Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Ist das ein Zweikampf zwischen DFB gegen Polizei? (BVB)

Fair Play @, NRW, Donnerstag, 16. Februar 2017, 08:56 (vor 66 Tagen) @ CHS

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, das die beiden einen Zweikampf machen, wer gibt die dümmsten Begründungen heraus. Zum Thema DFB ist von mir alles gesagt worden.

Nun also die Polizei NRW mit der Begründung, weil Fans kommen könnten, müssen wir absagen. Da frage ich mich, wo bleibt die Entschädigung der Polizei in Richtung RWO? Endlich kann man mal Umsatz machen, weil beim BVB auch Fans die zweite Mannschaft besuchen und die Polizei gibt als Begründung, dass man nicht genug Polizisten hat, weil es in Oberhausen noch eine Veranstaltung gibt und ggf. vielleicht, unter Umständen Gäste aus GE kommen können. Zum einen hat man doch gesehen, die Polizei kümmert sich doch nicht darum, wenn "Feinde" aufeinander treffen oder wie soll man den Einsatz der Polizei NRW beim letzten Bundesliga-Heimspiel in Dortmund verstehen? Und da am Samstag nahezu die Besucher eines Spiel in Wolfsburg, Ingolstadt oder Leverkusen nicht zum Spiel kommen, warum wird dann dort nicht die Polizei eingespart und nach Oberhausen geschickt?

Aber was rege ich mich darüber noch auf? Spätestens seit dem Derby vor ca. 3 Jahren weiss ich, wie beschränkt Einsatzleiter von der Polizei sind (Gibt es dafür jetzt eine Anzeige wegen Majestätsbeleidung?).

Wenn die beiden Parteien so weiter machen, muss ich noch wegen Schleudertrauma zum Arzt. Da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Armes Deutschland, armer deutscher Fußball, die Verdummung in Deutschland nimmt wohl weiter zu.

Ach ja, wo bleibt eigentlich der politische, gesellschaftliche oder mediale Aufschrei Deutschland nach den Vorkommnissen in Portugal. Ach stimmt, da war ja nicht ein großer Konzern dahinter, dem man bestimmte Körperteile pudern muss.

Kopfschüttelnd

CHS

Auf den Punkt gebracht. Man sollte das Länderspiel absagen, aus Gründen versteht sich. Der Druck wurde mit Sicherheit vom DFB ausgeübt, mindestens gab es einen Hinweis. Schließlich profitieren DFB und die Polizei von der Absage.

Seine eigenen Verbandsmitglieder zu sabotieren ist wirklich schäbig. Die Amateurvereine sind doch eher Ballast und werfen kaum etwas ab.

Eintrag gesperrt
 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
129749 Einträge in 1560 Threads, 10963 angemeldete Benutzer, 521 Benutzer online (54 angemeldete, 467 Gäste) Forums-Zeit: 23.04.2017, 14:00
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum