Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Wie wäre es mit einer kollektiven Pressesperre? (BVB)

Donngal @, Donnerstag, 16. Februar 2017, 14:50 (vor 66 Tagen) @ JCDenton

Anstatt die treuen Fans sollte die undifferenzierte Presse mal für den Rest der Saison ausgesperrt werden, die den Fans diese Sperre eingebrockt haben. Sollen die sich doch die Spiele über scheiß sky anschauen!
Aber keine ausgewählten Medien, sondern alle!
Vor allem die unkritische Berichterstattung über das Rattenball-Konstrukt ist eine Frechheit!


Ja, lasst uns handeln wie die Rechtspopulisten, das ist immer die beste Taktik! Die Parallelen sind erstaunlich. Wenn man das aus der Sichtweise analysiert ist es immer gut zu bedenken: Wir haben schlechte Presse. Lasst uns klüger sein als die Alternativ-Idioten. Lasst es uns nicht auf die Lügenpresse schieben und die aussperren. Lasst es uns ertragen wie Männer und uns merken: Viele Journalisten sind unfähig bei einigen Themen.


1. Differenzierte Meinungen gab es weder in unserem Fall noch bei der "Alternative". Ein Aufstand der anständigen (Medien) ist jetzt gefragt...

Doch denke ich schon, dass es die gab. In beiden Fällen. Es gibt nicht "die Medien" aber es gibt Trends und es wird viel abgeschrieben und so verstärken sich Trends von selber. "die Medien" haben auch schon die Piratenpartei hoch und wieder runtergeschrieben. Und irgendwie ist das auch gut so. Es ist nur frustrierend wenn Journalisten viele handwerkliche Fehler begehen. Vielleicht brauchen wir eine bessere Journalistenausbildung.

2. Es fällt auf, dass es eine konsensfähige Mainstreammeinung gibt, die von allen nur noch gebetsmühlenartig wiederholt wird.

Das Märchen glaube ich nicht. Das hat überhaupt nichts mit konsensfähigen Mainstreammeinungen zu tun. Natürlich gibt es eine Art Wertekonsens (Keine Gewalt, keine Menschen diskriminieren, kein Nazi sein). Über diesen Konsens bin ich aber auch mehr als froh.

3. Wenn den Medien die Fußball-Themen fehlen, verlieren diese Leser/Kunden und im Umkehrschluss Sponsoren. Bei der miserablen Berichterstattung habe ich kein Problem damit.

Was du meinst sind Werbekunden und keine Sponsoren. Aber auch daran glaube ich nicht. Und unliebsame Berichterstattung aussperren kann halt nie die Lösung sein. Man muss sich KLritik schon gefallen lassen, egal ob sie berechtigt ist oder nicht. Wenn sie unberechtigt ist, geht es darum möglichst souverän damit umzugehen. Ein Medienausschluss ist nie souverän.

Eintrag gesperrt
 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
129918 Einträge in 1562 Threads, 10963 angemeldete Benutzer, 672 Benutzer online (78 angemeldete, 594 Gäste) Forums-Zeit: 23.04.2017, 19:49
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum