Sinn. Erst wird hier also eine abstrakte Gefahr erzeugt, indem eine ganze Bevölkerungsgruppe bzw. Minderheit oder Religion bewusst diffarmiert wird, und dann zur Bekämpfung dieser aufgerufen. Stets in dem Bewusstsein, auch das Hintertürchen für gewaltsame Aktionen offen zu lassen. Und das auch noch an einem Tag, an dem es einen schweren Terroranschlag auf Muslime gab. Wer da keinen Zusammenhang sehen will, der ist entweder blind oder teilt im Grunde dasselbe Gedankengut wie Orban.

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

Knolli @, Reutlingen, Freitag, 15. März 2019, 20:40 (vor 67 Tagen) @ Voomy

Und Spyro den Drachen!

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

Kulibi77, Freitag, 15. März 2019, 20:15 (vor 67 Tagen) @ Voomy

Trotzdem schlägt es in die selbe Kerbe. Es ist kein großer Unterschied ob ich meinen Ethnonationalismus als Verteidigung des christlichen Abendlandes kaschiere (in Ungarn! Dort ist die Mehrheit der Bevölkerung atheistisch!) oder auf diesen pseudointellektuellen Lack verzichte und direkt auf die Andersfarbigen schimpfe. Letzteres ist wenigstens ehrlich.

Zeitgleich in Ungarn zum Nationalfeiertag...

Jura500 @, Dortmund, Freitag, 15. März 2019, 19:18 (vor 68 Tagen) @ Knolli

Nichts. Worum es hier geht, ist die Tatsache dass quasi zum Kampf um die christliche Kultur aufgerufen wurde. Hier wird ganz klar eine "wir gegen die" Haltung etabliert. Und genau aus diesen Tendenzen ist dieser Tat entstanden.

Terroranschlag in Neuseeland

Schaumkrone @, Celle, Freitag, 15. März 2019, 16:39 (vor 68 Tagen) @ Alones

Es ist unfassbar!

Terroranschlag in Neuseeland

Ulrich @, Freitag, 15. März 2019, 13:45 (vor 68 Tagen) @ Alones

Hatte es irgendwie gar nicht mitbekommen, in der Tat ein fürchterlicher Anschlag.

Ich habe gerade in paar Meldungen quer gelesen, viel scheint zwar noch nicht bekannt zu sein. Aber das was man findet, das erinnert fatal an das Massaker, das Anders Breivik verübt hat.

Mein Mitgefühl gilt den Verletzten und den Angehörigen der Toten.

Terroranschlag in Neuseeland

Semper @, nähe Cb, Freitag, 15. März 2019, 16:58 (vor 68 Tagen) @ Ulrich


Ich habe gerade in paar Meldungen quer gelesen, viel scheint zwar noch nicht bekannt zu sein. Aber das was man findet, das erinnert fatal an das Massaker, das Anders Breivik verübt hat.

Laut Washington Post hatte er wohl kurzen Kontakt mit eben diesem.

Terroranschlag in Neuseeland

Kulibi77, Freitag, 15. März 2019, 16:19 (vor 68 Tagen) @ Ulrich

Vollversager radikalisiert sich politisch durch irgendwelche Foren im Internet, also erbärmlicher geht es kaum.

Terroranschlag in Neuseeland

Alones @, Budapest, Freitag, 15. März 2019, 17:01 (vor 68 Tagen) @ Kulibi77

Vollversager radikalisiert sich politisch durch irgendwelche Foren im Internet, also erbärmlicher geht es kaum.

Wenn man seinem Manifest glauben schenken darf, dann hat er sich wohl während eines Aufenthalts in Frankreich und Spanien radikalisiert. Er war wohl erschrocken darüber, wie viele Moslems dort leben. Und daraufhin hat er sich Neuseeland als Ziel ausgesucht, um zu beweisen, dass es selbst an den entlegensten Orten der Welt noch Moslems gibt. Ja, nach einem Sinn sucht man hier wohl vergebens. Aber das war wohl auch schon vorher klar.

Und wenn wir schon beim Thema Absurdistan sind. Teile der AfD haben sich mittlerweile im Internet zu Wort gemeldet und versuchen nun zu behaupten, dass es sich bei dem Täter um einen Linken/Grünen handelt, weil er sich in seinem Manifest selbst Ökofaschist bezeichnet hat. Wenn man glaubt, es geht nicht mehr blöder, dann kommt von irgendwo ein AfD-Schwachmatt daher.

Terroranschlag in Neuseeland

Kulibi77, Freitag, 15. März 2019, 17:17 (vor 68 Tagen) @ Alones

Vollversager radikalisiert sich politisch durch irgendwelche Foren im Internet, also erbärmlicher geht es kaum.


Wenn man seinem Manifest glauben schenken darf, dann hat er sich wohl während eines Aufenthalts in Frankreich und Spanien radikalisiert. Er war wohl erschrocken darüber, wie viele Moslems dort leben.

Ach komm, das ist doch offensichtlicher Unsinn. Dem muss man doch kein Gehör schenken. Und sollte es wahr sein, dann zeigt es nur wie gestört diese Person ist.

Terroranschlag in Neuseeland

Jura500 @, Dortmund, Freitag, 15. März 2019, 19:21 (vor 68 Tagen) @ Kulibi77

Hast du mal "mein Kampf" gelesen? Das Ding ist auch nur viel Quatsch von einem kranken Geist. Bedeutet nicht, dass Menschen nicht bereit sind dem zu folgen.

Terroranschlag in Neuseeland

Kulibi77, Freitag, 15. März 2019, 20:18 (vor 67 Tagen) @ Jura500

Ich glaube die wenigsten überzeugten Nazis sind Nazis geworden wegen Mein Kampf.

Terroranschlag in Neuseeland

Jura500 @, Dortmund, Samstag, 16. März 2019, 03:43 (vor 67 Tagen) @ Kulibi77

Nein, aber Hitlers Ideologie beruhte auf dem was er dort geschrieben hat.
Am Ende folgten eine Menge Menschen einem Mann der eben dieses Buch geschrieben hat.
Ich denke nicht, dass der Attentäter nun ein neuer Hitler werden kann. Aber es gibt sicher Menschen die in ihm und seinem Schwachsinn eine Inspiration sehen. Das gleiche gilt ja auch für Breivik.

Terroranschlag in Neuseeland

guy_incognito @, Freitag, 15. März 2019, 14:00 (vor 68 Tagen) @ Ulrich

Klingt für mich auch wie die Tat eines komplett Wahnsinnigen/ Schizophrenen wie Breivik.

Die Gesellschaft in NZL ist wirklich extrem liberal und weltoffen. Selbst bei den Leuten auf dem platten Land, bei denen ich damals übernachtet hatte, kam nie das Gefühl auf, dass Fremde nicht willkommen seien.

Nun muss man natürlich sagen, dass es in NZL so gut wie keine Muslime gibt. Die einzige Frau mit Kopftuch sah ich an meinem letzten Tag eben in Christchurch.

Da passt der Quervergleich mit Norwegen: der/ die Spinner stürzen sich in ihrem Geltungswahn auf ein Problem, welches de facto nicht mal im Ansatz existiert.

Es gibt dort auch sonst keine wirkliche Kriminalität, weder durch die Handvoll Muslime noch durch sonstwen.

Terroranschlag in Neuseeland

Alones @, Budapest, Freitag, 15. März 2019, 14:29 (vor 68 Tagen) @ guy_incognito

Da passt der Quervergleich mit Norwegen: der/ die Spinner stürzen sich in ihrem Geltungswahn auf ein Problem, welches de facto nicht mal im Ansatz existiert.

Krass finde ich ja, dass der Typ sich angeblich auf einer Weltreise vor ein paar Jahren radikalisiert haben soll. Da frage ich mich schon, welche Länder der besucht haben muss, um zu so einer Hassidiologie zu kommen? Urlaub in Syrien beim IS? In Chemnitz? Normalerweise sind Leute, die viele andere Länder besuchen sowie ständigen kulturellen Austausch haben, eher liberal und weltoffen eingestellt. Generation Erasmus eben. Aber das war ja bei Breivik auch schon ähnlich. Das war jetzt ebenfalls nicht der typische Bomberjacken-Fascho-Glatzkopf. Was da wirklich in seinem Leben schiefgelaufen ist, kann man nur erahnen.

Terroranschlag in Neuseeland

Bullet @, Berlin, Freitag, 15. März 2019, 17:54 (vor 68 Tagen) @ Alones

hier wr er:

"Wie mehrere französische Medien berichten, war dieser mutmaßliche Attentäter im Jahr 2017 in Frankreich zu Besuch. Dort habe er sich über eine angebliche "feindliche Übernahme" Europas durch muslimische Migranten und Geflüchtete informiert und sich von den auch in Frankreich weit verbreiteten Verschwörungstheorien radikalisieren lassen. Er sei durch das Land gereist und habe dabei "überall die Invasion Frankreichs durch Nichtweiße" beobachtet, heißt es in mehreren übereinstimmenden Berichten. In seinem vor dem Attentat veröffentlichten "Manifest" schreibt der mutmaßliche Terrorist dementsprechend vom "Verschwinden europäischer Völker und deren Austausch durch Muslime". In französischen Medien wird darüber hinaus berichtet, dass der Mann nach der Wahlniederlage der rechtsextremen Kandidatin Marine Le Pen bei den französischen Präsidentschaftswahlen im Jahr 2017 "enttäuscht" gewesen sei. Er habe in der Politikerin des heutigen Rassemblement National eine Möglichkeit gesehen, die angebliche Islamisierung des Abendlandes zu stoppen. Den Sieg von Emmanuel Macron soll er als Schlüsselmoment in seiner Planung für das Attentat in Christchurch bezeichnet haben." Zeit Online

Terroranschlag in Neuseeland

black star dec, Freitag, 15. März 2019, 18:32 (vor 68 Tagen) @ Bullet

Troll ist vielleicht ein blöder Begriff um den Täter damit in Verbindung zu bringen, aber das gesamte Manifest trieft nur so vor Schwachsinn. Da wird jedes 4chan-Meme der letzten 5 Jahre irgendwie aufgegriffen.

Terroranschlag in Neuseeland

Bullet @, Berlin, Freitag, 15. März 2019, 17:48 (vor 68 Tagen) @ Alones

Ist doch egal. solche Typen haben ein grosses Problem mit sich selber und suchen nur nach Gründen für Ihre Taten. Gibt viele von diesen Typen , nur das die wenigsten dann doch ihr Leben wegschmeissen wollen am Ende. Dazu gehört schon eine grosse Prise Wahnsinn.

Terroranschlag in Neuseeland

Frankonius @, Frankfurt, Freitag, 15. März 2019, 14:25 (vor 68 Tagen) @ guy_incognito

Ich war dort vor 2 Jahren im Urlaub. Wegen der sehr hohen Preise und auch aus Neugierde überwiegend Unterkunft bei Airbnb bei Neuseeländern.
Überwiegend britisch geprägt, aber auch ein Pärchen mit chinesischen Wurzeln und eine Maori-Frau.
Das waren alles sehr freundliche, offene und vor allem auch interessierte Menschen.
Man hat mich sogar spezifisch auf das Thema Zuwanderung in Deutschland (2015) angesprochen.
Das war aber eher Neugierde wie man das in so im Vergleich zu Neuseeland (4,8 Millionen auf der Fläche der alten BRD) dicht besiedelten Land bewältigt.
Angst, Vorurteile oder Mißtrauen waren niemals zu spüren. In einigen Gegenden schloß man nicht mal die Tür ab, wenn man das Haus verließ. War für mich bisher in etwa so was, wie das Auenland der Hobbits.
Auckland ist die entspannteste Millionenstadt die ich mir vorstellen kann.
Schade dass auch dort das Gift der Xenophobie einsickert.

Terroranschlag in Neuseeland

guy_incognito @, Freitag, 15. März 2019, 15:24 (vor 68 Tagen) @ Frankonius

Ja, wir haben auch nur über AirBnB dort gewohnt.

Am Weihnachtsmorgen hat uns die eine Familie ganz selbstverständlich zum Weihnachtsfrühstück eingeladen und hatte sogar Geschenke für uns. Da waren wir schon recht überwältigt...

In Christchurch haben wir bei einer indisch- oder pakistanisch-stämmigen Familie gewohnt. Ich will garnicht daran denken, dass einer dieser netten Menschen direkt oder indirekt betroffen sein könnte.

Terroranschlag in Neuseeland

DDM, Dortmund, Freitag, 15. März 2019, 14:09 (vor 68 Tagen) @ guy_incognito

schaut euch das Video mal an...ich weiß ist nicht ok, aber ihr solltet das gefühl mal bekommen wie sich sowas an fühlt wenn sich sowas anguckt, ich bin schockiert wie man als Mensch so kalt sein kann

coole Idee, DDM!

CD7 @, Berlin, Freitag, 15. März 2019, 14:21 (vor 68 Tagen) @ DDM

vielleicht finden sich ja noch ein paar Nachahmer!

coole Idee, DDM!

DDM, Dortmund, Freitag, 15. März 2019, 14:34 (vor 68 Tagen) @ CD7

Ich frag mich bei den, was er sich für Informationen geholt hat, um sowas durchzuziehen? Wenn ich mir das Video anschaue als normaler Mensch dann würde ich niemals darauf kommen mein Hass gegen die Islam zu steigern, Ich bin der Meinung das grad Fehl Informationen seiten der Politik (sei es AFD, CDU oder wer auch immer) viel schlimmer für unser Miteinander ist als dieses Video, denn dieses Video zeigt die Wahrheit ohne Zensur, wer da noch hass entwickelt gegen Mosleme denn kann man nicht mehr helfen.

coole Idee, DDM!

Jura500 @, Dortmund, Freitag, 15. März 2019, 14:42 (vor 68 Tagen) @ DDM

Dieses Video wird keinen normalen Menschen radikalisieren. Aber wenn jemand eh schon diese Tendenzen hat, kann diese Tat (und damit das Video) natürlich ein Vorbild sein. Für ihn war anders breivik eben auch ein Vorbild.
Fairweise muss man aber auch sagen, dass jemand der dies Tendenzen hat, sich das Video sowieso anschauen wird, egal was hier jemand im Forum schreibt.

Terroranschlag in Neuseeland

guy_incognito @, Freitag, 15. März 2019, 14:14 (vor 68 Tagen) @ DDM

Sorry, aber so etwas sollte sich niemand ansehen außer den Strafverfolgungsbehörden.

Gibt dem Vogel die Geltung, die er haben möchte.

Ich finde es generell widerlich und befremdlich, dass so etwas Stunden später im Internet auftaucht... und ja ich spreche hier auch von der gekürzten Variante, die bei den Springerleuten zu finden ist (habe es nicht angeschaut).

Terroranschlag in Neuseeland

Basti Van Basten @, Romania, Freitag, 15. März 2019, 14:13 (vor 68 Tagen) @ DDM

schaut euch das Video mal an...ich weiß ist nicht ok, aber ihr solltet das gefühl mal bekommen wie sich sowas an fühlt wenn sich sowas anguckt, ich bin schockiert wie man als Mensch so kalt sein kann

Ich habe mit dem Gedenken gespielt, mal auf entsprechenden Seiten danach zu suchen, aber das halten meine Nerven nicht aus. Ich kann mir übelste Horror-Splatterfilme angucken, weil ich weiß, dass das alles animiert und von tollen Puppenkünstlern und Maskenbildnern gestaltet wurde. Aber in echt einen Menschen sterben zu sehen, ist mir zu heftig.

Terroranschlag in Neuseeland

Jahwio, Freitag, 15. März 2019, 14:19 (vor 68 Tagen) @ Basti Van Basten

Es ist schwer anzuschauen, aber nicht wegen des "Splatters", was im echten Leben nicht so an Filme rankommt, sondern, weil es echt ist.

Durch die dauernde Rede vom "Bürgerkrieg" und "Bürgerkrieg Light" in AfD-Infiltrierten Foren, könnte ich mir vorstellen, dass einer dieser Wahnsinnigen hier in Deutschland das auch machen wird. Gerade jetzt, wo der Live-Stream aus Neuseeland fast schon gefeiert wird bei einigen dieser Gestalten in einschlägigen Imageboards.

Terroranschlag in Neuseeland

Alones @, Budapest, Freitag, 15. März 2019, 14:38 (vor 68 Tagen) @ Jahwio

Durch die dauernde Rede vom "Bürgerkrieg" und "Bürgerkrieg Light" in AfD-Infiltrierten Foren, könnte ich mir vorstellen, dass einer dieser Wahnsinnigen hier in Deutschland das auch machen wird. Gerade jetzt, wo der Live-Stream aus Neuseeland fast schon gefeiert wird bei einigen dieser Gestalten in einschlägigen Imageboards.

Bis zum Bürgerkrieg ist es noch ein ganzes Stück, aber Reichsbürger, Rechtsextreme in der Bundeswehr und bei der Polizei, die sich auf den Tag X vorbereiten, und die AfD selbst natürlich auch, sind schon einmal alles gefährlich Alarmsignale. Nicht auszudenken, wenn mal wirklich wieder eine Wirtschaftskrise kommt. Die Kommentare bei Facebook & Co. sind einfach nur schwer erträglich, zumal ich eben nicht glaube, dass das alles nur Troll-Kommentare sind. Die Leute ticken wirklich so. Und die sehen sich auch noch im Recht, weil die tatsächlich glauben, dass irgendwelche muslimischen Invasoren sie "ausrotten" wollen, obwohl sie meistens selbst in Gegenden mit geringem Ausländeranteil leben. Was willst du da noch argumentieren? Aufklärung hilft da auch nicht mehr weiter.

Terroranschlag in Neuseeland

DDM, Dortmund, Freitag, 15. März 2019, 14:14 (vor 68 Tagen) @ Basti Van Basten

tu es trotzdem, medien lügen gerne in diese hinsicht und verharmlosen diesen dreck noch, so bist du selber Zeuge diese abartigen tat....

Terroranschlag in Neuseeland

Jahwio, Freitag, 15. März 2019, 18:13 (vor 68 Tagen) @ DDM

Ich habe es ja gesehen. Ich halte wenig davon Zweitverwertungen zu schauen.

Terroranschlag in Neuseeland

Kulibi77, Freitag, 15. März 2019, 16:23 (vor 68 Tagen) @ DDM

Wer wird denn diese Tat verharmlosen außer vielleicht die Achse des Guten und Compact?

Terroranschlag in Neuseeland

Voomy @, Berlin, Freitag, 15. März 2019, 15:22 (vor 68 Tagen) @ DDM

Tut es nicht. Das Video ist einfach nur furchtbar. Ich bin ja so einiges gewohnt, aber das sind 16 Minuten, nach denen die Seele einfach nur kotzen möchte.

Terroranschlag in Neuseeland

Kapitän Haddock @, Freitag, 15. März 2019, 16:09 (vor 68 Tagen) @ Voomy

Tut es nicht. Das Video ist einfach nur furchtbar. Ich bin ja so einiges gewohnt, aber das sind 16 Minuten, nach denen die Seele einfach nur kotzen möchte.

Die Warnung ehrt dich, aber war dir das nicht vorher schon klar?

Terroranschlag in Neuseeland

JaHe @, Berlino, Freitag, 15. März 2019, 14:40 (vor 68 Tagen) @ DDM

tu es trotzdem, medien lügen gerne in diese hinsicht und verharmlosen diesen dreck noch, so bist du selber Zeuge diese abartigen tat....

Vielleicht hilft es auch Radikalisierung vorzubeugen, indem man einfach solche pauschalen Unterstellungen sein lässt, die auch noch komplett neben der Wahrheit liegen.
Es ist keine Verharmlosung seitens der Medien, keine Details aus dem Video zu nennen. Sie haben keinen Wert für die Behandlung des Themas. Es ist nur rohe Gewalt. Die Tat an sich genügt zur Bewertung. Dafür muss man das Gemetzel nicht sehen.

Terroranschlag in Neuseeland

Jura500 @, Dortmund, Freitag, 15. März 2019, 14:24 (vor 68 Tagen) @ DDM

Um zu verstehen was dort passiert ist, reicht es sein Manifest zu lesen, welches du auf diversen Seiten findest.
Das spricht Bände über diese Tat.
Da werde ich mir sicher nicht anschauen wie unschuldige Menschen getötet werden.

Terroranschlag in Neuseeland

Knolli @, Reutlingen, Freitag, 15. März 2019, 14:18 (vor 68 Tagen) @ DDM

Vielleicht sollte man den Leuten selbst überlassen, was sie sich anschauen wollen und was nicht und aus welchen Beweggründen. Ich hab auch echt keinen Bock mir IS-Enthauptungsvideos anzuschauen, auch wenn das ebenso zur Realität gehört wie die abscheuliche Tat in Neuseeland. Man muss sich nicht alles geben.

Terroranschlag in Neuseeland

Matse @, Freitag, 15. März 2019, 16:29 (vor 68 Tagen) @ Knolli

Vielleicht sollte man den Leuten selbst überlassen, was sie sich anschauen wollen und was nicht und aus welchen Beweggründen.

Was mir immer wieder erneut bewußt wird, egal ob bei diesem Video oder Bildern/Filmen von Massenerschießungen im zweiten Weltkrieg, ist die komplette Missachtung des Wertes menschlichen Lebens, die kompromisslose Gefühlskälte, das Scheißegal-Gefühl der Täter. Mir macht es Angst, dass es solche Menschen gibt. Egal, welcher Ideologie sie hinterherlaufen.

Ich glaube eigentlich, dass jeder Mensch irgendwo in sich einen Sinn für Menschlichkeit hat. In solchen Momenten komme ich aber stark ins Zweifeln.

Ich wünsche den Hinterbliebenen, dass der Schmerz irgendwann nachlässt. Auch wenn die Lücke des Verlustes nie gefüllt werden kann. Den Verletzten drücke ich die Daumen für eine baldige und vollständige Genesung. Ich hoffe, dass die neuseeländische Gesellschaft diese Menschen nicht allein lässt.

RSS-Feed dieser Diskussion

zurück zur Hauptseite
Boardansicht
436850 Einträge in 5126 Threads, 11651 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 22.05.2019, 09:26
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum