schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
Boardansicht

Allgemeine Newsschlagzeilen vom 12.02.2019 (Fußball allgemein)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 12. Februar 2019, 06:00 (vor 66 Tagen)

Aktuelle Fußballnews, die den BVB nicht betreffen, bitte in diesen Thread posten.

Tags:
News, Neuigkeiten, Newsthread

Zitat Ralf Rangnick

Pete H. @, Dienstag, 12. Februar 2019, 19:34 (vor 65 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Zitat:
"Ich habe eine derart enge Verbindung zwischen Mannschaft und Fans noch nie erlebt." - Ralf Rangnick über RB Leipzig.

Quelle: RAN, Facebook

Ein Satz. Zwei Pointen.

Zitat Ralf Rangnick

Rupo @, Saarland, Mittwoch, 13. Februar 2019, 17:34 (vor 64 Tagen) @ Pete H.

bei RB hing doch gegen Frankfurt in der Heimkurve so nen Plakat:
Viel versprechen, wenig halten - Wir müssen reden - Dialog jetzt!

so oder so ähnlich...weiß einer worum es da ging?
Ich würde denen (RB+Ralle) auch zutrauen, dass selbst auf zu hängen wegen der Street Credibility ;-)

Zitat Ralf Rangnick

Pete H. @, Mittwoch, 13. Februar 2019, 19:21 (vor 64 Tagen) @ Rupo

bei RB hing doch gegen Frankfurt in der Heimkurve so nen Plakat:
Viel versprechen, wenig halten - Wir müssen reden - Dialog jetzt!

so oder so ähnlich...weiß einer worum es da ging?
Ich würde denen (RB+Ralle) auch zutrauen, dass selbst auf zu hängen wegen der Street Credibility ;-)

Hm, wenn schon, dann gehe ich davon aus, RB hat so ein Plakat in Salzburg erstellen lassen und dann billigst eingekauft.

Zitat Ralf Rangnick

Pommesmats @, ziemlich links, fast am Rhein, Dienstag, 12. Februar 2019, 20:08 (vor 65 Tagen) @ Pete H.

Er meint sicher die Fans, die sich in Salzburg regelmäßig zum Freizeitsport verabreden...

Zitat Ralf Rangnick

markus93 @, Sauerland, Dienstag, 12. Februar 2019, 20:19 (vor 65 Tagen) @ Pommesmats

Vielleicht meinte er auch ausschließlich die 17 Angeste ... Ehm Mitglieder des Vereins.

VfB trennt sich von Reschke - Hitzlsperger übernimmt

ramondub @, Berlin, Dienstag, 12. Februar 2019, 13:21 (vor 66 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Quelle: SPON bei Twitter

hui

Mislintat?

Gargamel09 @, Dienstag, 12. Februar 2019, 17:40 (vor 65 Tagen) @ ramondub

War Mislintat beim VfB nicht auch mal in der Verlosung? Könnte doch der neue Big Boss bei den Schwaben werden.

Mislintat?

Will Kane @, Saarbrücken, Mittwoch, 13. Februar 2019, 00:30 (vor 65 Tagen) @ Gargamel09

War Mislintat beim VfB nicht auch mal in der Verlosung? Könnte doch der neue Big Boss bei den Schwaben werden.

Kürzlich schrieb ich sinngemäß, dass man irgendwann alt genug sein müsse, um seine Grenzen zu kennen. Reschke hätte mit knapp 60 definitiv in der Lage sein müssen einzuschätzen, was er kann und was er nicht kann. War er aber offensichtlich nicht.

Mislintat ist mit Mitte 40 vielleicht noch zu jung, um dies zu können. Arsenal kann er sich selbst gegenüber als ‚Erfahrung‘ verbuchen und anderen dies auch so erläutern. Ein frühes Scheitern in einer Position als Sportdirektor (und das muss man bei einem Club wie dem VfB einkalkulieren) könnte dann aber schnell in eine Sackgasse führen. Dafür ist er aber definitiv zu jung. Wenn er gut beraten ist, dann wird er sich genau überlegen, was seine Stärken sind und ob der Bereich Scouting / Kaderplanung nicht derjenige ist, in dem er am erfolgreichsten Wirken kann. Wir werden sehen.

Mislintat?

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 13. Februar 2019, 07:17 (vor 65 Tagen) @ Will Kane

Mislintat ist mit Mitte 40 vielleicht noch zu jung, um dies zu können. Arsenal kann er sich selbst gegenüber als ‚Erfahrung‘ verbuchen und anderen dies auch so erläutern. Ein frühes Scheitern in einer Position als Sportdirektor (und das muss man bei einem Club wie dem VfB einkalkulieren) könnte dann aber schnell in eine Sackgasse führen. Dafür ist er aber definitiv zu jung. Wenn er gut beraten ist, dann wird er sich genau überlegen, was seine Stärken sind und ob der Bereich Scouting / Kaderplanung nicht derjenige ist, in dem er am erfolgreichsten Wirken kann. Wir werden sehen.

Du gehst aber von einer Position wie der, die Mislintat in London bekleidet hat, nicht einfach so wieder zurück ins Scouting. Ist doch nur natürlich, dass man beruflich vorang kommen will, statt rückwärts zu gehen.

Mislintat?

Will Kane @, Saarbrücken, Mittwoch, 13. Februar 2019, 14:07 (vor 65 Tagen) @ Sascha

Mislintat ist mit Mitte 40 vielleicht noch zu jung, um dies zu können. Arsenal kann er sich selbst gegenüber als ‚Erfahrung‘ verbuchen und anderen dies auch so erläutern. Ein frühes Scheitern in einer Position als Sportdirektor (und das muss man bei einem Club wie dem VfB einkalkulieren) könnte dann aber schnell in eine Sackgasse führen. Dafür ist er aber definitiv zu jung. Wenn er gut beraten ist, dann wird er sich genau überlegen, was seine Stärken sind und ob der Bereich Scouting / Kaderplanung nicht derjenige ist, in dem er am erfolgreichsten Wirken kann. Wir werden sehen.


Du gehst aber von einer Position wie der, die Mislintat in London bekleidet hat, nicht einfach so wieder zurück ins Scouting. Ist doch nur natürlich, dass man beruflich vorang kommen will, statt rückwärts zu gehen.

Noch könnte er es ohne jeglichen Gesichtsverlust. Mit einem solchen Schritt verdient man sich mehr Respekt als mit dem unbedingten Bemühen, eine Position zu erlangen, für die man vielleicht nicht so sehr geeignet ist.

Seine Tätigkeit bei Arsenal ist anscheinend nicht ganz so verlaufen, wie er und der Club sich das wohl erhofft hatten. Das kann diverse Gründe haben. Einer könnte sein, dass er mit der Aufgabe überfordert war. Ich betone: Könnte. Sollte es so sein, dann wäre eine selbstkritische Überprüfung, ob man tatsächlich für andere ‚höherrangige’ Funktionen mit einem größeren Verantwortungsbereich geeignet ist, mMn sehr sinnvoll.

Beruflich vorankommen muss nicht zwangsläufig vertikal, sondern kann durchaus auch horizontal verlaufen. In seinem Job der Beste zu sein ist allemale besser als ein Vorgesetzter zu sein, der fachlich und/oder von den Führungseigenschaften her überfordert ist.

Mislintat?

Burgsmüller84 @, Dienstag, 12. Februar 2019, 23:13 (vor 65 Tagen) @ Gargamel09

Wer Dortmund und London kennt, will der wirklich in ein häßliches Smog-Dorf? ;)

VfB trennt sich von Reschke - Hitzlsperger übernimmt

Kulibi77, Dienstag, 12. Februar 2019, 14:43 (vor 66 Tagen) @ ramondub

Azubis an die Macht!

VfB trennt sich von Reschke - Hitzlsperger übernimmt

Pa1n @, Südraum LE, Dienstag, 12. Februar 2019, 14:00 (vor 66 Tagen) @ ramondub

Quelle: SPON bei Twitter

hui

Alles für die Fans, die bei der Ausgliederung-MV ein Trikot bekommen haben.
Der VfB ist super aufgestellt für Europa.

VfB trennt sich von Reschke - Hitzlsperger übernimmt

Oberschwabe, Oberschwaben, mitem Herzen immer i. Pott, Dienstag, 12. Februar 2019, 13:41 (vor 66 Tagen) @ ramondub

Mit Reschke bin ich nie richtig warm geworden. Der war mir immer suspekt.

Ob nun Weinzierl dran ist? Ist das die neue Art und Weise?

Präsident zum Manager: Der Trainer muss weg!
Antwort: Neee, der erreicht die Mannschaft noch blablabla
Präsident: Sie sind raus!

VfB trennt sich von Reschke - Hitzlsperger übernimmt

UBB @, Dienstag, 12. Februar 2019, 13:36 (vor 66 Tagen) @ ramondub

So mancher spielerberater kommt gerade aus dem Grinsen nicht mehr raus...

VfB trennt sich von Reschke - Hitzlsperger übernimmt

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 12. Februar 2019, 13:31 (vor 66 Tagen) @ ramondub

Quelle: SPON bei Twitter

hui

Schade. Hätte Reschke gerne noch die Kaderplanung des VfB für die nächste Zweitligasaison gegönnt.

VfB trennt sich von Reschke - Hitzlsperger übernimmt

Voomy @, Berlin, Dienstag, 12. Februar 2019, 13:22 (vor 66 Tagen) @ ramondub

Schade, einer der wenigen TV-Experten, die ich einigermaßen erträglich finde. Naja, nächstes Jahr um die Zeit ist er dann zurück.

VfB trennt sich von Reschke - Hitzlsperger übernimmt

Blarry @, Essen, Dienstag, 12. Februar 2019, 13:29 (vor 66 Tagen) @ Voomy

Finde The Hitz als Einschlafhilfe auch toll.

Der Typ hat doch null Ausstrahlung von Kompetenz, tippselt ultravorsichtig herum, um ja nichts Kontroverses zu äußern. Das ist eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme aus Gefälligkeit, sonst nix.

VfB trennt sich von Reschke - Hitzlsperger übernimmt

Shizzo @, Dienstag, 12. Februar 2019, 22:47 (vor 65 Tagen) @ Blarry

Der ist so farblos, ich hätte ihn eigentlich als Assistent von Löw, neuen Bundestrainer oder als Sportdirektor beim DFB erwartet.

VfB trennt sich von Reschke - Hitzlsperger übernimmt

Voomy @, Berlin, Dienstag, 12. Februar 2019, 13:36 (vor 66 Tagen) @ Blarry

Meine Ansprüche an TV-Experten sind anscheinend einfach geringer als deine. Mir reicht es schon, wenn ich mich nicht aufregen muss, wenn sie reden.

Kahlschlag in Nürnberg

Oberschwabe, Oberschwaben, mitem Herzen immer i. Pott, Dienstag, 12. Februar 2019, 06:51 (vor 66 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Nach dem scheinbar der Manager Bornemann die Ablösung des Trainers nicht mittragen wollte, sind nun beide entlassen worden.

Unser nächster Gegner. Das ist immer die Frage ob das gut oder schlecht ist.

Kahlschlag in Nürnberg

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 12. Februar 2019, 07:00 (vor 66 Tagen) @ Oberschwabe

Unser nächster Gegner. Das ist immer die Frage ob das gut oder schlecht ist.

Es ist egal. Auch, wenn wir jetzt mal drei Spiele in Folge nicht gewonnen haben, sollten wir das alles mal realistisch betrachten. Nürnberg steht nicht deshalb auf dem letzten Tabellenplatz, weil Köllner aus einer talentierten Truppe unfassbar wenig rausgeholt, sondern weil die Mannschaft qualitativ wirklich kaum Erstliganiveau hat. Das sind einfach drei Punkte, die wir einfahren müssen, egal wer da bei denen an der Seitenlinie steht.

Kahlschlag in Nürnberg

stoffel85 @, Dienstag, 12. Februar 2019, 11:06 (vor 66 Tagen) @ Sascha

Was ich bei sowas nicht verstehe, ist die unterschiedliche Betrachtungsweise des Gegners/der Situation im Vergeich zu Pokalspielen. Geht es im Pokal gegen (ambitionierte) Drittligisten oder Zweitligisten (zB zu Hause Union etc) wird gemahnt und gemahnt, hier ist der Club jetzt Fallobst. Liegt es nur daran, dass "im Pokal andere Gesetze herrschen" und " es ein windiger,stürmischer Abend unter Flutlicht in Stoke" ist?
Zweiteres trifft ja auch Montag sicher, zumindest in Teilen,zu. Außerdem denke ich, dass es gegen Bayern oder Dortmund für die Gegner keinen Unterschied macht, ob Liga oder Pokal.
Ich persönlich sehe Trainerwechsel des Gegners vor dem eigenen Spiel immer als Problem. Gefühlt passiert das gegen uns auch andauernd (in dieser Saison sicher Weinzierl beim VFB...0:4, i know).

Kahlschlag in Nürnberg

Tom Frost @, Dienstag, 12. Februar 2019, 16:26 (vor 65 Tagen) @ stoffel85

Was ich bei sowas nicht verstehe, ist die unterschiedliche Betrachtungsweise des Gegners/der Situation im Vergeich zu Pokalspielen. Geht es im Pokal gegen (ambitionierte) Drittligisten oder Zweitligisten (zB zu Hause Union etc) wird gemahnt und gemahnt, hier ist der Club jetzt Fallobst. Liegt es nur daran, dass "im Pokal andere Gesetze herrschen" und " es ein windiger,stürmischer Abend unter Flutlicht in Stoke" ist?

Form schlägt Klasse.
Ich spiele lieber gegen einen schlechten Erstligisten als gegen einen gut aufgelegten Zweitligisten.
Das Mahnen liegt bestimmt auch daran, dass aufgrund des Klassenunterschieds man den Gegner eher unterschätzt.
Und im Pokal gibt es keine zweite Chance, raus ist raus.

Kahlschlag in Nürnberg

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 12. Februar 2019, 12:03 (vor 66 Tagen) @ stoffel85

Ich schließe es aus der Tatsache, dass wir in der Liga 7:0 gegen Nürnberg gewonnen haben, Nürnberg im Pokal auf desaströse Art und Weise in Hamburg rausgeflogen ist, der Glubb gerade mal 2 Saisonspiele gewinnen konnte und sogar gegen Hannover, die wir ziemlich problemlos geschlagen haben, mit 0:2 vom Platz gegangen ist.

Kahlschlag in Nürnberg

Oberschwabe, Oberschwaben, mitem Herzen immer i. Pott, Dienstag, 12. Februar 2019, 13:06 (vor 66 Tagen) @ Sascha

Und trotzdem beginnt das Spiel bei 0:0 am Montag. Ich habe bei solchen Gelegenheiten immer ein flaues Gefühl im Magen. Hier unsere Kranken und Verletzten, dort die Gurkentruppe mit neuem Trainer. Verlieren können nur wir dabei.

Aber logisch wünsche ich mir 3 Punkte aus dem Spiel. Nur ist Euphorie bei mir anders.

Kahlschlag in Nürnberg

stoffel85 @, Dienstag, 12. Februar 2019, 12:37 (vor 66 Tagen) @ Sascha

In Hannover spielte Nürnberg übrigens 80 Minuten in Unterzahl. Egal, Montag sind wir schlauer.

Kahlschlag in Nürnberg

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 12. Februar 2019, 13:07 (vor 66 Tagen) @ stoffel85

Willst du jetzt ernsthaft darüber diskutieren, dass Nürnberg in der ersten Liga kaum konkurrenzfähig ist und wir dort nicht ganz eindeutig gewinnen müssen?

Kahlschlag in Nürnberg

stoffel85 @, Dienstag, 12. Februar 2019, 14:05 (vor 66 Tagen) @ Sascha

Ne, will ich nicht. Du hast diese Diskussion angestoßen. Ich habe in meinem Ausgangspost eine Frage gestellt, welche total abstrus zu sein scheint. Naja, Hochmut kommt vor dem Fall. Das Rumgeheule will ich hier nicht erleben, wenn wir Montag da 1:1 spielen. Nichmal zum Abschluss: Deine Aussage ist also,dass jedes Pokalspiel gegen unterklassige Gegner (2./3.Liga) schwerer ist, als Montagsabends auswärts bei einem schlechten Erstligisten mit neuem Trainer?

Kahlschlag in Nürnberg

Poeta_Doctus @, Osnabrück, Dienstag, 12. Februar 2019, 17:59 (vor 65 Tagen) @ stoffel85

Also echt, wenn wir gegen Nürnberg keinen 3er holen, dann wird hier völlig zurecht "geheult". Das wäre nämlich mehr als peinlich.
Und Selbstläufer gibt es ohnehin nirgends. Auch in Liga 3 wird professionell gekickt, wenn man sie denn lässt.
Viel besser ist Nürnberg derzeit nicht unterwegs. Die haben sogar gegen den zweitklassigen HSV noch unterklassig ausgesehen.

Kahlschlag in Nürnberg

Franke @, Dienstag, 12. Februar 2019, 16:13 (vor 65 Tagen) @ stoffel85
bearbeitet von Franke, Dienstag, 12. Februar 2019, 16:17

Ne, will ich nicht. Du hast diese Diskussion angestoßen. Ich habe in meinem Ausgangspost eine Frage gestellt, welche total abstrus zu sein scheint. Naja, Hochmut kommt vor dem Fall. Das Rumgeheule will ich hier nicht erleben, wenn wir Montag da 1:1 spielen. Nichmal zum Abschluss: Deine Aussage ist also,dass jedes Pokalspiel gegen unterklassige Gegner (2./3.Liga) schwerer ist, als Montagsabends auswärts bei einem schlechten Erstligisten mit neuem Trainer?

Wobei sie nicht mal spielen wie ein passabler Zweitligist, wenn sie gegen den HSV keinen Schuss aufs Tor zustande bringen. Der typische unterklassige Pokalgegner ist gut in der Liga unterwegs und das Pokalspiel ist die Kirsche auf der Torte, der Höhepunkt von Jahren. Paradebeispiel Fürth, Nr. 1 in der 2. Liga, drei Tage vorher 4:1 bei der einstigen Großmacht 60 München gewonnen und dann Heimspiel im Halbfinale mit Nr. 1, 2 und 3 aus der Bundesliga. Mehr Adrenalin und Euphorie geht ja gar nicht (wir mit den großen Jungs) und so knapp und glücklich ging es dann auch aus für den BVB.

Nürnberg verliert in Serie, ist Letzter und nun kommt der Erste. Euphorie?

Kahlschlag in Nürnberg

CorranHorn, Dienstag, 12. Februar 2019, 14:39 (vor 66 Tagen) @ stoffel85

Es ist doch ganz einfach - falls wir Meister werden wollen, müssen wir gegen Nürnberg 3 Punkte holen.
Völlig schnuppe, wer da jetzt an der Außenlinie steht.

Falls wir da keine 3 Punkte holen, ist die Meisterschaft vorbei (natürlich nicht theoretisch und rechnerisch, wir wären ja immer noch 2 Punkte vorne. Wohl aber praktisch) und Bayern wird ein paar Spieltage später an uns vorbeiziehen.

Hier hat man ja fast das Gefühl, dass manche User schon vorbauen um ein 1:1 oder was auch immer zu erklären und als "naja, kann ja passieren, nicht so schlimm" zu definieren...

Kahlschlag in Nürnberg

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 12. Februar 2019, 14:09 (vor 66 Tagen) @ stoffel85

Ne, will ich nicht. Du hast diese Diskussion angestoßen. Ich habe in meinem Ausgangspost eine Frage gestellt, welche total abstrus zu sein scheint. Naja, Hochmut kommt vor dem Fall. Das Rumgeheule will ich hier nicht erleben, wenn wir Montag da 1:1 spielen. Nichmal zum Abschluss: Deine Aussage ist also,dass jedes Pokalspiel gegen unterklassige Gegner (2./3.Liga) schwerer ist, als Montagsabends auswärts bei einem schlechten Erstligisten mit neuem Trainer?

Nein. Meine Aussage ist, dass Nürnberg die schlechteste Truppe der Liga ist und wir dort ohne Wenn und Aber gewinnen müssen. Völlig egal, wer da gerade der Coach ist.

Kahlschlag in Nürnberg

stoffel85 @, Dienstag, 12. Februar 2019, 16:42 (vor 65 Tagen) @ Sascha

Dass da gewonnen werden muss, wenn man Meister werden will streite ich doch gar nicht ab. Mir gehts nur darum, dass es nicht mehr ein Selbstläufer wird als gg die Unions/Fürths im Pokal.

Kahlschlag in Nürnberg

Alones @, Budapest, Dienstag, 12. Februar 2019, 14:47 (vor 66 Tagen) @ Sascha

Ne, will ich nicht. Du hast diese Diskussion angestoßen. Ich habe in meinem Ausgangspost eine Frage gestellt, welche total abstrus zu sein scheint. Naja, Hochmut kommt vor dem Fall. Das Rumgeheule will ich hier nicht erleben, wenn wir Montag da 1:1 spielen. Nichmal zum Abschluss: Deine Aussage ist also,dass jedes Pokalspiel gegen unterklassige Gegner (2./3.Liga) schwerer ist, als Montagsabends auswärts bei einem schlechten Erstligisten mit neuem Trainer?


Nein. Meine Aussage ist, dass Nürnberg die schlechteste Truppe der Liga ist und wir dort ohne Wenn und Aber gewinnen müssen. Völlig egal, wer da gerade der Coach ist.

Natürlich müssen wir gewinnen. Aber die Ausgangslage könnte besser sein. Wir werden dort nach einem schweren CL-Auswärtsspiel antreten, befinden uns selbst gerade selbst in einer Minikrise und haben darüber hinaus große Personalprobleme. Auf dem Papier sind wir klar besser. Den Trainerwechsel bei Nürnberg hätte ich jetzt trotzdem nicht gebraucht. Sowas ist immer extrem unangenehm.

Kahlschlag in Nürnberg

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 12. Februar 2019, 14:50 (vor 66 Tagen) @ Alones

Erstmal abwarten, wie groß unsere Personalprobleme nächsten Montag noch sind. Ich sehe Nürnberg auf jeden Fall viel eher als große Chance, auf diese "Minikrise" einen Deckel drauf zu machen, denn als großes Risiko.

Kahlschlag in Nürnberg

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 12. Februar 2019, 18:19 (vor 65 Tagen) @ Sascha

So beschissen Montagsspiele auch sind, hier kommt uns dieser Termin tatsächlich aus Mannschaftssicht entgegen. Statt 3 Tagen Pause haben wir 5, das gilt schon fast nicht mehr als englische Woche.

Kahlschlag in Nürnberg

Alones @, Budapest, Dienstag, 12. Februar 2019, 14:54 (vor 66 Tagen) @ Sascha

Erstmal abwarten, wie groß unsere Personalprobleme nächsten Montag noch sind. Ich sehe Nürnberg auf jeden Fall viel eher als große Chance, auf diese "Minikrise" einen Deckel drauf zu machen, denn als großes Risiko.

Hoffentlich nicht noch schlimmer, als ohnehin schon. ;) Ich rechne morgen mit einem knallharten Kampfspiel. Das wird Spuren hinterlassen. Noch mehr Ausfälle können wir allerdings kaum verkraften. Vor allem Witsel darf nix passieren.

Kahlschlag in Nürnberg

Oberschwabe, Oberschwaben, mitem Herzen immer i. Pott, Dienstag, 12. Februar 2019, 13:38 (vor 66 Tagen) @ Sascha

Von der Ausgangslage gebe ich dir recht. Aber war die nicht mal im Dezember vor einem Auswärtsspiel in D‘dorf ähnlich? Glaub die Fortuna war da 16. zu dem Zeitpunkt.

Kahlschlag in Nürnberg

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 12. Februar 2019, 13:48 (vor 66 Tagen) @ Oberschwabe

Und Fortuna hatte damals nach diesem Spiel schon einen Punkt mehr als Nürnberg jetzt. Das hat doch auch alles eine Aussage, dass Nürnberg nach 21 Spielen mit 12 Punkten Tabellenletzter ist. Die sind gerade auf Kurs einer Saison mit jämmerlichen 20 Punkten. Das ist noch einmal weniger als es Paderborn, Braunschweig und Darmstadt in den letzten Jahren hinbekommen haben. Nur Fürth war ähnlich desaströs unterwegs.

Kahlschlag in Nürnberg

Will Kane @, Saarbrücken, Dienstag, 12. Februar 2019, 14:01 (vor 66 Tagen) @ Sascha

Nur Fürth war ähnlich desaströs unterwegs.

Passt ja dann wieder.

Nürnberg. - Fürth. Das älteste Derby in Deutschland. Ein Klassiker.

Demnächst wieder in Liga 2 zu erleben.

Wenn die Ronhofer die Klasse halten...

Kahlschlag in Nürnberg

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 12. Februar 2019, 18:21 (vor 65 Tagen) @ Will Kane

Wenn die Ronhofer die Klasse halten...

Bei 11 Punkten Vorsprung auf Rang 16 sehe ich da jetzt keine akute Abstiegsgefahr.

Kahlschlag in Nürnberg

Will Kane @, Saarbrücken, Dienstag, 12. Februar 2019, 21:26 (vor 65 Tagen) @ Smeller

Wenn die Ronhofer die Klasse halten...


Bei 11 Punkten Vorsprung auf Rang 16 sehe ich da jetzt keine akute Abstiegsgefahr.

Nach dem Trainerwechsel hat man den Absturz erst einmal gestoppt. Ausgerechnet mit einer „Clubsau“ (O-Ton -Tribüne Fürth) als neuem Trainer. Na ja.

Man weiß es nie, aber dass da etwas anbrennt, glaube ich auch nicht.

Kahlschlag in Nürnberg

Knolli @, Reutlingen, Dienstag, 12. Februar 2019, 10:20 (vor 66 Tagen) @ Sascha

Komplett richtig. Gegen Nürnberg gibt es eigentlich keine Ausreden, bei allem Respekt.

Kahlschlag in Nürnberg

defender ⌂ @, Dienstag, 12. Februar 2019, 07:35 (vor 66 Tagen) @ Sascha

Sehe ich auch so. Hören wir doch auf, uns vorher schon in die Buchse zu machen. Die Jungs sollen ihr Ego wieder zeigen und dann passt das schon. Solch ein Spiel sollte eigentlich dazu dienen, wieder Selbstbewusstsein tanken zu können. Nürnberg ist auch nicht Düsseldorf.

Kahlschlag in Nürnberg

dakrischplak @, 58300, Dienstag, 12. Februar 2019, 06:56 (vor 66 Tagen) @ Oberschwabe

Laut Clubhomepage erstmal nur der Manager:
https://www.fcn.de/home/

Stand jetzt......

Kahlschlag in Nürnberg

Voomy @, Berlin, Dienstag, 12. Februar 2019, 12:21 (vor 66 Tagen) @ dakrischplak

Laut Kicker inzwischen auch der Trainer

RSS-Feed dieser Diskussion

zurück zur Hauptseite
Boardansicht
421076 Einträge in 4946 Threads, 11603 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 19.04.2019, 05:03
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum