schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
Boardansicht

BVB-Newsthread vom 14.03.2019 (BVB)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Donnerstag, 14. März 2019, 06:09 (vor 7 Tagen)

Aktuelle News rund um den BVB bitte in diesen Thread posten.

Tags:
BVB, News, Neuigkeiten, Newsthread

PK - Witsel fällt aus

Torsten1986 @, Königswalde, Donnerstag, 14. März 2019, 13:08 (vor 7 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de
bearbeitet von Torsten1986, Donnerstag, 14. März 2019, 13:11

Faserriss

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

-RoB- @, 35 KM vom WS entfernt, Donnerstag, 14. März 2019, 14:18 (vor 7 Tagen) @ Torsten1986

Dazu wieder Götze und Reus zentral (die in Berlin ohnehin besonders gefordert sein werden).

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

Ulrich @, Donnerstag, 14. März 2019, 16:12 (vor 7 Tagen) @ -RoB-

Dazu wieder Götze und Reus zentral (die in Berlin ohnehin besonders gefordert sein werden).

Es ist wie es ist, Witsel steht nicht zur Verfügung. Aber mit oder ohne ihn, Hertha war in den letzten Jahren meist ein sehr unangenehmer Gegner. Es muss mit dem Personal, das wir zur Verfügung haben reichen. Aber auf die leichte Schulter würde ich den Gegner keinesfalls nehmen.

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

Klopfer ⌂, Dortmund, Donnerstag, 14. März 2019, 19:34 (vor 7 Tagen) @ Ulrich

Es muss mit dem Personal, das wir zur Verfügung haben reichen. Aber auf die leichte Schulter würde ich den Gegner keinesfalls nehmen.

Leichte Schultern waren gestern, jetzt gibt es nur noch eins:
Von der ersten bis zur letzten Sekunde auf Sieg spielen. In jedem Spiel, ohne Rücksicht auf den Gegner und auf die eigene Verfassung.
Wer jetzt nicht zu 109% mitzieht gehört gefeuert, reine Motivationsfrage.

SGG
Klopfer

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

flix91 @, Würzburg, Donnerstag, 14. März 2019, 20:28 (vor 7 Tagen) @ Klopfer

Richtig. Es sind 9 Spiele. Es muss möglich sein, dass alle in jedem Spiel hochkonzentriert sind. Und dann sind wir in 8 der 9 Spiele der Favorit.

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

Sascha @, Dortmund, Donnerstag, 14. März 2019, 15:25 (vor 7 Tagen) @ -RoB-

Dazu wieder Götze und Reus zentral (die in Berlin ohnehin besonders gefordert sein werden).

Bin ich auch für. Was haben wir zu verlieren? Die Bayern werden aus den nächsten beiden Spielen gegen Mainz und Freiburg wahrscheinlich sechs Punkte holen. Wir haben auf Platz 5 nach hinten 14 Punkte Vorsprung. Kann nur darum gehen, in Berlin zu gewinnen.

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

Phil @, Freitag, 15. März 2019, 09:29 (vor 6 Tagen) @ Sascha

Bin ich auch für. Was haben wir zu verlieren? Die Bayern werden aus den nächsten beiden Spielen gegen Mainz und Freiburg wahrscheinlich sechs Punkte holen. Wir haben auf Platz 5 nach hinten 14 Punkte Vorsprung. Kann nur darum gehen, in Berlin zu gewinnen.

Ich sehe das auch so und ich denke, alle intern haben das auch verstanden. Man wird, wenn man deutscher Meister werden will wohl alle verbleibenden Spiele gewinnen müssen. Und dafür alles notwendig machen müssen. Nur wie man dorthin kommt, ist dann ja immer die Frage :-)

Alles nach vorne werfen ist eine Möglichkeit, andere gibt es aber auch...

Aber mit dem Anspruch "wir wollen aus Berlin mal einen Punkt mitnehmen" wird man nicht mehr klarkommen. Das ist denke ich, wie gesagt, allen klar.

MFG
Phil

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

Sascha @, Dortmund, Freitag, 15. März 2019, 09:33 (vor 6 Tagen) @ Phil

Wenn man in München gewinnt, reicht auch noch ein zusätzliches Unentschieden. Nur so aus Chronistenpflicht :-)

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

Phil @, Freitag, 15. März 2019, 09:40 (vor 6 Tagen) @ Sascha

Wenn man in München gewinnt, reicht auch noch ein zusätzliches Unentschieden. Nur so aus Chronistenpflicht :-)

;-)

MFG
Phil

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

-RoB- @, 35 KM vom WS entfernt, Donnerstag, 14. März 2019, 17:54 (vor 7 Tagen) @ Sascha

Dazu wieder Götze und Reus zentral (die in Berlin ohnehin besonders gefordert sein werden).


Bin ich auch für. Was haben wir zu verlieren? Die Bayern werden aus den nächsten beiden Spielen gegen Mainz und Freiburg wahrscheinlich sechs Punkte holen. Wir haben auf Platz 5 nach hinten 14 Punkte Vorsprung. Kann nur darum gehen, in Berlin zu gewinnen.

Ich mag fast behaupten, dass man gegen alle Mannschaften ausser Bayern, Leverkusen, RB, Gladbach und Frankfurt auf die Doppel-6 verzichten kann, solange der eine 6er dann halt ein 6er! (und eben nicht Weigl) ist. Götze und Reus (in entsprechender Form) zusammen bringen da deutlich mehr.
Da ich davon ausgehe, dass Hertha eher defensiv spielt, komme ich halt auch zu der Hypothese, dass es daher auch mehr auf diese Leute ankommt und gar nicht so sehr darauf ob nur der 1a oder 1b 6er spielt.

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

Talentförderer @, Dortmund, Freitag, 15. März 2019, 10:54 (vor 6 Tagen) @ -RoB-

Dazu wieder Götze und Reus zentral (die in Berlin ohnehin besonders gefordert sein werden).


Bin ich auch für. Was haben wir zu verlieren? Die Bayern werden aus den nächsten beiden Spielen gegen Mainz und Freiburg wahrscheinlich sechs Punkte holen. Wir haben auf Platz 5 nach hinten 14 Punkte Vorsprung. Kann nur darum gehen, in Berlin zu gewinnen.


Ich mag fast behaupten, dass man gegen alle Mannschaften ausser Bayern, Leverkusen, RB, Gladbach und Frankfurt auf die Doppel-6 verzichten kann.

Dann ist man jedem "kleinen" Verein im Zentrum körperlich komplett überlegen. Das hat letzte Saison schon nicht gut funktioniert.

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

-RoB- @, 35 KM vom WS entfernt, Freitag, 15. März 2019, 15:00 (vor 6 Tagen) @ Talentförderer

Dann ist man jedem "kleinen" Verein im Zentrum körperlich komplett überlegen. Das hat letzte Saison schon nicht gut funktioniert.

Nicht wenn der eine 6er ein - das meinte ich in meinem Post mit dem "!" - richtiger 6er ist. Delaney oder Witsel eben.

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

Jones @, Lippstadt, Donnerstag, 14. März 2019, 20:44 (vor 7 Tagen) @ -RoB-

Dazu wieder Götze und Reus zentral (die in Berlin ohnehin besonders gefordert sein werden).


Bin ich auch für. Was haben wir zu verlieren? Die Bayern werden aus den nächsten beiden Spielen gegen Mainz und Freiburg wahrscheinlich sechs Punkte holen. Wir haben auf Platz 5 nach hinten 14 Punkte Vorsprung. Kann nur darum gehen, in Berlin zu gewinnen.


Ich mag fast behaupten, dass man gegen alle Mannschaften ausser Bayern, Leverkusen, RB, Gladbach und Frankfurt auf die Doppel-6 verzichten kann, solange der eine 6er dann halt ein 6er! (und eben nicht Weigl) ist. Götze und Reus (in entsprechender Form) zusammen bringen da deutlich mehr.
Da ich davon ausgehe, dass Hertha eher defensiv spielt, komme ich halt auch zu der Hypothese, dass es daher auch mehr auf diese Leute ankommt und gar nicht so sehr darauf ob nur der 1a oder 1b 6er spielt.

Das ist das einzig was ich Favre vorwerfe. Das er, gerade in der Rückrunde, gegen die kleinen Teams wie Nürnberg, Hannover und Augsburg mit einer Doppel 6 agiert hat, was meiner Meinung nach überhaupt nicht notwendig ist. Diese Teams tun viel zu wenig für die Offensive, als dass wir einen offensiven dafür opfern müssten.

Ansonsten hat Lucien Favre hier einen grandiosen Job bis heute abgeliefert, ich bin restlos begeistert von ihm. Bitte weiter so!

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

Dr. Currywurst, Donnerstag, 14. März 2019, 18:32 (vor 7 Tagen) @ -RoB-
bearbeitet von Dr. Currywurst, Donnerstag, 14. März 2019, 18:36

Dazu wieder Götze und Reus zentral (die in Berlin ohnehin besonders gefordert sein werden).


Bin ich auch für. Was haben wir zu verlieren? Die Bayern werden aus den nächsten beiden Spielen gegen Mainz und Freiburg wahrscheinlich sechs Punkte holen. Wir haben auf Platz 5 nach hinten 14 Punkte Vorsprung. Kann nur darum gehen, in Berlin zu gewinnen.


Ich mag fast behaupten, dass man gegen alle Mannschaften ausser Bayern, Leverkusen, RB, Gladbach und Frankfurt auf die Doppel-6 verzichten kann, solange der eine 6er dann halt ein 6er! (und eben nicht Weigl) ist. Götze und Reus (in entsprechender Form) zusammen bringen da deutlich mehr.

Ich schrieb heute an anderer Stelle schonmal dass dieses System mit anderem Personal auch gegen die von dir genannten Teams aufgehen kann. Eben mit Delaney, Witsel und Guerrerio/Götze/Dahoud.

Reus und Sancho dann auf außen.

Gladbach spielt das die ganze Saison so, Bremen teilweise auch, Liverpool hat das gestern mit ziemlich ähnlichen Spielertypen gespielt und bei uns ging das im Hinspiel gegen Leipzig zB auch auf.

Problem könnte hier evtl der Stürmer werden, den wir für ein solches System nicht haben.

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

Jones @, Lippstadt, Donnerstag, 14. März 2019, 20:48 (vor 7 Tagen) @ Dr. Currywurst

Dazu wieder Götze und Reus zentral (die in Berlin ohnehin besonders gefordert sein werden).


Bin ich auch für. Was haben wir zu verlieren? Die Bayern werden aus den nächsten beiden Spielen gegen Mainz und Freiburg wahrscheinlich sechs Punkte holen. Wir haben auf Platz 5 nach hinten 14 Punkte Vorsprung. Kann nur darum gehen, in Berlin zu gewinnen.


Ich mag fast behaupten, dass man gegen alle Mannschaften ausser Bayern, Leverkusen, RB, Gladbach und Frankfurt auf die Doppel-6 verzichten kann, solange der eine 6er dann halt ein 6er! (und eben nicht Weigl) ist. Götze und Reus (in entsprechender Form) zusammen bringen da deutlich mehr.

Ich schrieb heute an anderer Stelle schonmal dass dieses System mit anderem Personal auch gegen die von dir genannten Teams aufgehen kann. Eben mit Delaney, Witsel und Guerrerio/Götze/Dahoud.

Reus und Sancho dann auf außen.

Gladbach spielt das die ganze Saison so, Bremen teilweise auch, Liverpool hat das gestern mit ziemlich ähnlichen Spielertypen gespielt und bei uns ging das im Hinspiel gegen Leipzig zB auch auf.

Problem könnte hier evtl der Stürmer werden, den wir für ein solches System nicht haben.

Ich glaube das Reus vom Coach eher in der Mitte gesehen wird. Daher kann ich mir eine doppel 6 nicht vorstellen, da sonst entweder Götze oder Paco geopfert werden müssten. Und das wird nicht passieren.
Ich denke, Mario wird auf der 8 Spielen, bei gegnerischem Ballbesitz zieht er sich zu Delaney oder Weigl zurück, bei eigenen Ballbesitz ist er ein gutes Stück weiter vorn zu finden.

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

Dr. Currywurst, Donnerstag, 14. März 2019, 21:07 (vor 7 Tagen) @ Jones

Dazu wieder Götze und Reus zentral (die in Berlin ohnehin besonders gefordert sein werden).


Bin ich auch für. Was haben wir zu verlieren? Die Bayern werden aus den nächsten beiden Spielen gegen Mainz und Freiburg wahrscheinlich sechs Punkte holen. Wir haben auf Platz 5 nach hinten 14 Punkte Vorsprung. Kann nur darum gehen, in Berlin zu gewinnen.


Ich mag fast behaupten, dass man gegen alle Mannschaften ausser Bayern, Leverkusen, RB, Gladbach und Frankfurt auf die Doppel-6 verzichten kann, solange der eine 6er dann halt ein 6er! (und eben nicht Weigl) ist. Götze und Reus (in entsprechender Form) zusammen bringen da deutlich mehr.

Ich schrieb heute an anderer Stelle schonmal dass dieses System mit anderem Personal auch gegen die von dir genannten Teams aufgehen kann. Eben mit Delaney, Witsel und Guerrerio/Götze/Dahoud.

Reus und Sancho dann auf außen.

Gladbach spielt das die ganze Saison so, Bremen teilweise auch, Liverpool hat das gestern mit ziemlich ähnlichen Spielertypen gespielt und bei uns ging das im Hinspiel gegen Leipzig zB auch auf.

Problem könnte hier evtl der Stürmer werden, den wir für ein solches System nicht haben.


Ich glaube das Reus vom Coach eher in der Mitte gesehen wird. Daher kann ich mir eine doppel 6 nicht vorstellen, da sonst entweder Götze oder Paco geopfert werden müssten. Und das wird nicht passieren.
Ich denke, Mario wird auf der 8 Spielen, bei gegnerischem Ballbesitz zieht er sich zu Delaney oder Weigl zurück, bei eigenen Ballbesitz ist er ein gutes Stück weiter vorn zu finden.

Ich beschrieb gerade ein defensives 433. Mit Reus auf Außen. Als Alternativen zum 433 bzw 4141 mit Reus und Götze zentral, Was für "Topspiele" zu offensiv sein dürfte.

Klar kann man jetzt immer runter beten dass Favre Reus nur zentral sieht. Der Herr will aber auch keine richtigen Stürmer, sollte aber dennoch einen Plan B entwickeln.Zuletzt sahen wir nämlich sowohl gegen körperlich starke Teams wie FFM oder Tottenham als auch gegen ganz tief stehende Teams ziemlich alt aus. Ein 4141 mit Reus und Götze zentral ist vllt eine Antwort auf Nürnberg und Co. Es bedarf aber mehr.

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

-RoB- @, 35 KM vom WS entfernt, Freitag, 15. März 2019, 15:05 (vor 6 Tagen) @ Dr. Currywurst

Klar kann man jetzt immer runter beten dass Favre Reus nur zentral sieht. Der Herr will aber auch keine richtigen Stürmer, sollte aber dennoch einen Plan B entwickeln.

Das sollte er unbedingt. Aber man muss auch nicht alles glauben, was bzgl. des Stürmer geschrieben steht und auch bzgl. Reus zeigt sich Favre ja flexibl(er).

Denn eins ist klar: Reus mag in der Mitte sein als auf Aussen, aber er kann auch auf Aussen Top-Leistungen abrufen. Götze kann das nicht (noch weniger als als MS). Trotzdem gehört Götze in seiner aktuellen Form aufgestellt - dafür ist er momentan zu passsicher und gibt am ehesten noch den "Ideengeber", um ein Abwehrbollwerk zu knacken. Und dann muss man halt ggf. auch mal bereit sein, eine andere Variante zu verfolgen.

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

Talentförderer @, Dortmund, Freitag, 15. März 2019, 10:56 (vor 6 Tagen) @ Dr. Currywurst

Alcacer ist kein richtiger Stürmer? ;)

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

Jones @, Lippstadt, Donnerstag, 14. März 2019, 21:14 (vor 7 Tagen) @ Dr. Currywurst

Dazu wieder Götze und Reus zentral (die in Berlin ohnehin besonders gefordert sein werden).


Bin ich auch für. Was haben wir zu verlieren? Die Bayern werden aus den nächsten beiden Spielen gegen Mainz und Freiburg wahrscheinlich sechs Punkte holen. Wir haben auf Platz 5 nach hinten 14 Punkte Vorsprung. Kann nur darum gehen, in Berlin zu gewinnen.


Ich mag fast behaupten, dass man gegen alle Mannschaften ausser Bayern, Leverkusen, RB, Gladbach und Frankfurt auf die Doppel-6 verzichten kann, solange der eine 6er dann halt ein 6er! (und eben nicht Weigl) ist. Götze und Reus (in entsprechender Form) zusammen bringen da deutlich mehr.

Ich schrieb heute an anderer Stelle schonmal dass dieses System mit anderem Personal auch gegen die von dir genannten Teams aufgehen kann. Eben mit Delaney, Witsel und Guerrerio/Götze/Dahoud.

Reus und Sancho dann auf außen.

Gladbach spielt das die ganze Saison so, Bremen teilweise auch, Liverpool hat das gestern mit ziemlich ähnlichen Spielertypen gespielt und bei uns ging das im Hinspiel gegen Leipzig zB auch auf.

Problem könnte hier evtl der Stürmer werden, den wir für ein solches System nicht haben.


Ich glaube das Reus vom Coach eher in der Mitte gesehen wird. Daher kann ich mir eine doppel 6 nicht vorstellen, da sonst entweder Götze oder Paco geopfert werden müssten. Und das wird nicht passieren.
Ich denke, Mario wird auf der 8 Spielen, bei gegnerischem Ballbesitz zieht er sich zu Delaney oder Weigl zurück, bei eigenen Ballbesitz ist er ein gutes Stück weiter vorn zu finden.


Ich beschrieb gerade ein defensives 433. Mit Reus auf Außen. Als Alternativen zum 433 bzw 4141 mit Reus und Götze zentral, Was für "Topspiele" zu offensiv sein dürfte.

Klar kann man jetzt immer runter beten dass Favre Reus nur zentral sieht. Der Herr will aber auch keine richtigen Stürmer, sollte aber dennoch einen Plan B entwickeln.Zuletzt sahen wir nämlich sowohl gegen körperlich starke Teams wie FFM oder Tottenham als auch gegen ganz tief stehende Teams ziemlich alt aus. Ein 4141 mit Reus und Götze zentral ist vllt eine Antwort auf Nürnberg und Co. Es bedarf aber mehr.

Erstmal cool, dass sich hier jemand mal wie du mit Taktik, anderen taktischen Variationen auseinander setzt. In 2 Tagen ist ein wichtiges Spiel gegen einen speziellen Gegner und man liest hier über dieses Spiel und die mögliche Herangehensweise in den letzten Tagen gar nichts.

Du hast schon recht, wir müssen uns da weiter entwickeln. Es kann nicht sein, dass jeder Gegner mehr oder weniger weiß wie wir spielen, sei es taktisch oder personell.
Ich für meinen Teil bin unschlüssig was die sinnigste taktische Aufstellung ist. Eine offensive herangehensweise wie zuletzt oder doch eine Doppel 6 zur "Absicherung" bzw zur Stabilität. ein 4-3-3 wäre spannend aber gefühlt zu selten erprobt.
Das war im übrigen eine von Kloppos stärken. Er wusste es perfekt, vor allem größeren Mannschaften ihre Stärken zu berauben. Sei es im 4-3-3 oder Tannenbaumsystem usw.
Ich hoffe wir machen auch hier noch einen großen Schritt nach vorne. Spätestens zur neuen Saison!

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

Taifun @, Wolnzach, Donnerstag, 14. März 2019, 16:35 (vor 7 Tagen) @ Sascha

Wieso so negativ und bis auf Platz 5 schauen? Ich dachte man kann nur in eine Richtung schauen? Und das ist vorne.

Gegen Hertha sollte es Delaney auch richten können...

Sascha @, Dortmund, Donnerstag, 14. März 2019, 19:11 (vor 7 Tagen) @ Taifun

Es sollte ja eben heißen, dass man nichts groß nach hinten absichern muss und sich voll auf den Kampf um die Schale stürzen kann.

PK - Witsel fällt aus

TiRo, Dortmund, Donnerstag, 14. März 2019, 13:27 (vor 7 Tagen) @ Torsten1986

Wichtig wäre, dass er nicht lange ausfällt und in München wieder fit ist!
Sind ja nur noch 3 Wochen bis dahin...

PK - Witsel fällt aus

hkw @, Berlin, Donnerstag, 14. März 2019, 13:22 (vor 7 Tagen) @ Torsten1986

Dankbar für die Länderspielpause.

PK - Witsel fällt aus

stefan09er @, Donnerstag, 14. März 2019, 13:21 (vor 7 Tagen) @ Torsten1986

Faserriss

Kacke

PK - Witsel fällt aus

Daniel09 @, Donnerstag, 14. März 2019, 13:15 (vor 7 Tagen) @ Torsten1986

Faserriss

mit einem Ausfall von Reus das schlimmste was uns passieren konnte

PK - Witsel fällt aus

Poeta_Doctus @, Osnabrück, Donnerstag, 14. März 2019, 17:20 (vor 7 Tagen) @ Daniel09

Faserriss


mit einem Ausfall von Reus das schlimmste was uns passieren konnte

Wobei Witsel seiner Überform aus der Hinrunde schon etwas hinterherlief zuletzt. Trotzdem blöder Ausfall. Aber gut, dass wir Weigl und Delaney haben.

PK - Witsel fällt aus

Kutte92 @, Münster, Donnerstag, 14. März 2019, 17:52 (vor 7 Tagen) @ Poeta_Doctus

Wobei Witsel seiner Überform aus der Hinrunde schon etwas hinterherlief zuletzt.

Das ist aber nun wirklich Jammern auf allerhöchstem Niveau.

PK - Witsel fällt aus

Torsten1986 @, Königswalde, Donnerstag, 14. März 2019, 13:19 (vor 7 Tagen) @ Daniel09

Faserriss


mit einem Ausfall von Reus das schlimmste was uns passieren konnte

Weigl ist aber wieder fit

PK - Witsel fällt aus

Daniel09 @, Donnerstag, 14. März 2019, 13:21 (vor 7 Tagen) @ Torsten1986

Faserriss


mit einem Ausfall von Reus das schlimmste was uns passieren konnte


Weigl ist aber wieder fit

Ich bitte dich. Nichts gegen Weigl. Aber Witsel ist deutlich stärker

PK - Witsel fällt aus

Blarry @, Essen, Donnerstag, 14. März 2019, 13:26 (vor 7 Tagen) @ Daniel09

War in den letzten Wochen wenig von zu sehen. Der Junge ist einfach überspielt, und nun nimmt sich sein Körper halt die Pause, die er braucht. Nichts Unerwartetes.

PK - Witsel fällt aus

Liberogrande, Donnerstag, 14. März 2019, 14:22 (vor 7 Tagen) @ Blarry

Das denke ich tatsächlich auch. Da stand leider zuletzt nicht mehr der Witsel aus der Hinrunde auf dem Platz. Wen wundert es auch? Erst war er bei der WM bis zum Ende voll dabei, dann hatte er eine kurze Sommerpause und Vorbereitung und schließlich hat er bei uns eigentlich jedes Spiel gemacht. Vielleicht tut ihm die Zwangspause am Ende gut, wenn sie nicht zu lange dauert. Und Weigl sollte in der Innenverteidigung durch seine starken Leistungen auch etwas Selbstvertrauen zurück gewonnen haben.

PK - Witsel fällt aus

Ulrich @, Donnerstag, 14. März 2019, 16:31 (vor 7 Tagen) @ Liberogrande

Das denke ich tatsächlich auch. Da stand leider zuletzt nicht mehr der Witsel aus der Hinrunde auf dem Platz. Wen wundert es auch? Erst war er bei der WM bis zum Ende voll dabei, dann hatte er eine kurze Sommerpause und Vorbereitung und schließlich hat er bei uns eigentlich jedes Spiel gemacht. Vielleicht tut ihm die Zwangspause am Ende gut, wenn sie nicht zu lange dauert. Und Weigl sollte in der Innenverteidigung durch seine starken Leistungen auch etwas Selbstvertrauen zurück gewonnen haben.

Witsel hat in der Tat ein Wahnsinnspensum in den Knochen. Über kurz oder lang war mit so einer Verletzung zu rechnen. Man kann nur hoffen, dass er nicht zu lange ausfällt und sich in dieser Zeit regeneriert.

PK - Witsel fällt aus

Blarry @, Essen, Donnerstag, 14. März 2019, 17:22 (vor 7 Tagen) @ Ulrich

Zu diesem Zeitpunkt in der Saison hatte er sein bisheriges Pensum zuletzt vor rund zehn Jahren abgerissen, als er noch in Belgien spielte. Zudem arbeitet er bei uns auf einem höheren physischen Niveau als noch in St. Petersburg oder gar China. Und das alles, richtig, ohne richtige Regenerationsphase im Sommer. Erstaunlich, dass er so spät in seiner Karriere sich überhaupt so gut an die Umfänge der Bundesliga adaptieren konnte, ohne völlig zusammenzubrechen.

Hoffentlich ist das jetzt wirklich nur eine Schaffenspause, in der man ihm ordentlich Zeit zur aktiven Regeneration gönnt. Ein Axel Witsel in der Hinrundenform wird uns im April echt gut tun.

Und bis dahin, für Berlin, habe ich vollstes Vertrauen in Jule Weigl. Dem hat der Perspektivwechsel in der Innenverteidigung echt gut getan, und wenn Favre weiter beim 4-1-4-1 bleiben möchte, strahlt der Junge vor Freude.

PK - Witsel fällt aus

Jones @, Lippstadt, Donnerstag, 14. März 2019, 20:37 (vor 7 Tagen) @ Blarry

Aber war nicht genau das unser Problem die letzten Jahre? Das wir uns im Mittelfeld den Schneid haben abkaufen lassen und das einer der Gründe war, Witsel und Delaney zu holen?
Jule hat das in der IV Top gemacht, evlt hat dies auch sein Zweikampfverhalten verbessert und geschult. Aber er als alleiniger 6 er gegen eine robuste, körperlich gute Mannschaft? Genau gegen solche Teams sind wir letzte Saison krachend baden gegangen und jetzt sollen wir quasi wieder mit den selben Spielern spielen?
Ich schwanke zwischen einer Doppel 6 mit Delaney und Weigl oder eben Delaney im 4-1-4-1. Aber zumindest ein Spieler aus dem Duo Witsel/Delaney sollte immer spielen.

SGG Jones

PK - Witsel fällt aus

Tom Frost @, Donnerstag, 14. März 2019, 19:09 (vor 7 Tagen) @ Blarry

Und bis dahin, für Berlin, habe ich vollstes Vertrauen in Jule Weigl. Dem hat der Perspektivwechsel in der Innenverteidigung echt gut getan, und wenn Favre weiter beim 4-1-4-1 bleiben möchte, strahlt der Junge vor Freude.

Vielleicht fliegt ja auch irgendwo beim BVB noch ein Witsel-Perücke für ihn rum.

PK - Witsel fällt aus

Dr. Currywurst, Donnerstag, 14. März 2019, 18:38 (vor 7 Tagen) @ Blarry

Zu diesem Zeitpunkt in der Saison hatte er sein bisheriges Pensum zuletzt vor rund zehn Jahren abgerissen, als er noch in Belgien spielte. Zudem arbeitet er bei uns auf einem höheren physischen Niveau als noch in St. Petersburg oder gar China. Und das alles, richtig, ohne richtige Regenerationsphase im Sommer. Erstaunlich, dass er so spät in seiner Karriere sich überhaupt so gut an die Umfänge der Bundesliga adaptieren konnte, ohne völlig zusammenzubrechen.

Hoffentlich ist das jetzt wirklich nur eine Schaffenspause, in der man ihm ordentlich Zeit zur aktiven Regeneration gönnt. Ein Axel Witsel in der Hinrundenform wird uns im April echt gut tun.

Und bis dahin, für Berlin, habe ich vollstes Vertrauen in Jule Weigl. Dem hat der Perspektivwechsel in der Innenverteidigung echt gut getan, und wenn Favre weiter beim 4-1-4-1 bleiben möchte, strahlt der Junge vor Freude.

Delaney vor Weigl und Akanji ;)

Weigl für mich der beste IV der RR bisher.

PK - Witsel fällt aus

Torsten1986 @, Königswalde, Donnerstag, 14. März 2019, 16:37 (vor 7 Tagen) @ Ulrich

Das denke ich tatsächlich auch. Da stand leider zuletzt nicht mehr der Witsel aus der Hinrunde auf dem Platz. Wen wundert es auch? Erst war er bei der WM bis zum Ende voll dabei, dann hatte er eine kurze Sommerpause und Vorbereitung und schließlich hat er bei uns eigentlich jedes Spiel gemacht. Vielleicht tut ihm die Zwangspause am Ende gut, wenn sie nicht zu lange dauert. Und Weigl sollte in der Innenverteidigung durch seine starken Leistungen auch etwas Selbstvertrauen zurück gewonnen haben.


Witsel hat in der Tat ein Wahnsinnspensum in den Knochen. Über kurz oder lang war mit so einer Verletzung zu rechnen. Man kann nur hoffen, dass er nicht zu lange ausfällt und sich in dieser Zeit regeneriert.

Der Zeitpunkt für eine derartige Verletzung ist alles in allem noch recht günstig. Abgesehen von dem Hertha-Spiel stehen bis Wolfsburg 16 Tage zur Verfügung, um zu genesen. Da Witsel auch in der Nationalmannschaft Belgiens wohl durchgespielt hätte, kann diese Pause noch sehr helfen im Saisonendspurt, wenn er fit und frisch zurückkommt. Und Delaney kann das sicher in Berlin auch lösen, dazu Weigl hinten drin als IV, der das Spiel aufbaut.

PK - Witsel fällt aus

Sascha @, Dortmund, Donnerstag, 14. März 2019, 13:39 (vor 7 Tagen) @ Blarry

Vielleicht sogar das kleinere Übel für den BVB. Auch sein Trainer in der Nationalmannschaft nimmt Witsel ungern vom Platz. Eventuell für den BVB generell besser, gegen Wolfsburg wieder auf einen dann hoffentlich fitten und ausgeruhten Witsel zurück greifen zu können.

PK - Witsel fällt aus

kille @, Donnerstag, 14. März 2019, 16:03 (vor 7 Tagen) @ Sascha
bearbeitet von kille, Donnerstag, 14. März 2019, 16:16

auch sein Trainer in der Nationalmannschaft nimmt Witsel ungern vom Platz

vielleicht sogar der Grund, warum aus dem "Tag Pause wegen Belastungssteuerung" ein Muskelfaserriss wurde? Es ist zumindest zu hoffen?

Würde zumindest erklären, warum der BVB folgendes von sich lässt: "soll aber laut BVB nach der Länderspielpause gegen den VfL Wolfsburg am 30. März wieder zur Verfügung stehen." Die letzten mal wenn die Schlagworte "Muskelverletzung + Adduktoren" genannt wurden, war der Ausfall so überhaupt nicht vorhersehbar und bewegte sich zwischen 2 Wochen und 6 Monaten... etwas sonderbar dass der BVB hier eine Prognose abgibt

PK - Witsel fällt aus

Torsten1986 @, Königswalde, Donnerstag, 14. März 2019, 16:40 (vor 7 Tagen) @ kille

Würde zumindest erklären, warum der BVB folgendes von sich lässt: "soll aber laut BVB nach der Länderspielpause gegen den VfL Wolfsburg am 30. März wieder zur Verfügung stehen." Die letzten mal wenn die Schlagworte "Muskelverletzung + Adduktoren" genannt wurden, war der Ausfall so überhaupt nicht vorhersehbar und bewegte sich zwischen 2 Wochen und 6 Monaten... etwas sonderbar dass der BVB hier eine Prognose abgibt

Ich denke es ist wirklich nur ein kleiner Faserriss, der relativ schnell ausheilt. Denke man hat sogar noch gehofft, ob es für Hertha reicht, geht aber lieber auf Nummer sicher und gibt die Diagnose Faserriss, so dass er wohl auch nicht zur Nationalmannschaft muss. Ein frischer Witsel wie in der Hinrunde ist dann hoffentlich noch mal was Anderes im Saisonendspurt.

Testspiel-Verlegung und Isak-Nominierung

Micawber @, Sauerland, Donnerstag, 14. März 2019, 12:19 (vor 7 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Das für nächste Woche geplante Testspiel in Paderborn fällt aus und soll im Oktober nachgeholt werden. 8.000 Tickets waren schon verkauft.

BVB


Und etwas überraschend (zumindest für mich) wurde Alexander Isak in den Kader der schwedischen Nationalmannschaft für die anstehenden Länderspiele berufen. Da scheint sich die Leihe nach Tilburg ja wirklich zu lohnen.

RSS-Feed dieser Diskussion

zurück zur Hauptseite
Boardansicht
412486 Einträge in 4821 Threads, 11572 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 21.03.2019, 11:24
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum