schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

BVB-Newsthread vom 02.08.2016 (BVB)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 06:09 (vor 1950 Tagen)

Aktuelle News rund um den BVB bitte in diesen Thread posten.

Tags:
News, Neuigkeiten, Newsthread, BVB

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jones @, Lippstadt, Dienstag, 02.08.2016, 21:47 (vor 1950 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Ulrich @, Mittwoch, 03.08.2016, 10:57 (vor 1949 Tagen) @ Jones

Mein erster Gedanke war "Goal.com-Redakteur auf Droge?!", aber das Gerücht scheint tatsächlich aus der Türkei zu stammen.

Mal ehrlich, Barça? Der Schuh wäre für Gomez doch etwas zu groß. Und von seiner Spielweise würde er nicht gerade perfekt zum Tiki-Taka passen.

Und beim BVB kann ich mir kaum vorstellen dass man Aubameyang degradiert um ihm dann Gomez vor die Nase zu setzen. Und um Ersatz zu sein wäre sich Gomez wohl unter Garantie zu schade. Zudem dürfte er wohl locker doppelt so teuer sein wie Ramos.

Das ganze ist eine türkische Flug-Ente.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

mulcohol @, Mittwoch, 03.08.2016, 11:13 (vor 1949 Tagen) @ Ulrich

Mein erster Gedanke war "Goal.com-Redakteur auf Droge?!", aber das Gerücht scheint tatsächlich aus der Türkei zu stammen.

Mal ehrlich, Barça? Der Schuh wäre für Gomez doch etwas zu groß. Und von seiner Spielweise würde er nicht gerade perfekt zum Tiki-Taka passen.

Und beim BVB kann ich mir kaum vorstellen dass man Aubameyang degradiert um ihm dann Gomez vor die Nase zu setzen. Und um Ersatz zu sein wäre sich Gomez wohl unter Garantie zu schade. Zudem dürfte er wohl locker doppelt so teuer sein wie Ramos.

Das ganze ist eine türkische Flug-Ente.

Degradieren ist zu hart ausgedrückt. Aber Piszczek und Auba sind bisher die Einzigen von den "Endspiel-in-Serie-Verlierern", die noch da sind und keine ernst zu nehmende Konkurrenz vorgesetzt bekommen haben. (Reus => Schürrle, Kagawa => Götze, Schmelzer => Guerreiro, IVs => Bartra). Deshalb könnte ich nachvollziehen, dass man über Gomez nachdenkt.
Es ist ja wohl auch im Mai hier nicht gut angekommen, dass Auba Verstärkungen gefordert hat, um mal wieder Titel zu gewinnen, obwohl er kurz vor Schluß eine (zugegebenermaßen schwer zu nehmende) Flanke bei einer unserer wenigen Torchancen versemmelt hatte. Er hatte da allerdings bestimmt nicht an Konkurrenz für seine eigene Position gedacht.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Taly @, Essen, Mittwoch, 03.08.2016, 11:59 (vor 1949 Tagen) @ mulcohol

Mein erster Gedanke war "Goal.com-Redakteur auf Droge?!", aber das Gerücht scheint tatsächlich aus der Türkei zu stammen.

Mal ehrlich, Barça? Der Schuh wäre für Gomez doch etwas zu groß. Und von seiner Spielweise würde er nicht gerade perfekt zum Tiki-Taka passen.

Und beim BVB kann ich mir kaum vorstellen dass man Aubameyang degradiert um ihm dann Gomez vor die Nase zu setzen. Und um Ersatz zu sein wäre sich Gomez wohl unter Garantie zu schade. Zudem dürfte er wohl locker doppelt so teuer sein wie Ramos.

Das ganze ist eine türkische Flug-Ente.


Degradieren ist zu hart ausgedrückt. Aber Piszczek und Auba sind bisher die Einzigen von den "Endspiel-in-Serie-Verlierern", die noch da sind und keine ernst zu nehmende Konkurrenz vorgesetzt bekommen haben. (Reus => Schürrle, Kagawa => Götze, Schmelzer => Guerreiro, IVs => Bartra). Deshalb könnte ich nachvollziehen, dass man über Gomez nachdenkt.
Es ist ja wohl auch im Mai hier nicht gut angekommen, dass Auba Verstärkungen gefordert hat, um mal wieder Titel zu gewinnen, obwohl er kurz vor Schluß eine (zugegebenermaßen schwer zu nehmende) Flanke bei einer unserer wenigen Torchancen versemmelt hatte. Er hatte da allerdings bestimmt nicht an Konkurrenz für seine eigene Position gedacht.

Vll. geht Auba doch ..und zwar 2017 oder im Winter, von daher könnte man über Gomez nachdenken. Mich würde dass noch nicht mal mehr wundern

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

virz3 @, Oberhausen, Mittwoch, 03.08.2016, 14:04 (vor 1949 Tagen) @ Taly

Mein erster Gedanke war "Goal.com-Redakteur auf Droge?!", aber das Gerücht scheint tatsächlich aus der Türkei zu stammen.

Mal ehrlich, Barça? Der Schuh wäre für Gomez doch etwas zu groß. Und von seiner Spielweise würde er nicht gerade perfekt zum Tiki-Taka passen.

Und beim BVB kann ich mir kaum vorstellen dass man Aubameyang degradiert um ihm dann Gomez vor die Nase zu setzen. Und um Ersatz zu sein wäre sich Gomez wohl unter Garantie zu schade. Zudem dürfte er wohl locker doppelt so teuer sein wie Ramos.

Das ganze ist eine türkische Flug-Ente.


Degradieren ist zu hart ausgedrückt. Aber Piszczek und Auba sind bisher die Einzigen von den "Endspiel-in-Serie-Verlierern", die noch da sind und keine ernst zu nehmende Konkurrenz vorgesetzt bekommen haben. (Reus => Schürrle, Kagawa => Götze, Schmelzer => Guerreiro, IVs => Bartra). Deshalb könnte ich nachvollziehen, dass man über Gomez nachdenkt.
Es ist ja wohl auch im Mai hier nicht gut angekommen, dass Auba Verstärkungen gefordert hat, um mal wieder Titel zu gewinnen, obwohl er kurz vor Schluß eine (zugegebenermaßen schwer zu nehmende) Flanke bei einer unserer wenigen Torchancen versemmelt hatte. Er hatte da allerdings bestimmt nicht an Konkurrenz für seine eigene Position gedacht.


Vll. geht Auba doch ..und zwar 2017 oder im Winter, von daher könnte man über Gomez nachdenken. Mich würde dass noch nicht mal mehr wundern

Im Winter? Wohl kaum. Im Winter werden wir unseren besten Stürmer wohl kaum abgeben, wären wir schön dumm. Ergänzungsspieler gehen immer im Winter, aber ein Topstar?

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Ulrich @, Mittwoch, 03.08.2016, 11:26 (vor 1949 Tagen) @ mulcohol

Mein erster Gedanke war "Goal.com-Redakteur auf Droge?!", aber das Gerücht scheint tatsächlich aus der Türkei zu stammen.

Mal ehrlich, Barça? Der Schuh wäre für Gomez doch etwas zu groß. Und von seiner Spielweise würde er nicht gerade perfekt zum Tiki-Taka passen.

Und beim BVB kann ich mir kaum vorstellen dass man Aubameyang degradiert um ihm dann Gomez vor die Nase zu setzen. Und um Ersatz zu sein wäre sich Gomez wohl unter Garantie zu schade. Zudem dürfte er wohl locker doppelt so teuer sein wie Ramos.

Das ganze ist eine türkische Flug-Ente.


Degradieren ist zu hart ausgedrückt. Aber Piszczek und Auba sind bisher die Einzigen von den "Endspiel-in-Serie-Verlierern", die noch da sind und keine ernst zu nehmende Konkurrenz vorgesetzt bekommen haben. (Reus => Schürrle, Kagawa => Götze, Schmelzer => Guerreiro, IVs => Bartra). Deshalb könnte ich nachvollziehen, dass man über Gomez nachdenkt.
Es ist ja wohl auch im Mai hier nicht gut angekommen, dass Auba Verstärkungen gefordert hat, um mal wieder Titel zu gewinnen, obwohl er kurz vor Schluß eine (zugegebenermaßen schwer zu nehmende) Flanke bei einer unserer wenigen Torchancen versemmelt hatte. Er hatte da allerdings bestimmt nicht an Konkurrenz für seine eigene Position gedacht.

Ich glaube nicht dass Gomez eine ernsthafte Konkurrenz für Aubameyang wäre. Er ist ein ganz anderer Spielertyp, wir müssten unser Angriffsspiel weitgehend umgestalten. Und das zu einem Zeitpunkt indem der BVB teils freiwillig, teils erzwungen weite Teile der Mannschaft umkrempelt?

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Taly @, Essen, Mittwoch, 03.08.2016, 12:10 (vor 1949 Tagen) @ Ulrich

Mein erster Gedanke war "Goal.com-Redakteur auf Droge?!", aber das Gerücht scheint tatsächlich aus der Türkei zu stammen.

Mal ehrlich, Barça? Der Schuh wäre für Gomez doch etwas zu groß. Und von seiner Spielweise würde er nicht gerade perfekt zum Tiki-Taka passen.

Und beim BVB kann ich mir kaum vorstellen dass man Aubameyang degradiert um ihm dann Gomez vor die Nase zu setzen. Und um Ersatz zu sein wäre sich Gomez wohl unter Garantie zu schade. Zudem dürfte er wohl locker doppelt so teuer sein wie Ramos.

Das ganze ist eine türkische Flug-Ente.


Degradieren ist zu hart ausgedrückt. Aber Piszczek und Auba sind bisher die Einzigen von den "Endspiel-in-Serie-Verlierern", die noch da sind und keine ernst zu nehmende Konkurrenz vorgesetzt bekommen haben. (Reus => Schürrle, Kagawa => Götze, Schmelzer => Guerreiro, IVs => Bartra). Deshalb könnte ich nachvollziehen, dass man über Gomez nachdenkt.
Es ist ja wohl auch im Mai hier nicht gut angekommen, dass Auba Verstärkungen gefordert hat, um mal wieder Titel zu gewinnen, obwohl er kurz vor Schluß eine (zugegebenermaßen schwer zu nehmende) Flanke bei einer unserer wenigen Torchancen versemmelt hatte. Er hatte da allerdings bestimmt nicht an Konkurrenz für seine eigene Position gedacht.


Ich glaube nicht dass Gomez eine ernsthafte Konkurrenz für Aubameyang wäre. Er ist ein ganz anderer Spielertyp, wir müssten unser Angriffsspiel weitgehend umgestalten. Und das zu einem Zeitpunkt indem der BVB teils freiwillig, teils erzwungen weite Teile der Mannschaft umkrempelt?

Dembele hat dieselben Anlagen wie Auba!

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

-RoB- @, 35 KM vom WS entfernt, Mittwoch, 03.08.2016, 10:26 (vor 1949 Tagen) @ Jones

Ich will das ganze Gerücht ja nicht - speziell nicht in diesem Sommer - als Bullshit abtun, aber selbst bei einem Ramos Abgang? Braucht man dann wirklich Ersatz? Könnte nicht auch ein Schürrle Stürmer Nr 1 b sein und in solchen Spielen würde dann einfach seine Außenposition nachbesetzt?

Wenns nach mir geht, könnte ich allerdings durchaus mit einem Tausch Gomez-Ramos leben - aber auch nur, weil ich den Gomez einigermassen "nett" finde ;P

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Weeman @, Hinterm Knauber, Mittwoch, 03.08.2016, 09:02 (vor 1949 Tagen) @ Jones

Halte ich für Unfug. Steht doch ziemlich genau im Artikel, warum Gomez auf einmal mit Barca und dem BVB "verhandelt".

"Unsere Fans hoffen noch auf die Rückkehr von Mario Gomez"

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 03.08.2016, 06:58 (vor 1949 Tagen) @ Jones

Das Thema ist eine totale Luftnummer.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

virz3 @, Oberhausen, Mittwoch, 03.08.2016, 08:21 (vor 1949 Tagen) @ Sascha

Das Thema ist eine totale Luftnummer.

Und was machst du, wenn er tatsächlich kommt?

Ich tippe auf Folgendes: Ramos geht, Gomez kommt...

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

lato @, berlin, Mittwoch, 03.08.2016, 09:54 (vor 1949 Tagen) @ virz3

Das Thema ist eine totale Luftnummer.


Und was machst du, wenn er tatsächlich kommt?

Ich tippe auf Folgendes: Ramos geht, Gomez kommt...

Dann macht der BVB einen Fehler,denn Gomez war immer einer für die Startelf und kein Einwechsler.Ich kann auch nicht verstehen warum gerade Ramos gehen sollte,der seine Rolle relativ klaglos annimmt und bei seinen Einwechslungen nahezu perfekt funktioniert hat.Seine Torquote spricht für sich.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 03.08.2016, 08:25 (vor 1949 Tagen) @ virz3

Das Thema ist eine totale Luftnummer.


Und was machst du, wenn er tatsächlich kommt?

Mich sehr, sehr, sehr wundern. Wenn auf dieser Position überhaupt seitens der sportlichen Leitung nachgedacht werden sollte, dann glaube ich nicht, dass man dafür noch einen gänzlich anderen Stürmer Marke Strafraumkiller holen würde. Die Neuzugänge zu integrieren und alles in ein funktionierendes Grundmodell zu bringen, wird für Tuchel eh schon eine Monsteraufgabe. Ich glaube nicht, dass man dann noch Lust hat, zusätzlich noch Spielweise einzuüben, mit denen man einen Spielertypen wie Mario Gomez einbinden kann.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

virz3 @, Oberhausen, Mittwoch, 03.08.2016, 08:33 (vor 1949 Tagen) @ Sascha

Das Thema ist eine totale Luftnummer.


Und was machst du, wenn er tatsächlich kommt?

Mich sehr, sehr, sehr wundern. Wenn auf dieser Position überhaupt seitens der sportlichen Leitung nachgedacht werden sollte, dann glaube ich nicht, dass man dafür noch einen gänzlich anderen Stürmer Marke Strafraumkiller holen würde. Die Neuzugänge zu integrieren und alles in ein funktionierendes Grundmodell zu bringen, wird für Tuchel eh schon eine Monsteraufgabe. Ich glaube nicht, dass man dann noch Lust hat, zusätzlich noch Spielweise einzuüben, mit denen man einen Spielertypen wie Mario Gomez einbinden kann.

Hört sich schon deutlich anders an, als dein Ursprungspost. Ich glaube nicht, dass das eine totale Luftnummer ist. Wieso sollte ein Besiktas Verantwortlicher erwähnen, dass Gomez mit uns verhandelt, ohne das irgendwas dran ist?

Und eine Herkulesaufgabe? Ich weiss nicht...das System wird sich wohl eher wenig verändern. Unser Kader wurde deutlich verbreitert, sicher werden die Jungen Zeit brauchen, aber Götze und Schürrle sollten sich schnell eingewöhnt haben.

Ramos ist auch ein Strafraumstürmer, genau wie Gomez. Wäre ein 1:1 Tausch auf der Position, nur das Gomez für mich deutlich mehr Qualität mit bringt.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 03.08.2016, 08:43 (vor 1949 Tagen) @ virz3

Das Thema ist eine totale Luftnummer.


Und was machst du, wenn er tatsächlich kommt?

Mich sehr, sehr, sehr wundern. Wenn auf dieser Position überhaupt seitens der sportlichen Leitung nachgedacht werden sollte, dann glaube ich nicht, dass man dafür noch einen gänzlich anderen Stürmer Marke Strafraumkiller holen würde. Die Neuzugänge zu integrieren und alles in ein funktionierendes Grundmodell zu bringen, wird für Tuchel eh schon eine Monsteraufgabe. Ich glaube nicht, dass man dann noch Lust hat, zusätzlich noch Spielweise einzuüben, mit denen man einen Spielertypen wie Mario Gomez einbinden kann.


Hört sich schon deutlich anders an, als dein Ursprungspost. Ich glaube nicht, dass das eine totale Luftnummer ist. Wieso sollte ein Besiktas Verantwortlicher erwähnen, dass Gomez mit uns verhandelt, ohne das irgendwas dran ist?

Türkische Vereinsvertreter sind mir bislang nicht durch besonders hohe (oder auch nur normale) Seriösität und Objektivität aufgefallen. Vielleicht bereitet man sich darauf vor, Gomez doch zum Bleiben bewegen zu können und kann dann sagen: "Seht her, wir habe es geschafft, uns gegen Barcelona und Borussia Dortmund zu behaupten."

Und eine Herkulesaufgabe? Ich weiss nicht...das System wird sich wohl eher wenig verändern. Unser Kader wurde deutlich verbreitert, sicher werden die Jungen Zeit brauchen, aber Götze und Schürrle sollten sich schnell eingewöhnt haben.

Götze, Schürrle, Guerreiro, Weigel und Pischu sind jetzt erst wieder ins Training eingesteigen, Reus fällt noch aus, Ginter und Bender sind bei Olympia, Bartra muss sich erst noch mit Sokratis eingrooven, Dembélé und Mor sind jung und spielen zum ersten Mal auf Topniveau. Der ganze restliche Kader muss sich erst einmal darauf einstimmen, dass das da hinten jetzt kein Hummels mehr notfalls den Spielmacher gibt, oder ein Mkhitaryan auf der Außenbahn Räume öffnet. Nicht umsonst hat Castro jetzt erst davor gewarnt, dass es die ersten Spiele noch holprig werden könnte.


Ramos ist auch ein Strafraumstürmer, genau wie Gomez. Wäre ein 1:1 Tausch auf der Position, nur das Gomez für mich deutlich mehr Qualität mit bringt.

Nein, ist er nicht. Er war auch in Berlin schon jemand, der eher aus der Tiefe kommt und etwas Raum vor sich braucht. Aber keiner, den du irgendwie an den Fünfer stellen und knipsen lassen musst.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Scherben @, Kiel, Mittwoch, 03.08.2016, 08:39 (vor 1949 Tagen) @ virz3

Hört sich schon deutlich anders an, als dein Ursprungspost.

Weil du eine Frage gestellt hast, auf die er sich die Mühe einer Antwort gemacht hat.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

virz3 @, Oberhausen, Mittwoch, 03.08.2016, 08:46 (vor 1949 Tagen) @ Scherben

Hört sich schon deutlich anders an, als dein Ursprungspost.


Weil du eine Frage gestellt hast, auf die er sich die Mühe einer Antwort gemacht hat.

Weil der Ursprungspost die Meldung lächerlich machen soll. Es wurden schon viele Meldungen als Lächerlich abgetan, und nacher wurden die dann doch wahr.

Schürrle zu uns? "Lächerlich."
Götze zurück? "Eher friert die Hölle zu."
Hummels zu den Bayern? "Mats hat oft genug betont, er braucht keine 48 Meisterschaften."

Vielleicht einfach nicht so weit aus dem Fenster lehnen. Ist jetzt nicht auf Sascha bezogen, aber generell geht mir hier die Abwertung von allen Meldungen viel zu schnell...

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Ulrich @, Mittwoch, 03.08.2016, 11:20 (vor 1949 Tagen) @ virz3

Weil der Ursprungspost die Meldung lächerlich machen soll. Es wurden schon viele Meldungen als Lächerlich abgetan, und nacher wurden die dann doch wahr.

Aber nicht solche von der Qualität "Reinhold Messner hat einen Yeti gesehen".

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Scherben @, Kiel, Mittwoch, 03.08.2016, 08:49 (vor 1949 Tagen) @ virz3

Wieso sollte man über offensichtliche Falschmeldungen ernsthaft diskutieren? Was bringt das? Gomez wird nicht kommen.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

virz3 @, Oberhausen, Mittwoch, 03.08.2016, 08:51 (vor 1949 Tagen) @ Scherben

Wieso sollte man über offensichtliche Falschmeldungen ernsthaft diskutieren? Was bringt das? Gomez wird nicht kommen.

Weil das hier ein Fussballforum ist?

Warte es einfach ab. Vielleicht haste Recht, vielleicht haste nicht Recht. Dann hättest du dich zu weit aus dem Fenster gelehnt ;)

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Scherben @, Kiel, Mittwoch, 03.08.2016, 08:52 (vor 1949 Tagen) @ virz3

Wieso sollte man über offensichtliche Falschmeldungen ernsthaft diskutieren? Was bringt das? Gomez wird nicht kommen.


Weil das hier ein Fussballforum ist?

Aber das heißt doch nicht, dass man über jeden Quatsch sprechen muss?!?

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

virz3 @, Oberhausen, Mittwoch, 03.08.2016, 08:58 (vor 1949 Tagen) @ Scherben

Wieso sollte man über offensichtliche Falschmeldungen ernsthaft diskutieren? Was bringt das? Gomez wird nicht kommen.


Weil das hier ein Fussballforum ist?


Aber das heißt doch nicht, dass man über jeden Quatsch sprechen muss?!?

Welche Themen haben denn die Qualität, das darüber diskutiert werden muss? Oder darf? Wer beurteilt das?

Außerdem steht es doch jedem frei, mit zu diskutieren oder nicht.

Ich könnte noch verstehen, wenn jetzt eine Meldung "Messi zum BVB" von euch als Quatsch betitelt werden würde. Aber wenn ein Mario Gomez für 7 Mio € zu haben ist, wäre es aus meiner Sicht grob fahrlässig, von Vereinsseite nicht zumindest darüber nachzudenken.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Stevie, Mittwoch, 03.08.2016, 10:40 (vor 1949 Tagen) @ virz3

Welche Themen haben denn die Qualität, das darüber diskutiert werden muss? Oder darf? Wer beurteilt das?

Die Moderatoren... ;-)

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

dan1el, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 23:19 (vor 1950 Tagen) @ Jones

Totaler Schwachsinn dieses Gerücht. Warum sollte sich Gomez auf die Bank setzen wollen?

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Timpleton @, Bottrop, Mittwoch, 03.08.2016, 06:33 (vor 1949 Tagen) @ dan1el

Totaler Schwachsinn, dass man über eine Götze Rückkehr nachdenkt...

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

eddybargeld @, Mittwoch, 03.08.2016, 10:42 (vor 1949 Tagen) @ Timpleton

Wird das jetzt der neue "Laut Watzke wird Sahin auch nicht kommen"?

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

DreiEckeneinElfer @, Dienstag, 02.08.2016, 23:42 (vor 1950 Tagen) @ dan1el

Totaler Schwachsinn dieses Gerücht. Warum sollte sich Gomez auf die Bank setzen wollen?

1. Tuchel wird rotieren.

2. Aubameyang hat nun auch nicht gerade eine Rückrunde gespielt, die die Gegner fürchten lässt.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 23:52 (vor 1950 Tagen) @ DreiEckeneinElfer

Für jeden Stürmer 20 Spiele macht weder Gomez noch Aubameyang glücklich und zufrieden. ;)

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

FullHD @, Dienstag, 02.08.2016, 23:45 (vor 1950 Tagen) @ DreiEckeneinElfer

3. Ramos hat funktioniert...

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Shizzo @, Dienstag, 02.08.2016, 23:54 (vor 1950 Tagen) @ FullHD

Teilweise ja, in der Rückrunde hatte er eine ordentliche Quote gegen das Fallobst der Liga. In der CL wäre mir mit einem Gomez hinter Aubameyang dann aber doch ein bisschen wohler, als mit Adrian Ramos.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

DreiEckeneinElfer @, Dienstag, 02.08.2016, 23:51 (vor 1950 Tagen) @ FullHD

3. Ramos hat funktioniert...

Ja, aber auch nicht so, dass man ihm größeres zutrauen kann, wie z.B. die CL.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jack @, Dortmund, Mittwoch, 03.08.2016, 00:01 (vor 1950 Tagen) @ DreiEckeneinElfer

3. Ramos hat funktioniert...


Ja, aber auch nicht so, dass man ihm größeres zutrauen kann, wie z.B. die CL.

Das ist genau das, was ich meine. Ramos ist ein guter zweiter Stürmer und sicherlich eine gute Alternative, um in den letzten 20 Minuten gegen mittelklassige Gegner noch mal Schwung reinzubringen. Gomez hingegen hat dann schon noch mal eine andere Qualität und darüber hinaus auch schon einige Erfahrung auf internationaler Ebene. Den kannst du auch mal in Topspielen bringen ohne Angst haben zu müssen, dass er sich da vorne null durchsetzt. Bei Ramos sehe ich das leider etwas anders, weshalb er ja auch nie von Anfang an gespielt hat, wenn Auba einigermaßen fit war.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jack, Mittwoch, 03.08.2016, 07:06 (vor 1949 Tagen) @ Jack

Das ist genau das, was ich meine. Ramos ist ein guter zweiter Stürmer und sicherlich eine gute Alternative, um in den letzten 20 Minuten gegen mittelklassige Gegner noch mal Schwung reinzubringen. Gomez hingegen hat dann schon noch mal eine andere Qualität und darüber hinaus auch schon einige Erfahrung auf internationaler Ebene. Den kannst du auch mal in Topspielen bringen ohne Angst haben zu müssen, dass er sich da vorne null durchsetzt. Bei Ramos sehe ich das leider etwas anders, weshalb er ja auch nie von Anfang an gespielt hat, wenn Auba einigermaßen fit war.

Gomez hat vielleicht einen etwas ausgeprägteren Torinstinkt - ist mit dem Ball am Fuß aber um einiges schwächer als Ramos.
Auch Gomez würde nicht spielen, wenn Auba einigermaßen fit ist, das ist ja durchaus das Schicksal des zweiten Stürmers wenn vorne ein zuverlässiger Knipser zur Verfügung steht, das musste ja auch schon Barrios feststellen, nachdem Lewandowski gesetzt war.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Blarry @, Essen, Mittwoch, 03.08.2016, 00:58 (vor 1949 Tagen) @ Jack

Ist das so? Ramos hat in den letzten vier Jahren 50% mehr Tore in der Champions League erzielt als Gomez.

Es wird schon seine Gründe, warum Letzterer sich selbst bei einem mittelguten Serie-A-Klub nicht nachhaltig durchsetzen konnte und ins Altersteilzeitparadies Türkei geflüchtet ist.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jack @, Dortmund, Mittwoch, 03.08.2016, 01:05 (vor 1949 Tagen) @ Blarry

Ist das so? Ramos hat in den letzten vier Jahren 50% mehr Tore in der Champions League erzielt als Gomez.

Sicherlich waren die lezten Jahre (das letzte mal ausgeklammert) nicht die besten von Gomez. Allerdings war er davor Stammspieler bei Bayern und eine Zeit lang sicherlich einer der besten Mittelstürmer Europas. In der letzten Saison und bei der EM hat er wieder an den alten Gomez erinnern - das war absolut überzeugend.

Es wird schon seine Gründe, warum Letzterer sich selbst bei einem mittelguten Serie-A-Klub nicht nachhaltig durchsetzen konnte und ins Altersteilzeitparadies Türkei geflüchtet ist.

Wohingegen Ramos sich bei einem europäischen Topklub wie dem BVB durchgesetzt hat :). Wie viele wirklich starke Saisons hat Ramos in seiner Karriere gespielt, eine?

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 23:53 (vor 1950 Tagen) @ DreiEckeneinElfer

Na braucht man ihn aber auch nicht wenn man Auba hat. ;)

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

DreiEckeneinElfer @, Dienstag, 02.08.2016, 23:56 (vor 1950 Tagen) @ Talentförderer

Na braucht man ihn aber auch nicht wenn man Auba hat. ;)

Ruf mal beim BVB an und frag was das mit diesen 25 Spielern soll, 11 würden auch reichen. ;-)

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 23:59 (vor 1950 Tagen) @ DreiEckeneinElfer

Wie oft rotiert Tuchel denn den Nr.1 Stürmer in der CL raus? Ich bin gespannt. ;)

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jack @, Dortmund, Mittwoch, 03.08.2016, 00:05 (vor 1950 Tagen) @ Talentförderer

Wie oft rotiert Tuchel denn den Nr.1 Stürmer in der CL raus? Ich bin gespannt. ;)

Man hat doch letzte Saison gesehen, dass auch Auba nicht unantastbar ist. Wenn wir ehrlich sind, war bisher nur eine Halbserie wirklich überragend und zwar die der Vorsaison. Die Rückrunde war hingegen dann wieder "normal". Wer sagt denn, dass er noch einmal so eine Halbserie spielt? Auba ist ein super Stürmer, aber kein Lewandowski. Ich sehe nicht, warum ein Gomez bei entsprechendem Gegner nicht auch mal den Vorzug erhalten sollte, z. B. wenn ein Gegner massiv hinten drin steht und man verstärkt mit Flanken operieren möchte.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Chappi1991 ⌂ @, Mittwoch, 03.08.2016, 00:22 (vor 1949 Tagen) @ Jack

Wie oft rotiert Tuchel denn den Nr.1 Stürmer in der CL raus? Ich bin gespannt. ;)


Man hat doch letzte Saison gesehen, dass auch Auba nicht unantastbar ist. Wenn wir ehrlich sind, war bisher nur eine Halbserie wirklich überragend und zwar die der Vorsaison. Die Rückrunde war hingegen dann wieder "normal". Wer sagt denn, dass er noch einmal so eine Halbserie spielt? Auba ist ein super Stürmer, aber kein Lewandowski. Ich sehe nicht, warum ein Gomez bei entsprechendem Gegner nicht auch mal den Vorzug erhalten sollte, z. B. wenn ein Gegner massiv hinten drin steht und man verstärkt mit Flanken operieren möchte.

Ich weiß nicht, was ein Stürmer beim BVB so zu leisten hat. Auba hat in seinen ersten drei BVB-Jahren 54 Bundesligatore gemacht (18 Saisontore im Schnitt). Besser war nur Lothar Emmerich mit 57 Toren (und Manni Burgsmüller, wenn man seine ersten drei kompletten Bundesligaspielzeiten nimmt).

Finde ich jetzt nicht so schlecht. Natürlich sollte man seine 18 Tore in der Halbserie nicht als Standard ansehen. Aber 18 pro Saison finde ich auch ganz ordentlich.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jack @, Dortmund, Mittwoch, 03.08.2016, 00:33 (vor 1949 Tagen) @ Chappi1991

Ich weiß nicht, was ein Stürmer beim BVB so zu leisten hat. Auba hat in seinen ersten drei BVB-Jahren 54 Bundesligatore gemacht (18 Saisontore im Schnitt). Besser war nur Lothar Emmerich mit 57 Toren (und Manni Burgsmüller, wenn man seine ersten drei kompletten Bundesligaspielzeiten nimmt).

Finde ich jetzt nicht so schlecht. Natürlich sollte man seine 18 Tore in der Halbserie nicht als Standard ansehen. Aber 18 pro Saison finde ich auch ganz ordentlich.

Ich habe ja auch nicht behauptet, dass das schlecht ist :). Man muss aber auch sehen, dass Auba von seinen 54 Toren, 25 in der letzten Saison und ganze 18 in der Vorrunde gemacht hat. Wenn man die letzte Saison rausrechnet, hat er in den ersten beiden Jahren jeweils 14,5 Tore erzielt. Natürlich kann man das so nicht rechnen, außerdem hat er da auch oftmals gar nicht als Mittelstürmer agiert. Ich will damit nur verdeutlichen, dass Auba in der Vorrunde der letzten Saison vielleicht auch einfach über seine Verhältnisse gespielt bzw. getroffen hat.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

DreiEckeneinElfer @, Mittwoch, 03.08.2016, 00:02 (vor 1950 Tagen) @ Talentförderer

Wie oft rotiert Tuchel denn den Nr.1 Stürmer in der CL raus? Ich bin gespannt. ;)

CL war ein Beispiel. Auch gegen die besseren Teams in der Liga, wäre mir ein Ramos auf Dauer zu riskant. Und sollte Auba sich mal längerfristig verletzen, sehe ich in der Sturmspitze eher schwarz.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

FullHD @, Mittwoch, 03.08.2016, 00:06 (vor 1950 Tagen) @ DreiEckeneinElfer

Und für den Fall hauen wir ein nicht gerade geringes Gehalt für Gomez raus und Gomez ist nicht gerade für seine Jokerqualitäten bekannt sage ich mal vorsichtig...
Ich fänd Gomez an ich ja auch nicht übel, aber es wird nicht passieren

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

DreiEckeneinElfer @, Mittwoch, 03.08.2016, 00:12 (vor 1950 Tagen) @ FullHD

Und für den Fall hauen wir ein nicht gerade geringes Gehalt für Gomez raus und Gomez ist nicht gerade für seine Jokerqualitäten bekannt sage ich mal vorsichtig...
Ich fänd Gomez an ich ja auch nicht übel, aber es wird nicht passieren

Was die finanzielle Seite betrifft, da kann man sich bei Watzke doch entspannt zurücklehnen. Der wirtschaftet eher defensiv.

Ich sehe Auba gegenüber Gomez keinesfalls als klare Nummer eins. Aber selbst wenn man das tut, so wird er am Ende trotzdem genügend spielen und kein reiner Joker sein. Das wäre unter Klopp anders gewesen, Tuchel hingegen rotiert gerne.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Freyr @, Mittwoch, 03.08.2016, 00:28 (vor 1949 Tagen) @ DreiEckeneinElfer

Und für den Fall hauen wir ein nicht gerade geringes Gehalt für Gomez raus und Gomez ist nicht gerade für seine Jokerqualitäten bekannt sage ich mal vorsichtig...
Ich fänd Gomez an ich ja auch nicht übel, aber es wird nicht passieren


Was die finanzielle Seite betrifft, da kann man sich bei Watzke doch entspannt zurücklehnen. Der wirtschaftet eher defensiv.

Ich sehe Auba gegenüber Gomez keinesfalls als klare Nummer eins. Aber selbst wenn man das tut, so wird er am Ende trotzdem genügend spielen und kein reiner Joker sein. Das wäre unter Klopp anders gewesen, Tuchel hingegen rotiert gerne.

Huch? Ich weiß ja, dass sowohl Werbemaßnahme, Alter und Vertragssituation für Ablösesummen relevant sind. Aber es muss schon Gründe haben, warum Auba hier für astronomische Summen gerüchtet wurde, während Gomez nur Ramos ersetzen soll. Ich sehe nicht wie man darauf kommt, dass beide quasi auf einem Niveau spielen (könnten)

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jack @, Dortmund, Mittwoch, 03.08.2016, 00:38 (vor 1949 Tagen) @ Freyr

Und für den Fall hauen wir ein nicht gerade geringes Gehalt für Gomez raus und Gomez ist nicht gerade für seine Jokerqualitäten bekannt sage ich mal vorsichtig...
Ich fänd Gomez an ich ja auch nicht übel, aber es wird nicht passieren


Was die finanzielle Seite betrifft, da kann man sich bei Watzke doch entspannt zurücklehnen. Der wirtschaftet eher defensiv.

Ich sehe Auba gegenüber Gomez keinesfalls als klare Nummer eins. Aber selbst wenn man das tut, so wird er am Ende trotzdem genügend spielen und kein reiner Joker sein. Das wäre unter Klopp anders gewesen, Tuchel hingegen rotiert gerne.


Huch? Ich weiß ja, dass sowohl Werbemaßnahme, Alter und Vertragssituation für Ablösesummen relevant sind. Aber es muss schon Gründe haben, warum Auba hier für astronomische Summen gerüchtet wurde, während Gomez nur Ramos ersetzen soll. Ich sehe nicht wie man darauf kommt, dass beide quasi auf einem Niveau spielen (könnten)

Vielleicht sollten wir einfach mal abwarten, ob Auba seine Leistung der Vorsaison überhaupt bestätigen kann. Denn bisher hat er eben nur eine wirklich gute Saison gespielt. Ich habe das Gefühl, dass ihn viele schon in der absoluten Weltklasse sehen. Finde ich definitiv zu früh.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jack @, Dortmund, Mittwoch, 03.08.2016, 00:09 (vor 1950 Tagen) @ FullHD

Ich fänd Gomez an ich ja auch nicht übel, aber es wird nicht passieren

Davon gehen ich auch ganz stark aus :). Cool wäre es aber trotzdem.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jack @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 23:22 (vor 1950 Tagen) @ dan1el

Totaler Schwachsinn dieses Gerücht. Warum sollte sich Gomez auf die Bank setzen wollen?

Das Zauberwort heißt Rotation.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jack @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 22:55 (vor 1950 Tagen) @ Jones

Gomez

Das Gerücht scheint sich in der Türkei zu halten. Nun ja, ich finde das gar nicht so abwegig, egal was Watzke sagt. Ich glaube auch nicht daran, dass Ramos total glücklich ist beim BVB und sich keine anderen Angebote anhören würde. Sollte z.B. ein Verein aus England auf den BVB bzgl. Ramos zugehen, wäre man sicherlich gesprächsbereit und dann würde das Thema Gomez sicherlich durchaus heiß werden. Vielleicht ist das hinter den Kulissen ja auch schon der Fall. Ich finde einen Gomez-Transfer jedenfalls nicht komplett unrealistisch.

Und das die Engländer immer erst im August anfangen so richtig mit den Scheinen zu wedeln ist auch bekannt. Da werden auch beim BVB sicherlich noch so einige Angebote einflattern.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Freyr @, Mittwoch, 03.08.2016, 00:05 (vor 1950 Tagen) @ Jack

Ich glaube auch nicht daran, dass Ramos total glücklich ist beim BVB und sich keine anderen Angebote anhören würde. Sollte z.B. ein Verein aus England auf den BVB bzgl. Ramos zugehen, wäre man sicherlich gesprächsbereit und dann würde das Thema Gomez sicherlich durchaus heiß werden.

Ramos könnte gehen weil er zu wenig Einsätze hat und unglücklich ist.

Dafür soll dann aber Gomez kommen, der erstens am Besten funktioniert wenn er Stammspieler ist (manche sagen als Bankspieler gar nicht) und zweitens das Selbstverständnis formulierte so oft wie möglich zu spielen? Gomez dürfte doch mit der Ramos-Rolle noch weniger zufrieden sein, die wie du sagst selbst Ramos unglücklich macht.

Das ist für mich noch nicht überzeugend.
Irgendwie bringe ich in der Sache weder den türkischen Medien noch einem Klub-Sprecher großes Vertrauen entgegen bei dem Gerücht. ;)

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jack @, Dortmund, Mittwoch, 03.08.2016, 00:08 (vor 1950 Tagen) @ Freyr

Ich glaube auch nicht daran, dass Ramos total glücklich ist beim BVB und sich keine anderen Angebote anhören würde. Sollte z.B. ein Verein aus England auf den BVB bzgl. Ramos zugehen, wäre man sicherlich gesprächsbereit und dann würde das Thema Gomez sicherlich durchaus heiß werden.


Ramos könnte gehen weil er zu wenig Einsätze hat und unglücklich ist.

Dafür soll dann aber Gomez kommen, der erstens am Besten funktioniert wenn er Stammspieler ist (manche sagen als Bankspieler gar nicht) und zweitens das Selbstverständnis formulierte so oft wie möglich zu spielen. Gomez dürfte doch mit der Ramos-Rolle noch weniger zufrieden sein, die wie du sagst selbst Ramos unglücklich macht.

Das ist für mich noch nicht überzeugend.

Wie ich bereits schrieb: Sollte der BVB Gomez verpflichten, wird man sicherlich auch im Sturm öfter rotieren als zuletzt. Dann wird es vielleicht keinen klaren Stürmer Nr. 1 und Nr. 2 geben, sondern eher 1A und 1B. Im Übrigen würde es Aubameyang sicherlich auch nicht schaden, mal etwas Konkurrenz zu verspüren - genau so wie wohl jedem Profifußballer auf seiner Position.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Sascha @, Dortmund, Mittwoch, 03.08.2016, 06:58 (vor 1949 Tagen) @ Jack

Wie ich bereits schrieb: Sollte der BVB Gomez verpflichten, wird man sicherlich auch im Sturm öfter rotieren als zuletzt. Dann wird es vielleicht keinen klaren Stürmer Nr. 1 und Nr. 2 geben, sondern eher 1A und 1B. Im Übrigen würde es Aubameyang sicherlich auch nicht schaden, mal etwas Konkurrenz zu verspüren - genau so wie wohl jedem Profifußballer auf seiner Position.

Ja, sicherlich. Nach dem Weggang von Hummels, Gündogan und Mkhitaryan und der daraus resultierenden Notwendigkeit, eine ganze Latte teilweise blutjunger neuer Spieler ins Spiel zu integrieren wird Tuchel auch noch im Sturm zwischen zwei Stürmern rotieren lassen, die gänzlich andere Spielweisen erfordern. Wäre ja sonst auch zu einfach.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Talentförderer @, Dortmund, Mittwoch, 03.08.2016, 00:31 (vor 1949 Tagen) @ Jack

Also Watzke hat ja was deutliches dazu gesagt. ;)

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jack @, Dortmund, Mittwoch, 03.08.2016, 00:35 (vor 1949 Tagen) @ Talentförderer

Also Watzke hat ja was deutliches dazu gesagt. ;)

Watzke hat auch deutlich gesagt, dass Sahin nicht zurückkommt, dass man sich nicht auf den Namen Tuchel versteifel soll und dass er definitiv ausschließen kann, dass Hummels, Gündogan und Mkhitaryan diese Saison alle gehen. ;)

Ich gebe nicht mehr wirklich viel auf das, was Aki sagt. Es sein denn, es geht um die Finanzen.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Sauerländer Nordlicht @, Oldenburg, Mittwoch, 03.08.2016, 10:24 (vor 1949 Tagen) @ Jack

Also Watzke hat ja was deutliches dazu gesagt. ;)


Watzke hat auch deutlich gesagt, dass Sahin nicht zurückkommt, dass man sich nicht auf den Namen Tuchel versteifel soll und dass er definitiv ausschließen kann, dass Hummels, Gündogan und Mkhitaryan diese Saison alle gehen. ;)

Ich gebe nicht mehr wirklich viel auf das, was Aki sagt. Es sein denn, es geht um die Finanzen.

Naja, Zorc sagte auch, dass man nach den Transfers der beiden Weltmeister in der Offensive jetzt nichts mehr macht. Und genau wie bei Akis Worten war das sicherlich zu dem Zeitpunkt der getätigten Aussagen wohl auch so gemeint. Aber Dinge ändern sich, und im Fußball auch mal sehr schnell, das heißt aber nicht, dass die da gelogen haben. Und wenn sich dann eine Tür öffnet, sagt sich Aki ja auch nicht, hm, aber ich hab doch schon gesagt....

Ich sehe da zwar keinen großen Mehrwert bei dem Transfer, so rein Perspektivisch, aber nun gut, mal abwarten.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jack, Mittwoch, 03.08.2016, 00:38 (vor 1949 Tagen) @ Jack

Also Watzke hat ja was deutliches dazu gesagt. ;)


Watzke hat auch deutlich gesagt, dass Sahin nicht zurückkommt, dass man sich nicht auf den Namen Tuchel versteifel soll und dass er definitiv ausschließen kann, dass Hummels, Gündogan und Mkhitaryan diese Saison alle gehen. ;)

Ich gebe nicht mehr wirklich viel auf das, was Aki sagt. Es sein denn, es geht um die Finanzen.

Ist bei mir ähnlich. Wenn sich eine unerwartete Tür für uns öffnet wird man darüber zumindestens nachdenken. Das mal losgelöst von Gomez. Gilt eher so allgemein.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jack @, Dortmund, Mittwoch, 03.08.2016, 00:43 (vor 1949 Tagen) @ Kaiser23

Also Watzke hat ja was deutliches dazu gesagt. ;)


Watzke hat auch deutlich gesagt, dass Sahin nicht zurückkommt, dass man sich nicht auf den Namen Tuchel versteifel soll und dass er definitiv ausschließen kann, dass Hummels, Gündogan und Mkhitaryan diese Saison alle gehen. ;)

Ich gebe nicht mehr wirklich viel auf das, was Aki sagt. Es sein denn, es geht um die Finanzen.


Ist bei mir ähnlich. Wenn sich eine unerwartete Tür für uns öffnet wird man darüber zumindestens nachdenken. Das mal losgelöst von Gomez. Gilt eher so allgemein.

So ist es. Wir alle gehen hier davon aus, dass wenn der unrealistische Fall eintritt und Gomez tatsächlich geholt wird, er als Ersatz für Ramos kommt. Wer sagt denn, dass Aubameyang in der nächsten Saison 100%ig beim BVB spielt? Lasst City mal ernst machen und dem BVB als Ablöse 100 Mio EUR bieten + entsprechendes Gehalt für Auba. Dann wird er ganz schnell Teamkollege von Gündogan und Gomez Stürmer Nr. 1 beim BVB.

Ich hoffe nicht, dass es so kommt aber wir gesagt - die Engländer werden jetzt im August auf dem Transfermarkt noch mal richtig ernst machen. Davon bin ich überzeugt.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jack, Mittwoch, 03.08.2016, 00:49 (vor 1949 Tagen) @ Jack

Also Watzke hat ja was deutliches dazu gesagt. ;)


Watzke hat auch deutlich gesagt, dass Sahin nicht zurückkommt, dass man sich nicht auf den Namen Tuchel versteifel soll und dass er definitiv ausschließen kann, dass Hummels, Gündogan und Mkhitaryan diese Saison alle gehen. ;)

Ich gebe nicht mehr wirklich viel auf das, was Aki sagt. Es sein denn, es geht um die Finanzen.


Ist bei mir ähnlich. Wenn sich eine unerwartete Tür für uns öffnet wird man darüber zumindestens nachdenken. Das mal losgelöst von Gomez. Gilt eher so allgemein.


So ist es. Wir alle gehen hier davon aus, dass wenn der unrealistische Fall eintritt und Gomez tatsächlich geholt wird, er als Ersatz für Ramos kommt. Wer sagt denn, dass Aubameyang in der nächsten Saison 100%ig beim BVB spielt? Lasst City mal ernst machen und dem BVB als Ablöse 100 Mio EUR bieten + entsprechendes Gehalt für Auba. Dann wird er ganz schnell Teamkollege von Gündogan und Gomez Stürmer Nr. 1 beim BVB.

Gut das wäre durchaus möglich sofern er sich vorstellen kann nach England zu wechseln. Denke aber eher das er auf Real Madrid wartet und hofft das er sich für die empfehlen kann weil es ja sein Wunsch ist dort mal zu spielen. Ich nehme ihm ab das er sich so wohlfühlt das er erst wechselt wenn Real ihn lockt. Aber ausschließen will ich nix.


Ich hoffe nicht, dass es so kommt aber wir gesagt - die Engländer werden jetzt im August auf dem Transfermarkt noch mal richtig ernst machen. Davon bin ich überzeugt.

Das die noch richtig Aktiv werden denke ich auch.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jack @, Dortmund, Mittwoch, 03.08.2016, 00:57 (vor 1949 Tagen) @ Kaiser23

Gut das wäre durchaus möglich sofern er sich vorstellen kann nach England zu wechseln. Denke aber eher das er auf Real Madrid wartet und hofft das er sich für die empfehlen kann weil es ja sein Wunsch ist dort mal zu spielen. Ich nehme ihm ab das er sich so wohlfühlt das er erst wechselt wenn Real ihn lockt. Aber ausschließen will ich nix.

Wir wissen doch alle wie das läuft. City bietet ihm das doppelte Gehalt und dann wird auch er wechseln. Was verdient er aktuell bei uns? 4-6 Mio? City könnte sicherlich locker 12 bieten, ohne mit der Wimper zu zucken. Wenn die da drüben wirklich ernst machen glaube ich nicht, dass Auba zu halten ist.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

eddybargeld @, Mittwoch, 03.08.2016, 10:50 (vor 1949 Tagen) @ Jack

Und den möchtest du dann mit einem 31-Jährigen Stürmer ersetzten, welchen Florenz nicht für gut genug hält? Einer der erst überzeugt hat, nachdem er sich vom italienischen fünftplatzieren in die Türkei ausleihen lassen hat?
Woher kommt denn der Hype hier? Der Mann wurde in den letzten vier Jahren 2-mal aussortiert.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Blarry @, Essen, Mittwoch, 03.08.2016, 01:06 (vor 1949 Tagen) @ Jack

Sind schon eher acht, die er hier bezieht. Ist dann die Frage ob ihm City genug Schmerzensgeld bieten kann, denn wenn er nach Manchester geht, wars das fürs Erste mit seinem Traumverein Real Madrid. Abgesehen davon, dass Auba so ziemlich das Gegenteil des Guardiola-Stürmertypus sein dürfte.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jack, Mittwoch, 03.08.2016, 01:03 (vor 1949 Tagen) @ Jack

Gut das wäre durchaus möglich sofern er sich vorstellen kann nach England zu wechseln. Denke aber eher das er auf Real Madrid wartet und hofft das er sich für die empfehlen kann weil es ja sein Wunsch ist dort mal zu spielen. Ich nehme ihm ab das er sich so wohlfühlt das er erst wechselt wenn Real ihn lockt. Aber ausschließen will ich nix.


Wir wissen doch alle wie das läuft. City bietet ihm das doppelte Gehalt und dann wird auch er wechseln. Was verdient er aktuell bei uns? 4-6 Mio? City könnte sicherlich locker 12 bieten, ohne mit der Wimper zu zucken. Wenn die da drüben wirklich ernst machen glaube ich nicht, dass Auba zu halten ist.

[/b]

Wird schwer ja da kann ich dir nicht widersprechen. So ein bisschen Hoffnung habe ich trotzdem noch das er noch etwas länger bleibt bei seinem Kumpel Reus :)

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

bambam191279 @, Dortmund, Mittwoch, 03.08.2016, 14:35 (vor 1949 Tagen) @ Kaiser23

Die Sache mit dem Kumpel Reus hat ja auch damals beim Götze Super funktioniert ;-).

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

FullHD @, Dienstag, 02.08.2016, 23:37 (vor 1950 Tagen) @ Jack

Und warum sollten dann die Engländer nicht einfach Gomez locken?

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jack @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 23:40 (vor 1950 Tagen) @ FullHD

Und warum sollten dann die Engländer nicht einfach Gomez locken?

Eventuell will Gomez wieder zurück in die BuLi?

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

FullHD @, Dienstag, 02.08.2016, 23:45 (vor 1950 Tagen) @ Jack

Vermutlich will er nur auf unsere Bank/Tribüne, mal ehrlich, warum sollten wir das funktionierende Gespann Auba/Ramos (man siehe nur mal die Scorer der beiden letzte Saison) sprengen, um sich dann evtl einen unzufriedenen Großverdiener auf die Bank zu hocken

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Jack @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 23:55 (vor 1950 Tagen) @ FullHD

Vermutlich will er nur auf unsere Bank/Tribüne, mal ehrlich, warum sollten wir das funktionierende Gespann Auba/Ramos (man siehe nur mal die Scorer der beiden letzte Saison) sprengen, um sich dann evtl einen unzufriedenen Großverdiener auf die Bank zu hocken

Sollte an diesem Gerücht was dran sein, werden Tuchel und Gomez das eine oder andere Gespräch geführt haben. Dementsprechend wird der Spieler im Falle eines Wechsels wissen, worauf er sich einlässt. Außerdem rotiert Tuchel ganz gerne und würde sicherlich je nach Gegner auch mal Gomez von Beginn an ranlassen. In der Form, in der sich Gomez zuletzt präsentiert hat ist er mMn deutlich stärker als Ramos und wäre dementsprechend eine Verstärkung. Des Weiteren bringt er Qualitäten mit, die wir so im Sturm noch nicht haben, wie z.B. Kopfballstärke und Robustheit. Gomez wäre schon cool.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

naftnevE @, Eventfan, Dienstag, 02.08.2016, 22:52 (vor 1950 Tagen) @ Jones

Fatzke hatte das doch schon ins Reich der Fabeln verwiesen...aber was heißt das schon? Denke nach wie vor, dass Gomez besser passen würde als Ramos derzeit- aber Handlungsbedarf sehe ich da nicht. Ramos war immer ein guter Ersatz, wenn er Auba mal vertreten durfte,

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Burgsmüller84 @, Dienstag, 02.08.2016, 23:35 (vor 1950 Tagen) @ naftnevE

Hast du Probleme mit dem großen "W"?

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

naftnevE @, Eventfan, Dienstag, 02.08.2016, 23:50 (vor 1950 Tagen) @ Burgsmüller84

Und Du mit dem großen "D"?

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

FullHD @, Dienstag, 02.08.2016, 22:12 (vor 1950 Tagen) @ Jones

Also, wer hat morgen Zeit sich vor das Knappschaftskrankenhaus zu hocken? ;)

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

DJZigzag, Dienstag, 02.08.2016, 22:16 (vor 1950 Tagen) @ FullHD

Plan Ramos nach China und Gomez holen.Guter Plan ,bei er EM habe ich den Gomez von früher gesehen

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Chappi1991 ⌂ @, Dienstag, 02.08.2016, 22:20 (vor 1950 Tagen) @ DJZigzag

Plan Ramos nach China und Gomez holen.Guter Plan ,bei er EM habe ich den Gomez von früher gesehen

Toller Plan...

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Poeta_Doctus @, Osnabrück, Dienstag, 02.08.2016, 22:31 (vor 1950 Tagen) @ Chappi1991

Plan Ramos nach China und Gomez holen.Guter Plan ,bei er EM habe ich den Gomez von früher gesehen


Toller Plan...

Nein, nein, nein. China ist das Land, in dem Milch und Honig fließt und in das man jeden beliebigen Spieler für jede beliebige Ablösesumme zu jedem beliebigen Zeitpunkt abschieben kann. True story.

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Freyr @, Dienstag, 02.08.2016, 22:18 (vor 1950 Tagen) @ DJZigzag

Plan Ramos nach China und Gomez holen.Guter Plan ,bei er EM habe ich den Gomez von früher gesehen

Schwieriger Plan, wenn man das Datum nicht berücksichtigt. ;)

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

FullHD @, Dienstag, 02.08.2016, 22:23 (vor 1950 Tagen) @ Freyr

Außerdem soll Ramos doch schon lanmge ein Angebot aus China abgelehnt haben, er hat also wohl eher keinen Bock da hin zu wechseln...

Gomez verhandelt mit Bvb und Barça?!

Sofaballgott @, Gießen, Mittwoch, 03.08.2016, 01:29 (vor 1949 Tagen) @ FullHD

Aber vielleicht frohlockt die Insel ja mit einem neuen Angebot der Marke lunatic..

Weil der BVB Blaszczykowski verkauft - Großkreutz wirft Dortmund Kommerz vor

Norgu, Bergisches Land, Dienstag, 02.08.2016, 10:05 (vor 1950 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Karierreende im Sommer 2014

DreiEckeneinElfer @, Dienstag, 02.08.2016, 23:50 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

wäre das Beste gewesen, was Großkreutz jemals für sein Image hätte tun können. Seitdem ist er leider zur Lachnummer verkommen.

Weil der BVB Blaszczykowski verkauft - Großkreutz wirft Dortmund Kommerz vor

FullHD @, Dienstag, 02.08.2016, 20:50 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

Hätte er in seiner BVB-Zeit für Lau gespielt, dann hätte man Kuba vllt auch einfach von dem gesparten Geld weiter bezahlen können.
Jemand der in genau diesem Kommerzgeschäft seine Schäfchen ins trockene bringen konnte sollte sich vllt eher nicht beschweren.

Was hätte der BVB machen sollen?

Franke @, Dienstag, 02.08.2016, 20:15 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

Er kann Spieler verpflichten, die offenbar besser sind als Blaszczykowski.

Soll er darauf verzichten? Oder was dann mit Kuba machen?

Ich habe kein Problem mit dieser Entscheidung.

Kevin ist mir latte!

Taly @, Essen, Dienstag, 02.08.2016, 20:03 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

Kuba konnte von Tuchel keine Einsätze garantiert bekommen, wollte aber spielen..also VfL.

Leute..ich weiß nicht wo das Problem ist. Schweinsteiger ist nach England und dort leider verrottet. Nicht jeder kann bis 35 bleiben!
Welche Dankbarkeit? Wir danken Kuba dass er für uns gespielt hat aber auch dass hat er nicht ohne Geld getan. Ich kann dieses abstruse Gelaber der Medien, die jeden Piss zu Wort bringen, nicht mehr hören. Das Einzige was die wollen und auch die Götze Hater ist Unfrieden..und den können wir anhand des Programms nicht brauchen.
Erinnert euch an das Lied: EGAL WER AUF PLATZ STEHT ::ES IST NUR WICHTIG DASS ER STOLZ DEINE FARBEN TRÄGT! Und so isses.

Kevin ist mir latte!

korea @, Frankfurt, Mittwoch, 03.08.2016, 00:26 (vor 1949 Tagen) @ Taly

Kuba konnte von Tuchel keine Einsätze garantiert bekommen, wollte aber spielen..also VfL.

Leute..ich weiß nicht wo das Problem ist. Schweinsteiger ist nach England und dort leider verrottet. Nicht jeder kann bis 35 bleiben!
Welche Dankbarkeit? Wir danken Kuba dass er für uns gespielt hat aber auch dass hat er nicht ohne Geld getan. Ich kann dieses abstruse Gelaber der Medien, die jeden Piss zu Wort bringen, nicht mehr hören. Das Einzige was die wollen und auch die Götze Hater ist Unfrieden..und den können wir anhand des Programms nicht brauchen.
Erinnert euch an das Lied: EGAL WER AUF PLATZ STEHT ::ES IST NUR WICHTIG DASS ER STOLZ DEINE FARBEN TRÄGT! Und so isses.


Zb is Kuba nicht zu Scheisse gewechselt, und ist für weniger geld nach Florenz gegangen anderes Land andere Mannschaft.. Unzwar aus Repekt vor den Gefühlen der BVB fans!

Kevin ist mir latte!

Taly @, Essen, Mittwoch, 03.08.2016, 12:14 (vor 1949 Tagen) @ korea

Kuba konnte von Tuchel keine Einsätze garantiert bekommen, wollte aber spielen..also VfL.

Leute..ich weiß nicht wo das Problem ist. Schweinsteiger ist nach England und dort leider verrottet. Nicht jeder kann bis 35 bleiben!
Welche Dankbarkeit? Wir danken Kuba dass er für uns gespielt hat aber auch dass hat er nicht ohne Geld getan. Ich kann dieses abstruse Gelaber der Medien, die jeden Piss zu Wort bringen, nicht mehr hören. Das Einzige was die wollen und auch die Götze Hater ist Unfrieden..und den können wir anhand des Programms nicht brauchen.
Erinnert euch an das Lied: EGAL WER AUF PLATZ STEHT ::ES IST NUR WICHTIG DASS ER STOLZ DEINE FARBEN TRÄGT! Und so isses.

Zb is Kuba nicht zu Scheisse gewechselt, und ist für weniger geld nach Florenz gegangen anderes Land andere Mannschaft.. Unzwar aus Repekt vor den Gefühlen der BVB fans!

Glaube nicht dass sie ihn wollten Es ist mir auch scheissegal wohin er hätte wechseln können oder wollen. Ich mag ihn als Typ aber warum diese Diskussion hier? Er ist gegangen und Punkt! Ich wünsche ihm alles Gute.

Götze Hater?

Franke @, Dienstag, 02.08.2016, 21:03 (vor 1950 Tagen) @ Taly

Kein (jüngerer) Spieler will dauerhaft in der 2. Liga bleiben, wenn er offenbar in der 1. Liga mitspielen kann. Das ist klar und auch verständlich. Es mag auch vorkommen, dass einer in seiner Karriere nochmal etwas anderes sehen will nach etlichen Jahren Bundesliga-Mittelfeld bis -Abstiegskampf.

Aber dass ein 20-, bald 21-jähriger keinen dringenderen Wunsch hat, als seinen aktuellen Verein zu verlassen, der amtierender Meister und Pokalsieger ist, gerade erfolgreich in der Champions-League spielt, voraussichtlich in der nächsten Saison wieder Champions-League spielen wird und große Hoffnungen in ihn setzt?

Offenbar empfand er den BVB als "regionale Sache", die man bei erster Gelegenheit in Richtung "Global Player" FC Bayern München verlassen sollte. Den Wechsel fand und findet er immer noch richtig, es ist nur für ihn in München nicht so gelaufen wie erhofft.

Und der BVB wird eine regionale Sache bleiben, wenn er die wieder aufnimmt, die anderswo scheitern und damit die nächsten ermutigt, auch mal anderswo ihr Glück zu versuchen.

Wie man lesen kann, wird Hoeneß zurückkehren und dann sicher auch den BVB bald wieder kräftig auf den Arm nehmen. Nicht ganz zu Unrecht, glaube ich.

Götze Hater?

naftnevE @, Eventfan, Dienstag, 02.08.2016, 21:09 (vor 1950 Tagen) @ Franke

Offenbar empfand er den BVB als "regionale Sache", die man bei erster Gelegenheit in Richtung "Global Player" FC Bayern München verlassen sollte. Den Wechsel fand und findet er immer noch richtig, es ist nur für ihn in München

Soweit ich in einem offiziellen Statement lesen konnte, würde er den Wechsel heute nicht mehr machen. Warum? Steht da nicht. Oder hast du was neues?

Götze Hater?

FourrierTrans @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 21:15 (vor 1950 Tagen) @ naftnevE

Offenbar empfand er den BVB als "regionale Sache", die man bei erster Gelegenheit in Richtung "Global Player" FC Bayern München verlassen sollte. Den Wechsel fand und findet er immer noch richtig, es ist nur für ihn in München


Soweit ich in einem offiziellen Statement lesen konnte, würde er den Wechsel heute nicht mehr machen. Warum? Steht da nicht. Oder hast du was neues?

Natürlich nicht, weil er jahrelang mit dem Ring durch die Manege gezogen wurde in München und sich alle (Fußball)Welt kaputtgelacht hat, als er zuletzt schon in der zweiten Bankreihe Platz nehmen musste bei den Bayern.
Wenn er sich durchgesetzt hätte, beispielsweise mit einem anderen Trainer in München, dann würde er sich mit einem Angebot von Borussia Dortmund den Schickeria-Popo abputzen.

Götze Hater?

JohnDo8485 @, Kreis Mettmann, Dienstag, 02.08.2016, 21:39 (vor 1950 Tagen) @ FourrierTrans

Warum sollte man auch was bereuen was wunderbar geklappt hat?!

Ich glaub MGs Aussage ist eher darauf bezogen, dass man im
Nachhinein einsehen muss, dass der Wechsel zu früh/ zum falschen Zeitpunkt kam und ungünstig kommuniziert wurde.

U.a. daraus resultierten wohl die drei eher mäßigen Jahre (in seinen Augen)
Mit dem Wissen wäre es einfach nur absolut dämlich zu sagen: dass mache ich genau so noch mal (höchstens beim Blick auf den Kontostand)

Götze Hater?

Schnippelbohne @, Bauernland, Dienstag, 02.08.2016, 21:27 (vor 1950 Tagen) @ FourrierTrans

Stellt euch aber auch mal die Frage, wie viele der stets gepriesenen Ur-Borussen noch hier wären, wenn mal einer der 'ganz großen' Vereine angeklopft hätte. Vielleicht träumt Schmelle auch von Barca und Manni von Real. Nur kam von dort nie das Traumangebot. Der einzige, der sich wohl gegen größere Vereine entschieden hat, wenn man den Berichten glauben darf, ist Reus.
Bei allen anderen (ALLEN!) wissen wir es nicht.
Aber Hauptsache Götze ist das Feindbild....

Götze Hater?

Franke @, Mittwoch, 03.08.2016, 08:02 (vor 1949 Tagen) @ Schnippelbohne

Stellt euch aber auch mal die Frage, wie viele der stets gepriesenen Ur-Borussen noch hier wären, wenn mal einer der 'ganz großen' Vereine angeklopft hätte. Vielleicht träumt Schmelle auch von Barca und Manni von Real. Nur kam von dort nie das Traumangebot. Der einzige, der sich wohl gegen größere Vereine entschieden hat, wenn man den Berichten glauben darf, ist Reus.
Bei allen anderen (ALLEN!) wissen wir es nicht.
Aber Hauptsache Götze ist das Feindbild....


Einem Schmelzer, der mit 17 Jahren zum BVB gekommen ist und hier demnächst in seine zwölfte Saison gehen wird, unterstellt man, er bekam man ja nur keine passenden Angebote.

Einen Götze, der einem mit dem Hintern ins Gesicht gesprungen ist, nimmt man gerne wieder auf und schickt sogar einen großen Teil des Geldes, das man für ihn erhalten hat, zurück nach München.

Götze Hater?

FourrierTrans @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 21:39 (vor 1950 Tagen) @ Schnippelbohne

Stellt euch aber auch mal die Frage, wie viele der stets gepriesenen Ur-Borussen noch hier wären, wenn mal einer der 'ganz großen' Vereine angeklopft hätte. Vielleicht träumt Schmelle auch von Barca und Manni von Real. Nur kam von dort nie das Traumangebot. Der einzige, der sich wohl gegen größere Vereine entschieden hat, wenn man den Berichten glauben darf, ist Reus.
Bei allen anderen (ALLEN!) wissen wir es nicht.
Aber Hauptsache Götze ist das Feindbild....

Mir ist das scheissegal mittlerweile. Von mir aus könnte Borussia auch Asamoah als Jugendkoordinator einstellen, ich bin da total abgestumpft.
Ich erinnere mich aber noch zu gut daran, wie der Götze neben dem Müller steht und es dann heißt "Na wie ist die erste Meisterschaft im richtigen Trikot?" - "Grandios hahahahaha", oder seine "Ich werde das neue Gesicht des FCB, mia san mia"-Statements. Da bekomme ich heute noch das kalte Kotzen. Ist für mich persönlich immer noch was anderes, wenn jemand nach Barca geht und sich dann meinetwegen dort als "Ur-Katalane" verkauft.
Aber wie gesagt, mir ist es mittlerweile absolut egal, jeder wie er mag. Mir soll hier nur bloß keiner den Götze als armen entführten Jungen darstellen.

Götze Hater?

Olli75a @, München, Mittwoch, 03.08.2016, 16:19 (vor 1949 Tagen) @ FourrierTrans

Ja was jetzt?

A) Du bist total abgestumpft und Dir ist alles egal

oder

B) Du könntest heute noch kotzen

?

Götze Hater?

FourrierTrans @, Dortmund, Mittwoch, 03.08.2016, 21:28 (vor 1949 Tagen) @ Olli75a

Ja was jetzt?

A) Du bist total abgestumpft und Dir ist alles egal

oder

B) Du könntest heute noch kotzen

?

Ich könnte bei dem Typen zu jeder Tages- und Nachtzeit kotzen, aber mir ist es egal, ob er hier spielt oder nicht, weil ich es eh nicht ändern kann und er nicht der einzige Kotzbrocken ist, der bei uns spielt und spielen wird.

Götze Hater?

Franke @, Mittwoch, 03.08.2016, 16:32 (vor 1949 Tagen) @ Olli75a

Ja was jetzt?

A) Du bist total abgestumpft und Dir ist alles egal

oder

B) Du könntest heute noch kotzen

?

Da bekommt er heute noch "das kalte Kotzen".


Vielleicht ist das wie kalter Krieg? Die Weltlage ist abscheulich, aber trotzdem brauchen wir das russische Gas. Die Situation vor Jahrzehnten und vielleicht künftig wieder . . .

Kevin ist mir latte!

FourrierTrans @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 20:50 (vor 1950 Tagen) @ Taly

Kuba konnte von Tuchel keine Einsätze garantiert bekommen, wollte aber spielen..also VfL.

Leute..ich weiß nicht wo das Problem ist. Schweinsteiger ist nach England und dort leider verrottet. Nicht jeder kann bis 35 bleiben!
Welche Dankbarkeit? Wir danken Kuba dass er für uns gespielt hat aber auch dass hat er nicht ohne Geld getan. Ich kann dieses abstruse Gelaber der Medien, die jeden Piss zu Wort bringen, nicht mehr hören. Das Einzige was die wollen und auch die Götze Hater ist Unfrieden..und den können wir anhand des Programms nicht brauchen.
Erinnert euch an das Lied: EGAL WER AUF PLATZ STEHT ::ES IST NUR WICHTIG DASS ER STOLZ DEINE FARBEN TRÄGT! Und so isses.


Von welchem Lied sprichst du denn?

Kevin ist mir latte!

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 20:26 (vor 1950 Tagen) @ Taly

Welche Dankbarkeit? Wir danken Kuba dass er für uns gespielt hat aber auch dass hat er nicht ohne Geld getan.

Also ich persönlich bin Spielern wie Kevin und Kuba zutiefst dankbar für die geile Zeit zwischen 2010 und 2012. Das erleben in dieser Intensität nur die wenigsten Fans und es war eine sehr besondere Geschichte, die sie mitgeschrieben haben.

Das war geil und dafür bin ich dem Team dankbar. Auch Götze, dessen Rückkehr ich mir ganz bestimmt nicht gewünscht habe, und auch Hummels, dessen Abgang ich ziemlich schmierig finde. Egal was danach passiert ist, die beiden Spielzeiten waren sowohl fußballerisch als auch vom Drumherum, vom Gefühl her perfekt. Und dafür haben die beteiligten Spieler meine Dankbarkeit.

Kevin ist mir latte!

Taly, Dienstag, 02.08.2016, 20:11 (vor 1950 Tagen) @ Taly

Welches Programm?

Wichtig ist, dass bei Borussia Dortmund weiterhin Fußball gespielt wird und die Jungs, die der Trainer gerade gebrauchen kann, gerne hier sind.

Kevin ist mir latte!

Taly @, Essen, Dienstag, 02.08.2016, 20:17 (vor 1950 Tagen) @ nickeltiegel

Welches Programm?

Wichtig ist, dass bei Borussia Dortmund weiterhin Fußball gespielt wird und die Jungs, die der Trainer gerade gebrauchen kann, gerne hier sind.

DIE 3 WETTBEWERBE DIE ES IM FUSSBALL ZU GEWINNEN GIBT^^

Kevin ist mir latte!

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 02.08.2016, 20:11 (vor 1950 Tagen) @ Taly

Vereinstreue wird immer so hochgehängt, aber welcher Topspieler, den wir in den letzten Jahren hatten ist geblieben? Mir fällt keiner auf die schnelle ein.

Geblieben sind nur die, die in ihren Fähigkeiten limitiert waren/sind, die nur Angebote (wenn überhaupt) von Clubs bekommen haben, die entweder auf einer Ebene mit uns oder schlechter waren.
Die werden dann hochgejubelt, weil sie so treu sind - hätten sie ein Angebot von Bayern etc bekommen, wären sie auch gegangen

Selbst ein Kevin wäre wohl nicht geblieben, wenn ihm ManCity, Bayern München,..., ein Angebot unterbreitet hätte... siehe Ultra Neuer - jubelt mit der Eckfahne, macht sich über die Bayern und wo spielt er jetzt....

Kevin ist mir latte!

Taly @, Essen, Dienstag, 02.08.2016, 20:18 (vor 1950 Tagen) @ hanno29

Vereinstreue wird immer so hochgehängt, aber welcher Topspieler, den wir in den letzten Jahren hatten ist geblieben? Mir fällt keiner auf die schnelle ein.

Geblieben sind nur die, die in ihren Fähigkeiten limitiert waren/sind, die nur Angebote (wenn überhaupt) von Clubs bekommen haben, die entweder auf einer Ebene mit uns oder schlechter waren.
Die werden dann hochgejubelt, weil sie so treu sind - hätten sie ein Angebot von Bayern etc bekommen, wären sie auch gegangen

Selbst ein Kevin wäre wohl nicht geblieben, wenn ihm ManCity, Bayern München,..., ein Angebot unterbreitet hätte... siehe Ultra Neuer - jubelt mit der Eckfahne, macht sich über die Bayern und wo spielt er jetzt....

KEHL!

Kevin ist mir latte!

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 02.08.2016, 20:23 (vor 1950 Tagen) @ Taly

Kehl hatte zu Beginn ein Angebot von den Bayern, hat sich für uns entschieden, danach gabs meines Wissens nach von keinem Topverein mehr eine Oferte

Kevin ist mir latte!

Kelbassa, Düsseldorf, Dienstag, 02.08.2016, 20:23 (vor 1950 Tagen) @ Taly

Hätte der wirklich woanders spielen können? Zumindest phasenweise war er mehr verletzt als gesund, da wäre ein Wechsel wohl schwierig geworden. Zum Ende hin spielte er stabiler, war fitter als zuvor, aber da war er auch wiederum aufgrund des Alters nicht mehr soo attraktiv für andere Clubs.

Nicht falsch verstehen, Kehl ist ein echtes Vorbild und ein großartiger Spieler, aber ein wenig nüchterner muss man das doch betrachten.

Kevin ist mir latte!

Taly @, Essen, Mittwoch, 03.08.2016, 12:11 (vor 1949 Tagen) @ Kelbassa

Hätte der wirklich woanders spielen können? Zumindest phasenweise war er mehr verletzt als gesund, da wäre ein Wechsel wohl schwierig geworden. Zum Ende hin spielte er stabiler, war fitter als zuvor, aber da war er auch wiederum aufgrund des Alters nicht mehr soo attraktiv für andere Clubs.

Nicht falsch verstehen, Kehl ist ein echtes Vorbild und ein großartiger Spieler, aber ein wenig nüchterner muss man das doch betrachten.

Sebastian Kehl war fur uns dass was Schweinsteiger für die Byern war. Nein..er ist für mich eine lebende Legende.

Das Geld verdirbt den Fußball immer stärker

fabian 1909 @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 14:04 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

Kevin geht am Kern der Kritik vorbei. Er macht die Entwicklung an einzelnen Transfers fest. Das finde ich zu einfach. Derartige Transfers gibt es seit Jahren und sind nichts neues.

Ich glaube, das Problem ist, dass viele ein Gefühl haben, das sie schwer beschreiben können, ein Gefühl der Entfremdung des Fußballs.

Vielleicht kann man dies aber gar nicht dem BVB vorwerfen, sondern der Gesamtentwicklung. In England werden Mengen an Geld in den Markt gepumpt, das dem Fußball langfristig nicht gut tun kann. Im Prinzip wetten Unternehmen darauf, dass der Fußball immer weiter wachsen und neue Geschäftsfelder erschließen wird. Vielleicht gelingt das, vielleicht werden so aber auch immer mehr alte Fans vergrault. In England droht gar eine ganze Generation in den Stadien vergessen zu werden.

Die Mengen an Geld verderben den Fußball und viele haben das Gefühl, sie haben unmittelbare Auswirkungen auf sie selbst. Es werden Prioritäten verschoben, auch beim BVB, und die Ablösesummen wachsen ins unermessliche. Auch hier ist nicht speziell eine China-Reise das Problem. Das Problem ist, dass sie im Kontext einer wachsenden Entfremdung steht.

Gleiches gilt für den Götze-Transfer. Auch hier kann man dem BVB und dem Spieler nur bedingt etwas vorwerfen. Viel mehr tragen die schier unglaublichen Ablösesummen und die kommerzielle Verwertung gerade dieses Spielers enorm dazu bei. Das sorgt für eine immer größere Entfremdung des Fußballgeschäfts von seinen Fans.

Das Geld verdirbt den Fußball immer stärker

FranziHowi @, Howitown, Dienstag, 02.08.2016, 18:37 (vor 1950 Tagen) @ fabian 1909

Ich habe irgendwie keine wirkliche Lust mehr auf den ganzen Komerz, aber den BVB nicht verfolgen, das kann ich dann doch nicht. Ok in den letzten beiden Jahren ist es weniger geworden. Ich geh nur noch 1 bis 2 mal ins Stadion. Was vor 10 bis 15 Jahren unvorstellbar war für mich (Dauerkarte,und in einer Ultragruppierung).
Aber über die Jahre sind mir andere Sachen wichtiger geworden.
Auch der ganze Hype um Klopp war mir zu viel. Klar war es ne schöne Zeit aber war sich ab dann aufeinmal alles BVB Fan nennt .....
Naja egal wie schrieb hier jemand es ist nicht mehr mein Fussball....
Teilweise gucke ich die Spiele nicht mehr oder ich gehe lieber zur zweiten Mannschaft... klar das Geld fliesst auch zum BVB. Ist mir auch klar. Aber mein letztes Trikot hab ich vor 15 Jahren gekauft. Ok.. mit 2 Kindern kommt man an Emma und Schnullern nur schlecht vorbei.

Was ich sagen will.... manch einer kann es erahnen aber genauer kann ich es nicht beschreiben... Um so besser es dem Verein ging desto mehr hab ich ihn unterstützt und mich gekümmert.

Das Geld verdirbt den Fußball immer stärker

homer73 @, Dortmund-Wellinghofen (oder Block 87), Dienstag, 02.08.2016, 15:28 (vor 1950 Tagen) @ fabian 1909

Vielleicht kann man dies aber gar nicht dem BVB vorwerfen, sondern der Gesamtentwicklung. In England werden Mengen an Geld in den Markt gepumpt, das dem Fußball langfristig nicht gut tun kann. Im Prinzip wetten Unternehmen darauf, dass der Fußball immer weiter wachsen und neue Geschäftsfelder erschließen wird.

Ist das wirklich so? Hofft wirklich jemand darauf, mit Fußball nachhaltig Geld zu verdienen?

Bei den börsennotierten Clubs ist das eigentlich immer in die Hose gegangen (Lazio, BVB). Clubbesitzer (z.B. in England) verdienen doch kein Geld mit ihren Clubs, sie stecken netto mehr rein, oder täusche ich mich?

Das Geld verdirbt den Fußball immer stärker

Kruemelmonster09 @, Mittwoch, 03.08.2016, 03:16 (vor 1949 Tagen) @ homer73

Frag mal bei den Magpies nach.

Manche Besitzer verdienen daran tatsächlich.
In diesem Fall blieb dabei leider der Club auf der Strecke.

Das Geld verdirbt den Fußball immer stärker

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 15:37 (vor 1950 Tagen) @ homer73

Grundsätzlich, auch wenns doof klingt, wird es sich schon rechnen. Sonst würden nicht immer neue Investoren auf den Zug aufspringen wollen.

Wobei das ja auch nicht immer ein monetärer Gewinn sein muss. Die Signal Iduna wird mit Sicherheit nicht auf die 10 Cent Dividende scharf sein, sondern eher kühl eine Vergleichsrechnung anstellen, was sie das Engagement beim BVB kostet und dagegen die Kosten für eine Werbekampagne mit ähnlicher Reichweite stellen. Vermutlich reicht es da schon aus, weniger Geld ausgeben zu müssen, um als profitabel zu gelten.

Das Geld verdirbt den Fußball immer stärker

Paolo @, Dienstag, 02.08.2016, 14:41 (vor 1950 Tagen) @ fabian 1909

ja, dieses zunehmende Gefühl, dass früher alles besser war. Das gibt's schon lange und ist eine Begleiterscheinung des Älterwerdens! ;) Deshalb geht es auch vielen so.

Das Geld verdirbt den Fußball immer stärker

fabian 1909 @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 14:49 (vor 1950 Tagen) @ Paolo

ja, dieses zunehmende Gefühl, dass früher alles besser war. Das gibt's schon lange und ist eine Begleiterscheinung des Älterwerdens! ;) Deshalb geht es auch vielen so.

Wo sage ich das früher alles besser war? Die Mechanismen gab es früher auch. Es wird nur einem nur immer stärker bewusst, dass die Entwicklung dem Fußball nicht gut tun kann, vlt. weil sie immer rasanter voranschreitet.

Das Geld verdirbt den Fußball immer stärker

Paolo @, Dienstag, 02.08.2016, 14:53 (vor 1950 Tagen) @ fabian 1909

Auch das ist ein Phänomen des Alters. Je älter man wird, desto schneller scheint die Zeit zu vergehen.. :) Umso schneller und dramatischer kommen einem dann auch die Veränderungen im Fußball vor.

Das Geld verdirbt den Fußball immer stärker

Sauerländer Nordlicht @, Oldenburg, Dienstag, 02.08.2016, 15:04 (vor 1950 Tagen) @ Paolo

Das "Problem" ist doch eher, dass heute über jeden Furz berichtet wird (werden muss), während es "früher" um das Wesentliche, das Spiel, ging. Da gab es zwischendurch mal ein Interview und das wars dann auch. Heute hat fast jeder Spieler seine Accounts in den sozialen Medien und, genauso wie früher, gibt es auch heute nicht ganz so helle Kerzen auf der Torte.

Das Geld verdirbt den Fußball immer stärker

Paolo @, Dienstag, 02.08.2016, 15:27 (vor 1950 Tagen) @ Sauerländer Nordlicht

Ja, aber ist doch gut, dass mehr berichtet wird. Dadurch kann man auch in Fußball-losen Zeiten wie gerade über irgendwas schreiben / reden, wenn einem danach ist. Keiner wird gezwungen, sich damit zu befassen.. :)

Sommerloch

Norgu, Dienstag, 02.08.2016, 13:48 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

Das soll ein Skandal sein, ernsthaft?

Kevin wünscht seinem ehemaligen Mitspieler und Kumpel alles Gute.
Er kritisiert das harte Business, in dem Menschen äußerst leistungsbezogen ausgefiltert werden und außerdem den Kommerz an sich.

Es ist völlig legitim, fehlende Werte wie Loyalität anzuprangern. Wenn ich mir anschaue, wie Kevin sich für den BVB und für Stuttgart ins Zeug gelegt hat, nehme ich ihm das auch als authentischen Charakterzug ab.

Die Systemkritik an der immer realitätsferner werdenden Gelddruckmaschine Profifussball hat doch in den letzten 15 Jahren auch schon fast jeder andere Trainer (u. a. zuletzt Tuchel) oder Spieler geäußert.

Außerdem hatte er mit seiner Kritik nicht nur den BVB im Visier.

Für mich eine reine Medienshow, die da nun lanciert wird. Ein wirkliches Problem erkenne ich nicht.

Heuchlerei mag man ihm vorwerfen. Dann dürften aber Profisportler im System grundsätzlich keine Kritik mehr üben. Schauen wir mal, wie sehr die Äußerungen des Linksverteidigers vom SV Holzwickede zu den Transfersummen in der Öffentlichkeit Beachtung finden.

Sommerloch

majae, Muc, Dienstag, 02.08.2016, 21:14 (vor 1950 Tagen) @ Erfolgsfan

Seh ich genauso. Ich finde bei dem besagten Eintrag bei Instagram auch nichts verwerfliches, ganz im Gegenteil. Er wünscht einem ehemaligen Mitspieler alles gute. Er sagt seine Meinung, auch wenn Rhetorik ganz und gar nicht zu seinen Stärken gehört. Und was passiert? Aufgrund eines Focus-Artikels wird hier Großkreutz (!) regelrecht zur Sau gemacht. Aber ja, beschwert auch mal schön weiter über die Fußballspieler, die nur noch inhaltslose Interviews geben. Verlogener als Kevins Posting finde ich die ganzen Reaktionen darauf hier.

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Norgu, Dienstag, 02.08.2016, 13:38 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

Götze Fanboys - Großkreutz Hater!

Es kommt mir so vor, wie wenn ich 10 Jahre Borussia verpasst habe!

Kommt mal wieder klar!

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

TeddyNr1 @, Dienstag, 02.08.2016, 19:37 (vor 1950 Tagen) @ jan.berlin

Bist du von kindesbeinen an mit unendlicher Weisheit und Intelligenz gesegnet worden?? Na dann herzlichen Glückwunsch !!
Bei allen anderen kommt es schon mal vor, dass man Aussage trifft (oder in den Mund gelegt bekommt) die man vielleicht später -mit etwas mehr Reife- nicht mehr so sagen würde...genauso ist es mit so manchen Entscheidungen... aber deshalb verteufelt man doch nicht jeden bis an sein Lebensende !!

Vielleicht solltest du aufhören, alles immer sofort persönlich zu nehmen und davon beleidigt zu sein...jedenfalls hilft das beim "klar kommen" ;-)

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

promille14 @, Halle Westf., Dienstag, 02.08.2016, 19:02 (vor 1950 Tagen) @ jan.berlin

Ich lese hier jeden Tag mit und bin in diversen Themen mal mehr und mal weniger der Meinung der Diskutanten. Aber grundsätzlich kann ich mit allen Meinungen gut leben, so hat halt jeder seine eigene Sicht der Dinge und die Wahrheit liegt am Ende auf dem Platz.

Was aber zur Zeit hier im Forum los ist, das ist wirklich unerträglich. Und das ist auch der Grund warum ich mich tatsächlich mal wieder eingeloggt habe.
Gefühlt stehen wir gerade unserem geliebten Nachbarn aus Herne in nichts nach. Es herrscht eine Unruhe in und um Dortmund wie ich es sonst nur von dort kenne. Komischerweise ist es dort zur gleichen Zeit so ruhig wie nie, während hier ein Störfeuer das nächste jagt.
Sicherlich wird vieles auch durch die Medien gemacht und das geht mir auch mächtig auf den Sack aber wenn ich lese was hier teilweise geschrieben wird über unsere Spieler, die Verantwortlichen, Fans oder sonst wen dann ist das echt bedenklich.

Die Entwicklung geht langsam aber sicher zum BV Hollywood und ich denke das wir Fans den Medien durch die ganzen teils schwachsinnigen Diskussionen um Götze, Schürrle etc noch schön in die Karten spielen. Die lesen hier auch mit und verwursten das in ihren nächsten Artikeln, weitere Unruhe vorprogrammiert....

Was bin ich froh wenn es endlich wieder um Punkte geht denn dieses Sommerloch ist wirklich unerträglich!

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Norgu, Dienstag, 02.08.2016, 18:31 (vor 1950 Tagen) @ jan.berlin

Dir fehlt einfach die notwendige Flexibilität!

Götze drei Jahre lang die Pest an den Hals gewünscht und als er dann plötzlich wieder das schwarz-gelbe Trikot anzieht freut man sich wieder über den Jungen!

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

MDomi, Dienstag, 02.08.2016, 18:24 (vor 1950 Tagen) @ jan.berlin

Moderne Fanprostitution. Meinungen wie Fähnlein im Winde, massenhaft.

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

pactum Trotmundense, Syburg, Dienstag, 02.08.2016, 21:38 (vor 1950 Tagen) @ MDomi

Moderne Fanprostitution. Meinungen wie Fähnlein im Winde, massenhaft.

Blödsinn. Mich hat der Abgang von Götze damals kaum tangiert, weil ich den Jungen nicht mochte. Insofern bin ich auch emotionslos, was seine Rückkehr angeht. Großkreutz war für mich nie der "Dortmunder Junge", sondern einfach nur ein mittelmäßiger Spieler, der das Glück hatte, dass Klopp ihn als Integrationsbeauftragten und Deppen vom Dienst auf dem Feld gebrauchen konnte. Meine Meinungen haben sich diesbezüglich in den letzten Jahren nicht geändert.

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Max Power, Dienstag, 02.08.2016, 19:38 (vor 1950 Tagen) @ MDomi

Moderne Fanprostitution. Meinungen wie Fähnlein im Winde, massenhaft.

Na zum Glück gibts noch Leute wie dich, die ihre Meinungen nie ändern und ihren Hass jahrelang konservieren können. Was wäre die Gesellschaft bloß ohne euch.
Macht die echten Fans stolz und pfeift die eigenen Spieler aus.

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Schnippelbohne @, Bauernland, Dienstag, 02.08.2016, 18:36 (vor 1950 Tagen) @ MDomi

Wieso ist man eigentlich ein Fähnlein im Winde, wenn man seine Meinung ändert? Ja, ich war stinksauer, als Götze gegangen ist, aber mit drei Jahren Abstand sehe ich das deutlich nüchterner und bin nicht mehr auf ihn sauer, da er am Ende nichts anderes gemacht hat als Sahin und Kagawa vor ihm: Er ist für die vermeintlich größere Karriere weggegangen (und hat sich geirrt). Bei Götze kommt allenfalls dazu, dass er gerade zur verhassten Konkurrenz in den Süden gegangen ist, aber dass kann ich ihm persönlich nicht wirklich vorwerfen. Für Götze sind die Bayern ein Arbeitgeber wie jeder andere.
Sauer bin ich immernoch auf die Bayern, da sie ihn damals bewusst vom BVB weggelockt haben, um den BVB als Konkurrenten zu schwächen und das Ganze vor dem CL-HF gestreut wurde. Für beides kann Götze allerdings nichts.

Habt ihr euch noch nie im privaten Umfeld über jemanden geärgert, und ihm am Ende verziehen bzw. erkannt, dass ihr falsch lagt? Seid ihr die Unfehlbaren??? Noch nie die eigene Meinung geändert?? Dann gratuliere ich herzlich zu dieser unendlichen Weisheit.

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

schwatgelbes-hummelchen, Bieeeeelefeld, Dienstag, 02.08.2016, 16:43 (vor 1950 Tagen) @ jan.berlin

Empfehlung meinerseits: die Spezial-Brille abnehmen, die nur Schwarz/Weiß sehen lässt. Könnte helfen.

Kevin spricht und schon ist der Tag im Forum gerettet

buggi46 @, Dienstag, 02.08.2016, 16:30 (vor 1950 Tagen) @ jan.berlin

wie sagte doch einst unser Trainer Thomas Doll : „da lach ich mir doch den Arsch ab", aber da muß noch mehr kommen, sind noch 25 Tage bis zum Bulistart! einfach köstlich, aber alles schafft man dann doch nicht zu lesen, gottlob!

Heulsuse!

naftnevE @, Eventfan, Dienstag, 02.08.2016, 14:40 (vor 1950 Tagen) @ jan.berlin

Warst du nicht der, der die Ultras verteidigt und Götze in den letzten Wochen gehated hat?

Aber aus genau diesem Grund, dass Götze von so vielen gehated wird, ist mir das mittlerweile egal bzw. ich heiße ihn willkommen und wünsche ihm hier viel Erfolg. Kindergarten!

Ich meine, hier müssten aus dem Frühjahr Beiträge von mir sein, die gegen Götze sind. So kann sich das ändern - und eventuell ja Götze gleich mit ;-)

Ich frage mich wirklich, wie blöd wir alle sind. Bin jetzt selbst Mitte 20, Familie, nach M.I.K.I Malochersohn- viele arme Leute, Studenten, Arbeitslose. Und wir sind es, die den Fußballmillionären, auch dir Kevin G. mit unseren Mindestlöhnen, unseren ~2000-3000 Tacken im Monat. Klar, gibt auch Akademiker, aber die sind zumindestens auf der Süd ja nur in geringerem Anteil vorhanden...

Heulsuse!

naftnevE, Dienstag, 02.08.2016, 15:41 (vor 1950 Tagen) @ naftnevE

Klar, gibt auch Akademiker, aber die sind zumindestens auf der Süd ja nur in geringerem Anteil vorhanden...

Nur diesen Professor Scherben, oder!?

Heulsuse!

Scherben @, Kiel, Dienstag, 02.08.2016, 15:50 (vor 1950 Tagen) @ nickeltiegel

Klar, gibt auch Akademiker, aber die sind zumindestens auf der Süd ja nur in geringerem Anteil vorhanden...


Nur diesen Professor Scherben, oder!?

Aber bevor du dich uns anschließt, Brian: es gibt nicht einen unter uns, der nicht freudig den Tod erleiden würde, um sein Land ein für allemal von den Römern zu befreien.

Mmmh, naja: Einen schon.

Oh, naja gut. Es gibt einen.

Heulsuse!

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 15:55 (vor 1950 Tagen) @ Scherben

Klar, gibt auch Akademiker, aber die sind zumindestens auf der Süd ja nur in geringerem Anteil vorhanden...


Nur diesen Professor Scherben, oder!?


Aber bevor du dich uns anschließt, Brian: es gibt nicht einen unter uns, der nicht freudig den Tod erleiden würde, um sein Land ein für allemal von den Römern zu befreien.

Mmmh, naja: Einen schon.

Oh, naja gut. Es gibt einen.

Abgesehen davon sind wir ziemlich stabil!

Heulsuse!

Klopfer ⌂, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 15:38 (vor 1950 Tagen) @ naftnevE

Klar, gibt auch Akademiker, aber die sind zumindestens auf der Süd ja nur in geringerem Anteil vorhanden...

Da würde ich mal nicht drauf setzen.
In den 80ern bestand die Süd zum größten Teil aus Schülern und Studenten. Die meisten von denen, die damals so um mich herum sah, sind immer noch da.
Ich werde da jetzt keine Statistik aufmachen wollen, weil es den Leuten auf der Süd ja auch ziemlich schnuppe ist, was der Nachbar für einen Beruf hat.
Aber so manch einer würde sich wahrscheinlich wundern, wer da so unter der Kutte steckt :-)

SGG
Klopfer

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Max Power, Dienstag, 02.08.2016, 14:20 (vor 1950 Tagen) @ jan.berlin

Götze Fanboys - Großkreutz Hater!

Es kommt mir so vor, wie wenn ich 10 Jahre Borussia verpasst habe!

Kommt mal wieder klar!

Wie wärs, wenn du mal dein peinliches Geblubber einstellen könntest? Würde dem Forum sicherlich helfen.

Stop!

Klopfer ⌂, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 15:45 (vor 1950 Tagen) @ Max Power

Wie wärs, wenn du mal dein peinliches Geblubber einstellen könntest? Würde dem Forum sicherlich helfen.

Und uns würde es bei der Moderation dieses Forums sehr helfen, wenn derartige Beleidigungen unterbleiben würden. Sowas schaukelt sich gewöhnlich genauso schnell hoch, wie das Niveau dann sinkt.

SGG
Klopfer

Stop!

Max Power, Dienstag, 02.08.2016, 16:11 (vor 1950 Tagen) @ Klopfer

Wie wärs, wenn du mal dein peinliches Geblubber einstellen könntest? Würde dem Forum sicherlich helfen.


Und uns würde es bei der Moderation dieses Forums sehr helfen, wenn derartige Beleidigungen unterbleiben würden. Sowas schaukelt sich gewöhnlich genauso schnell hoch, wie das Niveau dann sinkt.

SGG
Klopfer

Dann handhabt es doch bitte genauso, wenn jemand meint, andere als Fanboys und Hater betiteln zu müssen.

Stop!

Klopfer ⌂, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 17:45 (vor 1950 Tagen) @ Max Power

Dann handhabt es doch bitte genauso, wenn jemand meint, andere als Fanboys und Hater betiteln zu müssen.

Sorry, hier wird gerade überhaupt nichts gehandhabt, es geht nur um eine freundliche Bitte, diese Diskussionsform zu unterlassen.

SGG
Klopfer

Stop!

Pigeon_1987 @, Paderborn, Dienstag, 02.08.2016, 15:49 (vor 1950 Tagen) @ Klopfer

,,peinliches Geblubber" ist ne Beleidigung?

Stop!

Scherben @, Kiel, Dienstag, 02.08.2016, 15:51 (vor 1950 Tagen) @ Pigeon_1987

Zumindest sinnlos genug, als dass daraus keine wahnsinnig spannende Diskussion entstehen wird.

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Norgu, Dienstag, 02.08.2016, 14:14 (vor 1950 Tagen) @ jan.berlin

Vielleicht solltest du aufhören nur schwarz-weiß zu sehen.

Wie kommst du eigentlich dazu, dich hier als moralische Instanz aufzuspielen?

Titandrücker, Wien, Dienstag, 02.08.2016, 14:10 (vor 1950 Tagen) @ jan.berlin

kt.

Wie kommst du eigentlich dazu, dich hier als moralische Instanz aufzuspielen?

FourrierTrans @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 14:14 (vor 1950 Tagen) @ Titandrücker

kt.

Machen doch andere hier auch, die einem KG doch recht harsch zum rechten Weg seines Lebens weisen wollen.

Wie kommst du eigentlich dazu, dich hier als moralische Instanz aufzuspielen?

lato @, berlin, Dienstag, 02.08.2016, 14:58 (vor 1950 Tagen) @ FourrierTrans

Kevin hat jahrelang von der zunehmenden Kommerzialisierung des Fussballs profitiert und auch in Stuttgart wird er mehr verdienen als der Durchschnitt der Fans.Kein Grund für ihn zur Klage und Kuba in Schutz nehmen muss er schon überhaupt nicht,denn er kennt doch das Geschäft.

Wie kommst du eigentlich dazu, dich hier als moralische Instanz aufzuspielen?

Taly @, Essen, Mittwoch, 03.08.2016, 12:17 (vor 1949 Tagen) @ lato

Kevin hat jahrelang von der zunehmenden Kommerzialisierung des Fussballs profitiert und auch in Stuttgart wird er mehr verdienen als der Durchschnitt der Fans.Kein Grund für ihn zur Klage und Kuba in Schutz nehmen muss er schon überhaupt nicht,denn er kennt doch das Geschäft.

richtig

Wie kommst du eigentlich dazu, dich hier als moralische Instanz aufzuspielen?

Titandrücker, Wien, Dienstag, 02.08.2016, 14:20 (vor 1950 Tagen) @ FourrierTrans

Echt? Wo denn? Man kann und darf Großkreutz kritisieren, was auch passiert ist.
Man kann und darf auch Götze kritisieren, was noch viel stärker passiert ist.

Aber die Art und Weise von Jan ist hier im Forum schon einmalig. Erst recht seine belehrende und tadelnde Wortwahl gegenüber anderen hier.

Wie kommst du eigentlich dazu, dich hier als moralische Instanz aufzuspielen?

FourrierTrans @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 14:22 (vor 1950 Tagen) @ Titandrücker

Echt? Wo denn? Man kann und darf Großkreutz kritisieren, was auch passiert ist.
Man kann und darf auch Götze kritisieren, was noch viel stärker passiert ist.

Naja ich könnte jetzt hier bestimmt alleine in diesem Thread-Strang einige Beiträge rausfischen, in denen User ihm sehr direkt nahelegen, wie man doch als richtiger Profi zu leben hat. ;)

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Pigeon_1987 @, Paderborn, Dienstag, 02.08.2016, 14:06 (vor 1950 Tagen) @ jan.berlin

wie wäre es, wenn du klar kommen würdest. Dir würde es anscheinend wohl besser gehen, wenn es andersherum wäre. Echt affig!!!! Ja, ja, wir lieben den Kevin so sehr, weil er alles sagt, was er denkt, bla bla bla....

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

macedonia09 @, menden, Dienstag, 02.08.2016, 14:01 (vor 1950 Tagen) @ jan.berlin

Götze Fanboys - Großkreutz Hater!

Es kommt mir so vor, wie wenn ich 10 Jahre Borussia verpasst habe!

Kommt mal wieder klar!

Spiegelbild der neueren BVB ( Fan / Sympathisanten / Kunden ) Szene .
Merkt man auch im Stadion , auch Auswärts mittlerweile .

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

macedonia09, Dienstag, 02.08.2016, 15:25 (vor 1950 Tagen) @ macedonia09

Aber sowas kannn sich doch nicht innerhalb 2-3 Jahren so drastisch ändern.
Also in dieser Sommerpause merkt man es immer mehr, als ob alle Gehirngewaschen wurden!

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Sauerländer92, Dienstag, 02.08.2016, 15:38 (vor 1950 Tagen) @ jan.berlin
bearbeitet von Sauerländer92, Dienstag, 02.08.2016, 15:42

Ein Mensch, der sein ganzes Fanleben nur diesen "modernen" Fußball kennen gelernt hat, sich bewusst dafür entschieden hat, sein Berufsleben in diesem Business zu verbringen und in den letzten Jahren mit mehreren Millionen Euro Gehalt fett abgesahnt hat, beschwert sich in dem Moment, in dem es mit seiner Karriere nicht mehr voran geht, über zu hohe Geldsummen und zu viel Kommerz im Fussball.

Ein wenig scheinheilig, oder was meinst du dazu?

Und wieso sind User, die der gleichen Meinung wie ich sind, Modefans und vertreten nicht mehr unsere "alten" Werte? In wie Fern decken sich diese Werte mit Großkreutz Aussage?

Deine Meinung dazu würde mich echt mal interessieren!

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Pigeon_1987 @, Paderborn, Dienstag, 02.08.2016, 15:36 (vor 1950 Tagen) @ jan.berlin

es gibt halt auch Leute, die wollen/können keinen Hass empfinden- zum Glück! Du hast dafür umso mehr davon! Übrigens darf man auch als Fan mal umdenken bei bestimmten Themen (z.B. Götze). Für dich scheint die Saison ja der Horror zu werden :-) Viel Spaß mit deinem Hass!

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Wendyville @, Berlin, Dienstag, 02.08.2016, 15:13 (vor 1950 Tagen) @ macedonia09

Merkt man auch hier im Forum...

Alte Werte zählen wenig und wir "Romantiker/Hinterbliebenen" werden belächelt und werden uns wohl zeitnah von unserer Fußballvorstellung verabschieden (müssen).

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Wendyville, Dienstag, 02.08.2016, 15:39 (vor 1950 Tagen) @ Wendyville

Merkt man auch hier im Forum...

Alte Werte zählen wenig und wir "Romantiker/Hinterbliebenen" werden belächelt und werden uns wohl zeitnah von unserer Fußballvorstellung verabschieden (müssen).

So ist das. Übrigens, der BVB spielt nicht mehr in der Roten Erde. Sie haben da ein neues Stadion hingesetzt.

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 15:40 (vor 1950 Tagen) @ nickeltiegel

Merkt man auch hier im Forum...

Alte Werte zählen wenig und wir "Romantiker/Hinterbliebenen" werden belächelt und werden uns wohl zeitnah von unserer Fußballvorstellung verabschieden (müssen).


So ist das. Übrigens, der BVB spielt nicht mehr in der Roten Erde. Sie haben da ein neues Stadion hingesetzt.

Aber beide Stadien gehören zur Geschichte des BVB und sollten somit auch beide ihren Platz darin haben und behalten dürfen.

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Wendyville, Dienstag, 02.08.2016, 16:20 (vor 1950 Tagen) @ Sascha

Merkt man auch hier im Forum...

Alte Werte zählen wenig und wir "Romantiker/Hinterbliebenen" werden belächelt und werden uns wohl zeitnah von unserer Fußballvorstellung verabschieden (müssen).


So ist das. Übrigens, der BVB spielt nicht mehr in der Roten Erde. Sie haben da ein neues Stadion hingesetzt.


Aber beide Stadien gehören zur Geschichte des BVB und sollten somit auch beide ihren Platz darin haben und behalten dürfen.

Unbedingt. Ich finde es nur immer etwas seltsam, dass sich alle irgendwie mit "Fortschritt" und Entwicklung arrangieren. Nur beim Fußball habe ich das Gefühl, wollen alle zurück zu wildromantischen Zeiten. Wenn ich zuhause aber Schellack oder Vinyl auflege, gucken mich viele verstört an und verweisen auf CD, MP3 und was weiß ich...

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 16:33 (vor 1950 Tagen) @ nickeltiegel

Merkt man auch hier im Forum...

Alte Werte zählen wenig und wir "Romantiker/Hinterbliebenen" werden belächelt und werden uns wohl zeitnah von unserer Fußballvorstellung verabschieden (müssen).


So ist das. Übrigens, der BVB spielt nicht mehr in der Roten Erde. Sie haben da ein neues Stadion hingesetzt.


Aber beide Stadien gehören zur Geschichte des BVB und sollten somit auch beide ihren Platz darin haben und behalten dürfen.


Unbedingt. Ich finde es nur immer etwas seltsam, dass sich alle irgendwie mit "Fortschritt" und Entwicklung arrangieren. Nur beim Fußball habe ich das Gefühl, wollen alle zurück zu wildromantischen Zeiten. Wenn ich zuhause aber Schellack oder Vinyl auflege, gucken mich viele verstört an und verweisen auf CD, MP3 und was weiß ich...

Der Vergleich hinkt aber schon ziemlich. Mit dem Wandel des Fußballs ändern sich ja auch massiv die Rahmenbedingungen für uns Fans. Ticketpreise, Montagsspiele, statt zum Betzenberg gehts in die Audiarena nach Ingolstadt, Geheimtraining statt Autogramme beim Training abgreifen für die Kids usw.

Es hat sich in den letzten zehn bis zwanzig Jahren schon sehr, sehr viel und in einem hohen Tempo auch für uns Fans verändert. Ist es da so wenig nachvollziehbar, dass es etliche Leute gibt, die das so einfach nicht wollen und gerne das zurück haben wollen, was sie mal hatten?

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Wendyville, Dienstag, 02.08.2016, 17:02 (vor 1950 Tagen) @ Sascha

Nein, ich kann es nachvollziehen und würde es mir auch wünschen. Und es ist absolut richtig, sich für viele Dinge einzusetzen. Aber es ist eine Spirale, die sich weiter drehen wird. Ist es keine Möglichkeit, sich für gewisse Dinge einzusetzen, damit der Mikrokosmos um einen herum sich erträglich gestaltet während sich das große Ganze zwangsweise nicht aufhalten lässt?

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Wendyville @, Berlin, Dienstag, 02.08.2016, 17:55 (vor 1950 Tagen) @ nickeltiegel

Wo enden denn deine Werte bzw. die Bereitschaft des bedingungslosen Folgens?

Wenn das Pokalfinale in Shanghai ausgetragen wird? Aber noch freuen wir Europäer (nicht du im speziellen) uns ja über NFL Spiele in London....
Wenn Puma gegen die Meinung des sportlichen Teams "ihren" Spieler installiert?
Wenn es keine Dauerkarten mehr gibt, weil "Erstbesucher" mehr Geld im Park lassen?

Das der Fußball sich weiterdreht ist mir bewusst. So kann ich mit Trikots für 100€ oder dem Verkauf des Stadionnamens leben. Das der Trainingsschwerpunkt aber marketingtechnischen Spielereien weicht finde ich schwierig. Diesen Sommer kommt viel zusammen.

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Wendyville, Dienstag, 02.08.2016, 19:49 (vor 1950 Tagen) @ Wendyville

Ich versuche zu trennen. Zwischen KgaA und e.V. Und im e.V. sind nach wie vor viele unermüdliche Menschen, die sich für viele Dinge einsetzen. Soziale und fanpolitische Themen, die mich interessieren. Die Gedenkstättenfahrten und das Engagement gegen Rechtsextremismus. Das sind einfach viele Themen, die ich mit Mikrokosmos meine. Mitgliederversammlung mit Erbsensuppe. Meinungen kundtun und adressieren. Sich für faire und sozialverträglichere Mitgliedsbeiträge einsetzen und zu Spielen in der Roten Erde gehen, weil es sich einfach gut anfühlt. Die Atmosphäre im WS genießen und mir nicht durch andere kaputt machen lassen.

Ich folge der Mannschaft nicht in Trainingslager oder zu Asienreisen. Weil es ein Zirkus ist, der vielleicht notwendig ist, um mithalten zu können oder in das Geschäft der Großen einsteigen zu können. Ich tue, was ich tun will. Dauerkarten? Natürlich soll es die geben. Auch wenn es einige gibt, die ihre nicht nutzen und lieber gewinnbringend verleihen.

Die Bundesliga reizt mich nicht mehr, aber ich gehe noch gerne ins Stadion. Komme spät und gehe in der HZ Bier trinken, so bekomme ich auch vom Event nicht viel mit.

Alles etwas wirr gerade, aber im Prinzip meine ich den Umgang miteinander im Verein. Mit der KGaA habe ich nicht so viel am Hut.

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Wendyville @, Berlin, Mittwoch, 03.08.2016, 09:37 (vor 1949 Tagen) @ nickeltiegel

Ich teile deine Meinung zwar nicht, aber sie hilft beim Verstehen.

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 14:06 (vor 1950 Tagen) @ macedonia09

Götze Fanboys - Großkreutz Hater!

Es kommt mir so vor, wie wenn ich 10 Jahre Borussia verpasst habe!

Kommt mal wieder klar!


Spiegelbild der neueren BVB ( Fan / Sympathisanten / Kunden ) Szene .
Merkt man auch im Stadion , auch Auswärts mittlerweile .

Quatsch.

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

macedonia09 @, menden, Dienstag, 02.08.2016, 14:08 (vor 1950 Tagen) @ Sascha

Nein , kein Quatsch leider .

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

fredisgetränkekiste @, dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 14:35 (vor 1950 Tagen) @ macedonia09

Wenn die 30 Mio. starke schwatzgelbe Gefahr erstmal ihre Lieder gelernt hat und hier mitmischt, wirds vielleicht noch lustiger.

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 02.08.2016, 13:55 (vor 1950 Tagen) @ jan.berlin

Warum bist Du als Götze-Hater besser? Weil Du auch jetzt noch pfeifst, wenn er spielt, aus Trotz und aus welchen Gründen auch immer...?

Bei Dir trifft "Hater" schon zu, aber ob die anderen KG-Hater sind, weil sie ihn kritisieren ist eher nicht anzunehmen...

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

FourrierTrans @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 14:03 (vor 1950 Tagen) @ hanno29

Warum bist Du als Götze-Hater besser? Weil Du auch jetzt noch pfeifst, wenn er spielt, aus Trotz und aus welchen Gründen auch immer...?

Bei Dir trifft "Hater" schon zu, aber ob die anderen KG-Hater sind, weil sie ihn kritisieren ist eher nicht anzunehmen...

Naja das ist aber jetzt auch Auslegungssache. Wenn man KG kritisiert ist man ein differenzierender Kritiker, wenn man es bei MG macht ein Hater?
Ich habe zu beiden "Themen" dumme Kommentare, als auch nachvollziehbare Argumente gelesen.
Und auch wenn KG zu manchen Dingen manchmal besser einfach nichts sagen sollte, finde ich seine Kernaussagen meist stimmiger, als den Schrott, den man von MG häufig so zu lesen bekam.

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 02.08.2016, 16:59 (vor 1950 Tagen) @ FourrierTrans

Bei meinem Post ging es nur um Jan.Berlin, der, so liest man es ständig, MG regelrecht hassen muss

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Titandrücker, Wien, Dienstag, 02.08.2016, 14:23 (vor 1950 Tagen) @ FourrierTrans

Es ging um diesen einen User, der mit Schaum vor dem Mund am PC sitzt und der Meinung ist und alle bezüglich Götze in die Schranken weisen zu müssen. Dieser wurde als Hater bezeichnet.

Es geht hier doch nicht um allgemeine Kritik an Spielern und deren Aussagen.

Was ist eigentlich hier im Forum momentan los?

Weeman @, Hinterm Knauber, Dienstag, 02.08.2016, 13:40 (vor 1950 Tagen) @ jan.berlin

Götze Fanboys - Großkreutz Hater!

Ich bin das genaue Gegenteil. Aber dem Grundton kann ich schon zustimmen. Großkreutz sollte zu sowas einfach den Mund halten. Vor allem, weil Kuba wohl auch aus eigenem Antrieb weg wollte, weil er eben mehr speilen will.

"Es geht nur noch um Erfolg und Kommerz"

Norgu, Dienstag, 02.08.2016, 13:25 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

Er tut so, als wäre er schon Fan gewesen, als die Spieler noch hauptberuflich bei Hoesch malocht haben.

Sein Restaurant, das gestern in Dortmund eröffnet hat, konnte er auch nur dank dem Kommerz finanzieren, den er verteufelt.

Was wäre wenn Großkreutz...

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 02.08.2016, 12:33 (vor 1950 Tagen) @ Norgu
bearbeitet von hanno29, Dienstag, 02.08.2016, 12:37

kein durchschnittlicher Bundesligaspieler wäre, sondern zu mindestens auf deutschem Topniveau spielen würde.
Dann würde man garantiert nicht solche Töne von ihm hören.
Man kann es schon verstehen, wenn man innerhalb von 2 Jahren, als "Weltmeister" in Liga 2. spielen muss. Da ist die große Fußballwelt noch weiter entfernt und kaum einer interessiert sich noch groß für ihn - sportlich - da muss man eben über die sozialen Medien auf sich aufmerksam machen, dass man nicht total in Vergessenheit gerät, die Medien springen ja drauf an....

Ich bin mal gespannt, ob Aki eine Retourkutsche von sich gibt, in der ART - "Unser" Kevin taugt nicht als Robin Hood des Fußballs, dafür hat er schon zu viel Geld verdient - er ist ja ein Nutznießer dieses "neuen" Fußballgeschäfts

Was wäre wenn Großkreutz...

Smeller @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 15:32 (vor 1950 Tagen) @ hanno29

Es würde weit mehr aussagen, wenn Aki dazu gar nichts sagt.

Was wäre wenn Großkreutz...

Pigeon_1987 @, Paderborn, Dienstag, 02.08.2016, 14:09 (vor 1950 Tagen) @ hanno29

denkbar wäre es, aber ich würde es auch nicht gut finden, wenn so ne Retourkutsche öffentlich stattfinden würde. Herr Watzke denkt sich seinen Teil dazu bestimmt

Weil der BVB Blaszczykowski verkauft - Großkreutz wirft Dortmund Kommerz vor

EricCartman, Dienstag, 02.08.2016, 11:40 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

Richtiger Kevin..

Der soll einfach mal ruhig sein

DomJay @, Köln, Dienstag, 02.08.2016, 11:29 (vor 1950 Tagen) @ Norgu
bearbeitet von DomJay, Dienstag, 02.08.2016, 11:34

http://www.focus.de/sport/fussball/blaszczykowski-verlaesst-den-bvb-laeuft-es-mal-nicht-gibt-es-keine-zweite-chance-grosskreutz-aetzt-gegen-ex-verein_id_5783...

Ich kann es nicht mehr hören. Was bitte ist an der Behandlung von Kuba verwerflich? Nichts, einem verdienten Spieler wurden seine Chancen aufgezeigt und im Ergebnis keine Steine in den Weg gelegt.

Er sollte mal lieber überlegen ob er nicht selbst gerade die Brücken zerschlägt. Bei Kuba bin ich mir doch recht sicher, dass er wieder beim BVB in irgendeiner Funktion arbeiten könnte. Kevin arbeit an der BVB Version des Matthäus-Greenkeeper-Verbots bei Bayern.

Der soll einfach mal ruhig sein

Jack @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 13:14 (vor 1950 Tagen) @ DomJay

http://www.focus.de/sport/fussball/blaszczykowski-verlaesst-den-bvb-laeuft-es-mal-nicht-gibt-es-keine-zweite-chance-grosskreutz-aetzt-gegen-ex-verein_id_5783...


Ich kann es nicht mehr hören. Was bitte ist an der Behandlung von Kuba verwerflich? Nichts, einem verdienten Spieler wurden seine Chancen aufgezeigt und im Ergebnis keine Steine in den Weg gelegt.

Er sollte mal lieber überlegen ob er nicht selbst gerade die Brücken zerschlägt. Bei Kuba bin ich mir doch recht sicher, dass er wieder beim BVB in irgendeiner Funktion arbeiten könnte. Kevin arbeit an der BVB Version des Matthäus-Greenkeeper-Verbots bei Bayern.

Unterschreibe ich so. Manchmal ist es wirklich besser einfach mal nichts zu sagen/ schreiben insbesondere, wenn das völliger Quatsch ist. Sollen jetzt Subotic, Kuba und Großkreutz bei uns in der Stammformation spielen, nur weil man ihnen dankbar ist aufgrund der Vergangenheit? Natürlich sind das alles tolle Jungs, aber der aktuelle Trainer plant nun mal anders und um ehrlich zu sein kann ich es (sportlich) nachvollziehen.

Wenn Kevin beim VFB keine Leistung mehr bringt, wird er da auch schnell gegangen. So ist das nun mal und das finde ich auch völlig Ordnung. Die Jungs verdienen nun mal einen Haufen Kohle und dann muss man auch ins System passen und Leistung bringen. Was will Kevin denn, dass es romantischer wird? Ok, dann lassen wir alle sympathischen Ex-Spieler wieder beim BVB spielen, nur wird Kevin dann nicht mehr so viel Geld verdienen, weil sich dieses Gekicke nicht mehr so viele ansehen werden, weder im Stadion noch im TV. Ob er das dann immer noch so gut findet? :)

Der soll einfach mal ruhig sein

Frankonius @, Frankfurt, Dienstag, 02.08.2016, 12:32 (vor 1950 Tagen) @ DomJay

Kevin arbeit an der BVB Version des Matthäus-Greenkeeper-Verbots bei Bayern.
- böse aber ganz witzig ;-)

Soweit wird es aber nicht kommen. Kevin ist ja bei vielen immer noch sehr beliebt.
Ich denke irgend einen Job in Richtung "lustiger Animateur den man nicht braucht" könnte er noch bekommen, wenn er langsam anfängt die Klappe zu halten.

Der soll einfach mal ruhig sein

Karak Varn @, Ostfriesland, Dienstag, 02.08.2016, 13:17 (vor 1950 Tagen) @ Frankonius

...er kann ja das Emma Kostüm tragen...,#isso.

Der soll einfach mal ruhig sein

Komanda, Dienstag, 02.08.2016, 13:26 (vor 1950 Tagen) @ Karak Varn

... oder Stadionsprecher werden *duckundweg*

Der soll einfach mal ruhig sein

Karak Varn @, Ostfriesland, Dienstag, 02.08.2016, 13:51 (vor 1950 Tagen) @ Komanda

Genau.
Und BvB-Netradio mit Kevin am Micro dann künftig mal objektiv und analytisch sachlich, oder was? ;D
hehe.

+1

-RoB- @, 35 KM vom WS entfernt, Dienstag, 02.08.2016, 12:12 (vor 1950 Tagen) @ DomJay

ot

Pfeifen im Wald.

Netzpirat @, Düsseldorf, Dienstag, 02.08.2016, 11:28 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

Kevin ist gut daran beraten, wieder Leistung zu zeigen, und weniger neben dem Platz mit eher peinlichen Aktionen auf sich Aufmerksam zu machen. Ist nicht die erste unnötige Aussage in den letzten Jahren. Dazu dann noch die Istanbul-, Döner- und Pinkelgeschichten. Ich dachte er hätte daraus gelernt.
Fakt ist: Kevin ist letztes Jahr abgestiegen, sportlich und wohl auch charakterlich. Das er nie der große Fußball"spieler" ist/war, wissen alle. Daher mein Rat

Kevin, du hast viel Glück gehabt, und vom Geschäft profitiert. Jetzt besinn dich wieder auf das, was du kannst: Kämpfen und Fußball leben. Lass das Gerede, an deiner Situation bist du selbst "Schuld". Mit 28 hast noch ein paar Jahre vor dir, in denen du was reißen kannst. Nutz die Chance. Wenn du dann mal vom Geschehen entfernt bist irgendwann, dann steht dir eine öffentliche Aussage. In diesem Sinne: Weniger ist manchmal mehr.

Meinungsfreiheit

Burgsmüller84 @, Dienstag, 02.08.2016, 14:55 (vor 1950 Tagen) @ Netzpirat

Ich kann nichts damit anfangen, anderen nahezulegen, die Veröffentlichung der Meinung zu unterlassen.

Es mag sachlich falsch, nicht vollständig durchdacht und unpopulär sein, aber natürlich darf und soll Kevin Großkreutz sich auslassen, wie er möchte. Eventuell lernt er ja aus den Antworten auch etwas.

Pfeifen im Wald.

Blarry @, Essen, Dienstag, 02.08.2016, 12:14 (vor 1950 Tagen) @ Netzpirat

Habs weitergegeben, er hats wohlwollend aufgenommen. Er wird in den Himalaya einsiedeln und dort sein Leben überdenken. Soll Dir an der Stelle ein dickes "Dankeschön" für deinen weisen Rat ausrichten.

Vielleicht will er politisch aktiv werden?

FourrierTrans @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 11:34 (vor 1950 Tagen) @ Netzpirat
bearbeitet von FourrierTrans, Dienstag, 02.08.2016, 11:37

Kevin ist gut daran beraten, wieder Leistung zu zeigen, und weniger neben dem Platz mit eher peinlichen Aktionen auf sich Aufmerksam zu machen. Ist nicht die erste unnötige Aussage in den letzten Jahren. Dazu dann noch die Istanbul-, Döner- und Pinkelgeschichten. Ich dachte er hätte daraus gelernt.
Fakt ist: Kevin ist letztes Jahr abgestiegen, sportlich und wohl auch charakterlich. Das er nie der große Fußball"spieler" ist/war, wissen alle. Daher mein Rat

Kevin, du hast viel Glück gehabt, und vom Geschäft profitiert. Jetzt besinn dich wieder auf das, was du kannst: Kämpfen und Fußball leben. Lass das Gerede, an deiner Situation bist du selbst "Schuld". Mit 28 hast noch ein paar Jahre vor dir, in denen du was reißen kannst. Nutz die Chance. Wenn du dann mal vom Geschehen entfernt bist irgendwann, dann steht dir eine öffentliche Aussage. In diesem Sinne: Weniger ist manchmal mehr.

Ich meine, normalerweise müsste er jetzt schon sehr vermögend sein.

Augenscheinlich hat er ja schon eine gewisse soziale Ader und ein Interesse daran, Missstände anzukreiden. Und Hey, die Bundes-SPD leistet sich eine Hochstaplerin als MdB in einem epischen "Catch me if you can"-Ausmaß, die trotzdem, mindestens für den August, noch einmal 14.000 € kassiert. Ich sehe da kein Problem für ihn. :)

Ich wusste es...

Fussel @, Dienstag, 02.08.2016, 11:27 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

Haha
Da machen die jetzt echt einen Artikel draus?

Ich wusste es...

Blarry @, Essen, Dienstag, 02.08.2016, 12:15 (vor 1950 Tagen) @ Fussel

Klar. Siehste doch, dass die Bauern darauf anspringen.

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 02.08.2016, 10:39 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

Ich mag dich zwar Kevin, aber deine Sticheleien gegen den BVB nerven einfach nur noch. Ein beleidigtes Baby. Du solltest dich mal fragen, was ein fairerer Umgang mit verdienten Spielern wie dir, Kuba und Neven gewesen wäre. Euch eine Saison auf der Tribüne sitzen zu lassen, da der Trainer nicht mit euch plant, aber dann seid ihr ja wenigstens noch da, oder euch die Chance zu geben, woanders weiter Fussball zu spielen. Selbst wenn ihr nicht verkauft worden wärt, hättet ihr hier keine Zukunft gehabt. Höchstens in der 1.Pokalrunde. Aber das scheinst du nicht in deinen Kopf zu bekommen. @fischkreutz

Lieber @robintraub , ich Stichel nicht gegen den Bvb - lies es nochmal bitte genau durch und dann antworte nochmal ! Ich spreche den allgemeinen Fußball an und es ist heutzutage so , das ist Fakt . Fußball war früher als Fan schöner zu sehen und man konnte sich damit identifizieren... Oder willst du mir sagen, dass die Summen schön sind? Kommst du aus dem Ruhrpott? Dann müsstest du eigentlich was uns Menschen im Pott immer verbunden hat ... Ruhrpott heißt Arbeit !!!

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

hanno29, Dienstag, 02.08.2016, 15:05 (vor 1950 Tagen) @ hanno29

Okay jetzt wird es ein wenig verwirrend. Was hat "zweite Chance nach Verletzung" mit "Fußball ist Maloche"/"zuviel Geld" zu tun?

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

defender ⌂ @, Dienstag, 02.08.2016, 14:17 (vor 1950 Tagen) @ hanno29

Lieber @robintraub , ich Stichel nicht gegen den Bvb - lies es nochmal bitte >genau durch und dann antworte nochmal ! Ich spreche den allgemeinen Fußball an >und es ist heutzutage so , das ist Fakt . Fußball war früher als Fan schöner zu >sehen und man konnte sich damit identifizieren... Oder willst du mir sagen, dass >die Summen schön sind? Kommst du aus dem Ruhrpott? Dann müsstest du eigentlich >was uns Menschen im Pott immer verbunden hat ... Ruhrpott heißt Arbeit !!!

Ziemlich verklärt.

Verstehe ich nicht.

Professor-van-Dusen @, Berlin, Dienstag, 02.08.2016, 13:22 (vor 1950 Tagen) @ hanno29

In der ersten Aussage beschwert er sich darüber, dass Kuba keine Dankbarkeit erfahren und zweite Chance bekommen habe.

"Dankbarkeit gibt es nur noch von den Fans! Läuft es mal nicht so, dann gibt dir keiner 'ne zweite Chance – so ist das leider heutzutage."

Das verstehe ich als Kritik am ("modernen") Fußball-System und auch am BVB. Beziehungsweise wird hier der BVB mit seinem Verhalten gegenüber Kuba als beispielhaft für dieses System dargestellt.

In der zweiten Aussage streitet er dann genau das ab.

"Lieber @robintraub , ich Stichel nicht gegen den Bvb - lies es nochmal bitte genau durch und dann antworte nochmal! Ich spreche den allgemeinen Fußball an und es ist heutzutage so, das ist Fakt."

So weit, so seltsam. Dann macht er aber ein weiteres Fass auf.

"Fußball war früher als Fan schöner zu sehen und man konnte sich damit identifizieren... Oder willst du mir sagen, dass die Summen schön sind?"

Und da schaffe ich den Sprung nicht: Was haben jetzt fehlende Dankbarkeit/zweite Chancen mit den (zweifellos völlig abgehobenen) Summen zu tun, die gezahlt werden? Das eine ist doch eher eine sportliche Baustelle (Leistungssport/Leistungsprinzip), dass andere eine (volks-)wirtschaftliche (Verhältnis Markt/Gesellschaft etc.), oder nicht? Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch, aber auf mich wirkt das wirr.

Übrigens würde ich bezweifeln, dass Kevin Großkreutz eine Zeit erlebt hat, in der das Leistungsprinzip im höherklassigen Fußball nicht gegolten hat (wie er in der Jugend beim BVB schon am eigenen Leib erfahren musste) oder die Summen nicht schon ziemlich abhoben waren (wie er nach seiner Rückkehr zum BVB schon am eigenen Leib erfahren durfte).

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

hanno29, Dienstag, 02.08.2016, 11:05 (vor 1950 Tagen) @ hanno29

Lieber @robintraub , ich Stichel nicht gegen den Bvb - lies es nochmal bitte genau durch und dann antworte nochmal ! Ich spreche den allgemeinen Fußball an und es ist heutzutage so , das ist Fakt . Fußball war früher als Fan schöner zu sehen und man konnte sich damit identifizieren... Oder willst du mir sagen, dass die Summen schön sind? Kommst du aus dem Ruhrpott? Dann müsstest du eigentlich was uns Menschen im Pott immer verbunden hat ... Ruhrpott heißt Arbeit !!!

Interessant wäre ja, wann diese Zeit war, in der er sich als Fan besser damit identifizieren konnte...die Summen waren doch auch schon zu Zeiten von Marcio Amoroso (da war Kevin grade 14) exorbitant und irrsinnig. Oder als der BVB im Januar 2000 grade 25 Mio. DM für Tomas Rosicky überwiesen hatte.

Ich weiß gar nicht, ob es so viel besser war, als der BVB aufgrund seiner eigenen Großmannssucht nicht weniger absurde Summen ausgegeben hat und sorry, Kevin kann keinen anderen BVB kennen als den von Niebaum/Meier und Rauball/Watzke.

Schöne Phasen wie 2009-2013 waren doch auch Ergebnis wirtschaftlicher Notwendigkeit und erzwungener Bescheidenheit und nicht aufgrund einer Vereinsidentität.

Wasser predigen und Wein saufen

Titandrücker, Wien, Dienstag, 02.08.2016, 10:58 (vor 1950 Tagen) @ hanno29

Solche Worte von einem Profi zu lesen, der sich über die Jahre sicher ordentlich die Taschen vollmachen konnte, ist nichts weiter als Heuchelei. Aber so kann man natürlich seinen guten Draht in die Szene pflegen. Ist man doch gefühlt einer von Ihnen... naja bis auf die paar Millionen Euro halt, die man verdient hat.

Nur blöd, dass Kevin nicht so viel Talent mitbekommen hat. Dann würde er auch ganz oben in der Nahrungskette sitzen. Dann ist das mit dem Neid auch nicht mehr so schlimm.

Wasser predigen und Wein saufen

herrNick @, Dienstag, 02.08.2016, 12:20 (vor 1950 Tagen) @ Titandrücker

Solche Worte von einem Profi zu lesen, der sich über die Jahre sicher ordentlich die Taschen vollmachen konnte, ist nichts weiter als Heuchelei. Aber so kann man natürlich seinen guten Draht in die Szene pflegen. Ist man doch gefühlt einer von Ihnen... naja bis auf die paar Millionen Euro halt, die man verdient hat.

So richtig verstehe ich Deinen Einwurf nicht. Daraf man keinen kritischen Blick auf seine eigene Branche werfen? Warum eigentlich nicht? Und stellst Du Dir vor, dass er selbst für ein Steiger-Gehalt arbeiten soll und der Verein spendet den Rest? Und können Menschen mit Geld sich nicht trotzdem für die Probleme interessieren, die die Szene beeinflussen, aus der man kommt?

Nur blöd, dass Kevin nicht so viel Talent mitbekommen hat. Dann würde er auch ganz oben in der Nahrungskette sitzen. Dann ist das mit dem Neid auch nicht mehr so schlimm.

"Nicht so viel Talent" ist eine ziemlich verzerrte Wahrnehmung. Er war fester Bestandteil einer Mannschaft, die herausragende Erfolge erzielt hat sowie gut genug um im Kader der Weltmeister-Mannschaft zu stehen. Dafür, dass er "nicht so viel Talent" hat, hat er doch ein bisschen was draus gemacht.

Ciao,

herrNick

Wasser predigen und Wein saufen

Titandrücker, Wien, Dienstag, 02.08.2016, 12:33 (vor 1950 Tagen) @ herrNick

Solche Worte von einem Profi zu lesen, der sich über die Jahre sicher ordentlich die Taschen vollmachen konnte, ist nichts weiter als Heuchelei. Aber so kann man natürlich seinen guten Draht in die Szene pflegen. Ist man doch gefühlt einer von Ihnen... naja bis auf die paar Millionen Euro halt, die man verdient hat.


So richtig verstehe ich Deinen Einwurf nicht. Daraf man keinen kritischen Blick auf seine eigene Branche werfen? Warum eigentlich nicht? Und stellst Du Dir vor, dass er selbst für ein Steiger-Gehalt arbeiten soll und der Verein spendet den Rest? Und können Menschen mit Geld sich nicht trotzdem für die Probleme interessieren, die die Szene beeinflussen, aus der man kommt?

Wenn jemand massiv von diesem System profitiert und dann für die Fans die volksnahe und kritische Stimme gibt, finde ich das heuchlerisch, ja.
Meinst du er würde bei Verhandlungen nur auf einen Euro verzichten, weil das ja so ummoralisch wäre? Natürlich nicht. Da nimmt er die ach so schlimme Kohle dankend an.

Und bei der Sache dann noch was von fehlender Dankbarkeit zu schreiben, ist faktisch falsch und populistisch. Aber das kommt dann halt bei den Fans wieder super an.

Nur blöd, dass Kevin nicht so viel Talent mitbekommen hat. Dann würde er auch ganz oben in der Nahrungskette sitzen. Dann ist das mit dem Neid auch nicht mehr so schlimm.


"Nicht so viel Talent" ist eine ziemlich verzerrte Wahrnehmung. Er war fester Bestandteil einer Mannschaft, die herausragende Erfolge erzielt hat sowie gut genug um im Kader der Weltmeister-Mannschaft zu stehen. Dafür, dass er "nicht so viel Talent" hat, hat er doch ein bisschen was draus gemacht.

Meinst du ein Herr Großkreutz würde das gleiche schreiben, wenn er 10mio im Jahr verdienen könnte oder wenn er für 90mio den Verein wechseln würde?
Im Fußballgeschäft ist Großkreutz ein kleines Licht. Weltmeisterkader hin oder her. Aus seinen Fähigkeiten hat er extrem viel gemacht, keine Frage. Aber er wird nie in die Verlegenheit kommen und sich mit solchen Summen beschäftigen müssen. Daher ist es leicht, dann mit dem Finger auf die Besserverdiener zu zeigen und das dann anzuprangern.

Wasser predigen und Wein saufen

herrNick @, Dienstag, 02.08.2016, 13:56 (vor 1950 Tagen) @ Titandrücker

Wenn jemand massiv von diesem System profitiert und dann für die Fans die volksnahe und kritische Stimme gibt, finde ich das heuchlerisch, ja.
Meinst du er würde bei Verhandlungen nur auf einen Euro verzichten, weil das ja so ummoralisch wäre? Natürlich nicht. Da nimmt er die ach so schlimme Kohle dankend an.

Was bitte schön erwartest Du? Dass er sagt: "ich spiele auch für die Hälfte des Geldes"? Natürlich, hier im Forum würde jeder zweite angeblich genau das machen, weil das ist ja eh so viel Kohle. Hahahaha. Da lach' ich mir doch den Arsch ab. Und mit einem Gehaltsverzicht würde er nichts, nada, überhaupt nichts an der Branche und den Mechanismen ändern.
Vermutlich profitiert ein Großteil der Menschen, die hier im Forum schreiben vom kapitalistischem System, dass zulasten anderer Nationen geht. Wahrscheilich arbeitet der ein oder andere sogar für eine kapitalistische Firma. Und die dürfen jetzt alle keine Kritik mehr am System üben, weil wir ja alle massiv davon profitieren?

Meinst du ein Herr Großkreutz würde das gleiche schreiben, wenn er 10mio im Jahr verdienen könnte oder wenn er für 90mio den Verein wechseln würde?
Im Fußballgeschäft ist Großkreutz ein kleines Licht. Weltmeisterkader hin oder her. Aus seinen Fähigkeiten hat er extrem viel gemacht, keine Frage. Aber er wird nie in die Verlegenheit kommen und sich mit solchen Summen beschäftigen müssen. Daher ist es leicht, dann mit dem Finger auf die Besserverdiener zu zeigen und das dann anzuprangern.

Das ist eine freie Interpretation. Mit keinem Wort kann man aus dem Post lesen, dass er auf die Besserverdiener zeigt. Mit keinem Wort kann ich dort lesen, dass er sich dort ausnimmt. Und sorry, wer in der ersten Liga lange bei einem Top Verein gespielt hat und viele internationale Spiele sammelt ist in meiner Welt das Gegenteil von einem kleinen Licht, nur weil es im selben Land vielleicht 3 dutzend Spieler gibt, die noch besser darstehen.

Wasser predigen und Wein saufen

Melange @, Berlin, Dienstag, 02.08.2016, 15:16 (vor 1950 Tagen) @ herrNick

Ich würde für die Hälfte von KGs Gehalt spielen. Mir auch egal in welcher Mannschaft. Nur so, falls es Bedarf gibt.

Wasser predigen und Wein saufen

Scherben @, Kiel, Dienstag, 02.08.2016, 12:31 (vor 1950 Tagen) @ herrNick

Solche Worte von einem Profi zu lesen, der sich über die Jahre sicher ordentlich die Taschen vollmachen konnte, ist nichts weiter als Heuchelei. Aber so kann man natürlich seinen guten Draht in die Szene pflegen. Ist man doch gefühlt einer von Ihnen... naja bis auf die paar Millionen Euro halt, die man verdient hat.


So richtig verstehe ich Deinen Einwurf nicht. Daraf man keinen kritischen Blick auf seine eigene Branche werfen? Warum eigentlich nicht? Und stellst Du Dir vor, dass er selbst für ein Steiger-Gehalt arbeiten soll und der Verein spendet den Rest? Und können Menschen mit Geld sich nicht trotzdem für die Probleme interessieren, die die Szene beeinflussen, aus der man kommt?

Unbestritten geht das.

Die Frage bleibt, wie abgehoben man als langjähriger Profifußballer und mehrfacher Millionär sein kann, um was von "fehlender Dankbarkeit" zu faseln. An seiner Stelle würde ich jeden Tag eine Kerze anzünden, dass man mir die Chance geben hat, diesen Job auszuüben.

Wasser predigen und Wein saufen

Blarry @, Essen, Dienstag, 02.08.2016, 12:44 (vor 1950 Tagen) @ Scherben

So wie wir jeden Tag eine Kerze dafür anzünden, dass wir unser Wasser vor dem Predigen nicht erst in einem Eimer aus dem fünf Kilometer entfernten Dorfbrunnen holen müssen, hm?

Sich selber als Referenzpunkt gegenüber den ach so bevorteilten Fußballprofis zu sehen ist ganz nett, wenn man ausblendet, dass man selbst gegenüber Milliarden anderen Menschen privilegiert ist.

Wasser predigen und Wein saufen

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 13:51 (vor 1950 Tagen) @ Blarry

So wie wir jeden Tag eine Kerze dafür anzünden, dass wir unser Wasser vor dem Predigen nicht erst in einem Eimer aus dem fünf Kilometer entfernten Dorfbrunnen holen müssen, hm?

Sich selber als Referenzpunkt gegenüber den ach so bevorteilten Fußballprofis zu sehen ist ganz nett, wenn man ausblendet, dass man selbst gegenüber Milliarden anderen Menschen privilegiert ist.

Scherben wird sich aber eher nicht darüber beschweren, dass er zuviele Wasserhähne im Haus hat...

Wasser predigen und Wein saufen

Blarry @, Essen, Dienstag, 02.08.2016, 14:55 (vor 1950 Tagen) @ Sascha

Irgendwo muss das Wasser ja auch herkommen. ;)

Wir sind ja wieder ins Wirtschaftliche abgedriftet, obwohl Kevin ja eher andere, "weiche" Werte anspricht. Um aber kurz im Finanziellen zu bleiben ist mir nicht so ganz klar, was daran so verwerflich sein soll, die eigene soziale Situation, das Geschäftsumfeld der eigenen Branche und seine eigene Rolle kritisch zu beurteilen. Das Gegenteil davon wäre doch das, was wir hier gerade machen: wir sitzen mit unseren übergewichtigen Wohlstandsärschen mittags vor tausenden Euro teuren Unterhaltungsgeräten, glotzen neidzerfressen auf einen von "denen da oben", einen der wenigen die sich mit der Situation mit gutem Gewissen und reinen Herzen auseinandersetzen und sind empört ob seiner Selbstreflexion, während uns vor lauter Gesabber ein Bröckchen Gänseleber ausm Mundwinkel fällt, und weil die ja so überprivilegiert sind und es uns so schlecht geht, brauchen wir keinen einzigen von denen ernstzunehmen der das mal hinterfragt, weil was wissen die schon vom Leben?

Wollen wir hoffen dass Neven Subotic hier nicht reinschaut, dieser Thread könnte seinen Heilungsverlauf arg verzögern. So viel Arroganz und Blindheit gegenüber den Milliarden, die unter uns stehen, ist schon uncool. Das was Kevin für uns ist, sind wir für den mittellosen Bauern in Somalia oder das Waisenkind im Togo. Der Unterschied ist nur: Kevin hat mehr dafür getan dort zu sein wo er jetzt ist als nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort geboren zu werden.

Wasser predigen und Wein saufen

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 15:10 (vor 1950 Tagen) @ Blarry

Was bringt Reflexion oder Aktion? Ich kann es zwar nicht beweisen, glaube aber nicht, dass er mit dem VfB einen Vertrag, der nach Helmut-Rahn-Tarif entlohnt wird, vereinbart hat. Und dann wird es einfach total bequem, etwas zu kritisieren, von dem man selber ein Nutznießer ist, ohne einen eigenen Schritt zu machen. Das ist ein Verhalten, das in jeder anderen Konstellation auch kritisierbar ist.

Wasser predigen und Wein saufen

Blarry @, Essen, Dienstag, 02.08.2016, 15:13 (vor 1950 Tagen) @ Sascha

Reflexion ist der erste Schritt. Immer.

Wasser predigen und Wein saufen

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 15:18 (vor 1950 Tagen) @ Blarry

Reflexion ist der erste Schritt. Immer.

Dass im Fußball irre viel Geld im Umlauf ist, ist jetzt aber nicht gerade eine Breaking News...

Wasser predigen und Wein saufen

Blarry @, Essen, Dienstag, 02.08.2016, 15:23 (vor 1950 Tagen) @ Sascha

"Ist" und "war".

Helmut Rahn ist ein schönes Beispiel für die Verklärung des bescheidenen Amateursports der 50er Jahre. Erkundige Dich mal über dessen Nebeneinkünfte während seiner aktiven Zeit. Da wurde getrickst und beschissen wo immer man neue Möglichkeiten sah. Stichwort "ständig besoffen Auto fahren, aber einen Job als Fahrer finden".

Wasser predigen und Wein saufen

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 15:26 (vor 1950 Tagen) @ Blarry

"Ist" und "war".

Helmut Rahn ist ein schönes Beispiel für die Verklärung des bescheidenen Amateursports der 50er Jahre. Erkundige Dich mal über dessen Nebeneinkünfte während seiner aktiven Zeit. Da wurde getrickst und beschissen wo immer man neue Möglichkeiten sah. Stichwort "ständig besoffen Auto fahren, aber einen Job als Fahrer finden".

Das ist mir schon klar. Hat aber um Längen nichts mit dem Unterschied zu tun, der heute zwischen dem Gehalt eines Erstligaprofis und einem durchschnittlichen Arbeitnehmer besteht.

Wasser predigen und Wein saufen

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 15:31 (vor 1950 Tagen) @ Sascha

BTW und nur um das mal nochmal zu verdeutlichen: Ich bin grundsätzlich gar nicht so weit von Kevins Meinung entfernt. Die Gelder, die im Fußball bewegt werden, sind irrsinnig und es nervt mich auch tierisch an, dass die Vereine immer weiter neuen Geldquellen hinterher jagen, um den immer weiter ausufernden Bedarf zu decken.

Ich finds halt nur merkwürdig, wenn das jemand einfach so äußert, der selber Nutznießer ist und das mit seinem Klamottenlabel auch selber aktiv mit praktiziert.

Wasser predigen und Wein saufen

Blarry @, Essen, Dienstag, 02.08.2016, 16:01 (vor 1950 Tagen) @ Sascha

Ich finds halt nur merkwürdig, wenn das jemand einfach so äußert, der selber Nutznießer ist und das mit seinem Klamottenlabel auch selber aktiv mit praktiziert.

Das sehe ich anders, aber auch genauso.

Natürlich "profitiert" Kevin von diesem Geschäft, bezieht ein Jahressalär für das andere tonnenweise Kokain schmuggeln müssen. Aber welche Alternative hat er als Fußballprofi? Die Branche bringt diese Gehälter nunmal mit sich, die sind nach unten hin alternativlos, so seltsam es klingt. Was Kevin aber nicht tut: das Geschäft "nach oben hin" ausreizen. Wenn es ihm darum gegangen wäre, hätte er eher nicht in Istanbul und später Stuttgart angeheuert und wäre erst recht nicht in Stuttgart geblieben. Es gab letztes Jahr ja Gerüchte über einen Wechsel zu Hoffenheim und AFAIK auch Wolfsburg, beides wären eher Ziele seiner Wahl gewesen, wenn er am großen "Mehr, mehr, mehr!" des Weltfußballs Teilhabe gewollt hätte. Und ein paar T-Shirts an Kumpels und Fans, die sich gerne ironisch kleiden zu verkaufen würde ich jetzt nicht als den großen sell-out klassifizieren.

Wasser predigen und Wein saufen

Professor-van-Dusen @, Berlin, Dienstag, 02.08.2016, 16:24 (vor 1950 Tagen) @ Blarry

Ich finds halt nur merkwürdig, wenn das jemand einfach so äußert, der selber Nutznießer ist und das mit seinem Klamottenlabel auch selber aktiv mit praktiziert.


Das sehe ich anders, aber auch genauso.

Natürlich "profitiert" Kevin von diesem Geschäft, bezieht ein Jahressalär für das andere tonnenweise Kokain schmuggeln müssen. Aber welche Alternative hat er als Fußballprofi? Die Branche bringt diese Gehälter nunmal mit sich, die sind nach unten hin alternativlos, so seltsam es klingt. Was Kevin aber nicht tut: das Geschäft "nach oben hin" ausreizen. Wenn es ihm darum gegangen wäre, hätte er eher nicht in Istanbul und später Stuttgart angeheuert und wäre erst recht nicht in Stuttgart geblieben. Es gab letztes Jahr ja Gerüchte über einen Wechsel zu Hoffenheim und AFAIK auch Wolfsburg, beides wären eher Ziele seiner Wahl gewesen, wenn er am großen "Mehr, mehr, mehr!" des Weltfußballs Teilhabe gewollt hätte. Und ein paar T-Shirts an Kumpels und Fans, die sich gerne ironisch kleiden zu verkaufen würde ich jetzt nicht als den großen sell-out klassifizieren.

Mmmh. Von diesem Gerüchten habe ich nie gehört. Aber das nötigt einem natürlich großen Respekt ab, wenn einer sich nicht in die tolle niedersächsische oder baden-württembergische Einöde verkauft, sonder mit spröden Städten wie Istanbul oder Stuttgart vorlieb nimmt. Auch ohne Kenntnis der tatsächlichen, und nicht auf Gerüchten basierenden jeweiligen Verdienstmöglichkeiten beziehungsweise sportlichen Perspektiven.

Aber ernsthaft: Ich glaube sogar, dass Kevin aus ideologischen Gründen nicht zu Wolfsburg etc. gehen würde/gegangen ist. Aber mal andersherum: Wenn die Höhe des Gehaltes wirklich so egal ist, war dann etwa bei den geliebten Kölner kein Plätzchen frei? Nee, Istanbul und Stuttgart dann durften es dann schon sein.

Und was heißt hier, die Gehälter sind alternativlos? Wenn sie alternativlos wären, muss er sie ja auch nicht kritisieren. Oder meinst du, alternativlos für Kevin? Weil der einfach nur unbedingt Fußballprofi werden wollte, und obwohl er die hohen Gehälter schon immer total pervers fand, hat er sie schweren Herzens doch angenommen, um seinen Traum leben zu können?

Überzeugt mich nicht wirklich.

Wasser predigen und Wein saufen

Scherben @, Kiel, Dienstag, 02.08.2016, 15:41 (vor 1950 Tagen) @ Sascha
bearbeitet von Scherben, Dienstag, 02.08.2016, 15:45

BTW und nur um das mal nochmal zu verdeutlichen: Ich bin grundsätzlich gar nicht so weit von Kevins Meinung entfernt. Die Gelder, die im Fußball bewegt werden, sind irrsinnig und es nervt mich auch tierisch an, dass die Vereine immer weiter neuen Geldquellen hinterher jagen, um den immer weiter ausufernden Bedarf zu decken.

Ich finds halt nur merkwürdig, wenn das jemand einfach so äußert, der selber Nutznießer ist und das mit seinem Klamottenlabel auch selber aktiv mit praktiziert.

Es geht vielen in dieser Diskussion auch nur darum. Kevin Großkreutz ist (mindestens für mich) einfach kein glaubwürdiger Kronzeuge in dieser Hinsicht.

(Wo ich ihn glaubwürdig finde: Wenn es darum geht, als Fußballspieler auf dem Platz das Herzblut an den Tag zu legen, das ein guter Teil der Fans in der Kurve auch an den Tag legt. Da wird er bei mir und uns immer einen Stein im Brett haben, und das gilt mittlerweile wohl auch für einen großen Teil der Leute in Stuttgart. Bei allem anderen: Eher nicht, nee.)

Wasser predigen und Wein saufen

Blarry @, Essen, Dienstag, 02.08.2016, 16:03 (vor 1950 Tagen) @ Scherben

Es geht vielen in dieser Diskussion auch nur darum. Kevin Großkreutz ist (mindestens für mich) einfach kein glaubwürdiger Kronzeuge in dieser Hinsicht.

Und wer soll ein glaubwürdiger Kronzeuge in dieser Hinsicht sein? Von uns schonmal niemand, weil wir nicht drinstecken.

Wasser predigen und Wein saufen

Blarry, Dienstag, 02.08.2016, 16:12 (vor 1950 Tagen) @ Blarry

Bessere Frage: Braucht es einen Kronzeugen um die Summen im Fußballgeschäft für obszön zu halten oder ist das nicht einfach sowieso offensichtlich?

Wasser predigen und Wein saufen

Blarry, Dienstag, 02.08.2016, 15:12 (vor 1950 Tagen) @ Sascha

Immerhin wird es schwer zu behaupten beim VfB wird alles nur dem Erfolg untergeordnet! ;-)

Wasser predigen und Wein saufen

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 15:15 (vor 1950 Tagen) @ Kulibi77

Wird beim VfB nicht seit Jahren pauschal schon alles untergeordnet? Sie haben nur noch nicht rausgefunden, wem oder was sie dem alles unterordnen.

Wasser predigen und Wein saufen

Scherben @, Kiel, Dienstag, 02.08.2016, 12:48 (vor 1950 Tagen) @ Blarry

So wie wir jeden Tag eine Kerze dafür anzünden, dass wir unser Wasser vor dem Predigen nicht erst in einem Eimer aus dem fünf Kilometer entfernten Dorfbrunnen holen müssen, hm?

Sich selber als Referenzpunkt gegenüber den ach so bevorteilten Fußballprofis zu sehen ist ganz nett, wenn man ausblendet, dass man selbst gegenüber Milliarden anderen Menschen privilegiert ist.

Was soll das denn jetzt? Stelle ich mich etwa hin und erzähle, wie böse alle in meinem Berufsleben zu mir sind?

Wasser predigen und Wein saufen

AlfonsoMuskedunder @, Köln, Dienstag, 02.08.2016, 12:58 (vor 1950 Tagen) @ Scherben
bearbeitet von AlfonsoMuskedunder, Dienstag, 02.08.2016, 13:02

Was soll das denn jetzt? Stelle ich mich etwa hin und erzähle, wie böse alle in meinem Berufsleben zu mir sind?

Ich verstehe Blarry so, dass wenn jeder, der eine privilegierte Position auch durch Hilfe anderer erreicht hat und ihnen somit dankbar sein muss, das "Recht" verlieren würde, Missstände (inklusive fehlender Dankbarkeit ggü. Dritten) anzuprangern, die mit dieser Position zusammenhängen, dürfte fast niemand mehr irgendwas kritisieren.

Wasser predigen und Wein saufen

Scherben @, Kiel, Dienstag, 02.08.2016, 13:11 (vor 1950 Tagen) @ AlfonsoMuskedunder

Was soll das denn jetzt? Stelle ich mich etwa hin und erzähle, wie böse alle in meinem Berufsleben zu mir sind?


Ich verstehe Blarry so, dass wenn jeder, der eine privilegierte Position auch durch Hilfe anderer erreicht hat und ihnen somit dankbar sein muss, das "Recht" verlieren würde, Missstände (inklusive fehlender Dankbarkeit ggü. Dritten) anzuprangern, die mit dieser Position zusammenhängen, dürfte fast niemand mehr irgendwas kritisieren. Dein Argument hat ein bisschen was von einem Totschlagargument.

Um das klarzustellen, wobei ich weiß, dass du das in Anführungsstriche gesetzt hast: Von mir aus kann Kevin Großkreutz kritisieren, was er möchte. Ich nehme mir nur heraus, ihn deswegen für abgehoben zu halten.

Inhaltlich: Es gibt gewisse Mechanismen, die den professionellen Sport von Beginn an charakterisieren. Dazu gehört, dass irgendwann der Zeitpunkt kommt, wo jüngere Spieler ältere Spieler verdrängen. Weil diese nicht mehr hungrig genug sind, weil diese verletzungsanfällig sind, weil eine Mannschaft immer mal wieder eine Blutauffrischung braucht, etc. pp.

Genau diese Mechanismen haben vor sieben Jahren dazu geführt, dass Kevin Großkreutz einen Vertrag in Dortmund bekommen hat. Ich erinnere mich nicht daran, dass er in einem seiner ersten Interviews in Dortmund Dankbarkeit für Marc-André Kruska oder Giovanni Federico hat erkennen lassen, deren Kaderplatz an ihn ging. (Muss er natürlich auch nicht.) Er war bloß froh über die Chance, sich in Dortmund beweisen zu können, und das hat er mit Bravour gemacht.

Und natürlich haben diese Mechanismen am Ende auch dazu geführt, dass Kevin Großkreutz sich aus Dortmund verabschieden musste. Wieder kam das zusammen, was immer zusammenkommt: Fehlender Hunger, Verletzungsanfälligkeit, ein neuer Trainer. Und plötzlich wird das, was einen selbst damals nach oben gespült hat, zum großen Drama.

Ich halte diese Lamentiererei, insbesondere natürlich auch wegen der enormen Gehälter, die Kevin Großkreutz verdient hat und noch verdient, einfach für absolut daneben.

Wasser predigen und Wein saufen

AlfonsoMuskedunder @, Köln, Dienstag, 02.08.2016, 13:28 (vor 1950 Tagen) @ Scherben

Inhaltlich: Es gibt gewisse Mechanismen, die den professionellen Sport von Beginn an charakterisieren. Dazu gehört, dass irgendwann der Zeitpunkt kommt, wo jüngere Spieler ältere Spieler verdrängen. Weil diese nicht mehr hungrig genug sind, weil diese verletzungsanfällig sind, weil eine Mannschaft immer mal wieder eine Blutauffrischung braucht, etc. pp.

Genau diese Mechanismen haben vor sieben Jahren dazu geführt, dass Kevin Großkreutz einen Vertrag in Dortmund bekommen hat. Ich erinnere mich nicht daran, dass er in einem seiner ersten Interviews in Dortmund Dankbarkeit für Marc-André Kruska oder Giovanni Federico hat erkennen lassen, deren Kaderplatz an ihn ging. (Muss er natürlich auch nicht.) Er war bloß froh über die Chance, sich in Dortmund beweisen zu können, und das hat er mit Bravour gemacht.

Und natürlich haben diese Mechanismen am Ende auch dazu geführt, dass Kevin Großkreutz sich aus Dortmund verabschieden musste. Wieder kam das zusammen, was immer zusammenkommt: Fehlender Hunger, Verletzungsanfälligkeit, ein neuer Trainer. Und plötzlich wird das, was einen selbst damals nach oben gespült hat, zum großen Drama.

Ich halte diese Lamentiererei, insbesondere natürlich auch wegen der enormen Gehälter, die Kevin Großkreutz verdient hat und noch verdient, einfach für absolut daneben.

Ich sehe vieles genauso wie du, denke ich. Insbesondere denke ich, dass Dankbarkeit kein Kriterium bei der Kaderplanung und Aufstellung sein sollte. Insofern finde ich auch Kevins Kritik inhaltlich falsch.

Ich finde nur ganz allgemein nicht, dass sich jemand wie Kevin den ganzen Tag zu Dank gegenüber der Fußballwelt verpflichtet fühlen muss, denn er war/ist ja ein sehr guter Spieler und hat dem jeweiligen Vertragspartner ja auch etwas zurückgegeben. Ich glaube deshalb habe ich ein Jucken gespürt, einzuhaken. (Dem Schicksal wiederum sollte er aber sehr wohl dankbar sein.)

Und ich finde ganz allgemein, dass auch Privilegierte Kritik dürfen, die ihre eigenen Privilegien zum Inhalt haben. Aber das hast du ja auch nicht bestritten! ;)

Wasser predigen und Wein saufen

Scherben @, Kiel, Dienstag, 02.08.2016, 14:40 (vor 1950 Tagen) @ AlfonsoMuskedunder

Ich finde nur ganz allgemein nicht, dass sich jemand wie Kevin den ganzen Tag zu Dank gegenüber der Fußballwelt verpflichtet fühlen muss, denn er war/ist ja ein sehr guter Spieler und hat dem jeweiligen Vertragspartner ja auch etwas zurückgegeben. Ich glaube deshalb habe ich ein Jucken gespürt, einzuhaken. (Dem Schicksal wiederum sollte er aber sehr wohl dankbar sein.)

Du hast schon Recht, das war etwas sehr polemisch ausgedrückt.

Am Ende habe ich vor allem das Gefühl, dass Kevin Großkreutz dem Fußball sehr viel zu verdanken hat. Er hat tolle Dinge erlebt, große Erfolge gefeiert, gutes Geld verdient, ein bisschen auch einen Kindheitstraum gelebt. Daraus folgt natürlich nicht, dass man alles toll finden muss, was in dem Business so läuft, aber man muss auch nicht die Hand beißen, die einen über viele Jahre toll genährt hat. (Und das bezieht ich gar nicht mal auf den BVB konkret, sondern auf das Geschäft Profifußball generell.)

Wasser predigen und Wein saufen

Blarry @, Essen, Dienstag, 02.08.2016, 15:07 (vor 1950 Tagen) @ Scherben

Daraus folgt natürlich nicht, dass man alles toll finden muss, was in dem Business so läuft, aber man muss auch nicht die Hand beißen, die einen über viele Jahre toll genährt hat. (Und das bezieht ich gar nicht mal auf den BVB konkret, sondern auf das Geschäft Profifußball generell.)

Doch! Gerade das muss man tun, wenn man möchte, dass sich an dem Geschäft etwas verändert. Die ganze moralische Scheißsituation des Weltfußballs ist doch gerade deshalb so zerfahren, weil sich jahrzehntelang die größten Profiteure des Sports nach und nach an die Spitze der Verbände gesetzt haben um mehr und mehr Geld in den Umlauf und ihre eigenen Taschen zu pumpen. Wie soll die ganze Mischpoke zerschlagen werden, wenn nicht von innerhalb? Bezeichnend ist, wie ein Luis Figo - selbst kolossaler Großverdiener seiner Zeit - praktisch aus der FIFA gemobbt wird, weil er für seine Wahl zum Präsidenten Veränderungen für einen, Zitat, "demokratischen, freien und fairen Fußball" verspricht. Da wird selbst einer der Größten aktiven Fußballer aller Zeiten zum Pariah, weil er mit seinem funktionsfähigen moralischen Kompass völlig alleine steht.

Was wir brauchen sind viel mehr Subotics, Figos und Großkreutze (mal ehrlich: würde Kevin einen schlechteren UEFA-Präsidenten als Platini abgeben? :P), mehr Aktive, die heute gerade wegen ihrer obszönen Überprivilegierung mit dem Kopf schütteln und vielleicht bereit sind, in zehn Jahren für einen Fußball einzutreten, der nicht alles Geld, allen Anstand und alle Menschlichkeit aus seinen Teilnehmern raussaugt wie ein Scheißsarlacc.

Wasser predigen und Wein saufen

Scherben @, Kiel, Dienstag, 02.08.2016, 15:38 (vor 1950 Tagen) @ Blarry

Wir entfernen uns immer weiter von dem, was ich eigentlich gemeint habe. ;)

In dem Augenblick, wo der Aufzug nach oben fährt, sind die meisten Spieler mit ihrer Kritik sehr leise. Da ist der Profifußball kein zynisches Geschäft, sondern ein Ort, wo man mit harter Arbeit und viel Einsatz einiges erreichen kann. Sportlich wie wirtschaftlich.

Geht es dann früher als erwartet wieder runter, liegt es nicht an der fehlenden Einstellung oder der Verletzungsanfälligkeit, sondern dann ist das System Profifußball schuld. Wo es keine Dankbarkeit gibt und alles ganz kalt ist. (Wobei es ja vielleicht immer noch so warm ist, dass es für einen ganz guten Verdienst in Stuttgart oder Wolfsburg reicht.)

Wasser predigen und Wein saufen

AlfonsoMuskedunder @, Köln, Dienstag, 02.08.2016, 15:24 (vor 1950 Tagen) @ Blarry

Tell it like it is, Blarry!

Wasser predigen und Wein saufen

Professor-van-Dusen @, Berlin, Dienstag, 02.08.2016, 15:19 (vor 1950 Tagen) @ Blarry

Ist ja schön und gut. Aber was hat das alles mit dem Wechsel von Kuba zu Wolfsburg zu tun?

Wasser predigen und Wein saufen

Blarry @, Essen, Dienstag, 02.08.2016, 15:24 (vor 1950 Tagen) @ Professor-van-Dusen

Nichts, weshalb ich nicht weiß weswegen ihr Kevins Aussagen hierzu gemacht habt.

Wasser predigen und Wein saufen

Professor-van-Dusen @, Berlin, Dienstag, 02.08.2016, 15:33 (vor 1950 Tagen) @ Blarry

War es nicht Kevin selbst, der erst Kritik am Leistungsprinzip geäußert hat und dann auf Nachfrage zur Generalkritik am Fußballkommerz ansetzte? Ich habe es hier schon geschrieben: Ich verstehe den Sprung einfach nicht.

Ist ja schön, wenn er das System kritisch hinterfragt. Aber mir kommt das in diesem Fall eher so vor, als würde da einer einfach mal grundsätzlich seinen Frust ablassen. Relativ wirr. Auf Instagram. Nachdem er selbst nicht nur von dem System profitiert, sondern es auch noch befeuert hat (Stichwort Modelabel). Kann man machen. Wirkt aber nicht unbedingt souverän. Oder glaubhaft.

Wasser predigen und Wein saufen

Blarry, Dienstag, 02.08.2016, 15:30 (vor 1950 Tagen) @ Blarry

Weil er selbst Kuba als Anlass und Beispiel nimmt. Aber vielleicht sollte man ihm auch nicht eine stringente Argumentation über 10 Zeilen zutrauen und lieber jeden Satz als Einzelprodukt betrachten.

Wasser predigen und Wein saufen

AlfonsoMuskedunder, Dienstag, 02.08.2016, 15:07 (vor 1950 Tagen) @ Scherben

Ich finde ja, dass wenn jemand der Priviligierten mal sagt,mdass es zu viel wird ist Sinnvoller und bringt eher mehr als ein duckmäuseriches Weiterso oder gar das was Sandro Wagner dazu sagt...

Wasser predigen und Wein saufen

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 02.08.2016, 12:39 (vor 1950 Tagen) @ Scherben

Woanders hätte man ihm vllt. schon längst vor die Tür gesetzt, hier hat man seine kleinen Eskapaden mehr oder weniger stillschweigend hingenommen...
Und der BvB hat ihn trotzdem fürstlich entlohnt

Wasser predigen und Wein saufen

BVBMenden ⌂ @, Menden (Sauerland), Dienstag, 02.08.2016, 12:36 (vor 1950 Tagen) @ Scherben

Solche Worte von einem Profi zu lesen, der sich über die Jahre sicher ordentlich die Taschen vollmachen konnte, ist nichts weiter als Heuchelei. Aber so kann man natürlich seinen guten Draht in die Szene pflegen. Ist man doch gefühlt einer von Ihnen... naja bis auf die paar Millionen Euro halt, die man verdient hat.


So richtig verstehe ich Deinen Einwurf nicht. Daraf man keinen kritischen Blick auf seine eigene Branche werfen? Warum eigentlich nicht? Und stellst Du Dir vor, dass er selbst für ein Steiger-Gehalt arbeiten soll und der Verein spendet den Rest? Und können Menschen mit Geld sich nicht trotzdem für die Probleme interessieren, die die Szene beeinflussen, aus der man kommt?


Unbestritten geht das.

Die Frage bleibt, wie abgehoben man als langjähriger Profifußballer und mehrfacher Millionär sein kann, um was von "fehlender Dankbarkeit" zu faseln. An seiner Stelle würde ich jeden Tag eine Kerze anzünden, dass man mir die Chance geben hat, diesen Job auszuüben.

Genau so ist es!

Wasser predigen und Wein saufen

TheNB @, E, Dienstag, 02.08.2016, 12:08 (vor 1950 Tagen) @ Titandrücker

Grundsätzlich gebe ich dir recht. Ich will auch nicht in die selbe Kerbe wie der d'Artagnan aus Sinsheim schlagen, will dennoch eines zu bedenken geben:
Fußballer sind nicht für den Arbeitsmarkt ausgebildet und haben eine kurze Karriere um auszusorgen. Das mag zwar ein Risiko sein, das viele von uns hier eingehen würden. Nichtsdestotrotz kommt mir dieser Aspekt zu kurz.

Denn mit denen, die nach ihrer Karriere finanziell gescheitert sind, will hier sicher keiner tauschen. Auch wenn das zugegebenermaßen eher die Halbgescheiten waren. Wir arbeiten halt 45 Jahre, die nur 15. Das ist keine unerhebliche Lücke.

Wasser predigen und Wein saufen

BVBMenden ⌂ @, Menden (Sauerland), Dienstag, 02.08.2016, 13:35 (vor 1950 Tagen) @ TheNB

Grundsätzlich gebe ich dir recht. Ich will auch nicht in die selbe Kerbe wie der d'Artagnan aus Sinsheim schlagen, will dennoch eines zu bedenken geben:
Fußballer sind nicht für den Arbeitsmarkt ausgebildet und haben eine kurze Karriere um auszusorgen. Das mag zwar ein Risiko sein, das viele von uns hier eingehen würden. Nichtsdestotrotz kommt mir dieser Aspekt zu kurz.

Denn mit denen, die nach ihrer Karriere finanziell gescheitert sind, will hier sicher keiner tauschen. Auch wenn das zugegebenermaßen eher die Halbgescheiten waren. Wir arbeiten halt 45 Jahre, die nur 15. Das ist keine unerhebliche Lücke.

Du weißt aber schon, dass ein durchschnittlicher Profi in einem Jahr mehr verdient, als ein durchschnittlicher AN in 20 Jahren zusammen, oder? Das mal zu deiner "Lücke"...

Wasser predigen und Wein saufen

DennisK-Meson, Ingolstadt, Dienstag, 02.08.2016, 15:01 (vor 1950 Tagen) @ BVBMenden

Grundsätzlich gebe ich dir recht. Ich will auch nicht in die selbe Kerbe wie der d'Artagnan aus Sinsheim schlagen, will dennoch eines zu bedenken geben:
Fußballer sind nicht für den Arbeitsmarkt ausgebildet und haben eine kurze Karriere um auszusorgen. Das mag zwar ein Risiko sein, das viele von uns hier eingehen würden. Nichtsdestotrotz kommt mir dieser Aspekt zu kurz.

Denn mit denen, die nach ihrer Karriere finanziell gescheitert sind, will hier sicher keiner tauschen. Auch wenn das zugegebenermaßen eher die Halbgescheiten waren. Wir arbeiten halt 45 Jahre, die nur 15. Das ist keine unerhebliche Lücke.


Du weißt aber schon, dass ein durchschnittlicher Profi in einem Jahr mehr verdient, als ein durchschnittlicher AN in 20 Jahren zusammen, oder? Das mal zu deiner "Lücke"...

Die Lücke ist noch viel größer. Der durchschnittliche Lebensarbeitslohn eines Akademikers (die im Schnitt schon überdurchschnittlich verdienen) in Deutschland liegt bei nicht mal 3 Mio Euro

Wasser predigen und Wein saufen

Fatil1ty, Dienstag, 02.08.2016, 14:12 (vor 1950 Tagen) @ BVBMenden

Grundsätzlich gebe ich dir recht. Ich will auch nicht in die selbe Kerbe wie der d'Artagnan aus Sinsheim schlagen, will dennoch eines zu bedenken geben:
Fußballer sind nicht für den Arbeitsmarkt ausgebildet und haben eine kurze Karriere um auszusorgen. Das mag zwar ein Risiko sein, das viele von uns hier eingehen würden. Nichtsdestotrotz kommt mir dieser Aspekt zu kurz.

Denn mit denen, die nach ihrer Karriere finanziell gescheitert sind, will hier sicher keiner tauschen. Auch wenn das zugegebenermaßen eher die Halbgescheiten waren. Wir arbeiten halt 45 Jahre, die nur 15. Das ist keine unerhebliche Lücke.

[/b][/i]

richtig, ich muss 30 Jahre mehr arbeiten (wenn man bedenkt wieviel Stunden ein Normalo arbeitet und ein FussballSPIELER wird der vergleich noch dramatischer) als diese Schnösel. Mitleid werde ich da mit keinem haben.

Man kann auch nach der Profikarriere noch Geld verdienen, und leute die vom Millionär zum Hartz 4 Fall werden, kann ich nicht bedauern, im Gegenteil, da freut es mich, das die Ihre Millionen ausgegeben haben und somit wieder Geld in den Wirtschaftskreislauf eingebracht haben.

Wasser predigen und Wein saufen

ram1966 @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 12:15 (vor 1950 Tagen) @ TheNB

Grundsätzlich gebe ich dir recht. Ich will auch nicht in die selbe Kerbe wie der d'Artagnan aus Sinsheim schlagen, will dennoch eines zu bedenken geben:
Fußballer sind nicht für den Arbeitsmarkt ausgebildet und haben eine kurze Karriere um auszusorgen. Das mag zwar ein Risiko sein, das viele von uns hier eingehen würden. Nichtsdestotrotz kommt mir dieser Aspekt zu kurz.

Denn mit denen, die nach ihrer Karriere finanziell gescheitert sind, will hier sicher keiner tauschen. Auch wenn das zugegebenermaßen eher die Halbgescheiten waren. Wir arbeiten halt 45 Jahre, die nur 15. Das ist keine unerhebliche Lücke.

Na ja, die Argumentation hinkt meiner Meinung nach. Fußball-Profis dürfen durchaus noch nach ihrer Karriere mit sagen wir einmal 35 Jahren arbeiten gehen. Viele machen das sogar, manche als Trainer, als Experte oder sonstwas. Ich würde eher sagen, dass es rund 15 Jahre sind, in denen sie aufgrund ihrer fußballerischen Fähigkeiten wesentlich mehr verdienen dürfen als ein "normaler" Angestellter.

Dass sie nicht für den Arbeitsmarkt ausgebildet sind, kann entweder vorher geändert oder später nachgeholt werden. Ich versteh die ganzen Diskussionen immer nicht, wenn deren Lebensarbeitszeit mit 35 plötzlich enden soll...

Wasser predigen und Wein saufen

DemGünterseinFrisör @, Dienstag, 02.08.2016, 12:47 (vor 1950 Tagen) @ ram1966

Dass sie nicht für den Arbeitsmarkt ausgebildet sind, kann entweder vorher geändert oder später nachgeholt werden. Ich versteh die ganzen Diskussionen immer nicht, wenn deren Lebensarbeitszeit mit 35 plötzlich enden soll...

ich auch nicht, sind auch einfach quatsch. Selbst ein mittelmässiger Zweitligaspieler hat genug Möglichkeiten, soviel Geld zur Seite zu legen, dass er einen bequemen und guten beruflichen Re-Start hinlegen kann. Ob er studiert, sich selbsständig macht, was lernt - es gibt genug Menschen, die das auch mit 35 hinbekommen ohne ein weiches finanzielles Polster...

Für mich ist das schlicht eine schlechte Rechtfertigung für die absurden Gehälter

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

Komanda, Dienstag, 02.08.2016, 10:43 (vor 1950 Tagen) @ hanno29

Irgendwie verstehe ich Kevins Logik nicht ...

Und ganz ehrlich, die Summen die er verdient, sind für die meisten Menschen auch krank. Was für eine Heuchelei.

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

FourrierTrans @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 10:45 (vor 1950 Tagen) @ Komanda

Irgendwie verstehe ich Kevins Logik nicht ...

Und ganz ehrlich, die Summen die er verdient, sind für die meisten Menschen auch krank. Was für eine Heuchelei.

Die Logik dahinter ist schon nachvollziehbar. Die Gehälter der Branche sind abartig, während (worauf Kevin Bezug nimmt) das Ruhrgebiet gesellschaftlich und wirtschaftlich immer mehr abdriftet. Die Arbeitslosenquote in Dortmund beispielsweise spricht Bände. Es ist schon abstrus, wenn man überlegt, was 11 Leute auf' Rasen des Westfalenstadions verdienen und wie sich die Stadt drumherum entwickelt.
Problematisch ist nur, dass Kevin auch ein Nutznießer dieses Systems ist.

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

alexey83, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 11:47 (vor 1950 Tagen) @ FourrierTrans

Die Logik dahinter ist schon nachvollziehbar. Die Gehälter der Branche sind abartig, während (worauf Kevin Bezug nimmt) das Ruhrgebiet gesellschaftlich und wirtschaftlich immer mehr abdriftet. Die Arbeitslosenquote in Dortmund beispielsweise spricht Bände. Es ist schon abstrus, wenn man überlegt, was 11 Leute auf' Rasen des Westfalenstadions verdienen und wie sich die Stadt drumherum entwickelt.
Problematisch ist nur, dass Kevin auch ein Nutznießer dieses Systems ist.

Es geht ja nicht nur um die Gehälter.

Wenn man überlegt, dass in dieser Saison 90 MIo für Higuan (oder so) und 120 für Pogba ausgegeben werden, ist es nicht mehr normal.

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 13:59 (vor 1950 Tagen) @ alexey83

Die Logik dahinter ist schon nachvollziehbar. Die Gehälter der Branche sind abartig, während (worauf Kevin Bezug nimmt) das Ruhrgebiet gesellschaftlich und wirtschaftlich immer mehr abdriftet. Die Arbeitslosenquote in Dortmund beispielsweise spricht Bände. Es ist schon abstrus, wenn man überlegt, was 11 Leute auf' Rasen des Westfalenstadions verdienen und wie sich die Stadt drumherum entwickelt.
Problematisch ist nur, dass Kevin auch ein Nutznießer dieses Systems ist.


Es geht ja nicht nur um die Gehälter.

Wenn man überlegt, dass in dieser Saison 90 MIo für Higuan (oder so) und 120 für Pogba ausgegeben werden, ist es nicht mehr normal.

Das ist ja in der Tat so und es wird dem ganzen mit Sicherheit ein Ende gesetzt werden müssen, weil diese Blase sonst irgendwann implodiert - aber dass Großkreutz Gegenwind erntet, wenn er die immer höheren Geldbeträge im Fußball anprangert, nachdem er nicht nur jahrelang davon profitiert, sondern mit seiner #Isso-Kollektion selber aktiv versucht hat, aus dem ganzen Zirkus persönlich Kapital zu schlagen, dann ist das jetzt nicht so ganz überraschend.

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

FourrierTrans, Dienstag, 02.08.2016, 15:06 (vor 1950 Tagen) @ Sascha

Und ich dachte immer so ein Modescheiß sei ein ganz bodenständiges Geschenk für die Arbeiterjugend vom Instagramgewerkschaftsführer?

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

Komanda, Dienstag, 02.08.2016, 10:52 (vor 1950 Tagen) @ FourrierTrans

Die Logik dahinter ist schon nachvollziehbar. Die Gehälter der Branche sind abartig, während (worauf Kevin Bezug nimmt) das Ruhrgebiet gesellschaftlich und wirtschaftlich immer mehr abdriftet. Die Arbeitslosenquote in Dortmund beispielsweise spricht Bände. Es ist schon abstrus, wenn man überlegt, was 11 Leute auf' Rasen des Westfalenstadions verdienen und wie sich die Stadt drumherum entwickelt.
Problematisch ist nur, dass Kevin auch ein Nutznießer dieses Systems ist.

Da liegt mein Problem. Ist natürlich einfach, nachdem man sich schön die Taschen vollgemacht hat, rum zu moppern. Klar mag ihm auch was daran liegen, dass es den einfachen Leuten wieder besser geht (mehr Arbeit etc.) aber ich vermute geringere Summen im Fußball ändern daran eher nichts.

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

FourrierTrans @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 11:03 (vor 1950 Tagen) @ Komanda

Die Logik dahinter ist schon nachvollziehbar. Die Gehälter der Branche sind abartig, während (worauf Kevin Bezug nimmt) das Ruhrgebiet gesellschaftlich und wirtschaftlich immer mehr abdriftet. Die Arbeitslosenquote in Dortmund beispielsweise spricht Bände. Es ist schon abstrus, wenn man überlegt, was 11 Leute auf' Rasen des Westfalenstadions verdienen und wie sich die Stadt drumherum entwickelt.
Problematisch ist nur, dass Kevin auch ein Nutznießer dieses Systems ist.


Da liegt mein Problem. Ist natürlich einfach, nachdem man sich schön die Taschen vollgemacht hat, rum zu moppern. Klar mag ihm auch was daran liegen, dass es den einfachen Leuten wieder besser geht (mehr Arbeit etc.) aber ich vermute geringere Summen im Fußball ändern daran eher nichts.

Ja. Ich denke, er hat in einigen Punkten, speziell auch in Richtung BVB, nicht unbedingt unrecht.
Wenn ich mich recht erinnere, hatte der BVB nach dem HSV und den Lilien die im Grundpreis teuersten Steher-DK's der Liga (in der kommenden, oder der vergangenen Saison. Bin mir nicht sicher). Klar, es dreht sich da um 20-30 € im Vergleich zu den Bayern oder den Blauen, dennoch hätte man hier durchaus als Verein auf die Situation in und um Dortmund eingehen können. Und sei es nur "symbolisch". Muss man natürlich aber auch nicht.
Oder das man im Jahr X sagt: "Sorry Leute, wir spielen ja jetzt schon etwas länger CL, wir erhöhen daher mal die DK-Preise", man im Jahr Y darauf dann "nur" Euro League spielt, man aber, entgegen dieser Logik, trotzdem mal wieder vor hatte, die Preis dick zu erhöhen.
Naja wie gesagt, das sind Dinge, da habe ich aufgehört mich drüber aufzuregen oder gegen zu "wettern". Zwecklos.
Aber wie du schon sagst: Kevin ist durch dieses System reich geworden. Es wäre einfach besser, er würde sich seinen Teil dazu denken.

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

Dirk63 @, Holzwickede, Dienstag, 02.08.2016, 12:17 (vor 1950 Tagen) @ FourrierTrans

Wenn ich mich recht erinnere, hatte der BVB nach dem HSV und den Lilien die im Grundpreis teuersten Steher-DK's der Liga (in der kommenden, oder der vergangenen Saison. Bin mir nicht sicher). Klar, es dreht sich da um 20-30 € im Vergleich zu den Bayern oder den Blauen, dennoch hätte man hier durchaus als Verein auf die Situation in und um Dortmund eingehen können. Und sei es nur "symbolisch". Muss man natürlich aber auch nicht.

Wobei wir aber 10.000 Plätze mehr zu diesen günstigen Konditionen im Angebot haben, als jeder andere Verein.

Gruß

Dirk

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 02.08.2016, 10:48 (vor 1950 Tagen) @ FourrierTrans

Der BvB spült aber von jahr zu Jahr Geld in die Kasse der Stadt, ist Arbeitgeber von vielen Menschen - auch die Spieler kaufen/mieten Häuser geben Geld aus, zahlen Steuern etc... Somit profitiert wiederum die Gesellschaft.
Je mehr Geld im Umlauf, desto mehr wird ausgegeben..

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

ok_kr @, Dienstag, 02.08.2016, 11:27 (vor 1950 Tagen) @ hanno29

Wenn die Reichen ihr Geld verprassen dann hat auch das Volk was davon ----- oh man ^^

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

tzuio09 @, Dienstag, 02.08.2016, 11:32 (vor 1950 Tagen) @ ok_kr

Ich hoffe der Satz ist ironisch gemeint,

Ansonsten hoffe ich stark, dass Du durchaus den Sinn dahinter erkennst. Natürlich macht es für die Gesellschaft, die Politik und die Wirtschaft einen Unterschied, ob der BVB 100 oder 350 Mio € umsetzt.

Du kannst das ja mal herunterskalieren und eine Kneipe im Kreuzviertel fragen, was für die auch nur ein Spiel mehr im Jahr ausmacht. Oder was es für die Bars am Alten Markt ausmacht, ob Borussia in der CL/EL gegen Wolfsberg oder Tottenham spielt...

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 02.08.2016, 12:22 (vor 1950 Tagen) @ tzuio09

Manche verstehen das halt nicht, dass muss man auch akzeptieren

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

Shizzo @, Dienstag, 02.08.2016, 10:44 (vor 1950 Tagen) @ Komanda

Dem werden sicher auch viele Worte von seinen "Ultra Kumpels" in den Mund gelegt.

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

Taly @, Essen, Mittwoch, 03.08.2016, 09:47 (vor 1949 Tagen) @ Shizzo

Dem werden sicher auch viele Worte von seinen "Ultra Kumpels" in den Mund gelegt.

und letztlich hat ihn dass genau dahin gebracht wo er jetzt ist.
Kevin handelt oft ohne Hirn und Verstand..er sieht immer noch wie ein kleiner Junge aus, dem man die Brause weggenommen hat. Trotzig, die Hände zu Fäusten geballt, wissend dass er im Unrecht ist. Er ist Zeit seines Lebens immer auf Verteidigung aus und ist nie erwachsen geworden.

Kevins Antowort bzgl. seiner "Stichelei" gegen den BvB

Weeman @, Hinterm Knauber, Dienstag, 02.08.2016, 10:54 (vor 1950 Tagen) @ Shizzo

Steile These.

Weil der BVB Blaszczykowski verkauft - Großkreutz wirft Dortmund Kommerz vor

Ulrich @, Dienstag, 02.08.2016, 10:21 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

http://www.focus.de/sport/fussball/blaszczykowski-verlaesst-den-bvb-laeuft-es-mal-nicht-gibt-es-keine-zweite-chance-grosskreutz-aetzt-gegen-ex-verein_id_5783...

Da sitzt Kevin meiner Meinung nach auf einem recht hohen Ross. Dass er nicht mehr für den BVB spielt hat in meinen Augen in erster Linie damit zu tun dass er nach der WM 2014 nicht mehr die Leistung gebracht hat die man von ihm erwarten durfte. Ich weiß nicht ob ihm der Titel zu Kopf gestiegen war, ob es an der fehlenden Regenerationspause im Sommer oder an einer Mischung aus beidem lag, auf dem Platz war er weit von dem entfernt was er in den Jahren davor gezeigt hatte.

Bei Kuba war es der Kreuzbandriss der einen Wendepunkt in seiner Karriere darstellte. Nach dieser schweren Verletzung war er lange ein Schatten seiner selbst, weder beim BVB noch in Italien konnte er wirklich überzeugen. Erst bei der EM sah man wieder so etwas wie den "alten" Kuba.

Ich weiß auch nicht ob der Wechsel nach Wolfsburg alleine vom BVB initiiert wurde oder ob nicht Kuba selbst dort die größere Chance auf Spielpraxis gesehen hat. In Dortmund wäre seine Rolle wohl bestenfalls die des Einwechselspielers gewesen.

Weil der BVB Blaszczykowski verkauft - Großkreutz wirft Dortmund Kommerz vor

dnb @, Freiburg, Dienstag, 02.08.2016, 10:58 (vor 1950 Tagen) @ Ulrich

auch die Leihe letztes Jahr war ja scheinbar ein ausdrücklicher Wunsch seinerseits, um die EM-Chancen zu wahren.

Kevin nervt!

Sarah83 @, Frechen, Dienstag, 02.08.2016, 10:17 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

Keine zweite Chance? Hat er unsere Versöhnung mit Mario verpasst? Und auch Mats, Micky oder Ilkay würden sicher wieder von uns aufgenommen, falls es in München oder Manchester nicht so läuft. Das kann man Achim nun wirklich nicht vorhalten!

Kevin nervt!

FourrierTrans @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 10:34 (vor 1950 Tagen) @ Sarah83

Keine zweite Chance? Hat er unsere Versöhnung mit Mario verpasst? Und auch Mats, Micky oder Ilkay würden sicher wieder von uns aufgenommen, falls es in München oder Manchester nicht so läuft. Das kann man Achim nun wirklich nicht vorhalten!

Das stimmt! Er hat eine soziale Ader für gestrandete Fußballprofis in prekären Lebenslagen.
Hoffen wir, dass das Reunion in dieser Saison auch ganz gut läuft, bei der Brisanz. Der Mario kam zwar gestern mit Kampffrisur an die RUB, wie man hörte aber wohl in einem, sagen wir mal, nicht austrainiertem Zustand. :)

Kevin nervt!

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 02.08.2016, 10:36 (vor 1950 Tagen) @ FourrierTrans

Keine zweite Chance? Hat er unsere Versöhnung mit Mario verpasst? Und auch Mats, Micky oder Ilkay würden sicher wieder von uns aufgenommen, falls es in München oder Manchester nicht so läuft. Das kann man Achim nun wirklich nicht vorhalten!


Das stimmt! Er hat eine soziale Ader für gestrandete Fußballprofis in prekären Lebenslagen.
Hoffen wir, dass das Reunion in dieser Saison auch ganz gut läuft, bei der Brisanz. Der Mario kam zwar gestern mit Kampffrisur an die RUB, wie man hörte aber wohl in einem, sagen wir mal, nicht austrainiertem Zustand. :)

Das wird sich schnell ändern - harte Wochen stehen bevor

Kevin nervt!

Sarah83, Dienstag, 02.08.2016, 10:21 (vor 1950 Tagen) @ Sarah83

Keine zweite Chance? Hat er unsere Versöhnung mit Mario verpasst? Und auch Mats, Micky oder Ilkay würden sicher wieder von uns aufgenommen, falls es in München oder Manchester nicht so läuft. Das kann man Achim nun wirklich nicht vorhalten!

Samma. Achim, Max...von wem schreibst Du hier ständig?

Kevin nervt!

Flankengott ⌂ @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 10:25 (vor 1950 Tagen) @ nickeltiegel

Sarah is so dicke mit Watzke...sie darf Onkel Achim zu ihm sagen ;-)

Kevin nervt!

Sarah83 @, Frechen, Dienstag, 02.08.2016, 10:25 (vor 1950 Tagen) @ nickeltiegel

Samma. Achim, Max...von wem schreibst Du hier ständig?

Von unserem Geschäftsleiter, Hans-Joachim, kurz: Achim. Ich interessiere mich auch ein bisschen für die Businessseite, nicht nur für den Rasensport. ;-)

Kevin nervt!

fredisgetränkekiste @, dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 14:22 (vor 1950 Tagen) @ Sarah83

Manche sagen auch Hans oder Yo-man zu Watzke.

Kevin nervt!

FourrierTrans @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 14:25 (vor 1950 Tagen) @ fredisgetränkekiste

Manche sagen auch Hans oder Yo-man zu Watzke.

"Aki" soll auch im Umlauf sein.

Kevin nervt!

fredisgetränkekiste @, dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 14:46 (vor 1950 Tagen) @ FourrierTrans

Jetz ma ganz ehrlich, möchtest Du gerne Aki genannt werden?
Der Spitzname hört sich doch an wie " Geh ma anne Bude Bier holen"

Kevin nervt!

FourrierTrans @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 14:52 (vor 1950 Tagen) @ fredisgetränkekiste

Jetz ma ganz ehrlich, möchtest Du gerne Aki genannt werden?
Der Spitzname hört sich doch an wie " Geh ma anne Bude Bier holen"

Aber ich glaube, der BVB nutzt diesen Spitznamen hier und da ganz offiziell ^^
Aki wäre nen ganz netter Hundename, finde ich.

Kevin nervt!

fredisgetränkekiste @, dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 16:47 (vor 1950 Tagen) @ FourrierTrans

Jetz ma ganz ehrlich, möchtest Du gerne Aki genannt werden?
Der Spitzname hört sich doch an wie " Geh ma anne Bude Bier holen"


Aber ich glaube, der BVB nutzt diesen Spitznamen hier und da ganz offiziell ^^
Aki wäre nen ganz netter Hundename, finde ich.

Jetzt hab ichs, der BVB sacht Aki zu Achim, weila damit seine Bodenständigkeit, von wegen " anne Bude" zum Ausdruck bringen will.
Ganz schön schlau die Kommunikationsabteilung.
Was die Hunde angeht, so wird mein nächster "Adi" mit Kosenamen gerufen

Kevin nervt!

Pete H. @, Dienstag, 02.08.2016, 16:51 (vor 1950 Tagen) @ fredisgetränkekiste

Aki wäre nen ganz netter Hundename, finde ich.

Jetzt hab ichs, der BVB sacht Aki zu Achim, weila damit seine Bodenständigkeit, von wegen " anne Bude" zum Ausdruck bringen will.
Ganz schön schlau die Kommunikationsabteilung.
Was die Hunde angeht, so wird mein nächster "Adi" mit Kosenamen gerufen

Somit der perfekte Weg (s)eine eigene braune Bodenständigkeit zum Ausdruck zu bringen ;)

Kevin nervt!

fredisgetränkekiste @, dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 17:13 (vor 1950 Tagen) @ Pete H.

Von braunem Hund war nicht die Rede, und ich schwör, daß mein Dogi nicht nach Adolf Dassler benannt wird.
Aber du hast wahrscheinlich Recht, der Name "Adolf" kommt beim Mitbürger nicht so gut an.

Kevin nervt!

Sarah83, Dienstag, 02.08.2016, 11:22 (vor 1950 Tagen) @ Sarah83

Samma. Achim, Max...von wem schreibst Du hier ständig?


Von unserem Geschäftsleiter, Hans-Joachim, kurz: Achim. Ich interessiere mich auch ein bisschen für die Businessseite, nicht nur für den Rasensport. ;-)

Ah okay. Mea culpa. Ich liebe diesen Account!

Kevin nervt!

DemGünterseinFrisör @, Dienstag, 02.08.2016, 12:52 (vor 1950 Tagen) @ nickeltiegel

Samma. Achim, Max...von wem schreibst Du hier ständig?


Von unserem Geschäftsleiter, Hans-Joachim, kurz: Achim. Ich interessiere mich auch ein bisschen für die Businessseite, nicht nur für den Rasensport. ;-)


Ah okay. Mea culpa. Ich liebe diesen Account!

tatsächlich großer Humor, den die Sandra hier bietet!

Kevin nervt!

DemGünterseinFrisör, Dienstag, 02.08.2016, 13:01 (vor 1950 Tagen) @ DemGünterseinFrisör

Samma. Achim, Max...von wem schreibst Du hier ständig?


Von unserem Geschäftsleiter, Hans-Joachim, kurz: Achim. Ich interessiere mich auch ein bisschen für die Businessseite, nicht nur für den Rasensport. ;-)


Ah okay. Mea culpa. Ich liebe diesen Account!


tatsächlich großer Humor, den die Sandra hier bietet!

:)

Kevin nervt!

Balin @, Dienstag, 02.08.2016, 11:09 (vor 1950 Tagen) @ Sarah83

Boah, das ist mir peinlich. Ich hab den jahrelang Aki genannt. Hoffentlich hat das hier keiner gelesen, wenn ich ihn so genannt hab.

Kevin nervt!

pactum Trotmundense, Syburg, Dienstag, 02.08.2016, 11:05 (vor 1950 Tagen) @ Sarah83

Samma. Achim, Max...von wem schreibst Du hier ständig?


Von unserem Geschäftsleiter, Hans-Joachim, kurz: Achim. Ich interessiere mich auch ein bisschen für die Businessseite, nicht nur für den Rasensport. ;-)

Weiß Aki, dass man ihn Achim nennt?

Kevin nervt!

Sarah83, Dienstag, 02.08.2016, 10:20 (vor 1950 Tagen) @ Sarah83

Da spricht auch jedes Mal sehr sehr viel Leid aus Kevins Posts, dass er es selbst eben nicht mehr gepackt hat. In Dortmund bekommt fast jeder seine Chancen, auch Kevin hatte immer wieder welche. Sowas jetzt dem Verein vorzuwerfen ist einfach schlechter Stil und bestärkt mich in dem Glauben, dass Kevin einfach nie erwachsen wird uns aus keiner seiner bisherigen Situationen etwas gelernt hat.

Weil der BVB Blaszczykowski verkauft - Großkreutz wirft Dortmund Kommerz vor

Talentförderer @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 10:16 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

Zumal er nicht ganz recht hat. Dankbarkeit von den Fans? ;) Das ist auch lange vorbei. Da gibt es dies ja ehr noch vom Verein, als von den Fans. Anders kann man sich das Gepolter oft auch nicht erklären, wenn Trainer und Vereine länger an verdienten Spielern festhalten und dafür von den Fans hämische Kommentare ernten, die Spieler bei schlechten Leistungen meist als erste vom Hof jagen wollen.
Aber diese Szenarien hatten wir ja oft genug. Wenn Spieler mal von sich aus weg wollen sind sie sofort unten durch. ;)

Weil der BVB Blaszczykowski verkauft - Großkreutz wirft Dortmund Kommerz vor

Schnippelbohne @, Bauernland, Dienstag, 02.08.2016, 10:20 (vor 1950 Tagen) @ Talentförderer

Klopp hat das mal sehr nüchtern beschrieben: Solange ein Spieler in den Augen der Fans Leistung bringt und beliebt ist, soll er am liebsten noch 20 Jahre bleiben und nicht wagen, über einen Wechsel nachzudenken; sobald aber Unzufriedenheit einkehrt, soll er dann am besten gleich morgen die Koffer packen.
Kurz: Die Meinung der Fans kann und darf kein Maßstab sein für die sportliche Planung.

Weil der BVB Blaszczykowski verkauft - Großkreutz wirft Dortmund Kommerz vor

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 10:23 (vor 1950 Tagen) @ Schnippelbohne

Klopp hat das mal sehr nüchtern beschrieben: Solange ein Spieler in den Augen der Fans Leistung bringt und beliebt ist, soll er am liebsten noch 20 Jahre bleiben und nicht wagen, über einen Wechsel nachzudenken; sobald aber Unzufriedenheit einkehrt, soll er dann am besten gleich morgen die Koffer packen.
Kurz: Die Meinung der Fans kann und darf kein Maßstab sein für die sportliche Planung.

Ich frage mich allerdings, wo da der Unterschied ist. Welcher Trainer möchte denn einen Spieler, der Leistung bringt, nicht gerne behalten? Und welcher Trainer denkt bei anhaltend schwachen Leistungen nicht auch darüber nach, ihn zu ersetzen.

Meistens sind sich da öffentliche Meinung und die des Trainers ziemlich ähnlich.

Weil der BVB Blaszczykowski verkauft - Großkreutz wirft Dortmund Kommerz vor

bobschulz @, MS, Dienstag, 02.08.2016, 10:31 (vor 1950 Tagen) @ Sascha

Klopp hat das mal sehr nüchtern beschrieben: Solange ein Spieler in den Augen der Fans Leistung bringt und beliebt ist, soll er am liebsten noch 20 Jahre bleiben und nicht wagen, über einen Wechsel nachzudenken; sobald aber Unzufriedenheit einkehrt, soll er dann am besten gleich morgen die Koffer packen.
Kurz: Die Meinung der Fans kann und darf kein Maßstab sein für die sportliche Planung.


Ich frage mich allerdings, wo da der Unterschied ist. Welcher Trainer möchte denn einen Spieler, der Leistung bringt, nicht gerne behalten? Und welcher Trainer denkt bei anhaltend schwachen Leistungen nicht auch darüber nach, ihn zu ersetzen.

Meistens sind sich da öffentliche Meinung und die des Trainers ziemlich ähnlich.

Willst Du etwa uns Fan-Experten die Kompetenz absprechen!?!
Glaube was damit ausgedrückt werden sollte war: Fans können auch LÄNGER vergangene Verdienste würdigen, während Trainer Tages- / Wochen- / Saison aktuell entscheiden muessen.
Das ist mMn der große Unterschied. das verklaerende rückwärts gewandte des Fanseins darf der Trainer halt nicht in seiner Betrachtung haben, da er für aktuellen Erfolg zuständig ist.

Weil der BVB Blaszczykowski verkauft - Großkreutz wirft Dortmund Kommerz vor

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 10:39 (vor 1950 Tagen) @ bobschulz

Klopp hat das mal sehr nüchtern beschrieben: Solange ein Spieler in den Augen der Fans Leistung bringt und beliebt ist, soll er am liebsten noch 20 Jahre bleiben und nicht wagen, über einen Wechsel nachzudenken; sobald aber Unzufriedenheit einkehrt, soll er dann am besten gleich morgen die Koffer packen.
Kurz: Die Meinung der Fans kann und darf kein Maßstab sein für die sportliche Planung.


Ich frage mich allerdings, wo da der Unterschied ist. Welcher Trainer möchte denn einen Spieler, der Leistung bringt, nicht gerne behalten? Und welcher Trainer denkt bei anhaltend schwachen Leistungen nicht auch darüber nach, ihn zu ersetzen.

Meistens sind sich da öffentliche Meinung und die des Trainers ziemlich ähnlich.


Willst Du etwa uns Fan-Experten die Kompetenz absprechen!?!
Glaube was damit ausgedrückt werden sollte war: Fans können auch LÄNGER vergangene Verdienste würdigen, während Trainer Tages- / Wochen- / Saison aktuell entscheiden muessen.
Das ist mMn der große Unterschied. das verklaerende rückwärts gewandte des Fanseins darf der Trainer halt nicht in seiner Betrachtung haben, da er für aktuellen Erfolg zuständig ist.

Das gilt aber dann auch eben nur so lange der Trainer erfolgreich ist. Gerät er unter Beschuss, kann so ein Fanliebling und ein gutes Verhältnis zu ihm für den Trainer auch nützlich sein.

Weil der BVB Blaszczykowski verkauft - Großkreutz wirft Dortmund Kommerz vor

bobschulz @, MS, Dienstag, 02.08.2016, 11:39 (vor 1950 Tagen) @ Sascha

Klopp hat das mal sehr nüchtern beschrieben: Solange ein Spieler in den Augen der Fans Leistung bringt und beliebt ist, soll er am liebsten noch 20 Jahre bleiben und nicht wagen, über einen Wechsel nachzudenken; sobald aber Unzufriedenheit einkehrt, soll er dann am besten gleich morgen die Koffer packen.
Kurz: Die Meinung der Fans kann und darf kein Maßstab sein für die sportliche Planung.


Ich frage mich allerdings, wo da der Unterschied ist. Welcher Trainer möchte denn einen Spieler, der Leistung bringt, nicht gerne behalten? Und welcher Trainer denkt bei anhaltend schwachen Leistungen nicht auch darüber nach, ihn zu ersetzen.

Meistens sind sich da öffentliche Meinung und die des Trainers ziemlich ähnlich.


Willst Du etwa uns Fan-Experten die Kompetenz absprechen!?!
Glaube was damit ausgedrückt werden sollte war: Fans können auch LÄNGER vergangene Verdienste würdigen, während Trainer Tages- / Wochen- / Saison aktuell entscheiden muessen.
Das ist mMn der große Unterschied. das verklaerende rückwärts gewandte des Fanseins darf der Trainer halt nicht in seiner Betrachtung haben, da er für aktuellen Erfolg zuständig ist.


Das gilt aber dann auch eben nur so lange der Trainer erfolgreich ist. Gerät er unter Beschuss, kann so ein Fanliebling und ein gutes Verhältnis zu ihm für den Trainer auch nützlich sein.

Klar, aber trotzdem geht der Trainer natürlich zuerst auf Erfolg + dann auf " Massenkompatibilität ". Denn unter Beschuss geraten Trainer doch - fast ausschließlich,wenn die guten Ergebnisse fehlen.
Wenn der Fanliebling genau so viel Erfolg verspricht wie der weniger beliebte Spieler ist es nur menschlich, den Fanliebling zu bringen.

Weil der BVB Blaszczykowski verkauft - Großkreutz wirft Dortmund Kommerz vor

Schnippelbohne @, Bauernland, Dienstag, 02.08.2016, 10:26 (vor 1950 Tagen) @ Sascha

Klopp hat das mal sehr nüchtern beschrieben: Solange ein Spieler in den Augen der Fans Leistung bringt und beliebt ist, soll er am liebsten noch 20 Jahre bleiben und nicht wagen, über einen Wechsel nachzudenken; sobald aber Unzufriedenheit einkehrt, soll er dann am besten gleich morgen die Koffer packen.
Kurz: Die Meinung der Fans kann und darf kein Maßstab sein für die sportliche Planung.


Ich frage mich allerdings, wo da der Unterschied ist. Welcher Trainer möchte denn einen Spieler, der Leistung bringt, nicht gerne behalten? Und welcher Trainer denkt bei anhaltend schwachen Leistungen nicht auch darüber nach, ihn zu ersetzen.

Meistens sind sich da öffentliche Meinung und die des Trainers ziemlich ähnlich.

Ich glaube, er wollte auch sagen, dass er das Trainer das einfach weit weniger emotional sieht als die Fans, die schnell Verrat am Verein unterstellen, wenn ein Spieler mit einem wechsel liebäugelt. Es ging auf jener PK, auf der er das gesagt hat, um irgendein Wechselgerücht, das für Aufruhr sorgte. Seine Botschaft war sinngemäß "So ist das Geschäft" und er als Trainer kann und muss auch mit unerwünschten Abgängen leben.

Ich mag den Kevin...

Caroban, Dienstag, 02.08.2016, 10:16 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

...aber hier kann ich ihn nicht verstehen. Hätten wir ihn und Kuba behalten, dann wären beide in der letzten Saison vermutlich die meiste Zeit auf der Tribüne gesessen.
Wenn der Trainer nicht mehr mit Spielern plant, dann muss man das einfach akzeptieren und das hat dann auch nichts mit Kommerz zu tun.
Ich wünsche sowohl Kuba als auch Kevin bei Ihren "neuen" Clubs von Herzen alles Gute.
Es ist doch prinzipiell schöner, wenn man bei einem Verein ist, bei dem man spielt und gebraucht wird.

Weil der BVB Blaszczykowski verkauft - Großkreutz wirft Dortmund Kommerz vor

TicTac @, Stuttgart, Dienstag, 02.08.2016, 10:12 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

Kevins Sticheleien gegen den BVB nerven einfach nur noch. Ein beleidigtes Baby. Er sollte sich mal fragen, was ein fairerer Umgang mit verdienten Spielern wie ihm, Kuba und Neven gewesen wäre. Sie eine Saison auf der Tribüne sitzen zu lassen, da der Trainer nicht mit ihnen plant, aber dann sind sie ja wenigstens noch da, oder ihnen die Chance zu geben, woanders weiter Fussball zu spielen. Selbst wenn sie nicht verkauft worden wären, hätten sie hier keine Zukunft gehabt. Höchstens in der 1.Pokalrunde. Aber das scheint Kevin nicht in seinen Kopf zu bekommen.

Weil der BVB Blaszczykowski verkauft - Großkreutz wirft Dortmund Kommerz vor

TicTac, Dienstag, 02.08.2016, 10:20 (vor 1950 Tagen) @ TicTac

Kevins Sticheleien gegen den BVB nerven einfach nur noch. Ein beleidigtes Baby. Er sollte sich mal fragen, was ein fairerer Umgang mit verdienten Spielern wie ihm, Kuba und Neven gewesen wäre. Sie eine Saison auf der Tribüne sitzen zu lassen, da der Trainer nicht mit ihnen plant, aber dann sind sie ja wenigstens noch da, oder ihnen die Chance zu geben, woanders weiter Fussball zu spielen. Selbst wenn sie nicht verkauft worden wären, hätten sie hier keine Zukunft gehabt. Höchstens in der 1.Pokalrunde. Aber das scheint Kevin nicht in seinen Kopf zu bekommen.

Aber ist der Punkt nicht eher, dass er (Kevin) vielleicht das Gefühl hat, dass zB Kuba und er gar keine faire Chance bekommen haben, zu beweisen, dass man sie durchaus in ihren Planungen hätte berücksichtigen können/dürfen? Für Park war Platz, für Kevin nicht!? Für Leitner war Platz, für Kuba nicht!? Könnte es nicht sein, dass man ihnen nicht genau erklärt hat, WIESO sie keine Rolle in den Planungen spielen?!

Weil der BVB Blaszczykowski verkauft - Großkreutz wirft Dortmund Kommerz vor

jniklast, Langenhagen, Dienstag, 02.08.2016, 10:24 (vor 1950 Tagen) @ nickeltiegel

Für Leitner war kein Platz, er hat nur seinen Vertrag ausgemessen und über die zweite Mannschaft die Chance genutzt die durch die Abgänge von Hofmann und Januzaj enstanden ist. Ähnliches hätte Großkreutz oder Kuba jetzt natürlich auch machen können, aber ich bin mir sicher dass sie bei der kurzfristigen Perspektive eben lieber spielen wollten.

Weil der BVB Blaszczykowski verkauft - Großkreutz wirft Dortmund Kommerz vor

naftnevE @, Eventfan, Dienstag, 02.08.2016, 10:19 (vor 1950 Tagen) @ TicTac

Lieber Kevin,

einfach mal die Schnauze halten. Sollen wir jetzt so lange mit demgleichen Kader antreten bis die Jungs in Rente gehen oder die Verträge auslaufen? Jeder Spieler hat ja trotzdem die Chance, Streit- und Wiesemäßig seinen Vertrag zu erfüllen. Dann eben in der Trainingsgruppe 2

Weil der BVB Blaszczykowski verkauft - Großkreutz wirft Dortmund Kommerz vor

hanno29 @, Berlin, Dienstag, 02.08.2016, 10:08 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

Der Instagram-Moralapostel darf natürlich nicht fehlen...

Kuba-Wechsel: Großkreutz wettert gegen den BVB

Norgu, Bergisches Land, Dienstag, 02.08.2016, 10:03 (vor 1950 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Kuba-Wechsel: Großkreutz wettert gegen den BVB

Komanda, Dienstag, 02.08.2016, 10:16 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

Den Tweet auch gerade bei Spox gesehen ...

Ich finde dadurch, dass man ihn jetzt günstig hat ziehen lassen, gibt man ihm doch ne reelle zweite Chance, oder sogar dritte? Wurde ja immerhin auch ausgeliehen. Und in seinem Alter noch mal auf der Außenbahn angreifen zu können ist doch super. Heist ja nicht, dass man seine Leistungen nicht zu schätzen weiß.

Und das es im Sport nur noch um Erfolg geht? Worum denn sonst? Kann man ja gleich den Spielbetrieb einstellen. Und ohne den Kommerz wäre der gute Kevin jetzt nicht dort, wo er eben ist.

Kuba-Wechsel: Großkreutz wettert gegen den BVB

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 10:08 (vor 1950 Tagen) @ Norgu

Wenn Kevin mal die Zeit, die er zum posten solcher Dinge aufbringt, dafür verwenden würde, sein bisher Geschriebenes zu reflektieren, wäre schon viel gewonnen. Ohne diesen "modernen Fußball" mit all seinen ekligen Summen wären seine Chancen, Millionär zu werden, auch deutlich kleiner gewesen.

Kuba-Wechsel: Großkreutz wettert gegen den BVB

Trainer09 @, Bochum, Dienstag, 02.08.2016, 10:13 (vor 1950 Tagen) @ Sascha

Wenn Kevin mal die Zeit, die er zum posten solcher Dinge aufbringt, dafür verwenden würde, sein bisher Geschriebenes zu reflektieren, wäre schon viel gewonnen. Ohne diesen "modernen Fußball" mit all seinen ekligen Summen wären seine Chancen, Millionär zu werden, auch deutlich kleiner gewesen.

Ne ne, da ziehst du die Grenze falsch. 20 Mio. über die Karriere verteilt sind absolut noch im Rahmen, wohingegen die ganze Sache ab 30 Mio. dann auch wirklich eklig wird. Von der Logik her!

Profis - Castro im Interview

Sascha @, Dortmund, Dienstag, 02.08.2016, 07:26 (vor 1950 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

bei den Ruhrnachrichten.

Bezeichnend!

Kelbassa, Düsseldorf, Dienstag, 02.08.2016, 20:19 (vor 1950 Tagen) @ Sascha

Bezeichnend, dass die positiven Nachrichten hier weniger gesprochen wird als über die Auslassungen eines ehemaligen Spielers!

Profis - Castro im Interview

Ulrich @, Dienstag, 02.08.2016, 10:26 (vor 1950 Tagen) @ Sascha

Das Interview liest sich sehr gut. In meinen Augen ist es durchaus wichtig neben all den jungen Spielern auch erfahrene und von ihrer Persönlichkeit her auch erwachsene Leute auf dem Rasen zu haben.

Profis - Castro im Interview

Herami @, Ruhrgebiet, Dienstag, 02.08.2016, 08:55 (vor 1950 Tagen) @ Sascha

Sehr symphatisches Interview. Ich denke und hoffe das wir diese Saison viel Freude an ihn haben werden! :)

858157 Einträge in 9619 Threads, 13093 registrierte Benutzer, 513 Benutzer online (72 registrierte, 441 Gäste) Forumszeit: 04.12.2021, 12:16
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln